Gruesse aus Neuseeland

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen
Antworten
Chur
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Montag 6. November 2017, 01:52
Wohnort: Dunedin, Neuseeland

Gruesse aus Neuseeland

#1

Beitrag von Chur » Montag 6. November 2017, 08:07

Hallo zusammen,

ich bin Daniel, 36 und komme aus Wuppertal. Ich lebe seit sechs Jahren in Neuseeland, wo ich auch zum ersten mal mit dem Bierbrauen in Kontakt kam.

Ich habe das Hobby in den letzten drei Jahren etwas vernachlaessigt aber seit ein paar Monaten bin ich wieder aktiv. Es ist ausserdem Zeit meine Ausruestung aufzuruesten und ich werde wahrscheinlich in Kuerze einen Grainfather oder Robobrew anschaffen. Ich habe zuletzt einen Kuehschrank zur Fermentierkammer umgeruestet die per STC-1000 kontrolliert wird. Ausserdem arbeite ich gerade an einem Kegerator fuer meine Faesser.

Mein Fachvokabular auf deutsch ist leider sehr schlecht da ich mich hauptsaechlich auf US und NZ Seiten informiere, aber das passt schon denke ich ;)

Ich braue viel IPAs aber habe mich auch an Paulaner und Schneider Weisse versucht.

Beste Gruesse aus dem Fruehling,
Daniel :Drink

Benutzeravatar
schlupf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 562
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Gruesse aus Neuseeland

#2

Beitrag von schlupf » Montag 6. November 2017, 08:24

Herzlich willkommen im Forum!
Nächstes Jahr im Frühjahr bzw. eurem Herbst haben wir eine Rundreise durch Neuseeland mit der Familie geplant. 6 Wochen mit dem Camper über Nord- und Südinsel. Vielleicht hast du noch ein paar bierige Tipps für mich...
In welcher Ecke des Landes lebst du denn?
Mit der Beschaffung von Nelson Sauvin hast du bestimmt weniger Probleme als hierzulande...

Viele Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17132
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Gruesse aus Neuseeland

#3

Beitrag von Boludo » Montag 6. November 2017, 08:28

Hallo Daniel,

viele Grüße in das Land der wunderbaren Hopfensorten!
:Greets

Stefan

Benutzeravatar
Fuji
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 14:36
Wohnort: Hindelbank

Re: Gruesse aus Neuseeland

#4

Beitrag von Fuji » Montag 6. November 2017, 12:01

Herzliche Willkommen im Forum, Daniel.

Für bierige Tipps wäre ich auch noch dankbar.
Betreffend guten Brauereien, Taprooms, Shops oder was auch immer. Wir sind ab Mitte Dezember bis Mitte Januar auf einem Roadtrip in Neuseeland. :thumbup

Grüsse aus der Schweiz
Fuji
IN HOPS WE TRUST

Benutzeravatar
christianf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 284
Registriert: Freitag 4. November 2016, 22:24

Re: Gruesse aus Neuseeland

#5

Beitrag von christianf » Montag 6. November 2017, 13:20

https://garageproject.co.nz/

Wenn du nach Wellington kommst ein Muss. Sonst gibt es manche von deren Bieren eingedost in besseren Supermärkten (mein Erstkontakt mit Craft-Bier).

Chur
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Montag 6. November 2017, 01:52
Wohnort: Dunedin, Neuseeland

Re: Gruesse aus Neuseeland

#6

Beitrag von Chur » Mittwoch 8. November 2017, 01:58

Also Garage Project kann ich nur bestaetigen. Desweiteren kann ich uneingeschraenkt Epic (Armageddon I.P.A. und Hop Zombie!!), Tuatara, 8 Wired und Emerson's empfehlen. Letzteres kommt aus Dunedin, meinem Wohnort im Sued-Osten der Suedinsel. Emeron's Taproom und Restaurant wurde gerade zum besten des Landes gewaehlt.
Einige Supermarkte und Bottle Shops sind in Sachen Craft Beer so gut aufgestellt das einem die Augen uebergehen. Wenn ihr nach Dunedin kommt schaut mal bei Meenan's, Henry's Centre City oder Fresh Choice Roslyn vorbei.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3358
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Gruesse aus Neuseeland

#7

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 8. November 2017, 03:02

Moin Daniel,
ohne konkrete Pläne in den nächsten 10 Jahren nach NZ zu fliegen, Insider Tipps oder seltene Hopfen zu schnorren erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum. :Angel :Bigsmile
Schade, dass unsere Mitgliederkarte seit einer Weile nicht mehr funktioniert. Ich meine Du bist der Weiteste. Was hat dich auf die Insel verschlagen? Job, Frau, Beides, Kinder, Zoll, Schwiegereltern... Ist ganz bestimmt schön da. Ich habe höchsten Respekt vor dem Mut, das Leben irgendwann komplett umzukrempeln, und NZ ist zumindest von der Location mal eine klare Ansage :Bigsmile
Hobbit Häuschen schon besucht? Magst du noch Kiwis?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Chur
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Montag 6. November 2017, 01:52
Wohnort: Dunedin, Neuseeland

Re: Gruesse aus Neuseeland

#8

Beitrag von Chur » Donnerstag 9. November 2017, 02:51

Joa... 18600 Kilometer ist vermutlich schwer zu toppen :Wink

2011 war ich eigentlich fuer ein Jahr in Australien, aber ich hatte hier einen Freund der mich ueberredet hat ihn in NZ zu besuchen. Wir haben uns mittags in der Emerson's Brauerei ein paar Flaschen abfuellen lassen und sind abends auf eine Party gegangen. Dort habe ich meine Partnerin kennengelernt und der Rest ist Geschichte :thumbsup Wir haben einen Sohn und Neuseeland ist jetzt tatsaechlich fuer immer meine Heimat.
Naja und es war ja mehr ein schleichender Prozess als eine Entscheidung, von daher habe ich auch vor Auswanderern grossen Respekt die so einen Schritt machen.

Die Hobbit Haeuschen habe ich noch nie Besucht und Kiwis mag ich auch auch noch, denn so nennen sich die Einwohner hier ;) Die Kiwi Frucht mag ich auch noch gerne. Aber den Vogel habe ich noch nie sehen koennen.

Das Bier hier habe ich kennen und lieben gelernt, allerdings ist es sehr teuer. Eine Kiste 24x 0.33 billigste Ploerre kostet umgerechnet 20 Euro; eine Flasche "Craft Beer" oder ein Pint im Pub gerne mal 6 Euro und mehr.

Ist neuseelaendischer Hopfen in Deutschland erhaeltlich? Hier hatte ich bisher noch nie Probleme deutschen Hopfen zu finden.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3358
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Gruesse aus Neuseeland

#9

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 9. November 2017, 08:10

Chur hat geschrieben:
Donnerstag 9. November 2017, 02:51
Ist neuseelaendischer Hopfen in Deutschland erhaeltlich? Hier hatte ich bisher noch nie Probleme deutschen Hopfen zu finden.
Die beliebtesten Sorten aus NZ sind bei den Händlern zwar öfter mal vergriffen, aber im großen und ganzen bekommt man eure Hopfen hier recht gut. Auf diese Aromabomben könnte auch schwer verzichten :Wink.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Hopfenprinz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 422
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 20:33
Wohnort: 29313 Hambühren

Re: Gruesse aus Neuseeland

#10

Beitrag von Hopfenprinz » Montag 13. November 2017, 21:02

Hallo Daniel,

von mir auch herzlichstes Willkommen! Unsere Tochter treibt sich gerade für ein paar Montate auf der Südinsel herum. Gerade ist sie in der Gegend um den Franz Josef Glacier.
Obwohl sie (noch) kein Bier trinkt, würde sie mir bestimmt etwas Hopfen mitbringen. Wo kann man sowas bei Euch kaufen?

Grüße - André
Grüße - André

„Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.“
(Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: Gruesse aus Neuseeland

#11

Beitrag von Dyrdlingur » Montag 13. November 2017, 21:36

Hallo Daniel,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich habe heute Abend mein letztes Glas „Hobbit Lager“ (mit Nelson Sauvin) getrunken und werde es dieses Jahr sicher nochmal brauen. Wenn es dann soweit ist, stoße ich natürlich auf dein Wohl an.

Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 748
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Gruesse aus Neuseeland

#12

Beitrag von Frudel » Dienstag 14. November 2017, 22:27

Hallo Daniel ,

Willkommen im Forum und wenn du schon mal da bist , wieso fällt keiner von euch
einfach runter wenn ihr schon auf " dem Kopf " lebt....... wäre mir persönlich viel zu
riskant , wie oft hat man schon erlebt , das die Schwerkraft versagt , einfach so.

Sachen gibts.... LG
Markus
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon

Fe2O3
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 519
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 13:16

Re: Gruesse aus Neuseeland

#13

Beitrag von Fe2O3 » Mittwoch 15. November 2017, 07:51

Frudel hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 22:27
Hallo Daniel ,

Willkommen im Forum und wenn du schon mal da bist , wieso fällt keiner von euch
einfach runter wenn ihr schon auf " dem Kopf " lebt....... wäre mir persönlich viel zu
riskant , wie oft hat man schon erlebt , das die Schwerkraft versagt , einfach so.

Sachen gibts.... LG
Markus
Da hast du wohl in der Schule nicht ganz aufgepasst, Markus

Durch den Reibungs-Widerstand zwischen Erdoberfläche und z.B. den Schuhen/Füßen entsteht eine Kraft, die dafür sorgt, dass man ganz im Süden unseres Planeten trotz des "Überkopfstehens" nicht runterfällt.
Viel faszinierender finde ich es, dass der (nicht nur menschliche) Körper dort auf Dauer damit umgehen kann, das Gewicht der Welt zu tragen. Sind ja auch ein paar Kilo, die da aufkommen ;)

lG
Martin

Benutzeravatar
schlupf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 562
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Gruesse aus Neuseeland

#14

Beitrag von schlupf » Mittwoch 15. November 2017, 08:01

Intelligent falling...

Gorlin
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 24. Januar 2017, 16:12
Wohnort: Raesfeld

Re: Gruesse aus Neuseeland

#15

Beitrag von Gorlin » Mittwoch 15. November 2017, 09:56

Kia Ora Daniel :)
Wo hat es dich denn genau hin verschlagen?

Chur
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Montag 6. November 2017, 01:52
Wohnort: Dunedin, Neuseeland

Re: Gruesse aus Neuseeland

#16

Beitrag von Chur » Donnerstag 23. November 2017, 01:40

Danke nochmal fuer das herzliche Wilkommen hier im Forum :Drink

Da hat Martin recht, das mit der Sohlenreibungkraft stimmt. Diese wird schon bei der Einreise am Flughafen gemessen. Ist sie nicht stark genug geht es direkt wieder in den Flieger zurueck. Das Problem mit dem Gewicht der Welt ist dank der All Blacks kein Problem ;)
Hopfenprinz hat geschrieben:
Montag 13. November 2017, 21:02
Unsere Tochter treibt sich gerade für ein paar Montate auf der Südinsel herum. Gerade ist sie in der Gegend um den Franz Josef Glacier.
Obwohl sie (noch) kein Bier trinkt, würde sie mir bestimmt etwas Hopfen mitbringen. Wo kann man sowas bei Euch kaufen?
André, an der Westkueste wuesste ich jetzt nichts, aber sollte deine Tochter weiter nach Norden reisen wird sie sicher fuendig. Nelson, Motueka... in der Region. Ansonsten kann sie auch bei brewshop.co.nz bestellen.
Dyrdlingur hat geschrieben:
Montag 13. November 2017, 21:36
Ich habe heute Abend mein letztes Glas „Hobbit Lager“ (mit Nelson Sauvin) getrunken und werde es dieses Jahr sicher nochmal brauen. Wenn es dann soweit ist, stoße ich natürlich auf dein Wohl an.
Das klingt gut Klaus! Hast Du ein Rezept? Prost!
Gorlin hat geschrieben:
Mittwoch 15. November 2017, 09:56
Kia Ora Daniel :) Wo hat es dich denn genau hin verschlagen?
Ich bin in Dunedin gelandet. Es ist nicht die waermste Gegend, aber sehr freundlich und ich fuehle mich wohl :Smile

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: Gruesse aus Neuseeland

#17

Beitrag von Dyrdlingur » Donnerstag 23. November 2017, 07:38

Chur hat geschrieben:
Donnerstag 23. November 2017, 01:40
Dyrdlingur hat geschrieben:
Montag 13. November 2017, 21:36
Ich habe heute Abend mein letztes Glas „Hobbit Lager“ (mit Nelson Sauvin) getrunken und werde es dieses Jahr sicher nochmal brauen. Wenn es dann soweit ist, stoße ich natürlich auf dein Wohl an.
Das klingt gut Klaus! Hast Du ein Rezept? Prost!
Das Rezept findest du hier https://beersmithrecipes.com/viewrecipe ... 66c3299be9
Viele Grüße
Klaus.

Benutzeravatar
Fuji
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 14:36
Wohnort: Hindelbank

Re: Gruesse aus Neuseeland

#18

Beitrag von Fuji » Samstag 9. Dezember 2017, 10:08

Morgen ists bei uns soweit. Freu mich auf das erste mal 5 Wochen Urlaub am Stück!
Habe paar interessante Adressen gefunden:

www.beertourist.co.nz
www.craftbeercapital.com
www.supplies.leagueofbrewers.com

Mal schaune was wir in Nelson, Motueka etc. so finden werden... Wellington scheint was Bier anbelangt definitiv spannend zu werden.
IN HOPS WE TRUST

Benutzeravatar
LupusLupulus
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 23:24

Re: Gruesse aus Neuseeland

#19

Beitrag von LupusLupulus » Samstag 9. Dezember 2017, 19:58

Hi Fuji,

in Nelson gibt es einen Craft Beer Trail: http://www.craftbrewingcapital.co.nz

In Riwaka bei Motueka ist die Hop Federation Brewery an der Hauptstraße definitiv einen Besuch wert - das Red IPA ist der Hammer!

Falls du dich noch informieren willst, es gibt ein kostenloses Craft Beer Magazin mit dem schönen Titel The Pursuit of Hoppiness. Das gibt es auch online: https://www.soba.org.nz/pursuit-of-hoppiness/

Viel Spaß in NZ!

Gruß,
Flo
Gruß,
Flo

Benutzeravatar
rakader
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 116
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45

Re: Gruesse aus Neuseeland

#20

Beitrag von rakader » Dienstag 2. Januar 2018, 05:49

Fuji hat geschrieben:
Samstag 9. Dezember 2017, 10:08
Mal schaune was wir in Nelson, Motueka etc. so finden werden... Wellington scheint was Bier anbelangt definitiv spannend zu werden.
Falls Ihr noch nicht in Nelson wart: Nelson Sauvin und alle anderen New Zealand Hops gibt es in der Stadtmitte im Supermarkt Bin Inn am Montgomery Square. Die haben auch jede Menge Chemie, Fruchtzutaten - die Auswahl wird Dich erschlagen. Und vor allem wird Dir klar, dass Homebrewing in Neuseeland absolut zum Alltag gehört. Die einschlägigen Adressen von Google sind nicht mehr aktuell, die Stores geschlossen. Musste auch eine ganze Weile suchen.

Gute Supermärkte wie Four Square, die es in jeder kleinen Stadt gibt, haben eigene, extra gekühlte IPA-Abteilungen. Sehr zu empfehlen ist vor Nelson die Stadt Blenheim, mit meiner Meinung nach einigen der besten Brauereien in NZ: MOA und Renaissance in der Dodson Street 1, relativ Stadtmitte. MOA liegt außerhalb - Google fragen. Es gibt dort einen Verkostungsraum und einer der Brauer ist ein ehemaliger Koch aus Deutschland, der gerne gute Tips gibt. Die Brauanlagen kann man mit Hinweis auf Hygienevorschriften leider nciht besichtigen. Anders die Brauerei von Renaissance. Sie liegt hinter dem Restaurant, um die Ecke. Der Braumeister macht aus seiner Kunst weniger ein Geheimnis und ist Weitgereisten sehr aufgeschlossen. Sein dunkles Double ist der Hammer.

Edit: ACHTUNG: Falls Du noch ein paar Tage Australien dranhängst, kann es am Zoll mit eingeführtem Hopfen sehr unangenehm werden. Unbedingt darauf achten, dass der Hopfen vakuumverpackt ist. Lose geht nicht! Und unbedingt anmelden - der australische Zoll ist bei eingeführeten pflanzlichen Produkten sehr unnachsichtig. Transfer ist kein Problem.

Viele Spaß in NZ!

Gruß
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Antworten