Alternative Schengler 25L Thermotopf

Antworten
Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 99
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Alternative Schengler 25L Thermotopf

#1

Beitrag von Midyr » Freitag 19. März 2021, 20:22

Guten Tag,

ich braue mit einem 27l Einkocher und suche einen passenden Thermoport.
Der viel geliebte von Schenger scheint es nicht mehr zu geben.

Kennt jemand einen Ersatz, den man auch mit der Leuterhexe nutzen kann?

Wäre auch ein 32L Topf noch im praktikablen Bereich?

danke

Frank

nPlusEins
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 17:03
Wohnort: Karlsruhe

Re: Alternative Schengler 25L Thermotopf

#2

Beitrag von nPlusEins » Freitag 19. März 2021, 21:47

Hallo Frank,

es gab die Tage schon einen Thread dazu: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=27106

Ich glaube auch nicht, dass der 25l Thermoport aus dem Programm genommen wurde. Die Bergland GmbH (catering-portal auf ebay) ist Importeur davon und offenbar ist die die Variante gerade ausverkauft.

Das war in der Vergangenheit schon öfter so. Irgendwann kommt dann er dann wieder ins Programm, vermutlich sobald ein neuer Container aus Fernost eintrifft. Es kann nicht schaden da einfach mal nachzufragen.

Gruß
nPlusEins

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7050
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Alternative Schengler 25L Thermotopf

#3

Beitrag von Brauwolf » Samstag 20. März 2021, 10:20

Momentan dauert alles aus China extrem lange. Es gibt eine absolute Verknappung an Transportkapazitäten, das merkt man schon an den Tarifen für Seecontainer. Während der 40ft Container Shanghai-Rotterdam selbst in der Peak Season bei 2000 USD lag, werden aktuell 12500 USD aufgerufen. Zum einen hatte China im letzten Jahr Pandemie bedingt Produktionsausfälle, die jetzt wieder aufgeholt werden wollen, zum anderen ändern sich per 1.7. die Zollbedingungen. Es wird momentan auf Teufel komm raus bestellt, und die Ware kann gar nicht schnell genug wegtransportiert werden. Da die Importeure ihren üblichen Bestellrhythmus nicht angepasst haben, dauert es halt länger, teurer wird es auch und erfahrungsgemäß leidet auch die Qualität.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Antworten