Kettle Sour - warmhalten

Antworten
Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Kettle Sour - warmhalten

#1

Beitrag von negme » Donnerstag 7. März 2019, 14:46

Hallo, ich hoffe, ich bin hier im richtigen Forum:

Also ich würde gerne auf meinem Gaskocher-Setup ein Kettle Sour machen. So weit ich das versteh, würde ich Maischen, Läutern und dann mit Lactobacillus anstellen. Anschließend würd ich es ein paar Tage sauer werden lassen, bis ich es koche und danach vergäre. So weit so richtig?

Meine Frage bezieht sich auf das Warmhalten während dem Sauern. So weit ich gelesen hab, sollte ich die Würze irgendwo bei 35 Grad halten. Bei manuellem Gaskocher stelle ich mir das ein bisschen schwierig vor, vor allem, da ich normalerweise draußen braue und es nachts schon ordentlich abkühlt. Da müsste ich theoretisch zwischenzeitlich immer wieder checken und gegebenenfalls nachheizen.

Hat irgendjemand Erfahrungen/TIpps/Tricks, wie man das besser bewerkstelligen kann?

LG

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1243
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Kettle Sour - warmhalten

#2

Beitrag von danieldee » Donnerstag 7. März 2019, 14:52

negme hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 14:46
Hallo, ich hoffe, ich bin hier im richtigen Forum:

Also ich würde gerne auf meinem Gaskocher-Setup ein Kettle Sour machen. So weit ich das versteh, würde ich Maischen, Läutern und dann mit Lactobacillus anstellen. Anschließend würd ich es ein paar Tage sauer werden lassen, bis ich es koche und danach vergäre. So weit so richtig?

Meine Frage bezieht sich auf das Warmhalten während dem Sauern. So weit ich gelesen hab, sollte ich die Würze irgendwo bei 35 Grad halten. Bei manuellem Gaskocher stelle ich mir das ein bisschen schwierig vor, vor allem, da ich normalerweise draußen braue und es nachts schon ordentlich abkühlt. Da müsste ich theoretisch zwischenzeitlich immer wieder checken und gegebenenfalls nachheizen.

Hat irgendjemand Erfahrungen/TIpps/Tricks, wie man das besser bewerkstelligen kann?

LG
Terrariumheizmatte und Inkbird?!
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Kettle Sour - warmhalten

#3

Beitrag von negme » Donnerstag 7. März 2019, 14:55

Danke! Die Frage ist, ob die Heizmatte das überhaupt packt. 75-Liter-Topf und draußen kann die Außentemperatur aktuell schon noch einstellig werden.

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1243
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Kettle Sour - warmhalten

#4

Beitrag von danieldee » Donnerstag 7. März 2019, 14:56

negme hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 14:55
Danke! Die Frage ist, ob die Heizmatte das überhaupt packt. 75-Liter-Topf und draußen kann die Außentemperatur aktuell schon noch einstellig werden.
Dann halt zusätzlich noch mit Armaflex isolieren
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

tbln
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 380
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 13:28

Re: Kettle Sour - warmhalten

#5

Beitrag von tbln » Donnerstag 7. März 2019, 15:09

Je nach Art kannst du auch bei Raumtemperatur relativ schnelle Säuerung erreichen. Bei 75 Litern würde ich mir eher Gedanken um entsprechend große Kulturen/Starter machen. Tozzi hatte hier im Forum etwas zu Lacto Startern geschrieben. Vlt gibt es auch in englischsprachen Foren Berichte zum WildBrew Sour Pitch & niedrigeren Temperaturen.

Benutzeravatar
hb9cjs
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 09:48
Wohnort: Burgdorf, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Kettle Sour - warmhalten

#6

Beitrag von hb9cjs » Donnerstag 7. März 2019, 17:40

Da musst Du den Gaskocher automatisieren und damit nichts anbrennt auch noch ein Rührwerk verwenden. Ich mache das mit dem Braumeister wie folgt. Einen normalen Maischeprozess bei 62° (will ja keine Textrine im Sauerbier), lasse die Maische dann auf 40° abkühlen, gebe ein Nature Joghurt in die Maische und lasse das während min 24 Stunden bei 40 Grad stehen. Der BM hat das bestens im Griff. Das coole bei dieser Säuerungsmethode ist das man fortlaufend den PH Werte überprüfen und wenn OK (Geschmackssache) abrechen kann.
Gruss Üelu

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4020
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Kettle Sour - warmhalten

#7

Beitrag von Kurt » Donnerstag 7. März 2019, 19:52

Perfekt ist dafür ein Thermoport. Zusätzlich mit Decken umhüllt hält der die Wärme ausreichend lange für eine Säuerung.

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Kettle Sour - warmhalten

#8

Beitrag von negme » Freitag 8. März 2019, 13:32

Thermoport hätt ich eh, aber ich hab halt Sorgen, dass ich die Bugs dort nie wieder rausbekomm, weil ich die Würze drinnen ja nicht sterilisiere, sondern in der Sudpfanne...

LG

jemo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 721
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 13:05
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Kettle Sour - warmhalten

#9

Beitrag von jemo » Freitag 8. März 2019, 14:52

negme hat geschrieben:
Freitag 8. März 2019, 13:32
Thermoport hätt ich eh, aber ich hab halt Sorgen, dass ich die Bugs dort nie wieder rausbekomm, weil ich die Würze drinnen ja nicht sterilisiere, sondern in der Sudpfanne...
Macht doch nix. Es sei denn, Du vergärst im Thermoport. Ansonsten wird die Würze anschließend doch immer gekocht.
Derzeit auf Glycerin: W177,208; WLP001,002,007,011,029,400,530,565,4000; Wyeast1084,1272,3068; Z043; Framgarden; Tomcat
Gerne Tausch, kein Verkauf, nix für lau.
Viele Grüße, Jens

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4020
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Kettle Sour - warmhalten

#10

Beitrag von Kurt » Freitag 8. März 2019, 20:52

Genau, das ist egal.

Antworten