Servus und Hallo von Mallorca!

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen
Antworten
Mallorca-Schorsch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 13:43
Wohnort: Portocolom
Kontaktdaten:

Servus und Hallo von Mallorca!

#1

Beitrag von Mallorca-Schorsch » Samstag 8. Dezember 2018, 00:21

Hallo liebe Brauer,

seit einer geraumen Zeit lese ich hier im Forum mit und habe mich jetzt angemeldet.
Möchte natürlich nicht versäumen mich vorzustellen. :Greets
Ich heiße Robert, bin gebürtig aus Sachsen und lebe seit knapp 7 Jahren auf Mallorca.
Wie viele unserer Insulaner arbeite auch ich im Tourismusbereich, bin als Sommelier und Guide tätig und führe Weintouren und kulinarische Exkursionen hier durch. Seit knapp 3 Jahren arbeite ich da auch mit einer lokalen Craft Bier Brauerei zusammen und wir führen auch da Touren durch. Dadurch wurde bei mir das Interesse am Craft Beer geweckt und durch den Kollegen vor Ort ständig vergrößert, unter anderem durch ein Brauseminar bei ihm.
:Drink
Nun hatte ich dann den Entschluss gefasst, endlich mal selbst ein Bräu zu machen.
Man hatte mir dieses Set von den Besserbrauern empfohlen. Mein erster Sud war also ein 5L Batch Summer Ale. Allerdings wollte ich das nicht ganz so machen wie das beschrieben war. Ich hatte einige Videos über Home brew bei Youtube gesehen und das BIAB-System gefiel mir gut. Also benutzte ich das (Großen Topf, Induktionsplatte, Maischsack) und meinen Anova Sous-Vide Stick, der bei der kleinen Menge Ideal war, um die Rasten temperaturmäßig zu halten. Zum Kochen kam die Induktionsplatte (2000 W) zum Einsatz.
Um es kurz zu machen, die ersten beiden Sude (Summer Ale und IPA) waren recht gut und trinkbar und die Ergebnisse gefielen sogar meiner "Regierung".
Der dritte Sud war ein Extraktbier von Brewferm, was zwar trinkbar war, aber nicht zu meinen Favoriten zählt. (All Grain gefällt mir auch besser, als nur "Sirup kochen". Aber das ich meine Meinung.)
Sud vier wurde ein Geburtstagsweizen zum 50. meines Bruders. Das hat echt viel Freude gemacht - mir beim Brauen und allen anderen beim trinken :thumbsup

Inzwischen hab ich mein Setup erweitert mit einem 27L Einkocher und einem Maischekorb und ein paar anderen Dingen wie kleiner Pumpe, Sprühdüse, 30L Plastikgäreimer etc. Werde das Setup noch einmal in einem seperaten Thread vorstellen. Da hab ich bestimmt auch die eine oder andere Frage zur Verbesserung...

Habe gerade ein Nelson Sauvin Single Hop Pale Ale nach Rezept vom MMuM in der Flaschenreifung und mein aktuell letzter Sud war erneut das Geburtstagsweizen, allerdings mit zusätzlich etwas Nelson Sauvin im Whirpool, das ist gerade in der Vergährung.

Recht herzlichen Dank an alle fleißgen Forumsschreiber, die den Einstieg in dieses schöne Hobby durch die vielen Infos die man hier nur durchs mitlesen bekommt, ermöglichen!

Allzeit Gut Sud und Prost! :Drink

Dr.Edelherb

Re: Servus und Hallo von Mallorca!

#2

Beitrag von Dr.Edelherb » Samstag 8. Dezember 2018, 00:33

Hi Robert,

Auswanderung geschafft :thumbup
Klingt recht entspannt was du da machst, vielleicht ergibt sich ja mit der Brauerei sogar noch ne Geschäftsidee :) (Auf Malle soll ja so einiges möglich sein)
Auf jedenfall willkommen hier :Greets

Gruß Micha

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 7768
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Servus und Hallo von Mallorca!

#3

Beitrag von Alt-Phex » Samstag 8. Dezember 2018, 05:08

Willkommen bei den Bier-Bekloppten :thumbup

Klingt ja so als wenn es bisher ganz entspannt funktioniert mit dem brauen. Weiter so.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Mallorca-Schorsch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 13:43
Wohnort: Portocolom
Kontaktdaten:

Re: Servus und Hallo von Mallorca!

#4

Beitrag von Mallorca-Schorsch » Samstag 8. Dezember 2018, 11:16

Dr.Edelherb hat geschrieben:
Samstag 8. Dezember 2018, 00:33
Hi Robert,

Auswanderung geschafft :thumbup
Klingt recht entspannt was du da machst, vielleicht ergibt sich ja mit der Brauerei sogar noch ne Geschäftsidee :) (Auf Malle soll ja so einiges möglich sein)
Auf jedenfall willkommen hier :Greets

Gruß Micha
Hallo Micha, vielen Dank!
Aber ich seh mich nicht als "Auswanderer". Ich bin vorher 16 Jahre zur See gefahren, habe bereits in verschiedenen Ländern gewohnt zu der Zeit - Bali, Thailand, Cuba - war drei Jahre auf den Malediven als Tauchlehrer - von daher ist das hier für mich normal. Mit dem Job als Seemann (4 Monate am Schiff/2 Monate zu Hause) stellte sich die Frage, warum im Urlaub nicht dahin "nach Hause fahren" wo es schön ist. Das konnte man mit dem Job leicht vereinbaren. Eine Auswanderung im klassischen Sinne war nie wirklich das Thema.
Aber gut, inzwischen sind wir 7 Jahre hier und das was wir jetzt hier tun macht Freude und so solls doch sein.

LG Robert

Mallorca-Schorsch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 13:43
Wohnort: Portocolom
Kontaktdaten:

Re: Servus und Hallo von Mallorca!

#5

Beitrag von Mallorca-Schorsch » Samstag 8. Dezember 2018, 11:49

Alt-Phex hat geschrieben:
Samstag 8. Dezember 2018, 05:08
Willkommen bei den Bier-Bekloppten :thumbup

Klingt ja so als wenn es bisher ganz entspannt funktioniert mit dem brauen. Weiter so.
Moin! :Greets
Ja auch wenn es so entspannt klingt, war es das sicher nicht immer - wie man sich vorstellen kann. Wurde doch zwischendurch ganz schön hektisch oder chaotisch, ...

- wenn die Regierung mal wieder eher als geplant am Brautag heim kam und ich noch nicht mit dem Brauen und sauber machen durch war... :crying

- als mir der volle 5L Glasballon meines ersten Sets beim shaken einfach aus der Hand rutscht und ich nur noch - wie in Zeitlupe - zusehen kann, wie die Buddel erst auf die Küchentheke und dann auf den Fußboden knallt und sich 5 Liter Jungbier und Millionen Scherben im Wohnzimmer verteilen und die Brühe in den frisch gereinigten Teppich läuft :crying

- mir beim ersten Mal Weizensud mein Einkocher während des Kochens ständig am Austeigen war und ich dann resignierend doch auf drei kleine Töpfe wechseln musste, um den Sud zu retten. :Waa

- erneut beim aktuellen Weizensud (High Gravity) der Einkocher schon während des Maischens mehrfach ausstieg...

Das war zwar alles sehr nervenaufreibend, aber noch lange kein Grund aufzugeben. Analysieren - ggf. Hilfe bei erfahrenen Kollegen holen - Problem beheben - so seh ich das.

LG von der Insel!

Antworten