iSpindel - Aufbau und Betrieb

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#451

Beitrag von ggansde » Samstag 11. Februar 2017, 10:28

Moin,
sind eigentlich die Zentrierplatinen schon versendet?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#452

Beitrag von Aeppler » Samstag 11. Februar 2017, 10:54

Moin Markus,

wollte Stephan Ende Januar verschicken. Meine sind da.

Grüße Richtung Heimat
Ulrich
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#453

Beitrag von ggansde » Samstag 11. Februar 2017, 11:00

Mmmhh, bei mir ist noch nichts angekommen.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

TomTom
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 15. Januar 2017, 09:08
Wohnort: Oberottmarshausen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#454

Beitrag von TomTom » Samstag 11. Februar 2017, 11:04

Jetzt wollte ich die Firmware auf die iSpindel bekommen, aber es will nicht.

Beim Einschalten blinkt die blaue LED einmal kurz auf. Gerät wird vom PC erkannt. Aber dann will nichts weiter gehen. Im Flashprogramm ist irgendwie nix zu erkennen, dass es mit der iSpindel kommuniziert.

Bitte Hilfe - Ich hab sowas noch nie gemacht :puzz

Benutzeravatar
JeanH
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:38
Wohnort: Oberkirch
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#455

Beitrag von JeanH » Samstag 11. Februar 2017, 11:09

Guten Morgen an das iSpindel Team,

habe eine Frage zu den Einstellungen.Auf dem foto hier:


wo muss ich Api Key und Token eintragen?

Auf meinem Handy hahe ich folgende möglichkeiten: SSID , Password, Server Address?


Vielen Dank und Grüße

Hans
Dateianhänge
Einstellung 1.JPG

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#456

Beitrag von glassart » Samstag 11. Februar 2017, 11:12

@TomTom

hast du den Akku angeschlossen und dann kurz den Laderegler an USB angesteckt (er schaltet erst dann den Akku von B- auf OUT- durch) und lasse das Kabel dran und flashe mit einem 2. USB- Kabel falls du die Verbindung Wemos> Laderegler nicht gemacht hast ( wenn diese Verbindung besteht kannst du nur am Wemos anstecken).

VG Herbert

Jano
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 09:40
Wohnort: Lauchröden

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#457

Beitrag von Jano » Samstag 11. Februar 2017, 11:12

Moin
Du musst wo server Adresse stegroße noch ubidots auswählen.
Da kannst du dann deinen Token eintragen.
Gruß Sven

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5811
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#458

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 11. Februar 2017, 11:18

@Hans: Der Token muss eingetragen werden. Hier die Doku: Doku
Als Ziel muss Ubidots ausgewählt sein, damit das Token Feld sichtbar wird.

@TomTom: Dein Akku ist aufgeladen? PC oder Mac? Für den Mac sind spezielle Treiber nötig. Tozzi schrieb das weiter oben im Tröt. Wenn nichts passiert ist es immer hilfreich zu wissen, was über den USB Port geloggt wird. Konfiguriere mal bitte ein Terminalprogramm auf den virtuellen COM Port der Spindel (115200 Baud) und schicke uns die Ausgaben beim Einschalten der Spindel.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5811
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#459

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 11. Februar 2017, 11:42

Funktioniert bei euch mit Firmware 4.1.6 der "5 Minuten Konfig-Modus" beim einschalten? Muss dafür was umgelötet werden?
Meine Spindeln laufen mit Firmware 4.1.6 beim Einschalten ganz normal in den Betriebsmodus durch - wie bei Firmware 3.4.4. Mache ich was falsch?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
alexbrand
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3141
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 18:24

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#460

Beitrag von alexbrand » Samstag 11. Februar 2017, 11:54

Hehehe... ich habe die Platine soeben freihand beschliffen. Danach ging sie in die neue Preform ohne Probleme herein. Der Akku muß dann eben ganz an die anderen Bauteile heran rücken und direkt verlötet werden.

Gruß

Alex
Home brewing. More control. Less risk. If I had to explain you wouldn't understand.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#461

Beitrag von glassart » Samstag 11. Februar 2017, 12:42

@ Jens

ist bei mir auch so -nichts umlöten, Sam wird das schon richten :Greets

VG Herbert

Leider schaffe ich es nicht die Platinenkontur in der richtigen Größe ( Gesamtlänge 140mm) hochzuladen.
Ich hätte das TIF-Format das sich aber nicht öffnen lässt :Grübel :Grübel :Grübel

Benutzeravatar
Terrassenbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 06:37
Wohnort: Kumberg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#462

Beitrag von Terrassenbräu » Samstag 11. Februar 2017, 12:58

glassart hat geschrieben: Leider schaffe ich es nicht die Platinenkontur in der richtigen Größe ( Gesamtlänge 140mm) hochzuladen.
Ich hätte das TIF-Format das sich aber nicht öffnen lässt :Grübel :Grübel :Grübel
Hallo Herbert

Wenn Du vom TIFF in JPG umwandelst müßte es doch gehen... ist dann ja um einiges kleiner.

LG
Siegi

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#463

Beitrag von glassart » Samstag 11. Februar 2017, 13:11

Hi Siegi,

Habe ich gemacht aber es wird auf 136 mm verkleinert. Ich schaue ob ich es noch durch vergrößern exakt hinbekomme und dann poste.

VG Herbert

so jetzt in PDF zum Ausdrucken -das passt genau von der Größe :Greets
iSpindel_V6.3_Petlinganpassung_103.pdf
(12.55 KiB) 87-mal heruntergeladen

llookk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 5. November 2016, 11:15
Wohnort: Unkel

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#464

Beitrag von llookk » Samstag 11. Februar 2017, 13:53

Endlich fertig!
Nach einigen rumfeilen passt alles in den Petling.
Schön sieht anders aus, aber es passt, auch mit Akkuhalter, es fehlen nur noch die Gewichte.
Danke an alle die aktiv an diesem Projekt arbeiten!

LG Sven
Dateianhänge
Bild.jpg

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#465

Beitrag von Aeppler » Samstag 11. Februar 2017, 13:54

Hallo Herbert,

vielen Dank für die Schablone. Trotz Ausdruck in "tatsächlicher Größe" über Acrobat gibt es bei mir eine Differenz, siehe Bilder. Läßt sich aber einfach beheben. Nehme ich die Mitte vom zweiten Loch (vom Platinenende her gesehen) als Schnittmaß und lege dort die Schablone an, dann stimmt es genau mit den Markierungen von der Bemaßung die du vorher gepostet hast überein.
Dateianhänge
IMG_0344.jpg
IMG_0344.jpg (32.47 KiB) 4744 mal betrachtet
IMG_0345.jpg
IMG_0345.jpg (31.5 KiB) 4744 mal betrachtet
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#466

Beitrag von glassart » Samstag 11. Februar 2017, 14:37

Hallo Ulrich
ich habe sie jetzt 2 mal mit PDF-Converter prof. 8.1 geöffnet und ausgedruckt und sie stimmt genau mit der TIFF zusammen :Grübel
Faktum ist, die Platine soll genau 139,7 mm lang sein und das ergibt die Unterkante durch die zweite Bohrung so wie du es beschrieben hast dann passt es genau und lässt sich auch sehr schnell machen.

Ich denke das sollte den meisten helfen das Problem zu lösen :Greets

VG Herbert :Drink

TomTom
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 15. Januar 2017, 09:08
Wohnort: Oberottmarshausen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#467

Beitrag von TomTom » Samstag 11. Februar 2017, 17:43

Meine Inbetriebnahme gestaltet sich doch aufwendiger als gedacht. Macht nix - mach ja auch Spass.

Danke an Jens, der mir den Tipp mit den 115200 Baud gegeben hat. Ich musste das auch noch im Gerätemanager für meinen COM-Port eintragen. Dann bekam ich endlich die Firmware rüber in die iSpindel.

Dann über das Webfrontend alles noch konfiguriert, und jetzt wird auch in das Ubidots-Portal übertragen.

An der Stelle Danke an alle die hier mitentwickeln und die iSpindel erfunden haben -- Klasse Teil!!!!! :thumbsup
Thomas

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4147
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#468

Beitrag von afri » Samstag 11. Februar 2017, 23:16

TomTom hat geschrieben:An der Stelle Danke an alle die hier mitentwickeln und die iSpindel erfunden haben -- Klasse Teil
Naja, erfunden hat's ja wer anders (die Schweizer waren's glaube ich nicht, oder?). Dies hier ist "nur" die Idee aufgegriffen, für Hobbyisten umgesetzt und zur Zeit in stetiger Verbesserung begriffen, das Original ist professioneller Natur, WIMRE.

Dennoch auch von mir als unbeteiligtem Mitleser Respekt an die Entwickler und Frickler, die das möglich machen. Wäre ich ein Nachbauer, ich hätte Feuereifer bei der Verbesserung entwickelt, aber so lese ich recht interessiert mit, auch wenn mir vieles nix sagt (Wemos, Gyro, etc.).
Achim (keine Probleme mit täglicher Pipettenentnahme aus dem Gärfass habend)
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
alexbrand
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3141
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 18:24

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#469

Beitrag von alexbrand » Sonntag 12. Februar 2017, 08:46

Übrigens: mangels DS18B20 habe ich einen DS18S20 verbaut. Das funktioniert ebenso!

Gruß

Alex, dessen erste Soindel heute Nacht im
Aquarium dümpelte und der sich jetzt fragt, ob sein Küchenkühlschrank bei der Temperatur mehr als nur flunkert. :Grübel

PS: hat mal jemand die Leistungsaufnahme der Schaltung gemessenen? Mir kommt die ermittelte Temperatur etwas zu hoch vor.
Home brewing. More control. Less risk. If I had to explain you wouldn't understand.

waukolino
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 20. November 2016, 14:29
Wohnort: Bay.Wald/Lkr Regen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#470

Beitrag von waukolino » Sonntag 12. Februar 2017, 13:09

Hallo zusammen,

ich verfolge die Thematik mit der iSpindel schon einige Zeit und finde sie total klasse.
Ich würd mir gerne selbst eine zusammenbauen, leider fehlt mir das nötige Geschick mit dem Lötkolben.

Besteht die Möglichkeit eine "fertig" zusammengebaute iSpindel zu erwerben?
Würd mich über Antworten freuen.

Vielen Dank

Gruss Michael

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 624
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#471

Beitrag von flensdorfer » Sonntag 12. Februar 2017, 14:29

So, hab meine Spindel gerade mal kalibriert.
Ist es normal, dass die Temperatur ein paar Grad zu viel anzeigt? Mit Thermometer gemessen hatte mein Zuckerwasser 22°C, die Spindel zeigte mit über 28°C an.

@ Sam: Polynom ist per PN unterwegs
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5811
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#472

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 12. Februar 2017, 14:45

Wenn Du die Spindel gerade erst reingeworfen hast oder den Akku von 0 auf 100 geladen hast, dann steckt eine Menge Restwärme im Petling. Das gleicht sich an. Die Spindel reagiert aber auch etwas empfindlicher auf Umgebungswärme, weil durch den Kunststoffdeckel ein guter Wärmeaustausch stattfindet. Im realen Sud passen die Werte ganz gut und es ist praktisch, dass die Spindel schneller auf Umgebungstemperaturänderungen reagiert als das gärende Jungbier. Man kann reagieren bevor das Bier zu warm oder zu kalt wird.
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Sonntag 12. Februar 2017, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#473

Beitrag von quasarmin » Sonntag 12. Februar 2017, 14:45

flensdorfer hat geschrieben:Mit Thermometer gemessen hatte mein Zuckerwasser 22°C, die Spindel zeigte mit über 28°C an.
Was verwendest du als Referenztherometer? Etwa ein Bratenthermometer? Falls ja, ganz weit wegwerfen! Die Dinger sind sowas von ungenau, vor allem im "unteren" Messbereich in dem wir unterwegs sind. Dafür sind die nicht gedacht.
Meine beiden iSpindeln mit dem DS18B20 liegen gerade in ihrem ersten Sud und zeigen nahezu identische Temperatur an.
Schau mal: https://app.ubidots.com/ubi/public/getd ... FsioxRDyUg
Nur bei Temperaturänderungen haben sie leicht unterschiedliche Werte, sitzen halt leicht unterschiedlich in der Spindel.
Ich habe die Spindelsensoren bereits mit dem Sensor der AIO Steuerung verglichen, den ich zuvor mal mit einem kalibrierten Sensor aus der Firma verglichen habe, passt ziemlich genau. Die DS18B20, bzw. DS18S20 sind mit +/-0,5K schon ziemlich genau. Es kommt natürlich darauf an was die Software daraus macht. Ich verwende noch die Vers. 3.4.2, kann mir aber nicht vorstellen das Sam an der Temperatursignalauswertung etwas geändert hat.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#474

Beitrag von universam » Sonntag 12. Februar 2017, 16:20

waukolino hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich verfolge die Thematik mit der iSpindel schon einige Zeit und finde sie total klasse.
Ich würd mir gerne selbst eine zusammenbauen, leider fehlt mir das nötige Geschick mit dem Lötkolben.

Besteht die Möglichkeit eine "fertig" zusammengebaute iSpindel zu erwerben?
Würd mich über Antworten freuen.

Vielen Dank

Gruss Michael
Hi Michael,
Wenn du möchtest kann ich dir eine bauen

Gruß
Sam
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 624
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#475

Beitrag von flensdorfer » Sonntag 12. Februar 2017, 17:02

Alles klar, dann schiebe ich das mal in Richtung Anfängerfehler. Die Spindel war nur zur Kalibrierung eingeschaltet. Der Sensor berührt die Innenwand kurz unterhalb der Verschraubung. Muss wohl wirklich nur etwas länger unter realen Bedingungen schwimmen.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#476

Beitrag von universam » Sonntag 12. Februar 2017, 18:09

Hi,

also zum Thema nicht passende Petlinge hier folgende Lösung:

Wasser auf 50°C aufwärmen - nicht heißer! :achtung Dort hängt man den Schlitten (Akku-Rrichtung ist unten) bis zur Schrift hinein und testet wann der Kunstoff formbar wird, also dass man z.B. einen Fingernagelabdruck hinbekommt. Vorsichtig hier nicht zu heiß zu werden, sonst hat man ganz schnell eine recht bizzare Form :Angel Mann kann das am Batteriesteg schön überprüfen. So jetzt zügig in den Petling schieben, ggfls diese Sache ein paar Mal wiederholen.

Wenn man das etwas vorsichtig macht, erkennt kein Mensch dass der Schlitten gestaucht wurde.

Den Schlitten muss man oben jetzt noch ca. 6mm kürzen, ebenso die Platine die man aber von unten kürzt, sprich nicht an der Sollschnittstelle sondern 6mm höher an der Kante zum GY.

So ich hoffe das hilft euch über das Desaster hinweg!

Gruß
Sam
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5811
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#477

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 12. Februar 2017, 19:06

Klappt gut Sam :thumbup
Die Akkuaufnahme drückt dabei aber etwas zusammen. Das kann man aber auch wieder korrigieren, indem man den Schlitten zum Schluss nochmal erwärmt und mit Akku in den Petling schiebt.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#478

Beitrag von quasarmin » Sonntag 12. Februar 2017, 23:14

Moin

ich komme mit der Ubidots-Einrichtung für die Derived-Variable nicht klar. Bei mir sieht das etwas anders aus, Sources heissen Devices, bis Punkt 7 in Sams Beschreibung komme ich noch klar, aber ab Punkt 8 nicht mehr. Die Eingabemaske kommt nicht bei mir, sondern ein anderer Dialog und unter Expression lässt sich das Polynom einfach nicht editieren.
Irgendwie stehe ich auf den Schlauch, kann mir jemand die Schritte einfach erkären?

Gruß
Armin

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5811
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#479

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 12. Februar 2017, 23:34

quasarmin hat geschrieben:Moin

ich komme mit der Ubidots-Einrichtung für die Derived-Variable nicht klar. Bei mir sieht das etwas anders aus, Sources heissen Devices, bis Punkt 7 in Sams Beschreibung komme ich noch klar, aber ab Punkt 8 nicht mehr. Die Eingabemaske kommt nicht bei mir, sondern ein anderer Dialog und unter Expression lässt sich das Polynom einfach nicht editieren.
Irgendwie stehe ich auf den Schlauch, kann mir jemand die Schritte einfach erkären?

Gruß
Armin
Ja, gerne. Ich poste gleich ein Yoube Video das sie Schritte zeigt. Gib mir 30 Minuten...
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5811
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#480

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 13. Februar 2017, 01:01

Sorry, die basteln wohl gerade wieder ... :Angry
In dem Video sieht man, wie es eigentlich funktioniert (nur gerade nicht ...) und wie man die Formeln im nachhinein kontrollieren und korrigieren kann.

https://youtu.be/6bRgKOYG-CU

Ich habe da einen bezahlten Account und mache ein Ticket auf, damit das Anlegen von "f(x) derived vairables" gefixt wird.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#481

Beitrag von quasarmin » Montag 13. Februar 2017, 07:02

Danke für deine Mühe Jens, dann war ich also doch auf dem richtigen Weg. Mir war einfach nicht klar was ich bei der Eingabe der Formel falsch mache.

Auch wenn meine ISpindeln noch Tilt anzeigen, so ist der erste Einsatz im Sud schon sehr hilfreich, denn ich kann sofort erkennen wie die Hefe darauf reagiert wenn eine Tür über Nacht aufgelassen wird.

Gruss Armin

Dekobier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 1. Juli 2012, 19:57
Wohnort: Überlingen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#482

Beitrag von Dekobier » Montag 13. Februar 2017, 10:40

hat schon mal jemand versucht, den Wemos unter Linux zu flashen?

Bei meinem Windows in der VirtualBox scheint die das virtuelle(?) Durchreichen der USB ports an COM ports nicht zu funktionieren und damit auch das NodeMCU-tool nicht. :Grübel

Gruß,
Oliver

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#483

Beitrag von universam » Montag 13. Februar 2017, 10:50

Ja, nutze das NodeMCU Python script, ist z.B. hier schön beschrieben:

http://www.whatimade.today/flashing-the ... inux-guide
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

newnoise
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 248
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 18:57

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#484

Beitrag von newnoise » Montag 13. Februar 2017, 10:59

Dekobier hat geschrieben:hat schon mal jemand versucht, den Wemos unter Linux zu flashen?
funktioniert bei mir problemlos! Was hast Du denn für Probleme?

Dekobier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 1. Juli 2012, 19:57
Wohnort: Überlingen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#485

Beitrag von Dekobier » Montag 13. Februar 2017, 12:16

Merci, Sam.

Probiere ich heute Abend mal....

Gruß,
Oliver

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#486

Beitrag von universam » Montag 13. Februar 2017, 16:51

Die iRelay lebt!

:moredrama

Die große Frage dieses Proof-of-Concept ist ja, ob man mit der iSpindel eine vernünftige Temperaturführung und Regelung erstellen kann (da man systembedingt ja nur ein relativ seltene Messung erhält).

iRelais.jpg
Seit gestern läuft jetzt also der Aufbau der iRelay+ auf dem Balkon mit einem 10l Wasserbehälter in dem eine iSpindel treibt. Diese funkt also der iRelay ständig zu die daraufhin die Heizmatte regelt und die Daten an Ubidots weiterleitet.

Ob man kühlt oder heizt ist ja erst mal gleich, hätte schon große Lust ein 'Märzen' im klassischen Sinne noch zu machen - auf dem Balkon mit Zuheizen solange es die Jahreszeit erlaubt!
IMG_4044 (Small).jpg
Freiluftverdrahtung
IMG_4044 (Small).jpg (60.1 KiB) 4121 mal betrachtet

Folgendes ist umgesetzt:

- WLAN Extender
Die iSpindel verbindet sich mit der iRelay und kann dadurch ihre Sendeleistung minimieren --> Stromverbrauch reduzieren --> Laufzeit verlängern. Dadurch sinkt auch die On-Zeit auf ca. 1.8s was noch mal den Verbrauch um ~30% zusätzlich reduziert.
Die iRelay vermittelt dann die Werte weiter an in dem Fall Ubidots.

- Temperaturregelung
Die Wassertemperatur der iSpindel wird verwandt um 2 Relais zu schalten, in meinem Fall jetzt ein 28W Terrarium Heizfolie.

- Plausibilitätscheck
Sie hat 2 eigene Temperaturfühler, einer für die Außentemperatur (weils interessant ist) und die andere hängt an der Heizfolie. Damit begrenzt sie die Heizfolie auf "Solltemperatur + 3°" um Hotspots zu vermeiden und natürlich sollte die iSpindel nicht erreichbar sein, nicht durch die Decke brennen. Wie man sehen kann ist das auch goldwert, da die Heizfolie deutlich zu stark ist. Man sieht das schön an dem "Kamm"! Ergo müsste ich die Leistung der Heizung so lange runter regeln bis es keinen Kamm mehr gibt ( == P-Wert )

Was noch fehlt:

- Touch Screen Display um Temperatur zu wählen und Plato zu sehen.


Jetzt zur Frage: Kann man also mit der iSpindel Regelung betreiben?
2017-02-13 16_48_07-Ubidots _ Dashboard.png
Schaun wir mal wie lange das Experiment online ist: https://app.ubidots.com/ubi/public/getd ... nMff_ed9V8

Also ein Delta von +/-0.2°C ( außer die Sonne ballert mir drauf :Angry ) der reallen Wassertemperatur ( oder später mal Würze bzw. wie heißt das korrekt wenn es gärt...? ) ist mal ne Hausnummer, das schafft ein Inkbird beim besten Willen nicht. :Drink

Gruß
Sam
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#487

Beitrag von glassart » Montag 13. Februar 2017, 17:00

@ Sam

vermutlich musstest du das schön öfters lesen

- du bist ein Wahnsinn :thumbsup :thumbsup :thumbsup

Ich habe bei der letzten Gärung mit 38 L im ZKG ein delta T - Spindel zu isoliertem Anlegefühler am Tank - von 0,1 - 0,2 °C gemessen.
Aber die Idee (ich glaube zu wissen woher die stammt :Bigsmile ) mit dem Sicherheitssensor mit +3° ist super und sicherlich sehr wichtig.

Na dann warten wir gespannt auf das TFT und die ersten Farbdarstellungen des °P :thumbsup

VG Herbert :Drink

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#488

Beitrag von Tozzi » Montag 13. Februar 2017, 17:28

Servus Sam,

genial. Das sieht wirklich sehr vielversprechend aus! :thumbsup
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5811
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#489

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 13. Februar 2017, 17:34

Juhu, ein iRelay! :Bigsmile. :Drink

Ich hatte mit meinem IR Hefe-Sedimentierungssensor auch kleinere Teilerfolge.
Zum Testen habe ich den A0 des Wemos "missbraucht", um die Ausgangsspannung des Phototransistors zu messen. In der Kombination IR LED + IR Phototransistor macht die IR LED zu viel Licht. analogRead(A0) gibt fast immer 1024 aus. Selten weniger.
Dann habe ich die IR LED durch eine normale rote LED ersetzt und bekam Werte um 35. Kippe an -> Qualm zwischen die LEDs gepustet => Werte bis 140, Qualm verzogen >> Werte um 35. :Smile
Der erste Test stimmt mich zuversichtlich. Das Teil kann schon ein bisschen erkennen, ob es vor dem IR Sensor trübe ist oder nicht. Ziel ist natürlich die IR LED zu verwenden. Ich werde mich später schrittweise an den richtigen Vorwiderstand herantasten, bis ich damit ordentliche Messwerte bekomme. Jetzt muss ich aber erstmal Pause machen. So viel kann selbst ich nicht in so kurzer Zeit rauchen :puzz.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Punkt3
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 466
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2012, 22:42

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#490

Beitrag von Punkt3 » Montag 13. Februar 2017, 19:12

Hallo zusammen,

zuerst einmal:
Vielen Dank an alle, die hier so tatkräftig mit entwickelt haben!
Ganz großes Lob was ihr hier auf die Beine gestellt habt! :thumbup

ich habe meine iSpindel jetzt auch soweit mal zusammengelötet - das einzige was mir im Moment noch fehlt ist der korrekte Gyro...da hatte ich nur einen anderen da - der scheint aber nicht zu funktionieren.

Aaaaber: Ich hätte noch ein kleines Problem:

Wenn ich den Wemos starte komme ich - wenn ich mich dann mit dem iSpindel-WLAN verbinde - über die 192.168.4.1 auf die Spindel.

Ich kann mir auch die Testwerte usw. ansehen (ok - Tilt wird dann halt nicht angezeigt...macht aber erstmal nichts).
Wenn ich aber auf die Konfiguration wechseln will startet mein Wemos einfach nochmal durch...kennt jemand das Phänomen?

im Serial Monitor hab ich dann folgende Ausgabe:

Code: Alles auswählen

*WM: Sent info page
I2C ERROR: 0 con:0
I2C ERROR: 0 con:0
*WM: iSpindel
*WM: Sent info page
I2C ERROR: 0 con:0
*WM: Handle root
I2C ERROR: 0 con:0
I2C ERROR: 0 con:0
*WM: Info
*WM: Sent info page
I2C ERROR: 0 con:0
I2C ERROR: 0 con:0
I2C ERROR: 0 con:0
*WM: Handle root
I2C ERROR: 0 con:0
*WM: Holunder
*WM: -70

Exception (3):
epc1=0x4000bef4 epc2=0x00000000 epc3=0x00000000 excvaddr=0x40250d12 depc=0x00000000

ctx: cont 
sp: 3fff04e0 end: 3fff0ab0 offset: 01a0

>>>stack>>>
3fff0680:  00000064 00000001 3fff06d8 4021351d  
3fff0690:  00000004 3fff08e4 3fff06d8 40213695  
3fff06a0:  40250d12 4024fbcd 3fff06d8 3ffe87bf  
3fff06b0:  00000004 3fff08e4 3fff0840 4020af6a  
3fff06c0:  00000000 00000000 00000000 00000000  
3fff06d0:  00000000 00000000 3fff13ec 000000ef  
....Stack-Ausgabe mal rausgenommen weil zu lang...

Code: Alles auswählen

3fff0a80:  feefeffe feefeffe feefeffe 3ffefa88  
3fff0a90:  3fffdad0 00000000 3ffefa80 402140c8  
3fff0aa0:  feefeffe feefeffe 3ffefa90 40100718  
<<<stack<<<

 ets Jan  8 2013,rst cause:2, boot mode:(3,6)

load 0x4010f000, len 1384, room 16 
tail 8
chksum 0x2d
csum 0x2d
v60000318
~ld
�
FW 4.1.6
1.5.3(aec24ac9)
Worker run!
Boot-Mode: 2
mounting FS... mounted!

ERROR config corrupted
...........
ERROR no Wifi credentials

going to Config Mode
I2C ERROR: 0 con:0
I2C ERROR: 0 con:0
*WM: Scan done
*WM: DUP AP: Holunder
*WM: DUP AP: Holunder
*WM: Adding parameter
*WM: name
*WM: Adding parameter
*WM: sleep
*WM: Adding parameter
*WM: vfact
*WM: Adding parameter
*WM: 
*WM: Adding parameter
*WM: 
*WM: Adding parameter
*WM: selAPI
*WM: Adding parameter
*WM: token
*WM: Adding parameter
*WM: server
*WM: Adding parameter
*WM: port
*WM: Adding parameter
*WM: url
*WM: SET AP
*WM: 
*WM: Configuring access point... 
*WM: iSpindel
*WM: AP IP address: 
*WM: 192.168.4.1
*WM: HTTP server started
I2C ERROR: 0 con:0
I2C ERROR: 0 con:0

...hat jemand von euch schonmal ein Ähnliches Problem gehabt?
Was vielleicht eine Rolle spielt:

Ich habe 3 AccessPoints welche von dort aus erreichbar wären und aber natürlich alle die gleiche SSID aussenden ("Holunder")...

Aber das sollte normalerweise ja kein Problem darstellen...
Oder kann das wirklich daran liegen dass der Gyro noch nicht der richtige ist?


Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#491

Beitrag von Tozzi » Montag 13. Februar 2017, 19:18

Hallo Michael,

das liegt am Gyro.
Oder hast Du die Firmware selber von Source kompiliert? Dann kann es auch was anderes sein.
Viele Grüße aus München
Stephan

Chris1990
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 409
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#492

Beitrag von Chris1990 » Montag 13. Februar 2017, 19:24

Sam, ich muss es auch sagen: Du bist echt der Wahnsinn! Genau so habe ich mir das vorgestellt! :thumbup

Ich würde sagen, man kann mit der iSpindel eine Regelung betreiben. Mit dem Sicherheitstemperaturfühler im Gärraum sollte es gehen. Wenn man eine Glühbirne als "Heizelement" benutzt, müsste der eine Fühler im Gärraum doch ausreichen, oder?!

Zu den Zeitabständen der Regelung: Könnte da nicht wieder eine variable "Aufwachzeit der iSpindel" in Abhängigkeit der Gäraktivität ins Spiel kommen? Am Anfang, bei stürmischer Gärung, sollte vielleicht noch häufiger die Kühlung anspringen. Bei abnehmender Gäraktivität muss bestimmt nicht mehr so viel gekühlt werden. Würde das von der Akkulaufzeit der iSpindel dann nicht reichen?

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf den weiteren Verlauf. :Smile

Viele Grüße

Christopher

Polyphemus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 6. Januar 2017, 18:37
Wohnort: Uithoorn NL

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#493

Beitrag von Polyphemus » Montag 13. Februar 2017, 19:27

Tozzi hat geschrieben:Hallo Michael,

das liegt am Gyro.
Oder hast Du die Firmware selber von Source kompiliert? Dann kann es auch was anderes sein.
Ich habe das gleiche Problem, wenn ich selbe die Firmware von Source kompiliere.
Gruß, Patrick

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#494

Beitrag von Tozzi » Montag 13. Februar 2017, 19:33

Polyphemus hat geschrieben:Ich habe das gleiche Problem, wenn ich selbe die Firmware von Source kompiliere.
Ich hatte das auch.
Wenn Ihr selber kompiliert, müsst Ihr unbedingt die richtigen Libraries verwenden, und zwar die Github Versionen.
Die "stable" esp8266/arduino z.B. hat noch ein veraltetes SDK drin.
Und am besten die von Sam empfohlene Arduino IDE Version nehmen (1.6.13).
Damit klappt es bei mir.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5811
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#495

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 13. Februar 2017, 19:40

Wie Tozzi schrieb: Der fehlende GY-521 sorgt in aller Regel für die Exception beim Booten.
Falsche Libraries können auch die Ursache sein. Da kracht es aber eher beim Buildvorgang. Die meisten externen Libs liegen auch im Projekt und sind somit auf dem gleichen Stand wie bei Sam.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Punkt3
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 466
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2012, 22:42

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#496

Beitrag von Punkt3 » Montag 13. Februar 2017, 22:15

Tozzi hat geschrieben:Hallo Michael,

das liegt am Gyro.
Oder hast Du die Firmware selber von Source kompiliert? Dann kann es auch was anderes sein.
Ja, ich habe die Firmware selbst kompiliert.
Ich habe das gesamte GIT-Repository heruntergeladen (als zip), dann hab ich das ganze (unter Linux) mit der Arduino-IDS 1.6.10 kompiliert und hochgeladen.

Ich werde mir das dann mit den Libraries mal noch ansehen.
Was mich etwas stutzig macht ist, dass ich in die ganzen anderen Menüs aufrufen kann - lediglich wenn ich die Konfiguration öffnen will resettet er irgendwie...

Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#497

Beitrag von Tozzi » Montag 13. Februar 2017, 22:22

Punkt3 hat geschrieben:lediglich wenn ich die Konfiguration öffnen will resettet er irgendwie...
Deshalb kam mir das ja auch so bekannt vor... :Wink
War bei mir genauso. Aber ohne den passenden Gyro geht's auch nicht.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Punkt3
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 466
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2012, 22:42

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#498

Beitrag von Punkt3 » Montag 13. Februar 2017, 22:24

hmm...kurze Frage:

...hab jetzt mal die 1.6.13 heruntergeladen - ich probiers mal damit...
Tozzi hat geschrieben:
Punkt3 hat geschrieben:lediglich wenn ich die Konfiguration öffnen will resettet er irgendwie...
Deshalb kam mir das ja auch so bekannt vor... :Wink
War bei mir genauso. Aber ohne den passenden Gyro geht's auch nicht.
Gibts dann ohne Gyro den unerwarteten Reset im Konfigurationsmenü oder meinst du, dass es dann einfach keine Werte gibt (das wäre ja zu erwarten :Smile )?


Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4580
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#499

Beitrag von Tozzi » Montag 13. Februar 2017, 22:33

Das mit der Config liegt glaub ich an den Libs.
Klone am besten esp8266/Arduino so wie dort beschrieben.
Also unter Dokumente/Arduino einen Ordner hardware erstellen (falls nicht vorhanden), dort drin esp8266com, und dann in esp8266 klonen.
get.py unter tools nicht vergessen.
Dann sollte es gehen.

//Nachtrag: Bei mir hat es aber auch erst mit der Arduino IDE 1.6.13 funktioniert, mit der 1.8.2 hingegen nicht.

// Noch ein Nachtrag: Am besten klonst Du es stattdessen von mir:
https://github.com/DottoreTozzi/Arduino
Dann kannst Du nämlich auch &%$# und so weiter im WLAN Passwort verwenden. Hab ich gestern gefixt. :Pulpfiction
Mein Pull Request wurde aber noch nicht akzeptiert.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Punkt3
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 466
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2012, 22:42

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#500

Beitrag von Punkt3 » Montag 13. Februar 2017, 22:42

ok - neue IDE - leider kein Erfolg...

Libraries hab ich ja alle zusammen aus dem Projekt in dem kompletten Unterordner geladen...da müsste alles korrekte beisammen sein...

wenn ich die Spindel starte läuft erstmal der "iSpindel"-AccessPoint gut.

Die Menüs "iSpindel Test" und "Information" z.B. kann ich ohne Probleme aufrufen.
Screenshot_2017-02-13-22-32-10.png
Beim Menüpunkt Konfiguration wieder:

Code: Alles auswählen

I2C ERROR: 0 con:0
I2C ERROR: 0 con:0
I2C ERROR: 0 con:0
I2C ERROR: 0 con:0
*WM: Holunder
*WM: -61

Exception (3):
epc1=0x4000bef4 epc2=0x00000000 epc3=0x00000000 excvaddr=0x40250d12 depc=0x00000000

ctx: cont 
sp: 3fff04e0 end: 3fff0ab0 offset: 01a0

>>>stack>>>
3fff0680:  00000064 00000001 3fff06d8 4021351d  

<snip>

3fff0aa0:  feefeffe feefeffe 3ffefa90 40100718  
<<<stack<<<

 ets Jan  8 2013,rst cause:2, boot mode:(3,6)

load 0x4010f000, len 1384, room 16 
tail 8
chksum 0x2d
csum 0x2d
v60000318
~ld
�
FW 4.1.6
1.5.3(aec24ac9)
Worker run!
Boot-Mode: 2
mounting FS... mounted!

ERROR config corrupted
...........
ERROR no Wifi credentials

going to Config Mode
I2C ERROR: 0 con:0
I2C ERROR: 0 con:0

ok....das mit den Libs hab ich noch nicht probiert - ich hab die ESP-Librarys mit dem Boardmanager hinzugefügt...da gibt es extra einen Wemos D1 mini zum auswählen...
Sollte das tatsächlich unterschiedlich laufen ob ich die Libs über den Boardmanager oder über Github einbinde? :puzz

...ich werds mal versuchen...

ähm...die 5,34V sind in Ordnung?
Ich hatte da irgendwie die ganze Zeit bei euch kleinere Werte gesehen...(ich hab aber auch noch keine Spannungskalibrierung gemacht (von der hatte ich auch irgendwo in diesem riesen Thread gelesen)


Viele Grüße

Michael

Antworten