Bier brauen und abfüllen lassen

Antworten
bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Bier brauen und abfüllen lassen

#1

Beitrag von bier_von_achi » Samstag 9. Januar 2016, 17:37

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6044
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#2

Beitrag von Ladeberger » Samstag 9. Januar 2016, 18:23

Hallo Achi(?),

willkommen im Forum! Ich kenne mich in der Ecke zwar kaum aus, aber es wäre sicher hilfreich zur Beantwortung deiner Frage, wenn man wüsste um welche Ausschlagmenge bzw. Chargengröße es sich handelt.

Gruß
Andy

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#3

Beitrag von bier_von_achi » Samstag 9. Januar 2016, 18:46

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2623
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#4

Beitrag von Malzwein » Samstag 9. Januar 2016, 20:20

Ich nehme an, das Bier ist pasteurisiert? Dennoch, in welchem Zeitraum willst du denn 26.000 Flaschen eines "besonderen" Bieres verkaufen? Jedes Normal-Bier läßt m.E. nach 6 Monaten geschmacklich nach, egal was ein MHD sagt. Mit hoher Stammwürze geht natürlich mehr. Mögliche Absatzzahlen sind dir als Profi mit einem Getränkehandel wohl bekannt, mir als Laie erscheint das aber ein hohes Ziel.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1450
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 19:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#5

Beitrag von Griller76 » Samstag 9. Januar 2016, 21:10

Versuchs doch mal hier: http://www.rollberger.de/rollberger/_fi ... bier_.html
Vielleicht kann Wilko Bereit Dir da helfen.
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#6

Beitrag von bier_von_achi » Samstag 9. Januar 2016, 23:15

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1450
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 19:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#7

Beitrag von Griller76 » Sonntag 10. Januar 2016, 00:49

Frag bitte trotzdem mal an, denn fragen kostet ja nichts.
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Benutzeravatar
Berliner
Moderator
Moderator
Beiträge: 8537
Registriert: Freitag 7. April 2006, 18:02

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#8

Beitrag von Berliner » Sonntag 10. Januar 2016, 01:26

Rollberger hat m.W. eine 10hl-Anlage, der würde also an 130hl ne Weile brauen...
Berlin hat keine größere Brauerei mehr außer Schultheiß-Kindl, die aber wiederum wohl zu groß sind. Evtl. Käme Frankfurt/Oder oder Neuzelle in Betracht?
Gruß vom Berliner

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2623
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#9

Beitrag von Malzwein » Sonntag 10. Januar 2016, 10:26

ich habe das Glück das ich einige der Großhändler kenne und die mir palettenweise abnehmen würden
:thumbup So muss man das angehen, wenn man das professionell machen will. Jedenfalls eher, als irgendwie und regional mit Rampenverkauf loslegen zu wollen.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#10

Beitrag von bier_von_achi » Sonntag 10. Januar 2016, 12:37

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dekonstruktivist
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 119
Registriert: Samstag 13. September 2014, 21:18
Wohnort: Berlin

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#11

Beitrag von Dekonstruktivist » Sonntag 10. Januar 2016, 12:46

Hallo!
Die Brauerei in Frankfurt Oder ist vom Output her unter den größten 10 in Deutschland (jedenfalls war sie es vor zwei Jahren). Nach Aussagen des Geschäftsführers können Sie jedes Bier dort brauen, die Anlage ist dazu ausgelegt worden große Mengen zu produzieren, was sie auch tun (so einige Massenbiere werden dort in Auftrag gebraut). Genaues einfach mal anfragen: http://www.frankfurter-brauhaus.de/

Keine Angst: Aus Frankfurt kommen zwar Perlen wie "Pilsator" oder "Frankfurter Pilsner", die können aber auch deutlich mehr. 130hl ist kein Problem. Ich habe in Frankfurt Oder studiert und hatte dadurch teilweise direkten Kontakt zur Brauerei (nicht nur am Ausschank).
Ostkreuzer Brackwasser - das brackige unter den Bieren.

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#12

Beitrag von bier_von_achi » Sonntag 10. Januar 2016, 13:09

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

Diplomat
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 79
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 16:28

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#13

Beitrag von Diplomat » Sonntag 10. Januar 2016, 13:32

Frankfurt Oder füllt nicht auf Euro Flaschen, sondern NRW.
Und ganz ehrlich bezweifle ich, dass die an einer Menge von 130 hl interessiert wären. Vor allem in Tanks mit 3000 hl Inhalt kannst Du gar keine Kleinchargen vergären.
Philipp

Benutzeravatar
Dekonstruktivist
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 119
Registriert: Samstag 13. September 2014, 21:18
Wohnort: Berlin

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#14

Beitrag von Dekonstruktivist » Sonntag 10. Januar 2016, 13:33

Das mit den Euroflaschen ist eine Gute Frage. Ich habe schon unterschiedlichste Flaschen aus der Brauerei kommen sehen, aber an die Dinger kann ich mich nicht erinnern.

Viel Erfolg!
Ostkreuzer Brackwasser - das brackige unter den Bieren.

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#15

Beitrag von bier_von_achi » Sonntag 10. Januar 2016, 14:00

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3319
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#16

Beitrag von Bierwisch » Sonntag 10. Januar 2016, 16:48

Hallo Achi,

frag mal hier nach - die machen hauptsächlich Lohnsude und Chemnitz ist jetzt nicht soweit weg.

Gruß,
Bierwisch
Der Klügere kippt nach!

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#17

Beitrag von bier_von_achi » Sonntag 10. Januar 2016, 18:41

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6044
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#18

Beitrag von Ladeberger » Sonntag 10. Januar 2016, 19:02

Berliner hat geschrieben:Neuzelle in Betracht?
An die hatte ich auch spontan gedacht, die machen ja einiges in der Richtung.

Generell: 750€ Speditionskosten macht bei 24600 Flaschen 3 Cent pro Flasche. Das realistische Einsparungspotenzial pro Verkaufsgebinde liegt demnach irgendwo <2 Cent. Wenn das ganze als "besonderes Bier" im Premium Segment laufen soll, wäre für mich erste Priorität, dass die Chemie mit der Lohnbrauerei stimmt und diese auch einiges an Erfahrung im geplanten Bierstil einbringen kann. Sonst wird sowas schnell zur Eintagsfliege.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3319
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#19

Beitrag von Bierwisch » Sonntag 10. Januar 2016, 19:35

bier_von_achi hat geschrieben:Hallo Bierwisch ,ich glaub ich kann mich an diese Brauerei erinnern, ist das die Brauerei die auch das leckere singha bier macht aus Thailand ????übers Handy kann ich das jetzt nicht nachgucken ,
LG ACHI
Jawollja
Der Klügere kippt nach!

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#20

Beitrag von bier_von_achi » Sonntag 10. Januar 2016, 21:24

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#21

Beitrag von bier_von_achi » Montag 11. Januar 2016, 11:25

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8270
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#22

Beitrag von Alt-Phex » Montag 11. Januar 2016, 11:31

Scheiss auf die Flasche, es kommt auf den Inhalt an.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6044
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#23

Beitrag von Ladeberger » Montag 11. Januar 2016, 11:53

Naja, es kommt eben darauf an was für ein Bier zu welchem Preis angeboten werden soll. 0,5L in der Normflasche wäre für Craft Bier schon etwas außergewöhnlich.

Quasi-Standard in dem Bereich sind nicht umsonst 0,33L, denn hier schaut der Trinker aufgrund der übersichtlichen Menge nicht so genau auf den Alkoholgehalt und der Preis wirkt auch nicht ganz so dramatisch. So gehen beim Craftbier-Fan selbst 3€ für die schick etikettierte 0,33L Flasche noch recht mühelos über den Tresen, aber bei identischen 4,50€ für die olle 0,5L Euro-Flasche würden selbst die weniger preissensitiven Kunden nochmal nachrechnen. An diesem Punkt entscheidet dann, wie das Marketing aufgezogen wurde und natürlich, wie Alt-Phex schon sagte, was in der Flasche ist.

Lass dich bitte nicht von der Sache abbringen. Aber wenn schon eine Lohnbrauerei(!) so offen ihre Skepsis äußert und du dadurch verunsichert bist, dann würde ich mir auch nochmal sehr intensive Gedanken machen. Das erste Konzept ist nicht immer das beste. Von der ersten Idee bis zur Marktreife werden bei gründlicher Herangehensweise in der Regel dutzende Konzepte erstellt und verworfen.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6579
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#24

Beitrag von §11 » Montag 22. Februar 2016, 18:05

Hallo Achi,

ich hab es im anderen Troet schon gesagt, ich meine dich zu kennen.... ach lassen wir das.

Augustiner ist bei weitem nicht die einzige Brauerei die in Euro Flaschen fuellt. Augustiner gehoert auch keine Glashuette. Gerade im Osten ist Euro noch sehr stark (was ueberigens ein Grund war in Deutschland auf NRW umzustellen).

Es gibt derzeit sogar eine "neue" Euroflasche, naemlich die 0,33 Euro.

Wenn du ernsthaft interesse hast, lass es mich wissen, mir fallen spontan 3 Mittelstaendler ein die in Euro fuellen.

Gruss

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#25

Beitrag von bier_von_achi » Montag 22. Februar 2016, 21:34

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wwwcom
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 675
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 17:26

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#26

Beitrag von wwwcom » Montag 22. Februar 2016, 21:48

§11 hat geschrieben: Es gibt derzeit sogar eine "neue" Euroflasche, naemlich die 0,33 Euro.
Wer hat die außer Giesinger?

Gruß Manu
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen.

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6579
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#27

Beitrag von §11 » Montag 22. Februar 2016, 22:01

wwwcom hat geschrieben:
§11 hat geschrieben: Es gibt derzeit sogar eine "neue" Euroflasche, naemlich die 0,33 Euro.
Wer hat die außer Giesinger?

Gruß Manu
Systempack bietet sie z.B. an.

Es gibt mit Loewentrunk z.B. eine Handelsmarke http://www.loewentrunk.com/de/bier

Zur Zeit sind halt die Flaschen noch recht teuer
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Hagen
Moderator
Moderator
Beiträge: 7167
Registriert: Freitag 10. September 2004, 15:45
Wohnort: Berlin

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#28

Beitrag von Hagen » Montag 22. Februar 2016, 22:35

bier_von_achi hat geschrieben:Hallo Bierwisch ,ich glaub ich kann mich an diese Brauerei erinnern, ist das die Brauerei die auch das leckere singha bier macht aus Thailand ????übers Handy kann ich das jetzt nicht nachgucken ,
LG ACHI
Genau, die Brauerei gehört zum Singha-Konzern. Nach meiner Erinnerung arbeiten die aber auch mit 3000 hl-Suden. Haben ca. 30 von diesen riesigen Gärtanks und kloppen jeden Tag einen voll.
Besten Gruß

Hagen

--------------------------------------------------------
Taumelkäfer=Bräu - Honi soit qui mal y pense!

Ps_97
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 16:07

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#29

Beitrag von Ps_97 » Montag 22. Februar 2016, 22:48

Mein Rat ist nimm NRW Flaschen, hab selber bis vor einem Halbenjahr in einer Mittelständigen Brauerei gearbeitet. Und auch mitbekommen wie Schwer es ist an Euro Flaschen zu kommen, du bekommst sie meist nur wenn eine Größere Brauerei wie Augustiner oder Tegernseer Flaschen in einer Glashütte bestellen. Flaschen aus dem Osten sind nicht so Stabil wie die hier aus dem Westen, dazu noch wenn das Bier Pasteurisiert wird sprengt es gerne den Flaschenboden ab, und falls du es dir so sehr in den Kopf gesetzt hast mit den Euroflaschen lass das Bier über eine KZE fahren.

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#30

Beitrag von bier_von_achi » Montag 22. Februar 2016, 22:50

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#31

Beitrag von bier_von_achi » Montag 22. Februar 2016, 22:55

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

Ps_97
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 16:07

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#32

Beitrag von Ps_97 » Montag 22. Februar 2016, 23:01

Hab noch in meinen Jungen jahren die initiative Ergriffen und mache Eine Umschulung zum Mechaniker mit eigener Landwirtschaft sinnvoll. :thumbup

bier_von_achi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 15:38

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#33

Beitrag von bier_von_achi » Mittwoch 24. Februar 2016, 10:41

.
Zuletzt geändert von bier_von_achi am Montag 6. Juni 2016, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
JuggerNaut84
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 212
Registriert: Samstag 8. August 2015, 12:41

Re: Bier brauen und abfüllen lassen

#34

Beitrag von JuggerNaut84 » Mittwoch 24. Februar 2016, 10:49

bier_von_achi hat geschrieben:Hallo malzWein ,ja das stimmt das Bier wird pasteurisiert und hat ein MHD von bis zu 6 Monaten .ich habe das Glück das ich einige der Großhändler kenne und die mir palettenweise abnehmen würden .ich mit mein kleinen Shop würde es nicht schaffen so viel in kurzer Zeit los zu werden .
und an griller wollte ich sagen vielen dank für den Tipp aber ich habe die Erfahrung gemacht das solche Brauerein meistens
1,80 Euro haben wollen für 1 Liter und wenn ich
+Flasche
+Etikett
+MwSt mir ausrechne dann komme ich auf 1,33 Euro die Flasche das ist viel zu teuer.

Gruß achi
kommt auf den Bierstil an :P

Antworten