Was braut Ihr am WE?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5138
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Was braut Ihr am WE?

#1701

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 7. September 2018, 09:56

Wird mal wieder Zeit morgen ein Wit zu brauen. Ist schließlich schon 7 Tage her seit dem Letzten ... :puzz
Meine Wit-Erntehefe ist schon sowas von bissig, dass sie das Jungbier bei 16°C in 4 Tagen vollständig ausgärt ... :Bigsmile

Sonntag versuche ich mal einen Punk IPA Klon zu machen oder einen Weizendoppelbock für den Winter. Mal schauen wie die Würfel fallen ...
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5556
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

#1702

Beitrag von ggansde » Freitag 7. September 2018, 10:04

Moin,
habe kommende Woche Urlaub, daher braue ich drei Sude: Kürbis-Honig-Bier, belgisches Golden Strong Ale, Festmärzen.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 636
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Was braut Ihr am WE?

#1703

Beitrag von karlm » Freitag 21. September 2018, 21:52

Tja, wohl nicht am Wochenende, aber kommende Woche steht endlich mal wieder brauen an.

Zuerst ein Märzen, quasi passend zur Jahreszeit, wird auch als Winterbier herhalten müssen:

Ausschlag 40 l
Stammwürze 13 °P
8,4 kg Wiener
Kochen 60 Min
VWH 60 g Hallertauer Traditioin
Whirlpool 40 g Saphir
Eiweißrast 57 °C 10 min
Maltoserast 63 °C 45 min
Verzuckerung 72 °C 15 min
Abmaischen 78 °C
Hefe W34/70
Anstellen 8 °C
Vergären 10 °C
Gegen Ende wärmer werdend
Entweder grün geschlaucht ohne schlauchen im Unitank oder zwangskarbonisiert

Dann geht es weiter, ein Straffe Hendrik Wild Clon:
Ausschlag 30 l
Stammwürze 19,5 °P
4,3 kg Dingemans Pilsner
4,3 kg Dingemans Pale Ale
0,7 kg Rohrzucker hell Muscovado
Kochen 90 Min
11 g Magnum 70 min
22 g Northern Brewer 70 min
39 g Hersbrucker Spät 20 min
39 g Sawinjski Goldings 12 min
Maloserast 64 °C 60 min
Verzuckerung 70 °C 20 min
Hefe Wyeast #3787 Trappist High Gravity
Warm vergären, bei 26 °C
Wenn durch, dann Starter aus 4 Bodensätzen Straffe Hendrik Wild (Brettanomyces)
Da durch Brett etwas unvorhersehbar wegen der Karbonisierung vermute ich, dass es im KEG mit Spundventil karbonisiert wird

Rezepte zusammengestellt mit Hilfe von vielen Informationen aus dem Forum.

Wenn jemand noch Tipps zu den Rezepten hat, immer gerne her damit. Würde mich freuen. Gerne auch per PN oder in einem anderen Thema.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Kajo73
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 18:46
Wohnort: 59320 Ennigerloh

Re: Was braut Ihr am WE?

#1704

Beitrag von Kajo73 » Freitag 21. September 2018, 22:01

Brauen ist für Sonntag fest eingeplant.

Wenn meine Bestellung noch morgen ankommt, dann wirds ein Kölsch, ansonsten mach ich ein Weizen mit der Schneider-Hefe in mittlerweile 5. Führung.

Gruß
Kay
Nunc est bibendum :Drink

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1142
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Was braut Ihr am WE?

#1705

Beitrag von marsabba » Freitag 21. September 2018, 22:03

Grad am herunterkühlen bei mir ist ein Sud der hoffentlich bald wie das Proper Job IPA der englischen St. Austell Brewery schmecken wird.

Martin

Benutzeravatar
haefner
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 499
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 09:06
Wohnort: Württemberg

Re: Was braut Ihr am WE?

#1706

Beitrag von haefner » Samstag 22. September 2018, 06:57

Bei mir gibts heute zwei Sude. Mein erster, ein experimenteller dunkler Honigbock ist schon kurz vor dem Läutern. Gegen 10 Uhr dann planmäßig 45l Hefeweizen. Echt entspannt, wenn man früh anfängt.

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 150
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Was braut Ihr am WE?

#1707

Beitrag von Wintermuffel » Samstag 22. September 2018, 07:24

Morgen gleich zwei Verbrechen gegen das HRG. Ein Weizen mit Honig, Zimt und Äpfeln und dann stopfe ich mein Ale von letzter Woche mit Heidelbeeren.

Bin gespannt.

Gruß
Heiner
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

gaelen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Dienstag 5. Juli 2016, 08:35
Wohnort: Stuttgart - Feuerbach

Re: Was braut Ihr am WE?

#1708

Beitrag von gaelen » Samstag 22. September 2018, 07:44

Dann hast Du aber früh angefangen....

Benutzeravatar
haefner
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 499
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 09:06
Wohnort: Württemberg

Re: Was braut Ihr am WE?

#1709

Beitrag von haefner » Samstag 22. September 2018, 08:15

Kurz vor 5 ne gemütliche Kombirast und nur 15l.

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13621
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#1710

Beitrag von tauroplu » Samstag 22. September 2018, 10:37

Ein Dampfbier mit US-Cascade...MR läuft...
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: Was braut Ihr am WE?

#1711

Beitrag von NiCoSt » Samstag 22. September 2018, 12:33

Wintermuffel hat geschrieben:
Samstag 22. September 2018, 07:24
Morgen gleich zwei Verbrechen gegen das HRG. Ein Weizen mit Honig, Zimt und Äpfeln und dann stopfe ich mein Ale von letzter Woche mit Heidelbeeren.

Bin gespannt.

Gruß
Heiner
Gibst du die Äpfel in die Aromagabe? Hält sich das Apfelaroma? Klingt in jedem Fall sehr interessant
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 150
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Was braut Ihr am WE?

#1712

Beitrag von Wintermuffel » Sonntag 23. September 2018, 09:48

Die Äpfel kommen 10 min vor Kochende dazu. Ob es sich hält weiß ich noch nicht, mache ich zum ersten mal. Ich probiere es nach der HG und falls kein Apfel zu erahnen ist stopfe ich mit gekochten Äpfeln. Versuch macht kluch.

Gruß
Heiner
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: Was braut Ihr am WE?

#1713

Beitrag von NiCoSt » Sonntag 23. September 2018, 10:11

OK, bitte berichten :)
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

seriously
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2018, 14:43

Re: Was braut Ihr am WE?

#1714

Beitrag von seriously » Sonntag 23. September 2018, 14:15

Ich habe im August ein Weihnachtsbier gemacht, auch mit Äpfeln in den letzten 10minuten, davon merkt man leider nichts mehr.
Könnte sein dass in den nächsten Monaten noch was passiert, ist ja noch Zeit bis Weihnachten.

Benutzeravatar
igami
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 61
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 05:34
Wohnort: Gütersloh

Re: Was braut Ihr am WE?

#1715

Beitrag von igami » Sonntag 23. September 2018, 15:05

Morgen wird ein Spekulatius Bier gebraut und übermorgen dann noch ein Kirsch Ale

Römergärtenbier
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 8. April 2016, 06:53
Wohnort: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#1716

Beitrag von Römergärtenbier » Sonntag 23. September 2018, 15:46

Für 25 l Ausschlag / 12°P / 25 IBU, ein bisschen Restverwertung, daher die krummen Verhältnisse:

Karamell Amber 2kg / 40%
Pale Ale 1,4 kg / 28%
PiMa 0,85 kg / 17%
Red X 0,75 kg / 15%

Kombirast, 70 Minuten Kochen,
60 ' Herkules 12 gr
1' Chinook 50gr + Amarillo 25gr

US-05

P.S: Das Amberzeugs musste weg. Außerdem überlege ich 1 Liter gestern gekelteter Apfelmost, in den letzten 15 Minuten mitzukochen)

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3987
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#1717

Beitrag von afri » Samstag 6. Oktober 2018, 21:08

Ich habe soeben alles vorbereitet, damit ich morgen Brauen kann. Es wird ein leicht modifiziertes Reaper's Call werden, das seinerzeit saugut schmeckte und Schaum wie Bauschaum hatte. Mal sehen, ob ich das Ergebnis des Rezepts von damals erneut so hinbekomme (ich schätze mal nicht).

Drin sind Pi, Wie und Farbmalz, Hefe wird W3470 sein und als Aromahopfen werfe ich zu drei verschiedenen Zeitpunkten Cascade hinein. Weil ich zur Zeit gerade viel Vollgut habe, gehe ich mit der Schüttung etwas herunter, damit ich auf der sicheren Seite bin, hinsichtlich des Leerguts. 25 bis 27 Liter werden es vermutlich.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Costica
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 19:31
Wohnort: Cluj

Re: Was braut Ihr am WE?

#1718

Beitrag von Costica » Sonntag 7. Oktober 2018, 11:55

Gestern gebraut und ich hoffe dass es ein süffiges untergäriges "Alltagsbier" wird. 20 Liter, 13°P, 39EBC.
Drin sind: 51% Münchner Typ 1, 37% PiMa, 8% CaraHell, 4%CaraAroma. Mit Tettnager auf 24 IBU gehopft ( 3 Gaben) und mit 3 Packungen W34/70 bei 9 Grad Celsius gerade angestellt.

Viele Grüße

Constantin

Römergärtenbier
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 8. April 2016, 06:53
Wohnort: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#1719

Beitrag von Römergärtenbier » Sonntag 7. Oktober 2018, 17:11

70% WieMa + 13% PaleAle + 10% Chateau Arome + 7% Weizenmalz + Herkules und Grünhopfen + Munich Classic Wheat im vierstufigen Infusionsverfahren bei 19°C.
20181006_120527.jpg
Gestern habe ich ein Grünhopfenbier mit selbst geerntetem Hopfen gebraut. Mit Herkules auf 30IBU gebittert und für die letzten 10 Minuten den frischen Hopfen dazugegeben. Ist eher ein Versuch, da ich mir nocht sicher bin, ob der Hopfen so viel Aroma entfalten wird. Und des Spaßes halber mit einer Munich Classic Wheat in zweiter Führung angestellt.

Bier wird's immer.

Grüße, Jan

Benutzeravatar
realholgi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 220
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 21:04
Wohnort: Karlsruhe, Durlach
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#1720

Beitrag von realholgi » Sonntag 7. Oktober 2018, 18:31

Ich habe mein erstes Pils gebraut. Bin gespannt...
IMG_3103.jpeg
/realholgi -- https://holgi.beer

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3987
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#1721

Beitrag von afri » Sonntag 7. Oktober 2018, 21:53

afri hat geschrieben:
Samstag 6. Oktober 2018, 21:08
Mal sehen, ob ich das Ergebnis des Rezepts von damals erneut so hinbekomme (ich schätze mal nicht).
Richtig geschätzt. Aarghh! Ich hatte weniger Schüttung als sonst, wie oben geschrieben, habe aber munter drauflos nachgegossen, like there's no tomorrow. Leider hatte ich dann zu wenig Extrakt in der Pfannevollwürze (weil zu spät mit NG aufgehört) und so habe ich es mit zwei Stunden Kochzeit auf ach und krach 12°P gebracht, angepeilt waren derer 14! Selbst schuld, jetzt habe ich 29 statt 25-27 Liter bekommen und vergleichbar mit dem Vorbild wird es so kaum mehr sein.

Außerdem habe ich beim Hopfen aus dem Kühli holen gemerkt, dass der heute vorgesehene Cascade noch ein ganzes Jahr MHD hatte, während der TnT nurmehr bis Jahresende haltbar ist. Wäre mir das bewusst gewesen, hätte ich mein Vorhaben heute verschoben und lieber ein AC/DC-Bier gemacht. Eigentlich schon fast ein Eintrag für "blödste Braufehler", aber noch nicht ganz.

Mir ist schon bewusst, dass man einen zwei Tage abgelaufenen Joghurt noch essen kann und auch der Hopfen nicht schlagartig am Neujahrstag sein Aroma verliert. Ärgerlich dennoch, weil das Aroma ja eher schleichend weniger wird und mein nächstes Bier zwangsweise damit gemacht werden sollte, um nicht noch mehr zu verlieren. OK, am ersten Weihnachtsfeiertag habe ich Zeit, nächster Brautag ist gesetzt. Check!
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Braubart
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 14:59
Wohnort: Linden (Hessen)

Re: Was braut Ihr am WE?

#1722

Beitrag von Braubart » Montag 8. Oktober 2018, 00:12

Zwar nicht am Wochenende aber am kommenden Mittwoch gibts ein Dunkles mit ordentlich Münchner II und Pilsner, dazu Perle und das miit der 34/70 vergoren.
Bin mir noch nicht sicher ob ich nicht vielleicht mal das Dreimaischverfahren ausprobiere. Stiltypisch wärs ja und da ich zur Abschwechslung mal ganz allein daheim bin ist das mit der Zeit auch kein Problem :Bigsmile
Beste Grüße, Jörg

_____________________________________________________

Wer gut trinkt, lebt gut. Wer gut lebt, kommt in den Himmel. :Drink

Benutzeravatar
BierArchitekt
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 12. Juni 2018, 14:08

Re: Was braut Ihr am WE?

#1723

Beitrag von BierArchitekt » Montag 8. Oktober 2018, 00:31

Hab heute mein erstes NEIPA gebraut. Bis auf die 13,9 plato die leicht unter dem Ziel von 14,1 lagen, lief es ganz gut. Die Verdunstung beim Gären wirds schon richten.

Musste aber gerade noch lesen, dass der Sauerstoffeintrag beim Flaschenabfüllen nicht zu vernachlässigen ist. Da ich keine CO2-Quelle habe, wollte ich das mal mit Trockeneis versuchen. Müsste doch rein theoretisch genauso gut funktionieren... :thumbsup
"Alle Dinge erreichen denjenigen, der es versteht, zu warten."
Wolfgang Pauli

Benutzeravatar
AxelS
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 175
Registriert: Montag 16. April 2018, 15:26

Re: Was braut Ihr am WE?

#1724

Beitrag von AxelS » Montag 8. Oktober 2018, 18:16

Ich freu mich wie verrückt auf meine Ausgabe von Noch mehr Craftbier brauen von Ferdinand Laudage, die Morgen bei mir eintrifft. Darin wird im Inhaltsverzeichnis ein "Vanilla Milk Stout"-Rezept erwähnt, welches ich am WE brauen werde. Die Zutaten (Milchzucker, Dark-Muscovado-Zucker, Kaffee-Pulver, Kakaobohnen, etc.) habe ich vorrätig, Farb- und Caramelmalz und eine "Strong-Ale-Hefe" liegen bereit. :Wink
Wie ich bereits von den Rezepten des ersten Buches weiß, sind die Zutaten und verwendeten Hopfen nicht allzu exotisch, sodass ich hoffe, alles hier zu haben, was gebraucht wird, damit es gleich losgehen kann. Hoffentlich ist das zweite Buch von Laudage so gut wie das erste. Ich sehe mich als Anfänger jedenfalls genau in der Zielgruppe...
10l-Einsteiger: 17l-Kochtopf, Läutereimer mit -hexe, Ss-Brewtech-Gäreimer, FTSs-Kühlung, iKegger 2l, 5l + 10l, 1l-Bügelverschluss-Flaschen, Longneck-Flaschen + Kronkorken

Benutzeravatar
Kobi
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 516
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Re: Was braut Ihr am WE?

#1725

Beitrag von Kobi » Sonntag 28. Oktober 2018, 17:32

Moin,
wir haben gestern ein leichtes Oatmeal Stout gebraut,
Schüttung: 30 % PiMa, 22 % WiMa, 19 % Haferflocken, 11 % WeiMa, 7 % Gerstenflocken, 5 % Schoko-Malz, 5 % Röstgerste,
Hopfen: East Kent Goldings und Northern Brewer,
Hefe: Notti,
StW: 10,6 P.
Klappte alles gut, die Hefe arbeitet fleißig, aber das Läutern dauerte zwei- bis dreimal länger als üblich. Hoffentlich lohnt sich der Aufwand...
Viele Grüße
Andreas
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3987
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#1726

Beitrag von afri » Sonntag 28. Oktober 2018, 23:23

Ich hatte am Freitag Zeit, mein Graff oder wie man es nennen möchte, abzufüllen, immerhin 2,3l waren es (ein Teil eines Sudes, der gerade abfüllbereit war und mit Apfelsaft sowie Hefe vermischt zur Nachgärung geschickt wurde). Sehr schön bildete sich in der durchsichtigen Kontrollflasche eine Schicht aus obergäriger Hefe und Schaum. Leider habe ich diese vorschnell untergeschüttelt, bevor ich sie fotografieren konnte. Dumm von mir, das war recht anschaulich. Nun schläft sie am Boden und ein Foto wäre eher langweilig. Aus den farbigen Wirk-Flaschen kann ich jedoch keine guten Bilder liefern...
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
murph
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 09:11

Re: Was braut Ihr am WE?

#1727

Beitrag von murph » Montag 29. Oktober 2018, 12:54

Es ist zwar schon rum, aber am Samstag habe ich ein Schoko Ale und eine Resterampe gebraut.
Es waren noch 1kg Pale Ale, 2,6 kg Münchner und 2,8 kg Wiener übrig. Das habe ich mit einer Kombirast bei 67° verbraut.
Dann noch 60 min. kochen und mit Cascade auf 23 IBU eingestellt. Bin mal gespannt, was es wird.

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5556
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

#1728

Beitrag von ggansde » Montag 29. Oktober 2018, 13:09

Moin,
am Freitag habe ich frei. Es wird ein belgisches "Blonde Ale" mit der Westvleteren-Hefe von Tozzi sozusagen als Starter für das darauf folgende Quadrupel. Ab heute Abend peppel ich die Hefe hoch.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Braubart
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 14:59
Wohnort: Linden (Hessen)

Re: Was braut Ihr am WE?

#1729

Beitrag von Braubart » Montag 29. Oktober 2018, 21:48

Am Samstag steht ein Bockbier an. Mein erstes richtig starkes, 17 Plato, mit dann hoffentlich 7,5% alc. Das soll dann zu Weihnachten fertig sein.
Außerdem die erste Gelegenheit die neue Malzmühle auszuprobieren 😊
Beste Grüße, Jörg

_____________________________________________________

Wer gut trinkt, lebt gut. Wer gut lebt, kommt in den Himmel. :Drink

Benutzeravatar
ctiedtke
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 379
Registriert: Samstag 24. September 2016, 12:58
Wohnort: Haan

Re: Was braut Ihr am WE?

#1730

Beitrag von ctiedtke » Montag 29. Oktober 2018, 22:09

Am Mittwoch (zählt doch schon zum Wochenende oder? :P Zumindest in NRW) steht ein Altbier an mit der W148. Mit Mittelfrüh und Perle mal schauen was dabei raus kommt. Auf die Hefe bin ich sehr gespannt.
---
Gruß Christian

Schwester Doris (Mallersdorfer Klosterbrauerei) zu IPA: "Das ist kein Bier zum normal trinken, vielleicht ein Apperetif".

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 772
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#1731

Beitrag von Shenanigans » Freitag 16. November 2018, 17:53

Eigentlich letztes Wochenende:

1. Lilttle Sumpin' Sumpin' clone - IPA: 1.070, 40 IBU, Nugget, Tettnang, Willamette, Cascade, Amarillo, Chinook, Columbus, Centennial, 1098 hefe
2. Wookey Jack clone - Imperial Black IPA: 1.080, 65 IBU, Magnum, Citra und Amarillo, 1098 Hefe
3. Westv Blonde clone - Belgian Blonde, 1.050, NB, Styrian golding, HMF WY3787
4. American Stout - 1.070, 67IBU, Cluster, Cascade, Fuggels, Centennial, US-05

gaelen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Dienstag 5. Juli 2016, 08:35
Wohnort: Stuttgart - Feuerbach

Re: Was braut Ihr am WE?

#1732

Beitrag von gaelen » Samstag 17. November 2018, 14:04

Sooooo, heute versuche ich mich an meinem "Graff"-Rezept. Als Grundlage habe ich ein Pale-Ale-Rezept genommen und gebe nachher noch 1/3 Apfelsaft dazu.
Mal schauen, wie es wird...

Benutzeravatar
Kolbäck
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 437
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#1733

Beitrag von Kolbäck » Samstag 17. November 2018, 16:44

Meine SNPA-Variante mit Mosaic vom Juli ging viel zu schnell weg, also wird morgen für Nachschub gesorgt. Diesmal mit Ekuanot/Equinox und versuchsweise noch etwas mehr ins tief-rötliche (Mela und klitzekleine Menge Carafa).

Nachtrag: Die von Kräusen geerntete US-05 scheint die 20 Wochen im Kühlschrank (ohne waschen oder "entspannen") überlebt zu haben. Der Starter ist aktiv und riecht in Ordnung. Ursprünglich war natürlich nur eine kürzere Aufbewahrung gedacht... s.u.
Zuletzt geändert von Kolbäck am Sonntag 18. November 2018, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
--
Viele Grüße, Thomas
Braudoku

heru
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 124
Registriert: Montag 21. April 2014, 08:43

Re: Was braut Ihr am WE?

#1734

Beitrag von heru » Samstag 17. November 2018, 17:32

Morgen wird mein erstes Weihnachtsbier gebraut.
13°P - 24 IBU
Schüttung: 25% MüMa - 25% WiMa - 50% PiMa + Aachener Printen 40gr/Ltr.
Hopfen: Magnum - Perle
Hefe: OG mit Safale S 04
Mal schauen was dabei rauskommt.......

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 772
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#1735

Beitrag von Shenanigans » Samstag 17. November 2018, 17:38

heru hat geschrieben:
Samstag 17. November 2018, 17:32
Morgen wird mein erstes Weihnachtsbier gebraut.
13°P - 24 IBU
Schüttung: 25% MüMa - 25% WiMa - 50% PiMa + Aachener Printen 40gr/Ltr.
Hopfen: Magnum - Perle
Hefe: OG mit Safale S 04
Mal schauen was dabei rauskommt.......
Viel erfolg!

Bin jetzt gerade in Aachen :)

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 5937
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Was braut Ihr am WE?

#1736

Beitrag von §11 » Samstag 17. November 2018, 19:39

Weißbier
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 436
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Was braut Ihr am WE?

#1737

Beitrag von quasarmin » Samstag 17. November 2018, 23:33

"Jo is den scho Weihnachten?" Weihnachtsbier? Egal, ist eh zu spät. Ich braue morgen mein Yellow Submarine, ein gut gehopftes Pale Ale. Ist schon alles vorbereitet, Malz abgewogen, morgen in der Früh gehts los :-)

gaelen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Dienstag 5. Juli 2016, 08:35
Wohnort: Stuttgart - Feuerbach

Re: Was braut Ihr am WE?

#1738

Beitrag von gaelen » Sonntag 18. November 2018, 13:30

Soooo. Heute spontan mein Versuch eines Rotbieres gebraut; der Whirlpool ist gerade durch.
Leider habe ich das Gefühl, dass es nicht so richtig rot/braun geworden ist wie geplant.... Aber mal schauen.

update: Es ist wirklich viel zu hell geworden.... :Shocked Ich werde wohl das PiMa gegen MüMa tauschen (müssen).
Zuletzt geändert von gaelen am Sonntag 18. November 2018, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kolbäck
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 437
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#1739

Beitrag von Kolbäck » Sonntag 18. November 2018, 13:55

Kolbäck hat geschrieben:
Samstag 17. November 2018, 16:44
Nachtrag: Die von Kräusen geerntete US-05 scheint die 20 Wochen im Kühlschrank (ohne waschen oder "entspannen") überlebt zu haben. Der Starter ist aktiv und riecht in Ordnung. Ursprünglich war natürlich nur eine kürzere Aufbewahrung gedacht...
Kommando zurück, so dass mir das ja niemand abkauft. Die Hefe war natürlich mausetot, ich hatte mich verguckt. Es wurde also eine S-33 als Ersatz, mal schauen was die für ein Pale Ale macht...

:Drink
--
Viele Grüße, Thomas
Braudoku

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1884
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Was braut Ihr am WE?

#1740

Beitrag von Chrissi_Chris » Montag 26. November 2018, 14:04

Nicht am Wochenende aber zum Wochenstart wird ein Helles gebraut, nebenbei mache ich es mir im Strandkorb bequem und genieße ein Frisch gezapftes GT Ale von meinem Fraund und mir !
Das Leben kann so schön sein ...


LG Chris
16AE9035-D36A-4E11-8DAB-AA6255915032.jpeg
66954485-F75B-4E3E-8887-257DB945419F.jpeg
CD5722C3-6B21-4AEA-A3FA-F26C7CF011C7.jpeg
BEC7FC52-306E-49EE-890C-683B112973FA.jpeg
0CB10325-9C4D-4EBD-8E67-4E49507CF564.jpeg
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

Benutzeravatar
StefanK
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 116
Registriert: Freitag 13. Juli 2018, 14:03
Wohnort: Bochum

Re: Was braut Ihr am WE?

#1741

Beitrag von StefanK » Donnerstag 6. Dezember 2018, 11:42

Moin moin,

bei mir ist morgen wieder Brautag!
Es wird ein Pale Ale auf Basis von Laudages Rezept mit 91% Wiener Malz und 9% hellem Karamelmalz. Diesmal soll das Rezept aber rebellisch, amerikanisch angehaucht sein und ich verwende Centennial als Hopfen und am Ende ein paar Zitronenschalen. Bin gespannt auf das Ergebnis.

Cheers
Stefan
"Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, daß Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will."
Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Benutzeravatar
FloNRW
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 20. April 2018, 13:54
Wohnort: Olfen

Re: Was braut Ihr am WE?

#1742

Beitrag von FloNRW » Freitag 7. Dezember 2018, 09:21

Hallo zusammen,
morgen wird es nach einigen wilden Bieren wieder etwas ruhiger... es steht ein Altdeutsches Helles vor der Tür.
Schüttung
Bezeichnung Menge Anteil Farbe
Pale Ale Malz 2700 g 47 % 6 EBC
Wiener Malz 2400 g 42 % 9 EBC
Karamellmalz Hell 350 g 6 % 25 EBC
Haferflocken 250 g 4 % 2 EBC
Hopfen
Menge Bezeichnung Form Alphasäure Nutzung Zeit Alphasäure-Ausnutzung Bitterwert
10 g Centennial Pellets 8.1 % Vorderwürze 60 min 23.8 % 8 IBU
5 g Magnum US Pellets 13 % Kochen 60 min 26.4 % 7 IBU
10 g Centennial Pellets 8.1 % Kochen 10 min 15.5 % 5 IBU
Hefe
Menge Bezeichnung Vergärungsgrad Gärtemperatur
11 g Danstar Nottingham Ale 76 % 17.5 °C
Maischverfahren
5700g Schüttung Einmaischen in 17 Liter Wasser mit 58°C ergibt 57°C. 10 Minuten Rast.
Aufheizen auf 63°C. 35 Minuten Rast.
Aufheizen auf 72°C. 20 Minuten Rast.
Aufheizen auf 78°C. 1 Minuten Rast.
Abmaischen wenn Jodnormal
Stammwürze 12.1°P
Alkohol 5%vol
Bittere: 20IBU
Wünsche allen ein erfolgreiches Wochenende und vorallem gut Sud :thumbsup
Mit Biersinnlichen Grüßen
Florian :Drink

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 557
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Was braut Ihr am WE?

#1743

Beitrag von PabloNop » Freitag 7. Dezember 2018, 10:01

Ich braue am Wochenende das "40-Niner" vom MMuM und teste dabei erstmals meine neue Kühlspirale. Bisher habe ich immer über Nacht abgekühlt.

Tomalz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 220
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: Was braut Ihr am WE?

#1744

Beitrag von Tomalz » Freitag 7. Dezember 2018, 19:14

Bei uns wird es der Amarillo Weizenbock aus MMuM.
Doppelt Maischen im BM. Erster Versuch.
Bin gespannt ob alles wie von mir geplant hinhaut.
Gruß Thomas

Benutzeravatar
Uwe12
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5271
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 20:10

Re: Was braut Ihr am WE?

#1745

Beitrag von Uwe12 » Freitag 14. Dezember 2018, 21:43

Ein kleines Vorderwürzeböckchen solls werden, so 20-24°P plus, vielleicht so 12ltr, mal schauen. :Smile

Ich plane, den leerlaufenden Läuterbottich gegen die Oxidation mit CO2 zu begasen - habe einen Druckminderer mit (schäbigem) Nadelventil vom Aquarium übrig, den kann ich auf mehr oder weniger "zischen" aufdrehen.

Der leergelaufene Treber soll dann noch ein einfaches "Nachgußbier" geben, wäre ja schade drum. :Wink

Falls jemand die Schüttung interessiert: 4200g Münchner, 2800g Pilsener, 280g Brown Malt (Warminster).
Bei versuchsweisen 22ltr Hauptguß.
Das hat schon (um Faktor 1,4 vermindert) beim letzten Mal ein schlichtes aber ehrliches und leckeres Dunkles gegeben.
Das Brown Malt bringt ein wenig Röstigkeit, gerade angenehm, nicht zu viel.

Beachte: als Sparbrötchen braue ich mit den Malzen von vor 4 Jahren, als ich eine Braupause aus Lustlosigkeit einlegte.
Mit frischen Malzen wird die Ausbeute/Dichte höher sein.

Hopfen ist einfach Hallertauer Tradition in Vorderwürzehopfung auf doppelte Platos gebittert.

Hefe habe ich untergärige von einer hiesigen Brauerei, wird wohl die 34/70 sein.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3987
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#1746

Beitrag von afri » Freitag 14. Dezember 2018, 22:42

Habe ich schon mal gemacht, eine Platobombe aus der Vorderwürze und dann noch ein "light" hinterher mit den Nachgüssen, das wunderbar mit ca. 12°P wurde. Go for it!
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Braufuzi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:48
Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Re: Was braut Ihr am WE?

#1747

Beitrag von Braufuzi » Samstag 15. Dezember 2018, 11:16

Hallo Zusammen

Heute wir ein Session IPA gebraut der letzte Sud vor Weihnachten.

Golden Promise Pale Ale Malz 5 Kg
Weizenmalz Hell 260g
Sauermalz 210g
Mit Magnum als Bitterhopfen,Citra und Yellow Sub Hopfen für das fruchtige Aroma.Wird auch noch zusätlich für 5 Tage Kaltgehopft mit Citra und Yellow Sub.
Farbe 12 EBC
Bittere 35 IBU
Stw.11%
Alk.4,6%

Einmaischen bei 68°C für 70 Minuten
Abmaischen wenn Jodnormal.
Würzekochen für 70 Minuten
1.Hopfung Magnum US 12,2% Alpha zur Vorderwürze
2.Hopfung Yellow Sub 7,9% Alpha 5 Minuten vor Kochende
3.Hopfung Citra 12% Alpha 5 Minuten vor Kochende
Hefe Danstar Nottingham Anstelltemperatur 20°C
Der kluge Mensch,so glaube mir,
der braut und trinkt
sein eigenes Bier!
:Drink

gaelen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Dienstag 5. Juli 2016, 08:35
Wohnort: Stuttgart - Feuerbach

Re: Was braut Ihr am WE?

#1748

Beitrag von gaelen » Mittwoch 26. Dezember 2018, 16:12

Zwar nicht am WE, aber morgen (geplant)...
Werde ich mich am Roggen-Weizen versuchen (und hoffen, dass es kein Läuter-Desaster wird).
Als Grundlage habe ich das Rezept vom krampus von MMuM genommen, die Schüttung aber etwas abgewandelt....

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 329
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Was braut Ihr am WE?

#1749

Beitrag von Cobo » Donnerstag 27. Dezember 2018, 17:18

Gerade eben laufen 20l Milk Stout Würze in den Speidel - Mann riecht das lecker...
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

Benutzeravatar
Hammerwade
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2015, 11:45
Wohnort: Stuttgart

Re: Was braut Ihr am WE?

#1750

Beitrag von Hammerwade » Donnerstag 27. Dezember 2018, 17:38

Pale Ale mit Nelson Sauvin warten darauf angestellt zu werden mit der Sigmund Voss Kveik.
Mal sehen wie lange die braucht bis sie durch ist

Antworten