Hallo aus der Schweiz

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen
Antworten
pfannibraeu
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 14. November 2014, 08:17

Hallo aus der Schweiz

#1

Beitrag von pfannibraeu » Montag 15. Februar 2021, 15:56

Hallo Braufreunde

Mein Name ist Thomas und ich komme aus der Schweiz, genauer aus dem Zürcher Oberland. Mein Username leitet sich vom Pfannenstiel ab, unserem "Hausberg", im Volksmund "Pfanni" genannt. Ich bin ein End-vierziger (noch 9 Monate) und braue seit vielen Jahren, leider aber nur sehr sporadisch. In all den Jahren habe ich schon viele Anlagen und Ausrüstungen ge- und wieder verkauft. Braumeister 50, 50 l Töpfe mit Gasbefeuerung, Braumeister 20, Braumeister 20 Plus, Braueule 2, 36 l Töpfe mit Induktionsplatten, NC Kegs, verschiedene Gegendruckfüller, Gärfässer aus Plastik und Edelstahl und vieles mehr ...

Seit Ende letzten Jahres bin ich nun zufriedener Besitzer einer DirectFire Duo von Crafthardware. Leider war sie erst einmal im Einsatz und ich habe sicher noch Potential, den Ablauf etwas effizienter zu gestalten, bin aber schon sehr zufrieden und überzeugt, dass dies nun die Anlage ist, die ich noch länger mein Eigen nennen werde :thumbsup
Directfire_Duo_Mobil.jpg
Die Anlage steht auf einem mobilen "Tisch", damit ich sie am Brautag relativ einfach mittels Lift aus dem Keller in die Küche transportieren kann. Aktuell zeichnet sich aber allenfalls eine stationäre Lösung im Bastelraum ab. Dies führt hoffentlich dann auch dazu, dass ich öfter als bisher die Motivation zum Brauen finde.

Aktuell wird die DirectFire noch von Induktionsplatten geheizt. Aber auch das soll noch ändern. Die Heizstäbe habe ich zumindest schon mal aber noch fehlt mir die Möglichkeit, diese zu regeln...

Im Forum war ich über Jahre stiller Mitleser. Ich hatte mich zwar im 2014 mal registriert, mich aber nie selber aktiv im Forum beteiligt. Aufgrund meiner 1-2 Brautage pro Jahr fehlt es mir halt doch einiges an Erfahrung, um mich qualifiziert in die Diskussionen mit einzubringen.
Ich hoffe, dass sich das zukünftig ändern wird...

Thomas :Drink

Benutzeravatar
coyote77
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 505
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Hallo aus der Schweiz

#2

Beitrag von coyote77 » Montag 15. Februar 2021, 19:25

Herzlich willkommen und weiterhin viel Spaß!
Du hast ja wirklich schon fast alles durch. :Bigsmile
Da kannst du ja immerhin was zu den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Systeme sagen. Anfänger fragen sowas immer wieder.

Und über eine Braudoku mit deiner schicken Anlage würde ich mich freuen! :Wink
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

Benutzeravatar
hubschu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 158
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 09:01

Re: Hallo aus der Schweiz

#3

Beitrag von hubschu » Dienstag 16. Februar 2021, 07:59

Willkommen im Forum

Ja den Pfannestiel kennt jeder Zürcher, auch ein Unterländer. :Greets

Gruss
Marco
(zwischen Winterthur und dem Flughafen Kloten Zuhause)
Gruess
Marco

Prost :Drink

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 290
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Hallo aus der Schweiz

#4

Beitrag von renzbräu » Freitag 19. Februar 2021, 13:26

Willkommen!

Du hast die Saro Finja zum Heizen der Würzepfanne im Einsatz? Wie macht die sich den so in der Praxis und im Vergleich zur Hendi? Wie sind deine Erfahrungen?

Automatisierbar ist sie wohl nicht, daher weniger verbreitet; bei Brewpaganda hat sie sonst nicht schlecht abgeschnitten.
Mit gefällt der Drehregler statt Knöpfchen und die Leistungsanzeige in der Front statt unter den Topf...
Gott gebe Glück und Segen drein!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!

pfannibraeu
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 14. November 2014, 08:17

Re: Hallo aus der Schweiz

#5

Beitrag von pfannibraeu » Freitag 19. Februar 2021, 14:19

renzbräu hat geschrieben:
Freitag 19. Februar 2021, 13:26
Du hast die Saro Finja zum Heizen der Würzepfanne im Einsatz? Wie macht die sich den so in der Praxis und im Vergleich zur Hendi? Wie sind deine Erfahrungen?

Automatisierbar ist sie wohl nicht, daher weniger verbreitet; bei Brewpaganda hat sie sonst nicht schlecht abgeschnitten.
Mit gefällt der Drehregler statt Knöpfchen und die Leistungsanzeige in der Front statt unter den Topf...
Hallo Johannes

Ich habe mich für die Saro als 2. Platte aufgrund des Berichts bei Brewpaganda entschieden und weil ich diese über einen Schweizer Online Shop bestellen konnte (im Gegensatz zur dort bevorzugten Yato).
Wirklich verglichen habe ich die beiden Platten aber nicht. Ich nehme bzgl. Aufheizrate keine wirklichen Unterschiede war. Ich bin aber halt auch immer zwischendurch mit anderem beschäftigt, dann ist es schwierig, ein Gefühl dafür zu haben...

Auch bzgl. Automatisierung kann ich leider keine Aussagen machen. Da habe ich mich nie damit beschäftigt. Aufgrund der Ausführungen in dem oben erwähnten Bericht interpretiere ich es aber so, dass sie steuerbar wäre, sofern man in die "Innereien" eingreift. Über Strom an/aus scheint es aber nicht möglich, da sie nach "Strom an" nicht automatisch auf der eingestellten Stufe weiterheizt (im Gegensatz zur Hendi).

Die Leistungsanzeige in der Front ist definitiv optimaler als auf der Platte, wie bei der Hendi. Mit den 36 Liter Töpfen konnte ich die jeweils noch einigermassen so platzieren, dass ich Teile der Anzeige noch erkennen konnte. Mit diesen grösseren ist das aber nicht mehr möglich.

Thomas

pfannibraeu
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 14. November 2014, 08:17

Re: Hallo aus der Schweiz

#6

Beitrag von pfannibraeu » Freitag 19. Februar 2021, 14:32

coyote77 hat geschrieben:
Montag 15. Februar 2021, 19:25
Da kannst du ja immerhin was zu den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Systeme sagen. Anfänger fragen sowas immer wieder.

Und über eine Braudoku mit deiner schicken Anlage würde ich mich freuen! :Wink
Hallo Andreas

Da hast Du recht aber die vermeintlichen Vor- und Nachteile sind teilweise natürlich sehr individuell... :Smile

Bzgl. Braudoku möchte ich nichts versprechen. Wir ziehen in einem Monat zuerst mal um sollte es dann wirklich soweit kommen, dass ich mir eine fixe Brauecke einrichten kann, überlege ich mir das.

Grüsse
Thomas

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 290
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Hallo aus der Schweiz

#7

Beitrag von renzbräu » Sonntag 21. Februar 2021, 18:57

Hallo Thomas!
Klingt aber ganz zufrieden auch mit größeren Töpfen!
Dann erstmal gute Nerven zum umziehen bzw züagle (hab ich mir das richtig gemerkt?)!
Gott gebe Glück und Segen drein!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!

pfannibraeu
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 14. November 2014, 08:17

Re: Hallo aus der Schweiz

#8

Beitrag von pfannibraeu » Montag 22. Februar 2021, 15:01

Absolut zufrieden mit beiden. Muss aber dazu sagen, dass ich jetzt mit den grossen Töpfen (58l) diese absolut nicht ausreize. Max. Kochvolumen war knapp 35 Liter.

Und danke, gute Nerven kann man beim "züglä" wirklich gebrauchen. Es dauert zwar noch 3 Wochen aber es sieht aus, als würde es morgen losgehen :Smile

Antworten