Zink

Antworten
merschi
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 14. April 2017, 17:16

Zink

#1

Beitrag von merschi » Donnerstag 15. Juni 2017, 17:41

Hallo Freunde,

ich habe gerüchteweise gehört ein eine zugabe von Zink (in Form von reinem Metall als z.b. Platten) beim Gärprozess das Ergebniss verbessern soll, insbesondere bei sehr hartem Brauwasser. Real oder (Neudeutsch) Fake-news ?

Schöne Sommertage

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6282
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Zink

#2

Beitrag von §11 » Donnerstag 15. Juni 2017, 17:56

Real. Zink ist fuer die Hefe essentiell und die Versorgung nicht immer optimal.

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 5977
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Zink

#3

Beitrag von Ladeberger » Donnerstag 15. Juni 2017, 17:58

Zink ist in Normalwürzen im Defizit. Maßnahmen um den Zinkgehalt zu erhöhen, sind daher durchaus gängig. Die Kategorie "Ups, da haben wir wohl aus Versehen ein Anlagenteil in Zink bestellt" ist durchaus in Brauereien anzutreffen. Das ist natürlich eine Krücke des Reinheitsgebotes wegen. Es gibt aber auch konforme Wege, die für den Hobbybrauer aber mitunter nicht-trivial sind. Als ungebundener (Hobby-)Brauer bieten sich daher ein paar mg Zinkchlorid oder entsprechende Hefenährsalze an.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6282
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Zink

#4

Beitrag von §11 » Donnerstag 15. Juni 2017, 18:00

wohl aus Versehen ein Anlagenteil in Zink bestellt" ist
Stichwort Messing im Sudhausbau :Wink
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Malzundhopfen
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 29. Januar 2019, 08:18
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Zink

#5

Beitrag von Malzundhopfen » Montag 3. Juni 2019, 08:00

Ich wollte jetzt Zinkchlorid kaufen. Wenn ich dann noch zusätzlich die Wyeast Hefenahrung dazugebe, ist das dann zu viel Zink ?
Liebe Grüße,
Dave

Mein YouTube Kanal über Hobbybrauen, Craftbeer und mehr: :Drink
https://www.youtube.com/c/malzundhopfen

Instgram:
www.instagram.com/malzundhopfen

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 693
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Zink

#6

Beitrag von irrwisch » Montag 3. Juni 2019, 09:11

In Wyeast Nutrient ist soweit ich mich erinnere schon so ziemlich die maximaldosis an Zink drin.
In einem US Heimbrauer Forum hab ich mal ne Aufstellung gefunden was wieviel in wyeast Nutrient drin ist.

Vllt finde ich den Post nochmal..mom

Edit: ja hier
http://www.beersmith.com/forum/index.php?topic=11106.0

Post #3

Antworten