Buchempfehlung

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Brew2015
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 5. September 2015, 14:08

Buchempfehlung

#1

Beitrag von Brew2015 » Donnerstag 1. Oktober 2015, 21:45

Hallo an alle,
nach all der Internetrecherche möchte ich mir nun noch ein Brauer-Buch zulegen.
Habe mich auf zwei fokusiert, die Entscheidung fällt nun aber schwer.

Es handelt sich um:
>> Craft-Bier selber brauen von F. & H. Wülfing oder
>> Gutes Bier selbst brauen von H. Hanghofer

Wer kennt die Bücher und kann mir (als Anfänger) eine Empfehlung geben?

Danke und viele Grüße

Sto Lat
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Montag 16. Januar 2012, 21:15

Re: Buchempfehlung

#2

Beitrag von Sto Lat » Donnerstag 1. Oktober 2015, 21:48

Ich würde sagen, der Hanghofer ist nicht mehr State of the Art - aber er hat eine Menge guter Rezepte drin. Das zweite Buch kenne ich nicht.

Benutzeravatar
Flat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 177
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 13:46
Wohnort: Münster

Re: Buchempfehlung

#3

Beitrag von Flat » Donnerstag 1. Oktober 2015, 21:53

Mit dem Hanghofer machst du als Anfänger jedenfalls erstmal nix falsch. Auch wenn es vielleicht aktuellere gibt, bekommt man dennoch nen guten Überblick.Bin auch erst seit kurzem dabei und hab mir das Buch auf Empfehlung eines Braukursleiters auch zugelegt. Mit Buch und Internet/forum ist man dann schonmal ganz gut aufgestellt. Nach und nach lässt sich die Bibliothek dann sicherlich ins unendliche erweitern...
Besten Gruß, Jan
Besten Gruß, Jan


You can't be a real country unless you have a beer and an airline. It helps if you have some kind of a football team, or some nuclear weapons, but at the very least you need a beer.
Frank Zappa

Benutzeravatar
adlismatter
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Mittwoch 13. März 2013, 13:24
Wohnort: Lebach

Re: Buchempfehlung

#4

Beitrag von adlismatter » Donnerstag 1. Oktober 2015, 21:56

Salü
Mastering Homebrew von Randy Mosher.
Ist aber auf englisch.
Gruss
Wilfried

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13778
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung

#5

Beitrag von tauroplu » Donnerstag 1. Oktober 2015, 21:58

Ganz klare Empfehlung für den Hanghofer. Die oben erwähnte Ausgabe ist die Neuausgabe, da sind zwar z.T. noch alte Bilder drin und die Rezepte sind auch die aus der alten Ausgabe, aber das Buch ist schon an moderne Verhältnisse angepasst.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

cicero85
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 207
Registriert: Samstag 5. Juli 2014, 22:23

Re: Buchempfehlung

#6

Beitrag von cicero85 » Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:04

Ich habe beide Bücher hier.
Das Buch von Hanghofer ist etwas altbacken, bietet aber viele für den Einstieg nützliche Informationen. Dieses Buch ist völlig auf das selbst brauen ausgerichtet.
Das Buch von Wülfing hat viele Stock-Photos drin, und scheint irgendein Digitaldruck nicht besonders guter Qualität zu sein. Das Buch versucht viele Baustellen gleichzeitig zu versorgen, so dass der Bereich "Heimbrauen" leider zu kurz kommt.
Ich würde mich der Empfehlung von Wilfried anschließen und dir zu "Mastering Homebrew" raten, wobei einen da die Detailfülle etwas überfordern kann.

viele Grüße
Kilian

Benutzeravatar
gschwar
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1003
Registriert: Dienstag 8. Juli 2003, 23:43
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung

#7

Beitrag von gschwar » Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:12

Hallo

Randy Mosher wurd ja schon genannt. Von Ihm gibt es aber noch ein Buch, das einfach klasse ist:

Radical Brewing

Das ist gut geschrieben, zwar auf Englisch, aber wie ich finde, gut verständlich, auch wenn mann im englischen nicht soo daheim ist.

Was ich hier vorallem gut finde, ist eine umfangreiche Info über verschiedene Bierstile, viele Hintergrundinfos, und alles auch passend für den Heimbrauer.

Top Buch!

Gruß

Guido

Benutzeravatar
Flat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 177
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 13:46
Wohnort: Münster

Re: Buchempfehlung

#8

Beitrag von Flat » Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:18

Jau. Radical brewing ist Top. Also: Erst den Hanghofer lesen und verstehen.Dann den Mosher und beim ganzen lesen nicht vergessen einfach mal zu brauen!!!
Besten Gruß, Jan


You can't be a real country unless you have a beer and an airline. It helps if you have some kind of a football team, or some nuclear weapons, but at the very least you need a beer.
Frank Zappa

cicero85
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 207
Registriert: Samstag 5. Juli 2014, 22:23

Re: Buchempfehlung

#9

Beitrag von cicero85 » Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:44

Im direkten Vergleich gefiel mir "Mastering Homebrew" deutlich besser als "Radical Brewing". Man merkt, dass Herr Mosher über die Zeit auch noch dazugelernt hat.
Aber gut sind beide Bücher!

Fauntleroy
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 12. August 2012, 18:36

Re: Buchempfehlung

#10

Beitrag von Fauntleroy » Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:56

Die Bücher (Hanghofer und Wülfing) verfolgen unterschiedliche Ansätze und sollten nicht direkt verglichen werden, die Titel sprechen ja für sich - beide sind sehr lesenswert. Aus meiner Sicht sollte besonders das Buch von Palmer, "How to brew" empfohlen werden. Das lese ich noch lieber als den Retro-Design-Mosher ;-)

Gruß - Martin
Eigentlich ist alles schon gesagt - aber noch nicht von jedem! (frei nach K. Valentin)

Benutzeravatar
BodoW
Administrator
Administrator
Beiträge: 3060
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2005, 08:20
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung

#11

Beitrag von BodoW » Freitag 2. Oktober 2015, 10:01

Der Palmer ist sehr schön zu lesen, und auch als .pdf erhältlich

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2276
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung

#12

Beitrag von olibaer » Freitag 2. Oktober 2015, 10:12

Brew2015 hat geschrieben: [...]Wer kennt die Bücher und kann mir (als Anfänger) eine Empfehlung geben?
Als Anfänger ganz klar den Hanghofer. Er hat den Focus auf "lernen" und "Hobbybrauer". Wer die Grundlagen beherrscht, kann die Spielarten der Bierbrauerei stressfrei auf sich wirken lassen und meist mühelos umsetzen.


Gruß
Oli
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3422
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Buchempfehlung

#13

Beitrag von philipp » Freitag 2. Oktober 2015, 10:22

Flat hat geschrieben:Jau. Radical brewing ist Top. Also: Erst den Hanghofer lesen und verstehen.Dann den Mosher und beim ganzen lesen nicht vergessen einfach mal zu brauen!!!
Ist eine Frage der Herangehensweise.

Bei "Radical Brewing" ist der Titel Programm. Kurze Einführung über 5-6 Seiten, dann die Aufgabe sich Extrakt zu besorgen und eine Minimaische anzumischen. Und so dann durch Tätigkeit von Bier zu Bier zu lernen und nacheinander die Stile durchzuprobieren.

Hanghofer ist den Gerüchten zur Folge konservativer.

Ich habe es so gemacht, dass ich mir ein Maische-Brau-Set bestellt habe (30l-Eimer + Gerätschaften + Maischemischung) und dann nach Anleitung losgebraut habe. (Nimm das mit Läuterblech...) Ab dann habe ich mir zu jedem Sud etwas neues gegönnt (Refraktometer, zweiten Gäreimer etc).
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13778
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung

#14

Beitrag von tauroplu » Freitag 2. Oktober 2015, 10:33

Zum Thema Hanghofer: Lieber etwas altbacken und konservativ, dafür aber inhaltlich richtig und nachvollziehbar.
Mosher & Co. für Anfänger zu empfehlen finde ich unpassend und würde zwangsläufig zur Überforderung, Frust und Chaos führen. Zudem noch in Englisch gehalten ist es für manchen eine zusätzliche Hürde.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Brew2015
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 5. September 2015, 14:08

Re: Buchempfehlung

#15

Beitrag von Brew2015 » Freitag 2. Oktober 2015, 13:53

Hallo, danke für die vielen Rückmeldungen. Würde mich nun grundsätzlich für den Hanghofer entscheiden.
Auch wenn man unendlich viele infos im forum findet, hat man eben die basics in einem Buch.

Oder ist ein Buch gar nicht notwendig?

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9536
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung

#16

Beitrag von gulp » Freitag 2. Oktober 2015, 14:01

Bücher sind immer gut!

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13778
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung

#17

Beitrag von tauroplu » Freitag 2. Oktober 2015, 14:06

Peter, das von Dir verlinkte Buch ist jetzt aber nix für Anfänger…aber Bücher sind immer gut, ja!
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
cyme
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2611
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 12:16

Re: Buchempfehlung

#18

Beitrag von cyme » Freitag 2. Oktober 2015, 14:34

Brew2015 hat geschrieben:Oder ist ein Buch gar nicht notwendig?
Meiner Meinung nach ist das nicht nötig. Alles, was du wissen musst, findet sich auch so im Netz.
Mehr als das hier brauchst du für einen ersten Sud nicht.

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9536
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung

#19

Beitrag von gulp » Freitag 2. Oktober 2015, 16:41

tauroplu hat geschrieben:Peter, das von Dir verlinkte Buch ist jetzt aber nix für Anfänger…aber Bücher sind immer gut, ja!
Hä? da sind 17 Bücher vorgestellt, auch ein paar für Anfänger.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13778
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung

#20

Beitrag von tauroplu » Freitag 2. Oktober 2015, 18:57

Stimmt, Peter, sorry, ich habe mich von der Werbung "Technologie Brauer und Mälzer" blenden lassen, weil ich zu blöd bin, mein Handy zu bedienen :redhead . Ich mag Handies sowieso nicht so gerne...
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Albwoiza
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 20:48
Wohnort: Asselfingen

Re: Buchempfehlung

#21

Beitrag von Albwoiza » Freitag 2. Oktober 2015, 19:19

Ich habe jetzt gerade den zweiten Sud hinter mir. Ich habe mir den Hanghofer gekauft, das reicht und das Forum hier und du
bist gerüstet um den ersten Sud zu brauen. Zuviel Informationen am Anfang ist auch nicht gut. Kurz einlesen dann kann es losgehen...
Die Erfahrungen machst du während dem Brauen und lernst es nicht aus den Büchern.
:Drink

Gruß
Jürgen

Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: Buchempfehlung

#22

Beitrag von Bronkhorst » Freitag 2. Oktober 2015, 20:43

Ich finde brauherr.de für den Anfänger und Fortgeschrittenen sehr gut!

Ich weiß, kein Buch - aber eine super Alternative dazu!

Jens

Agent B
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 311
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 17:06
Wohnort: OAL

Re: Buchempfehlung

#23

Beitrag von Agent B » Sonntag 4. Oktober 2015, 10:45

Servus,

ich habe ebenfalls mit dem Hanghofer, Gutes Bier selbst brauen, angefangen.
Das habe ich mir erst mal im Bücherladen angeschaut und sofort mitgenommen.

Ein riesen Vorteil des Buches, es muss nicht hochgefahren werden, der Akku geht nie leer und man kann ganz einfach Notizen hinzufügen.

Grüße

Andreas

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9536
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung

#24

Beitrag von gulp » Sonntag 4. Oktober 2015, 11:02

Albwoiza hat geschrieben:Ich habe jetzt gerade den zweiten Sud hinter mir. Ich habe mir den Hanghofer gekauft, das reicht und das Forum hier und du
bist gerüstet um den ersten Sud zu brauen. Zuviel Informationen am Anfang ist auch nicht gut. Kurz einlesen dann kann es losgehen...
Die Erfahrungen machst du während dem Brauen und lernst es nicht aus den Büchern.
:Drink

Gruß
Jürgen
Der Trend geht zum Zweitbuch. :Greets

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Antworten