Maischevolumen HERMS Anlage

Antworten
train1811
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 203
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 14:06

Maischevolumen HERMS Anlage

#1

Beitrag von train1811 » Sonntag 4. April 2021, 23:05

Hallo liebes Forum,

ich baue derzeit eine HERMS Anlage und habe eine Frage zum Maischbottich:

Ich habe einen 70L Topf mit 447mm Durchmesser und 445mm Höhe.
Vom Boden aus bei 65mm liegt das Läuterblech. Unter das Läuterblech passen knapp 10 Liter.

Nehme ich nun z.B: ein Altbierrezept (HIER) mit 25Litern, so komme ich laut Rezept auf 17Liter Hauptguss.

In einem Topf Ohne Läuterboden passt das. In meinem Setup habe ich nun schon 10L Flüssigkeit unter dem Boden und bin der Meinung, dass ich mit knapp 5KG Malz deutlich mehr Flüssigkeit oberhalb des Läuterbodens benötige.

Ich kann den Läuterboden mittels Gewindeschrauben noch etwa 20mm tiefer legen. Das würde unter dem Blech knapp 4cm bedeuten. Grund hierfür ist der DipTube. Tiefer geht es einfach nicht.

Hat hier jemand Erfahrungswerte für das Verhältnis Wasser / Maische in einer HERMS Anlage?
Wie schaut das mit dem Thema NoSparge in einer HERMS Anlage. Macht das Sinn bezogen auf die Ausbeute?

Gruß
Matthias

Benutzeravatar
contraste
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 96
Registriert: Montag 8. Januar 2018, 21:01
Wohnort: Adenstedt (Peine)

Re: Maischevolumen HERMS Anlage

#2

Beitrag von contraste » Montag 5. April 2021, 09:06

Matthias,

entschuldige bitte meine ironische Antwort, aber seit Beginn des Brauens sind die Erfahrungswerte, daß das Malz komplett vom Wasser bedeckt sein muß. Egal, wieviel Wasser unter dem Läuterboden ist.

Du willst in einem 70l-Topf einen 20l-Sud ansetzen? 5kg Malz auf 50cm Durchmesser? Nun gut. Wissenschaft ist auch Try&Error. Wenn du mich fragst, so würde ich einen mit Wasser gefüllten Topf in deinen Läuterbottich stellen, um die Treberhöhe so zu erhöhen.

Ich verstehe auch nicht, warum das Läuterblech bei 65mm liegen muß. Mach doch einfach an deinen Auslaß einen Schlauch und führe diesen knickfrei unter das Läuterblech, oder besser 90°Winkel nach unten mit Verlängerung bis kurz über Boden. Im Läuterblech (auf 1cm Tiefe eingestellt) dann eine Kreisbohrung (Alternativ natürlich auch Läuterspirale).

Frohe Ostern,
& allzeit gut Sud, wünscht

joerch

Edit: Nachtrag: Was mit dem Topf oberhalb des Siebes funktioniert, geht auch unterhalb des Läuterbodens mit Murmeln. Füll den Boden mit Glaskugeln und du hast weniger Wasser unterhalb des Läuterbodens.
Lehrling in der 20l-Klasse: 2 doppelwandige 30l Edelstahl-Pfannen als e-BIAB-HERMS + NC-Keg/GDA

train1811
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 203
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 14:06

Re: Maischevolumen HERMS Anlage

#3

Beitrag von train1811 » Montag 5. April 2021, 11:41

Hallo joerch

ich habe bisher in 70 Liter Töpfen gebraut. Mit Läuterhexe und Rührwerk. Da haben auch kleine Sude (20L) hervorragend funktioniert.

Die neue Anlage basiert ebenfalls auf den 70 Litern und ist für 50-60 Liter konzipiert.
Ich arbeite erstmals mit einem HERMS Setup und erstmals mit einem Läuterblech.

Die 65mm Version war die einzige, die ich derzeit bekommen konnte. Entweder schneide ich die Gewinde noch nach oder nehme hier 6 Stück Edelstahlschrauben. Das zur Frage mit den 65mm

Ich habe einen DipTube von BrewPi verbaut (HIER)
Das wäre aktuell der niedrigste Punkt, wo das Blech aufliegen könnte (ca 4cm vom Boden) das wären knapp 6 Liter unter dem Blech. Vll kann man es auf dem DipTupe und auf der anderen Seite auf dem Boden - also schräg - was das Volumen unter dem Boden nochmals reduzieren würde.

Vll. habe ich meine Frage gestern falsch gestellt:
Wieviel Höhe nehmen 5KG Malz geschrotet und im nassen Zustand ein?
Hat jemand in diesem Fall schon mal einen NoSparge Sud gemacht, damit eben das Malz komplett bedeckt ist?

Um kleine Testsude auf der Anlage zu brauen kann ich einen Topf mit rein stellen - ja.
Eine weitere Überlegung wäre noch, in den Boden ein Loch für den DipTube zu bohren und somit das Blech noch weiter nach unten zu bekommen. Dafür möchte ich aber Erstmal Erfahrung mit dem System Sammeln.

Benutzeravatar
Roger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 244
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 14:23
Wohnort: Rheinfelden CH

Re: Maischevolumen HERMS Anlage

#4

Beitrag von Roger » Montag 5. April 2021, 14:21

Bezüglich Maischevolumen rechne ich mit 0.8 Lt Wasser/Kg Malz, so kannst Du es Dir gut selber ausrechnen.

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1681
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Maischevolumen HERMS Anlage

#5

Beitrag von fg100 » Montag 5. April 2021, 14:30

train1811 hat geschrieben:
Montag 5. April 2021, 11:41
Wieviel Höhe nehmen 5KG Malz geschrotet und im nassen Zustand ein?
Das nimmt in etwa 8,5 Liter Volumen ein.
Höhe kannst dir ja daraus berechnen.

train1811
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 203
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 14:06

Re: Maischevolumen HERMS Anlage

#6

Beitrag von train1811 » Dienstag 6. April 2021, 16:07

Vielen Dank für die Infos!

Antworten