Obergärige Biere und ihre Herstellung

Hier sollten Infos und Besprechungen über Fachliteratur der Brautechnik rein (incl. Onlinematerial).
Forumsregeln
Dieses Unterforum ist den Bücher- und Textnerds unter dem Hobbybrauern gewidmet. Hier können (Fach)Bücher, wissenschaftliche Artikel und besondere Blogposts verlinkt, zusammengefasst und besprochen bzw. darüber diskutiert werden.

Wenn ihr etwas vorstellt, wäre es super, wenn ihr auch eine Meinung dazu habt.

Fernsehsendungen, Zeitungsschnipsel (u.A. über 500 Jahre RHG) und allgemeine Webseitenvorstellungen ("Neues Bierratingportal") gehören eigentlich in das Subforum "Hobbybrauer Allgemein".
Antworten
nacron
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 16:29

Obergärige Biere und ihre Herstellung

#1

Beitrag von nacron » Donnerstag 22. Dezember 2016, 17:12

Hallo liebes Forum,

ich interessiere mich für dieses Buch da ich im Moment viel über Berliner Weisse recherchiere.
Besitzt jemand zufällig Scans oder den Zugang zu dem Buch von Franz Schönfeld. Am besten die Auflage von 1938.
Das Problem ist das es nur wenige Bibliotheks Exemplare gibt und diese sich in Berlin und Leipzig befinden.
Bisweilen konnte ich folgende Quellen auftreiben:
- Prof. Dr.-Ing. Frank-Jürgen Methner: "Über die Aromabildung beim Berliner Weißbier unter besonderer Berücksichtigung von Säuren und Estern"
- Thomas Hübbe - Effect of mixed cultures on microbiological development in Berliner Weisse
- Prof. Dr.-Ing. Frank-Jürgen Methner: On the Formation of Acids and Esters in Berliner Weissbier
- Die Präsentation von Meyer auf der CBC
- Das Buch vom VLB
- Alle sachen von der https://brauerei.mueggelland.de/berliner-weisse.html seite :)

Vielleicht hat jemand noch andere spannende Quellen über Berliner Weisse / Gose und Lichtenhainer.

Cheers
Benedikt
Mein Blog: Wilder Wald

Fauntleroy
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 12. August 2012, 18:36

Re: Obergärige Biere und ihre Herstellung

#2

Beitrag von Fauntleroy » Donnerstag 22. Dezember 2016, 17:58

Da schließe ich mich an. Die Ausgabe von 1902 gibt's bei Google, die 1938er würde ich auch gerne mal lesen.
Gruß - Martin
Eigentlich ist alles schon gesagt - aber noch nicht von jedem! (frei nach K. Valentin)

patty
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 84
Registriert: Dienstag 7. Januar 2014, 21:24

Re: Obergärige Biere und ihre Herstellung

#3

Beitrag von patty » Donnerstag 22. Dezember 2016, 18:15

Schon Fernleihe probiert?

Fauntleroy
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 12. August 2012, 18:36

Re: Obergärige Biere und ihre Herstellung

#4

Beitrag von Fauntleroy » Donnerstag 22. Dezember 2016, 19:55

Immer der Reihe nach.
Gruß - Martin
Eigentlich ist alles schon gesagt - aber noch nicht von jedem! (frei nach K. Valentin)

nacron
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 16:29

Re: Obergärige Biere und ihre Herstellung

#5

Beitrag von nacron » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:09

Ich versuche mal morgen bei der Nationalbibliothek in Frankfurt anzurufen.
Mal sehen ob die das von Leipzig herschicken können...
Ansonsten bin ich noch von 29.12-2.1 in Berlin. Aber ich tippe mal das die Bibliothek zwischen den Jahren zu haben...
Mein Blog: Wilder Wald

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3419
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Obergärige Biere und ihre Herstellung

#6

Beitrag von philipp » Freitag 23. Dezember 2016, 11:56

Einfach in die lokale Stadtbibliothek gehen und Fernleihe beantragen. Kostet irgendwie zwischen 1,50€ und 3€.

Alternativ: Subito und co nutzen.

P.s.: Das Groterjan-Buch hast'e gesehen, oder? http://www.bogk-bier.de/wp-content/uplo ... oerfel.pdf
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

nacron
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 16:29

Re: Obergärige Biere und ihre Herstellung

#7

Beitrag von nacron » Freitag 23. Dezember 2016, 12:28

Ja das hab ich schon ausgedruckt.
Ich hab gerade bei der Nationalbibliothek in Frankfurt angerufen und die kriegen das aus Leipzig nach Frankfurt geschickt.
Man darf wohl Fotos davon machen. Was schonmal sehr gut ist :)

Cheers
Bene
Mein Blog: Wilder Wald

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3419
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Obergärige Biere und ihre Herstellung

#8

Beitrag von philipp » Freitag 23. Dezember 2016, 16:38

Ich sag mal so: Bei uns stehen in selbst in den Uni-Zweigbibliotheken schon Reprotische...

Vielleicht darfst du ja einen benutzen.
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

nacron
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 16:29

Re: Obergärige Biere und ihre Herstellung

#9

Beitrag von nacron » Mittwoch 1. Februar 2017, 10:13

Also ich hab über meine scans mal ocr drüber laufen lassen.
Ich hab nicht alles abfotografiert sondern nur den teil über historische biere bzw alte stellhefen.
Reinzucht hat mich jetzt nicht so interessiert.
Bei interesse einfach ne pm dann teil ich das pdf (ist durch die bearbeitung 1938 leider noch mit copyright).
Mein Blog: Wilder Wald

tbln
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 386
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 13:28

Re: Obergärige Biere und ihre Herstellung

#10

Beitrag von tbln » Mittwoch 7. Juni 2017, 15:39

War gerade auf der Suche nach dem Buch von Dörfel "Die Herstellung obergäriger Biere und die Malzbierbrauerei Groterjan A.G. in Berlin". Scheint neu hochgeladen worden zu sein (Groterjan-Doerfel.pdf).

nacron
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 16:29

Re: Obergärige Biere und ihre Herstellung

#11

Beitrag von nacron » Mittwoch 7. Juni 2017, 17:39

Ja Andreas hat sich die mühe gemacht und das ganze mit ocr und handarbeit neu gesetzt. (https://twitter.com/andreasdotorg/statu ... 7033021441)
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/andr ... oerfel.pdf
hier ist die digitalisierte version ohne Schreibmaschinenschrift :)

Cheers
Benedikt
Mein Blog: Wilder Wald

Antworten