Läuterhexe am Thermoport 25

Antworten
Benutzeravatar
Xacobator
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 142
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 08:50
Wohnort: Roetgen

Läuterhexe am Thermoport 25

#1

Beitrag von Xacobator » Samstag 3. Dezember 2016, 18:06

Hallo,
Mein bisheriges Setup sieht ein kombiniertes Läuter- und Gärgefäß in Form eines 30l-Eimers vor. Nun möchte ich mir zum Läutern ein separates Gefäß zulegen, meine Wahl ist nach dem Lesen dieses alten Threads auf den Thermoport 25 gefallen.(http://hobbybrauer.de/modules.php?name= ... erdate=ASC)
Zum Läutern nutze ich die Läuterhexe 1000.

Kann ich die Läuterhexe auch im Thermoport 25 nutzen? Müsste ich sie kürzen und viel wichtiger: Kriege ich die Hexe in den Thermoport eingebaut? Benötige ich ein neues T-Stück (3/8") und die Verlängerung (3/8" - 1/2")? Bekomme ich diese auch einzeln?
Vielleicht hat jemand dieses Setup in Gebrauch und kann berichten ;-) Danke!
Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#2

Beitrag von der_dennis » Samstag 3. Dezember 2016, 18:16

Also ich hab die Hexe im 38,5l Thermoport, dort passt sie ohne kürzen. Der 25er ist allerdings 10cm kleiner im Durchmesser, denke mal da wirst du ein Stück kürzen müssen (am besten mit einer INOX Trennscheibe).
Einbauen sollte kein Problem sein, schau mal bei brauhardware.de nach, da gibt es alle Einzelteile um die Hexe einzubauen.
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
torbig
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 170
Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 22:07

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#3

Beitrag von torbig » Samstag 3. Dezember 2016, 18:23

Nicht kürzen! Einfach in Nierenform legen.
Gruß Thorsten

Schlinsermändle
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 398
Registriert: Sonntag 22. März 2015, 12:36
Wohnort: Österreich

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#4

Beitrag von Schlinsermändle » Samstag 3. Dezember 2016, 19:34

Zubehör bei Sascha organisieren und schon geht die Sache. Bei meinem thermoport funktioniert es einwandfrei, habe auch den 25 Liter.
Gruss Thomas :Smile

Benutzeravatar
saschabouchon
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 867
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#5

Beitrag von saschabouchon » Samstag 3. Dezember 2016, 19:59

Hi,
Wieso nur das Zubehör ;-)? Du kriegst bei mir alles . Sowohl die Läuterspirale = Läuterfreund als auch den Adapter und einen passenden Hahn. Alles auch noch günstiger als das Konkurrenzprodukt :-)!

Beste Grüße
Sascha
Zuletzt geändert von philipp am Dienstag 13. Dezember 2016, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbelink entfernt.
http://www.brauhardware.de
Rührwerk selber bauen, von der Einkocher- bis zur 70l Brauklasse! Läuterfreund, Edelstahlhähne etc...

Benutzeravatar
Xacobator
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 142
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 08:50
Wohnort: Roetgen

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#6

Beitrag von Xacobator » Samstag 3. Dezember 2016, 21:49

Vielen Dank für eure Antworten! Da die Spirale (der Hexe) schon vorhanden ist, benötige ich nur den Rest. Sehe ich das richtig, das für die Umrüstung einmal das 3/8" T-Stück sowie der Hahn für Thermoport benötigt wird? Gibt es die Hähne bei dir auch mit 90 Grad-Winkel? ich stelle mir den Auslauf ohne Abwinklung unvorteilhaft vor..
Viele Grüße
Daniel

flos
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 126
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 16:15
Wohnort: Darmstadt

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#7

Beitrag von flos » Sonntag 4. Dezember 2016, 10:21

Xacobator hat geschrieben:Vielen Dank für eure Antworten! Da die Spirale (der Hexe) schon vorhanden ist, benötige ich nur den Rest. Sehe ich das richtig, das für die Umrüstung einmal das 3/8" T-Stück sowie der Hahn für Thermoport benötigt wird? Gibt es die Hähne bei dir auch mit 90 Grad-Winkel? ich stelle mir den Auslauf ohne Abwinklung unvorteilhaft vor..
Wenn du den Thermoport noch nicht hast, melde dich gerne mal bei mir. Will einen selten gebrauchten 25L verkaufen, den habe ich auch immer mit der Läuterhexe genutzt.

Liebe Grüße
Flo

Benutzeravatar
Horsti
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 816
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:35
Wohnort: Waldkirch im Breisgau

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#8

Beitrag von Horsti » Mittwoch 8. November 2017, 17:13

Hallo zusammen,

ich hole das alte Thema nochmal hoch, da ich eventuell demnächst vor der selben Frage stehe.

Ich möchte mir einen Thermoport 25L zulegen und darin eine Läuterhexe verbauen.
Ja, Läuterhexe, kein ähnliches Produkt eines anderen HErstellers - ganz einfach deshalb, weil ich noch nen HuM-Gutschein verbraten möchte :Bigsmile

Welche Adapter brauche ich für die 1000er Hexe (am besten aus dem HuM-Sortiment...) und welchen vernünftigen Hahn kann ich dann anschließen?
(Der eingebaute sieht mir nicht so gut aus...).

Danke und Grüße
Simon
Facebookseite meiner Brauaktivitäten: Waldkircher Hugenbräu

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13673
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#9

Beitrag von tauroplu » Mittwoch 8. November 2017, 18:48

Hi, Simon, das hatten wir ja auch schon diverse Male und da Du von HUM sprachst: schau mal hier. Da ist - neben der Läuterhexe - alles dabei.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Horsti
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 816
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:35
Wohnort: Waldkirch im Breisgau

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#10

Beitrag von Horsti » Mittwoch 8. November 2017, 20:41

Herzlichen Dank.

Ja, kann gut sein, dass ich was übersehen habe.
Habe mich durch die alten Threads gewühlt und gefühlt nur Infos zum 38.5er Thermoport gefunden.
Facebookseite meiner Brauaktivitäten: Waldkircher Hugenbräu

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 173
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#11

Beitrag von Wintermuffel » Mittwoch 8. November 2017, 22:10

Hast du eine Bezugsquelle für einen 25er Thermopot?
Finde irgendwie nur größere.

Gruß
Heiner
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

Benutzeravatar
Horsti
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 816
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:35
Wohnort: Waldkirch im Breisgau

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#12

Beitrag von Horsti » Mittwoch 8. November 2017, 23:02

Facebookseite meiner Brauaktivitäten: Waldkircher Hugenbräu

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 173
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#13

Beitrag von Wintermuffel » Mittwoch 8. November 2017, 23:11

Dankeschön!
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

Boyd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Dezember 2017, 19:28

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#14

Beitrag von Boyd » Donnerstag 28. März 2019, 12:13

Hallo !
Besteht nicht die Gefahr, dass die Maische sich unter der Läuterhexe festsetzt und daduch am Topf anbrennt?
Würde gerne auch ein Läuterblech nutzen, jedoch gibt es kein passendes für mein Einkocher. Es ist 42 cm im Durchmesser zu klein.
Habe einen Bielmeier einkocher mit 35,5 cm Durchmesser. Das Läuterblech hat nur 31,5 cm Durchmesser.

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6595
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#15

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 28. März 2019, 12:24

Boyd hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 12:13
Hallo !
Besteht nicht die Gefahr, dass die Maische sich unter der Läuterhexe festsetzt und daduch am Topf anbrennt?
Würde gerne auch ein Läuterblech nutzen, jedoch gibt es kein passendes für mein Einkocher. Es ist 42 cm im Durchmesser zu klein.
Habe einen Bielmeier einkocher mit 35,5 cm Durchmesser. Das Läuterblech hat nur 31,5 cm Durchmesser.
Mit einem Läuterblech im Einkocher wirst du Schiffbruch erleiden - genau deswegen ist die Läuterhexe erfunden worden. Diese verläuft nämlich am Rand des Topfes (Ringform, nicht Nieren- oder Omegaform) und der Topf hat seine Heizfläche in der Mitte. Nur so ist es möglichch im Einkocher gleichzeitig zu maischen und zu läutern.
Mit einem Läuterblech kommt zwar keine Maische an die Heizfläche, aber die Konvektion wird ausgebremst. Unter dem Blech kocht die Würze, verkocht und brennt an, über dem Läuterblech bleibt die Maische lauwarm. So intensiv rühren kannst du gar nicht, um das auszugleichen. Funktioniert also nicht.

Abgesehen davon ist das der falsche Thread, hier geht es um Läuterhexe und TP25. Wenn du mehr zu Läuterblech und Einkocher wissen willst, mache besser einen neuen Thread auf. Wobei deine Frage eigentlich schon umfassend beantwortet ist.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Boyd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Dezember 2017, 19:28

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#16

Beitrag von Boyd » Donnerstag 28. März 2019, 12:33

Danke für die Antwort!

War sehr hilfreich.
Werde also den nächsten Sud mit der Läuterhexe kochen.

Boyd

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6595
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#17

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 28. März 2019, 13:27

Boyd hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 12:33
Danke für die Antwort!

War sehr hilfreich.
Werde also den nächsten Sud mit der Läuterhexe kochen.

Boyd
Gerne geschehen - entscheidend ist aber, dass die Läuterhexe ringförmig zwischen Topfrand und Heizfläche verlegt ist. Ist sie zu lang, dass sich eine Nierenform ergibt, muss sie entsprechend gekürzt werden.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Boyd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Dezember 2017, 19:28

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#18

Beitrag von Boyd » Donnerstag 28. März 2019, 14:03

OK
Eine Frage noch.

Bei der Anlage Easy 100 Liter von Polsinelli ( würde ich mir gerne zur Vergrößerung anschaffen ) ist es doch aber auch so, dass mit einem Läuterblech in dem Maischebottich geläutert wird.
https://www.youtube.com/watch?v=cD0RPunYHUs

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6595
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#19

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 28. März 2019, 15:23

Die haben einen sogenannten Haloring in der Maischepfanne (3:56), das ist sowas wie die Läuterhexe, aber nicht als Spiralfeder sodern aus Lochblech geformt. Arbeitet nach dem gleichen Prinzip, innen wird geheizt und gerührt, außen wird Würze abgezogen.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Boyd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Dezember 2017, 19:28

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#20

Beitrag von Boyd » Donnerstag 28. März 2019, 15:30

Vielen Dank für die prompte Antwort!

Wenn ich Fragen habe, würde ich Dich gerne nochmal kontaktieren.

Gruß

Boyd

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6595
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#21

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 28. März 2019, 15:54

Gerne auch per PN. Wenn es von allgemeinem Interesse ist, möglichst in einem neuen Thread.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Iceman2
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 1. März 2019, 14:16

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#22

Beitrag von Iceman2 » Donnerstag 28. März 2019, 16:32

Es macht doch auch eigentlich nur Sinn vom Maischebottich direkt zu läutern, wenn ich direkt in den Würzekocher läutern kann oder?

Also wie im Thread eigentlich beschrieben, von einem Thermoport mit Läuterhexe, in den Würzekocher.
Wenn du einen Einkocher verwendest, müsstest du ja in ein weiteres Gefäß läutern, den Behälter säubern und dann wieder alles zurück in den Einkocher kippen/pumpen. Da du den Einkocher davor reinigen musst, wäre es also Sinnvoller den Einkocher nach dem Maischen in z.Bsp. einen Thermoport umzulagern, während der Läuterruhe den Einkocher zu reinigen und dann direkt in den Einkocher zurück zu läutern.

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6595
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Läuterhexe am Thermoport 25

#23

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 28. März 2019, 16:42

Oder so. Dann wären wir ja wieder beim Thema :Greets

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Antworten