Hebetechnik für eure Malzrohre

Antworten
Bum
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 4. April 2020, 08:56

Hebetechnik für eure Malzrohre

#1

Beitrag von Bum » Sonntag 12. September 2021, 21:14

Hallo zusammen.

Mich interessiert, mit welchen Gerätschaften ihr eure Malzrohre aus den Systemen zieht. Es gibt ja diverse Seilzüge, Flaschenzüge, Ratschenzüge, Gurtzüge... elektrisch oder manuell, usw. ...

Bin auf der Suche nach einer Lösung, die möglichst sicher, nicht zu groß/schwer, sicher & preislisch angemessen ist. Muss mir ja keinen 1to Flaschenzug hinhängen.

Wäre nett, wenn erfahrene User einfach mal hier ihre Modelle kundtun würden.

Gruß
Jörg
:Drink

Benutzeravatar
Shortbreaker
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Freitag 14. September 2018, 16:34

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#2

Beitrag von Shortbreaker » Montag 13. September 2021, 11:06

Ich nutze einen Mannesmann-Flaschenzug wie es ihn z.B. bei Amazon gibt. Dort findest du eine Bewertung eines Käufers, der die Schachstellen benennt und Verbesserungsvorschläge macht. Diese habe ich mehr oder weniger umgesetzt und bin damit recht zufrieden. Den Malzkorb meines Mundschenk XXL bekommt man damit locker gehoben.
Viele Grüße
Tobias

Benutzeravatar
integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 859
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#3

Beitrag von integrator » Montag 13. September 2021, 11:22

Bum hat geschrieben:
Sonntag 12. September 2021, 21:14
Wäre nett, wenn erfahrene User einfach mal hier ihre Modelle kundtun würden.
Gruß
Jörg
:Drink
Moin Jörg,
damit dir geholfen werden kann musst du schon ein paar Details rausrücken. :Grübel
Wie schwer ist dein Malzkorb, willst du ihn aufgehängt transportieren. was meinst du mit preislich angemessen, wie sind die räumlichen Vorgaben, ...
Ich benutze einen Fahradlift bei meinem Grainfather 20 Liter der sowohl an meiner Brauwerkstatt als auch an meiner mobilen Anlage montiert werden kann.
Ich :Drink du ... läuft.

Bum
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 4. April 2020, 08:56

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#4

Beitrag von Bum » Montag 13. September 2021, 12:11

Hi integrator,

Sorry. Über die stationäre bzw. nicht stationäre Sache habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, wobei ich der Einfachheit halber eher zu stationär tendiere. Es geht um das Malzrohr des Braumeister 50.

Gruß
Jörg

Bum
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 4. April 2020, 08:56

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#5

Beitrag von Bum » Montag 13. September 2021, 12:27

@ shortbreaker

Das Teil ist ja wirklich recht einfach gestrickt, bzw hat keine Bremse. Wie fixierst du denn das malzrohr?

Gruß
Jörg

Ps: Ich dachte eher an etwas, womit ich das Malzrohr in jeder x-beliebigen Höhe baumeln lassen kann. Den Braumeister würde nach dem Läutern seitlich wegrollen.
...der BM soll zukünftig auf einer Arbeitsplatte in ca. 1m Höhe stehen

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7883
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#6

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 13. September 2021, 13:22

Bei mir hat der 10 EUR Seilzug mit ner alten Bootsklampe zum Befestigten des Seiles perfekt funktioniert.
12FE7ED4-5B9A-475B-B1F7-24CB1A5E2E6A.jpeg
12FE7ED4-5B9A-475B-B1F7-24CB1A5E2E6A.jpeg (48.54 KiB) 814 mal betrachtet
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Bum
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 4. April 2020, 08:56

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#7

Beitrag von Bum » Montag 13. September 2021, 13:38

...sehr schön. Auch gut zu sehen, dass es mit einer normalen Arbeitsplattenhöhe durchaus knapp nach oben werden könnte. Da ist die Idee mit so einem scherenhubwagen top.

Benutzeravatar
Shortbreaker
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Freitag 14. September 2018, 16:34

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#8

Beitrag von Shortbreaker » Montag 13. September 2021, 14:45

Ich mache das in etwa genauso wie mein Vorredner, allerdings stand bei mir immer noch ein Schraubstock, da habe ich das Seil halt einfach eingeklemmt…

Edit: Ich habe allerdings keinen fahrbaren, höhenverstellbaren Tisch, das ist natürlich der Königsweg. Dann kannst du den Korb auch festmachen und nur den Tisch absenken. Zum Umfüllen ins Gärfass dann einfach wieder hoch lassen…

Bum
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 4. April 2020, 08:56

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#9

Beitrag von Bum » Mittwoch 15. September 2021, 06:01

@ Jens
wie verhält sich der Hubtisch beim Ablassen? Kann man den sachte bremsen, oder geht nur Null oder Eins?
Habe gerade den hier entdeckt...
https://www.zweiradteile.net/werkzeuge/ ... gKknfD_BwE
lässt sich schön weit hochfahren, und der Kurs scheint auch unschlagbar. Gut, die Standfläche ist jetzt nicht die größte...

Gruß
Jörg

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7883
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#10

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 15. September 2021, 06:17

Bum hat geschrieben:
Mittwoch 15. September 2021, 06:01
@ Jens
wie verhält sich der Hubtisch beim Ablassen? Kann man den sachte bremsen, oder geht nur Null oder Eins?
Jedes Produkt wird sich anders verhalten. Daher nur so viel:
Mein Hubwagen senkt unter Last am ruhigsten ab, wenn ich den Hebel ganz durchziehe. Jeder Versuch des langsameren Absenkens (durch halb durchziehen des Hebels) führt in der Regel zum stotternden Herunterfahren (also weniger ruhig).
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
dieck
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 20:06
Wohnort: Braunschweig

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#11

Beitrag von dieck » Mittwoch 15. September 2021, 07:46

Hm, 41x35cm Auflagefläche beim Motorrad-Hubtisch klingen als ob es wie gemacht wäre für die 40x34cm Grundfläche des Bartschler Induktionsfelds was ich hier habe...
Jetzt ist nur die Frage, wie sehr wackelt der kleine, kann man darauf gut kochen...

Aber den Flaschenzug schaue ich mir mal an für den Weg in die Gärtruhe - hab mich gestern wohl leicht verhoben am Sud :)
20L-Klasse. Einkocher, Läuterhexe im Thermo, 3.5k Induktion, Brew Monk Edelstahl Gärfass, umgebaute Gefriertruhe als Gärschrank, NC-Kegs und Bügelflaschen.

Pura Vida
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:54
Wohnort: Umkreis Bamberg

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#12

Beitrag von Pura Vida » Mittwoch 15. September 2021, 08:29

Ich hab genau den Hubtisch aus Jörgs Link. Die Hendi passt da optimal drauf. Der Hubtisch steht absolut stabil, da wackelt gar nichts. Deswegen kochen ich da drauf auch ohne Bedenken.
Pura Vida - gebraut nach dem ReinheizGebot

Bum
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 4. April 2020, 08:56

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#13

Beitrag von Bum » Mittwoch 15. September 2021, 08:46

...hört sich doch schon mal gut an. Cool 👌

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5970
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#14

Beitrag von uli74 » Sonntag 19. September 2021, 23:15

Ich verwende dazu eine Einrichtung namens Bizeps.
Gruss

Uli

Bum
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 4. April 2020, 08:56

Re: Hebetechnik für eure Malzrohre

#15

Beitrag von Bum » Montag 20. September 2021, 16:06

...Rüde ;-)

Antworten