Bin wieder da

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen
Antworten
Dimpfel
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 14:18

Bin wieder da

#1

Beitrag von Dimpfel » Sonntag 28. Juli 2019, 14:42

Hallo liebe Gambrinusjünger. Ich melde mich wieder zurück. Die Jahre 2017 und 2018 waren rein brautechnisch gesehen leider von Misserfolgen gekrönt. Ständig hatte ich Fehlgärungen. Da hatte ich die Lust verloren und meine Kleinstbrauerei schon beinahe verkauft und mich hier abgemeldet. Durch einen glücklichen Zufall bin ich aber im Sept. 2018 in Pilsen bei Slunce ve skle (Sonne im Glas), einem Kleinbrauerfestival gelandet. Da hatte ich etliche gute Gespräche, die in Englisch, Deutsch und mit Händen und Füssen geführt wurden. Die Brauer kannten meine Fehler und meinten eben dass ihnen das so Ähnlich auch zur Genüge passiert war. Danach hatte ich eine kreative Bedenkphase, in der ich mir so etliche Gedanken machen konnte. Mein Fazit: Nicht gierig werden und zu schnell zu grosse Mengen herstellen. Bleib bei einem Rezept. Keine Gärung im Plastiktank, der lässt sich nur schlecht reinigen. Kontrollierte Gärraumtemperatur im Kühlschrank. So sieht meine Brauerei jetzt aus 2x Einkochautomat Bielmeier, 1 Rührwerk Marke Wischermotor, 1 Polsinelli Gärtank 35 l. Flaschen mit Kronkorkenverschluss. 1 Inkbird, 1 Kühlschrank für Gärung und danach Flaschenreifung. Na ja diverses Kleinzeug brauchts halt auch. Ich benutze eine Bierspindel zum Messen. Desinfiziert wird, wie bei den gewerblichen, mit Ätznatron in einer 2,5 % Lauge bzw. mit Isopropanol. Auch wenn viele meinen, dass es das nicht braucht, werden die Flaschen im Backofen 10 Min bei 150 ° sterilisiert und die Kronkorken werden ausgekocht. Bis heute hatte ich drei Sude mit jeweils knapp 30 L Abfüllmenge bestes naturtrübes untergäriges Kellerbier. Das einzige was ich mir für dieses Jahr noch vorgenommen habe ist ein Stout a la Guinnes so ca 2 Kisten für die Kinder zu Weihnachten. Nichts ist schöner als ein gutes Selbstgestricktes zu trinken.

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Bin wieder da

#2

Beitrag von Gasflasche » Sonntag 28. Juli 2019, 16:47

Ich glaube, die Kurve hast du gerade noch gut und richtig gekriegt :thumbup
Nur mit dem Backofen, da wirst du (und ich befürchte nicht ganz unzurecht) noch genug Gegenwind kriegen. Nicht sosehr weil "nicht nötig", sondern weil es für die Flaschen eine gefährliche Tortur ist. Ich bin auf jeden Fall unermesslich froh eine Flaschenfee in einer dafür ausschließlich dedizierten Spülmaschine stecken zu haben, ich kann's wirklich nur herzlich empfehlen! 70°C-Programm und ausreichend Spülpulver dürfte weitaus das allermeiste "killen". :Drink

Benutzeravatar
VolT Bräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 525
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: Bin wieder da

#3

Beitrag von VolT Bräu » Sonntag 28. Juli 2019, 17:29

Ein Hobbybrauerkollege, der schon etwas länger dabei ist, hat mir erzählt, dass er früher auch die Flaschen gebacken hat. Seitdem er es nicht mehr macht, platzen die Flaschen nicht mehr.
Desinfizieren kann man gut flüssig. Ist im Endeffekt auch weniger Arbeit als der Backofen. Die anderen Sachen packt man ja schließlich auch nicht in den Backofen...

Welcome back :)
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4147
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Bin wieder da

#4

Beitrag von afri » Sonntag 28. Juli 2019, 21:38

Kronkorken zu kochen, und sie dann mit der Hand in den verkorker zu legen, ist auch eine Spitzenidee. Ansonsten welcome back.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Hesse
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1282
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 15:28
Wohnort: City of Frankfurt / Hessen

Re: Bin wieder da

#5

Beitrag von Hesse » Sonntag 28. Juli 2019, 21:45

Bei ca. 100 Suden hat noch nie eine meiner Flaschen einen Backofen gesehen.
Wenn das kein Argument ist.
Guten Sud

Henner
___________________
Mal bin ich Hund, mal bin ich Baum

Benutzeravatar
Snowman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 287
Registriert: Freitag 15. August 2014, 10:00

Re: Bin wieder da

#6

Beitrag von Snowman » Sonntag 28. Juli 2019, 22:48

VolT Bräu hat geschrieben:
Sonntag 28. Juli 2019, 17:29
Welcome back :)
Ich sag nur:
„Back“ to the Future... :Bigsmile

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Bin wieder da

#7

Beitrag von Gasflasche » Montag 29. Juli 2019, 12:32

afri hat geschrieben:
Sonntag 28. Juli 2019, 21:38
Kronkorken zu kochen, und sie dann mit der Hand in den verkorker zu legen, ist auch eine Spitzenidee. Ansonsten welcome back.
Achim
Das ist aber auch ein ewiges Totschlagargument wobei man davon ausgeht, dass man die Dinger auch tatsächlich einfach mit der nackten Hand an der Innenseite berührt.. Und Regel eins einer Argumentation sollte doch eigentlich jeder Mensch kennen: gehe von nichts einfach aus.
Jeder Schritt kann helfen die Keimbelastung zu mindern oder zu erhöhen, je nachdem wie man's gestaltet.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4147
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Bin wieder da

#8

Beitrag von afri » Montag 29. Juli 2019, 22:32

Gasflasche hat geschrieben:
Montag 29. Juli 2019, 12:32
Jeder Schritt kann helfen die Keimbelastung zu mindern oder zu erhöhen, je nachdem wie man's gestaltet.
Ach komm' schon, hier backt jemand Flaschen und kocht Kronkorken aus. Was für eine schlaue Erwiderung wäre dir denn eingefallen, hmm? Ich vermute, wir sind hier doch schon etwas weiter, als "wir arbeiten stets steril". Wenigstens ist das Kronkorkenkochen nicht besonders gefährlich, verglichen mit dem Flaschenbacken. Aber an Absurdität kommt es gleich danach.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Bin wieder da

#9

Beitrag von Gasflasche » Donnerstag 8. August 2019, 01:50

Steril arbeiten sollte keiner können oder wollen. Sauber dagegen.. Ich denke jetzt mal, dass der Thread-Ersteller mittlerweile auch dahinter gekommen ist, dass Flaschenbacken unnötig/gefährlich ist und dass Kronkorken auskochen i.d.R. overkill ist.
..
Aber
...
wir wissen beide nicht wo die Kronkorken schon überall waren und wieviel Zeit sie "dort" verbracht haben. Also kann ich mir im schlechteren Fall wenig ausdenken was so wenig Zeit, Mühe und Aufwand kostet, als die Dinger dann mal sicherheitshalber kurz ins heiße Wasser zu kippen.

Es wird teilweise ordentlich Geld ausgegeben und Arbeit in die Reinigung von so gut wie Alles in der "Brauerei" investiert, damit alles sauber und einigermaßen hygienisch bleibt. Aber die Kronkorken? Wär zwar keine Arbeit, aber am letzten Schritt wirds schon nicht verrecken oder!? :thumbup

Solang ich nicht weiß wie es bei einem daheim oder in und um seiner Brauerei aussieht, wäre ich "gehemmt" meine Standards einfach mal zu übertragen und davon auszugehen, dass es beim anderen schon alles gleich sein wird. Aber der eine wohnt halt neben einer Bäckerei oder eine Nachbarsfrau die obsessiv putzt, beim andern ist gleich der Kuhstall nebenan und das auch noch in der "perfekten" Windrichtung... :Drink

brussioa
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 3. September 2019, 12:28

Re: Bin wieder da

#10

Beitrag von brussioa » Sonntag 22. September 2019, 00:25

Ein Hobbybrauerkollege, der schon etwas länger dabei ist, hat mir erzählt, dass er früher auch die Flaschen gebacken hat. Seitdem er es nicht mehr macht, platzen die Flaschen nicht mehr.
Desinfizieren kann man gut flüssig. Ist im Endeffekt auch weniger Arbeit als der Backofen. Die anderen Sachen packt man ja schließlich auch nicht in den Backofen...

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2486
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Bin wieder da

#11

Beitrag von beryll » Sonntag 22. September 2019, 10:32

Willkommen zurück
"Um...Snoochie boochies" Romrod... BONG!!!!!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

HBST Saar-Lor-Lux
Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

HBST Saar-Lor-Lux internes

Benutzeravatar
guenter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 566
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Bin wieder da

#12

Beitrag von guenter » Sonntag 22. September 2019, 10:35

brussioa hat geschrieben:
Sonntag 22. September 2019, 00:25
Desinfizieren kann man gut flüssig ...
Selbst das macht keinen Sinn, siehe hier:

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... t=backofen

(ist hier aber OT und schon oft genug ausdiskutiert worden)
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Antworten