Bier Brauen - Jan Brücklmeier

Hier sollten Infos und Besprechungen über Fachliteratur der Brautechnik rein (incl. Onlinematerial).
Forumsregeln
Dieses Unterforum ist den Bücher- und Textnerds unter dem Hobbybrauern gewidmet. Hier können (Fach)Bücher, wissenschaftliche Artikel und besondere Blogposts verlinkt, zusammengefasst und besprochen bzw. darüber diskutiert werden.

Wenn ihr etwas vorstellt, wäre es super, wenn ihr auch eine Meinung dazu habt.

Fernsehsendungen, Zeitungsschnipsel (u.A. über 500 Jahre RHG) und allgemeine Webseitenvorstellungen ("Neues Bierratingportal") gehören eigentlich in das Subforum "Hobbybrauer Allgemein".
Benutzeravatar
Schullebernd
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 127
Registriert: Montag 19. September 2016, 21:19
Kontaktdaten:

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#201

Beitrag von Schullebernd » Donnerstag 16. Mai 2019, 17:28

Zumindest eine Aussage, Danke, dann frag ich doch mal ganz naiv an.
Gruß Bernd
Die Weisheit verfolgt mich, doch ich bin schneller!

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 943
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#202

Beitrag von guenter » Donnerstag 16. Mai 2019, 18:35

christianf hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 17:00
Also die gedruckte Variante ist schon sehr schwer und nicht bequem zum schmökern. Wenn man die PDF dazu bekommen könnte (z.B. bei nachgewiesenem Kauf) wäre das schon sehr nett, denn lesen ist sicher mit einem leichten Tablett auf dem Bauch angenehmer.
Ich habe beide Varianten. Die PDF-Version ist leider nicht für Smartphones gedacht, ich vermute mal, dass es bei Tablets nicht viel besser ist. Man kann lesen, aber ein Vergnügen ist es leider nicht. Ich nutze es aber zum Suchen vom Begriffen, finde die Seite und mache mein Buch auf :Smile
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6989
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#203

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 16. Mai 2019, 19:17

Die PDF-Version ist leider nicht für Smartphones gedacht, ich vermute mal, dass es bei Tablets nicht viel besser ist.
Auf dem tablet funktioniert das sogar sehr gut, weil eine komplette Seite in lesbarer Schriftgröße auf das Display passt. Das Buch ist allerdings kein Lesebuch, sondern eher ein Nachschlagewerk - somit ist eine PDF-Version (abgesehen von der Suchfunktion) nur begrenzt nützlich. Ein Buch gewinnt halt durch Klebezettel und handschriftliche Randnotizen und wird dann erst richtig wertvoll.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Schullebernd
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 127
Registriert: Montag 19. September 2016, 21:19
Kontaktdaten:

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#204

Beitrag von Schullebernd » Freitag 17. Mai 2019, 13:05

Also, ist leider nicht möglich. Schade, dann wird es wohl die Hardware-Variante werden.
Gruß Bernd
Gruß Bernd
Die Weisheit verfolgt mich, doch ich bin schneller!

Robier#79
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 20:11

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#205

Beitrag von Robier#79 » Donnerstag 26. Dezember 2019, 23:05

Hallihallo, ich habe einen „gravierenden“ Rechtschreibfehler auf Seite 76 entdeckt: Dort steht unter Herkunft des Maibocks: Einböck- es müsste Einbeck dort stehen (ich komme aus der Nähe, ich weiß das :Drink ).

Liebe Grüße!
Bier macht den Durst erst schön! :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7708
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#206

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 26. Dezember 2019, 23:16

Robier#79 hat geschrieben:
Donnerstag 26. Dezember 2019, 23:05
Hallihallo, ich habe einen „gravierenden“ Rechtschreibfehler auf Seite 76 entdeckt: Dort steht unter Herkunft des Maibocks: Einböck- es müsste Einbeck dort stehen (ich komme aus der Nähe, ich weiß das :Drink ).
Ja, heute vielleicht.
Vor ein paar hundert Jahren wäre das "Ö" richtig und das "B" falsch gewesen.
Ich sage nur "einpöck'sche Brauart" :Ätsch
Wenn die Jungs und Mädels aus Einbeck die Schreibweise ihres Dorfes so oft ändern, dann darf das zu Irritationen und Interpretationen führen. :P
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1313
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#207

Beitrag von Braufex » Donnerstag 26. Dezember 2019, 23:18

Robier#79 hat geschrieben:
Donnerstag 26. Dezember 2019, 23:05
Hallihallo, ich habe einen „gravierenden“ Rechtschreibfehler auf Seite 76 entdeckt: Dort steht unter Herkunft des Maibocks: Einböck- es müsste Einbeck dort stehen (ich komme aus der Nähe, ich weiß das :Drink ).
Servus Robier,
der Fehler ist bekannt.

Hier ist die Errate-Seite zum Buch:
https://www.jan-bruecklmeier.com/errata ... -1-auflage

Unter dem folgenden Link kannst Du Dir die Fehlerliste (PDF) laden:
https://28e7a23c-ac29-4001-a791-dc48c57 ... 6421fa.pdf

Gruß Erwin

Robier#79
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 20:11

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#208

Beitrag von Robier#79 » Donnerstag 26. Dezember 2019, 23:32

Oh sorry, das wusste ich nicht- danke für die Links und den Hinweis!
Bier macht den Durst erst schön! :Drink

Robier#79
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 20:11

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#209

Beitrag von Robier#79 » Donnerstag 26. Dezember 2019, 23:34

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 26. Dezember 2019, 23:16
Robier#79 hat geschrieben:
Donnerstag 26. Dezember 2019, 23:05
Hallihallo, ich habe einen „gravierenden“ Rechtschreibfehler auf Seite 76 entdeckt: Dort steht unter Herkunft des Maibocks: Einböck- es müsste Einbeck dort stehen (ich komme aus der Nähe, ich weiß das :Drink ).
Ja, heute vielleicht.
Vor ein paar hundert Jahren wäre das "Ö" richtig und das "B" falsch gewesen.
Ich sage nur "einpöck'sche Brauart" :Ätsch
Wenn die Jungs und Mädels aus Einbeck die Schreibweise ihres Dorfes so oft ändern, dann darf das zu Irritationen und Interpretationen führen. :P
Da hast Du natürlich Recht :thumbsup
Bier macht den Durst erst schön! :Drink

Robier#79
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 20:11

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#210

Beitrag von Robier#79 » Donnerstag 26. Dezember 2019, 23:43

Einen muss ich noch loswerden (hab ich auf der Errata-Seite nicht gefunden)- auf Seite 61 steht als Herkunft: vor allem Hannover. Im weiteren Text wird aber nur noch Hamburg erwähnt und dass das Broyhan einer der Pfeiler Hamburgs ist. Stimmt dann die Herkunft..? Bzw. wie kommt das Bier von Hannover nach Hamburg? Mir persönlich fehlt da nur der Übergang :)
Bier macht den Durst erst schön! :Drink

rauchbier
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2014, 22:29

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#211

Beitrag von rauchbier » Montag 30. Dezember 2019, 23:44

Bin nach Monaten immer noch begeistert von dem Buch und als Anfänger sehr dankbar für so ein umfassendes Grundlagenbuch, in dem alles Wichtige so zusammengetragen ist. Tatsächlich verwende ich die Rezepte im Buch auch regelmäßig als Grundlage/Ausgangspunkt für meine Sude. Da die Rezepte nicht gesammelt, sondern in den jeweiligen Themenabschnitten untergebracht sind (was ja auch sinnvoll ist), wäre ein kleines "Rezeptverzeichnis" hinten im Buch mit Angabe der Seitenzahlen super. Die beiden Formeln zum Umrechnen der Alpha-Werte (S.343) würden auch super noch ergänzend in den hinteren Abschnitt "Berechnungen" passen oder als eigenes Stichwort im Verzeichnis, wenn die Hopfengaben aus den Rezepten auf den eigenen Hopfengaben umgerechnt werden. Das nur als Anregung /Idee für zukünftige Ausgaben...

Benutzeravatar
dh26883
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#212

Beitrag von dh26883 » Dienstag 31. Dezember 2019, 09:19

rauchbier hat geschrieben:
Montag 30. Dezember 2019, 23:44
Bin nach Monaten immer noch begeistert von dem Buch und als Anfänger sehr dankbar für so ein umfassendes Grundlagenbuch, in dem alles Wichtige so zusammengetragen ist. Tatsächlich verwende ich die Rezepte im Buch auch regelmäßig als Grundlage/Ausgangspunkt für meine Sude. Da die Rezepte nicht gesammelt, sondern in den jeweiligen Themenabschnitten untergebracht sind (was ja auch sinnvoll ist), wäre ein kleines "Rezeptverzeichnis" hinten im Buch mit Angabe der Seitenzahlen super. Die beiden Formeln zum Umrechnen der Alpha-Werte (S.343) würden auch super noch ergänzend in den hinteren Abschnitt "Berechnungen" passen oder als eigenes Stichwort im Verzeichnis, wenn die Hopfengaben aus den Rezepten auf den eigenen Hopfengaben umgerechnt werden. Das nur als Anregung /Idee für zukünftige Ausgaben...
Die Rezepte werden doch bereits ganz vorne im Buch aufgezeigt mit der Seitenangabe und welcher Bierstil etc.
Reicht dir das nicht?

rauchbier
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2014, 22:29

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#213

Beitrag von rauchbier » Dienstag 31. Dezember 2019, 13:56

dh26883 hat geschrieben:
Dienstag 31. Dezember 2019, 09:19

Die Rezepte werden doch bereits ganz vorne im Buch aufgezeigt mit der Seitenangabe und welcher Bierstil etc.
Reicht dir das nicht?
Mea culpa. Hab immer automatisch hinten nach einem Kurzverzeichnis gesucht...Die Doppelseite zu Beginn ist mir noch nie aufgefallen. :Ahh Bin bisher beim Buch aufschlagen immer direkt auf Seite 12 gelandet. Merke, Bücher immer wirklich von ganz vorne lesen. Danke!

Benutzeravatar
coyote77
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 509
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#214

Beitrag von coyote77 » Dienstag 31. Dezember 2019, 23:07

Und Jan hat kürzlich bei Craftbeer & Friends verraten, dass er an einem weiteren Buch arbeitet, das hoffentlich Ende 2020 erscheint... grandios, ich bin jetzt schon gespannt! :thumbsup
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7790
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#215

Beitrag von §11 » Dienstag 31. Dezember 2019, 23:09

coyote77 hat geschrieben:
Dienstag 31. Dezember 2019, 23:07
Und Jan hat kürzlich bei Craftbeer & Friends verraten, dass er an einem weiteren Buch arbeitet, das hoffentlich Ende 2020 erscheint... grandios, ich bin jetzt schon gespannt! :thumbsup
Ich auch :thumbsup
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2933
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#216

Beitrag von hyper472 » Mittwoch 1. Januar 2020, 20:28

Wie sieht es denn aus mit einer zweiten überarbeiteten Auflage des ersten Buches? Hat der Verlag Interesse dran?
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
muldengold
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1228
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 16:54

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#217

Beitrag von muldengold » Mittwoch 1. Januar 2020, 20:41

§11 hat geschrieben:
Dienstag 31. Dezember 2019, 23:09
coyote77 hat geschrieben:
Dienstag 31. Dezember 2019, 23:07
Und Jan hat kürzlich bei Craftbeer & Friends verraten, dass er an einem weiteren Buch arbeitet, das hoffentlich Ende 2020 erscheint... grandios, ich bin jetzt schon gespannt! :thumbsup
Ich auch :thumbsup
Hi Jan, hier sind - mich eingeschlossen (!) - zahlreiche Fans deines Buches sicher sehr neugierig in welche Richtung dieses zweite Buch gehen könnte? Wirf uns doch ein paar Brotkrumen hin!!!

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7790
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#218

Beitrag von §11 » Donnerstag 2. Januar 2020, 01:48

hyper472 hat geschrieben:
Mittwoch 1. Januar 2020, 20:28
Wie sieht es denn aus mit einer zweiten überarbeiteten Auflage des ersten Buches? Hat der Verlag Interesse dran?
Viele Grüße, Henning
Ja, allerdings kann ich nicht sagen wann. Das ist noch nicht raus.


.
muldengold hat geschrieben:
Mittwoch 1. Januar 2020, 20:41
[quote=§11 post_id=361981 time=<a href="tel:1577830184">1577830184</a> user_id=3701]
[quote=coyote77 post_id=361980 time=<a href="tel:1577830076">1577830076</a> user_id=4188]
Und Jan hat kürzlich bei Craftbeer & Friends verraten, dass er an einem weiteren Buch arbeitet, das hoffentlich Ende 2020 erscheint... grandios, ich bin jetzt schon gespannt! :thumbsup
Ich auch :thumbsup
[/quote]

Hi Jan, hier sind - mich eingeschlossen (!) - zahlreiche Fans deines Buches sicher sehr neugierig in welche Richtung dieses zweite Buch gehen könnte? Wirf uns doch ein paar Brotkrumen hin!!!
[/quote]

Es war ursprünglich, also bevor das erste Buch fertig war, ein viel umfangreicheres Buch geplant das das Thema Bier behandelt. Dann würde uns aber schnell klar das das den Rahmen sprengen würde, weshalb sich das erste Buch eben sehr stark auch die Bierherstellung fokussiert.

Das zweite Buch wird sich mehr mit Bier beschäftigen und zwar aus verschiedenen Perspektiven, vom Kulturgut über die Entstehung verschiedener Bierstile aber auch verschiedener Bierkulturen. Es beschäftigt sich mit dem Verkosten von Bier, verschiedenen Bierfehlern und deren Ursachen, aber auch mit Bier in der Küchen und hinter der Bar. Dazu gibt es natürlich auch wieder jede Menge Rezepte, aber eben keine detaillierte Anleitung mehr wie man braut. Das Buch richtet sich also gleichsam an Brauer als auch an Bierliebhaber (was ja oft zusammen fällt)

Das Schreiben macht auf jeden Fall Spaß und ich entdecke selber immer wieder neue Aspekte rund ums Bier

Schöne Grüße

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Dawnrazor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 210
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:31
Wohnort: Dortmund

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#219

Beitrag von Dawnrazor » Donnerstag 2. Januar 2020, 07:30

§11 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 01:48
Das zweite Buch wird sich mehr mit Bier beschäftigen und zwar aus verschiedenen Perspektiven, vom Kulturgut über die Entstehung verschiedener Bierstile aber auch verschiedener Bierkulturen. Es beschäftigt sich mit dem Verkosten von Bier, verschiedenen Bierfehlern und deren Ursachen, aber auch mit Bier in der Küchen und hinter der Bar. Dazu gibt es natürlich auch wieder jede Menge Rezepte, aber eben keine detaillierte Anleitung mehr wie man braut. Das Buch richtet sich also gleichsam an Brauer als auch an Bierliebhaber (was ja oft zusammen fällt)

Das Schreiben macht auf jeden Fall Spaß und ich entdecke selber immer wieder neue Aspekte rund ums Bier

Schöne Grüße

Jan
Das klingt ja sehr interessant, vor allem "Bierfehlern und deren Ursachen"
Grüße aus Dortmund
Jens

Benutzeravatar
gaelen
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 379
Registriert: Dienstag 5. Juli 2016, 08:35
Wohnort: Stuttgart - Feuerbach

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#220

Beitrag von gaelen » Donnerstag 2. Januar 2020, 08:55

Ich bin schon echt gespannt.....:-)

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2933
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#221

Beitrag von hyper472 » Donnerstag 2. Januar 2020, 21:06

Da freue ich mich auch schon drauf! Hier wurde vor kurzem ein Hinweis auf ein Angebot für ein amerikanisches Buch über Lager Bier gepostet. Das Buch macht einen hervorragenden Eindruck, insbesondere aus historischer Sicht. Titel und Autor habe ich hier leider nicht zur Hand.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#222

Beitrag von Sura » Donnerstag 2. Januar 2020, 21:29

hyper472 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 21:06
Da freue ich mich auch schon drauf! Hier wurde vor kurzem ein Hinweis auf ein Angebot für ein amerikanisches Buch über Lager Bier gepostet. Das Buch macht einen hervorragenden Eindruck, insbesondere aus historischer Sicht. Titel und Autor habe ich hier leider nicht zur Hand.
Viele Grüße, Henning
Meinst du "new brewing Lager" von G.J. Noonan?
Das ist allerdings, obwohl alt, sehr geil.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7790
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#223

Beitrag von §11 » Donnerstag 2. Januar 2020, 22:14

hyper472 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 21:06
Da freue ich mich auch schon drauf! Hier wurde vor kurzem ein Hinweis auf ein Angebot für ein amerikanisches Buch über Lager Bier gepostet. Das Buch macht einen hervorragenden Eindruck, insbesondere aus historischer Sicht. Titel und Autor habe ich hier leider nicht zur Hand.
Viele Grüße, Henning
Meinst du das "Dark Lager" oder eben das New Brewing Lager. Ersteres ist von 2019, letzteres von 2012
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7790
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#224

Beitrag von §11 » Donnerstag 2. Januar 2020, 22:26

Mein Problem ist nicht unbedingt die Literatur, sondern das ich mich bei dem Thema halt trotzdem einschränken muss. Bier ist einfach so extrem breit gefächert. Das ist nur meine wirkliche „Bierliteratur“ dazu kommen noch mal bestimmt 50, meist historische, online Bücher und locker nochmal so viel „Sekundärliteratur“, also Lebensmittelchemie, Mikrobiologie, Physik und diverse Laborbücher. Wird Zeit das ich in Rente geh um mehr Zeit zum Lesen und Schreiben zu haben :Ahh
AA357251-29FB-4DF5-98F3-DDF5416838F4.jpeg
So sieht das dann oft aus wenn ich schreibe. Nachdem meine Kinder langsam aber sicher das Büro zum VR Spielen in Beschlag genommen haben, halt oft am Küchentisch. Aber die Kombination ist super, IPad zur Recherche und Laptop zum Schreiben
9BB6E97A-2494-485A-9A33-7BF7EABDFD67.jpeg
Ich müsste mich selbst nur fürs Forum sperren, dann würde ich erheblich mehr schaffen :Ahh
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Fe2O3
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 720
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 13:16

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#225

Beitrag von Fe2O3 » Freitag 3. Januar 2020, 00:15

§11 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 22:26
Ich müsste mich selbst nur fürs Forum sperren, dann würde ich erheblich mehr schaffen :Ahh
Es gibt browser addons, über die man bestimmte zeiten temporär sperren kann (oder nur für gewisse zeitfenster freigegeben)

Lg
Martin

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2933
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#226

Beitrag von hyper472 » Freitag 3. Januar 2020, 07:35

§11 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 22:14

Meinst du das "Dark Lager" oder eben das New Brewing Lager. Ersteres ist von 2019, letzteres von 2012
Weder-noch, das hier:

Dave Carpenter
Lager: The Definitive Guide to Tasting and Brewing the World's Most Popular Beer Styles

Der Titel ist, was den Inhalt betrifft, etwas irreführend. Da steht deutlich mehr drin als nur ein paar Brau-Tipps. Vgl. insoweit die Rezension von „N. Personam“ am großen Fluss.

Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7790
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#227

Beitrag von §11 » Freitag 3. Januar 2020, 12:31

hyper472 hat geschrieben:
Freitag 3. Januar 2020, 07:35
§11 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 22:14

Meinst du das "Dark Lager" oder eben das New Brewing Lager. Ersteres ist von 2019, letzteres von 2012
Weder-noch, das hier:

Dave Carpenter
Lager: The Definitive Guide to Tasting and Brewing the World's Most Popular Beer Styles

Der Titel ist, was den Inhalt betrifft, etwas irreführend. Da steht deutlich mehr drin als nur ein paar Brau-Tipps. Vgl. insoweit die Rezension von „N. Personam“ am großen Fluss.

Viele Grüße, Henning
Dave war auch auf der letzten HBCon. Damals wohnte er allerdings noch in Berlin. Zur HBCon 2020 konnte ich Ihn nicht mehr überreden. Das Buch muss ich mir aber definitiv anschauen.

Schöne Grüße

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Mehrbier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 264
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 22:34

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#228

Beitrag von Mehrbier » Samstag 11. April 2020, 14:28

§11 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 22:26
Ich müsste mich selbst nur fürs Forum sperren, dann würde ich erheblich mehr schaffen :Ahh
Dann stelle ich jetzt offiziell den Antrag, dass die anderen Mods dich mal ein paar Wochen sperren. :Greets
Gruß
Gerdi

„Kein neues Bier brauen, weil der Kühlschrank voll ist, ist aber auch keine gute Option.“

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7790
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#229

Beitrag von §11 » Samstag 11. April 2020, 15:56

Mehrbier hat geschrieben:
Samstag 11. April 2020, 14:28
§11 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 22:26
Ich müsste mich selbst nur fürs Forum sperren, dann würde ich erheblich mehr schaffen :Ahh
Dann stelle ich jetzt offiziell den Antrag, dass die anderen Mods dich mal ein paar Wochen sperren. :Greets
Der Lockdown hilft auch so wieder mehr Zeit zu finden :thumbsup

Cheers

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

SpaceMarder
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 09:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#230

Beitrag von SpaceMarder » Samstag 13. Juni 2020, 00:04

Hallo Hobbybrauer!

Für mich als Brauanfänger hoffe ich doch, das ich noch einen kleinen Welpenschutz genießen darf, nachdem ich §11 so nett kennengelernt habe. :puzz Ehrensache für mich, dass ich auch morgen das obige Buch bei meinem Buchhändler bestellen werde. Ferner ist es auch für mich der Tag der Wahrheit: ich kann endlich nach 4 Wochen des Wartens mein erstes Bier aus meinem ersten, eigenen Sud probieren. Ich bin mal echt gespannt, auf das Buch und dem Bier.

Cheers, Klaus alias SpaceMarder :Drink

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2933
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#231

Beitrag von hyper472 » Samstag 13. Juni 2020, 00:46

SpaceMarder hat geschrieben:
Samstag 13. Juni 2020, 00:04
Hallo Hobbybrauer!

Für mich als Brauanfänger hoffe ich doch, das ich noch einen kleinen Welpenschutz genießen darf, nachdem ich §11 so nett kennengelernt habe. :puzz Ehrensache für mich, dass ich auch morgen das obige Buch bei meinem Buchhändler bestellen werde. Ferner ist es auch für mich der Tag der Wahrheit: ich kann endlich nach 4 Wochen des Wartens mein erstes Bier aus meinem ersten, eigenen Sud probieren. Ich bin mal echt gespannt, auf das Buch und dem Bier.

Cheers, Klaus alias SpaceMarder :Drink
Wenn ich mich auf drei Bücher über das Brauen beschränken müsste, wären das *erst* Laudage, Craft Beer selber brauen und *dann* Jans Schinken. Zudem der Kunze zum Nachschlagen.
Mit Jans Buch muss man m.E. nicht anfangen, bevor man den Laudage verinnerlicht hat.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

daleipi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 454
Registriert: Samstag 9. September 2017, 13:08
Wohnort: Ö - GU Süd

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#232

Beitrag von daleipi » Samstag 5. September 2020, 16:34

bei mir wären die top drei:

Laudage, war auch mein erstes, das macht richtig LUST auf's Brauen

Jan's 'Schinken', hatte ich heute schon wieder in der Hand...

Brew Like A Monk ;-) nicht wirklich ein Nachschlagewerk, brauch ich aber trotzdem öfter zum Nachlesen wegen der Belgier

Jan82
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 300
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 16:30

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#233

Beitrag von Jan82 » Samstag 5. Dezember 2020, 14:02

§11 hat geschrieben:
Samstag 16. Februar 2019, 19:12
Ja, es ist für 2020 eine zweite Auflage geplant. Bis dahin gibt es die Ich online Fehlerliste
Schöne Grüße
Jan
Hallo Jan,
2020 ist ja beinahe herum. Gibt es mittlerweile genauere Pläne für eine aktualisierte Auflage?
Viele Grüße,
ein andere Jan

Benutzeravatar
Dawnrazor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 210
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:31
Wohnort: Dortmund

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#234

Beitrag von Dawnrazor » Montag 14. Dezember 2020, 08:54

Hi

noch ein kleiner Schreibfehler aufgefallen der nicht im korrekturen PDF steht
S. 236 steht Fermentis Saftlager anstatt Saflager ;)
Grüße aus Dortmund
Jens

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 757
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#235

Beitrag von Sebasstian » Montag 14. Dezember 2020, 15:32

Dawnrazor hat geschrieben:
Montag 14. Dezember 2020, 08:54
Fermentis Saftlager
So'n Saftlager ist schon wichtig auch bei Fermentis. Man will ja nicht immer nur Bier trinken.
Hihi, ich finde den 'Fehler' gut. Ich mag ja Wortspiele, und den hätte ich mir auch nicht verkneifen können. :Bigsmile
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7790
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#236

Beitrag von §11 » Montag 14. Dezember 2020, 17:07

Sebasstian hat geschrieben:
Montag 14. Dezember 2020, 15:32
Dawnrazor hat geschrieben:
Montag 14. Dezember 2020, 08:54
Fermentis Saftlager
So'n Saftlager ist schon wichtig auch bei Fermentis. Man will ja nicht immer nur Bier trinken.
Hihi, ich finde den 'Fehler' gut. Ich mag ja Wortspiele, und den hätte ich mir auch nicht verkneifen können. :Bigsmile
Die ist für New England Lager :P

Danke für den Hinweis
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Whaip
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 1. November 2020, 19:19

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#237

Beitrag von Whaip » Sonntag 27. Dezember 2020, 16:18

Hallo,

Erstmal ein Lob an dich, Jan. Schönes Buch! Gut zusammengefasste Informationen, die auch in die Tiefe gehen, aber trotzdem noch gut lesbar. Und auch der ein oder andere eingeworfene Witz lockert das ganze doch ungemein auf. Ist sein Geld auf jedenfall locker Wert und macht Spaß.
Ich bin seit 1,5 Tagen am Lesen und grob bei der Hälfte angelangt. Bisher hätte ich nur eine kleine Kritik oder nennen wir es besser Frage:

Warum ist der Text denn nicht in Blocksatz?
Finde das in dieser Form öfter schwierig zu lesen, beziehungsweise sieht der Text doch recht unruhig aus. Das Zeilenende ist gefühlt oft relativ willkürlich gesetzt; häufig könnte noch die ein oder andere Silbe an das Wort angehängt werden ohne dass das Zeilenende überschritten werde würde. Ich nehme mal an Blocksatz wird vermieden, um eine häufige Silbentrennungen zu vermeiden? Ich habe noch 4 weitere Bücher aus dem Ulmer Verlag, die sind auch nicht im Blocksatz. Ist das vielleicht eine Verlagsvorgabe?

Bin gespannt was mich auf den restlichen ~200 Seiten noch an Informationen erwartet, von denen ich bis zum Lesen garnicht wusste, dass ich sie wissen will =D

Schöne Feiertage und Grüße,
Achim

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7790
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#238

Beitrag von §11 » Sonntag 27. Dezember 2020, 18:02

Whaip hat geschrieben:
Sonntag 27. Dezember 2020, 16:18
Hallo,

Erstmal ein Lob an dich, Jan. Schönes Buch! Gut zusammengefasste Informationen, die auch in die Tiefe gehen, aber trotzdem noch gut lesbar. Und auch der ein oder andere eingeworfene Witz lockert das ganze doch ungemein auf. Ist sein Geld auf jedenfall locker Wert und macht Spaß.
Ich bin seit 1,5 Tagen am Lesen und grob bei der Hälfte angelangt. Bisher hätte ich nur eine kleine Kritik oder nennen wir es besser Frage:

Warum ist der Text denn nicht in Blocksatz?
Finde das in dieser Form öfter schwierig zu lesen, beziehungsweise sieht der Text doch recht unruhig aus. Das Zeilenende ist gefühlt oft relativ willkürlich gesetzt; häufig könnte noch die ein oder andere Silbe an das Wort angehängt werden ohne dass das Zeilenende überschritten werde würde. Ich nehme mal an Blocksatz wird vermieden, um eine häufige Silbentrennungen zu vermeiden? Ich habe noch 4 weitere Bücher aus dem Ulmer Verlag, die sind auch nicht im Blocksatz. Ist das vielleicht eine Verlagsvorgabe?

Bin gespannt was mich auf den restlichen ~200 Seiten noch an Informationen erwartet, von denen ich bis zum Lesen garnicht wusste, dass ich sie wissen will =D

Schöne Feiertage und Grüße,
Achim
Danke für die Blumen.

Ja, der Satz wird vom Verlag gemacht. Als Autor gibst du ein Manuskript ab. Das ist erstmal einfach nur Text ohne Layout und ohne Bilder. Einzig Abschnitte die sich aus dem Inhalt ergeben werden eingefügt. Dann geht das Skript durch mehrere Runden Lektorat. Im Anschluss kommt der Satz. Jetzt ist der Text gelayoutet und Bilder eingefügt. Am Ende jeder Seite ist eine rote Linie, das ist die Seiten Grenze. Bei manchen Seiten ist noch zu viel Text, das muss der Autor dann „passend“ machen.

In a nut Shell ist das der Prozess

Gruß

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Hans A.
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 40
Registriert: Montag 25. Januar 2021, 23:09
Wohnort: Krefeld

Re: Bier Brauen - Jan Brücklmeier

#239

Beitrag von Hans A. » Sonntag 14. Februar 2021, 14:25

Hallo Jan, hallo zusammen,

vorab meinen größten Respekt für das Buch! Ist extrem gut geworden!

Habe eine Frage zum Rezept "Sakura Biru" von Seite 372. Verstehe ich es richtig, dass die Kirschen vor Kochende hinzugegeben werden, dann der Hopfen geseiht wird, die Kirschen aber mit in die HG gehen? In der Praxis müsste man ja mit einem Hop Spider o.ä. arbeiten, um Kirschen und Hopfen sauber voneinander zu trennen. Oder reicht es nicht, die Kirschen einfach zum Ende der HG hinzuzufügen?

Antworten