Seite 1 von 2

nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 24. September 2015, 14:18
von holledauer
Servus zusammen :Greets

die meisten kennen mich ja noch aus dem alten Forum wo ich mich schon mal vorgestellt hatte.
Und da wohl auch meist von der Sammelbestellung vom Hopfen - genau wie hier.
Dennoch kommen immer wieder Nachrichten zu mir, wo ich nett gefragt werde, wo ich eigentlich genau herkomme
und einfach ein paar persönlich Fragen...

Dann will ich mich nun nochmal vorstellen :Pulpfiction

Ich heiße Martin und komme aus Sandelzhausen.
Sandelzhausen ist ein Vorort von der Stadt Mainburg (ca. 15.000 Einwohner)
Mainburg wiederum liegt mitten in der schönen Hallertau und die Hallertau widerum im guten alten
bayerischen Vaterland.
hallertau 1.png
Lage Hallertau in Deutschland
hallertau 1.png (12.29 KiB) 13343 mal betrachtet
hallertau 2.jpg
meine "natürliche" Umgebung :)
hallertau 2.jpg (28.22 KiB) 13343 mal betrachtet

Die Hallertau dürfte wohl jedem ein Begriff sein. Ansonsten: guckst du Wikipedia

Ich bin mittlerweile 27 Jahre alt. Oder Jung? Wie auch immer :-)
Gelernt habe ich technischer Zeichner in einem großen Betrieb in Mainburg, der Heizungen mit Gas und Öl von 5 bis 1000 KW herstellt.
Dort bin ich immer noch beschäftigt. Mittlerweile in deren Entwicklung als Konstrukteur.
Nebenbei habe ich noch mein eigenes Geschäft am laufen. Dort stelle ich alles her was mit Bedruckung/Werbung zu tun hat.
Also Flyer, Planen, Textilien bedrucken, Fahrzeugbeschriftung, .... und ein bisschen Grafikdesign

Weiterhin bin ich während der Hopfenernte für drei Wochen auf einem befreundeten Hopfenpflanzerbetrieb beschäftigt.
Dort fahre ich den Traktor (bei uns einfach a Bulldog :P) mit dem angebauten Abreißgerät für die Hopfenreben.
traktor 1.JPG
Traktor mit Abreißgerät
Zudem bin ich auch noch als Mähdrescherfahrer bei einem Lohnunternehmer mit 18 Mähdrescher beschäftigt.
Ihr merkt schon... Ich habe einen kleinen Hang zu großen Maschinen :-)
Bin aber damit aufgewachsen und für mich nichts "besonderes"
mähdrescher 1.jpg
beim Weizen ernten
Hobbymäßig bin ich bei uns in der örtlichen Feuerwehr im Aktiven Dienst als Gruppenführer und Ausbilder tätig und im Verein als Schriftführer
in der Vorstandschaft. Fischer bin ich auch noch und beim Fischereiverein Mainburg Mitglied.

Nun aber zum Bier... :Drink
Als leidenschaftlicher Biertrinker und mittlerweile mehr Genießer als Trinker (die Tage wo ich bis Sonntag Nachmittag nicht weis wie ich heiße sind vorbei - oder vertrage ich nun mehr??? )
war es schon lange mein "Traum" selber Bier zu brauen. Habe mich aber an die Sache nie wirklich rangetraut.
Unserem Freuerwehrkommandant und persönlichem Freund (Hopfa Sepp) erging es genauso. Aber hats gemacht, für gut befunden und mich angefixt :D
Ich habe es dann zusammen mit einem anderen Freund auch ausprobiert und habe mich mich schnell damit angefreundet.
Anfangs war ich noch in der klassichen 20-Liter-Klasse unterwegs. Da mir der Aufwand für 20 Liter irgendwie zu viel war, die 2 Kasten zu schnell getrunken waren und die Gier nach immer mehr
stieg, wurde also ein 100-Liter-Topf mit Gasbrenner angeschafft.
Nach und nach wurde die Ausrüstung erweitert und Fehlkäufe entweder entsorgt oder in der Bucht wieder vertickt.
Die jüngsten Anschaffungen sind die MattMill und ein Rührwerk. Was noch kommt weis ich noch nicht.
Vorschweben würde mir viel, aber da ich einen Bauplatz gekauft habe muß ich generell ein wenig sparen und will mir später einen Brauschuppen
in den Garten stellen. Da will ich jetzt nicht's kaufen, was ich später evtl. nicht gebrauen kann. Muß derweil auch so gehen und geht auch :)
WP_20130315_004 (Medium).jpg
Einkocherklasse
WP_20150622_18_50_38_Pro (Medium).jpg
Mühle
WP_20150814_12_20_03_Pro (Medium).jpg
100 Liter mit Rührwerk
Persönlich liebe ich Weißbier, aber auch ein klassisches Helles.
Da ich sehr traditionsbewusst bin, vor allem beim Bier, braue ich sehr viel mit alten Hopfensorten (Nordbrauer, Gold, Hersbrucker und Mittelfrüher)
Ich bin aber auch von den neuen Sorten nicht abgeneigt, habe wohl schon alle mal verbraut und braue auch immer wieder mal ein IPA (wohl dem Weltfrieden zu liebe :P )

So.. das wars eigentlich von meiner Seite.

Wer Fragen hat... Einfach Fragen :)

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 24. September 2015, 14:44
von Hagen
Hi Martin,

das nenne ich mal eine Vorstellung! :thumbup

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 24. September 2015, 14:58
von fredz
Hi Martin,

schöne Vorstellung. Und Hut ab, bei den vielen Beschäftigungen noch Zeit zum Bier brauen zu finden, da gehört was dazu.


Gruß aus Südoberbayern,

Fred

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 24. September 2015, 15:46
von Dyrdlingur
Hallo Martin,

wirklich eine beeindruckende Vorstellung. Eine Frage habe ich aber noch: Schläfst du auch hin und wieder????

Viele Grüße
Klaus.

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 24. September 2015, 19:48
von Paarbiertiger
Habe die Ehre.

Welche Hopfensorte meinst Du mit "Gold". Ich stehe nämlich auch auf die Traditionssorten, aber Gold kenne ich nicht.

MfG
Hermann

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 24. September 2015, 19:57
von gulp
Klasse Vorstellung! :thumbsup

Gruß
Peter

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 24. September 2015, 20:18
von diapolo
Sehr schöne Vorstellung!
Aber dein Tag hat doch 30 Stunden oder?

mfg

Bernd

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 25. September 2015, 06:26
von Hopfa Sepp
Hey Martin,

hast dir echt Mühe gegeben. :thumbup Jetzt weiß ich auch, warum du unser Schriftführer bist. :Greets

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 25. September 2015, 07:44
von holledauer
Hagen, danke :Angel

Fred, ab und zu muß halt getran werden was getan werden muß :) Die Zeit nehme ich mir einfach. :Drink

Klaus, gelegentlich :redhead

Hermann, ich mein den Brewers Gold. Bei uns in der Holledau nur "Gold" oda "Guid" genannt.

Peter, danke :)

Bernd, ja richtig. Mein Tag hat ab und zu gefühlt 30 Stunden :) Aber gelegentlich nehme ich noch die Nacht dazu :Grübel

Christian, danke :Pulpfiction

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 25. September 2015, 08:02
von Brauladi
Herzlich Willkommen,

ne Menge Engagement. Du kannst nicht verheiratet sein und Kinder hast Du auch nicht :thumbsup

Gruß

Hans Dieter

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 25. September 2015, 08:06
von holledauer
Brauladi hat geschrieben:Herzlich Willkommen,

ne Menge Engagement. Du kannst nicht verheiratet sein und Kinder hast Du auch nicht :thumbsup

Gruß

Hans Dieter
Hm... aktuell ist es wirklich so. Bin momentan alleine. Aber erst seit ein paar Wochen. Und mit dem von oben hing es nicht zusammen :Wink
Es sind halt Stoßzeiten bei mir. Sooooooooo schlimm ist es jetzt auch nicht. Dann kann dir Hopfa Sepp bestimmt bestätigen :thumbup

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 25. September 2015, 08:13
von Brauladi
Sorry, war nicht ganz ernst gemeint von mir. Deine Arbeit beim Hopfenbauer find icht toll. Guter Bezug zum Hobby.

Hans Dieter

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Samstag 26. September 2015, 07:30
von holledauer
Kein Problem. Ich bin fur Späßchen zu haben :)

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 15. Oktober 2015, 07:46
von holledauer
Hallo zusammen,

ich will den Tread ein bisschen am Leben erhalten. Morgen oder übermorgen (oder morgen UND übermorgen :Grübel ) wird gebraut.
Ich werde hier ein paar Bilder einstellen, falls erwünscht.

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 15. Oktober 2015, 10:03
von BodoW
holledauer hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich will den Tread ein bisschen am Leben erhalten. Morgen oder übermorgen (oder morgen UND übermorgen :Grübel ) wird gebraut.
Ich werde hier ein paar Bilder einstellen, falls erwünscht.
Klar ist das hier erwünscht :Smile

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 15. Oktober 2015, 10:36
von Griller76
Hallo holledauer,

das ist echt mal eine überzeugende Vorstellung. Also langeweilig ist Dir ganz bestimmt nicht. Aber wann hast Du mal Freizeit?
Aber ich kenn das: Wenn ich nix zu tun habe, dann ist mir schnell langweilig. Bei uns sagt man, das ist ein "Mächler", also ein Macher.

freundliche Grüße

Alexander

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 15. Oktober 2015, 10:42
von holledauer
Hallo Alex,

meine Arbeitswoche hat in der Regel tatsächlich ca 60 Stunden.
Aber wenn ich mal was für mich machen will, dann nehme ich mir die Zeit einfach.
Dann braue ich oder gehe ich zum fischen.

Und wenn ein Einsatz mit der Feuerwehr ist, dann ist alles andere sowieo scheiß egal. Einsatz geht vor. Da muß in der Regel wem geholfen werden.

Wie du schon sagst wird mir schnell langweilig.
Aufs Kanapee kann ich mich noch viel genug legen wenn ich alt bin :) und dabei natürlich einen Hopfen-Smoothie zu mir nehmen :Drink

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Montag 19. Oktober 2015, 08:55
von holledauer
So.... hier ein paar Bilder vom Wochenende.

Am Freitag Nachmittag habe ich mein erstes (Earlsche) Dekoktions-Helles gemacht (60 Liter) und am Samstag 120 Liter Weißbier.

Freitag:
WP_20151016_001 (Medium).jpg
Einmaischen der ersten Teilmaische.
Hier mußte ich feststellen, daß mein Rührwerk nicht geeignet ist.
Die Maische dreht sich nur im Kreis. Das Störblech reicht nicht bis in die Maische.
WP_20151016_002 (Medium).jpg
Aufheizen auf Maltoserast
WP_20151016_003 (Medium).jpg
Hier nochmal mein Porno-Brenner :Pulpfiction
WP_20151016_004 (Medium).jpg
WP_20151016_007 (Medium).jpg
WP_20151016_008 (Medium).jpg
Abmaischen mit den "verrufenen" Oskartonnen
WP_20151016_012 (Medium).jpg
Kommt schon goldig :Drink
WP_20151016_013 (Medium).jpg
Bierchen zwischendurch
WP_20151016_014 (Medium).jpg
Treber....
WP_20151016_017 (Medium).jpg
Kühlen
WP_20151016_018 (Medium).jpg
Whirlpoolgabe
WP_20151016_021 (Medium).jpg
"Hopfa Sepp" :Ahh :P
WP_20151016_022 (Medium).jpg
Abziehen in's Gärfass

Samstag:
WP_20151017_001 (Medium).jpg
Einmaischen der 24 kg Malz :puzz
War die Bewährungsprobe für's Rührwerk :thumbup
WP_20151017_002 (Medium).jpg
WP_20151017_003 (Medium).jpg
WP_20151017_004 (Medium).jpg
WP_20151017_005 (Medium).jpg
Das Abmaischen von 24 kg auf einmal empfiehlt sich auf 2x
War eine regelrechte Katastrophe. :thumbdown
Aber selber schuld. Ich hätte es wissen müßen... :Mad2

Ach ja... War High Gravity vom Feinsten mit den 120 Litern
Habe 90 Liter mit 16 Brix rausbekommen. Wurde dann verdünnt auf 12,5 bis 13 Brix.
Rauskommen werden so 110 Liter fertiges Bier. Bin eigentlich zufrieden.

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Samstag 24. Oktober 2015, 22:46
von wwwcom
Ja da hast du deine Anlage ja schon ziemlich an seine Grenzen gebracht. Nach oben und nach unten. Jetzt kannst du ja optimieren :Smile . Danke für die Bilder scheinen ja zwei lustige Tage gewesen zu sein! So soll es sein :thumbsup
Ich hab auch beim ersten Brautag mit den Tonnen geläutert, aber Plastik ist mir doch ziemlich suspekt.

Gruß Manu

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 12. November 2015, 11:38
von holledauer
Hallo Manu,

hab deinen Beitrag hier total übersehen :redhead

Ja, mehr wird wohl nicht mehr gehen. Bin da an der Grenze des Machbaren.
Die nächste Optimierung wird ein sauberer Läuterbottich mit Hexe.

Zwei lustige Tage waren es auf jeden Fall :thumbup
Am kommenden Samstag, also übermorgen steht mein Hopfen-Stopf-Test an. Da werde ich die Anlage auch wieder ausreizen:
viewtopic.php?f=17&t=5881&p=86281&hilit ... ung#p86281

Ja, ich will auch weg von dem Plastik und wenn ich mittels Gigh-Gravity 120 Liter braue, muß ich es auf zweimal machen.
Das zieht sich dann schon in die länge.

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2015, 14:46
von holledauer
So... mal wieder was von mir...

Ich kann nicht nur brauen sondern auch wunderbar Rollbraten auf dem Holzgrill machen :thumbsup

Die Bilder sind heuer auf einen Geb-Feier von meinem Braukollegen entstanden.
Wollte euch sie nicht vorenthalten.

Die Menge war auf 35 Leute berechnet. 25 Esser sind letztendlich gekommen und die haben alles zusammengefressen :Ahh :Grübel

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2015, 16:50
von Fossy
Nu bin ich wirklich neidisch!

... und hungrig ... :thumbup

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2015, 16:54
von holledauer
Ach.... Warum denn gleich neidisch? :Angel

Der dickliche mit dem weißen Fleck auf dem Bauch hin übrigens nicht ich.
Wollte euch den Anblick aber ersparen :P

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2015, 17:00
von DevilsHole82
Blühen bei Euch die Rosen wieder? :Smile

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2015, 17:03
von holledauer
Hab doch geschrieben daß es im Sommer war ;-)

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2015, 18:09
von DevilsHole82
Ups, hab ich übersehen. Bei den Außentemperaturen wäre es aber möglich :Wink

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2015, 21:46
von wwwcom
Du solltest mal ein Hobbybrauer-Treffe veranstalten, bei so einer Ausstattung :Pulpfiction.
Da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen. Sollte ja eigentlich genug in der Umgebung geben...
Ah ja herzlich Willkommen im Forum. :P


Gruß Manu

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2015, 22:10
von holledauer
Ausgerechnet in meiner Umgebung ist fast keiner...
Sonst wäre ich schon dafür...

"Willkommen im Forum"... Nach Jahren? :Grübel :P :Drink

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2015, 22:13
von afri
DevilsHole82 hat geschrieben:Blühen bei Euch die Rosen wieder? :Smile
Bei mir tun sie es...
Achim

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 17. Dezember 2015, 19:42
von wwwcom
Ach da kommen schon leute zusammen, da bin ich mir eigentlich sicher. Musst sie nur ködern und mit so einem Grill fällt einem das ja eher nicht schwer :thumbup. Oder wie viele Leute stellst du dir den für so ein treffen vor?

Gruß Manu

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 06:06
von holledauer
Meinst daß was zusammengeht? :Grübel

Keine Ahnung... Vielleicht so 20 maximal

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 14:01
von wwwcom
Ja einfach mal nen Thread erstellen 5 6 werden wir schon werden Hoff ich mal :Smile

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 14:05
von holledauer
Woher bist du gleich wieder?

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 14:38
von wwwcom
Derzeit wohn ich in München, da is die Entfernung zu dir, mit dem Auto noch zu verkraften. Ursprünglich bin ich aus der nähe von Altötting.

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 21:01
von Kernbohrer2000
Hey Martin,
vielleicht sollten wir ein Treffen in der Holledau nochmal angehen. Ich bin nun auch wieder dauerhaft vor Ort und ich kenn noch ein paar weitere Hobbybrauer aus der Region.

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 21:05
von holledauer
Dann werde ich das nächste Woche mal in Angriff nehmen :thumbup

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 2. März 2016, 14:05
von holledauer
Wollte mal meinen Thread wieder rauskramen.
Nächste Woche geht's an einen weiteren Umbau. Meine Anlage wird auf 120 Liter (ohne HighGravity) Ausschlag aufgerüstet :Angel

Habe ja hier im Forum zwei Töpfe erstehen können. Nun habe ich endlich die Zeit, es anzupacken.
Meinen alten 100-Liter-Topf werde ich hernehmen zum Nachguß aufheizen.

Mein Rührwerk baue ich so um, daß ich es nach wie vor auf dem 100er-Topf hernehmen kann.
In der Breite hab ich es damals schon verstellbar gebaut und in die Welle nach unten mache ich eine gesteckte "Zwischenwelle".
So kann ich auch Testsude in der alten kleinen Pfanne machen :thumbup

In den zweiten Topf kommt die lange Läuterhexe mit 1,80 Meter rein. Dachte erst die Hexe gleich in die Pfanne
zu bauen um dann direkt daraus abmachen zu können, aber da traue ich mich nicht.
Mein Pornobrenner mit 23 KW hat einen wahnsinnis großen Flammendurchmesser, sodaß wohl das Malz bei der Hexe anbrennt weil es nicht gerührt wird.
Außerdem ist der zweite Topf ja da und dann kann ich gleich zum Aufheizen beginnen :Drink

Bilder werden folgen :Greets

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 2. März 2016, 20:32
von wwwcom
Sehr cool. Halt uns auf dem laufenden :thumbsup

Gruß Manu

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 2. März 2016, 21:23
von Jm010265
Erzählt mir mal was zu dem Schlepper neben dem Claas Mähdrescher!
Ich weiß ist schon was her aber das ist ja der Hammer!!
Gruß Hannes

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 2. März 2016, 21:32
von diapolo
Das ist ein Schlüter
https://de.wikipedia.org/wiki/Anton_Sch ... C3%BCnchen

War einer der geilsten Traktorenwerke

mfg

Bernd

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Donnerstag 3. März 2016, 08:53
von holledauer
@ wwwcom: werde ich machen

@ Jm010265: Wie Bernd schon richtig sagte, ist es ein Schlüter. Um Genau zu sein ein Schlüter Super 1500 TVL. Es ist eine richtige Krauftsau oder auf gut bayrisch "a Schmoizbummal"

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 9. März 2016, 11:33
von holledauer
So.... Habe ja angkündigt, daß ich Bilder mache, wenn ich mit dem Umbau bzw. Erweiterung auf meine 120-Liter-Anlage anfange.

Hier nun die Bilder:
01 (Large).jpg
Hier mein zerlegtes Rührwerk. Habe die Antriebswelle (die beiden ganz rechts) in der Mitte
geteilt. Da kommt dann ein Rohr als Zwischenstück dazwischen.
02 (Large).jpg
03 (Large).jpg
Der Deckel liegt jetzt zwar umlaufend nicht mehr auf, aber damit kann ich leben.
Den Träger oben habe ich damals schon in der Breite verstellbar gemacht. :Pulpfiction
04 (Large).jpg
05 (Large).jpg
Dann die Löcher im Rohr und Welle gebohrt und alles zusammengeschraubt.
So kann ich nach wie vor das Rührwerk auf dem kleinen Topf mit 60 Liter Ausschlage hernehmen.
Der Umbau dauert gerade mal 1 Minute :redhead
Das Störblech wurde natürlich auch verlängert.
06 (Large).jpg
07 (Large).jpg
08 (Large).jpg
09 (Large).jpg
010 (Large).jpg
Hier habe ich dann die Löcher 1x für die Läuterhexe und 1x für den 2-Zoll-Kugelhahn gesetzt.
Ging erstaunlich gut. :Smile
011 (Large).jpg
Hier dann der Hahn, der das Kesselgewicht um 100% erhöht :Ahh
012 (Large).jpg
013 (Large).jpg
Beim alten Kessel wurde er nutzlose Hahn weggeschnitten und ein Blech draufgeschweißt.
Wenn ich mit der großen Anlage braue, dient er als Warmwasserbehälter für den Nachguß.
Wenn ich mit dem kleinen Kessel hier braue, habe ich ja noch meinen 70-Liter-Wasserkocher.
Der ist momentan auch noch gasbefeuert, aber wird irgendwann elektirsch mit 6 kW geheizt.
014 (Large).jpg
015 (Large).jpg
016 (Large).jpg
Hier die unschönen Schweißkünste :Ahh
Aber mit der Schleifscheibe wird alles wieder schön :thumbsup :redhead
017 (Large).jpg
Vom Schraubnibbel für den Hahn hab ich nur das Foto hier.
Hab dann nicht mehr dran gedacht.

Bilder von der montierten Hexe und 2-Zoll-Hahn reiche ich noch nach.
Habe ich gestern nicht mehr geschafft.

:Greets

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 9. März 2016, 11:37
von diapolo
Hi,
schicke Töpfe!
Kleiner Tipp: formiere (Ar-Gas- Glocke) die Schweißnaht von innen, dann verhinderst du den "Blumenkohl" auf der Innenseite!

mfg

Bernd

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Mittwoch 9. März 2016, 12:47
von holledauer
Danke für den Tip.
Beim nöchsten Topf dann :)

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Freitag 11. März 2016, 08:03
von holledauer
Ist zwar nicht direkt neu, aber kam mir gestern zwischen die Finger als ich ganz was anderes gesucht (und nicht gefunden :puzz :Mad ) habe.

Das ist mein Doldenhopfen-Stopf-Edelstahl-Käfig (cooles Wort :Ahh )
Er hat 10x10 cm und ist 40 cm hoch.
Auf einer Seite ist der Deckel draufgeschweißt und auf der anderen Seite wird er einfach mit einem abgekochten Wurstfaden rangebunden.
Ich fand es leid, immer irgendwelche Kugeln, Fleischklopfer oder sonst was abzukochen, die dann letzten Endes doch zu leicht sind.
Da ich ausschließlich mit Dolden braue, die einiges an Auftrieb haben, mußte was mit schwerem Eigengewicht her.
Den Käfig habe ich aus einem 2mm-Blech gemacht und hat ein Eigengewicht von gut 2 Kilo :Pulpfiction

Funktioniert auch mit Pellets wenn man sie vorher in Omas alte Strumpfhose packt :Angel

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Montag 21. März 2016, 14:26
von holledauer
So.... am Samstag wurde die neue 120-Liter-Anlage entjungfert.
Ulrich war auch da und es wurde auch gleich ein Hefe-Test gemacht. Die W128 vs. Hürlimann. Bin schon sehr gespannt.

Im Grunde lief alles sehr gut. Hier und da noch ein paar kleine Tricks und dann läuft es wieder perfekt wie vorher.

Habe leider keine Bilder gemacht weil ich es einfach vergessen habe :Ahh
Habe nur das eine hier vom provisorischen Testaufbau. Den Unterbau muß ich noch machen.
Links die Pfanne mit umgebautem Rührwerk und rechts der Läuterbottich mit der Hexe. Bin echt begeistert von der Hexe :thumbup :thumbup :thumbup

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Montag 21. März 2016, 14:52
von fufi
:thumbup Lustig finde ich den kleinen Plastehahn direkt neben dem 2-Zoll-Kawenzmann :D

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Montag 21. März 2016, 14:54
von holledauer
Ja. Lustiger Anblick :Wink

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Montag 21. März 2016, 17:44
von lukepower
Auf das Ergebnis vom hefetest bin ich gespannt, auf die W128 schiele ich schon seit einer ganzen Weile... :Smile

Re: nicht ganz neu... Holledauer....

Verfasst: Dienstag 22. März 2016, 07:26
von holledauer
Momentan gehen beide ab wie Schmids Katze :thumbsup