Neuer Auslaufhahn für Thermoport

Knutella
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 149
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:22

Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#1

Beitrag von Knutella » Donnerstag 14. Januar 2016, 21:52

Servus,

Ich habe mir vor ein paar Monaten einen Thermoport 36 Liter gekauft und würde gerne einen anständigen Hahn hin hinbauen.
Habt ihr da Erfahrung wo ich einen passenden finden könnte?

Vielen Dank schon mal.
https://www.road42-band.de - Road42 - Band für Hochzeit, Party, Firmenfeier und Gottesdienst.
https://www.loc-blog.de - LocBlog - Für alle, die gerne mal bloggen.
https://www.caponband.de - CAP ON. - Pop/Funk/Party

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#2

Beitrag von emilio » Donnerstag 14. Januar 2016, 22:06

Kannst einen ganz normalen 1/2" Hahn aus den bekannten Braushops nehmen. Musst aber den kurzen Zwischenadapter vom alten Hahn abschrauben.

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#3

Beitrag von Sura » Donnerstag 14. Januar 2016, 22:19

Mach das Loch größer, besorge dir eine Tankdurchführung. (Größe was du meinst, lieber Edelstahl wenn du Lust hast) Auf die kannst du dann einen Hahn schrauben.
Der Vorteil der Tankdurchführung ist, das sie nur die eine Dichtung innen braucht, sich diese beim anziehen nicht mitdreht, und der Kragen groß genug ist das auch die Dichtung nicht weggequetscht wird. Man kann das dann auch mal wieder lösen.
Der Nachteil ist das ziemlich große Loch was aussen hinmuss, damit man die Mutter auch richtig festziehen kann.

Ich habe bei meinem Umbau alles mögliche probiert, und bin letztendlich bei einer 3/4 Zoll Tankdurchführung gelandet, die aussen 3/4 und inne 1/2 Zoll hat. Alles andere habe ich nicht zuverlässig dichbekommen. Die Tankdurchführung ist stabil, zuverlässig, dicht, und demontierbar.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Knutella
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 149
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:22

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#4

Beitrag von Knutella » Freitag 15. Januar 2016, 00:17

Danke für die schnellen Antworten!

@emilie: funktioniert das tatsächlich so einfach?
https://www.road42-band.de - Road42 - Band für Hochzeit, Party, Firmenfeier und Gottesdienst.
https://www.loc-blog.de - LocBlog - Für alle, die gerne mal bloggen.
https://www.caponband.de - CAP ON. - Pop/Funk/Party

raistlin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 335
Registriert: Samstag 19. September 2015, 07:30
Wohnort: Neuss

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#5

Beitrag von raistlin » Freitag 15. Januar 2016, 06:53

Hallo Sura,

könntest du ein Foto von deiner Lösung posten?

Gruß

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#6

Beitrag von Sura » Freitag 15. Januar 2016, 06:56

Mach ich nachher.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
chixxi
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2014, 10:47

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#7

Beitrag von chixxi » Freitag 15. Januar 2016, 07:12

Ich würde mir den Aufwand mit einer grösseren Durchführung nur machen wenn du durch den Hahn abmaischen möchtest. Wenn das als Läuterbottich dienen soll würde ich die originale Durchführung verwenden (1/2") und da mit einem kleinen 1/2" uf 1/2" (beides Aussengewinde) einen solchen Hahn montieren. Ist einfach weniger Aufwand, bei mir ist das so in Kombination mit einer Läuterhexe im 70L Thermoport in Verwendung.
Ubi cervisia, ibi patria.

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#8

Beitrag von emilio » Freitag 15. Januar 2016, 07:26

Hallo Knutella.

Ja, das geht so einfach. Schau dir mal die Bilder bei der Läutethexe für den Thermoport im Hobbybrauversand an. Da ist ein schönes Bild drin, was man vom alten Hahn verwendet. Bei dir wäre halt innen die original Mutter mit Dichtung statt der Läuterhexe. Das ist einfach und 100% dicht.

LINK

Gruß,
Andreas

monotonx
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 273
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 12:19

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#9

Beitrag von monotonx » Freitag 15. Januar 2016, 09:08

bei der Vorstellung meiner neuen Brauanlage habe ich gestern ein paar bilder hochgeladen, wie ich verschiedenen durchführenungen im TP gemacht habe.

Hahnverlängerungen mit "Innenzahnung" lassen sich mit einem großen Imbusschlüssel festziehen, ohne dass man riesen Löcher in das äußere Blech machen muss um einen Gabelschlüssel oder Steckschlküssel ansetzen zu können - leider scheint es die nur aus Messing/Verchromt zu geben, nicht aus VA.
Das Aufbohren des Bleches mit Stufen- bzw. Schälbohrer hat bei mir nicht immer einwandfrei funktioniert, das Blech hat sich nach innen rund gebogen, sodass die Bohrer keinen Grip mehr hatten... mit etwas sanfter Gewalt und einem Drehmel mit Schleif- und Trennscheiben hat es letzentlich aber immer funktioniert.

Gruß

Markus

monotonx
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 273
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 12:19

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#10

Beitrag von monotonx » Freitag 15. Januar 2016, 09:28

ach ja - und immer schön Teflonband auf die Gewinde - sonst drückt sich die Brühe da durch --> voll uncool

Knutella
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 149
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:22

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#11

Beitrag von Knutella » Freitag 15. Januar 2016, 12:12

Ihr seid echt Hammer!! Danke!

@Andreas: ich denke diese Lösung werde ich nehmen. Vielen Dank.
Das würde bedeuten, dass ich http://www.hobbybrauerversand.de/Auslau ... 2-komplett diesen Hahn kaufen und anbauen kann?

Grüße Alex
https://www.road42-band.de - Road42 - Band für Hochzeit, Party, Firmenfeier und Gottesdienst.
https://www.loc-blog.de - LocBlog - Für alle, die gerne mal bloggen.
https://www.caponband.de - CAP ON. - Pop/Funk/Party

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#12

Beitrag von emilio » Freitag 15. Januar 2016, 12:20

Hallo Alex.

Du brauchst nur den...
http://www.hobbybrauerversand.de/Auslau ... auchtuelle
Die restlichen Teile sind an deinem Hahn am Thermoport schon dran. Die wo bei deinem verlinkten komplett Hahn dran sind sind zu gruß für das Themoport Loch.
Du muusst hier das dritte Bild anschauen, nicht das erste...
http://www.hobbybrauerversand.de/MattMi ... oport-385L

Gruß,
Andreas

Knutella
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 149
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:22

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#13

Beitrag von Knutella » Samstag 16. Januar 2016, 20:15

Supergeil! Danke ;-)
https://www.road42-band.de - Road42 - Band für Hochzeit, Party, Firmenfeier und Gottesdienst.
https://www.loc-blog.de - LocBlog - Für alle, die gerne mal bloggen.
https://www.caponband.de - CAP ON. - Pop/Funk/Party

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6869
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#14

Beitrag von Brauwolf » Sonntag 17. Januar 2016, 00:42

Ich hab diesen hier genommen, alten Hahn ab, neuen Hahn dran, fertig. Nicht mal eine neue Dichtung habe ich gebraucht.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Knutella
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 149
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:22

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#15

Beitrag von Knutella » Dienstag 19. Januar 2016, 00:44

@emilio: ist der Hahn aus Edelstahl? Bin mir nicht sicher ob "1.4408" Edelstahl ist?
https://www.road42-band.de - Road42 - Band für Hochzeit, Party, Firmenfeier und Gottesdienst.
https://www.loc-blog.de - LocBlog - Für alle, die gerne mal bloggen.
https://www.caponband.de - CAP ON. - Pop/Funk/Party

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6869
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#16

Beitrag von Brauwolf » Dienstag 19. Januar 2016, 02:22

befrage doch mal Tante Google, was die zu "1.4408" sagt

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Schwarzbraeu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 16:44

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#17

Beitrag von Schwarzbraeu » Dienstag 19. Januar 2016, 17:32

Da war aber mal ein Thread im alten Forum, in dem Michael Tauroplu ein Foto dieser original Thermoport Verlängerung/Adapter gezeigt hatte, die von innen stark korrodiert war? Ich habe den Thread leider nicht wiedergefunden.

Wenn ich mir die Verlängerung von meinem neuen TP von innen anschaue, meine ich dort unbeschichtetes Messing golden schimmern zu sehen. Außen löst sich die oberste Schicht der Galvanisierung in kleinen Blättchen ab, darunter kommt eine Verkupferung zum Vorschein. Die ganze Beschichtung scheint nicht sehr hochwertig zu sein?
Ich will hier auf gar keinen Fall eine Gartenschlauchdiskussion lostreten, sollte man aber unvernickeltes Messing nicht besser vermeiden?

Doch gefunden: http://hobbybrauer.de/modules.php?name= ... #pid269730

Knutella
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 149
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:22

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#18

Beitrag von Knutella » Mittwoch 20. Januar 2016, 07:01

Puh.. Da hab ich natürlich noch nicht reingeschaut.
Das werde ich beim Umbau sehen.

Messing ist schlecht? Ich habe an meinem Plattenwärmetauscher auch Messing Schlauchtüllen? Ist das nicht gut?
https://www.road42-band.de - Road42 - Band für Hochzeit, Party, Firmenfeier und Gottesdienst.
https://www.loc-blog.de - LocBlog - Für alle, die gerne mal bloggen.
https://www.caponband.de - CAP ON. - Pop/Funk/Party

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1528
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#19

Beitrag von fg100 » Mittwoch 20. Januar 2016, 07:49

Wegen Messing braucht man sich jetzt nicht die großen Gedanken machen. Was mir an dem Zwischenstück nicht gefällt ist, wie oben von Schwarzbraeu geschrieben, die unsaubere Verarbeitung, wodurch keine anständige Reinigung möglich ist. Deshalb lasse ich mir das Teil gerade aus Edelstahl drehen. Ist gar nicht mal so teuer.

Benutzeravatar
chixxi
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2014, 10:47

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#20

Beitrag von chixxi » Mittwoch 20. Januar 2016, 08:26

fg100 hat geschrieben:Wegen Messing braucht man sich jetzt nicht die großen Gedanken machen. Was mir an dem Zwischenstück nicht gefällt ist, wie oben von Schwarzbraeu geschrieben, die unsaubere Verarbeitung, wodurch keine anständige Reinigung möglich ist. Deshalb lasse ich mir das Teil gerade aus Edelstahl drehen. Ist gar nicht mal so teuer.
Könntest du nicht gleich mehrere drehen lassen? Würde dir gerne eins abkaufen :Greets Oder hast du einen Plan gezeichnet?
Zuletzt geändert von chixxi am Mittwoch 20. Januar 2016, 08:56, insgesamt 1-mal geändert.
Ubi cervisia, ibi patria.

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13789
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#21

Beitrag von tauroplu » Mittwoch 20. Januar 2016, 08:29

Moinsen, nein, schlecht ist Messing jetzt nicht (zumindest im Maischebottich, beim Kochen von Würze sehe ich das anders, da der leicht saure pH da doch das Eine oder Andere aus dem Messing herauslöst) aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass da durchaus ein typischer Messingmetallgeschmack auftreten kann. Daher habe ich mir auch so einen Edelstahldurchgang beschafft. Ein sehr neter Forumszeitgenosse hat mir den besorgt, da er ihn nicht mehr benötigte. Verbunden mit einem vernünftigen Kugelhahn ist das schon eine feine Sache.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#22

Beitrag von Sura » Mittwoch 20. Januar 2016, 08:49

Messing ist schon ok. Man kann das bißchen Blei was darin vorhanden ist wohl durch Behandlung mit Wasserstoffperoxid und Essig lösen. (Hab ich selbst aber noch nicht probiert!)

Edelstahl ist übrigens auch nicht unter allen Umständen nichtrostend. Grade wenn es bearbeitet und/oder mit den falschen Mitteln gereinigt wurde.

Hier gibts noch ein paar Infos
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1528
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#23

Beitrag von fg100 » Mittwoch 20. Januar 2016, 08:56

chixxi hat geschrieben:
fg100 hat geschrieben:Wegen Messing braucht man sich jetzt nicht die großen Gedanken machen. Was mir an dem Zwischenstück nicht gefällt ist, wie oben von Schwarzbraeu geschrieben, die unsaubere Verarbeitung, wodurch keine anständige Reinigung möglich ist. Deshalb lasse ich mir das Teil gerade aus Edelstahl drehen. Ist gar nicht mal so teuer.
Könntest du nicht gleich mehrere drehen lassen? Würde dir gerne eins abkaufen :Greets
Ich hab vor kurzem eines in Auftrag gegeben. Ich warte mal ab wie das jetzt von der Qualität wird.
Sollte größeres Interesse bestehen, dann kann man ja mehrere machen lassen. Allerdings ist meines für den 25l Thermoport. Denke aber das Teil für den 38l müsste die gleichen Maße haben.

leo1
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 339
Registriert: Montag 3. Oktober 2005, 13:58

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#24

Beitrag von leo1 » Mittwoch 20. Januar 2016, 09:39

Moin,

besorg dir einen Borddurchlass aus Messing.
Das Loch Außen größer bohren so das die Mutter durch passt.
Durchlass mit Dichtung rein und festziehen .
Das Loch noch mit Bauschaum schäumen.
So mache ich das schon viele Jahre.

leo1

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1528
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#25

Beitrag von fg100 » Mittwoch 20. Januar 2016, 11:08

leo1 hat geschrieben:Moin,

besorg dir einen Borddurchlass aus Messing.
Das Loch Außen größer bohren so das die Mutter durch passt.
Durchlass mit Dichtung rein und festziehen .
Das Loch noch mit Bauschaum schäumen.
So mache ich das schon viele Jahre.

leo1
Ich zerlege das ganze aber doch hin und wieder. Unter den Verbindungsflächen sammelt sich mit der Zeit schon ganz schön was an.
Wenn alles ausgeschäumt ist kommt man da ja nicht mehr ran.

Das Stück das ich drehen lasse sieht so aus.

Schwarzbraeu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 16:44

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#26

Beitrag von Schwarzbraeu » Mittwoch 20. Januar 2016, 15:46

Lass doch das linke, äußere Gewinde in 1/2'' drehen. Solche Kugelhähne sind leichter zu bekommen und sogar noch billiger als die 3/8 zölligen.

Schwarzbraeu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 16:44

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#27

Beitrag von Schwarzbraeu » Mittwoch 20. Januar 2016, 15:48

An so
einem Teil wäre ich auch sehr interessiert!
Thomas

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1528
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#28

Beitrag von fg100 » Mittwoch 20. Januar 2016, 20:30

Das Teil macht der Sascha (saschabouchon) für mich.
Mal sehen wie letztendlich die Qualität wird und ob es wie vorgesehen passt.
Wenn Interesse besteht kann er ja das ggf. in seinem Shop anbieten.
Das wäre wohl das Einfachste.

Benutzeravatar
saschabouchon
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 877
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#29

Beitrag von saschabouchon » Mittwoch 20. Januar 2016, 21:15

Hi,
Das wäre eine Option. Wir können ja Berichten, wenn das Teil da ist!

Beste Grüße
Sascha
http://www.brauhardware.de
Rührwerk selber bauen, von der Einkocher- bis zur 70l Brauklasse! Läuterfreund, Edelstahlhähne etc...

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#30

Beitrag von Sura » Mittwoch 20. Januar 2016, 22:44

Ich habe das hier im Thermoport: (Ja, ich weiss ist Messing, aber davon mal ab....)
http://www.amazon.de/gp/product/B007ZYG ... _i=desktop
Mit einem Doppelnippel lässt sich die Läuterhexe sehr schon ansetzen.

Gibts auch als Version nur mit Aussengewinde und ohne Innengewinde, das verwende als 1/2 Zoll Version beim Kocher.

Der Vorteil bei beiden ist, das man nur eine Dichtung an der Innenseite braucht, und aussen sich ums festziehen mit und ohne Unterlegscheiben kümmern kann. Das ist dicht, fest, und wartungsfrei.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Knutella
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 149
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:22

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#31

Beitrag von Knutella » Sonntag 24. Januar 2016, 13:56

Habe mir jetzt den Hahn bei Hopfen und mehr bestellt und auch schon eingebaut und getestet ;-)
Ist Hammer :-) und hat tatsächlich ganz einfach funktioniert. Alter Hahn ab, neuer Hahn drauf und fertig.
Ist wirklich tausendmal besser als der andere Hahn. Werde schauen dass ich diesen Hahn auch in meine Einkocher einbaue.
image.jpeg
Neuer Auslaufhahn am Thermoport
https://www.road42-band.de - Road42 - Band für Hochzeit, Party, Firmenfeier und Gottesdienst.
https://www.loc-blog.de - LocBlog - Für alle, die gerne mal bloggen.
https://www.caponband.de - CAP ON. - Pop/Funk/Party

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1528
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#32

Beitrag von fg100 » Mittwoch 17. Februar 2016, 21:52

Heute ist das Zwischenstück aus Edelstahl für den Thermoport wie im Beitrag 25 vorgestellt eingetroffen.

Wow, bin absolut begeistert.
Absolut saubere und glatte Oberflache (schätze mal Rz 1,6) und genau geschnittenes Gewinde.

Werde das mal die Tage einbauen und testen.
Dann ist auch endlich Schluss mit dem drecksammelnden Zwischenstück aus Messing.
Franz

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2635
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#33

Beitrag von hyper472 » Mittwoch 17. Februar 2016, 22:08

Knutella hat geschrieben:Servus,

Ich habe mir vor ein paar Monaten einen Thermoport 36 Liter gekauft und würde gerne einen anständigen Hahn hin hinbauen.
Habt ihr da Erfahrung wo ich einen passenden finden könnte?

Vielen Dank schon mal.
Wo wohnst Du denn?
Mir wurde hier ein Laden in Nürnberg empfohlen, den ich gerne weiter empfehle.
Guckst Du:
viewtopic.php?f=22&t=7257&view=unread#p110772
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Knutella
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 149
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:22

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#34

Beitrag von Knutella » Mittwoch 24. Februar 2016, 11:36

Habe mir, siehe Bild, schon einen neuen hingebaut ;-)
Aber vielen Dank.
https://www.road42-band.de - Road42 - Band für Hochzeit, Party, Firmenfeier und Gottesdienst.
https://www.loc-blog.de - LocBlog - Für alle, die gerne mal bloggen.
https://www.caponband.de - CAP ON. - Pop/Funk/Party

Benutzeravatar
Snowman
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 303
Registriert: Freitag 15. August 2014, 10:00

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#35

Beitrag von Snowman » Montag 12. September 2016, 21:31

Hallo zusammen,

ich habe mir einen 70l-Thermoport zugelegt und möchte auch einen Edelstahl-Hahn anbringen.
Die verschiedenen Hinweise in den zahlreichen Threads des Alten und neuen Forums helfen mir aber nur bedingt weiter.
Warum? Da der Thermoport-Hahn mittlerweile anders gebaut ist, als in der nachstehenden Abbildung zu sehen ist.
Thermoport-Hahn alt.jpg
Thermoport-Hahn alt
Mittlerweile ist das Verbindungsstück mit dem eigentlichen Hahn verbunden; der Hahn ist also verlängert bis zum Gewinde, welches durch die Innenwand des TPs führt.

Mit fehlt also dieses Verbindungsstück, das sich einige wenige hier nachbauen haben lassen. Gibt es dieses mittlerweile in einem Shop?

Die Alternative mit einer Tankdurchführung erscheint mir schwierig, da man die Mutter ja im Inneren der Isolation nur schlecht festziehen kann. Hat hier jemand Erfahrungen?

LG Björn

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1528
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#36

Beitrag von fg100 » Montag 12. September 2016, 21:44

Snowman hat geschrieben: Mit fehlt also dieses Verbindungsstück, das sich einige wenige hier nachbauen haben lassen. Gibt es dieses mittlerweile in einem Shop?
Gibt es in Edelstahl hier

Benutzeravatar
Snowman
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 303
Registriert: Freitag 15. August 2014, 10:00

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#37

Beitrag von Snowman » Montag 12. September 2016, 21:59

Danke!
Das habe ich gesucht. Wird gleich bestellt!

LG Björn

Benutzeravatar
CptCalamari
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Samstag 13. Dezember 2014, 14:26

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#38

Beitrag von CptCalamari » Mittwoch 9. November 2016, 12:28

Hallo liebe Hobbybrauergemeinde,

auch ich bin gerade dabei meine Brauanlage zu erweitern. (aktuell als Maischekessel ein aufgeschnittenes 50l-KEG-Fass)
Ich habe mir einen Schengler 70l topf und einen 70l Thermoport besorgt und komme auch gleich zu meiner Frage..

Zum Läutern werde ich den Läuterhelfer, den es auf http://www.brauhardware.de gibt benutzen (1/2" Edelstahl Druckfeder).
Als ich den Thermoport ausgepackt habe ist mir aufgefallen dass das Durchgangsloch für den Hahn ein wenig über dem Boden angebracht ist.
Meine Frage ist:
Ist es sinnvoll das Loch weiter nach unten zu versetzen oder gar in den Boden des Thermoports? Oder Meint ihr der Aufwand wäre zu groß und der knappe cm, den das Loch über dem Boden ist, hat keine große Auswirkung auf das Läutern? :Grübel


Vielen Dank schoneinmal für eure Erfahrungsberichte und Anregungen!

Gruß
Wo man trinkt, da lass dich nieder, denn bösen Menschen ist das Bier zu wider.

Benutzeravatar
Bierwisch
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3404
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#39

Beitrag von Bierwisch » Mittwoch 9. November 2016, 13:41

Nein, das Loch kannst Du lassen, wo es ist und im Notfall, wenn Du wirklich die letzten Zentiliter haben willst, dann kannst Du den TP ja ankippen. Dann wirst Du aber feststellen, daß da nur noch Mehl und Gries rauslaufen.

Gruß,
Bierwisch
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
CptCalamari
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Samstag 13. Dezember 2014, 14:26

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#40

Beitrag von CptCalamari » Mittwoch 9. November 2016, 19:43

Vielen Dank für Die schnelle Rückmeldung!
Dann geb ich mal Rückmeldung wenn der erste Sud der neuen Anlage durch ist
Wo man trinkt, da lass dich nieder, denn bösen Menschen ist das Bier zu wider.

Benutzeravatar
Hopfen-Q
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 178
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:52
Wohnort: Kurpfalz

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#41

Beitrag von Hopfen-Q » Freitag 10. März 2017, 18:16

fg100 hat geschrieben:
Snowman hat geschrieben: Mit fehlt also dieses Verbindungsstück, das sich einige wenige hier nachbauen haben lassen. Gibt es dieses mittlerweile in einem Shop?
Gibt es in Edelstahl hier
hmm, das Verbindungsstück hat aber auf beiden Seiten 3/8" Außengewinde. Damit kann ich den eigens gekauften Hahn vergessen, denn der hat ein 1/2" Außengewinde, oder? :crying
Also nochmal von vorne: was brauch ich um ohne Bohren und viel Basteln den Originalhahn meines 38L TP auszutauschen? Den "3/8-Hahn für den TP" von brauhardware? Warum geht der gerade vorne raus, wie will man da ohne Schlauch was entnehmen :Grübel ?

Wäre für konkrete Tipps dankbar.
Grüße, Micha

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#42

Beitrag von der_dennis » Freitag 10. März 2017, 18:43

Na da ist doch ne Schlauchtülle dran, da kommt der Schlauch drauf.

Oder versteh ich die Frage falsch?
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
Matthias H
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1230
Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 16:18
Wohnort: Saar-Pfalzkreis
Kontaktdaten:

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#43

Beitrag von Matthias H » Freitag 10. März 2017, 19:08

Hallo,
schau Dir mal das Bild an:
MMAG 03.jpg
MMAG 03.jpg (15.06 KiB) 6377 mal betrachtet
Diesen Adapter mit einem der Bohrung des Thermobehälters angepasstem 3/8"- Außengewinde und 1/2"- Innengewinde samt Dichtungssatz solltest Du bei HuM bekommen können. Gegebenenfalls anrufen, falls er im Shop nicht gelistet ist.
Jedenfalls liefere ich nächste Woche welche neu.
Die üblichen, auch dort erhältlichen Ablasskugelhähne dichten auf der 1/2"-Seite stirnseitig gegen eine dicke Silikondichtung ab. Damit bleibt das Gewinde selbst sauber.
Die Abdichtung zur Außenseite der inneren Thermobehälterwandung geschieht mit einem (lebensmittelechtem und hitzebeständigen) Silikon-O-Ring, welcher fachgerecht und sicher in einer passenden Nut liegt. Für schwierige Fälle ist eine weitere Silikondichtung beigelegt.
Der freie Durchgang ist absatzfrei, Ø13mm.
Viele Grüße
Matthias H

Was lange gärt, wird endlich gut.
Erfinder u. Entwickler des Läuterhexensystems
und innovativer Malzschrotquetschen höchster Qualität

Hausbräu seit 1986; MattMill seit 2006
(Service und Fragen zur MattMill bitte nur per Mail)

Benutzeravatar
Hopfen-Q
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 178
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:52
Wohnort: Kurpfalz

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#44

Beitrag von Hopfen-Q » Freitag 10. März 2017, 21:12

Matthias H hat geschrieben:Hallo,
schau Dir mal das Bild an:
MMAG 03.jpg
Diesen Adapter mit einem der Bohrung des Thermobehälters angepasstem 3/8"- Außengewinde und 1/2"- Innengewinde samt Dichtungssatz solltest Du bei HuM bekommen können. Gegebenenfalls anrufen, falls er im Shop nicht gelistet ist.
Jedenfalls liefere ich nächste Woche welche neu.
Die üblichen, auch dort erhältlichen Ablasskugelhähne dichten auf der 1/2"-Seite stirnseitig gegen eine dicke Silikondichtung ab. Damit bleibt das Gewinde selbst sauber.
Die Abdichtung zur Außenseite der inneren Thermobehälterwandung geschieht mit einem (lebensmittelechtem und hitzebeständigen) Silikon-O-Ring, welcher fachgerecht und sicher in einer passenden Nut liegt. Für schwierige Fälle ist eine weitere Silikondichtung beigelegt.
Der freie Durchgang ist absatzfrei, Ø13mm.
danke Matthias,
wenn ich dich richtig verstehe, würde hier mein 1/2" Hahn doch noch einsetzbar sein. Leider finde ich das Teil aber nicht im HuM Katalog, auch keine Service-Tel.nr.
Ich versuch es mal über das Kontaktformular...

Benutzeravatar
Hopfen-Q
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 178
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:52
Wohnort: Kurpfalz

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#45

Beitrag von Hopfen-Q » Freitag 10. März 2017, 21:18

der_dennis hat geschrieben:Na da ist doch ne Schlauchtülle dran, da kommt der Schlauch drauf.
Oder versteh ich die Frage falsch?
ja leider hast du mich missverstanden. Klar kann man da einen Schlauch aufstecken.
Aber OHNE Schlauch schießt die Brühe waagrecht aus dem Topf, das is doch suboptimal :thumbdown Find ich jedenfalls, andere mögen den Vorteil darin erkennen.

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#46

Beitrag von der_dennis » Freitag 10. März 2017, 23:14

Aber....der Hahn verschließt doch den Topf?? :Bigsmile
Du kannst auch zwischen Schlauchtülle und Hahn einen 45 oder 90° Bogen einschrauben, gibt es zb bei Amihopfen in Edelstahl.
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
Hopfen-Q
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 178
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:52
Wohnort: Kurpfalz

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#47

Beitrag von Hopfen-Q » Freitag 24. März 2017, 17:54

Matthias H hat geschrieben:Hallo,
schau Dir mal das Bild an:
Der Dateianhang MMAG 03.jpg existiert nicht mehr.
Diesen Adapter mit einem der Bohrung des Thermobehälters angepasstem 3/8"- Außengewinde und 1/2"- Innengewinde samt Dichtungssatz solltest Du bei HuM bekommen können. Gegebenenfalls anrufen, falls er im Shop nicht gelistet ist....
Die üblichen, auch dort erhältlichen Ablasskugelhähne dichten auf der 1/2"-Seite stirnseitig gegen eine dicke Silikondichtung ab. Damit bleibt das Gewinde selbst sauber.
Die Abdichtung zur Außenseite der inneren Thermobehälterwandung geschieht mit einem (lebensmittelechtem und hitzebeständigen) Silikon-O-Ring, welcher fachgerecht und sicher in einer passenden Nut liegt. Für schwierige Fälle ist eine weitere Silikondichtung beigelegt.
Der freie Durchgang ist absatzfrei, Ø13mm.

ok, ich bin einen Schritt weiter, aber noch nicht am Ziel.
Leider passt die Original-Kontermutter vom TP38-Hahn (im Bild links) nicht auf das 3/8" Gewinde vom Matmill-Adapter (im Bild rechts) :crying .
20170324_174717.jpg
Was ist da falsch? Ist das keine 3/8"-Mutter, ist das ein anderes Gewinde, oder soll ich die Mutter mit Kraft drauf zwingen :Grübel ?

Wäre erneut für einen Tipp dankbar.
Micha

Benutzeravatar
Beerbrouer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1008
Registriert: Freitag 23. November 2012, 18:29
Wohnort: Radevormwald

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#48

Beitrag von Beerbrouer » Freitag 24. März 2017, 18:39

Keine Gewalt anwenden. So wie ich mich erinnere, hat diese Mutter ein Feingewinde. Bestimmt kann der Matthias da mehr zu sagen.

Gruß

Gerald
Die Würze des Bieres ist unantastbar!

Benutzeravatar
Matthias H
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1230
Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 16:18
Wohnort: Saar-Pfalzkreis
Kontaktdaten:

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#49

Beitrag von Matthias H » Freitag 24. März 2017, 19:26

Hallo,
scheinbar ist es tatsächlich so, dass bei den Hahnen der Thermobehälter ein anderes Gewinde ist.
Auf meinen Adapter passt jedenfalls eine Mutter mit 3/8".
Du solltest eh eine Edelstahlmutter verwenden. Bei den Auslaufkugelhähnen kpl. lege ich immer eine V4A-Mutter dazu.
Falls Du keine im Handel findest, ich habe die vorrätig und könnte Dir unbürokratisch weiterhelfen. Aber bitte nicht hier im Forum, schreib mich gegebenenfalls bitte an!
Viele Grüße
Matthias H

Was lange gärt, wird endlich gut.
Erfinder u. Entwickler des Läuterhexensystems
und innovativer Malzschrotquetschen höchster Qualität

Hausbräu seit 1986; MattMill seit 2006
(Service und Fragen zur MattMill bitte nur per Mail)

Benutzeravatar
Hopfen-Q
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 178
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:52
Wohnort: Kurpfalz

Re: Neuer Auslaufhahn für Thermoport

#50

Beitrag von Hopfen-Q » Freitag 24. März 2017, 20:00

danke Matthias, dein Support hier ist wirklich überragend! :thumbup
So eine Edelstahlmutter find ich sicher im Handel, wenn auch merkwürdigerweise nicht im stationären Handel, sprich den Baumärkten.
Im Netz aber kein Problem, und an den 5 Euro Versandkosten soll es jetzt auch nicht mehr scheitern.
So muss ich wahrscheinlich nicht auf dein Angebot zurückkommen, aber es freut mich trotzdem.
Ich wollte nur sicher gehen, dass eine normale 3/8" Edelstahlmutter passt und ich nicht nochmal auf etwas Spezielles achten muss.
Grüße
Micha

Antworten