Rührantrieb - Drehzahlregelung

Antworten
Rooney
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 14. April 2020, 15:50

Rührantrieb - Drehzahlregelung

#1

Beitrag von Rooney » Montag 14. September 2020, 21:09

Hallo,
ich habe mir einen Scheibenwischermotor 12V zugelegt. Dieser hat zwei Stufen.
Áktuell bin ich dabei mir einen passenden Rührflügel zu erstellen. Beim Werkeln ist mir ein Gedanke gekommen.

Wie sieht eure Meinung zu einer Drehzahlregelung eines solchen Antriebs aus? Macht es Sinn? Wie wird es umgesetzt?

Wäre mal interessant zu wissen wie eure Erfahrungen sind.

Gruß
Markus

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4516
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#2

Beitrag von afri » Montag 14. September 2020, 21:17

Würde ich einen 12V-Motor drehzahlregeln wollen, würde ich mir eine Phasenanschnittsteuerung bauen. Das geht relativ problemlos und kostengünstig, vermutlich gibt es dafür Chips, die mit zwei, drei externen Bauelementen genau diesen Job erledigen.

Sinn ergibt es schon, haben ist besser als brauchen, aber da muss man den Nutzen gegen den Aufwand abwiegen. Vielleicht solltest du erstmal das Rührwerk fertig machen und damit brauen. Wenn dir dann die Drehzahl zu hoch vorkommt, kannst du jederzeit eine Steuerung nachrüsten, am Motor oder Rührflügel musst du ja nichts ändern, nur die Steuerung vor den Motor setzen.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8702
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#3

Beitrag von Alt-Phex » Montag 14. September 2020, 21:34

Die niedrige Stude eines Scheibenwischermotors reicht in der 50L Klasse vollkommen aus. Da braucht man m.M.n. nichts zu regeln.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
marvin
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 958
Registriert: Freitag 2. September 2005, 10:28
Wohnort: Karlsbad-Langensteinbach

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#4

Beitrag von marvin » Montag 14. September 2020, 21:39

afri hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 21:17
Würde ich einen 12V-Motor drehzahlregeln wollen, würde ich mir eine Phasenanschnittsteuerung bauen. Das geht relativ problemlos und kostengünstig, vermutlich gibt es dafür Chips, die mit zwei, drei externen Bauelementen genau diesen Job erledigen.

Achim
Hallo,

12V (DC vermute ich mal) .. wie soll da eine Phasenanschnitt-Steuerung aussehen?
Bin bisschen verwirrt..

Ich hatte das mal früher mittels PWM-Ansteuerung versucht, jedoch hat es aufgrund der Induktivität des Motors viele Oberwellenstörungen gegeben, so dass letztlich die Temperaturmessung gestört wurde.
Ich hatte mir dann überlegt, eigentlich brauch ich nur zwei Stufen, langsam und eben schneller, so dass ich mir zwei günstige DC-Netzteilmodule besorgt hatte und diese via Schalter auf das Rührwerk schalte. Die Module stell ich einfach auf die entsprechende Spannung für langsam und schnell ein.
Ach ja, mein Motor hatte nicht die Möglichkeit von zwei Geschrindigkeitsstufen.

Bsw. dieses:
https://www.amazon.de/AZDelivery-LM2596 ... s9dHJ1ZQ==

Grüße

Marvin

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 147
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#5

Beitrag von renzbräu » Montag 14. September 2020, 21:42

afri hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 21:17
Würde ich einen 12V-Motor drehzahlregeln wollen, würde ich mir eine Phasenanschnittsteuerung bauen.
Scheibenwischer - 12 Volt - Gleichstrom: eher PWM, also Pulsweitenmodulation. Gibts genug fertige Bauteile. Die PWM "hackt" die Gleichspannung in kleine Impulse. Durch die Kürze und das Verhältnis von "aus-an" erscheint die Spannung niedriger, Motoren laufen aber mit vollem Drehmoment an.
Phasenaschnitt ist mir bisher nur bei Wechselstrom begegnet.

Edith sagt Marvin war schneller, Alt-Phex noch schneller.
Grüßla vo der Renz!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!
Gott gebe Glück und Segen drein!

Rooney
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 14. April 2020, 15:50

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#6

Beitrag von Rooney » Montag 14. September 2020, 21:52

Vielen Dank für die Tipps und Anregungen.

Bin nicht der aller fitteste in Elektrik und Elektronik. Ich muss mich mal damit beschäftigen, wie man so eine Schaltung für die Schnell/Langsam Schaltung aufbaut.

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4173
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#7

Beitrag von Kurt » Montag 14. September 2020, 22:21

PWM geht sicher oder einfach den Motor mit niedriger Spannung verwenden. Ich habe auch schon einen Halogentrafo mit Einphasen-Gleichrichtung (Diode) verwendet. Damit läuft der Motor quasi auf 6V (mit 50% Tastverhältnis). Geht.

Benutzeravatar
marvin
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 958
Registriert: Freitag 2. September 2005, 10:28
Wohnort: Karlsbad-Langensteinbach

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#8

Beitrag von marvin » Montag 14. September 2020, 22:32

Hallo Rooney,

wenn du mich per PN anschreibst kann ich dir eine Schaltung skizzieren und zusenden.

Hallo Kurt,
Bei deinem Vorschlag beschaltest zu ja die Primärseite des Trafos, also die Netzspannung mit 230V.
Das sollte allerdings nur jemand tun, der vom Fach ist und weiß was er tut. Daher hier eine klare Warnunung!!
Gilt übrigens auch für die Sekundärseite ;-), die Netzseite ist allerdings gefährlicher..
Edit:
noch mal nachdenken... wahrscheinlicher hast du die Diode am Ausgang des Trafos beschaltet, das wäre sicherlich klüger und auch sicherer, jedoch auch hier die Mahnung zur Vorsicht.

Grüße

Marvin
Zuletzt geändert von marvin am Montag 14. September 2020, 22:43, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7280
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#9

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 14. September 2020, 22:37

Wir fummeln alle nur im Schutzkleinspannungsbereich! Andere Tipps führen hier -zu Recht- zu 1000 Posts und 100000 Rechtfertigungen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

train1811
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 14:06

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#10

Beitrag von train1811 » Montag 14. September 2020, 22:42

Die Position Hase nutze ich bei 50Litern zum Einmaischen, die Position Igel für den Rest.
Eine Drehzahlregelung macht hier meiner Meinung nach keinen Sinn!

Das Ding soll sich drehen und gut, damit nichts anbrennt..

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7280
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#11

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 14. September 2020, 23:00

train1811 hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 22:42
Die Position Hase nutze ich bei 50Litern zum Einmaischen, die Position Igel für den Rest.
Eine Drehzahlregelung macht hier meiner Meinung nach keinen Sinn!

Das Ding soll sich drehen und gut, damit nichts anbrennt..
:thumbup
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4516
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#12

Beitrag von afri » Montag 14. September 2020, 23:03

marvin hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 21:39
12V (DC vermute ich mal) .. wie soll da eine Phasenanschnitt-Steuerung aussehen?
Bin bisschen verwirrt..
Da hast du natürlich völlig recht, da habe ich wohl in Gedanken 230 mit 12 velwechsert. Hier kommt PWM ins Spiel, wie alle anderen ja schon richtig posteten. Dennoch: auch hier gibt es preisgünstige Chips, die das mit wenig Aufwand erledigen können.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#13

Beitrag von JackFrost » Montag 14. September 2020, 23:11

Freilaufdiode nicht vergessen und es muss eine schnelle sein eine 1N400x ist da zu langsam.
Zudem muss sie den vollen Strom vom Motor können.

Die Bodydiode vom MosFET ist dafür nicht geeignet. Und die Diode direkt an den MosFET oder die Klemme vom
PWM Modul. Dann strahlt die Zuleitung nicht so ab, als wenn sie am Motor direkt wäre.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Kaso
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 148
Registriert: Freitag 2. September 2016, 08:54

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#14

Beitrag von Kaso » Dienstag 15. September 2020, 10:40

Hi

Ein einstellbares Labornetzteil 0 - 30V DC 5A gibt es schon für um die 30 €. Verstellbare Kleinnetzteile sind noch günstiger. Dafür lohnt die selbstbastelei nur, wenn diese selbst Spass macht.

Gruss Thilo
don't follow me I'm lost too

Benutzeravatar
Roger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 204
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 14:23
Wohnort: Rheinfelden CH

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#15

Beitrag von Roger » Dienstag 15. September 2020, 23:59

Hier ein Bild meiner „Drehzahlsteuerung“. Funktioniert in Kombination mit einem Scheibenwischer-Motor hervorragend:
134C5721-65CC-4DD0-B81D-BB4918C1714F.jpeg
Man sieht gut, welchen Strom (4.3A) der Motor bei 13V zieht. Der Anlaufstrom ist noch etwas höher.

Meistersud
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 31. März 2019, 08:20
Wohnort: Ingolstadt

Re: Rührantrieb - Drehzahlregelung

#16

Beitrag von Meistersud » Donnerstag 17. September 2020, 12:25

Servus, ich hab mein Rührwerk auch aus einem Scheibenwischermotor gebaut und regle das Ganze mit diesem Teil. https://www.ebay.de/itm/174088694141
Sowas gibt’s wahrscheinlich noch günstiger wenn du mal auf den einschlägigen Chinaplattformen schaust. Zu dem Verkäufer oder der Qualität kann ich nix sagen. Soll also keine Werbung sein. VG Claus

Antworten