Was braut Ihr am WE?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 649
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Was braut Ihr am WE?

#301

Beitrag von PabloNop » Freitag 24. April 2015, 23:00

Ich versuche mich morgen am Nelsons Summer.

Benutzeravatar
happyhibo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1245
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#302

Beitrag von happyhibo » Samstag 25. April 2015, 10:37

Ich versuch mal wieder ein Weißbier nach Tap5erle von Stefan.
Und werde mich mal an ein SMaSH wagen..

Quasi ein Doppelsud :Drink (eigentlich bräuchten wir so ein "Brauersmilie" der in der Maische rüht) :Greets

Benutzeravatar
manny15
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1716
Registriert: Freitag 24. August 2012, 10:37
Wohnort: Nahe Frankfurt /Main

Re: Was braut Ihr am WE?

#303

Beitrag von manny15 » Samstag 25. April 2015, 10:51

20150425_084151[1].jpg
Heute Weizen
Geteilt: Keiler strip und US-05
Gruß und guten Sud
manny

Benutzeravatar
happyhibo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1245
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#304

Beitrag von happyhibo » Samstag 25. April 2015, 10:57

manny15 hat geschrieben: Geteilt: Keiler strip und US-05
Hast Du echt die Keilerhefe strippen können?
Erst Lohr, dann Würzburg, jetzt von der Kulmbacher Rampe :Angry

Wenn die geht, versucht ichs auch mal :Drink

Benutzeravatar
manny15
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1716
Registriert: Freitag 24. August 2012, 10:37
Wohnort: Nahe Frankfurt /Main

Re: Was braut Ihr am WE?

#305

Beitrag von manny15 » Samstag 25. April 2015, 11:14

Links ist die Keiler nach einer woche rühren und belüften.
Tip: im Dunklen Weizen ist mehr Bodensatz.
Gruß und guten Sud
manny

Spasskrapfen1
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 449
Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 17:27
Wohnort: Hohenlinden

Re: Was braut Ihr am WE?

#306

Beitrag von Spasskrapfen1 » Samstag 25. April 2015, 13:25

Liquidminer hat geschrieben:Ein NFA - Norwegian Farmhouse Ale mit der WLP 6788. Morgen wird Wacholder gesammelt und am Sonntag gehts los.
Hört sich interessant an, hast du da ein Rezept dafür?
Liebe Grüße Robert

www.instagram.com/biermaniac

Extra Bavariam, non est vita, et si vita, non est ita.

Benutzeravatar
Liquidminer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 11:51

Re: Was braut Ihr am WE?

#307

Beitrag von Liquidminer » Samstag 25. April 2015, 13:32

Spasskrapfen1 hat geschrieben:
Liquidminer hat geschrieben:Ein NFA - Norwegian Farmhouse Ale mit der WLP 6788. Morgen wird Wacholder gesammelt und am Sonntag gehts los.
Hört sich interessant an, hast du da ein Rezept dafür?
Hier gabs schonmal einen Thread dazu. Ich bin noch dabei das Rezept aufzupolieren. Ein kleiner Braubericht mit Rezept und so wird dann morgen Abend folgen. Norwegian Farmhouse Ale ist ja ein recht freier Stil. Bei näherem Interesse ist es empfehlenswert die Artikel auf Larsblog zu lesen.
Beste Grüße,
Torsten

Aus Freude am Vergären.

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 936
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Was braut Ihr am WE?

#308

Beitrag von Captain Brewley » Samstag 25. April 2015, 14:54

PabloNop hat geschrieben:Ich versuche mich morgen am Nelsons Summer.
Bitte berichten, wie es geworden ist.
Ich hab auch vor, das zu brauen, bin mir aber nicht sicher, ob das nicht zu schlank/trocken/leer wird komplett ohne Caramalz.

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2506
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Was braut Ihr am WE?

#309

Beitrag von emjay2812 » Samstag 25. April 2015, 18:43

Ich habe heute mein Standard-Helles gebraut. Irgendwie habe ich allerdings die falsche Hefe gekauft. S-33,
eine Whitbier-Hefe? Mal schauen was es wird, da war ich geistig anscheinend beim Bestellvorgang nicht auf der Höhe.

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 819
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#310

Beitrag von Shenanigans » Samstag 25. April 2015, 23:52

Morgan braue ich ein Cascade & Citra Orange Pale Ale

BIAB - 13.5 P und ca. 35 IBUs

4.15 kg Pale Malt, Golden Promise (4.0 EBC) Grain 1 70.3 %
0.75 kg Chateau Pale Ale (8.0 EBC) Grain 2 12.7 %
0.50 kg Cara Blond 20 (Castle Malting) (20.0 EBC) Grain 3 8.5 %
0.50 kg Vienna Malt (6.9 EBC) Grain 4 8.5 %
7.50 g Columbus (Tomahawk) [15.50 %] - First Wort 60.0 min Hop 5 15.4 IBUs
15.00 g Cascade [5.80 %] - Boil 10.0 min Hop 6 3.8 IBUs
7.50 g Citra [13.70 %] - Boil 10.0 min Hop 7 4.5 IBUs
15.00 g Cascade [5.80 %] - Boil 5.0 min Hop 8 2.1 IBUs
10.00 g Citra [13.70 %] - Boil 5.0 min Hop 9 3.3 IBUs
30.00 g Coriander Seed (Boil 5.0 mins) Spice 10 -
30.00 g Orange Peel, Bitter (Boil 5.0 mins) Spice 11 -
20.00 g Cascade [5.80 %] - Steep/Whirlpool 15.0 min Hop 12 3.5 IBUs
10.00 g Citra [13.70 %] - Steep/Whirlpool 15.0 min Hop 13 4.1 IBUs
1.0 pkg SafAle English Ale (DCL/Fermentis #S-04) [23.66 ml] Yeast 14 -
30.00 g Cascade [5.80 %] - Dry Hop 7.0 Days Hop 15 0.0 IBUs
30.00 g Citra [13.70 %] - Dry Hop 7.0 Days Hop 16 0.0 IBUs

Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2256
Registriert: Freitag 8. November 2013, 08:11
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#311

Beitrag von hutschpferd » Sonntag 26. April 2015, 11:31

Gestern meinen Saison Bock mit frisch geernteter Saison Hefe, hab mal 19 Grad plato ins rennen geschickt. Da kommt aber in ein paar tagen noch Honig dazu.

Und ein rotes samba pale ale mit Monroe Hopfen

Benutzeravatar
hms
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 4. Juni 2014, 02:13
Wohnort: Berlin

Re: Was braut Ihr am WE?

#312

Beitrag von hms » Freitag 1. Mai 2015, 19:11

Ein Himbeer-Bier mit 12°P (50% WeiMa und 50% PiMa) und 30 IBU (Cascade VWH und 5 min), vergären will ich mit der Forbidden Fruit und nach der Hauptgärung kommen 100 g/l pürierte TK-Himbeeren dazu.

Bin sehr gespannt, ob das funktioniert.
"Relax, don't worry, have a homebrew!" – Charlie Papazian

Benutzeravatar
Liquidminer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 11:51

Re: Was braut Ihr am WE?

#313

Beitrag von Liquidminer » Freitag 1. Mai 2015, 19:56

Gerade damit fertig geworden: Mr. Nelson von Gulp. Bin sehr gespannt drauf.
Beste Grüße,
Torsten

Aus Freude am Vergären.

Cluve
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 285
Registriert: Samstag 13. April 2013, 08:58

Re: Was braut Ihr am WE?

#314

Beitrag von Cluve » Freitag 1. Mai 2015, 20:51

Ein Saison. Angeregt durch die Lektüre von "farmhouse ALES" von Phil Markowski. Hefe ist die WLP 550. Damit die sich bei gut 25 Grad Celsius wohl fühlt, habe ich heute noch nebenbei eine 60 Watt Lampe in die Gefriere verlegt. IBU's aus Hallertau und East Kent Goldings wurden an die STW von 14 Plato angepasst. Nachdem ich letztes WoE ein leichtes Irish Ale im BM 20 hatte, soll das Saison etwas stärker herauskommen.

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 819
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#315

Beitrag von Shenanigans » Freitag 1. Mai 2015, 21:55

Shenanigans hat geschrieben:Morgan braue ich ein Cascade & Citra Orange Pale Ale

BIAB - 13.5 P und ca. 35 IBUs

4.15 kg Pale Malt, Golden Promise (4.0 EBC) Grain 1 70.3 %
0.75 kg Chateau Pale Ale (8.0 EBC) Grain 2 12.7 %
0.50 kg Cara Blond 20 (Castle Malting) (20.0 EBC) Grain 3 8.5 %
0.50 kg Vienna Malt (6.9 EBC) Grain 4 8.5 %
7.50 g Columbus (Tomahawk) [15.50 %] - First Wort 60.0 min Hop 5 15.4 IBUs
15.00 g Cascade [5.80 %] - Boil 10.0 min Hop 6 3.8 IBUs
7.50 g Citra [13.70 %] - Boil 10.0 min Hop 7 4.5 IBUs
15.00 g Cascade [5.80 %] - Boil 5.0 min Hop 8 2.1 IBUs
10.00 g Citra [13.70 %] - Boil 5.0 min Hop 9 3.3 IBUs
30.00 g Coriander Seed (Boil 5.0 mins) Spice 10 -
30.00 g Orange Peel, Bitter (Boil 5.0 mins) Spice 11 -
20.00 g Cascade [5.80 %] - Steep/Whirlpool 15.0 min Hop 12 3.5 IBUs
10.00 g Citra [13.70 %] - Steep/Whirlpool 15.0 min Hop 13 4.1 IBUs
1.0 pkg SafAle English Ale (DCL/Fermentis #S-04) [23.66 ml] Yeast 14 -
30.00 g Cascade [5.80 %] - Dry Hop 7.0 Days Hop 15 0.0 IBUs
30.00 g Citra [13.70 %] - Dry Hop 7.0 Days Hop 16 0.0 IBUs
Ich habe es nicht geschafft letzte woche zu brauen :thumbdown

Aber meine freundin ist morgen weg. Also ein 3 sud tag.

1. Das Citra/Cascade pale ale

2. Ein Red Rye Ale

13 P und ca. 45 IBU

3.50 kg Chateau Pale Ale (8.0 EBC) Grain 1 61.6 %
0.75 kg Rye, Flaked (3.9 EBC) Grain 2 13.2 %
0.50 kg Munich Malt (20.0 EBC) Grain 3 8.8 %
0.50 kg Rye Malt (Weyermann) (5.9 EBC) Grain 4 8.8 %
0.25 kg Caraaroma (Weyermann) (350.7 EBC) Grain 5 4.4 %
0.12 kg Caramunich II (Weyermann) (124.1 EBC) Grain 6 2.2 %
0.06 kg Special B (Castle Malting) (300.0 EBC) Grain 7 1.1 %
12.50 g Columbus (Tomahawk) [15.50 %] - Boil 60.0 min Hop 8 24.0 IBUs
12.50 g Columbus (Tomahawk) [15.50 %] - Boil 20.0 min Hop 9 14.5 IBUs
12.50 g Columbus (Tomahawk) [15.50 %] - Boil 10.0 min Hop 10 8.7 IBUs
12.50 g Columbus (Tomahawk) [15.50 %] - Boil 1.0 min Hop 11 1.0 IBUs
1.0 pkg Nottingham (Danstar #-) [23.66 ml] Yeast 12 -

3. Bin ich immernoch am überlegen - Ein Saison mit Belle Saison, ein Himbeer Roggen/Weizen oder ein Samba Pale Ale

:thumbsup

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18226
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Was braut Ihr am WE?

#316

Beitrag von Boludo » Samstag 2. Mai 2015, 07:15

Ich mach jetzt mit Frank 500 Liter helles Hefeweizen welches mit ein wenig Cascade gestopft wird.

Stefan total verkatert

Benutzeravatar
gertstensaft
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 379
Registriert: Sonntag 30. Juni 2013, 22:00
Wohnort: Weimar

Re: Was braut Ihr am WE?

#317

Beitrag von gertstensaft » Samstag 2. Mai 2015, 10:51

Bie mir gibt es heute Lemon Lager von MMuM

Hatte ich letztes Jahr und es hat vielen gut geschmeckt, besonders als SommerBier.

Bin gerade beim Würzekochen.

Diesmal nehme ich Hallertauer Blanc statt Cascade und ich habe nur getrocknete Orangen und Zitronenschalen :Angry .
Die tue ich in Teefilter.
Bin gespannt ob das auch so klappt.

Gruss
Gert
Eigen Maisch' und Sud

Benutzeravatar
Trisman
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 630
Registriert: Freitag 6. September 2013, 21:43

Re: Was braut Ihr am WE?

#318

Beitrag von Trisman » Samstag 2. Mai 2015, 13:01

Gestern wurden 45 Liter norddeutsches Pils gebaut. Da unsere Anlage im Moment nur für höchstens 30 Liter ausgelegt ist wurde ein Doppelsud gebraut, der jetzt wieder zusammengeführt im kühlschrank darauf wartet die Anstelltemperatur zu erreichen. Bei 10 Grad wird dann mit der seit einer Woche vorgezogenen Danish Lager gepitcht. Dann startet die erste Bewährungsprobe für unseren neuen Brewpi, der die Gärungswärme kompensieren und das Bier auf 10 grad halten soll für die gesamte Gärdauer.

Benutzeravatar
realholgi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 255
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 21:04
Wohnort: Karlsruhe, Durlach
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#319

Beitrag von realholgi » Sonntag 3. Mai 2015, 10:15

Braue gerade 20l von Boludos Mosaic Weisse (Weizenbock) notgedrungen mit GODZDAWA Bavarian Wheat 11 Hefe, da der Starter mit der Schneider Hefe mal wieder nix wurde [Flaschen 5 Monate alt :crying ].
IMG_0184.jpg
/realholgi -- https://holgi.beer

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18226
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Was braut Ihr am WE?

#320

Beitrag von Boludo » Sonntag 3. Mai 2015, 10:38

Wir haben gestern fast 5 Stunden geläutert. Nach 13 Stunden Horror waren wir fertig. 500 liter mit 13.5 P.
116 kilo sind halt doch ein bisschen viel für einen Senkboden der für 40 kilo ausgelegt ist :redhead
Vor allem mit zu fein geschrotetem Weizenmalz.

Stefan

Benutzeravatar
Birk
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3580
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 11:22
Wohnort: 64850 Schaafheim
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#321

Beitrag von Birk » Sonntag 3. Mai 2015, 10:43

I purchased a new model Braumeister 50L for the office at AmiHopfen and tested it out with an SNPA kit from AmiHopfen.

Worked like a champ and happy.

Cleaning though is a bit difficult and the placement of the control unit right under the unit is often hard to keep a close eye on or to prevent spills.

Buttons are quite touchy, however, all in all as compared to our main brewery that can brew upto 200L, this unit is very easy.

The first half was kind of boring though just watching the unit work, second half more of prep work for all the steps and cleaning.
____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6847
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#322

Beitrag von Brauwolf » Sonntag 3. Mai 2015, 19:10

Alles in allem war es ein sehr entspannter Brautag mit dem neuen Braumeistermodell. Wir hatten uns gut vorbereitet, das Handbuch aufmerksam gelesen und vorher viele Videos aus dem Netz mit allerlei hilfreichen Tipps angeguckt. Um 12:00 Uhr wurde das Brauwasser eingelassen und um 13:00 Uhr eingemaischt. Wir hatten uns für das Infusionsverfahren mit mehreren Raststufen entschieden, einfach um die Möglichkeiten des BM auszutesten. Hier hat der BM seine Vorzüge, für eine einstufige Kombirast hätte der Thermoport bei gleichem Zeitaufwand genügt.
bm50.jpg
Wenn man einmal mit dem BM gebraut hat, kann man verstehen warum er so beliebt ist und warum es kaum Gebrauchtgeräte auf dem Markt gibt - wer einen hat, will ihn nicht mehr hergeben. 2500 Öcken sind ein stolzer Preis, bis aber eine selbstgestrickte 50 Liter Anlage fertig ist (die auch einige Scheine kostet und nicht so perfekt ist), hat man mit dem BM schon 20 Sude hinter sich.

Es ist schon genug zum BM geschrieben worden, das muss man nicht wiederholen. Einige Fallstricke sollten aber doch erwähnt werden.
Der Hahn tropft unter 38°C, sitzt viel zu hoch und das auch noch genau über der Elektronik. Der Ablass hätte auch noch im Boden Platz gehabt.
Man kann den BM zwar weitgehend für die Reinigung zerlegen, aber die Elektronik ist fest mit dem Topf verschraubt und auch noch mit Schraubenlack gesichert. Hier wäre es schön, wenn man die Elektronik zum Reinigen des Topfes beiseite stellen könnte.
Das Läutern ist ein Kinderspiel, man muss aber beim BM50 zu zweit sein oder braucht einen Flaschenzug.
Auch ein BM ist nicht vor dem Überkochen gefeit, hier muss eine Lösung her (wir haben da auch schon was im Hinterkopf).
Vom Einmaischen bis zum Läutern kann man den BM sich selbst überlassen, für die Hopfengaben muss man doch wieder präsent sein. Hier ist auch noch Platz für Automatisierung.

Um 18:00 waren wir fertig. Für die Reinigung, die wir sehr gründlich durchgeführt haben, haben wir noch einmal 45 Minuten investiert.

Zweites positives Erlebnis an diesem Tag: das Brauen auf der Terasse mit Bodenablauf. Eine Brauerei ist eigentlich erst mit einem Bodenablauf komplett, alles andere sind bloß Behelfsküchen.

Drittes positives Erlebnis: 30 Minuten nachdem wir die beiden Beutel rehydrierte S04 in die gut belüftete Würze gegeben hatten, hat sich der Gärspund in die Höhe gereckt.

Ich denke mal, die nächsten Wochenenden wird hier verschärft gebraumeistert.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Spasskrapfen1
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 449
Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 17:27
Wohnort: Hohenlinden

Re: Was braut Ihr am WE?

#323

Beitrag von Spasskrapfen1 » Samstag 9. Mai 2015, 14:15

Morgen wird dieses Porter eingebraut

http://maischemalzundmehr.de/index.php? ... rtype=DESC
Liebe Grüße Robert

www.instagram.com/biermaniac

Extra Bavariam, non est vita, et si vita, non est ita.

Benutzeravatar
Birk
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3580
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 11:22
Wohnort: 64850 Schaafheim
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#324

Beitrag von Birk » Sonntag 10. Mai 2015, 10:19

Heute Atlantik Ale für Mutti, weil Mutti ist der beste !
____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo

Benutzeravatar
Liquidminer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 11:51

Re: Was braut Ihr am WE?

#325

Beitrag von Liquidminer » Sonntag 10. Mai 2015, 10:23

Birk hat geschrieben:Heute Atlantik Ale für Mutti, weil Mutti ist der beste !
Oh da würde mich mal ein Rezept interessieren.
Beste Grüße,
Torsten

Aus Freude am Vergären.

Benutzeravatar
Birk
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3580
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 11:22
Wohnort: 64850 Schaafheim
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#326

Beitrag von Birk » Sonntag 10. Mai 2015, 10:43

____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo

Benutzeravatar
Birk
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3580
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 11:22
Wohnort: 64850 Schaafheim
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#327

Beitrag von Birk » Sonntag 10. Mai 2015, 11:12

Aufheizen auf 62°C. 60 Minuten Rast.
Dateianhänge
SDC11966.JPG
Aufheizen auf 62°C. 60 Minuten Rast.
SDC11965.JPG
Aufheizen auf 62°C. 60 Minuten Rast.
____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo

Benutzeravatar
Liquidminer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 11:51

Re: Was braut Ihr am WE?

#328

Beitrag von Liquidminer » Sonntag 10. Mai 2015, 11:34

Beste Grüße,
Torsten

Aus Freude am Vergären.

Benutzeravatar
Birk
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3580
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 11:22
Wohnort: 64850 Schaafheim
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#329

Beitrag von Birk » Sonntag 10. Mai 2015, 12:25

Aufheizen auf 72°C. 20 Minuten Rast.

Mit die bild von oben und unten kann man sehen die wurze ist noch mehr klar ist.
Dateianhänge
SDC11968.JPG
____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo

Benutzeravatar
Birk
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3580
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 11:22
Wohnort: 64850 Schaafheim
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#330

Beitrag von Birk » Sonntag 10. Mai 2015, 12:49

Aufheizen auf 78°C. 10 Minuten Rast.

Noch mehr klar
Dateianhänge
SDC11971.JPG
SDC11970.JPG
____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo

Benutzeravatar
Birk
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3580
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 11:22
Wohnort: 64850 Schaafheim
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#331

Beitrag von Birk » Sonntag 10. Mai 2015, 15:10

60 Minuten von 90 zusammen ist vorbei.

Von die Cascade wolte ich die Statt Lemondrop geben.
Dateianhänge
SDC11972.JPG
____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo

Benutzeravatar
Bierfetischist
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 526
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 17:33
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#332

Beitrag von Bierfetischist » Samstag 16. Mai 2015, 14:10

Bereits am Vatertag habe ich 40 Liter Klosterbier gebraut.
20 Liter wurden mit der Safbrew T-58 angesetzt und 20 Liter mit der Safale S-04, bin ja mal gespannt was da rauskommt. :Waa

Die Gärung ist bereits voll in Gang.
mmm.gif
mmm.gif (6.77 MiB) 12306 mal betrachtet
Klosterbiersud zum Vatertag >>> https://bierfetischist.wordpress.com/20 ... -vatertag/

Gruß Heiko :Drink
Gruß Heiko

Mein Bierblog>>>https://bierfetischist.wordpress.com/
„Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.“ Otto von Bismarck

Benutzeravatar
Rage
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 08:56

Re: Was braut Ihr am WE?

#333

Beitrag von Rage » Samstag 16. Mai 2015, 14:44

Mein erstes UG Bier (Zwickl) gerade in die Kühlung geschickt . :Bigsmile

Balanbraeu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 71
Registriert: Montag 22. September 2014, 21:57

Re: Was braut Ihr am WE?

#334

Beitrag von Balanbraeu » Samstag 16. Mai 2015, 14:59

Heute probiere ich mal ein Sommer-Ale. Eine Schüttung (5 kg Pi, 1,5 kg Wie, 0,5 kg Mü, 1 kg Wei, 0,5 kg Cara Pils - Resteverwertung ...) und nach dem Läutern aufgeteilt auf 3 Töpfe und dann jeweils mit einem Hopfen gekocht (Lemondrops, Polaris, Sorachi Ace). Hefe hätte ich US-05 und Gozdawa Pure Ale Yeast 7 in 2. Führung (jeweils letzte Woche angestellt). Da muss ich noch überlegen, welche Hefe ich für welchen Hopfen nehme. Und welcher Sud in den 47l Topf, welcher in den Einkocher und welcher in den 11l-Topf kommt. Ich habe bisher noch mit keinem dieser Hopfen gebraut - und die Gozdawa-Hefe ist auch neu für mich.

Benutzeravatar
gertstensaft
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 379
Registriert: Sonntag 30. Juni 2013, 22:00
Wohnort: Weimar

Re: Was braut Ihr am WE?

#335

Beitrag von gertstensaft » Sonntag 17. Mai 2015, 21:00

Ich will versuchen ein Aronia-Weizen zu brauen.
Vorbild ist das von von der Brauerei Zwönitz, das meiner Frau sehr gut schmeckt.

Lt. Zutatenliste ist das kein Mischgetränk aus Bier und Fruchtsaft, sondern da steht: Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Aroniamutterrsaft, Zucker, Hefe.

Als erstes haben wir mal versucht auszutesten, wieviel Aroniasaft man da nehmen kann/soll. Mischt man ein Hefeweizen mit Aroniasaft ( der immerhin 12,5 g Kohlenhydrate, davon 8,5 g Zucker /100 ml enthält ) so sind wir auf ein Verhältnis von ca. 1:5 gekommen. Da schmeckt es noch fruchtig, aber nicht zu streng nach Aronia. Mit einem dunklen Weizen schmeckte es besser als mit einem hellen. Allerdings schmeckt das Orginal deutlich süßer und die Süße unterstreicht das Aroma besser.

Ich habe also 20 l dunkles Weizen gebraut :

Weizenmalz dunkel 50 %
Wiener Malz 31 %
Pilsener Malz 7 %
CARARED® 6%
Haferflocken 4%
CARAAROMA® 2%

Einmaischen 45°C
Eiweißrast bei 55°C 15min
Maltoserast bei 65°C 30min
Verzuckerung bei 72°C 25min
Abmaischen bei 78°C

gehopft mit Hallertauer Perle auf 20 IBU

Hefe: Gozdawa BW11 (die nehme ich zum ersten mal )

Der Plan ist, 10 l mit 2 l Aroniasaft zusammen zu vergären und die anderen 10 l als Vergleich und/oder zum Verschneiden, falls es zu intensiv wird.

Was meint ihr dazu, ich bin gespannt.
Wie kann man so eine relativ hohe "Restsüße" im Bier behalten ? Zucker zugeben und pasteurisieren wäre doch blöd. Das bekommt man doch als Hobbybrauer nicht hin oder ?

Gruß
Gert
Eigen Maisch' und Sud

Benutzeravatar
dingenz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 398
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:27
Wohnort: Winden (Südpfalz)
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#336

Beitrag von dingenz » Montag 18. Mai 2015, 09:34

Bei mir ist seit Samstag ein Single Hop Blonde Ale in Gärung, welches ich vermutlich Cascade Summer nennen werde.
Wird hoffentlich lecker! :Drink
Viele Grüße
dingenz

Braurechner.de - Frei nutzbare Web-App zur Berechnung verschiedener Kennzahlen, die beim Hobbybrauen benötigt werden.

Benutzeravatar
Pman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 14:08

Re: Was braut Ihr am WE?

#337

Beitrag von Pman » Mittwoch 20. Mai 2015, 12:53

Ich werde am Wochenende mein erstes Pils brauen!

Wasser auf -1 °dH aufbereitet, 100% PiMa, lange Maltoserast, nur mit Tettnanger gehopft (wenn ich Lust hab auch gestopft) und mit der W34/70 angestellt. 11,5% Stammwürze.

UNABGEHDA!!!

Versuche gerade noch, mir eine Möglichkeit der aktiven Kühlung zusammenzukaufen - Kühlschrank und UT 200 hab ich schon, jetzt fehlt noch ein passendes Gärfass. Beim Baumarkt gibts so quaderförmige Getränkefässer (60 Liter) - die würden gerade so in den Kühlschrank passen. Ansonten muss der Keller reichen...

Ich bin gespannt!

Bis denne,
Pitt
Bis denne,
Pitt.

Marcel0210
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 31. Dezember 2010, 11:20

Re: Was braut Ihr am WE?

#338

Beitrag von Marcel0210 » Mittwoch 20. Mai 2015, 13:19

Bei mir gab´s ein PALE KAZBEK ALE gestern,

10kg PiMa
7kg Wiener
1 kg CARARED

Raus kamen 104l mit 13°P, angestellt mit der US-05, wobei ich diese einen Tag vorher mit Malzextrakt ansetze. Das spart Geld, da ich für 100l nur 2x 11g brauche.

Maischprogramm eher simpel, 50°C eingemaischt, durchgeheizt auf 63°C und 35 min gehalten. Dann weiter auf 72°C bis jodnormal (dauert meist keine 5 min.)
Läutern is klar...
WK 70 min, Perle zu KB 115g 6,5alpha, im WHP 30 g Kazbek.
Im Gärfass liegen zusätlich noch 240g Kazbek und noch eine Restmenge Citra (ca 20g).
Mal schauen was geht....

Erstmal Treberbrot backen :)

dvizard
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 15:48

Re: Was braut Ihr am WE?

#339

Beitrag von dvizard » Donnerstag 21. Mai 2015, 00:00

Am Pfingstmontag gibts 2 Sude,

20L Blonde Ale "Neugut II", eine All-Grain-Neuauflage meines erfolgreichen ersten (Extrakt + Caramalz) Sudes
20L Altbier, Name muss mir noch einfallen :P

Benutzeravatar
muldengold
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1122
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 16:54

Re: Was braut Ihr am WE?

#340

Beitrag von muldengold » Donnerstag 21. Mai 2015, 13:59

Ich braue die "Yperns weiße Blume": http://maischemalzundmehr.de/index.php? ... tte=recipe :Smile

Habe von Birk's online-shop sogar getrocknete Pomeranzenschalen besorgen können. Einziger geplanter Unterschied: Godzdawa Classic Belgian Wit Hefe statt der Wyeast Forbidden Fruit.
Bin mal gespannt wie die Läuterei mit dem ganzen Gries klappt. :Grübel

LG
Sandro

A.Stranger
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 08:31
Wohnort: Dortmund

Re: Was braut Ihr am WE?

#341

Beitrag von A.Stranger » Donnerstag 21. Mai 2015, 14:57

Hi,

Pfingsten werden 2x Michas OG Märzen (im Auftrag) gebraut.

2x weil ich nur einen Einkocher hab :(

Gruß
Pascal

Benutzeravatar
Einkoch-Theo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 182
Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 15:35

Re: Was braut Ihr am WE?

#342

Beitrag von Einkoch-Theo » Donnerstag 21. Mai 2015, 15:34

Moin,

bei mir gibt es am Samstag ein Pale Ale im Einkocher als Kombirast.
3 kg Pale Ale Malz
1 kg Müncher
0,4 kg Cara hell
Aromahopfen Amarillo + stopfen, bittern mit Nugget, Hefe Notti.

Gruß,
Theo
Wieso ist Leergut?

Benutzeravatar
Lasso
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 384
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 22:58
Wohnort: Braunschweig

Re: Was braut Ihr am WE?

#343

Beitrag von Lasso » Donnerstag 21. Mai 2015, 15:42

Bei mir wird am Samstag mal wieder ein helles Weizen nach Dornbusch gebraut :Bigsmile
---------------------------------------------------------------------------------
Im Lager: TW 6 Clone, Belgisches Wit, Amarsi-IPA Clone

Benutzeravatar
Elia
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 280
Registriert: Freitag 27. Juli 2012, 18:23
Wohnort: Sarnen (CH)

Re: Was braut Ihr am WE?

#344

Beitrag von Elia » Freitag 22. Mai 2015, 08:18

Diese verlängerte Weekend:
Helles Weizen (von ProBier) aus Mmum (70 Liter) und Deutsche Pils auch (von ProBier) aus Mmum (85 Liter) :Drink :Drink :Drink

http://www.maischemalzundmehr.de/index. ... ff=ProBier

Gute Sud an alle!

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4409
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#345

Beitrag von afri » Freitag 29. Mai 2015, 22:26

Morgen will ich das Jahresendbier brauen, ich scheue davor zurück, es Silvester- oder Weihnachtsbier zu nennen, weil es keinerlei besinnlichen Charakter bekommen soll. Vielmehr ein bewährtes Rezept und bewährte Vorgehensweise: Kombirast 68°, Schüttung Wie/Mü/Wei im Verhältnis 4/3/1, Hopfen Nugget für die Bitterung und fürs Aroma Perle WP und gestopft, natürlich untergärig wegen der langen Zeit bis zur Reife. Ein wenig Röstmalz für dunkle Farbe ist noch eingefroren, das werde ich zum Läutern geben, wenn ich dran denke.

Ergebnis soll so eine Art Maibock werden. Angeregt durch die Diskussion im Februar möchte ich zwei oder drei Fläschchen mit Brennnessel stopfen, zum einen für die Farbe, zum anderen vielleicht um die feinaromatische Perle geschmacklich ein wenig grüner zu machen. Bei Erfolg kann ich mir auch einen ganzen Sud mit Brennnesseln vorstellen.

Zum Einsatz kommen einige Neuerungen bei mir: die Abfüllpistole z.B. oder auch eine neue Art des Abziehens von oben, die ich mir überlegt und gebastelt habe. Bei Erfolg würde ich möglicherweise hier berichten wollen; da das aber in den Gardena-Bereich geht, muss ich mir das nochmal gründlich überlegen. Was noch fehlt, sind die wiederablösbaren Etiketten, die hatte ich bestellt, sind aber noch nicht da. Macht aber nicht viel, dann klebe ich wieder mit der bewährten Milchmethode, nur das Ausschneiden der ovalen Etiketten nervt doch so langsam ein wenig. Neu ist auch die Induktionsplatte mit Kochtopf fürs Anschwänzen; direkt neben dem Läuterbottich, ich erhoffe mir dadurch eine konstantere Nachgusstemperatur (auch wenn die von einigen hier als nicht so wichtig angesehen wird).
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
javert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 12:12
Wohnort: württembergisch Ostsibirien
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#346

Beitrag von javert » Freitag 29. Mai 2015, 23:02

Ich braue jetzt am am Wochenende meine erste Form von IPA.
Hier meine Planung bzgl. "Rezept":

Biersorte: HPA (Hohenlohian "Pale" Ale)
Malzart/ Menge:
Spring Pale Ale Malz (4,5 - 5,5 EBC) 10 kg
Pale Ale Malz (EBC 5 - 7) 5 kg
CARA-Amber (R) (EBC 60-80) 2 kg
Hopfen/ Menge:
Chinook, Pellets Typ 90, 12,8 % 250 g
Citra, Pellets Typ 90, 12,4 % 250 g
Hefe: Mangrove Jack`s "Burton Union"
Hauptguß:50 l
Nachguß:50 l
TÄTIGKEITEN:
Einmaischen 50 °C
Eiweissrast 50 °C 10 min
Kombirast 66 °C 60 min
Jodprobe
Aufheizen auf Läutertemp. 78 °C
Umfüllen in Läuterbottich
Läuterrast 78 °C 10 min
Läutern
Nachgüsse 78 °C
Würzekochen 100 °C 100 min
1. Hopfengabe Chinook (Vorderwürzehopfung) 100 g
2. Hopfengabe Chinook 50 g 10 min
3. Hopfengabe Chinook (während der Kühlung bei 80 °C) 100 g
Kühlen mit Kühlspirale
Filtration Heiß-/ Kalttrub durch Sedimenation über Nacht
Ansetzen Hefe
4. Hopfengabe Citra (Hopfenstopfen, nach Hauptgärung) 250 g
"Zum Brauen geboren, zum Arbeiten gezwungen !"

„In wine there is wisdom, in beer there is freedom and in water there is bacteria.“
Benjamin Franklin

maloep
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 13:51
Wohnort: Essen

Re: Was braut Ihr am WE?

#347

Beitrag von maloep » Samstag 30. Mai 2015, 12:43

Nach zwei Monaten Auszeit ist es heute endlich wieder so weit. Es soll ein abgewandeltes Pale Ale No. 11 werden. Nachdem ich das zuletzt mehr oder weniger original nachgebraut habe, werden heute WiMa und MüMa durch 100% PiMa per Dekoktion ersetzt. Bin sehr gespannt:)

Benutzeravatar
Pepino05
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 07:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#348

Beitrag von Pepino05 » Samstag 30. Mai 2015, 13:34

Hallo aus der Schweiz

Habe soeben 50l Helles kölscher Brauart mit dem BM fertiggestellt und degustiere jetzt ein fertig gereiftes Helles Weizen...

Prost allen da draussen..

Gruss Steff :Drink
http://www.Bier-WerCH.ch
Brauerei Nr: 676

Benutzeravatar
javert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 12:12
Wohnort: württembergisch Ostsibirien
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#349

Beitrag von javert » Samstag 30. Mai 2015, 18:40

Hallo miteinander,

habe jetzt meinen Brautag hinter mir. Aus meinem IPA-Versuch wurde nun ein IBA (Indian Brown Ale).
Habe mich spontan entschlossen zusätzlich zu meinem Rezeptentwurf (siehe weiter oben) bei der Schüttung
noch 400g Cara Münch II hinzuzufügen. Beim Hopfen habe ich auch leicht umgestellt. Die 2. Hopfenzugabe (Chinook)
habe ich beim "Flame out" hinzugegeben, zusätzlich beim Abkühlen als 3. Hopfenzugabe (eine Art Whirlpoolzugabe)
bei 80 °C noch 100g Motueka-Hopfen.
"Zum Brauen geboren, zum Arbeiten gezwungen !"

„In wine there is wisdom, in beer there is freedom and in water there is bacteria.“
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4409
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#350

Beitrag von afri » Samstag 30. Mai 2015, 23:30

javert hat geschrieben: habe jetzt meinen Brautag hinter mir.
Ich auch, ich habe daran gedacht, das Röstmalz in den Läutereimer zu geben und warte nun gespannt auf das Ergebnis. Dunkel ist es auf jeden Fall, das verspricht die SVP schon einmal. Ansonsten bin ich fast punktgenau gelandet, die Ausbeute war mit ~63% im erwarteten Rahmen und alles andere hat auch funktioniert. Insbesondere die zusätzliche Induktionsplatte in unmittelbarer Nähe des Läuterbehälters hat sich heute recht positiv herausgestellt (bislang habe ich die NG immer über mehrere Räume transportieren müssen). Auch die für mich neue Methode, die Anstellwürze von oben vor dem PWT abzuziehen, hat sich bewährt, kein ankippen des Einkochers mehr, kein Stress, die letzten 0,2l Würze ohne PWT habe ich so in den Gärbehälter gegeben und alles war gut. Bislang war diese Menge beträchtlich größer.

Herausgekommen sind ~33L Anstellwürze, die nun dem Ankommen entgegen sehen. Damit ist mein freies Leergut nun wieder bis auf weiteres belegt, schade eigentlich, da ich in vier Wochen Urlaub habe und erneut brauen könnte. Auf der anderen Seite habe ich somit genügend Vollgut, um den Sommer über nicht zu verdursten. Vom Augustbier ist noch alles da und vom Maibier noch ein paar Flaschen. Reste vom Lemongras-Weizen sind auch noch im Keller, also alles gut. Es zahlt sich immer aus, im langen Voraus zu brauen.

Inklusive der Langzeittestflaschen sollte ich also nach Abfüllung des heutigen Suds um die 65 bis 70 Liter Bier im Keller haben (keine Lust, das nachzuzählen), das nenne ich komfortables Leben, auch wenn ich einiges davon erst im Juli trinken kann/sollte.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Antworten