Durchlaufkühler reinigen

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Benutzeravatar
sudwerkstatt
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 12. November 2013, 14:16

Durchlaufkühler reinigen

#1

Beitrag von sudwerkstatt » Montag 22. Juni 2015, 09:30

Hallo,

ich habe mir vor zwei Wochen über eine Kleinanzeige einen Trockenkühler Coca Cola mit 5 Zapfleitungen gekauft. Ich habe ich das ganze auf meinen Wunsch mir per UPS schicken lassen. Hätte ich das Gerät vorher gesehen, hätte ich es nicht gekauft. Es stammt wohl aus einem Imbiss. (Ich sage nur Fett & Staub) :Angry

Na ja wie auch immer jetzt steht das Gerät bei mir. Zurückgeben ist schwierig. Nach dem ersten Funktionstest habe ich festgestellt, dass es nicht richtig kühlt. Kompressor läuft, aber der Wärmetauscher wird nicht warm, bzw. innen nicht kalt. Höchstwahrscheinlich Kältemittelmangel.

Außerdem befinden sich eingetrocknete Getränkerückstände in der Leitung. Obwohl mir der Vorbesitzer versichert hat, die Leitungen gespült zu haben. Außerdem stand das Gerät jetzt wohl 1 Jahr unbenutzt herum.

Ich werde das Gerät jetzt mal bei einem Kältetechniker vorbei bringen und mit neuem Kältemittel befüllen lassen.

Wenn/falls es wieder kühlt werde ich die Leitungen richtig reinigen. Kennt jemand von Euch ein Mittel mit dem man die Rohre wieder sauber bekommt?
Damit bald kaltes Bier fließen kann :Drink

Gruß

Micha

Benutzeravatar
Hesse
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1285
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 15:28
Wohnort: City of Frankfurt / Hessen

Re: Durchlaufkühler reinigen

#2

Beitrag von Hesse » Montag 22. Juni 2015, 09:37

Ich würde die erste Reinigung von einem professionellen Schankanlagenreiniger machen lassen.
Andere Möglichkeit ist, Reinigungsschwämmchen, in Verbindung mit Bevi-Tabs http://www.beviclean.de/shop/produktans ... i-tab.html mit Wasserdruck durch die Leitung zu jagen. Dann aber bitte beide, sauer und alkalisch.
Guten Sud

Henner
___________________
Mal bin ich Hund, mal bin ich Baum

Benutzeravatar
sudwerkstatt
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 12. November 2013, 14:16

Re: Durchlaufkühler reinigen

#3

Beitrag von sudwerkstatt » Montag 22. Juni 2015, 11:10

Wenn man sich die Sicherheitsdatenblätter so durchliest bekommt man ja richtig Angst.
Ich glaube schon, dass die Leitung nach der Reinigung mit Bevi sauber ist.
Geht das nicht evtl. auch mit Reinigungsschwämmchen und Spülmaschinenreiniger? Wie findet man eigentlich heraus, ob die Leitung richtig sauber ist?

Robokick
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2015, 10:32
Wohnort: Moenchengladbach

Re: Durchlaufkühler reinigen

#4

Beitrag von Robokick » Montag 22. Juni 2015, 11:13

Ich benutze für meine Zapfanlage das hier:
http://www.idealclean.de/dr-becher-bier ... oCaAnw_wcB

Zusätzlich Schwämmchen und natürlich nach der Benutzung mit klarem Wasser nachspülen!

Gibt es unter anderem im Handelshof!

Gruß

Andreas
Weniger trinken ist auch keine Lösung!

Benutzeravatar
Hagen
Moderator
Moderator
Beiträge: 7167
Registriert: Freitag 10. September 2004, 15:45
Wohnort: Berlin

Re: Durchlaufkühler reinigen

#5

Beitrag von Hagen » Montag 22. Juni 2015, 11:59

Sicherheitshalber erst einmal den alkalischen und dann den sauren Reiniger jeweils über Nacht in den Leitungen stehen und einwirken lassen.

Am Anfang (Vorreinigung) und am Ende (Endreinigung) des jeweiligen Reinigungsabschnitts die Schwammkügelchen mehrmals durch die Leitung jagen.

Zwischen den Anwendungen der verschiedenen Reinigungsmitteln gründliches Spülen mit Wasser nicht vergessen.

Wer ganz sicher gehen will kann hinterher nochmal H2O2 für ein paar Stunden in der Leitung lassen.

Damit sollte man jede Anlage unbekannten Zustands erstreinigen und -desinfizieren können.
Besten Gruß

Hagen

--------------------------------------------------------
Taumelkäfer=Bräu - Honi soit qui mal y pense!

Benutzeravatar
sudwerkstatt
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 12. November 2013, 14:16

Re: Durchlaufkühler reinigen

#6

Beitrag von sudwerkstatt » Mittwoch 24. Juni 2015, 14:11

So, das hat sich jetzt auch erledigt. :Angry


Laut Kältetechniker ist der Verdampfer leck. Also wieder Geld für Schrott ausgegeben. :crying

Hat nicht jemand einen Durchlaufkühler rumstehen, den er loswerden will :Wink

Gruß

Micha

prometheus
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 297
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 00:03

Re: Durchlaufkühler reinigen

#7

Beitrag von prometheus » Freitag 27. Mai 2016, 15:08

In der Beschreibung vom genannten "Becher Bier-Rohr Rein" steht: "Kann gegenüber Metallen korrosiv sein." In der Beschreibung sind auch lediglich GetränkeLEITUNGEN genannt. Ich bin mit DSA deshalb noch etwas unschlüssig, ob man es seinen Kühlspiralen antuen sollte. Andersrum ist normales Geschirrspülpulver auch korrosiv. Meine Spülmaschine hat es bis dato noch nicht weggeätzt.

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6432
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Durchlaufkühler reinigen

#8

Beitrag von Ladeberger » Freitag 27. Mai 2016, 15:15

Einige Metalle werden davon angegriffen, deine V2A Kühlschlange aber ganz bestimmt nicht.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1041
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Durchlaufkühler reinigen

#9

Beitrag von Felix83 » Mittwoch 31. Januar 2018, 12:20

Ich grab den Thread mal aus, weil ich ne Frage zur Reinigung meines Pygmy25 habe.
Der wird nur für Partys benutzt und am Folgetag gereinigt. Bleibt also kein Bier drin stehen, für länger als 48 Stunden.

Bis jetzt hab ich mit ner Pumpe zuerst warmes Wasser durchgeschoben um die Bierreste auszuspülen. Dann PBW warm im Kreis für 30 min und dann nochmal Starsan im Kreis für 10 min.

Keine Reinigungsschwämmchen bis jetzt, weil ich unsicher bin, ob die nicht steckenbleiben und dann das ganze Ding kaputt ist. Habe 9,5mm Reinigungsschwämchen hier für 7 mm Bierschläuche. Lindr meinte auf Rückfrage aber, dass man 8mm Schwämmchen nutzen soll. 8mm find ich aber nirgens zu kaufen. Kann man die 9,5mm Dinger durchjagen mit CO2? Bzw. ist das überhaupt nötig, wenn man die Anlage nach spätestens 48 Stunden reinigt und bis dahin dicht hält, so dass nix trocknen kann?
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 443
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Durchlaufkühler reinigen

#10

Beitrag von Jomsviking » Donnerstag 1. Februar 2018, 09:33

Felix83 hat geschrieben:
Mittwoch 31. Januar 2018, 12:20
Ich grab den Thread mal aus, weil ich ne Frage zur Reinigung meines Pygmy25 habe.
Der wird nur für Partys benutzt und am Folgetag gereinigt. Bleibt also kein Bier drin stehen, für länger als 48 Stunden.

Bis jetzt hab ich mit ner Pumpe zuerst warmes Wasser durchgeschoben um die Bierreste auszuspülen. Dann PBW warm im Kreis für 30 min und dann nochmal Starsan im Kreis für 10 min.

Keine Reinigungsschwämmchen bis jetzt, weil ich unsicher bin, ob die nicht steckenbleiben und dann das ganze Ding kaputt ist. Habe 9,5mm Reinigungsschwämchen hier für 7 mm Bierschläuche. Lindr meinte auf Rückfrage aber, dass man 8mm Schwämmchen nutzen soll. 8mm find ich aber nirgens zu kaufen. Kann man die 9,5mm Dinger durchjagen mit CO2? Bzw. ist das überhaupt nötig, wenn man die Anlage nach spätestens 48 Stunden reinigt und bis dahin dicht hält, so dass nix trocknen kann?
Servus,
das reinigen der Anlage ist völlig einfach.
Ich lass meine permanent angeschlossen und hab mir ein Y Verteiler mit absperrhähnen und Gardena Adapter hingemacht.
Nach dem benutzen (am selbem Tag) spül ich die Anlage mit Wasser durch und gut ist.
Der Zapfhahn wird ordentlich mit Desinfektionsmittel (Alkohol, etc) gespühlt.
Beim fasswechsel (30L) werden die Reinigungsschwämchen durchgejagt. Die passen da durch ;) du benötigst nur noch etwas in der Richtung (https://www.ich-zapfe.de/bierzapfen/rei ... /a-452290/) in eine der Kammern kommen die Kugeln und dann kannst du die hin und her schießen. (Geschieht per Wasserdruck)
Ab und zu hau ich noch n bisschen reinigungspulver (bevi o.ä.) In ein kleines Fass und lass das einwirken. In etwa so wie du es schon machst. Ob du da im Anschluss die kugeln durchjagst, musst du für dich entscheiden. Ich mach es.
Wenn du die Anlage länger nicht brauchst, dann blas diese mit co2 aus.
Wenn dir noch was unklar ist, oder du noch fragen hat, dann melde dich einfach.
Gruß
Felix

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1041
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Durchlaufkühler reinigen

#11

Beitrag von Felix83 » Donnerstag 1. Februar 2018, 11:50

Vielen Dank für deine Tipps!!
Wasserdruck heißt in dem Fall der Druck vom normalen Wasserhahn?
Ich dachte, die Schwämmchen werden per CO2 durchgeschossen.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7731
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Durchlaufkühler reinigen

#12

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 1. Februar 2018, 12:03

Felix83 hat geschrieben:
Donnerstag 1. Februar 2018, 11:50
Vielen Dank für deine Tipps!!
Wasserdruck heißt in dem Fall der Druck vom normalen Wasserhahn?
Ich dachte, die Schwämmchen werden per CO2 durchgeschossen.
Nein, mit Wasser aus dem Wasserhahn :-)
Weil ich mit diesem Reinigungssystem nicht klar komme klemme ich den PYGMY mit einem Gardena Indoor Wasserhahnadapter an. Dann ein paar Schwammkugeln in die Gardena Kupplung stopfen, am Wasserhahn anschließen und ab die Luzi ... :Bigsmile
Jomsviking hat geschrieben: Die passen da durch ;) du benötigst nur noch etwas in der Richtung (https://www.ich-zapfe.de/bierzapfen/rei ... /a-452290/) in eine der Kammern kommen die Kugeln und dann kannst du die hin und her schießen. (Geschieht per Wasserdruck)
Das Teil hatte ich mir auch gekauft und hatte nur Fragezeichen auf dem Kopf. >> :Waa
100 Puzzelteile, keine Anleitung und keine Ahnung wie es funktionieren soll.
Kannst du bei der nächsten Reinigung mal ein Video vom Zusammenbau und der Benutzung machen? Ich blicke da nicht durch.
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Donnerstag 1. Februar 2018, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 443
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Durchlaufkühler reinigen

#13

Beitrag von Jomsviking » Donnerstag 1. Februar 2018, 12:04

Die Schwämme werden mittels Wasser vor und zurück geschossen... ich dreh den Hahn meistens nicht so weit auf, damit die nicht zu schnell durchjagen.
Die Zapfenlagen sind so konzipiert, dass die Kugeln nicht hängen bleiben können. Bei den lindr Anlagen passt das super mit den 9,5mm Kugel.
Gruß
Felix

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 443
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Durchlaufkühler reinigen

#14

Beitrag von Jomsviking » Donnerstag 1. Februar 2018, 12:09

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 1. Februar 2018, 12:03
Jomsviking hat geschrieben: Die passen da durch ;) du benötigst nur noch etwas in der Richtung (https://www.ich-zapfe.de/bierzapfen/rei ... /a-452290/) in eine der Kammern kommen die Kugeln und dann kannst du die hin und her schießen. (Geschieht per Wasserdruck)
Das Teil hatte ich mir auch gekauft und hatte nur Fragezeichen auf dem Kopf. >> :Waa
100 Puzzelteile, keine Anleitung und keine Ahnung wie es funktionieren soll.
Kannst du bei der nächsten Reinigung mal ein Video vom Zusammenbau und der Benutzung machen? Ich blicke da nicht durch.
Servus
Ich mach beim nächsten mal n Video.
Ist ganz einfach, wenn man weiß wie’s funktionieren soll ;)
Bin grad leider nur nicht zu Hause. Sonst hätte ich’s gleich machen können.
Gruß
Felix

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1041
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Durchlaufkühler reinigen

#15

Beitrag von Felix83 » Donnerstag 1. Februar 2018, 12:19

Mega Leute! Danke für die Hilfe! Jetzt blick ich fast durch.
Ganz kurz noch. Ich hab das hier jetzt rausgesucht um vom 5/8 Bieranschluss nach oben Schwämmchen durchzujagen.
https://gastro-brennecke.de/de/Schankte ... s-5-8.html

Aber wenn ich es vom Zapfhahnanschluss nach unten drücken will, welchen Adapter brauche ich da?
Da gibts z.B. den in 28mm: https://gastro-brennecke.de/de/schankte ... -nr.1.html
Aber das gibts auch in 30 und 32 mm. Ich dachte oben ist einfach auch 5/8, aber halt weiblich? :Waa
Zuletzt geändert von Felix83 am Donnerstag 1. Februar 2018, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7731
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Durchlaufkühler reinigen

#16

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 1. Februar 2018, 12:26

Das ist der Richtige für den PYGMY 25:
https://www.ich-zapfe.de/bierzapfen/rei ... hn/a-1030/
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1041
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Durchlaufkühler reinigen

#17

Beitrag von Felix83 » Donnerstag 1. Februar 2018, 12:29

Perfekt! :thumbsup :Drink
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
HeavyHop
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Durchlaufkühler reinigen

#18

Beitrag von HeavyHop » Donnerstag 1. Februar 2018, 14:13

Hallo!

Ich nutze immer die Reinigungsschwämme für die 7mm Leitungen. Nachgemessen sind die nicht ganz 10mm dick.
Zum Durchspülen nehme ich den Bevi Plus, ist sehr einfach:
Schlauch vom Wasserhahn an Bevi Plus, daran dann die Bierleitung, oben den Zapfhahn ab und Eimer unter den Kühler und so die Kugeln durchschießen.

Mit den Kugeln reinige ich nur ab und zu mal. Es kommt dann jedesmal doch sichtbarer Dreck aus der Leitung, obwohl ich regelmäßig chemisch reinige. Von daher sind meiner Meinung nach die Kugeln unverzichtbar.

Greetz
My Blood Type is IPA+

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1041
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Durchlaufkühler reinigen

#19

Beitrag von Felix83 » Donnerstag 1. Februar 2018, 14:49

HeavyHop hat geschrieben:
Donnerstag 1. Februar 2018, 14:13
daran dann die Bierleitung, oben den Zapfhahn ab und Eimer unter den Kühler und so die Kugeln durchschießen.
Das geht? Das die Schwämmchen durch den Bierschlauch an sich und den Kühler passen klar, aber der 5/8 Anschluss am Schlauch ist doch verjüngt. Kann da das Schwämmchen durchgepresst werden?
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7731
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Durchlaufkühler reinigen

#20

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 1. Februar 2018, 15:02

Ja, das passt ganz sicher.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
HeavyHop
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Durchlaufkühler reinigen

#21

Beitrag von HeavyHop » Freitag 2. Februar 2018, 10:38

Felix83 hat geschrieben:
Donnerstag 1. Februar 2018, 14:49
Das geht? Das die Schwämmchen durch den Bierschlauch an sich und den Kühler passen klar, aber der 5/8 Anschluss am Schlauch ist doch verjüngt.
Klar, klappt super. Die Schwammkugeln werden da einfach durchgedrückt. Ist ja nicht sehr stark verjüngt.
My Blood Type is IPA+

Benutzeravatar
DevilsHole82
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1249
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: Durchlaufkühler reinigen

#22

Beitrag von DevilsHole82 » Freitag 2. Februar 2018, 11:13

Will mir irgendwann auch mal ein solches Reinigungs-Set zulegen. Nicht ganz günstig, aber sinnvoll. Wir verwenden sowas auch an unserer Zapfe in der Feuerwehr.
Nach jeder Benutzung wird mit einem Wasserhahn-Zapfkopfadapter gespült. Einmal im Monat dann erst eine Standreinigung mit Dr. Becher Bier-Rohr Rein und anschließend mit dem Bevi System Kugeln durch jagen.

Bis ich ein solches Set habe reinige ich ebenfalls mit Bier-Rohr Rein und jage die Kugeln, wie Jens über den Gardena Anschluss durch die Leitung.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 443
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Durchlaufkühler reinigen

#23

Beitrag von Jomsviking » Dienstag 6. März 2018, 19:46

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 1. Februar 2018, 12:03
Jomsviking hat geschrieben: Die passen da durch ;) du benötigst nur noch etwas in der Richtung (https://www.ich-zapfe.de/bierzapfen/rei ... /a-452290/) in eine der Kammern kommen die Kugeln und dann kannst du die hin und her schießen. (Geschieht per Wasserdruck)
Das Teil hatte ich mir auch gekauft und hatte nur Fragezeichen auf dem Kopf. >> :Waa
100 Puzzelteile, keine Anleitung und keine Ahnung wie es funktionieren soll.
Kannst du bei der nächsten Reinigung mal ein Video vom Zusammenbau und der Benutzung machen? Ich blicke da nicht durch.
Jetzt ist es soweit.
Ein Video habe ich zwar nicht gemacht, jedoch eine Bilder reinflolge.
Der Blaue Schlauch ist einfach die Wasserzufuhr —> Bei mir auf eine Gardena Steckkupplung umgebaut.
Das Wasser wird mittels hin und her Schieben des Schwarzen Reglers entweder links oder Rechts rum durchgeschickt.
Hier lassen sich dann die Kugeln hin und her schicken.
Die Schwammkugeln lasse ich Sepperat (Ohne Bierleitungs reinigungsflüssigkeit) durchjagen.
Für die Reinigungsflüssigkeit habe ich ein Sepperates Fass welches ich anschließen kann.

Falls noch etwas unklar ist, melde dich einfach.
Dateianhänge
4ADBF4D6-8979-4B70-B6D4-436569370C5B.jpeg
8F900355-9177-4B33-B5A7-0DA8B08B3D89.jpeg
AEF44500-A81B-43C3-8E99-D3D5EA4E9860.jpeg
258F61B5-B3F1-498F-B2BD-45A1F9C8C328.jpeg
AC826E99-2DAF-415B-B445-EF8D2501A144.jpeg
E3A4BAAE-D5A4-4663-924D-2672E0FA0B1A.jpeg
8C4C62A3-5DCE-4621-9C3A-B3EBADF8C5B6.jpeg
A092E6E1-1496-49B2-AA1F-7B526AC8482C.jpeg
E8CB5E86-DFC4-4ED5-9D43-949B05961DAC.jpeg
FBE53533-1BF1-4E7F-AD51-C941F3028BAF.jpeg
4C44EB18-05CD-4ABA-8DC4-7D82CF25E471.jpeg
FE0AC7DC-D96C-4389-83C9-E8DDB71ECE9F.jpeg
Gruß
Felix

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7731
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Durchlaufkühler reinigen

#24

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 6. März 2018, 20:47

Danke, jetzt ergibt das Teil einen Sinn. Muss ich gleich mal aus dem Keller holen :-).
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Euphonist
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2021, 19:44

Re: Durchlaufkühler reinigen

#25

Beitrag von Euphonist » Donnerstag 7. Januar 2021, 19:51

Hallo,
ich krame das Thema nochmals hoch. Ich habe mir eine Pygmy25 bestellt, einschl. dieses Reinigungsset https://www.ich-zapfe.de/bierzapfen/rei ... /a-453079/. Nun beschäftige ich mich schon einige Zeit vor eintreffen der Anlage mit der Reinigung.
Was mir bei dem Reinigungsset noch nicht klar ist, wie ich die Kugeln durchleiten kann. Sie würden doch im Zapfhahn stecken bleiben. Oder nicht? Oder habe ich was falsch verstanden.
Würde mich über Hinweise freuen.

tobi123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 15:32

Re: Durchlaufkühler reinigen

#26

Beitrag von tobi123 » Freitag 8. Januar 2021, 23:31

Ja die würden im Zapfhahn hängen bleiben.
Schau dir mal Beitrag 23 an. Du musst den Zapfhahn abschrauben. Entweder du nimmst den Kompensator raus und schraubst den Hahn wieder an (dann hängen die Kugeln danach im Hahn) oder du setzt einen Reinigungsadapter ein (das Ding in Bild 3). Dann kannst du die Kugeln durchjagen.

Egges
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 16. März 2021, 11:49

Re: Durchlaufkühler reinigen

#27

Beitrag von Egges » Dienstag 16. März 2021, 11:54

Hallo zusammen,

ich hätte zu dem Thema auch eine Frage. Habe einen Gardena Anschluss zur Reinigung.
Gehe folgendermassen vor:

Bierschlauch vom Zapfkopf entfernene
Kompensatorhahn abschrauben und Gardenaanschluss aufsetzen.
Danach lasse ich dann ein paar Liter kaltes Wasser durchfliessen.
Jetzt habe ich allerdings immer noch Restwasser im Durchlaufkühler.
Ist das ein Problem? Wie bekomme ich das denn raus?

Vielen Dank schonmal!!!

Egges
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 16. März 2021, 11:49

Re: Durchlaufkühler reinigen

#28

Beitrag von Egges » Dienstag 16. März 2021, 11:56

Ist es nicht einfacher hier einfach so einen Zapfkopfadapter zur Wandbefestigung zu besorgen und dann damit mit klaren wasser durchspülen? Dann müsste ich ja auch den zapfhahn nicht jedes mal abbauen.

Sorry für die Fragen...blutiger Anfänger aber leidenschaftlicher Biertrinker :))

tobi123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 15:32

Re: Durchlaufkühler reinigen

#29

Beitrag von tobi123 » Dienstag 16. März 2021, 12:16

Es schadet sicher nicht, das Wasser mit CO2 rauszudrücken, insbesondere, wenn die Anlage länger steht. Dazu einfach einen Schlauch oder Adapter von 3/4" auf 5/8" nehmen.

Ich hoffe, dass du uns nicht deinen gesamten Reinigungsablauf geschildert hast - das würde mit der Zeit ein bisschen eklig, finde ich... :Wink

Du kannst durchaus auch in normaler Flussrichtung spülen und musst somit bei der rein chemischen Reinigung den Zapfhahn nicht immer abbauen. Ab und zu solltest du aber auf eine mechanische Reinigung (mit Schwammkugeln) nicht verzichten. Dann muss der Zapfhahn weg.
Und ja, man kann natürlich auch einen Adapter für den Zapfkopf kaufen.

Egges
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 16. März 2021, 11:49

Re: Durchlaufkühler reinigen

#30

Beitrag von Egges » Dienstag 16. März 2021, 12:49

Ja wahnsinn, was eine schnelle Antwort! Vielen Dank!

Hahaha, nein das ist natürlich die Reinigung die ich nach jedem fass vornehme. Das Thema chemische Reinigung kommt dann auch hinzu.

Das mit dem CO2 durchdrücken:
Ich nehme den Co2 Schlauch, schraube ihn auf den Adapter am zapfhahn und drehe die Flasche auf? Oder muss ich dabei sonst noch was beachten?

By the way... schraubt ihr den Druckminderer immer ab, wenn ihr die Anlage längere Zeit nicht nutzt?

P

tobi123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 15:32

Re: Durchlaufkühler reinigen

#31

Beitrag von tobi123 » Dienstag 16. März 2021, 13:54

Gerne doch ;-)
Normalerweise sollte der CO2-Schlauch 3/4 Zoll haben und der Bierschlauch 5/8 Zoll. Es gibt aber auch Zapfköpfe, die beide Anschlüsse 5/8" haben. Dann kannst du einfach umschrauben, sonst brauchst du halt einen Adapter...
Ja einfach drauf und ein bisschen Druck drauf geben. Ganz trocken wird es nie, aber du drückst schon noch ordentlich Restwasser raus.
Wenn ich länger nicht zapfe, schraube ich die Gasflasche zu. Der Druckminderer kann drauf bleiben, das stört nicht.

Egges
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 16. März 2021, 11:49

Re: Durchlaufkühler reinigen

#32

Beitrag von Egges » Dienstag 16. März 2021, 20:31

Okay habe mir den Adapter gerade bestellt.
Letzte Frage: habe das Reinigungspulver von Bevi.
Wie bekomme ich das denn ins System wenn ich den Gardena Anschluss nutze?
Die Anleitung die ich erhalten habe zur Reinigung ist die reinste Katastrophe. Muss ich den Bierschlauch vom Zapfkopf lösen? Wie reinigt ihr denn den Zapfkopf?

Vielen Dank schonmal

tobi123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 15:32

Re: Durchlaufkühler reinigen

#33

Beitrag von tobi123 » Mittwoch 17. März 2021, 16:12

Da gibts mehrere Methoden.
Wenn Geld keine Rolle spielt, bietet Bevi ja auch fertige Lösungen an.
Weitere Möglichkeiten:
-Reinigungskeg (in einem kleinen Keg die Reinigungslösung herstellen und dann durchdrücken) (geht natürlich auch mit normalem großen Keg)
-die Reinigungslösung mit einer Pumpe (ideal geeignet: die hier im Forum allseits beliebte "Chinapumpe") aus einem Eimer o.ä. durchpumpen
-(Garten)Drucksprüher als Fassersatz nehmen(drin die Reinigungslösung herstellen und an den Ausgang einen Bierschlauch anbringen)
-...

Den Zapfkopf reinige ich getrennt. Auseinander bauen und spülen. Ab und zu gönne ich ihm über Nacht ein Bad in Enzybrew.
Den Gardenaanschluss braucht man nur, um mit klarem Wasser vor- und nachzuspülen. Dafür ist er aber sehr praktisch.

Egges
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 16. März 2021, 11:49

Re: Durchlaufkühler reinigen

#34

Beitrag von Egges » Mittwoch 17. März 2021, 19:30

Prima, dann muss ich mir da auch noch was einfallen lassen.
Hast du zufällig einen Link zu der Chinapumpe?

Ich dachte ich kann die reinigungslösung irgendwie vorne am anschluss für den Zapfhahn reinlaufen lassen...

tobi123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 15:32

Re: Durchlaufkühler reinigen

#35

Beitrag von tobi123 » Donnerstag 18. März 2021, 10:32

https://www.ebay.de/itm/Chemie-Pumpe-Aq ... 1195.m1851

Nur schnell gegoogelt - kannst auch jedes andere Angebot nehmen

Antworten