Drei Bücher sollen es sein...

Hier sollten Infos und Besprechungen über Fachliteratur der Brautechnik rein (incl. Onlinematerial).
Forumsregeln
Dieses Unterforum ist den Bücher- und Textnerds unter dem Hobbybrauern gewidmet. Hier können (Fach)Bücher, wissenschaftliche Artikel und besondere Blogposts verlinkt, zusammengefasst und besprochen bzw. darüber diskutiert werden.

Wenn ihr etwas vorstellt, wäre es super, wenn ihr auch eine Meinung dazu habt.

Fernsehsendungen, Zeitungsschnipsel (u.A. über 500 Jahre RHG) und allgemeine Webseitenvorstellungen ("Neues Bierratingportal") gehören eigentlich in das Subforum "Hobbybrauer Allgemein".
Antworten
Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Drei Bücher sollen es sein...

#1

Beitrag von der_dennis » Mittwoch 19. Oktober 2016, 21:14

Servus,

mein Geburtstag naht und ich hasse nichts mehr als Überraschungen. Darum wünsche ich mir einfach nur drei Bücher zum Thema Brauen. Bisher hatte ich Malt, Water und Hops als Wunsch angegeben, nachdem ich nun aber Reviews gelesen habe und mit Yeast selbst nicht zufrieden war, schwenke ich nochmal um. Zur Zeit habe ich Mastering Homebrew und How to brew im Auge, Englisch ist kein Problem. Welches dritte Buch würdet ihr empfehlen? Preislich irgendwas bis 30€, Kunze und Narziß fallen also raus. Hanghofer und Rudolph hab ich hier stehen.
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
Freetoast
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 10:05
Wohnort: Roskow

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#2

Beitrag von Freetoast » Mittwoch 19. Oktober 2016, 21:24

Moshers "Radical Brewing"?

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13595
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#3

Beitrag von tauroplu » Mittwoch 19. Oktober 2016, 21:25

Brew like a monk.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4181
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#4

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 19. Oktober 2016, 21:34

tauroplu hat geschrieben:Brew like a monk.
100% Zustimmung meinerseits! :thumbup

Eventuell noch: "The Homebrewer's Guide To Vintage Beer".
Falls Dich das interessiert.
Viele Grüße aus München
Stephan

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1425
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#5

Beitrag von fg100 » Mittwoch 19. Oktober 2016, 21:41

Wahrscheinlich zu profan, da nicht englischsprachig:
Die Biersorten der BRAUWELT: Ihre Geschichten & Rezepturen

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#6

Beitrag von der_dennis » Mittwoch 19. Oktober 2016, 21:51

fg100 hat geschrieben:Wahrscheinlich zu profan, da nicht englischsprachig:
Die Biersorten der BRAUWELT: Ihre Geschichten & Rezepturen
Das kauft mir meine Freundin schon ;) Ist ein super Teil, hatte es mal ausgeliehen hier. Wirklich interessant, kann ich nur empfehlen.
Brew like a monk scheidet aus, da ich absolut keine belgischen Biere mag *duck*
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1123
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#7

Beitrag von marsabba » Mittwoch 19. Oktober 2016, 21:55

... dann scheidet "American Sour Beers" wohl auch aus.

Aber dann würd ich das empfehlen: "Modern Homebrew Receipes" von Gordon Strong. Tips für Fortgeschrittene und viele gute Rezepte.

Grüße
Martin

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2062
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#8

Beitrag von hyper472 » Mittwoch 19. Oktober 2016, 22:01

Home Brewers Answer Book von Ashton Lewis.

How to Brew lese ich gerade, viel interessantes darin, aber auch manches merkwürdiges - darunter Empfehlung zum Flaschenbacken...
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 5684
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#9

Beitrag von §11 » Mittwoch 19. Oktober 2016, 22:57

The home brewer's bible
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2952
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#10

Beitrag von Seed7 » Mittwoch 19. Oktober 2016, 23:02

... es gibt immer ein "drittes Buch". Das beste das ich bisher gefunden habe heißt Google, aber das allerbeste ist leider durch Google auch nicht zugänglich.

Designing great beers und besonders Radical Brewing sind, obwohl etwas aelter, gut weil sie inspirieren. Das ist meiner unbescheider Meinung nach das wichtigste. Die beiden Buecher von Gordon Strong passen denke ich am besten zum Deutschen "Braugeschmack" (extrem balanciert)

Ingo
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2213
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#11

Beitrag von beryll » Mittwoch 19. Oktober 2016, 23:03

Ich verweise mal auf ein Posting von mir hier... :Drink
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

cicero85
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 200
Registriert: Samstag 5. Juli 2014, 22:23

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#12

Beitrag von cicero85 » Mittwoch 19. Oktober 2016, 23:11

Ich finde Radical Brewing tatsächlich ne gute Ergänzung zu Mastering Homebrew. Auch weil es den Lernfortschritt des Autors vor Augen führt. Und es sich beides sehr verständlich geschriebene Bücher!

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3990
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#13

Beitrag von Kurt » Mittwoch 19. Oktober 2016, 23:31

Brew like a monk und Radical Brewing sind super!

Benutzeravatar
Yeffie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 353
Registriert: Donnerstag 27. Dezember 2012, 22:05
Wohnort: Schweiz (east side)

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#14

Beitrag von Yeffie » Donnerstag 20. Oktober 2016, 00:21

cicero85 hat geschrieben:Ich finde Radical Brewing tatsächlich ne gute Ergänzung zu Mastering Homebrew. Auch weil es den Lernfortschritt des Autors vor Augen führt. Und es sich beides sehr verständlich geschriebene Bücher!
Einspruch, euer Ehren! Wollte da mal ein wenich interveniererlen. Also das "Radical Brewing" ist mit sehr viel Slang, Redewendungen und Floskeln geschrieben. Da muss man im Amerikanisch schon sehr bewandert sein, um die Texte zu verstehen. Hab' da ein wenig Mühe.. Egal; das Buch ist sehr interessant, und die Tabellen versteht man allemal. Eine deutschsprachige Ausgabe (radikales Brauen) währe geil(st).

"Designing Great Beers" ist sehr empfehlenswert und in simplem Englisch verfasst. Die ellenlangen Beschreibungen über die Geschichte der Bier-Stile sind ein wenig gähn. Sehr gutes Buch, um eigene Rezepte zu kreieren. Schade ist, dass uns in Europa die Gallonen, SG Extrakt Potential, Ami-Sudhausausbeute und so nicht so geläufig sind. Ich kniffle immer noch, die Tipps des Buches in Brix/Plato umzuwandeln.

Kunze "Technologie Brauer & Mälzer" ist ein Muss jedes Brau-Gesellen.

Christian Rätsch, Bier jenseits von Hopfen und Malz, kann ich jetzt nicht so empfehlen für uns Fachleute. Tolle Aufmachung, aber wenig informativ.

Ach Gott Leute; je mehr man sich mit der Materie befasst, umso komplizierter wird's...
Planung: Lager
Gärung: Porter, Haferdünnbier
Reifung: Hüell Melon Pale Ale, Alt
Trinkreif: Oud Bruin, Quittenbier, Bière de garde, Baltic Porter, Kastanienbier

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12557
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#15

Beitrag von flying » Donnerstag 20. Oktober 2016, 00:33

https://www.amazon.de/Das-Bier-Geschich ... 3406666671


Ein kurzes Büchlein mit enormer Informationsdichte. Mehr ein Geschichtswerk aber immer mir Bierbezug. Da liest man Sachen, die man vorher noch nie gehört hat. Habe es schon an andere Hobbybrauer verliehen. Originalkommentar: "Boahh, dass hat mir die Augen geöffnet"..
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9125
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#16

Beitrag von gulp » Donnerstag 20. Oktober 2016, 00:34

Brewing Classic Styles, aber nicht als drittes, sondern als wichtigstes Buch. Danach kommt gleich der Kunze, aber der sprengt ja eindeutig den Rahmen bei der 30 € Vorgabe. :Greets

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#17

Beitrag von der_dennis » Donnerstag 20. Oktober 2016, 00:37

Beim Kunze sprechen wir doch über "Technologie Brauer und Mälzer" oder?
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9125
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#18

Beitrag von gulp » Donnerstag 20. Oktober 2016, 00:43

der_dennis hat geschrieben:Beim Kunze sprechen wir doch über "Technologie Brauer und Mälzer" oder?
Jawoll! Drei Bücher sollen es sein, da habe ich halt an meine wichtigsten gedacht.
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
docpsycho
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 797
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#19

Beitrag von docpsycho » Donnerstag 20. Oktober 2016, 06:46

Gude,

was mir zuletzt von zwei Brauergesellen empfohlen wurde ist, Katechismus der Brauerei-Praxis. Gelesen habe ich es aber noch nicht.

Grüße, der Doc
Setup: 3,5kw Caso-Induktionsplatte, 36l Brewferm-Topf, 38l Schengler-Thermoport mit Läuterhexe, Kühlspirale, Themperaturgesteuerte Gärkammer.

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3404
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#20

Beitrag von philipp » Donnerstag 20. Oktober 2016, 08:29

Tozzi hat geschrieben: Eventuell noch: "The Homebrewer's Guide To Vintage Beer".
Falls Dich das interessiert.
viewtopic.php?f=54&t=6801&view=unread#unread

Das ist ganz nett, bei booklooker und co auch günstig zu finden.

Allerdings, und da muss ich im Diskussionsthread zum Buch noch ein Postskriptum hinzufügen, beschleicht mich das Gefühl, dass der Autor mehr rät und mutmaßt als Quellen zu nehmen. Getreu dem Motto: Er hat irgendwo gelesen, dass Bier A süßer als B war, da wird das Verhältnis der Malze halt nach Bauchgefühl Richtung unvergärbar verschoben.
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2835
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#21

Beitrag von Sura » Donnerstag 20. Oktober 2016, 10:09

Das was flying hier meinte ist wirklich gut zu lesen und interessant.
Ansonsten Designing Great Beers ist auch sehr informationsreich und gut zu lesen.

Eine Negativliste geb ich auch mal:
The brewer's companion: A source-book for the small-scale brewer Naja, nicht der Knaller und zuviel unnützes.
Homebrewer's Companion Second Edition: The Complete Joy of Homebrewing, Master's Edition Da bin ich noch lange nicht durch, aber nach ca. 1/4 des Buches nervt das Mantra das man die Ruhe bewahren und ein Homebrew trinken soll, und ansonsten in seinem anderen Buch alles findet. Und die Witze sind flach.
"Hops" und "Malt" sollte man sich vorher anschauen. "Yeast" ist ne klare Empfehlung, "Water" für die interessierten.

Gruß,
Kai
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Zackenknecht
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 129
Registriert: Montag 16. November 2015, 13:51
Wohnort: Heidesee

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#22

Beitrag von Zackenknecht » Donnerstag 20. Oktober 2016, 11:52

Hallo Bierfreunde,

auch bei mir steht Geburtstag und Weihnachten an und ohne den "Fred" hier kaputt zu machen interesiert mich das Thema auch. Nur bin ich des Englischen nicht so mächtig und meine Brauerfahrung reicht über 4 Sude mit improvisierten Brauequip­ment nicht hinaus.
Welche Literatur ist denn noch emp­feh­lens­wert? :Grübel

Danke und Gruß Thomas
Ein Leben ohne Bier ist möglich aber sinnlos
Ich glaub ich hab Cenosillicaphobie :Grübel

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2062
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#23

Beitrag von hyper472 » Donnerstag 20. Oktober 2016, 12:01

Zackenknecht hat geschrieben:Hallo Bierfreunde,

auch bei mir steht Geburtstag und Weihnachten an und ohne den "Fred" hier kaputt zu machen interesiert mich das Thema auch. Nur bin ich des Englischen nicht so mächtig und meine Brauerfahrung reicht über 4 Sude mit improvisierten Brauequip­ment nicht hinaus.
Welche Literatur ist denn noch emp­feh­lens­wert? :Grübel

Danke und Gruß Thomas
Kling: https://www.amazon.de/Bier-selbst-gebra ... 3895335509,
Hanghofer: https://www.amazon.de/Gutes-Bier-selbst ... =hanghofer.
Aber bitte in der Stadt kaufen!
Am besten ist aber der persönliche Kontakt zu Brauern in Deiner Umgebung.
Grüße,
Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9125
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Drei Bücher sollen es sein...

#24

Beitrag von gulp » Donnerstag 20. Oktober 2016, 12:06

Lehrl

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Antworten