Das große Hopfenaromabuch von Joh. Barth & Sohn GmbH & Co.

Hier sollten Infos und Besprechungen über Fachliteratur der Brautechnik rein (incl. Onlinematerial).
Forumsregeln
Dieses Unterforum ist den Bücher- und Textnerds unter dem Hobbybrauern gewidmet. Hier können (Fach)Bücher, wissenschaftliche Artikel und besondere Blogposts verlinkt, zusammengefasst und besprochen bzw. darüber diskutiert werden.

Wenn ihr etwas vorstellt, wäre es super, wenn ihr auch eine Meinung dazu habt.

Fernsehsendungen, Zeitungsschnipsel (u.A. über 500 Jahre RHG) und allgemeine Webseitenvorstellungen ("Neues Bierratingportal") gehören eigentlich in das Subforum "Hobbybrauer Allgemein".
Antworten
Benutzeravatar
Sandro Knopp
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 15:35
Wohnort: Pfungstadt

Das große Hopfenaromabuch von Joh. Barth & Sohn GmbH & Co.

#1

Beitrag von Sandro Knopp » Montag 1. Februar 2016, 08:14

Hallo an alle Brauer,

Hat jemand von Euch Das große Hopfenaromabuch 1-3 von Joh. Barth & Sohn GmbH & Co.? :Wink
Ich würde es mir gerne zulegen, aber mich schreckt der Preis ein wenig ab.
Wie sind die Bücher.? Lohnt es sich darauf zu sparen? :Grübel


Grüße Sandro :Greets
:Drink

Benutzeravatar
flying
Moderator
Moderator
Beiträge: 11979
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Das große Hopfenaromabuch von Joh. Barth & Sohn GmbH & C

#2

Beitrag von flying » Montag 1. Februar 2016, 08:22

Die teilweisen sehr fantasievollen Hopfenbeschreibungen finden sich auch online.


http://www.barthhaasgroup.com/de/variet ... -varieties
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Gladii
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 346
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 02:13

Re: Das große Hopfenaromabuch von Joh. Barth & Sohn GmbH & C

#3

Beitrag von Gladii » Montag 1. Februar 2016, 09:16

flying hat geschrieben:Die teilweisen sehr fantasievollen Hopfenbeschreibungen finden sich auch online.


http://www.barthhaasgroup.com/de/variet ... -varieties
Wie man hier z.B. sieht: http://www.barthhaasgroup.com/images/pd ... tnager.pdf

Ich persönlich finde, der schmeckt ausschließlich nach https://www.sweets-online.com/images/pr ... 50-Sta.jpg

Benutzeravatar
Sandro Knopp
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 15:35
Wohnort: Pfungstadt

Re: Das große Hopfenaromabuch von Joh. Barth & Sohn GmbH & C

#4

Beitrag von Sandro Knopp » Montag 1. Februar 2016, 14:45

Moin Flying,

Super. Danke für die Info. :thumbup

Grüße Sandro :Greets
:Drink

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3349
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Das große Hopfenaromabuch von Joh. Barth & Sohn GmbH & C

#5

Beitrag von philipp » Mittwoch 3. Februar 2016, 08:57

Wenn du trotzdem interessiert bist: Probier mal die Fernleihe deiner örtlichen Bibliothek aus.

Kostet ca 1,5-4€ / Buch und du könntest hier berichten, ob da noch mehr drin steht.

Mit ca 100 Seiten / Band ist es ja doch eher spartanisch.
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
Sandro Knopp
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 15:35
Wohnort: Pfungstadt

Re: Das große Hopfenaromabuch von Joh. Barth & Sohn GmbH & C

#6

Beitrag von Sandro Knopp » Mittwoch 3. Februar 2016, 12:58

Moin,


Das probiere ich mal aus. Danke für den Tip! :thumbup
Ich werde berichten.



Grüße Sandro
:Drink

Benutzeravatar
Sandro Knopp
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 15:35
Wohnort: Pfungstadt

Re: Das große Hopfenaromabuch von Joh. Barth & Sohn GmbH & C

#7

Beitrag von Sandro Knopp » Donnerstag 7. April 2016, 15:31

philipp hat geschrieben:Wenn du trotzdem interessiert bist: Probier mal die Fernleihe deiner örtlichen Bibliothek aus.

Kostet ca 1,5-4€ / Buch und du könntest hier berichten, ob da noch mehr drin steht.

Mit ca 100 Seiten / Band ist es ja doch eher spartanisch.

Moin nochmal an alle Hobbybrauer.

Also ich hatte den Weg der Fernleihe beschritten und ich muss sagen, er ist nicht ganz so leicht wie gedacht.
Leider rücken die Bibliotheken die Bücher nicht so einfach raus und wenn man Pech hat ist das Geld dann auch weg.!
Aber ich hatte Glück und konnte mir 2 Exemplare in der Bibliothek anschauen. (Band 1 & 2)
War aber auch eigendlich mehr ein Hefter mit Blättern drin.
Gut geordnet nach USA / Europa / etc. & Sorten von A-Z mit Bild sowie der Analyse und dem Aromarad!
Wenn ich mal echt viel Geld mal ürig habe, dann werde ich mir sie vielleicht gebraucht zulegen.
Aber neu wohl nicht.! :Wink

Aber wer im Netz sucht der findet wohl auch alle angaben zu seiner bevorzugten Hopfensorte.

Also Grüße Sandro
:Drink

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3349
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Das große Hopfenaromabuch von Joh. Barth & Sohn GmbH & C

#8

Beitrag von philipp » Donnerstag 7. April 2016, 15:43

Supi, danke!

Unsere Bücherei hier hat vor Ort dann netterweise noch Kopierer mit Scan-Funktion ;-P

Aber klar: Wirklich leihen könnte ich hier auch nur, weil ich zwei Etagen drüber mein Büro habe.
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Antworten