Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

Antworten
Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2658
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#1

Beitrag von emjay2812 » Samstag 2. Januar 2021, 14:21

Ich möchte nach und nach mein Brauequipment auf Edelstahl umrüsten. Zur Zeit nutze ich einen dieser Gäreimer zum Läutern und frage mich jedesmal wann der erste Riss beim einschrauben der Läuterhexe entsteht.

Ich würde gerne so einen Eimer zum Läutern verwenden:

https://www.ebay.de/itm/Edelstahleimer- ... SwkkRfjowp

Ein Bekannter könnte mir da ein Loch reinschneiden, in das ein Hahn käme. Gibt es da lebensmitteltechnisch etwas zu beachten?

Ein anderes Thema:
Seit längerem nutze ich einen Kochtopf zum Gären. Der Hahn ist innen mit einer Kupferschraube befestigt. Um die Schraube hat sich ein hartnäckiger Belag gebildet. Entweder Bierstein oder Ablagerungen durch das Kupfer. Zitronensäure flüssig habe ich im Haus, wie kann ich den Belag damit am Besten beseitigen?

Benutzeravatar
Archie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 427
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 19:56

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#2

Beitrag von Archie » Samstag 2. Januar 2021, 15:40

Hallo emjay,
ich bin im Laufe meiner Brauerkarierre auch von plastik auf Edelstahl umgestiegen. Ich empfehle dir aber etwas mit Deckel. Ich habe im Moment Schenglerkochtöpfe (ca. 30 Liter) in Gebrauch. Den Läuterbottich habe ich mit einer Bohrung für den Hahn versehen, den Gärbottichkochtopf benutze ich so, wie er ist und ich ziehe das jungbier von oben ab.
Die Töpfe sind ziemlich dünn und, meiner Meinung nach, nicht zum Kochen oder Maischen geeignet. Bei meiner ersten Infusionsmaische (Induktionsherd) ist mir dieser Topf so stark angebrannt, dass ich den Belag nur mit einem Dremel abschleifen konnte.
Bei Ebay kannst du diese Töpfe manchmal günstig "schießen, im Moment haben sie aber nur andere Größen im Angebot. https://www.ebay.de/sch/catering-portal ... 7675.l2562

Zu diesen Kupferverkrustungen kann ich leider nichts sagen. Aber auch hier benutze ich ausschließlich Edelstahl.

Gruß
Archie
Ein Bier entsteht nicht einfach so von alleine. Dazu gehören auch ein Quäntchen Zauberei und gewisse Dinge, die niemand so recht versteht.
(Fritz Maytag, amerikanischer Braumeister)

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 757
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#3

Beitrag von PabloNop » Samstag 2. Januar 2021, 16:21

Für den Belag würde ich die Teile mal über Nacht in Enzybrew einlegen. Alternativ kannst Du erst mal Spülmaschinenpulver probieren (jeweils auf Temperaturbereich beachten). Bzgl. Säuren und Kupfer wäre ich vorsichtig.

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2658
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#4

Beitrag von emjay2812 » Samstag 2. Januar 2021, 17:15

Zum Maischen will ich den Eimer nicht nehmen, nur zum Läutern.

Die Kupfermutter wird sowieso demnächst durch Edelstahl ersetzt. Die Mutter befand sich beim Umbau im Fundus meines Großvaters, und da die Auswahl nur Kupfer oder Messing war, nahmen wir eben Kupfer.

Ich kann zur Reinigung den Hahn auch abnhehmen und durch einen Kunststoffblindstopfen ersetzen. Mir geht es darum die Ablagerung wegzubekommen. Spülmaschinentab klingt gut - wie warm soll das Wasser sein, und wie lange die Einwirkzeit?

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 757
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#5

Beitrag von PabloNop » Samstag 2. Januar 2021, 17:25

50-60 Grad. Enzybrew empfiehlt 45-60 Grad. Ich würde über Nacht einwirken lassen.

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 957
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#6

Beitrag von guenter » Samstag 2. Januar 2021, 18:08

Spülmaschinen gehen bis 75 Grad, also so heiß wie möglich und dann über Nacht einweichen. Vielleicht zwischendurch mechanisch nachhelfen.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2658
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#7

Beitrag von emjay2812 » Samstag 9. Januar 2021, 10:10

Ich bin auf so einen Behälter zu Läutern gestoßen:
https://www.ebay.de/itm/BLECHEIMER-Abfa ... XQVT9S3Tot

Ich braue ja immer nur 11 Liter. Reicht ein 12L Behälter für ca. 3kg Malz plus Flüssigkeit aus?

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1685
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#8

Beitrag von fg100 » Samstag 9. Januar 2021, 11:30

emjay2812 hat geschrieben:
Samstag 9. Januar 2021, 10:10
Ich bin auf so einen Behälter zu Läutern gestoßen:
https://www.ebay.de/itm/BLECHEIMER-Abfa ... XQVT9S3Tot

Ich braue ja immer nur 11 Liter. Reicht ein 12L Behälter für ca. 3kg Malz plus Flüssigkeit aus?
Material: Weißblech (verzinntes Stahlblech)

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2658
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#9

Beitrag von emjay2812 » Samstag 9. Januar 2021, 14:36

Und? Weißblech ungeeignet? Wenn ja, was ist geeignet?

Benutzeravatar
Bierjunge
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3456
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#10

Beitrag von Bierjunge » Samstag 9. Januar 2021, 16:16

Edelstahl, siehe Titel des Threads :P (ist doch von Dir, oder?)

Moritz

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2658
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#11

Beitrag von emjay2812 » Samstag 9. Januar 2021, 16:37

Für mich als absoluten Idioten in Sachen Metall ist alles, was nicht klar anders deklariert ist (Eisen, Aluminum, Kupfer, Messing etc.), Edelstahl.
Man möge mich bitte aufklären. Ich kenne mich da nicht wirklich aus.

heizungsrohr
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 529
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#12

Beitrag von heizungsrohr » Samstag 9. Januar 2021, 19:08

Dreh deine Definition einfach um, dann liegst du richtig. Alles, was nicht Edelstahl heißt, ist kein Edelstahl.
Blech ist auch eine Art Stahl, aber eben kein korrosionsarmer. Edelstahl meint zudem nicht immer das gleiche, aber das führt zu weit und so tief steck ich da auch nicht drin. Was du willst, ist V2A oder V4A. Das versteht man landläufig unter Edelstahl
Gruß
Magnus

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 527
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#13

Beitrag von Commander8x » Samstag 9. Januar 2021, 21:09

V4A-Stahl hat die Werkstoffnummer 1.4571 oder 1.4404 - (X6-oder X2CrNiMo17-12-2).
Den würde ich bevorzugen, er ist nämlich auch korrosionsbeständiger gegen Chlorid und aktivchlorhaltige Reinigungsmittel. Oft sind diese Bezeichnungen irgendwo aufgelasert oder aufgedruckt.

Zum Thema Kupfer reinigen folgender Link.
Bau diese Mutter so schnell aus wie Du kannst und ersetze sie durch eine aus dem gleichen Material wie der Kochtopf (vermutlich Edelstahl). Sonst bildet sich ein sog. Lokalelement, und die Korrosion geht von neuem los. Kupfersalze sind giftig!

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2658
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#14

Beitrag von emjay2812 » Freitag 29. Januar 2021, 07:11


Benutzeravatar
Brandergartenbier
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 366
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 09:50

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#15

Beitrag von Brandergartenbier » Freitag 29. Januar 2021, 07:31

emjay2812 hat geschrieben:
Freitag 29. Januar 2021, 07:11
https://www.ebay.de/itm/Edelstahleimer- ... Sw9KBd7417

Wäre der geeignet?
Guten Morgen,

ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Eimer aus hochwertigem Edelstahl ist. Da steht zwar Edelstahl aber bei dem Preis und ohne Angabe von Werkstoffnummer wäre mir das zu heikel, abgesehen davon, dass ich nicht wüsste was man beim Brauen mit so einem Eimer will.

Ich nehme mal an du möchtest nicht viel Geld ausgeben, wenn du aber Stück für Stück dein Zubehör ordentlich auf Edelstahl umstellen willst mach es richtig.
Hol dir doch einen Edelstahl Gastrotopf

https://www.ebay.de/itm/Edelstahl-Kocht ... %3A2334524

ich habe den aufgebohrt, eine Muffe angeschweißt und einen Hahn montiert. Von innen ein T-Stück wo am T Abgang der Hahn eingeschraubt wird und an den beiden anderen Abgängen der Läuterfreund. Das ist total easy zum Reinigen, das Läutern klappt super und so einen Topf kann man auch zum Gären nehmen. Hol dir was mit Deckel
Gruß Florian
--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#16

Beitrag von ak59 » Freitag 29. Januar 2021, 13:18

Sorry, falls ich den Bezug verloren habe. Wenn's um um was zum Läutern geht: warum nicht 'nen Thermobehälter aus Edelstahl und eine Läuterhexe mit Hahn? Verliert kaum Temperatur, sind halt je nach Größe einige €.

Gruß,

Andreas

JoDa
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 22. November 2018, 12:11
Wohnort: Schweich

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#17

Beitrag von JoDa » Donnerstag 4. Februar 2021, 08:55

Such mal nach "Royal Catering" die Töpfe sind aus Edelstahl und recht günstig mit Deckel zu haben.
So einen in ca 25L nutze ich als Gär und Läuter-Behälter (Loch selbst gemacht) und ein Kumpel hat einen 17L (ca 40€) in dem er zu Hause auf dem Herd maischt und kocht (mit Induktion) - funktioniert super.

Würde mich nicht auf irgendwelche Eimer verlassen aus super dünnem Blech. Da hste genauso schnell nen Riss drin wie in dem PP Eimer.

Gruß

Benutzeravatar
Bierjunge
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3456
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#18

Beitrag von Bierjunge » Donnerstag 4. Februar 2021, 16:08

emjay2812 hat geschrieben:
Freitag 29. Januar 2021, 07:11
https://www.ebay.de/itm/Edelstahleimer- ... Sw9KBd7417

Wäre der geeignet?
Ich habe mir jetzt mal zwei von den Dingern kommen lassen (in 10 l). Danke für den Tipp!
Ich finde die für den Preis gar nicht übel - zwar nur dünnes Blech, aber sauber geschweißt und ohne irgendwelche dreckanfälligen Falze. Ich würde die jetzt zwar nicht als Läuterbottich hernehmen, aber nachdem ich in zwei auf dem Boden stehende Eimer abwechselnd läutere, konnte ich jetzt das allerletzte Kunststoff-Relikt aus meiner Brauerei verbannen. :Bigsmile

Moritz

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2658
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Umstieg auf Edelstahl - Reinigung

#19

Beitrag von emjay2812 » Donnerstag 4. Februar 2021, 20:18

Warum würdest du den nicht zum Läutern nehmen?

Antworten