Brauen im örtlichen Sportverein

Alle rechtlichen Fragen rund ums Brauen
Antworten
Benutzeravatar
Rumborak
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 334
Registriert: Montag 4. Januar 2016, 12:10
Wohnort: Schmelz

Brauen im örtlichen Sportverein

#1

Beitrag von Rumborak » Samstag 3. Juni 2017, 10:53

Moin Mädels,

folgender Sachverhalt:
*ich bin beim Zoll gemeldet und das Formular 2075 ist mir bekannt
*Im Dorf wurde bekannt, dass ich braue
*der örtliche Sportverein fragt an, ob wir im Vereinsheim einen Brautag machen könnten (geschlossene Veranstaltung)
*das im Vereinsheim gebraute Bier soll einige Wochen später auf einer geschlossenen Veranstaltung getrunken werden (im Vereinsheim)
*die Gärung findet bei mir zuhause statt
*es wird kein Entgelt für das Bier genommen

Vorgehensweise:
Ich melde den Sud vorab beim Zoll an.
Da es sich um eine geschlossenen Veranstaltung handelt und kein Verkauf stattfindet, wäre es mit der Anmeldung beim Zoll erledigt.
Habe ich irgendwas vergessen? Sollte ich noch etwas beachten?

Vielen Dank für Eure Antworten!!

VG
Rumborak :Drink

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13490
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Brauen im örtlichen Sportverein

#2

Beitrag von tauroplu » Samstag 3. Juni 2017, 10:55

Moin, hier steht doch alles: http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Al ... /bier.html
Du musst das Bier auf jeden Fall versteuern.

Gruß und viel Erfolg!
Beste Grüße
Michael michael.plum@arcor.de

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Rumborak
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 334
Registriert: Montag 4. Januar 2016, 12:10
Wohnort: Schmelz

Re: Brauen im örtlichen Sportverein

#3

Beitrag von Rumborak » Samstag 3. Juni 2017, 11:04

Moin,

klar, dass ich die Steuer entrichte.
Mir geht es eher um den Verbrauch...ich kann dann also nach der Gärung und Abfüllung das Bier wieder ins Vereinsheim bringen und dort wird es verbraucht....

Also alles unkompliziert...

Danke für die Rückmeldung.

VG

Benutzeravatar
docpsycho
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 754
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Brauen im örtlichen Sportverein

#4

Beitrag von docpsycho » Samstag 3. Juni 2017, 14:28

Gude,

das kommt mir irgendwie bekannt vor :Bigsmile

Grüße, der Doc
Setup: 3,5kw Caso-Induktionsplatte, 36l Brewferm-Topf, 38l Schengler-Thermoport mit Läuterhexe, Kühlspirale, Themperaturgesteuerte Gärkammer.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17383
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Brauen im örtlichen Sportverein

#5

Beitrag von Boludo » Samstag 3. Juni 2017, 14:34

Du musst das nicht vorher beim Zoll melden, sondern sofort nach dem Brauen das Formular ausfüllen und überweisen.

Stefan

Benutzeravatar
Rumborak
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 334
Registriert: Montag 4. Januar 2016, 12:10
Wohnort: Schmelz

Re: Brauen im örtlichen Sportverein

#6

Beitrag von Rumborak » Samstag 3. Juni 2017, 15:17

Hi,

danke für die Rückmeldungen...dann ist ja alles klar.

VG

Antworten