iSpindel - Aufbau und Betrieb

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#251

Beitrag von quasarmin » Dienstag 31. Januar 2017, 10:25

Moin

ein Tipp vor dem ersten Einsatz einer iSpindel ist der Kältetest. Ich habe meine iSpindel gestern in Betrieb im Kühlschrank auf 4°C runtergekühlt und Aussetzer gehabt. Habe tatsächlich noch zwei kalte Lötstellen gehabt. Die Pin-Steckverlängerungen die beim Wemos Mini mitgeliefert werden mögen das Lötzinn scheinbar nicht so gerne annehmen.

Meine erste iSpindel lief nun unter den schlechtesten Realbedingungen die bei meinen Örtlichkeiten vorkommen die ganze Nacht durch und lieferte alle 5 Sekunden ein Signal.
Die Spindel befand sich dazu in einem Eimer Wasser in meinem UG-Gärkühlschrank etwa 5m Luftlinie zum nächsten WLAN-Punkt mit zwei Kalksandsteinmauern dazwischen. Es wurde bis 8°C runtergekühlt. Momentan läuft noch Vers.3.4.4, die 4.0.1 will auch bei mir noch nicht. Ich nehme heute den Bau der zweiten iSpindel in Angriff, werde diese zuerst mit 3.4.4.flashen und dann mit 4.01.

Gruß
Armin
Zuletzt geändert von quasarmin am Dienstag 31. Januar 2017, 18:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 624
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#252

Beitrag von flensdorfer » Dienstag 31. Januar 2017, 11:12

@ Armin: Ja, scheinbar sind wir beide Profis oder die Stiftleisten sind manchmal etwas zickig. Ich muss immer schauen, dass der Wemos richtig sitzt, damit er Spannung und den DS erkennt.

@ Sam:
im Serialmonitor stand meine ich auch dann "OW disconnected", wenn er den DS auslesen konnte. Prüfe ich heute Abend noch einmal.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

kabelbrand
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:57

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#253

Beitrag von kabelbrand » Dienstag 31. Januar 2017, 12:48

quasarmin hat geschrieben: Der Aufbau ging recht einfach, nur den USB+ Draht am Lötkontakt der entfernten SMD Diode anzuschliessen ist eine ziemliche Herausforderung. Auf jeden fall etwas hochflexibles, oder noch besser ein dünner Kupferdraht mit Schutzlack. Bei mir hat sich die Leiterbahn des SMD-Kontakts etwas gelöst, ich habe das dann ganz in Ruhe gelassen und den Draht mit einem Tropfen Heisskleber auf der Platine fixiert. Es schadet auch nicht einen Reserve Wemos zu kaufen.
Gruß
Armin
Hi zusammen,

für was hast du denn das Kabel angelötet? Das ist nicht nötig, weil nicht weiterkontaktiert.

Generelle Frage: warum soll ich nicht alle Pins des Wemos und des GY anlöten? Ich hab das bei mir gemacht, läuft tadellos! Die Sache mit der Brücke ist in der Tat wichtig,
ansonsten braucht man außer den Widerständen nix. Oder seh ich das falsch? Ich denke, es machen sich viel zu viele Leute zu viele Gedanken, die Platine ist soweit ich das
beurteilen kann, eigentlich narrensicher :thumbup

Grüße
Markus

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5810
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#254

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 31. Januar 2017, 13:02

Die Brücke an der ausgelöteten Wemos Diode kann man einlöten, damit man den Akku über den USB Port des Wemos laden kann, anstatt über den USB Port des Lademoduls. Nice to have. Beide Varianten funktionieren gut. Das Anlöten eines Kabels am Dioden-Pin ist ohne Lupe und gutem Licht jedoch etwas anstrengend für die Augen. Ein weiches dünnes Kabel mit Silikonisolierung (AWG 24, besser dünner) hält ganz gut an dem kleinen Lötpunkt.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#255

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 13:07

@ Markus

wenn du alles verlötest und etwas verabschiedet sich dann musst du 24 Pin´s auslöten, wenn du nur die nötigen nimmst sind es nur 13 Pin´s.

@ alle Reed-Öffner Verwender eine Doku zur Magnetposition

Es sind Hornbach-Magnete
!!Bitte beim Einbau auf den Punkt am Reed achten
4- SMD Reed -Öffner.JPG
42- Magnet A 25 mm.JPG
43 -Masgnet A mittig Platine.JPG
44- Magnet  B  16x11x35.JPG
45 - Magnet B  mittig Reed.JPG
46- Magnet  C   30 x7.JPG
Einfach einen dieser oä. Magnete in einer kleinen Box montieren sodass die Spindel immer genau so liegt dann schaltet er 100%ig ab.
Für den Test kurze Sendeintervalle einstellen :thumbup

VG Herbert :Drink

gingerbreadium
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Dienstag 30. Juni 2015, 10:47

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#256

Beitrag von gingerbreadium » Dienstag 31. Januar 2017, 13:12

kabelbrand hat geschrieben:
für was hast du denn das Kabel angelötet? Das ist nicht nötig, weil nicht weiterkontaktiert.
...
Ich denke, er meint das Kabel von dem + Pol der ausgelöteten Diode beim WeMos zu dem + Pol IN des Ladereglers, damit man auch über die USB-Buchse des WeMos den Akku laden kann. Falls man das Kabel nicht anlötet, kann man "nur" über die USB-Buchse des Ladereglers laden. Wen es nicht juckt, einfach nicht machen. Steht aber auch mehrmals in den vorherigen Posts hier.

Edit: Da war Jens schneller :)


Mal was anderes:
Man braucht ein angeschlossenen Akku, um die Spindel zu betreiben, oder?
Ich habe meine erste Spindel zusammengebaut, jedoch fehlt noch PETling, DS18B20 und Akku.

Wenn ich jetzt an Laderegler oder WeMos (habe das Kabel gezogen) ein USB Kabel anschließe, kann ich die Spindel zwar konfigurieren und bei Ubidots wird ein Eintrag angezeigt, dann passiert aber nix mehr. Fühlt sich so an, als ob was mit der Stromversorgung nicht stimmt.

Wenn ich Kabel direkt an den 5V und GND vom WeMos löte und mit 5V draufgehe, läuft sie tadellos.


Habe mal nachgemessen, aus dem Laderegler kommen 4,4V bis 4,5V, wenn der WeMos mit angeschlossen wird 4,2V. Passt das dann wenn ein Akku angeschlossen ist? Oder ist das grundsätzlich zu wenig? Habe leider noch keinen zweiten Laderegler zum vergleichen.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#257

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 14:29

Hallo Jungs,

ich löten den Wemos jetzt njur mehr ein -diese 9 Pin´s lassen sich mit 1,5² Entlötlitze auf der Platine wieder sehr schön entlöten.
So hast du keine Steckkontaktprobleme (evt. kalte Lötstellen aber da kann ich dich nicht unterstützen -gutes 0,5 mm Lötzinn ist sehr hilfreich :Bigsmile )

VG Herbert

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#258

Beitrag von quasarmin » Dienstag 31. Januar 2017, 15:24

kabelbrand hat geschrieben: für was hast du denn das Kabel angelötet? Das ist nicht nötig, weil nicht weiterkontaktiert.
Jetzt wie das so schreibst habe ich mal genau nachschaut, die Sache mit dem Draht vom Wemos ist tatsächlich überflüssig, weil nach dem USB+ Lötpunkt nach einem Zentimeter beim nächsten Lötpunkt Ende ist. Laden über das Lademodul (der Name sagt es ja schon) ist für mich ok. Beim ersten Wemos werde ich den Draht wieder entfernen, ist nur eine unnötige Fehlerquelle.

Noch etwas zu den Kunststoffschrauben.
Ich hatte gestern schon mit Tozzi Kontakt zu dem Thema, er suchte eine Bezugquelle. Hier bekommt man jedenfalls online alle Teile: http://kunststoffschraube.de
Gerade komme ich vom örtlichen Baumarkt zurück, die hatten ein nettes Regal mit allerlei Kunststoffschrauben und Hut/muttern, nur keine M4 Zylinderschraube in 40mm.
Ich werde ca. 40mm von einer M4 Gewindestange aus Metall absägen, oben und unten eine gekonterte Hutmutter. Spricht gewichtsmässig etwas dagegen?

Apropos Gewichte. Wer diese selbstklebenden Bleistreifen sucht, einfach bei ebay "Trimmgewichte" eingeben. Ich habe mir da gestern 3 Streifen á 60g für €1,93 +€3,25 Versand bestellt.

Bei meinem Kühlversuch über Nacht habe ich heute morgen festgestellt, dass die Platine nach dem Öffnen leicht mit Kondensat bedeckt war. Das ist natürlich klar, wenn man die Spindel bei molligen 23°C verschliesst und auf 8°C runterkühlt, dass dann der Dampfdruck sinkt. Das Problem kenne ich schon vom meiner GoPro Kamera, und natürlich gibt es dafür schon etwas. Wer also öfters UG mit der iSpindel messen möchte, am besten bei ebay nach "Antibeschlag Einsätze Anti-Fog Inserts Pads " suchen. 50 Stück gibt es schon unter 5 Euro.
Ich verwende diese Einsätze für die Kamera schon länger, funktioniert gut und bewahre die neuen Einsätze luftdicht in einem kleinen Petling auf.

Gruß
Armin

Gruß
Armin

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#259

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 15:42

@ Armin

ich denke da liegst du falsch
-vom USB+ Lötpunkt geht 1 cm Leiterbahn zum IN+ des Ladereglers
-somit ist vom USB+ Wemos eine Verbindung zum Laderegler und du ladest über beide.

Der Laderegler wird ja Cu-seitig aufgelötet und das ist der IN+ Lötpunkt den du als "Ende" gesehen hast :Greets

VG Herbert

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#260

Beitrag von universam » Dienstag 31. Januar 2017, 15:48

Leute, macht euch das Leben nicht unnötig schwer :P

Nehmt die mitgelierte Stiftleisten 2x8 und lötet sie an, steckt sie um 3mm mehr durch sodass sie einwenig kürzer sind. Dann entfernt den Kunststoff dieser Stiftleisten. Dann den Wemos die Buchesenleisten 2x8 auflöten und ihr könnt das wunderbar wieder ausseinander nehmen falls euch danach sein sollte. Keine kalten Löststellen, vergessenen Verbindungen etc.
Könnt ihr alles sehen bei den Bildern der Lochraster Variante.


Bezüglich Kondenswasser, ich tauche alles in Flüssigkunstoff, damit ist die Sache sicher.

Zu der Brücke vom Wemos zum Laderegler - lasst es sein. Die Gefahr dass ihr euch den Wemos zerstört ist groß. Deshalb habe ich das auch als optional beschrieben. Die Diode muss aber jedenfalls raus! (Sobald die Diode raus ist, geht der Wemos nur noch mit angeschlossener Batterie!) :achtung

SG Sam
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

kabelbrand
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:57

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#261

Beitrag von kabelbrand » Dienstag 31. Januar 2017, 16:15

universam hat geschrieben:Leute, macht euch das Leben nicht unnötig schwer :P

Zu der Brücke vom Wemos zum Laderegler - lasst es sein. Die Gefahr dass ihr euch den Wemos zerstört ist groß. Deshalb habe ich das auch als optional beschrieben. Die Diode muss aber jedenfalls raus! (Sobald die Diode raus ist, geht der Wemos nur noch mit angeschlossener Batterie!) :achtung

SG Sam
Danke Sam! Ich habe das mit der Brücke zum Laderegler genau deswegen erwähnt, weil man den Wemos damit ruck zuck schrotten kann. Gerade wenn man keinen feinen Lötkolben und eine gute Lupe und
dazu feines Lötzinn hat. War nur gut gemeint. Mir macht das nix, ich kann auch SMD löten, aber grundsätzlich soll doch jeder schnell und einfach zum Spaß der Sache kommen: Badetag :Drink

Grüße
Markus

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#262

Beitrag von universam » Dienstag 31. Januar 2017, 16:21

Okay Freunde,

die Bilder für den Aufbau der Platine sind im Repo aktualisiert. Danke Herbert für's Schießen!

LG Sam
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#263

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 16:42

Danke Sam für´s Einstellen der Bilder :thumbsup
Auslöten der Wemos-Diode geht extrem gut mit einer 0,5mm Entlötlitze > da fällt sie fast von selbst herunter.

VG Herbert

kabelbrand
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:57

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#264

Beitrag von kabelbrand » Dienstag 31. Januar 2017, 17:56

Vielen Dank ihr fleissigen Bienchen! Damit sollte jetzt jeder zurecht kommen :Pulpfiction

Grüße
Markus

newnoise
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 248
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 18:57

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#265

Beitrag von newnoise » Dienstag 31. Januar 2017, 18:01

Sieht klasse aus! Danke. Wenn jetzt nur die Petlinge mal wieder verfügbar wären :)

Mir fehlt auch noch der blöde Schalter, hat jemand ne Quelle wo ich nicht das 3-fache an Versand zahle? Brauche im Moment auch sonst keine Bauteile, das lohnt sich einfach nicht :)

Danke!
Tom

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#266

Beitrag von universam » Dienstag 31. Januar 2017, 18:34

Tom, hab ein eBay Link gepostet der past und Briefversand.
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

gingerbreadium
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Dienstag 30. Juni 2015, 10:47

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#267

Beitrag von gingerbreadium » Dienstag 31. Januar 2017, 19:28

Verfügbarkeit PETling XL von Cache World:


Ich habe den Shop angefragt und versprochen, es hier zu posten, da es anscheinend recht viele Anfragen für die Teile gibt.

Erstmal hat er sich entschuldigt, es wurden einfach nicht annähernd mit so viel Nachfrage gerechnet.

Und die gute Nachricht, es ist eine Palette aus Tschechien unterwegs, die sollte (Zitat) aller spätestens Anfang nächster Woche so weit sein.

Sehr netter Kontakt, ich warte auf jeden Fall noch die paar Tage :thumbup

newnoise
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 248
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 18:57

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#268

Beitrag von newnoise » Dienstag 31. Januar 2017, 19:55

universam hat geschrieben:Tom, hab ein eBay Link gepostet der past und Briefversand.
Wo denn? Kann weder hier im Thread noch im Github was finden. Sorry.

Jano
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 09:40
Wohnort: Lauchröden

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#269

Beitrag von Jano » Dienstag 31. Januar 2017, 20:19

Hat jemand das gleiche Problem wie im Post 200 mit den Temperaturen?

Hab meine seit 3h im Kühlschrank bei 8grad und zeigt mir immer über 80grad an.

https://app.ubidots.com/ubi/public/getd ... 6-nCqT41qE


Gruß Sven
Gruß Sven

Benutzeravatar
alexbrand
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3141
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 18:24

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#270

Beitrag von alexbrand » Dienstag 31. Januar 2017, 20:22

Hallo zusammen,

ich habe heute meine Platinen erhalten. Vielen dank dafür!


Ein paar Details sind mir noch nicht ganz klar, vielleicht kann hier noch jemand Licht ins Dunkel bringen:

1.) Es gibt so viele verschiedene Akkuhalter. Ist dieser hier geeignet? Vom Abstand der Pins her paßt er auf die Platine.

2.) Ich habe Lademodule mit nur 4 Pins. Sind die hier unbrauchbar? Wenn ja, warum?

3.) Reed-Schalter. Reichelt hat diese hier. Sehen passend aus. Brauche ich die Reedkontakte, wenn ich den Schiebeschalter verbaue? Wozu ist der Reedkontakt überhaupt da? Im "gemalten" Schaltplan bei GitHub finden sich keine Angaben dazu. Weiter oben hier steht was von Schlafbox. Schaltet der Magnet das Ding dann einfach nur ab?

4.) Warum sollen am Wemos nur die benötigten Pins verlötet werden?

5.) Wo finde ich den Schaltplan?

Gruß

Alex
Home brewing. More control. Less risk. If I had to explain you wouldn't understand.

gingerbreadium
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Dienstag 30. Juni 2015, 10:47

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#271

Beitrag von gingerbreadium » Dienstag 31. Januar 2017, 20:30

newnoise hat geschrieben:
universam hat geschrieben:Tom, hab ein eBay Link gepostet der past und Briefversand.
Wo denn? Kann weder hier im Thread noch im Github was finden. Sorry.
Post #85

gingerbreadium
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Dienstag 30. Juni 2015, 10:47

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#272

Beitrag von gingerbreadium » Dienstag 31. Januar 2017, 20:47

alexbrand hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe heute meine Platinen erhalten. Vielen dank dafür!


Ein paar Details sind mir noch nicht ganz klar, vielleicht kann hier noch jemand Licht ins Dunkel bringen:

1.) Es gibt so viele verschiedene Akkuhalter. Ist dieser hier geeignet? Vom Abstand der Pins her paßt er auf die Platine.

2.) Ich habe Lademodule mit nur 4 Pins. Sind die hier unbrauchbar? Wenn ja, warum?

3.) Reed-Schalter. Reichelt hat diese hier. Sehen passend aus. Brauche ich die Reedkontakte, wenn ich den Schiebeschalter verbaue? Wozu ist der Reedkontakt überhaupt da? Im "gemalten" Schaltplan bei GitHub finden sich keine Angaben dazu. Weiter oben hier steht was von Schlafbox. Schaltet der Magnet das Ding dann einfach nur ab?

4.) Warum sollen am Wemos nur die benötigten Pins verlötet werden?

5.) Wo finde ich den Schaltplan?

Gruß

Alex
Kann was sagen zu
4.:
Siehe Post #255 Es müssen bei einem eventuellen Austausch weniger ausgelötet werden. Aber wenn du alle anlötest, macht es auch nix.

5.: https://github.com/universam1/iSpindel/ ... altplan.md

2.: Ich vermute(!) dass du dann ein Akku mit "protection", also einem Schutz vor Kurzschluss, Überlastung und niedriger Spannung brauchst, sind teurer als die ohne.

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#273

Beitrag von Tozzi » Dienstag 31. Januar 2017, 21:02

alexbrand hat geschrieben:1.) Es gibt so viele verschiedene Akkuhalter. Ist dieser hier geeignet? Vom Abstand der Pins her paßt er auf die Platine.
3.) Reed-Schalter. Reichelt hat diese hier. Sehen passend aus. Brauche ich die Reedkontakte, wenn ich den Schiebeschalter verbaue? Wozu ist der Reedkontakt überhaupt da? Im "gemalten" Schaltplan bei GitHub finden sich keine Angaben dazu. Weiter oben hier steht was von Schlafbox. Schaltet der Magnet das Ding dann einfach nur ab?
Hi Alex,

1.)
Diese Akkuhalter habe ich und die passen sehr gut, wenn man Akkus mit Pluspol-"Nase" verwendet:
http://www.ebay.de/itm/Batteriehalter-f ... 2244987576
//EDIT: Die lassen sich auch gut am Minuspol bearbeiten (so wie von Herbert beschrieben), ist recht weiches Plastik.

3.)
Ja, das sollten die richtigen sein. Und ja, der ist zum Abschalten mittels Magnet. Entweder Schalter oder Reed. Wenn Du die Zentrierplatine verbaust, geht nur Reed bzw. Herausnehmen des Akkus oder ziehen des Jumpers.
//EDIT: Da hab ich wohl was falsch verstanden, der Schalter passt wohl doch unter den Wemos, hat also mit der Zentrierplatine nix zu tun. Sorry für die Fehlinformation.

//EDIT:
Ach ja, noch ein Nachtrag:
Morgen gehen die Zentrierplatinen auf die Reise.
Zuletzt geändert von Tozzi am Dienstag 31. Januar 2017, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#274

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 21:04

@ alexbrand

-den Akkuhalter kannst du nicht verwenden da er im Minuspolbereich zu hoch ist
-am besten ist ein Akku mit Lötfahne in U-form
so was in der Art, der passt perfekt
https://eu.nkon.nl/rechargeable/18650-s ... japan.html
(aber nicht vergessen die Lötfahnen in U mitzubestellen -die werden dort hergestellt)

-4-Pin Laderegler ist unbrauchbar
die Platine habe ich für den 6-Pin ausgelegt, der 4-Pin hat keinen Unterspannungsschutz

- Reed-Schalter ist genau der den ich auch verwende

- du kannst den Wemos auch steckbar machen aber Vorsicht -du musst die Pins so einstellen dass der Wemos mit der Buchsenleiste ganz auf der Platine aufsitzt -dh. Pins alle zurüchdrücken, einlöten, dann Kunsstoffteil entfernen und du kannst den Wemos stecken. Sonst hat er im Petling nicht Platz.
Davon poste ich morgen noch Fotos, heute freut es nich nicht mehr :Pulpfiction

VG Herbert
Zuletzt geändert von glassart am Dienstag 31. Januar 2017, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.

Hammer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2016, 12:28

iSpindel - Aufbau und Betrieb - Trimmgewichte

#275

Beitrag von Hammer » Dienstag 31. Januar 2017, 21:08

Hallo,

wieviel g Trimmgewicht sind den im Normalfall nötige im die Platinenversion mit angelöteten Akku auszutarieren?
Möchte ja nicht mehrmals die Versandkosten für die 60g Klebestreifen zahlen.

Vielen Dank an die welche Ihre iSpindel schon fertig haben. :Greets

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#276

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 21:12

Hallo Stefan,

ich brauche ca. 15 gr vom 20x1 mm Bleiband das ich so wie am Foto zu sehen aufklebe.
das ergibt ca. 25° Tilt bei 0°P
Aber das musst du ausprobieren.

VG Herbert

Benutzeravatar
alexbrand
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3141
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 18:24

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#277

Beitrag von alexbrand » Dienstag 31. Januar 2017, 21:13

Danke!

Das mit der Schutzbeschaltung mach Sinn. Den Link zum
Schaltplan kenne ich natürlich. Aber dieses Fritzing ist nicht immer so mein Ding. Ich hatte auf einen richtigen Plan gehofft. ;-)

Da ich die Zentrierplatine benutzen will, muß ich also denn Reedkontakt nehmen.

Akkus habe ich ohne Lötfahne. Ich dache, ein Akkuhalter sei da die passende Lösung. Vielleicht mache mir selbst ein paar Lötfahnen dran.
Home brewing. More control. Less risk. If I had to explain you wouldn't understand.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#278

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 21:22

@ alex
du kannst Reed oder Schalter nehmen -die Platine ist so gestaltet, auch für verschiedene Schalter.
die Zentrierplatine sitzt Cu-seitig, der Schalter Bestückungsseite.

! Pass auf dass du den Akku nicht zu heiß machst sonst fliegt er dir um die Ohren
- es geht mit einem stärkeren Lötkolben und nur kurz löten dass du Drähte anlötest, den Akku anklebst und an B- und Plus anlötest und dann einen Jumper (siehe Fotos auf github) setzt.
Den empfehle ich absolut wenn man keinen Akkuhalter verwendet sonst kannst du nicht mehr trennen.

VG Herbert

Benutzeravatar
alexbrand
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3141
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 18:24

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#279

Beitrag von alexbrand » Dienstag 31. Januar 2017, 21:30

Hallo Herbert,

ich würde gerne einen Akkuhalter zum einlöten verwenden. Das finde ich irgendwie praktischer. Nur sehe ich in den Beiträgen weiter oben keinen Link zu einem solchen.

Gruß

Alex
Home brewing. More control. Less risk. If I had to explain you wouldn't understand.

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#280

Beitrag von Tozzi » Dienstag 31. Januar 2017, 21:33

Hallo Alex,

ich hatte doch eben einen Link gepostet?
http://www.ebay.de/itm/Batteriehalter-f ... 2244987576

Und sorry für die Fehlinformation bzgl. Schalter. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass der noch unter den Wemos passt, hab aber auch keinen Schalter da.
Viele Grüße aus München
Stephan

Hammer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2016, 12:28

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#281

Beitrag von Hammer » Dienstag 31. Januar 2017, 21:39

Hallo Hebert,
glassart hat geschrieben:ich brauche ca. 15 gr vom 20x1 mm Bleiband das ich so wie am Foto zu sehen aufklebe.
das ergibt ca. 25° Tilt bei 0°P
Danke für die schnelle Antwort, deine besagten Bilder habe ich nicht entdeckt, aber mit den ca. 15g ist mir sehr gehofen.

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
alexbrand
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3141
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 18:24

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#282

Beitrag von alexbrand » Dienstag 31. Januar 2017, 21:45

Ja, natürlich hast Du den Halter gepostet, Stephan. Aber der ist ja eben gerade nicht zum einlöten.
Home brewing. More control. Less risk. If I had to explain you wouldn't understand.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#283

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 21:47

Hallo Alex,

nimm den Akkuhalter den Tozzi vorgeschlagen hat, den habe ich schon mehrfach verbaut.Auch die Bohrung auf der Platine ist auf den konstruiert.
Du brauchst nur einen Akku der eine "Pliupolnase hat sonst sind zumindest meine Halter, die ich da habe dort zu flach (ich habe es mit einer M2x6mm Messingschraube+Mutter gelöst- passt perfekt)

Aber ein Jumper + fixem Akku mit Lötfahnen ist auch nicht so schlimm.

Nochmals -der Schalter den ich von Reichelt habe und der auf den Fotos ist passt locker unter den Wemos.
Den von Sam kenne ich nicht aber der dürfte auch passen wenn der Wemos mit Buchsenleisten steckbar verbaut wird.

@ Sam welche Bauhöhe hat der Schalter, dann kann ich das mal ausmessen?

Vg Herbert

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#284

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 21:49

nochmals an alle Spindelbauer
-hier sind alle Fotos und bitte !!!! in der Reihenfolge abarbeiten !!!

https://github.com/universam1/iSpindel/ ... ndelPCB.md

Dann erspart man sich evt. Ärger und auslöten.

VG Herbert

Benutzeravatar
alexbrand
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3141
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 18:24

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#285

Beitrag von alexbrand » Dienstag 31. Januar 2017, 21:55

Alles klar. Danke!
Home brewing. More control. Less risk. If I had to explain you wouldn't understand.

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#286

Beitrag von quasarmin » Dienstag 31. Januar 2017, 22:01

Kann bitte jemand eine Seitenaufnahme einer fertigen iSpindel zeigen, auf der die Platinenlage zu erkennen ist?
ich finde nur Bilder mit Teilausschnitten oder Spindel von oben.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#287

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 22:02

@ Alex
zum einlöten gibt es keinen der nicht im Minuspol zu hoch gebaut ist, leider. Ich habe gesucht aber nichts gefunden.
Ich habe ja auch die ganzen Prototypenversuche mit den Akkus gemacht und musss jetzt für mich abschließend sagen
-Lötfahnenakku in U-Form + Jumper ist die Lösung und vor allem die stabilste, einfachste zu montieren und auch die günstigste noch nebenbei :thumbup

Aber es kann natürlich jeder seine Wege finden und probieren oder verbessern -und dann alles allen mitteilen!

VG Herbert

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#288

Beitrag von glassart » Dienstag 31. Januar 2017, 22:51

@ Armin

morgen gibt es Fotos von steckbaren Wemos und auch eine Seitenaufnahme und Frontaufnahme der Spindel.
Irgendwann muss ich mich dann langsam wieder auf das Brauen konzentrieren sonst tritt die Dürre ein vor lauter Spindel und Umgebung :Bigsmile

Aber das mache ich morgen noch und auch nochmals eine Darstellung wie ich den Jumper mache und einlöte
Bei der V.6.3 Version sind kleine Änderungen an der Platine alle schon berücksichtigt (aber nur bei mir am PC :Smile )

So ist das eben mit Entwicklungen und es ist wirklich schön welche Kraft sich da entwickelt - ganz großen Dank an Sam der das ermöglicht hat :thumbsup :thumbsup :thumbsup

VG Herbert

Benutzeravatar
frbr11
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 09:19

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#289

Beitrag von frbr11 » Mittwoch 1. Februar 2017, 07:32

nochmals eine kurze Frage:

mein öffentlicher Link zum Dashboard zeigt keine Informationen an. Woran kann das liegen ? Habe schon andere Anordnungen der Widgets probiert, dies bringt aber leider nichts. Seit gestern Nachmittag wird mir einfach nur noch eine leere Seite angezeigt.

https://app.ubidots.com/ubi/public/getd ... 6eDGB80-Vg
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst." (George Best, 2005 verstorbener, ehemaliger Fußballprofi aus Nordirland)

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#290

Beitrag von glassart » Mittwoch 1. Februar 2017, 07:44

scheint heute nicht nur dein Problem zu sein.
Ich wollte auch die Gärkurve einen Braukollegen ansehen -leer!

VG Herbert

Jano
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 09:40
Wohnort: Lauchröden

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#291

Beitrag von Jano » Mittwoch 1. Februar 2017, 08:31

komischer weiße geht das dashbord wenn man eingelogt ist.
Gruß Sven

Benutzeravatar
frbr11
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 09:19

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#292

Beitrag von frbr11 » Mittwoch 1. Februar 2017, 08:38

mh ok, dann wird's wohl an Ubidots selber liegen..
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst." (George Best, 2005 verstorbener, ehemaliger Fußballprofi aus Nordirland)

newnoise
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 248
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 18:57

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#293

Beitrag von newnoise » Mittwoch 1. Februar 2017, 09:15

gingerbreadium hat geschrieben:
newnoise hat geschrieben:
universam hat geschrieben:Tom, hab ein eBay Link gepostet der past und Briefversand.
Wo denn? Kann weder hier im Thread noch im Github was finden. Sorry.
Post #85
Danke!

Habe jetzt auch die ESP201 mit Briefversand gefunden! Für interessierte: http://www.kessler-electronic.de/Elektr ... 1363_0.htm

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#294

Beitrag von glassart » Mittwoch 1. Februar 2017, 10:31

An alle Spindelbauer der Varainte B > nur Platine ohne Schlitten

Ich habe heute die Steckversion des Wemos aufgebaut, getestet und werde in Zukunft den Wemos wieder mit seinen 9 Pins verlöten!
Der Grund ist, dass durch die exzentrische Lage der Platine der Wemos ganz knapp an die Petlingwandung kommt und vor allem die innere Lippe der Verschraubung evt. ganz knapp die Wemosplatine berühren kann.
Die Buchsenleisten sind um 1mm zu hoch ( Kunststoff der Steckerleiste wurde natürlich entfernt und die Buichse sitzt auf der Platine auf!).
Somit ist zumindest für mich die Lötvariante die bessere Lösung. :Greets
Auch dass der Wemos sich mit dem USB-Stecker dran bewegt gefällt mir nicht besonders.

Nur eine Feststellung und Vorschlag von mir -es kann jeder machen, probieren wie er will.
Bei der Schlittenvariante ist das sicher anders da sie da zentrisch sitzt.

VG Herbert :Drink

Ich habe Fotos wenn es jemanden interessiert

PS: habe soeben diese Spindel mit der V.4.0.1 bespielt > läuft problemlos !! :thumbup

tosh3
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 16:01

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#295

Beitrag von tosh3 » Mittwoch 1. Februar 2017, 11:29

Da ich die Sammelbestellung für die Platinen knapp verpasst habe, habe ich versucht die iSpindel mit der Lochrasterplatine aufzubauen und bin dabei kläglich gescheitert :redhead

Offensichtlich sind meine DIY Fähigkeiten doch etwas geringer als ich diese bisher selber eingeschätzt habe. Wenn es hier im Forum jemanden gäbe, der mir eine seiner Platinen vermachen könnte (ich hoffe mit dieser würde ich es hinkriegen) oder sogar gleich eine fertige iSpindel würde mir das unglaublich weiterhelfen. Ich finde dieses Projekt einfach klasse und hätte gerne auch eine Spindel. Für Material/Aufwand würde ich natürlich entschädigen, falls sich ein Helfer finden würde bitte einfach pm an mich. Vielen Dank!

Gruss,
Patrick

Polyphemus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 6. Januar 2017, 18:37
Wohnort: Uithoorn NL

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#296

Beitrag von Polyphemus » Mittwoch 1. Februar 2017, 11:38

glassart hat geschrieben: Ich habe Fotos wenn es jemanden interessiert
Gerne :-D
Gruß, Patrick

kabelbrand
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:57

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#297

Beitrag von kabelbrand » Mittwoch 1. Februar 2017, 12:39

Hallo zusammen,

irgend hab ich bisher die Fotos der Spindeln mit Platine und Schlitten verpasst. Daher hier ein paar Eindrücke meiner Spindel, Platine mit Schlitten:

Ansicht Wemos und GY:
ispindel1.jpg
Ansicht Laderegler (damit er Platz hat, musste ich zwei der Stege entfernen)
ispindel2.jpg
Seitenansicht im Petling, massig Platz
ispindel3.jpg
Ansicht Deckelseite. Auch hier massig Platz. Schalter ist unter dem Laderegler platziert.
ispindel4.jpg
Trimmgewichte fehlen noch.

Vielleicht hilft es ja irgendjemandem :Grübel

Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#298

Beitrag von glassart » Mittwoch 1. Februar 2017, 14:01

Hallo Markus,

ich bin zwar nicht der "Schlittenspezialist" aber da dürfte ein Fehler vorliegen :Grübel

Wenn die Spindel schwimmt muss der Wemos + GY oben sichtbar sein.
Ich denke du hast die Platine verkehrt eigesetzt und wenn der GY plan auf die Platine gelötet wird sollten vermutlich auch keine Stege weg müssen da er darunter Platz haben sollte.

Aber Sam kann das sicher dgenauer erklären, er hat schließlich den Schlitten entwickelt und meine Platine dort eingebaut.

VG Herbert :Drink

kabelbrand
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:57

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#299

Beitrag von kabelbrand » Mittwoch 1. Februar 2017, 16:02

Mist, da hast du Recht! Also, heute wieder löten :redhead

Aber so hoffe ich, dass andere Nachbauer das Problem nicht haben...

Grüße und Danke
Markus

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#300

Beitrag von glassart » Mittwoch 1. Februar 2017, 17:09

Ich bin ja kein Schlittenbesitzer aber soweit ich weiß gehört dann auch der DS18B20 Cu-seitig eingelöten (Vorsicht - auf GND,VCC (spiegelverkehrt ) achten ) sodass keine Stege weg müssen.
Hoffentlich hast du beim GY521 nur 4 Pins gelötet denn dort gehört auch der Kunststoff der Pinleiste heraus und plan auf die Platine aufgesetzt.

Aber das kann Sam sicher erklären :Smile

VG Herbert

Antworten