Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

Antworten
Horst2000
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 4. Mai 2021, 13:54

Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#1

Beitrag von Horst2000 » Dienstag 4. Mai 2021, 14:05

Hallihallo,

ich bin gerade auf der Suche nach einer komfortablen Thermometerlösung für das Maischen mit dem 17L Topf auf dem Herd. Bisher habe ich ein Glasthermometer benutzt und es beim Rühren in den Topf gehalten, aber ich denke da muss es doch eine bessere Lösung geben als halb über dem Topf zu hängen um gleichzeitig zu rühren, zu messen und mit der dritten Hand den Herd einzustellen.

Es gibt ja Einbauthermometer (brewmometer-ähnliche), ich denke aber mal das die nicht Spülmaschinengeeignet sind und der Winkel zum draufschauen auch nicht so toll wenn man jedes mal eine Kniebeuge macht um es gut abzulesen.

Die digitalen Varianten die ich gefunden habe hatten immer nur sehr kurze Fühler, zum Einhängen also auch nicht so gut. (Digital wäre präferiert weil nicht blickwinkelabhängig).

Die Angebote von Sensorshop mit den langen Tauchhülsen sind nicht Lebensmitteltauglich. Das beste was ich gefunden hatte war eine Edelstahltauchhülse von etwa 50mm Länge und dann irgendeine Sonde dareinstecken und nach dem Maischen wieder rausziehen. Da bin ich mir aber nicht sicher was die Trägheit angeht da zwischen Sonde und Tauchhülse vermutlich ein Luftspalt bleibt der natürlich gut isoliert.

Was nutzt Ihr so für den Topf?

Benutzeravatar
flatflo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 167
Registriert: Montag 17. August 2020, 09:29
Wohnort: Bayern

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#2

Beitrag von flatflo » Dienstag 4. Mai 2021, 14:48

Die Fühler eines digitalen Grillthermometers sollten doch lang genug sein?!

VG
Flo
"Hey you, beer me. Beer me for always, that's the way it should be.
Hey you, beer me. Beer us together, naturally."

fctriesel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 91
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 14:07
Wohnort: Vogelsberg

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#3

Beitrag von fctriesel » Dienstag 4. Mai 2021, 14:53

Ich hab sowas, einfach an den Rand stecken.
https://www.amazon.de/gp/product/B071KR ... UTF8&psc=1
Sent from my Nokia 3210

Benutzeravatar
Ernie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 410
Registriert: Donnerstag 24. März 2016, 15:04

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#4

Beitrag von Ernie » Dienstag 4. Mai 2021, 15:24

fctriesel hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 14:53
Ich hab sowas, einfach an den Rand stecken.
https://www.amazon.de/gp/product/B071KR ... UTF8&psc=1
:Waa das Ding ist doch mehr ein Schätzeisen , oder ?

Kauft man mehrere davon , zeigen alle etwas anderes an.... :thumbdown

vll. ist so etwas besser ? https://www.amazon.de/TURATA-Einstichth ... B07232YXXW

Gruß
Ernie
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

fctriesel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 91
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 14:07
Wohnort: Vogelsberg

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#5

Beitrag von fctriesel » Dienstag 4. Mai 2021, 15:28

Ich hab nur eins, das zeigt dieselbe Temperatur wie meine anderen Thermometer an.
Sent from my Nokia 3210

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1086
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#6

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Dienstag 4. Mai 2021, 15:59

Basteltip für Tauchhülsen usw. :
Plexiglas - Rohr.
Kriegt man rel. günstig, ist lebensmittelecht, temperaturbeständig und man sieht was innen ist (Sensor, durchlaufende Flüssigkeit, Dreck usw.).

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Horst2000
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 4. Mai 2021, 13:54

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#7

Beitrag von Horst2000 » Dienstag 4. Mai 2021, 18:00

flatflo hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 14:48
Die Fühler eines digitalen Grillthermometers sollten doch lang genug sein?!

VG
Flo
Die Fühler gehen leider recht schnell in ein Kabel über, ich weiß nicht wie gut das funktioniert wenn die unterwasser sind für Stunden.
fctriesel hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 14:53
Ich hab sowas, einfach an den Rand stecken.
https://www.amazon.de/gp/product/B071KR ... UTF8&psc=1
Das wäre auf jeden Fall das richtige Format! Ein bisschen feinere Einteilung wäre super, aber ist der beste Kandidat bislang.
schwarzwaldbrauer hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 15:59
Basteltip für Tauchhülsen usw. :
Plexiglas - Rohr.
Kriegt man rel. günstig, ist lebensmittelecht, temperaturbeständig und man sieht was innen ist (Sensor, durchlaufende Flüssigkeit, Dreck usw.).

Grüßle Dieter
Da kapiere ich den Zusammenhang nicht :Grübel

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1086
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#8

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Dienstag 4. Mai 2021, 18:22

schwarzwaldbrauer hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 15:59
Basteltip für Tauchhülsen usw. :
Plexiglas - Rohr.
Kriegt man rel. günstig, ist lebensmittelecht, temperaturbeständig und man sieht was innen ist (Sensor, durchlaufende Flüssigkeit, Dreck usw.).

Grüßle Dieter
Da kapiere ich den Zusammenhang nicht :Grübel
[/quote]

Im ersten post wurden auch Tauchhülsen angesprochen, dazu habe ich den Tip weitergegeben.
Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
Schlafwagenschaffner
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 561
Registriert: Montag 10. März 2014, 10:20
Wohnort: Sachsen

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#9

Beitrag von Schlafwagenschaffner » Dienstag 4. Mai 2021, 20:33

Ich empfehle Thermapen Superfast 3.
Gibt es manchmal für 30 Eier im Südamerikanischen Fluss.
Lohnt.
Jens
„Man kann ohne Liebe Holz hacken, Eisen schmieden und Ziegel formen,
Bier brauen ohne Liebe aber kann man nicht.“ Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1701
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#10

Beitrag von fg100 » Dienstag 4. Mai 2021, 21:36

Schlafwagenschaffner hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 20:33
Ich empfehle Thermapen Superfast 3.
Gibt es manchmal für 30 Eier im Südamerikanischen Fluss.
Lohnt.
Jens
Irgendwie kann ich die Umschreibungen nicht mehr haben. Ist ungefähr so sinnvoll wie "Mahlzeit" zu sagen wenn man zum Essen geht.
Ist das so schwer das einfach direkt zu schreiben?

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 533
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#11

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Dienstag 4. Mai 2021, 21:40

Ich habe ein digitales Thermometer mit ausreichend langem Kabel und ca. 10 cm Fühler. Da kommt ein Rundholz mit Kabelbinder dran und dann wird es mit einer Wäscheklammer o. ä. (Drahtbügel aus Fahrradspeiche haben wir sich schon gebastelt) am Topfrand befestigt. Klappt hervorragend.
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Benutzeravatar
BrauSachse
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 414
Registriert: Samstag 2. Mai 2020, 20:23
Wohnort: Taunus

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#12

Beitrag von BrauSachse » Mittwoch 5. Mai 2021, 08:01

So habe ich es für ein normales Grillthermometer gelöst:
Schwimmer und Sensor.jpg
Schwimmer.jpg

Der Schwimmer hält den Temperaturfühler an der Oberfläche und das Kabel taucht nicht in die Maische. Hier ist am linken oberen Rand zu erahnen, wie es im Einsatz aussieht: https://hobbybrauer.de/forum/download/f ... =71463&t=1 Das ist sehr rustikal, aber ein Freund sagte einmal: "Nichts ist so dauerhaft wie ein Provisorium." Recht hat er. :Bigsmile

Viele Grüße
Tilo

Benutzeravatar
flatflo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 167
Registriert: Montag 17. August 2020, 09:29
Wohnort: Bayern

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#13

Beitrag von flatflo » Mittwoch 5. Mai 2021, 09:53

Räuber Hopfenstopf hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 21:40
Ich habe ein digitales Thermometer mit ausreichend langem Kabel und ca. 10 cm Fühler. Da kommt ein Rundholz mit Kabelbinder dran und dann wird es mit einer Wäscheklammer o. ä. (Drahtbügel aus Fahrradspeiche haben wir sich schon gebastelt) am Topfrand befestigt. Klappt hervorragend.
Genau, sowas meinte ich weiter oben. Die Fühler sind ja Temperaturbeständig, von daher sollten die Maischen (und wenn man beim Kochen unbedingt permanent messen will) locker aushalten.


VG
Flo
"Hey you, beer me. Beer me for always, that's the way it should be.
Hey you, beer me. Beer us together, naturally."

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2142
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#14

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 5. Mai 2021, 11:09

Es darf nur kein Kondensat in den Fühler laufen. Die sind oben nicht Flüssigkeitsdicht und zeigen dann falsche Werte an.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 533
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#15

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Mittwoch 5. Mai 2021, 12:17

Es darf nur kein Kondensat in den Fühler laufen. Die sind oben nicht Flüssigkeitsdicht und zeigen dann falsche Werte an.
Meins scheint dicht zu sein. Das ist schon x-mal in die Würze gefallen. Und geht immer noch korrekt. Etwas Probleme habe ich mit meinen temperaturgeregelten Induktionsplatten. Die spinnen immer wieder. Allerdings gehe ich davon aus, dass Temperaturfühler bei Küchengeräten, die explizit zum temperieren von Flüssigkeiten gemacht sind, auch entsprechend dicht sind. Wobei die bisher nicht feucht geworden sind und eine Platte war wohl „dead on arrival“. Die ging von Anfang an nicht. Kann man irgendwie rausbekommen, was für Fühler in solchen Dingern verbaut sind? Steht nichts drauf und einen Schaltplan habe ich nicht. Im Moment sind die Platten beim Hersteller uum Check.

Viele Grüße
Björn
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Elpaso
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 110
Registriert: Montag 9. Dezember 2013, 15:39

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#16

Beitrag von Elpaso » Mittwoch 5. Mai 2021, 16:52

Also ich nutze als Thermometer:

https://www.h-tronic.de/shop/temperaturregler-ts-1000/ (ja ich weiss, ist ein Regler, der war noch übrig und halt nen Kühlschrank gesteuert ;)

daran ein PT1000 Sensor, silikonummantelt und Wasserdicht mit 3m Kabel

und für den Topf eine Eintauchhülse aus Edelstahl.

Damit bin ich furchtbar flexibel und häng die Hülse überall rein (Gärfass, Sudkessel, Maischebottich, Rehydrierwasser usw.). Außerdem geht die Hülse in den Geschirrspüler und das ganze ist äußerst robust. Würd das nicht mehr eintauschen.

Relevante Trägheit oder Ungenauigkeiten hab ich durch anfängliches Gegenmessen nicht feststellen können.

Grüße
Oli

Benutzeravatar
BrauSachse
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 414
Registriert: Samstag 2. Mai 2020, 20:23
Wohnort: Taunus

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#17

Beitrag von BrauSachse » Mittwoch 5. Mai 2021, 20:13

JackFrost hat geschrieben:
Mittwoch 5. Mai 2021, 11:09
Es darf nur kein Kondensat in den Fühler laufen. Die sind oben nicht Flüssigkeitsdicht und zeigen dann falsche Werte an.

Gruß JackFrost
Das ist ein wichtiger Hinweis - bei mir hat ein Sensor eines Tages 4 Grad zu viel angezeigt, also etwas, was man nicht sofort bemerkt. Ich denke, Flüssigkeit im Sensor war die Ursache. Also immer mal testen, ob es noch richtig misst. :Wink

Viele Grüße
Tilo

Horst2000
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 4. Mai 2021, 13:54

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#18

Beitrag von Horst2000 » Freitag 7. Mai 2021, 10:32

schwarzwaldbrauer hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 18:22
schwarzwaldbrauer hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 15:59
Basteltip für Tauchhülsen usw. :
Plexiglas - Rohr.
Kriegt man rel. günstig, ist lebensmittelecht, temperaturbeständig und man sieht was innen ist (Sensor, durchlaufende Flüssigkeit, Dreck usw.).

Grüßle Dieter
Da kapiere ich den Zusammenhang nicht :Grübel
Im ersten post wurden auch Tauchhülsen angesprochen, dazu habe ich den Tip weitergegeben.
Grüßle Dieter
[/quote]

Hast du da ein Bild zu? Kann ich mir grad nicht vorstellen wie soetwas aussehen könnte.
BrauSachse hat geschrieben:
Mittwoch 5. Mai 2021, 08:01
So habe ich es für ein normales Grillthermometer gelöst:
Schwimmer und Sensor.jpg
Schwimmer.jpg

Der Schwimmer hält den Temperaturfühler an der Oberfläche und das Kabel taucht nicht in die Maische. Hier ist am linken oberen Rand zu erahnen, wie es im Einsatz aussieht: https://hobbybrauer.de/forum/download/f ... =71463&t=1 Das ist sehr rustikal, aber ein Freund sagte einmal: "Nichts ist so dauerhaft wie ein Provisorium." Recht hat er. :Bigsmile

Viele Grüße
Tilo
:thumbsup coole Lösung!
Elpaso hat geschrieben:
Mittwoch 5. Mai 2021, 16:52
Also ich nutze als Thermometer:

https://www.h-tronic.de/shop/temperaturregler-ts-1000/ (ja ich weiss, ist ein Regler, der war noch übrig und halt nen Kühlschrank gesteuert ;)

daran ein PT1000 Sensor, silikonummantelt und Wasserdicht mit 3m Kabel

und für den Topf eine Eintauchhülse aus Edelstahl.

Damit bin ich furchtbar flexibel und häng die Hülse überall rein (Gärfass, Sudkessel, Maischebottich, Rehydrierwasser usw.). Außerdem geht die Hülse in den Geschirrspüler und das ganze ist äußerst robust. Würd das nicht mehr eintauschen.

Relevante Trägheit oder Ungenauigkeiten hab ich durch anfängliches Gegenmessen nicht feststellen können.

Grüße
Oli
Ah vielen Dank! Hab gerade mal geschaut, die "Standard" Silikontemperaturfühler kommen ja in 6mm Durchmesser und die Tauchhülsen in 6.5mm Innendurchmesser. Jetzt nurnoch die Überlegung 30cm Tauchhülse mit KLammer oder so an den Topf oder den Topf anbohren und kurze Tauchhülse rein :Grübel


P.s. Den hier habe ich auch noch gefunden https://www.amazon.de/TFA-Dostmann-Eins ... B072F49SYZ um den Klick zu erspaaren: Ein Einstechthermometer mit 30cm langer "Nadel" in digital. Könnte man vielleicht oben um 90° um die Ecke biegen für angenehmes Ablesen und damit die Anzeige nicht im Wasserdampf steht bei den höheren Temperaturen.

Du muss ich nochmal schauen ob ich mehr Lust auf Basteln habe.

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1431
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Thermometer für Topf auf Herd bei 10L Ausschlag

#19

Beitrag von Braufex » Freitag 7. Mai 2021, 20:07

Horst2000 hat geschrieben:
Freitag 7. Mai 2021, 10:32
P.s. Den hier habe ich auch noch gefunden https://www.amazon.de/TFA-Dostmann-Eins ... B072F49SYZ um den Klick zu erspaaren: Ein Einstechthermometer mit 30cm langer "Nadel" in digital. Könnte man vielleicht oben um 90° um die Ecke biegen für angenehmes Ablesen und damit die Anzeige nicht im Wasserdampf steht bei den höheren Temperaturen.
Dieses Einstechthermometer, allerdings mit kurzer Nadel, hab ich seit 4 Jahren im Einsatz (erste Batterie).
Bin sehr zufrieden damit, so dass ich mir noch ein zweites besorgt hab, falls das erste ausfällt. Ist nicht passiert ...
Kann kalibriert werden, kann auf Daueranzeige umgestellt werden und reagiert sehr schnell auf Temperaturänderungen.
Zeigen beide die gleichen Temperaturen, max +- 0,2K Abweichung zu meinem Greisinger PT1000.
Funktionieren auch recht gut mit Induktion, wenn man die Nadel nicht gerade direkt am Topfboden aufsetzen lässt.

Es gibt auch Halte-Clips für den Topf dafür (diese wurden von mir nicht getestet, schauen aber robust aus):
Thermometer Clip

Mit denen habe ich keine gute Erfahrung, die Schweisspunkte zwischen den beiden Einzelteilen sind gestern bei der ersten Klammer gleich beim ersten Versuch gebrochen:
https://www.amazon.de/Thermometer-Tempe ... NrPXRydWU=

Gruß Erwin

Antworten