iSpindel - Aufbau und Betrieb

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1387
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1601

Beitrag von danieldee » Mittwoch 25. Oktober 2017, 10:50

universam hat geschrieben:
Mittwoch 25. Oktober 2017, 10:32
ok das ist oberhalb Not-Modus.
Hmm, welchen Kanal nutzt du im 2.4GHz Bereich? Kannst du verifizieren, dass du auf der alten Position nicht die Probleme hast? Was sagt dein AP bezüglich Empfangsstärke der iSpindel, falls du das sehen kannst?
Muss ich zuhause mal schauen ob ich das herausfinden kann welche Empfangsstärke die iSpindel hat.

Die Kanäle 13 und 14 werd ich manuell ausschalten!!
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1602

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 25. Oktober 2017, 11:16

"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 541
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1603

Beitrag von monsti88 » Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:57

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 25. Oktober 2017, 11:16
Ersatzdeckel sind online: :Greets
http://3d-mechatronics.de/de/5x-petling-deckel_648.html
Meiner war aber Grün... :P

Danke fürs organisieren!
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1604

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 25. Oktober 2017, 16:13

monsti88 hat geschrieben:
Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:57
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 25. Oktober 2017, 11:16
Ersatzdeckel sind online: :Greets
http://3d-mechatronics.de/de/5x-petling-deckel_648.html
Meiner war aber Grün... :P

Danke fürs organisieren!
Das ihr aber auch immer alles so schwarz sehen müsst .... :P :Bigsmile :Bigsmile :Bigsmile

Als ich damals mit Bericap wegen der Caps 'verhandelt" habe, hatte ich um möglichst dunkle Deckel gebeten, damit man Hefereste gut erkennen kann. Hefebraun wäre eher ungünstig gewesen :-). Dass sie am Ende sogar schwarz geworden sind finde ich persönlich ganz gut.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1387
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1605

Beitrag von danieldee » Donnerstag 26. Oktober 2017, 11:12

Ich habe jetzt nachdem ich nicht mehr weiter wusste einfach mal den Repeater kopfüber auf den Kühlschrank gestellt -- siehe da jetzt kommt zumindest alle Stunde ein Signal!
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

woernersen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 246
Registriert: Freitag 5. Dezember 2014, 08:07
Wohnort: Rheinau, Baden

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1606

Beitrag von woernersen » Samstag 28. Oktober 2017, 10:40

Hallo zusammen,
eigentlich wollte ich an dem Projekt mitmachen, allerdings fehlt mir die Zeit meinen bereits erworbenen Bausatz zu montieren (falls ich Doch welche finde, braue ich lieber, was mittlerweile zu selten vorkommt :(...). Hier biete ich den noch originalverpackten Bausatz an:

Zum Angebot

Falls sich jemand findet, der Interesse daran hat, kann er mir gerne ein Angebot unterbreiten. Alles weitere in angehängtem Post.

Grüße und schönes WE

Marcus

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1522
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1607

Beitrag von glassart » Samstag 28. Oktober 2017, 14:23

nun die versprochene "Reinigungsdoku" aus post #1591
Ich bin begeistert von der Einfachheit und dem Ergebnis.
bin mir schon im klaren dass das alles makroskopisch betrachtet ist und kein Keimnachweis erfolgt aber trotzdem -der Dreck ist weg :thumbup
Seht selbst nach 3 Stunden Melkmaschinenreiniger und anschießendem abspülen mit warmen Wasser.
Das Gewinde und der Deckel wurde nach dem Aufschrauben nicht !! gereinigt.
P1090045_Bildgröße ändern.JPG
P1090046_Bildgröße ändern.JPG
P1090047_Bildgröße ändern.JPG
P1090048_Bildgröße ändern.JPG
P1090049_Bildgröße ändern.JPG
P1090050_Bildgröße ändern.JPG
P1090051_Bildgröße ändern.JPG
P1090052_Bildgröße ändern.JPG
P1090053_Bildgröße ändern.JPG
Ich stelle die Spindel vor dem Anstellen dann noch auf den Kopf und "fülle" den Gewindespalt regelrecht durch besprühen der gesamten Spindel mit Isopropylalkohol auf und lasse verdunsten.

VG Herbert :Drink

reinhold_eins
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 11:13

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1608

Beitrag von reinhold_eins » Montag 30. Oktober 2017, 12:32

Hi zusammen,

in welchem Format für °P muss man denn den Stammwürzegehalt im neuen Calibration Tool (https://universam1.github.io/iSpindel/t ... ration.htm) eintragen ..?

Irgendwie nimmt das Formular die Daten nur korrekt an wenn ich in SG (1.010 z.B.) umrechne und eintrage, siehe hier:

10 eingetragen = 10 SG = 116850.1 °P
1.png
1.png (22.45 KiB) 4018 mal betrachtet

1.040 eingetragen = 10 °P
2.png
2.png (22.8 KiB) 4018 mal betrachtet
Grüße,

Rey

gamsbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 17:41

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1609

Beitrag von gamsbräu » Dienstag 31. Oktober 2017, 23:14

reinhold_eins hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 12:32
Irgendwie nimmt das Formular die Daten nur korrekt an wenn ich in SG (1.010 z.B.) umrechne und eintrage, siehe hier:
Hey, bin da auch grade dran, ich hab die Plato-Werte erst umgerechnet in SG, dabei ist mir aufgefallen, dass anscheinend Plato = Brix...
Habs dann da eingetragen... HTH

Bei meiner Kalibrierung ist mir folgendes aufgefallen (hab einen DIY-Komplett-Satz von 3D-Mechatronics):
Untitled 1.jpg
Was stimmt hier nicht? Nach meiner (kurzen) Recherche müsste die Spindel doch viel mehr kippen?
Die Unterschiede zwischen den Werten sind so klein, hab sie grade wieder in Wasser mit SG 1,0, da zeigt Ubidots 83,31° Kippung an (was totaler Käse ist).

Bitte helft mir!

Danke, Florian

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1610

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 31. Oktober 2017, 23:29

Mach doch mal ein Foto von der in Wasser schwimmenden Spindel.
99:1 dass die Trimmgewichte fehlen :Greets
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

gamsbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 17:41

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1611

Beitrag von gamsbräu » Dienstag 31. Oktober 2017, 23:43

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 23:29
Mach doch mal ein Foto von der in Wasser schwimmenden Spindel.
99:1 dass die Trimmgewichte fehlen :Greets
Hey,
danke für die schnelle Antwort.
Hab mir schon so irgendwas gedacht - leider werden diese weder in der Anleitung zum Kalibrierungsprozess, noch in der Zusamenbau/Lötanleitung von 3D-Mechatronics erwähnt. Habe also keine Gewichte eingebaut.

Gibt es einen Erfahrungswert, wieviel da dran muss? (nehme mal an, möglichst an der Spitze?)

Danke, Florian

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4603
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1612

Beitrag von Tozzi » Dienstag 31. Oktober 2017, 23:49

Ca. 20 Gramm. In Wasser sollte ein Tilt zwischen 20˚ und 25˚ angezeigt werden. Bei 25˚ entstehen die "geradesten" Polynome.
Die letzten paar Grad einzustellen, erfordert sehr feine Trimmgewichte, in dem Bereich machen 0,5 Gramm einen Riesen Unterschied.
//Nachtrag: Ja, möglichst an der Spitze, eher auf der Batterieseite.
Viele Grüße aus München
Stephan

gamsbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 17:41

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1613

Beitrag von gamsbräu » Dienstag 31. Oktober 2017, 23:59

Tozzi hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 23:49
Ca. 20 Gramm. In Wasser sollte ein Tilt zwischen 20˚ und 25˚ angezeigt werden. Bei 25˚ entstehen die "geradesten" Polynome.
Danke für den Tipp, werde gleich Do mal ins Angelgeschäft schauen...
Gute Nacht, Florian

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1614

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 1. November 2017, 00:13

Beim optimalen "0°P Tilt" streiten sich die Götter ;-).
Ich finde, dass die Spindeln "um und bei 60 tilt" am besten durch die Hochkräusenphase kommen (in Bezug auf WLAN-Connectivity und Tilt-Stabilität bei Überlagerung durch Kräusen).
Kann jeder machen wie er Lust hat. Wirklich wichtig ist, dass das Tilt beim EVG (besser bei 0°P) nicht unter 10° rutscht und beim Anstellen deiner Platobomben nicht über 80° wandert. Die Grenzbereiche 0-10 und 80-90 sind sehr ungenau. Die beiden Bereicht gilt es zu umschiffen.

Und wie Stephan schon schrieb: Die Gewichte gehören möglichst auf die Akkuseite (um den Rolleffekt gering zu halten) und möglichst dicht zur Spitze.
Hier gibt es auch wieder 2 Ansätze. Die Einen kleben die Gewichte in den Petling (braucht ein paar Gramm weniger Gewicht, um den Tilt zu senken), die Anderen kleben Gewichte an den Akku oder den Schlitten (hilfreich, wenn man mal den Petling austauschen möchte). Das kann auch jeder machen wie er will. ;-)

PS: Was ich damit sagen will: Bloß nicht tot-trimmen. Wenn die Grenzbereiche eliminiert sind ist alles OK. Den Plato berechnet ohnehin das Polynom und dabei wird die Trimmung automatisch ausgeglichen.

Ich finde meine Kurve sieht bei 37 tilt @ 0°P auch noch ganz OK aus.
PAY7.PNG
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

reinhold_eins
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 11:13

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1615

Beitrag von reinhold_eins » Mittwoch 1. November 2017, 08:00

gamsbräu hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 23:14
reinhold_eins hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 12:32
Irgendwie nimmt das Formular die Daten nur korrekt an wenn ich in SG (1.010 z.B.) umrechne und eintrage, siehe hier:
Hey, bin da auch grade dran, ich hab die Plato-Werte erst umgerechnet in SG, dabei ist mir aufgefallen, dass anscheinend Plato = Brix...
Danke, so klappt das natürlich! :thumbup

Code: Alles auswählen

Degree 2:y = 0.000008077x^2 + 0.001331183x + 0.964641142
Jetzt schwimmt die iSpindel mittlerweile schon im Sud und sendet fleißig Daten, jedoch ohne eingetragenes Polynom..

Kann ich nachträglich über ubidots die Neigung umrechnen lassen?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1616

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 1. November 2017, 08:03

reinhold_eins hat geschrieben:
Mittwoch 1. November 2017, 08:00
Kann ich nachträglich über ubidots die Neigung umrechnen lassen?
Ja, Du kannst Dir in Ubidots eine berechnete Variable für Plato anlegen.
https://www.youtube.com/watch?v=p8WC3nD ... 9N&index=6
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 202
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1617

Beitrag von Klaus53123 » Donnerstag 2. November 2017, 17:48

Hallo Gemeinde,

Zunächst mal ein dickes, fettes Lob an die Entwickler und ein herzliches Dankeschön für dieses geile Teil. Ich mag mir gar nicht vorstellen was da an Arbeit, Mühen und Frust drin steckt. Aber das Ergebnis lässt mehr als sehen.

Ich habe mir heute den iSpindel Bausatz bestellt und mich durch die ersten 10 Seiten dieses Tröts gelesen. Dabei ist mir dann irgendwann aufgefallen, dass ich für die Kalibrierung kein Excel habe. Ich habe das online Tool im GitHub ausprobiert, aber da scheine ich zu doof für zu sein. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach einem brauchbaren Online Tool gemacht.

Gefunden habe ich dieses hier: http://polynomialregression.drque.net/online.php. Hier könnt ihr Eure gemessenen Werte in der Form x/y wobei x=Tilt und y= Plato ist eingeben. Nach jedem Wertepaar drückt ihr die Enter Taste. Im Feld "Column Separater" gebt ihr / ein.

Dann "3 coefficients, quadratic Regression" wählen und nach kurzer Zeit spuckt das Tool die drei Koeffizienten aus, die ihr dann für die Eichung weiter verwenden könnt.

Das Tool berechnet die Gleichung etwas genauer als Excel, was aber eher akademisch ist und mich nicht motivieren würde es zu nützen wenn ich Excel hätte. Ausprobiert habe ich das anhand der Werte die in der Beispiel Excel Tabelle auf der GitHub Seite stehen.

LG
Klaus
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1618

Beitrag von universam » Freitag 3. November 2017, 10:15

WPA2 Krack

Es gibt ein neues Firmware update das diese Schwachstelle schließt:
https://github.com/universam1/iSpindel/ ... rmware.bin

Da dies durch das SDK gefixt ist und dieses noch nicht im Release ist, seit ihr sicher wenn ihr meine fertig kompilierte .bin nutzt.

LG Sam
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

gamsbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 17:41

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1619

Beitrag von gamsbräu » Freitag 3. November 2017, 10:21

Hi,

ich habe eine Frage zum Temperatursensor: Mit einem Arduino-Projekt beschäftige ich mich gerade mit MPU-6050 bzw mit GY-521, dieser hat laut Datenblatt einen eingebauten Temperatursensor (zur Temp-kompensation). Warum ist dieser in der ispindel nicht benutzbar? Dann könnte man sich den zusätzlichen Sensor doch sparen?!

Viele Grüsse, Florian

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1620

Beitrag von universam » Freitag 3. November 2017, 10:25

Hatte ich auch, aber zu unpräzise, nicht kalibriert und hat vor allem enorme Selbsterwärmung.
Dennoch, wenn kein DS verbaut ist, fällt meine Software auf diesen zurück :Wink
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

gamsbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 17:41

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1621

Beitrag von gamsbräu » Freitag 3. November 2017, 11:47

universam hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 10:25
Hatte ich auch, aber zu unpräzise, nicht kalibriert und hat vor allem enorme Selbsterwärmung.
Alles klar! Super!

An dieser Stelle möchte ich hier noch von meiner Erfahrung mit dem Befestigen der Tariergewichte schreiben:
Letztlich habe ich kein Blei genommen, sondern 5gr Fe-(Eisen?)-Gewichte zum Wuchten von Felgen. Geklebt habe ich das mit Patt3x 2K Stab!lit Express - Epoxid-Harz. Das lässt sich aus der Tube sehr gut dosieren und man kann es halten, bis es fest ist (3-5 min).

Damit habe ich jetzt einen Winkel in H2O von 18°. Weitere Kalibrierung ist noch nicht gemacht....

Viele Grüße, Florian
Dateianhänge
IMG_20171102_222106827.jpg
IMG_20171102_222146403.jpg

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 541
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1622

Beitrag von monsti88 » Freitag 3. November 2017, 12:35

monsti88 hat geschrieben:
Mittwoch 18. Oktober 2017, 22:41
Ich hab jetzt mal ein Gummiband als Dichtung eingelegt. Damit geht die Spindel jetzt wieder Baden. Mal sehen, ob es was bringt.
Gestern kam die Spindel aus dem Sud. Alles trocken innen. Die Einlage mit dem Haushaltsgummi hat also gehalten.

Ich hatte die Spindel damit sogar über Nacht komplett in Wasser mit Spülmaschinenpulver versenkt - kein Eindringen von Wasser mehr festzustellen.

Für mich also erst einmal eine gangbare Lösung ohne neue Deckel bestellen zu müssen.

Grüße,

Monsti
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1623

Beitrag von universam » Freitag 3. November 2017, 12:53

Schöne Idee!
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 541
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1624

Beitrag von monsti88 » Sonntag 5. November 2017, 18:40

So, erstes Mal aufladen. Welchen der beiden USB Ports muss ich nehmen? Oben oder unten?
image.jpg
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
Jorgl
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 460
Registriert: Mittwoch 14. November 2012, 15:10
Wohnort: Ostallgäu

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1625

Beitrag von Jorgl » Sonntag 5. November 2017, 18:43

Ich nehm den oberen
Zuletzt geändert von Jorgl am Sonntag 5. November 2017, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße

Jürgen


Der beste Brauer macht einmal schlechtes Bier

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 541
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1626

Beitrag von monsti88 » Sonntag 5. November 2017, 18:43

Danke, das ging schnell!
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 202
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1627

Beitrag von Klaus53123 » Sonntag 5. November 2017, 19:28

monsti88 hat geschrieben:
Sonntag 5. November 2017, 18:40
So, erstes Mal aufladen. Welchen der beiden USB Ports muss ich nehmen? Oben oder unten?

image.jpg
Hi, womit hast du die denn eingesprüht? Hast du Angst vor eindringendem Wasser?

LG
Klaus
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1628

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 5. November 2017, 20:16

Klaus53123 hat geschrieben:
Sonntag 5. November 2017, 19:28
Hi, womit hast du die denn eingesprüht? Hast du Angst vor eindringendem Wasser?
Das ist eine PlastiDip Schutzschicht vom Godfather of iSpindel persönlich. :Wink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 541
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1629

Beitrag von monsti88 » Sonntag 5. November 2017, 22:26

Klaus53123 hat geschrieben:
Sonntag 5. November 2017, 19:28

Hi, womit hast du die denn eingesprüht? Hast du Angst vor eindringendem Wasser?

LG
Klaus
Nachdem ich durch undichtem Deckel schon zwei mal Feuchtigkeit in dem PETling hatte (s.o.), bin ich Universam sehr dankbar für die Versiegelung!
:thumbsup
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

knightmare85
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 24. Dezember 2016, 13:24

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1630

Beitrag von knightmare85 » Montag 6. November 2017, 17:53

Hallo zusammen,

habe meine Spindel nun endlich am laufen und will gerade kalibrieren.
Ich habe beiden ersten Tests immer mal wieder das Problem, das im Ubidots ein neues Device angelegt wird.
Habe gerade ein 20s Intervall eingestellt und mich gewundert, dass nichts mehr ankam. Habe festgestellt, ein neues Device mit gleichem Namen wurde angelegt.
Ich habe die 5.5.5 Firmware installiert, hat jemand schon mal so ein Problem gehabt?

Vielen Dank für eure Unterstützung

Philip

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1631

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 6. November 2017, 19:47

Es gab vor kurzem jemanden, der das gleiche Problem hatte. Ob er auch die 5.5.5 verwendet hat kann ich nicht sagen. Das Phänomen mit den Neuanlegen des Devices unter gleichem Namen wurde wohl durch den Ubidots Support bei ihm gelöst.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 541
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1632

Beitrag von monsti88 » Montag 6. November 2017, 21:01

Moin!

Das war ich! Mein Problem war, dass Ubidots immer dann ein neues Device angelegt hat, wenn ich das alte in irgendeiner Weise modifiziert hatte, also z.B. location einstellen oder andere Symbole für die Datenreihen. Der Support hat aber auch nichts finden können und eine recht allgemeine Antwort gegeben, dass das Device die richtige ID schicken muss (was es ja tut...). Hab es also nicht lösen können, sondern habe mit der geteilten Historie der Daten gelebt. Hab mir dann einfach zwei Grafiken angelegt:

https://app.ubidots.com/ubi/public/getd ... gwbzScfSx8

Ich werde das bei meinem nächsten Sud noch mal beobachten. Mir geht es aber in erster Linie darum, zu überwachen, wann die Gärung beendet ist. Ob die übermittelten Werte 100% richtig sind, ist mir egal. Ich messe am Ende eh mit dem Refraktometer.

Grüße,

Monsti
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

knightmare85
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 24. Dezember 2016, 13:24

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1633

Beitrag von knightmare85 » Montag 6. November 2017, 21:46

Danke schon mal für eure Antworten, ich konnte folgendes, parallel dazu feststellen.
Ich habe keine Werte mehr im Ubidots bekommen, habe daraufhin mit Putty mal mitgeschnitten und das ganze sah folgendermaßen aus.
Resetknopf gedrückt und folgendes kam:

woken from deepsleep, normal mode
.....
After waiting 6037ms, result 6
Rescue Wifi credentials
failed to connect
Final-sleep: 1200s; RT:8142

Nach Neustart der kompletten Spindel:

woken from deepsleep, normal mode
After waiting 2657ms, result 3
IP: 192.168.0.102
calling Ubidots

danach wurden wieder Daten übertragen, allerdings wurde dann ein neues Device angelegt.
Das sieht ja so aus, als gebe es ein Problem beim Herstellen der Wifi Verbindung.
Wenn die iSpindel als WLAN-AP fungiert, läuft alles super, scheint sich ja auch manchmal wieder zu finden.
Hmm. empfang liegt hier bei 80% und ohne die Spindel zu bewegen (liegt nur auf dem Tisch) war die Verbindung weg.

Kann das ein Problem vom zusammenbau sein? Kalte Lötstelle o.ä.?

Danke für Eure Hilfe

Philip

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1634

Beitrag von universam » Montag 6. November 2017, 22:09

Welche Firmware Version?

Stell mal das interval auf paar wenige Sekunden und verfolge per Putty ob sich die Verbindung zuverlässig wieder aufbauen lässt oder nicht. Wenn ja, dann stelle mal auf 10min Intervall und wenn das geht auf über 1h. Das hat nämlich einen etwas anderen Ablauf intern und ist daher wichtig ob es sich da unterschiedlich verhält.
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1635

Beitrag von universam » Dienstag 7. November 2017, 10:57

knightmare85 hat geschrieben:
Montag 6. November 2017, 21:46
Danke schon mal für eure Antworten, ich konnte folgendes, parallel dazu feststellen.
Ich habe keine Werte mehr im Ubidots bekommen, habe daraufhin mit Putty mal mitgeschnitten und das ganze sah folgendermaßen aus.
Resetknopf gedrückt und folgendes kam:
Gute Nachricht für dich, konnte ein Problem isolieren das mit dem neuen SDK zu tun hat. :YLType Konnte nachstellen dass ein reboot nicht immer sicher funktionierte, vorallem wenn die Wifi Antennen Kalibrierung durchgeführt wurde. Die Arduino Platform wird zur Zeit stark überarbeitet um die neueste SDK zu nutzen, da ändert sich unter der Haube viel, und einiges kracht.

Habe in der neuesten Firmware ein Fix dafür drin.
:achtung
An alle die WLAN Verbindungprobleme haben sollten unbedingt diese Firmware installieren:

https://github.com/universam1/iSpindel/ ... /tag/5.6.1

LG Sam
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

knightmare85
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 24. Dezember 2016, 13:24

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1636

Beitrag von knightmare85 » Dienstag 7. November 2017, 11:09

universam hat geschrieben:
Dienstag 7. November 2017, 10:57
Gute Nachricht für dich, konnte ein Problem isolieren das mit dem neuen SDK zu tun hat. :YLType Konnte nachstellen dass ein reboot nicht immer sicher funktionierte, vorallem wenn die Wifi Antennen Kalibrierung durchgeführt wurde. Die Arduino Platform wird zur Zeit stark überarbeitet um die neueste SDK zu nutzen, da ändert sich unter der Haube viel, und einiges kracht.

Habe in der neuesten Firmware ein Fix dafür drin.
:achtung
An alle die WLAN Verbindungprobleme haben sollten unbedingt diese Firmware installieren:

https://github.com/universam1/iSpindel/ ... /tag/5.6.1

LG Sam
Na das ging ja fix.
Ich bin jetzt leider ein paar Tage unterwegs und kann daher die Firmware erst später flashen.
Die Nacht ist alles soweit durchgelaufen, im 20 Minuten Rhythmus.
Heute nach ca. 12 Stunden wurde wieder ein neues Device bei Ubidots angelegt, Daten laufen aber weiterhin konstant rein.
Kann es auch mit der Firmware zu tun haben, das er dort augenscheinlich eine neue ID generiert und deswegen ein neues Device anlegt?

ciao
Philip

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1637

Beitrag von universam » Dienstag 7. November 2017, 13:18

Gerne geschehen - ich freue mich auch auf ein Bier per Donate button :Bigsmile

Ist ziemlich ausgeschlossen dass das von der Firmware kommt. Hast du vielleicht ein Leerzeichen im iSpindel Name?
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1638

Beitrag von Alien_TM » Dienstag 7. November 2017, 16:09

universam hat geschrieben:
Dienstag 7. November 2017, 13:18
ich freue mich auch auf ein Bier per Donate button :Bigsmile
Dann sag dochmal, wo dein Haus wohnt.

Schade, dass es Wetten Dass nimmer gibt, sonst ... Universam: "Ich wette, dass ich am fertigen Bier erkennen kann, welche Firmwareversion die iSpindel hatte, die im Bier gebadet hat^^" :Bigsmile


...Alex

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1639

Beitrag von universam » Dienstag 7. November 2017, 17:04

Die Wette gewinne ich!!! :Wink :Wink
Demnächst dann neues Feature: Hausgeschmack als dropdown Option :Pulpfiction

Also das Angebot nehme ich liebend gerne an und schicke dir mein Haus doch gleich per PN! :Bigsmile

LG Sam
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Gimbel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 8. Januar 2008, 20:02

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1640

Beitrag von Gimbel » Dienstag 7. November 2017, 19:17

Hallo Ispindelgemeine,
ich habe festgestellt das die Ispindel die Temperatur falsch wiedergibt.
Habe die Spindel in Wasser mit 19 grad C und die Spindel zeigt 23 grad C .
Ist das OK oder innerhalb der Toleranz ?
Kann man die Temperatur abgleichen ?

Grüße
Gimbel

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 202
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1641

Beitrag von Klaus53123 » Dienstag 7. November 2017, 19:21

wie oft sendest du? Ich meine mich zu erinnern, weiter oben gelesen zu haben, dass mit zunehmender Sendefrequenz die Eigenerwärmung der Bauteile die Messung verfälscht.
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1642

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 7. November 2017, 19:26

In welche Intervallen misst du? Der verbaute DS18B20 Sensor hat eine Toleranz von 0,5°C und muss daher nicht kalibriert der korrigiert werden.
Was aber möglich ist... der Sensor misst seine Umgebungstemperatur. D.h. er schaut nicht nur auf die Wassertemperatur sondern bekommt auch Wärmestrahlung aus Richtung Deckel ab. Daher baue ich meine persönlichen Spindeln gerne mit einem Kabelsensor, der in der Petlingspitze endet. Dort misst er viel mehr nur die Biertemperatur.

Wie warm ist bei dir die Luft um die Spindel herum? Intervalle?

Edit: 1000 Handyvertipper korrigiert. Bestimmt noch 100 übersehen. Sorry
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Gimbel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 8. Januar 2008, 20:02

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1643

Beitrag von Gimbel » Dienstag 7. November 2017, 20:02

Hallo,
ich bin auf der Ispindel Infoseite und hole die Aktutellen Temperturen ab.
Meine Raumtemp ist 21 Grad, Wassertemp 19 Grad ISpindel 22 Grad
Den Sensor in die Spitz zu legen ist eine gute Idee.
Grüße
Gimbel

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1644

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 7. November 2017, 20:20

Der DS18B20 Messwert ist aber trotzdem wärmer als das Wasser oder die Umgebung. Die Dinger messen irre genau. Grundsätzlich traue ich dem Sensor mehr als jedem Messgerät, das was anderes behauptet. Hat Deine Spindel vielleicht noch Restwärme vom Aufladen? Also der Akku oder das Lademodul?
Wie Klaus schon schrieb: Zu kurze Intervalle können durch die Selbsterwärmung der Komponenten auch erhöhte Innentemperaturen verursachen.

PS:
Gimbel hat geschrieben:
Dienstag 7. November 2017, 20:02
Hallo,
ich bin auf der Ispindel Infoseite und hole die Aktutellen Temperturen ab.
Das schnalle ich jetzt erst. :-)
Im Config-Mode wird alle 1-2 Sekunden gemessen. Die Intervalle sind viel zu kurz, um genaue Temperaturen zu messen. Da fließt die Selbsterwärmung der Bauteile mit rein. 30-60 Sekunden sollten minimal zwischen den Messungen liegen. Im Livebetrieb haben sich bei mir 600-1200 Sekunden Intervalle bewährt (auch wegen der Akkustandzeit).
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
DevilsHole82
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1045
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1645

Beitrag von DevilsHole82 » Mittwoch 8. November 2017, 11:08

Guten Morgen,

endlich hab ich mal Zeit mich um Brau-Schnick-Schnack-Equipment-Erweiterungen zu kümmern. Was liegt da am näher als mir iSpindeln zu basteln.

Da ich jedoch eine absolute Elektronik-Null bin stehe ich bei der Beschaffung der Einzelteile vor einem Buch mit sieben Siegeln. Größte Schwierigkeit macht mir die Auswahl der Widerstände.

Universam listet im Repo jeweils einmal 4,7 kOhm, 220 kOhm und 330 Ohm Widerstände. Möchte ich jedoch die Platine von 3D-Mechatronics verwenden, wird statt dem 330 Ohm ein 470 Ohm Widerstand benötigt.
Was hat es mit diesem Widerstand auf sich? Welchen Einfluss hat ein niedrigerer Wert und welcher ist sinnvoll?

Darüber hinaus kann ich beim Bestellen zwischen verschiedenen Toleranzen und Nennlasten wählen. Welche wähle ich hier sinnvollerweise?

EDIT: Ach ja, und dann gibts da noch Kohleschicht, Metallschicht, Metalloxyd :Waa :puzz
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1646

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 8. November 2017, 11:27

DevilsHole82 hat geschrieben:
Mittwoch 8. November 2017, 11:08
Universam listet im Repo jeweils einmal 4,7 kOhm, 220 kOhm und 330 Ohm Widerstände. Möchte ich jedoch die Platine von 3D-Mechatronics verwenden, wird statt dem 330 Ohm ein 470 Ohm Widerstand benötigt.
Was hat es mit diesem Widerstand auf sich? Welchen Einfluss hat ein niedrigerer Wert und welcher ist sinnvoll?

Darüber hinaus kann ich beim Bestellen zwischen verschiedenen Toleranzen und Nennlasten wählen. Welche wähle ich hier sinnvollerweise?
Ursprünglich wurde die iSpindel mit einem 470 Ohm Widerstand zwischen D0 und RST aus dem Tiefschlaf aufgeweckt. Dafür können Widerstande zwischen 330 und 470 Ohm verwendet werden, alternativ die Schottky Dioden BAT41 und BAT43. Geringere als 300 Ohm können den Wemos beschädigen. Größere Widerstände als 500 Ohm wecken die iSpindel nicht zuverlässig auf.
Aufgrund von Toleranzen gab es daher in den ersten Zeit Probleme mit diversen Spindeln, bei denen der 470 Ohm Widerstand nachträglich getauscht werden musste. Aus diesem Grund ist jetzt der 330 Ohm Widerstand mit im Paket (letzter Kenntnisstand von Frühjahr). Vielleicht gibt es bei dem Komplettpaket irgendwann einen Schwenk auf 390 Ohm. Da hatte ich mit dem Shop vor einiger Zeit drüber gesprochen. Damit kratzt man an keinem Grenzbereich.

Normale 0,25W Metallschichtwiderstände sind perfekt. Toleranzen von 5% sind OK. 1% Toleranz ist in der Bucht auch nicht wirklich teurer...
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
DevilsHole82
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1045
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1647

Beitrag von DevilsHole82 » Mittwoch 8. November 2017, 12:06

Ja sauber, Danke Dir Jens. Das hilft mir schon mal weiter.

Der Platine sollte es ja egal sein, ob 330 oder 470 Ohm Widerstand verwendet wird oder?
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1648

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 8. November 2017, 12:22

Der Platine ist das auch egal. :-)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

fsl
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 21:26

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1649

Beitrag von fsl » Mittwoch 8. November 2017, 21:43

Hallo,

erst mal vielen Dank an Sam und Jens für Ihren tollen Einsatz für die iSpindel! Klasse was Ihr da auf die Beine stellt. Meine iSpindel habe ich korrekt zusammengebaut bekommen und auch in Betrieb nehmen können. Nachdem ich meine Vergärungsprobe nun abgeschlossen habe, wollte ich das mit dem neuen Gravity Calibration Tool errechnete Polynom in die Konfiguration der (gerade eben auf die neueste Version 5.6.1 aktualisierten) iSpindel eintragen. Errechnet habe ich Folgendes (ich messe immer SG und nicht °P):

Code: Alles auswählen

Degree 2:y = 0.000064107x^2 + -0.004335251x + 1.072341592
Degree 3:y = 0.000002832x^3 + -0.000361448x^2 + 0.01554316x + 0.793542003
Das Polynom dritter Ordnung passt etwas besser. Aber leider wird es nach Eingabe in die Konfiguration abgeschnitten (sehe ich nach Neustart in der Konfiguration), wenn ich es wie folgt schreibe:

Code: Alles auswählen

0.000002832*(tilt)*(tilt)*(tilt) - 0.000361448*(tilt)*(tilt) + 0.01554316*(tilt) + 0.793542003
Die von der iSpindel übermittelten Werte für den Restextrakt sind dann auch offensichtlich falsch.

Gibt es eine Zeichenbegrenzung für das Polynom? Oder habe ich es falsch eingetragen?

Das Polynom zweiter Ordnung wird zwar nicht abgeschnitten, ist aber nicht so prickelnd, was die Abweichungen betrifft. In jedem Fall werden die Werte für den Extraktgehalt nur mit zwei Nachkommastellen übermittelt, was relativ witzlos ist. Es ist eben schon relevant, ob man bei 1,020 oder bei 1.029 ist, wenn schlicht 1.02 angezeigt wird. Kann man die iSpindel also nicht wirklich für Messungen in SG anstatt °P benutzen? Ich dachte eigentlich, das irgendwo anders gelesen zu haben.

Grüße,
Felix

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6096
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1650

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 8. November 2017, 22:15

Hi Felix,
das Polynom darf 70 Zeichen lang sein. Du kannst etwas Platz sparen, indem Du es so einträgst:

Code: Alles auswählen

0.000002832*tilt^3 - 0.000361448*tilt^2 + 0.01554316*tilt + 0.793542003
Ohne Leerzeichen 65 Zeichen ... Die habe ich oben nur zur besseren Lesbarkeit drin gelassen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Antworten