Hat Narziß sich vertan?

Hier sollten Infos und Besprechungen über Fachliteratur der Brautechnik rein (incl. Onlinematerial).
Forumsregeln
Dieses Unterforum ist den Bücher- und Textnerds unter dem Hobbybrauern gewidmet. Hier können (Fach)Bücher, wissenschaftliche Artikel und besondere Blogposts verlinkt, zusammengefasst und besprochen bzw. darüber diskutiert werden.

Wenn ihr etwas vorstellt, wäre es super, wenn ihr auch eine Meinung dazu habt.

Fernsehsendungen, Zeitungsschnipsel (u.A. über 500 Jahre RHG) und allgemeine Webseitenvorstellungen ("Neues Bierratingportal") gehören eigentlich in das Subforum "Hobbybrauer Allgemein".
Antworten
Benutzeravatar
Spike_19
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 297
Registriert: Sonntag 18. Oktober 2009, 00:09
Wohnort: Ibbenbüren

Hat Narziß sich vertan?

#1

Beitrag von Spike_19 » Mittwoch 21. März 2018, 05:15

Hallo
Ich recherchiere gerade, was man gegen eine Eiweißtrübung im Bier machen könnte und habe da im Narziß 7. Auflage auf Seite 318 unter dem Thema 7.6.3 Technologische Maßnahmen zur Verbesserung der kolloiden Stabilität folgende Textzeile entdeckt, die mir etwas Kopfzerbrechen bereitet.:
....Auch eine zügige Nachgärung dient im Verein mit tiefen Temperaturen von -1°C bis -2°C einer Verbesserung der Bierstabilität. Nach gezielter Reifung (12-20°C) vermag eine rasche Abkühlung auf Minustemperaturen und eine Kaltphase von ca. 7 Tagen positiv zu wirken. .....
Lese ich das hier richtig dass Narziß eine Nachgärung von -!°C bis -2°C meint und eine Reifung von 12-20°C ? Meiner Meinung nach müssten die Temperaturen getauscht werden, wobei ich eine Reifung im Minusbereich auch zu kalt finde.
Hat jemand von euch das Werk zur Hand und könnte mir diesen Satz erklären, damit ich in meinem Eiweißtrübungproblem weiter komme?
Danke
Christoph

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4968
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Hat Narziß sich vertan?

#2

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 21. März 2018, 07:03

Die "Profis" meinen mit Nachgärung was Anderes. Da bin ich auch schon in anderer Literatur drüber gestolpert.
Wenn ich es ohne Nachzuschauen richtig zusammenbekomme endet die HG bei denen im Sprachgebrauch, wenn die Kräusen zusammenfallen und man eine Schlaucherdecke sieht. Also bei etwa 70-75% Vergärungsgrad. Danach beginnt sofort die NG.
In der NG wird geschlaucht und in die "Lagertanks gedrückt, ausgären lassen, verschnitten, karbonisiert und geblendet und was weiß ich nicht noch alles. Das hat nichts mit unserer Hobbybrauer Nachgärung zu tun.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
bieratenschreck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 16:57
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Hat Narziß sich vertan?

#3

Beitrag von bieratenschreck » Mittwoch 21. März 2018, 07:31

Zu dem Thema passt übrigens auch der aktuellen Beer Smith Newsletter, in dem die Möglichkeiten besprochen werden, wie man klares Bier erreichen kann. Als letzten Punkt der Tipps wird die gekühlte Lagerung empfohlen und hier ergeht die Warnung, dass diejenigen Brauer, die auf die natürliche Karbonisation in der Flasche oder im Keg setzen, mit der Kühlung warten müssen, bis die Karbonisation durch ist, ansonsten kann die Hefe verlangsamt oder sogar „gekillt“ werden und das Ergebnis wäre ein schwach karbonisiertes Bier.
Ansonsten war der Hinweis auf eine möglichst schnelle Würzekühlung für mich hilfreich. Angeblich flocken dabei Tannine und Proteine besser aus, formen Klumpen und sinken ab.

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 5801
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Hat Narziß sich vertan?

#4

Beitrag von Ladeberger » Mittwoch 21. März 2018, 08:48

Spike_19 hat geschrieben:
Mittwoch 21. März 2018, 05:15
7.6.3 Technologische Maßnahmen zur Verbesserung der kolloiden Stabilität folgende Textzeile entdeckt, die mir etwas Kopfzerbrechen bereitet.:
....Auch eine zügige Nachgärung dient im Verein mit tiefen Temperaturen von -1°C bis -2°C einer Verbesserung der Bierstabilität. Nach gezielter Reifung (12-20°C) vermag eine rasche Abkühlung auf Minustemperaturen und eine Kaltphase von ca. 7 Tagen positiv zu wirken. .....
Lese ich das hier richtig dass Narziß eine Nachgärung von -!°C bis -2°C meint und eine Reifung von 12-20°C ?
Das passt schon so. Beschrieben sind hier zwei verschiedene Konstellationen.

Zum einen die klassische Arbeitsweise mit (offener) Hauptgärung und anschließender Nachgärung. Hierzu wird das Bier rechtzeitig vor Endvergärung in den Lagerkeller geschlaucht, wofür Narziß in Hinblick auf die Stabilisierung eine Zieltemperatur von - 1 bis -2 °C vorschlägt.

Desweiteren ein modernes Gärungsverfahren mit warmer Reifung (z.B. im Unitank), bei dem ebenfalls zu einer anschließenden Kaltphase geraten wird. Wenn man so will, der amerikanische "cold crash".

Gruß
Andy

Benutzeravatar
Spike_19
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 297
Registriert: Sonntag 18. Oktober 2009, 00:09
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Hat Narziß sich vertan?

#5

Beitrag von Spike_19 » Mittwoch 21. März 2018, 09:04

OK. Das hilft mir schon weiter.
Danke

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1090
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Hat Narziß sich vertan?

#6

Beitrag von danieldee » Mittwoch 21. März 2018, 09:15

Narziß vertut sich nicht - niemlas :-)
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17608
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Hat Narziß sich vertan?

#7

Beitrag von Boludo » Mittwoch 21. März 2018, 09:44

danieldee hat geschrieben:
Mittwoch 21. März 2018, 09:15
Narziß vertut sich nicht - niemlas :-)
Eigentlich grenzt die Frage schon an Blasphemie :Smile

Stefan, nicht ganz ernst gemeint

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6389
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Hat Narziß sich vertan?

#8

Beitrag von Brauwolf » Mittwoch 21. März 2018, 10:12

was steht denn im Brücklmeier dazu?

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1968
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Hat Narziß sich vertan?

#9

Beitrag von olibaer » Mittwoch 21. März 2018, 10:58

Brauwolf hat geschrieben:
Mittwoch 21. März 2018, 10:12
was steht denn im Brücklmeier dazu?

Cheers, Ruthard
Warum sollt er. Der Hobbybrauer wehrt sich doch geradezu millitant dagegen, die Begrifflichkeiten "Nachgärug", "Reifung" und "Konditionierung" different zu betrachten.
Immer hübsch alles in einen Topf werfen und sich dann in der Abfolge nicht mehr auskennen - siehe hier ;-)
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

heizungsrohr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 289
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Hat Narziß sich vertan?

#10

Beitrag von heizungsrohr » Mittwoch 21. März 2018, 14:16

Nur kurz zur Klarstellung: Nachgärung war kalt den EVG erreichen, um Kohlensäure zu binden? Reifung war Klärung + Abrunden des Geschmacks? Und Konditionierung?

Mailänder
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 391
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 17:49

Re: Hat Narziß sich vertan?

#11

Beitrag von Mailänder » Samstag 31. März 2018, 16:23

Boludo hat geschrieben:
Mittwoch 21. März 2018, 09:44
danieldee hat geschrieben:
Mittwoch 21. März 2018, 09:15
Narziß vertut sich nicht - niemlas :-)
Eigentlich grenzt die Frage schon an Blasphemie :Smile

Stefan, nicht ganz ernst gemeint
Ich denke mehr an "Beleidigung eines Staatsoberhauptes" nach §103 StGB, seit 1.1.2018 in Deutschland aber aufgehoben. :Bigsmile

Auch nicht ganz ernst gemeint. Obwohl... :Smile

Antworten