1935/2004 - jetzt gehts rund

Alle rechtlichen Fragen rund ums Brauen
Antworten
86erdomi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:03

1935/2004 - jetzt gehts rund

#1

Beitrag von 86erdomi » Dienstag 26. September 2017, 07:47

Hallo liebe Community,

Wir haben nun den nächsten Schritt gewagt und uns eine 150l Anlage übertragen gekauft.
Nun wollen wir unser Bier auch offiziell an den Mann und natürlich auch an die Frau bringen.

Allerdings scheitert es an jeder Ecke aufgrund der Konformitätserklärung lt. Eu VO 1935/2004.

Hat jemand von euch Erfahrungen wo man z.b. Pumpen und Scheibenventile mit diesem Zertifikat her bekommt?

LG

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1171
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#2

Beitrag von happyhibo » Dienstag 26. September 2017, 08:52

86erdomi hat geschrieben:
Dienstag 26. September 2017, 07:47
Hallo liebe Community,

Wir haben nun den nächsten Schritt gewagt und uns eine 150l Anlage übertragen gekauft.
Nun wollen wir unser Bier auch offiziell an den Mann und natürlich auch an die Frau bringen.

Allerdings scheitert es an jeder Ecke aufgrund der Konformitätserklärung lt. Eu VO 1935/2004.

Hat jemand von euch Erfahrungen wo man z.b. Pumpen und Scheibenventile mit diesem Zertifikat her bekommt?

LG
Ein Konformitätserklärung für die Anlage kann Dir nur der Hersteller der Anlage ausstellen...
Gruß
Alex / HappyHibo

86erdomi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:03

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#3

Beitrag von 86erdomi » Dienstag 26. September 2017, 08:58

Servus Alex,

Danke für deinen Input.
Genau an dem Problem scheiter ich derzeit.

Z.B. polsinelli pumpen (novax20 u.a.) stellen nur Zertifikate für den italienischen Lebensmittelbereich aus.. Nicht jedoch nach 1935/2004. Bei der Brewferm Malzmühle gibts auch nichts vom Hersteller. Awh und andere Edelstahl Hersteller liefern meist nur Werkszertifikate.. es klingt fast so als weigern sich alle Hersteller die 2004er Konformitätserklärung auszustellen und viele kenne diese gar nicht mal.

LG

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2262
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#4

Beitrag von Malzwein » Dienstag 26. September 2017, 09:50

Ich bin immer wieder überrascht, was es bei diesen Projekten alles zu beachten gibt. Und wie leicht man da vor größeren Hürden stehen kann.

Vielleicht liest man deshalb hier im Forum so wenig Erfolgsstories? :Grübel
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 5638
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#5

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 26. September 2017, 09:56

86erdomi hat geschrieben:
Dienstag 26. September 2017, 08:58
es klingt fast so als weigern sich alle Hersteller die 2004er Konformitätserklärung auszustellen und viele kenne diese gar nicht mal.
Jo. Weil ihr da auch etwas einfordert, was es nicht gibt. Über (Edel-)Stahl hat bisher weder die EU, noch Deutschland eine Einzelmaßnahme i.S.d. Artikel 5 f. VO (EG) 1935/2004 erlassen, ergo gibt es da auch nichts zu erklären.

Gruß
Andy

86erdomi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:03

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#6

Beitrag von 86erdomi » Dienstag 26. September 2017, 10:13

Servus Andy,

Leider sieht das unser Hygieneinspektor anders...(Österreich)
Lt Anhang 1 1. .. aktive und intelligente Materialien und Gegenstände.
Eine Pumpe, Mühle, Scheibenventil sind aktive Gegenstände. Oder hast du einen passenden Counter dafür?

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 5638
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#7

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 26. September 2017, 10:35

Meint der das ernst? Aktive und intelligente Materialien sind Verpackungsmaterialien, die Stoffe zur Haltbarmachung abgeben (z.B. Konservierungsmittel), Produktschädliches aufnehmen (z.B. Sauerstoff) oder vorgenanntes überwachen/anzeigen. Völlig andere Baustelle!

Gruß
Andy

86erdomi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:03

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#8

Beitrag von 86erdomi » Dienstag 26. September 2017, 10:55

Interessant.. dachte mir schon das das so nicht ganz stimmt. Habe mir nochmal das Vorwort (4) durchgelesen. Dort wird die Formulierung nochmals eindeutig definiert.
Was sollte deiner Meinung nach dann vorliegen? CE Zertifikat und Werkszeugnis 2.2?

Vielen Dank für deine Hilfe!

86erdomi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:03

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#9

Beitrag von 86erdomi » Dienstag 26. September 2017, 11:06

Nochmal kurz zum Anhang 1 ... edelstahl zählt aber zur Gruppe Metall und Legierungen.. oder lieg ich da falsch?

bodenseeoldi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 12:59
Wohnort: 6971 Hard

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#10

Beitrag von bodenseeoldi » Dienstag 26. September 2017, 20:57

Wo bist du denn zu Hause 86er?
Grüße vom Bodensee
Christoph


wer anderen eine Gräbe grubt.....sich selber in die Hose pubt.....

86erdomi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:03

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#11

Beitrag von 86erdomi » Dienstag 26. September 2017, 21:44

Östliches Niederösterreich.
Anscheinend haben derzeit nicht viele das selbe Problem wie ich 😅

Benutzeravatar
katzlbt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Montag 21. März 2016, 20:14
Wohnort: Innsbruck

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#12

Beitrag von katzlbt » Donnerstag 28. September 2017, 11:57

Google findet folgendes:

http://www.vdma.org/documents/256988/13 ... FCD8F528E2
Anlass zur Erstellung dieses Positionspapiers sind Anfragen von Anlagenbetreibern an Unternehmen
des Maschinen- und Anlagenbaus, in denen, meist in Zusammenhang mit internen
oder externen Audits, für eingesetzte Materialien und Gegenstände eine Erklärung der
"Konformität gem. VO (EG) Nr. 1935/2004" eingefordert wird.
Die Verordnung selbst fordert keine Ausstellung einer Konformitätserklärung. Sie verweist
vielmehr auf Einzelmaßnahmen, die erlassen werden können und in denen dann das Beifü-
gen einer schriftlichen Erklärung vorzuschreiben ist. Diese schriftliche Erklärung wird derzeit1
nur für bestimmte der in Anhang I der Verordnung genannten Materialien und Gegenstände
in einer Einzelmaßnahme vorgeschrieben.
Außerdem enthält die Verordnung allgemeine Anforderungen an Materialien und Gegenstände
(in Kontakt mit Lebensmitteln), ohne hierfür eine Konformitätserklärung zu fordern.
Die oben genannten Aspekte sind Gegenstand dieses Positionspapiers.
Auf Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit geht dieses Positionspapier nicht ein. Hierzu
stehen das eigenständige VDMA Positionspapier des Fachverbands zur Rückverfolgbarkeit
gem. Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 und die Erläuterungen für VDMAMitgliedsfirmen
zur Verfügung.

1 Zum Zeitpunkt der Ausgabe dieses Positionspapiers gelten Einzelmaßnahmen, die eine schriftliche Erklärung
der Konformität für die in Anhang I der VO genannten Gruppen von Materialien und Gegenständen im Sinne von
Artikel 5 VO (EG) Nr. 1935/2004 fordern, für:
Keramik, Regenerierte Zellulose, Kunststoffe und Epoxyderivate. Die Regelung zu Epoxyderivaten, VO (EG)
Nr. 1895/2005, gilt für Materialien und Gegenstände aus Kunststoff jeder Art, für mit Oberflächenbeschichtung
versehene Gegenstände sowie für Klebstoffe und schließt die Stoffe "BFDGE", "NOGE" und "BADGE" ein.
PS: Das wichtigste ist der Fluchtweg! Falls die Hefe mutiert und angreift, dann muss man immer eine öffentliche Straße erreichen können. Ein Garten? Nein der tuts nicht, der ist ja nur durch einen Durchgang erreichbar und das Haus über dem Durchgang könnte in Flammen stehen! Da könnte auch einer einen Zaun hin stellen, sind ja noch dazu 2 Parzellen.

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2925
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#13

Beitrag von Bierjunge » Donnerstag 28. September 2017, 13:36

katzlbt hat geschrieben:
Donnerstag 28. September 2017, 11:57
PS: Das wichtigste ist der Fluchtweg! Falls die Hefe mutiert und angreift, dann muss man immer eine öffentliche Straße erreichen können.
genau:
Bild

Moritz

86erdomi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:03

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#14

Beitrag von 86erdomi » Freitag 29. September 2017, 11:35

Vielen Dank für den Input. Dieses Positionierungsschreiben habe ich auch schon gefunden.
Leider geht's dann doch nicht so leicht.. da schließlich die Mazerialzusammensetzung bestimmt werden muss und die wiederum den Vorschriften aus dem Welzer: metals and alloys der eu entsprechen muss.. 😟

86erdomi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:03

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#15

Beitrag von 86erdomi » Freitag 29. September 2017, 14:07

@katzlbt ... kann es sein.. das du Private messages deaktiviert hast?!

Benutzeravatar
katzlbt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Montag 21. März 2016, 20:14
Wohnort: Innsbruck

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#16

Beitrag von katzlbt » Sonntag 1. Oktober 2017, 09:35

Nein, habe alles bekommen, war nur seither nicht online.

Hier ein paar Links:
wiki/doku.php/recht:at:betriebsanlagengenehmigung
wiki/doku.php/recht:at:lebensmittelrecht
wiki/doku.php/recht:haccp

LG,
Thomas.
86erdomi hat geschrieben:
Freitag 29. September 2017, 14:07
@katzlbt ... kann es sein.. das du Private messages deaktiviert hast?!
Zuletzt geändert von katzlbt am Sonntag 1. Oktober 2017, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
katzlbt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Montag 21. März 2016, 20:14
Wohnort: Innsbruck

Re: 1935/2004 - jetzt gehts rund

#17

Beitrag von katzlbt » Sonntag 1. Oktober 2017, 09:54

:thumbsup

Das werde ich unter "Fluchtweg" kleben!

Und auf die Brandschutztür kommen 2 Aufkleber:
1.) "Brandschutztür geschlossen halten! Verkeilen, verstellen, festbinden verboten."
2.) "Warnung vor Gasansammlungen! Erstickungsgefahr! Türe beim Betreten des Raumes stets offen lassen."

LG, Thomas

Da der Text zum Monster: http://braumagazin.de/article/das-hefemonster/
Bierjunge hat geschrieben:
Donnerstag 28. September 2017, 13:36
katzlbt hat geschrieben:
Donnerstag 28. September 2017, 11:57
PS: Das wichtigste ist der Fluchtweg! Falls die Hefe mutiert und angreift, dann muss man immer eine öffentliche Straße erreichen können.
genau:
Bild

Moritz

Antworten