Mundschenk - Ein paar Anfängerfragen!

Antworten
Benutzeravatar
Patrick1988
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 09:44

Mundschenk - Ein paar Anfängerfragen!

#1

Beitrag von Patrick1988 » Donnerstag 7. Mai 2020, 10:07

Hallo liebe Leute,

Ich bin ganz neu hier im Forum und freue mich, dabei sein zu dürfen! Die ganze Corona-Homeoffice-Sache hier hat mich dazu gebracht, endlich mal das zu tun, was ich schon immer machen wollte. Mir eine günstige kleine Brauanlage zu kaufen. Es ist der Mundschenk von klarstein geworden.

Ich bin die letzten Wochen intensiv am Craft-Bier-Bücher lesen und habe allerdings trotzdem noch ein paar Fragen, wie ich ein paar Dinge genau machen/verstehen soll. Ich habe auch hier im Forum gelesen und hoffe, dass ich mit den Fragen niemandem auf die Füße trete, falls diese schon einmal gestellt worden sind! :)

1) Wenn ich in einem Rezept "Einmeischen" sehe und dort die Temperatur von bspw. 66°C steht, dann erhitze ich das Brauasser auf 66°C und füge mein Malz hinzu, klar. Ist das Einmeischen somit also beendet, wenn das Malz komplett hinzugefügt und mit dem Wasser vermengt ist? Damit ist der Schritt Einmeischen also abgeschlossen und es geht direkt and die (für mich als Anfänger) Kombirast?

2) Wenn meine Rast(en) beendet sind, sehe ich immer wieder den Schritt Abmeischen und eine Temperatur. Wie würde das beim Mundschenk für mich aussehen? Nach meinen Rasten läutere ich ja direkt, ziehe also den Läuterbottich nach oben und kümmere mich um den Nachguss. Während ich den Nachguss mache, muss ich trotzdem eine Temperatur der Würze unten im Kessel halten, oder kann ich den Kessel erstmal bis zum Hopfenkochen ausschalten? Oder meine die Temperaturangabe hinter "Abmeischen" dann die die Temperatur, auf die die Würze beim Läutern mit dem Mundschenk gebracht wird? (Ich weiss, Fragen über Fragen... Aber auch in Youtube Videos ist das irgendwie immer unterschiedlich oder nicht ausführlich behandelt. :))

3) Wenn in einem Rezept von der "zweiten Hopfengabe" bei 0 Minuten Kochzeit die Rede ist, dann meint dies die Zugabe des Hopfens nach dem Würzekochen, Richtig? Wann genau mache ich das? Gebe ich den Hopfen also dann dazu und beginne direkt mit dem Whirlpool?

Ihr seht - bin da ganz neu und würde mich riesig über Antworten freuen. :) Werde versuchen, mich hier richtig einzubringen!

Herzliche Grüße und bleibt gesund,
Patrick
Bier Augen sehen mehr als zwei.

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6910
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Mundschenk - Ein paar Anfängerfragen!

#2

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 7. Mai 2020, 10:11

Steht das nicht in der Bedienungsanleitung des Mundschenk?


Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Patrick1988
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 09:44

Re: Mundschenk - Ein paar Anfängerfragen!

#3

Beitrag von Patrick1988 » Donnerstag 7. Mai 2020, 10:16

Hi Ruthard,

Ne, leider nicht so wirklich... Ich weiss, wie blöd die Fragen sind, aber ich hab' leider genau darauf keine Antworten.
Die ANleitung vom Mundschenk ist wirklich richtig schlecht, um ehrlich zu sein - Frage mich, ob das ganze die richtige Entscheidung war... Aber das ist ja dann wieder ein anderes Thema, haha.

Liebe Grüße,
Patrick
Bier Augen sehen mehr als zwei.

Benutzeravatar
Shortbreaker
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 295
Registriert: Freitag 14. September 2018, 16:34

Re: Mundschenk - Ein paar Anfängerfragen!

#4

Beitrag von Shortbreaker » Donnerstag 7. Mai 2020, 12:47

Nee, die Entscheidung war schon nicht verkehrt. Ich habe auch mit dem Mundschenk angefangen zu brauen.

Zu 1.)
Du erwärmst das Wasser (=Hauptguss) auf die angegebene Temperatur und stellst eine Minute ein (kürzer geht nicht). Dann fügst du das geschrotete Malz hinzu und rührst es gut ein, wodurch sich die Temperatur auf die erste Rasttemperatur einstellen sollte. Dann stellst du auf die Temperatur dieser Rast ein und fährst mit deinem Rezept fort. Falls du es vorher einprogrammieren möchtest geht das genauso, nur dann halt im Auto-Mode.

Zu 2.)
Du fährst dann deine Rast(en) durch und dann stellst du auf die Abmaischtemperatur (78°C). Sobald diese erreicht ist, kannst du den Malzkorb hochziehen und arretieren. (Ich stelle dann die Zeit so ein, dass er die 78°C hält während ich Nachgüße gebe. (Im Auto-Mode ist das schwieriger zu realisieren, da du nicht weißt wie lange das dauert) wie man einen Schritt abbricht und überspringt weiß ich nämlich nicht. Lieber kürzer einstellen und vor Ablauf auf Pause drücken. Ich mache aber mittlerweile alles im manuellen Modus

zu 3.)
Ja, Kochzeit 0 bedeutet ganz am Ende wenn dein Programm durchgelaufen ist. Bezüglich kühlen ergeben sich da jetzt unterschiedliche Vorgehensweisen je nachdem ob du aktiv kühlst oder nicht. Falls ja, dann warte ich immer 5 Minuten in denen ich nur kurz „ankühle“ um in dieser Zeit noch über 80°C zu bleiben. Danach kühle ich auf Anstelltemperatur durch. Ich mache keinen Whirlpool!
Kühlst du nicht, verhält es sich etwas anders, allerdings habe ich das selbst nich nie praktiziert.
Ich würde evtl. mal nach Nachisomierungszeit suchen, da kannst du die dann Gedanken zu machen.

Im allgemeinen kannst du alles so machen wie in deinen Braubüchern beschrieben, nur dass du etwas anders läuterst....

Beste Grüße und viel Erfolg
Tobias

Benutzeravatar
Patrick1988
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 09:44

Re: Mundschenk - Ein paar Anfängerfragen!

#5

Beitrag von Patrick1988 » Donnerstag 7. Mai 2020, 13:07

Super hilfreich, ganz ganz lieben Dank, Tobias!
Bier Augen sehen mehr als zwei.

Antworten