Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#51

Beitrag von JackFrost » Montag 7. Januar 2019, 00:31

schlupf hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 09:45
Sehr gut, danke!
Mögt ihr vielleicht im Sinne des Open Source Gedankens eure verbesserte Version hier auch hochladen?
Vielleicht freuen sich andere auch über die zusätzliche Option.
Hi,

ich hab in die Tabelle Berechnungen für Mischbettentsalzer und Umkerosmose eingebaut.
SchlupfsWasserrechner2019-01.xlsx
(19.9 KiB) 160-mal heruntergeladen
Beim Mischbettentsalzer hab ich es mir einfach gemacht und nehme für die Berechnung Das Verhältnis der
Leitfähigkeit vorher und nachher. Bei der Umkehrosmose kann man dies auch nutzen. Wenn bei der Leitfährigkeit
des Ausgangswassers 0 eingetragen ist dann wird die Abscheidegrad genutzt.

Weiteroben kann dann die Zusammensetzung des Wassers eingegeben werden und dann geht es wie in der alten Tabelle
weiter.

Die Werte habe ich noch nicht überprüft.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#52

Beitrag von sea-spin » Montag 7. Januar 2019, 06:30

Moin, in der Wasseranalyse meines Wasserverbandes fehlen die Angaben zu Hydrogencarbonat und Lactat, werden diese auch anders genannt?

Im Anhang einmal meine Wasserdaten.

Was mache ich jetzt?
Dateianhänge
Trinkwassewr_analyse_thuelsfelde.pdf
(288.81 KiB) 31-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1318
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#53

Beitrag von schlupf » Montag 7. Januar 2019, 07:01

Moin Jack Frost,

Cool, danke, das ist mal eine ordentliche Erweiterung!

Den Schritt mit dem Ausgangswasser einzuziehen macht bei den ganzen neuen Optionen Sinn.
Auf den ersten Blick, scheint das auch hinzukommen, sag ich Mal, ohne das jetzt alles im Detail nachgerechnet zu haben.

Danke für deine Arbeit.

Jetzt fehlt noch ein Modul zur Maische-Ph Vorhersage, dann wäre das fast schon Konkurrenz zum Bru'n Water (ohne Makros)...

Viele Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1318
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#54

Beitrag von schlupf » Montag 7. Januar 2019, 07:09

sea-spin hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 06:30
Moin, in der Wasseranalyse meines Wasserverbandes fehlen die Angaben zu Hydrogencarbonat und Lactat, werden diese auch anders genannt?

Im Anhang einmal meine Wasserdaten.

Was mache ich jetzt?
Moin,

Hydrogekarbonat [mg/l] = Karbonathärte [°dH] * 2,8 * 61,017

Oder einfacher in der Tabelle so lange den Hydrogekarbonatwert anpassen, bis es mit der Härte passt.

Viele Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1318
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#55

Beitrag von schlupf » Montag 7. Januar 2019, 07:11

Lactat ist normalerweise nicht im Wasser, fällt aber bei der Aufbereitung mit Milchsäure an und ist oberhalb eines bestimmten Wertes unschön. In der Rohrwasser Eingabe kannst du das ignorieren.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#56

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 9. Januar 2019, 00:03

Hi,

ch hab mal die Berechnung des pH-Wertes basierend auf den Daten vom Maische Malz und mehr eingebaut.
SchlupfsWasserrechner2019-01.xlsx
(21.77 KiB) 130-mal heruntergeladen
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1318
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#57

Beitrag von schlupf » Donnerstag 10. Januar 2019, 07:41

Moin,

Krass, wie du das mal eben aus dem Ärmel schüttelst, ich bin schwer begeistert.

Genauer angucken konnte ich es mir noch nicht, aber sieht auf den ersten Blick sehr gut aus.

Vielen Dank und viele Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
Humulus
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 219
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 10:16

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#58

Beitrag von Humulus » Donnerstag 10. Januar 2019, 08:43

Morgen,
erstmal Danke für die neuen Funktionen, sehr cool!

Ich hab mal direkt ne Frage dazu. Ich finde keine Möglichkeit die absolute Schüttung einzugeben, nur die prozentuale Verteilung der Malze. Macht es denn keinen Unterschied für den Maische-ph, ob ich beispielsweise insgesamt 3 oder 6kg Schüttung in z.B. 20l Hauptguss schütte?

Gruß aus Dortmund,
Matthias

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#59

Beitrag von sea-spin » Donnerstag 10. Januar 2019, 08:51

schlupf hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 07:09
sea-spin hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 06:30
Moin, in der Wasseranalyse meines Wasserverbandes fehlen die Angaben zu Hydrogencarbonat und Lactat, werden diese auch anders genannt?

Im Anhang einmal meine Wasserdaten.

Was mache ich jetzt?
Moin,

Hydrogekarbonat [mg/l] = Karbonathärte [°dH] * 2,8 * 61,017

Oder einfacher in der Tabelle so lange den Hydrogekarbonatwert anpassen, bis es mit der Härte passt.

Viele Grüße,
Sebastian
vielen Dank

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1318
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#60

Beitrag von schlupf » Donnerstag 10. Januar 2019, 09:05

Humulus hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 08:43
Morgen,
erstmal Danke für die neuen Funktionen, sehr cool!

Ich hab mal direkt ne Frage dazu. Ich finde keine Möglichkeit die absolute Schüttung einzugeben, nur die prozentuale Verteilung der Malze. Macht es denn keinen Unterschied für den Maische-ph, ob ich beispielsweise insgesamt 3 oder 6kg Schüttung in z.B. 20l Hauptguss schütte?

Gruß aus Dortmund,
Matthias
Das macht tatsächlich einen Unterschied. Aber nur in gewissem Rahmen. Bei MMum hat Sandro dem Thema Maischedicke auch einen Absatz gewidmet bei seinen Experimenten zum Maische-Ph.

Tatsächlich habe ich vor, wenn ich Zeit und einen PC vor mir habe, die neue Version von JackFrost nochmal auf absolute Werte für Schüttung und Wassermengen umzubiegen, weil ich persönlich das irgendwie einfacher finde.
Es bleiben ja weiterhin alle Versionen hier verfügbar, solange sie niemand entfernt und im Allgemeinen bin ich von den neuen Funktionen schwer begeistert.

Viele Grüße,
Sebastian

Tomalz
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 278
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#61

Beitrag von Tomalz » Donnerstag 10. Januar 2019, 12:07

Ich bin auch durchaus angetan.
Top eine offline Version zur Verfügung zu haben.

Vielen Dank!
Gruß Thomas

Benutzeravatar
docpsycho
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 844
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#62

Beitrag von docpsycho » Donnerstag 10. Januar 2019, 12:21

Gude,

ja der PH-Teil ist gewiss überdenkenswert, da ich meine Schüttung ja nicht auf das gesamte aufbereitete Wasser gebe und ich nehme an, darauf bezieht sich das ganze. Was nichts daran ändert, dass die Erweiterung zum eh schon geilen Wasserrechner echt klasse ist. Danke dafür!!

Grüße, Felix
Setup: 3,5kw Caso-Induktionsplatte, 36l Brewferm-Topf, 38l Schengler-Thermoport mit Läuterhexe, Kühlspirale, Themperaturgesteuerte Gärkammer.

Die Brausportgruppe e.V. Rhein-Main

Bild

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#63

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 10. Januar 2019, 14:55

Ich hab für die RA die Konzentration der Maische eingebaut. Zudem habe ich die Schüttung auf Masse und nicht auf % geändert.
Hellgrüne Felder sind Eingabefelder. Die oragen sind für die Zwischenberechnungen, da bitte nichts ändern.
SchlupfsWasserrechner2019-01.xlsx
(22.43 KiB) 261-mal heruntergeladen
docpsycho hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 12:21
Gude,

ja der PH-Teil ist gewiss überdenkenswert, da ich meine Schüttung ja nicht auf das gesamte aufbereitete Wasser gebe und ich nehme an, darauf bezieht sich das ganze. Was nichts daran ändert, dass die Erweiterung zum eh schon geilen Wasserrechner echt klasse ist. Danke dafür!!

Grüße, Felix
Die enthaltnen Phosphate puffern das System, natürlich nur in den Grenzen wie man normal eine Maische einsetzt. Es ist eh nur eine Berechnung und den pH auf zwei Stellen nach dem Komma, da glaube ich bei den billigen pH-Metern nicht dran. Wenn du dir die Daten bei MMuM anschaust dann geht die Maischekonzentration nur in die RA ein. Bei VE-Wasser ist da ja kaum ein Unterschied. Im neuen Rechner wird die Konzentration mit eingerechnet.

GRuß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Svenk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 06:46

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#64

Beitrag von Svenk » Donnerstag 14. Februar 2019, 11:24

Ich habe auch mal eine dumme Newbie-Frage zu dem Rechner.

Ich braue mit dem Braumeister und koche mein Wasser vor dem einmischen immer für 10min im Braumeister ab (zur Desinfektion und um Sauerstoff aus dem Wasser auszukochen).
Ist es dann als abgekochtes Wasser im Rechner einzutragen? Oder als "normales Wasser"?

Ich fülle nicht um und es entweicht ja nur Wasserdampf. Kalk etc. verbleiben ja im Braumeister.

Grüße aus Solingen mit seinem unglaublich weichem Wasser...

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#65

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 14. Februar 2019, 11:44

Hi,

alle Ionen konzentrieren sich erstmal auf. Das kannst du ganz einfach über den Wasserverlust rechnen.

Die temporäre Härte Ca(HCO3)2 wird zu CaCO3.

Wenn du kaum temporäre Härte hast, würde ich das vernachlässigen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Svenk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 06:46

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#66

Beitrag von Svenk » Donnerstag 14. Februar 2019, 11:57

JackFrost hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:44
Hi,

alle Ionen konzentrieren sich erstmal auf. Das kannst du ganz einfach über den Wasserverlust rechnen.

Die temporäre Härte Ca(HCO3)2 wird zu CaCO3.

Wenn du kaum temporäre Härte hast, würde ich das vernachlässigen.

Gruß JackFrost
Laut Solinger Wasserwerke haben wir eine Gesamthärte 5,4°d und Karbonathärte von 3,7°d.

Also ignoriere ich den Teil mit dem abgekochten Wasser einfach und nehme die 5,4°d als Wert für den Rechner?
Ich koche auch nur 10min ab, da ist ja mein Wasserverlust <5%.

Vielen Dank für die Antwort :thumbup

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#67

Beitrag von Midyr » Donnerstag 7. März 2019, 18:53

Hi,

erst mal danke für den Rechner!
Besonders cool finde ich das das Abkochen mit einbezogen wird(werde ich für meinen ersten Brauversuch machen)

Ich bin mich noch am Einlesen und hoffe, am Wochenende das erste mal brauen zu können.

Bei meinen ganzen Recherchen wurde zum Thema hartes Wasser meistens CaO erwähnt. Hat es einen Grund, warum das in der Tabelle nicht berücksichtigt ist?

Danke

Midyr

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#68

Beitrag von JackFrost » Freitag 8. März 2019, 20:48

Midyr hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 18:53

Bei meinen ganzen Recherchen wurde zum Thema hartes Wasser meistens CaO erwähnt. Hat es einen Grund, warum das in der Tabelle nicht berücksichtigt ist?
Hi,

jenachdem wie du mit dem CaO oder auch Ca(OH)2 das Wasserbehandelst kannst du auch Mg2+ abscheiden oder auch nicht.
Nutzen den Brew Recipe Developer für die Berechnung und trage dann das Behandelte Wasser als Rohwasser ein.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#69

Beitrag von JackFrost » Dienstag 25. Juni 2019, 20:03

Ich hab den Rechner erweitert, so das bei der Phosphorsäure die Konzentration angegeben werden kann.
SchlupfsWasserrechner2019-06.xlsx
(31.17 KiB) 81-mal heruntergeladen
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#70

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 26. Juni 2019, 22:46

Ich hab den Rechner erweitert, so das die Mengen für Haupt- und Nachguss berechnet werden.
Ganz rechts stehen nun die Einwaagen für die Wassermengen Haupt- und Nachguss.
SchlupfsWasserrechner2019-06b.xlsx
(32.21 KiB) 270-mal heruntergeladen
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Dawnrazor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 199
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:31
Wohnort: Dortmund

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#71

Beitrag von Dawnrazor » Freitag 28. Juni 2019, 13:43

:thumbup

Super das habe ich immer vermisst
Grüße aus Dortmund
Jens

Cubase
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 150
Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2015, 19:57
Wohnort: Bielefeld

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#72

Beitrag von Cubase » Mittwoch 17. Juli 2019, 21:11

Prima, das ist genau das was ich immer gebraucht habe.
Ich habe ewig über Wasseraufbereitung gelesen, aber die Schnittstelle in die Praxis fehlte. So konnte ich mit den Empfehlungen a la Osmosewasser mit CaCl2 Aufsätzen zwar in der Theorie etwas anfangen nur der Schritt in die Praxis fehlte mir.
Vielen lieben Dank dafür.
Wie wäre es diesen Rechner irgendwie zentral im Forum zu verankern?
Aus vielen Threads zum Thema Wasser entnehme ich nämlich, dass es nicht nur mir so geht.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#73

Beitrag von JackFrost » Sonntag 16. Februar 2020, 20:04

Ich hab nun auch die Salzsäure variable gemacht. So kann jede Konzentration eingegeben werden.
SchlupfsWasserrechner2020-02.xlsx
(37.78 KiB) 235-mal heruntergeladen
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Eini1979
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 16. Februar 2020, 19:57

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#74

Beitrag von Eini1979 » Sonntag 16. Februar 2020, 20:11

Habe eine Frage an euch Brauprofis. Ich möchte die Tage mein erstes Bier brauen, ein obergäriges Helles. Mein Einkochautomat hat 27 L Fassungsvermögen. Laut Rezept für 20 Liter Helles ist dee Hauptguss 16 Liter und der Nachguss 12 Liter. Das macht doch 28 Liter und nicht 20 Liter. Wo ist mein Denkfehler? Glaube nicht das 8 Liter verdunsten oder im Treber bleiben. Bitte um Hilfe damit ich losstarten kann? Danke.

nic815
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 20:47

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#75

Beitrag von nic815 » Sonntag 16. Februar 2020, 20:15

Doch, da bleibt so viel auf der Strecke.
Grüße
Nico

Eini1979
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 16. Februar 2020, 19:57

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#76

Beitrag von Eini1979 » Sonntag 16. Februar 2020, 20:19

Das hätte ich nicht gedacht... 8 Liter? Ok, bin gespannt;)

Citrist
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 117
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2017, 21:36
Wohnort: Aargau (CH), Rombach und Frankfurt

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#77

Beitrag von Citrist » Freitag 13. März 2020, 10:00

JackFrost hat geschrieben:
Sonntag 16. Februar 2020, 20:04
Ich hab nun auch die Salzsäure variable gemacht. So kann jede Konzentration eingegeben werden.

SchlupfsWasserrechner2020-02.xlsx

Gruß JackFrost
Gerade erst gesehen, super!
Und danke dafür!!! :thumbsup
Griezi us dr Schwoiz.
Citrist
---
Mein (Jura)Wasser: https://tinyurl.com/yduv8yvr

eulheim
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 2. April 2020, 17:20

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#78

Beitrag von eulheim » Donnerstag 2. April 2020, 17:32

Hallo liebe Braufreunde,
ich hoffe euch geht es gut und ihr kommt gut mit den Ausgangsbeschränkungen zurecht.
Es bleibt viel Zeit zum Brauen und Verbessern. Deshalb auch mein Beitrag.

Hallo @Schlupf,
zu allererst, ein dickes Lob an dich und deine wunderbare Tabelle.
Sie hat meinem Braupartner und mir schon gute Dienste erwiesen.

Im Eifer der Verbesserungen habe ich mir ein paar Dinge für die Tabelle einfallen lassen und hoffe, dass sie dir und unseren Braufreunden ebenfalls weiterhilft.

Lang gesagt:
Ich habe eine Berechnung für die optimale Hinzugabe von Calciumsulfat, -chlorid und Milchsäure, anhand der optimalen Mittelwerte für mehrere Bierstile hinzugefügt. Zudem eine Umrechnung für CaCl + 2H2O von gramm in milliliter (für eine 33% Lösung). Des weiteren habe ich ein Dropdown Menü die die Bierstile hinzugefügt, dass bequem über die einzelnen Optima ausgewählt werden können. Die Aufbereitung des Wassers erfolgt aber immernoch manuell, da jeder ja seinen privaten Geschmack hat. Zudem habe ich eine Aufteilung in Hauptguss und Nachguss vorgenommen, im Falle, dass man diese separat aufbereiten muss/möchte.

Kurz gesagt:
Ein wenig dran rumgespielt und optimiert.

Hier der Link zur Box.com - https://app.box.com/s/4ea9wdwx1wzy2ww3s91gvgwyt6p1opws

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße und nochmals großes Lob,
Andreas

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#79

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 2. April 2020, 17:42

Hi,

beim Überfliegen gesehen das du 33% CaCl2(2H2O) geschrieben hast. Das ist von der Formulierung falsch da es eine 33% Lösung ist von CaCl2 und nicht vom Dihydrat.

Ich schau es mir heute Abend mal mit Excel an. Die letzen Änderungen waren ja von mir.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1318
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#80

Beitrag von schlupf » Donnerstag 2. April 2020, 17:59

Moin,

Ich freue mich zu sehen, dass sich die Tabelle langsam zu einer Art Community Projekt entwickelt.

Ich hatte nur den Anstoß gegeben, die meisten Erweiterungen von JackFrost übersteigen meinen Horizont. Aber es ist schön zu sehen, wie sich das ganze entwickelt.

Es hat nicht zufällig wer im Home-Office Lust und genug Langeweile, um 'ne App zu schustern? :redhead

Viele Grüße
Sebastian

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#81

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 2. April 2020, 18:03

Ist halt für Mac und Linux dann wieder schwer.
Mit C# geht das schon schnell. Aber dann halt nur unter Windows.

Mal schauen was sich die nächsten Wochen ergibt.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#82

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 2. April 2020, 20:33

eulheim hat geschrieben:
Donnerstag 2. April 2020, 17:32
Hallo liebe Braufreunde,
ich hoffe euch geht es gut und ihr kommt gut mit den Ausgangsbeschränkungen zurecht.
Es bleibt viel Zeit zum Brauen und Verbessern. Deshalb auch mein Beitrag.

Hallo @Schlupf,
zu allererst, ein dickes Lob an dich und deine wunderbare Tabelle.
Sie hat meinem Braupartner und mir schon gute Dienste erwiesen.

Im Eifer der Verbesserungen habe ich mir ein paar Dinge für die Tabelle einfallen lassen und hoffe, dass sie dir und unseren Braufreunden ebenfalls weiterhilft.

Lang gesagt:
Ich habe eine Berechnung für die optimale Hinzugabe von Calciumsulfat, -chlorid und Milchsäure, anhand der optimalen Mittelwerte für mehrere Bierstile hinzugefügt. Zudem eine Umrechnung für CaCl + 2H2O von gramm in milliliter (für eine 33% Lösung). Des weiteren habe ich ein Dropdown Menü die die Bierstile hinzugefügt, dass bequem über die einzelnen Optima ausgewählt werden können. Die Aufbereitung des Wassers erfolgt aber immernoch manuell, da jeder ja seinen privaten Geschmack hat. Zudem habe ich eine Aufteilung in Hauptguss und Nachguss vorgenommen, im Falle, dass man diese separat aufbereiten muss/möchte.

Kurz gesagt:
Ein wenig dran rumgespielt und optimiert.

Hier der Link zur Box.com - https://app.box.com/s/4ea9wdwx1wzy2ww3s91gvgwyt6p1opws

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße und nochmals großes Lob,
Andreas
Die Spalten mit den Filtern müssen nach unten, wenn ich nur einen Stil selektiere wird der Rest ausgeblendet, incl aller Zeilen in
denen Was eingegeben wird.

Die Dichte in dem verlinktem Thread ist falsch. Wenn die Dichte einer Lösung nicht mit einem Pyknometer, Spindel oder Biegeschwinger gemessen wird, sind die Werte zu ungenau. Die Dichte von 1,40 hat eine Lösung von 40% und die 33% Lösung hat eine Dichte 1,315 g/cm³ bei 20 °C Quelle.

Es reicht einfach die Masse durch 1,315 zu teilen.

Du hast nicht die letzte Version genommen, oder ? In der letzten ist auch Umkehrosmose drinnen.

Sonst wirkt die Tabelle gut, mit dem selektieren.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

eulheim
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 2. April 2020, 17:20

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#83

Beitrag von eulheim » Freitag 3. April 2020, 14:56

Guten Tag,
vielen Dank für die Kommentare und natürlich auch ein großes Lob ab dich.
Das hatte ich tatsächlich irrtümlicherweise unterschlagen.

Zum Verständnis, wenn ich CaCl x 2H2O von gramm in ml umrechnen möchte und eine 33% Lösung habe, reicht es, wenn ich mit 1,315 dividiere? :Grübel

Von welchen Filterspalten sprichst du? Kannst du mir kurz die Spaltenbezeichnung nennen?

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#84

Beitrag von JackFrost » Freitag 3. April 2020, 15:14

eulheim hat geschrieben:
Freitag 3. April 2020, 14:56
Guten Tag,
vielen Dank für die Kommentare und natürlich auch ein großes Lob ab dich.
Das hatte ich tatsächlich irrtümlicherweise unterschlagen.

Zum Verständnis, wenn ich CaCl x 2H2O von gramm in ml umrechnen möchte und eine 33% Lösung habe, reicht es, wenn ich mit 1,315 dividiere? :Grübel

Von welchen Filterspalten sprichst du? Kannst du mir kurz die Spaltenbezeichnung nennen?
Die Berechnung von P31 ist falsch. Die Dichte der Lösung bei 20°C ist 1,315 und nicht 1,40. Und statt Die Zelle P33 / 100 * 131,5 zu rechnen. Ist es einfacher P33 / 1,315. Damit ist die verwendete Dichte auch ersichtlich.

Anbei in Bild, ich hab nur das Märzen selektiert. Verwendet wurde Excel 2019.
Märzen.png
Destilliertes Wasser würde ich nich in Umkehrosmose umbennen. Wenn einer VE-Wasser aus dem Handel nimmt, kann man den Abscheidegrad auf 100% stellen, dann hat man auch VE-Wasser wie aus dem Handel.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

eulheim
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 2. April 2020, 17:20

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#85

Beitrag von eulheim » Samstag 4. April 2020, 09:35

Vielen Dank für die Kommentare und die Klarstellung.
Ich werde das in der Tabelle ändern.

Mir ist aufgefallen, dass du den Filter bei der Quelltabelle verwendet hast.
Das war so nicht gedacht. :Bigsmile

Du kannst einfach bei der "Wasserwerte aufbereitet"-Tabelle den Biertyp auswählen.
Dann werden die Zielwerte in die Tabelle übernommen und der Mittelwert gezogen.
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 09.34.42.png
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 09.34.42.png (88.32 KiB) 1480 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 09.32.29.png
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 09.32.29.png (85.52 KiB) 1480 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 09.35.06.png
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 09.35.06.png (89.59 KiB) 1480 mal betrachtet

Schlosskeller
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Montag 15. Juni 2020, 20:28

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#86

Beitrag von Schlosskeller » Montag 15. Juni 2020, 21:38

Hallo zusammen,
ich habe in meinem Haus neu eine Osmoseanlage installiert und möchte dieses Wasser nun auch zum Brauen verwenden. Da Chemie gar nicht meine Welt ist finde ich, dass dieser Wasserrechner echt der Hit ist. Auch wenn ich nichts dazu beitragen kann möchte ich hiermit mein Lob aussprechen.

Ist es richtig, dass ich bei Verwendung von Osmosewasser das destillierte Wasser als Ausgangswasser nehmen und alle Werte mit 0 eintragen kann?
Wenn nein, was muss ich eintragen? Oder was müsst ihr von mir noch wissen?

Schon jetzt vielen Dank
Daniel

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#87

Beitrag von JackFrost » Montag 15. Juni 2020, 22:20

Schlosskeller hat geschrieben:
Montag 15. Juni 2020, 21:38
Hallo zusammen,
ich habe in meinem Haus neu eine Osmoseanlage installiert und möchte dieses Wasser nun auch zum Brauen verwenden. Da Chemie gar nicht meine Welt ist finde ich, dass dieser Wasserrechner echt der Hit ist. Auch wenn ich nichts dazu beitragen kann möchte ich hiermit mein Lob aussprechen.

Ist es richtig, dass ich bei Verwendung von Osmosewasser das destillierte Wasser als Ausgangswasser nehmen und alle Werte mit 0 eintragen kann?
Wenn nein, was muss ich eintragen? Oder was müsst ihr von mir noch wissen?

Schon jetzt vielen Dank
Daniel
Hi,

Der Fehler wenn du mit 0 rechnest ist nicht sehr hoch.
Eine Einstufige Osmoseanlage schafft ca. 95% der Ionen. Du hast also noch 5 % an Rest.

Du kannst beides ja mal eintragen und schauen wie hoch der Unterschie bei den Ergebnissen ist
Dazu einfach das Rohwasser oben rechts wie vom Versorger eintragen und bei der Osmose einmal 100 % und 95 %.

Wenn du das echte Rohwasser drinnen hast, kannst du ggf. mit der Verschnittfunktion Rohwasser mit Osmosewasser mischen.
Wenn du das schon überall die 0 hast, kannst du das die Exceltabelle nicht mehr rechnen lassen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Schlosskeller
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Montag 15. Juni 2020, 20:28

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#88

Beitrag von Schlosskeller » Dienstag 16. Juni 2020, 08:24

Hi, JackFrost
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe mal den Leitwert gemessen und alle Wasserwerte eingetragen. Ziel ist es, wieder mal ein Bier nach kölscher Brauart zu brauen.
Hier ein Print Screen der Tabelle:
Wasser Kölsch.jpg
Momentan sind noch nicht alle Werte auf grün. Muss ich noch weitere Werte einstellen/anpassen?
Gruss Daniel

JohnBest
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 19. Februar 2019, 08:54

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#89

Beitrag von JohnBest » Donnerstag 30. Juli 2020, 12:11

Kurze Frage zu den verschiedenen Versionen: Mit welcher Version soll ich den am besten starten?

In der Version von JackFrost (2020-02) ist mir aufgefallen das sich unter anderem die Restalkalität und SO4/Cl-Verhältnis Werte nicht updaten bei Abgekochtem bzw. Mischbett und Osmose-Wasser - oder soll das so sein?

Ist es dann besser mit der Version von eulheim zu starten?
Viele Grüße,
Johannes

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#90

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 30. Juli 2020, 13:22

JohnBest hat geschrieben:
Donnerstag 30. Juli 2020, 12:11
Kurze Frage zu den verschiedenen Versionen: Mit welcher Version soll ich den am besten starten?

In der Version von JackFrost (2020-02) ist mir aufgefallen das sich unter anderem die Restalkalität und SO4/Cl-Verhältnis Werte nicht updaten bei Abgekochtem bzw. Mischbett und Osmose-Wasser - oder soll das so sein?

Ist es dann besser mit der Version von eulheim zu starten?
Die Version die dir mehr zusagt :Smile

DIe drei Blöcke unten stellen nur das Rohwasser nach der Enthärtung da.
Hier wird noch nichts eingerechnet.
Oben wird dannd das Wasser nach der Zusammensetzung der Rohwässer berechnet.
Und rechts danben ist dann das Wasser nach der Aufbereitung.
Ganz rechts sind dann die Mengen für den Haupt- und Nachguss.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JohnBest
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 19. Februar 2019, 08:54

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#91

Beitrag von JohnBest » Donnerstag 30. Juli 2020, 14:48

Dann ist es Absicht, dass in den unteren Blöcken die Restalkalität und SO4/Cl-Verhältnis Werte fix auf 1,95 bzw. 1,49 stehen?
Hat mich irgendwie gewundert...
Mischbettentsalzer_RA_Fix.png
Mischbettentsalzer_RA_Fix.png (11.61 KiB) 289 mal betrachtet
Viele Grüße,
Johannes

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1494
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Noch ein Wasserrechner (nach Braumagazin)

#92

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 30. Juli 2020, 20:05

Das ist ein komsetischer Fehler, da die Zellen nur zum Anzeigen sind.
Ich hab den Fehler behoben und zudem auch noch die Berechnung nach Kai Tröster als alternative eingebaut.
SchlupfsWasserrechner2020-07.xlsx
(39.23 KiB) 32-mal heruntergeladen
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Antworten