iSpindel - Aufbau und Betrieb

schuessm
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 176
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1951

Beitrag von schuessm » Dienstag 6. Februar 2018, 21:56

Ja der Akku wurde geladen bzw. wurde bei den ersten Tests parallel geladen. Habe die Einheit jetzt aktuell draußen. Ausgeschaltet und wieder angeschaltet, da sollte doch gleich der richtige Wert angezeigt werden? Oder läuft das Intervall nach dem Einschalten da weiter wo man abgebrochen hat?

Zur Sicherheit, der Fühler wird doch mit der flachen Seite zur Innenseite der Platine eingelötet? So sieht es die Anleitung vor, oder ist das falsch?

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1651
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1952

Beitrag von glassart » Dienstag 6. Februar 2018, 22:09

das kann ich dir nicht sagen da ich meine eigenen Platinen verwende und diese von dir nicht kenne.
Ich versuche immer den DS so einzulöten und zu biegen dass er an der Petlingwand leicht streift um eine bessere und schnellere Temperaturmessung zu erreichen.

lg Herbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 771
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1953

Beitrag von mwx » Dienstag 6. Februar 2018, 22:14

Besser ist es den DS18B20 nach unten in den Petling zu verlegen. Die gemessenen Temperaturen entsprechen dann wesentlich besser der Temperatur im Bier.
IMG_1019M.jpg
IMG_1019M.jpg (38 KiB) 6440 mal betrachtet
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1954

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 6. Februar 2018, 22:15

Der Sensor ist so richtig herum eingelötet. Anders herum würde er nicht funktionieren (-127°C).
Gib der Spindel etwas Zeit. Nach dem Laden und dem Zusammenbau, wo mal die Teile noch viel berührt, ist eigentlich alles aufgeheizt. Hinzukommt, dass im Konfigurationsmodus etwa 1x pro Sekunde gemessen wird. Der Sensor ist sehr sensibel und misst auch die Selbsterwärmung von GY, Wemos, Akku usw.
Warte mal eine Weile, bis sich Akku und Lademodul vom Laden abgekühlt haben. Dann stelle das Intervall auf 60 Sekunden oder mehr und geh außer Reichweite (Wärmestrahlung Körperwärme). Dann stimmen die Werte ganz sicher.
Das Intervall für den Echtbetrieb sollte später 600 Sekunden oder mehr betragen. 600-1800 Sekunden finde ich immer ganz praktisch.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 771
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1955

Beitrag von mwx » Dienstag 6. Februar 2018, 22:21

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 6. Februar 2018, 22:15
Das Intervall für den Echtbetrieb sollte später 600 Sekunden oder mehr betragen. 600-1800 Sekunden finde ich immer ganz praktisch.
ich würde eher 300 sec empfehlen, das macht es einfacher einen Mittelwert zu errechnen, der Akku reicht locker dafür
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4722
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1956

Beitrag von Tozzi » Dienstag 6. Februar 2018, 23:05

Wo liegt eigentlich das Maximum für das Intervall?
Ich habe eine iSpindel in meinem Flanders Red versenkt, und das Intervall auf 43200 gestellt (12 Stunden), da in diesem Fall ja der Akku 1 Jahr lang durchhalten soll.
Sie funkt aber alle 35 Minuten...

Ich werd's nochmal mit einer anderen iSpindel testen, die gerade nicht im Eimer schwimmt.
Viele Grüße aus Selva di Fasano
Stephan

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1651
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1957

Beitrag von glassart » Dienstag 6. Februar 2018, 23:14

das sollte Sam beantworten können :Bigsmile

lg Herbert :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1958

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 6. Februar 2018, 23:45

Tozzi hat geschrieben:
Dienstag 6. Februar 2018, 23:05
Wo liegt eigentlich das Maximum für das Intervall?
Ich habe eine iSpindel in meinem Flanders Red versenkt, und das Intervall auf 43200 gestellt (12 Stunden), da in diesem Fall ja der Akku 1 Jahr lang durchhalten soll.
Sie funkt aber alle 35 Minuten...

Ich werd's nochmal mit einer anderen iSpindel testen, die gerade nicht im Eimer schwimmt.
4,294,967,295 Mikrosekunden. Danach hast einen Int32 Overflow und der effektive Wert beginnt bei 0µs + Rest.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4722
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1959

Beitrag von Tozzi » Dienstag 6. Februar 2018, 23:52

Aha, also liegt das Maximum bei einer guten Stunde. Das erklärt das. Sowas dachte ich mir schon in etwa.
Den Rest kläre ich mit Sam über github, danke!
Viele Grüße aus Selva di Fasano
Stephan

schuessm
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 176
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1960

Beitrag von schuessm » Mittwoch 7. Februar 2018, 06:36

Ich danke euch allen. Es ist tatsächlich so, dass heute früh die Raumtemperatur angezeigt wird. Perfekt. Vielleicht verlege ich jetzt aber doch den Sensor an die Spitze, wie es mwx beschrieben hat, denn das leuchtet mir ein.

tariert ihr alle die Spindel auch mit Gewichten in der Spitze aus? Ist das erforderlich?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1961

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 7. Februar 2018, 08:03

Ja, das Trimmen mit Gewichten ist erforderlich. Im Echtbetrieb (mit Intervallen > 60 Sekunden) wird der Sensor nicht durch die restliche Elektronik beeinflusst und die Messwerte stimmen. Oben auf der Platine wird er allerdings etwas leichter von atmosphärischen Temperaturschwankungen beeinflusst. Das Jungbier darunter ändert seine Temperatur deutlich langsamer als der Gasraum darüber. Deshalb ist das Versetzen in die Spitze vorteilhaft für die "Optik" der gemessenen Kurve.

Generell zum Bausatz noch eine gute Nachricht:

Ich habe eine Rückinfo von 3D Mechatronics bekommen. Die Bausätze werden zeitnah auf 390 Ohm (statt 470) Widerstände umgestellt. Die Widerstände sind bestellt und werden nach dem Eintreffen standardmäßig mit den Paketen ausgeliefert. Damit ist der 2%ige Anteil "Dornröschenspindeln" vom Tisch.

Der Designer konstruiert gerade eine neue Schlittenversion, die nahe der Petlingspitze eine Aufnahme für eine Stahlmutter hat. Die Mutter wird irgendwann als normiertes "Trimmgewicht" mit im Paket enthalten sein und sollte einiges erleichtern. Darüber hinaus versucht er eine Halterung für den DS18B20 an der Schlittenspitze zu konstruieren, damit der Sensor an der Spitze durch die Gewindebohrung der Mutter ins Jungbier schaut.
Gelingt das Vorhaben, dann man kann den DS18B20 demnächst wahlweise oben auf der Platine einlöten oder mit Freihandverkabelung unten am Schlitten einsetzen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

schuessm
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 176
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1962

Beitrag von schuessm » Mittwoch 7. Februar 2018, 08:13

Welche Stahlmuttergröße ist denn aktuell so gebräuchlich? Welcher Winkel ist im Wasser der optimale? 25°?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1963

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 7. Februar 2018, 08:26

Kommt drauf an wo du trimmen willst.
Entweder 17-18g Bleigranulat mit Epoxidharz in die Petlingspitze kleben oder vier 5g Gewichte aus dem Reifenhandel links+rechts an den Akku. Du findest bei Bedarf ganz viele Bilder im Thread. (oben: Thema durchsuchen -> Stichworte Gewicht bzw. Trimmung, trimmen)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 982
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1964

Beitrag von irrwisch » Mittwoch 7. Februar 2018, 10:29

Ich hab jetzt meine Spindel auch mit 5g Wuchtgewichten getrimmt. Hab ich mir für umme von meinem Automechaniker geholt. Je 2 Stück wie empfohlen links und rechts des Akkus.
War aber immer noch zu leicht. Hab dann noch eines auf die Unterseite an der Spitze geklebt, also gegenüber des Akkus.
Damit schwimmt die Spindel im Wasser bei ca 30°. War auch über Nacht relativ stabil. (+- 2° oder so). Das lass ich jetzt erstmal so!

Mit Muttern zu trimmen brachte bei mir keinen Erfolg. Auf der Unterseite wurde die Spindel dann zu "rolllastig", und für die Oberseite am Akku waren sie zu dick bzw auch einfach zu leicht, da so ne Mutter ja zum größten Teil aus Loch besteht :Bigsmile

Das schöne an den Wuchtgewichten ist, dass sie schön flach sind. Mit den Muttern kann es schnell eng werden im Petling.

Beim nächsten Sud wird sie dann kalibriert und beim übernächsten kann ich sie dann hoffentlich mal produktiv einsetzen :Bigsmile

Den DS18B20 hab ich auch noch an die Spitze verlegt.

@DerDerDasBierBraut: Die revidierte Version des Schlitten klingt sehr interessant! Gibts dann nen Trade-In oder Rabattaktion für Bestandskunden? :Bigsmile :Wink

@schuessm: Wenn du im Config Mode bist wird der DS18B20 immer eine höhere Temperatur liefern als im Echtbetrieb. Dass liegt einfach daran, dass er so oft abgefragt wird und der DS18B20 eine nicht zu unterschätzende Selbsterwärmung hat!

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1965

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 7. Februar 2018, 10:55

irrwisch hat geschrieben:
Mittwoch 7. Februar 2018, 10:29
@DerDerDasBierBraut: Die revidierte Version des Schlitten klingt sehr interessant! Gibts dann nen Trade-In oder Rabattaktion für Bestandskunden? :Bigsmile :Wink
Die Info mit dem Schlitten war nur als kleine Randnotiz gedacht, damit man sieht wohin die Reise mal geht. :-)
Erstmal wird das Ding neu designt, dann kommen Tests in Wasser und realen Suden. Nach dem Finetuning geht der neue Schlitten in Serie und ihr bekommt eine Info hier im Thread.
Eure persönlichen Rabatte und Konditionen dürft ihr wie immer selbst mit dem Händler aushandeln. :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
London Rain
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 585
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1966

Beitrag von London Rain » Donnerstag 8. Februar 2018, 13:28

Im Repo steht nichts zum Aufbau mit Zusatzplatine aus der damaligen Sammelbestellung. Hat da vielleicht noch mal jemand einen passenden Thread-Link mit der dazugehörigen Anleitung?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1967

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 8. Februar 2018, 14:20

Oben -> "Thema durchsuchen" -> Zusatzplatine
Treffer:
https://hobbybrauer.de/forum/search.php ... sf=msgonly

Reicht das an Info? Sonst funke Herbert per PN an. Er hat bestimmt noch Fotos und Infos auf Tasche. :Bigsmile :Greets
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Donnerstag 8. Februar 2018, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 619
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1968

Beitrag von Dyrdlingur » Donnerstag 8. Februar 2018, 20:52

Meine 2te iSpindel wacht alle 58 Minuten auf, egal was ich in der Konfiguration einstelle. Ist das eine „Dornröschenspinde“ und würde dann ein Wechsel des Widerstandes on 470 auf 390 Ohm helfen?
Klaus

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1969

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 8. Februar 2018, 20:58

Klingt komisch Klaus. Eine "Dornröschenspindel" würde erst aufwachen, wenn der Brauer den Resetbutton drückt.
Mach mal bitte demnächst ein Trace vom Speichern der Config bis zum zweiten Aufwachen (nach 58min) und schicke es mir per PN.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4722
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1970

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 8. Februar 2018, 23:43

Nimm die neue Firmware (5.7.1).
Ich hatte dasselbe Problem (und es hatte nichts mit Int32 zu tun).
Es wurden in vorherigen Versionen einfach nur 4 Stellen übernommen, Sam hat das dankenswerterweise gefixt.
Das Intervall kann theoretisch laut Sam bis maximal 136 Jahre eingestellt werden... :P
Viele Grüße aus Selva di Fasano
Stephan

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 249
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1971

Beitrag von clmnsk » Freitag 9. Februar 2018, 16:17

Ich habe gestern mal angefangen meinen 5er Pack zu löten und zu flashen (irgendwas war bei Aliexpress im 5er Pack billiger und 3 wollte ich ohnehin haben).
Also erstmal am Windoof Rechner meiner Freundin alle geflasht mit der neuen Firmware und einen Wemos mit den Sensoren verlötet (noch ohne auslöten der Diode und Akku logischerweise).
Alle Wemos funktionieren schonmal, also habe ich jetzt 5 Petlinge bei Cachers-World und den Schlitten von mwx über 3d-Hubs bestellt.

Der Coupon-Code bei Cachers-World geht wohl leider nicht mehr.

Die neue Firmware wird mir im Config-Modus noch als 5.7.0 angezeigt, ist da beim Update vielleicht die Versionsnummernangabe vergessen worden?
Grüße, Clemens
---
Hendi - 34L Topf - 32L Thermobehälter
10L Topf BIAB - Kühlschlange - Ikea 10L PP-Container

schuessm
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 176
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1972

Beitrag von schuessm » Samstag 10. Februar 2018, 18:05

Tozzi hat geschrieben:
Donnerstag 8. Februar 2018, 23:43
Nimm die neue Firmware (5.7.1).
Ich hatte dasselbe Problem (und es hatte nichts mit Int32 zu tun)....
Hallo,

habe auch die 5.7.1 auf meine fertig tarierte Spindel gemacht, und nun habe ich das Problem, dass die Verbindung ständig weg ist. Hatte das Problem davor nicht. Ich werde wohl wieder zurückflashen.
Vielleicht weiß jemand an was es liegt.

Beste Grüße
schuessm

DerFranke
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 58
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 21:52

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1973

Beitrag von DerFranke » Samstag 10. Februar 2018, 19:34

Hallo,

hab meine ISpindel heute bekommen gelötet und geflasht..
Hat zwar etwas gedauert aber bis jetzt hats geklappt!

Ich bin jetzt soweit das ich die Spindel gerne mit Ubidots verbinden möchte. Ich habe wie beschrieben in die Onlinemaske die SSID und mein Passwort sowie den Token eingetragen allerdings bekomme ich keine Rückmeldung das sich die Spindel korrekt mit dem Netzwerk verbindet!

Kann da jemand Helfen?

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1974

Beitrag von universam » Sonntag 11. Februar 2018, 09:52

Habe jetzt die 5.8.0 veröffentlicht die nun die Wlan Empfangsstärke in dBm als neuen Datenwert zurück sendet.
Damit kann man jetzt experimentieren wo die Reichweiten-Grenze sich befindet oder diese eben gezielt verbessern. Habe noch keine große Erfahrungen gesammelt, also Feedback ist willkommen am liebsten auch via Github.

Gruß
Sam
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1975

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 11. Februar 2018, 09:59

Danke. Wird gleich geflasht und heute Nachmittag in einem Ale versenkt :-)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 249
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1976

Beitrag von clmnsk » Sonntag 11. Februar 2018, 13:11

Wie lötet man denn in der Breadboard-Variante am Besten die Stiftleisten des Ladereglers auf?
Da ist ja Breadboard - Stift mit Plastik und dazwischen muss gelötet werden.
Oder lötet ihr das von der Seite mit den Widerständen aus?

Ich hab jetzt erstmal den 4er Pack PCBs in der neuen Variante bestellt, das war mir zu nervig nur mit dem Breadboard.
Aber ich hab ja 5 Stück, also muss die erste noch so fertig werden.

Andere Frage:
Wäre es eine Option als Sendemethode Bluetooth Low Energy auswählbar zu machen?
So dass die Spindel quasi wie der Tilt sendet?
Ist im Keller ohne WLAN praktischer.
Grüße, Clemens
---
Hendi - 34L Topf - 32L Thermobehälter
10L Topf BIAB - Kühlschlange - Ikea 10L PP-Container

Benutzeravatar
Brauer-Tom
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2013, 23:22
Wohnort: Eichenzell

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1977

Beitrag von Brauer-Tom » Sonntag 11. Februar 2018, 14:46

Kann man die ISindel irgendwo fertig kaufen?
So einfach Plug&Play?
Alkohol macht dumm und gleichgültig? :puzz Versteh ich nicht, ist mir aber auch egal... :Drink

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1978

Beitrag von universam » Sonntag 11. Februar 2018, 15:01

@Brauer-Tom
Melde dich einfach bei mir.
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 771
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1979

Beitrag von mwx » Sonntag 11. Februar 2018, 19:03

universam hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 09:52
Habe jetzt die 5.8.0 veröffentlicht die nun die Wlan Empfangsstärke in dBm als neuen Datenwert zurück sendet. ..
Funktioniert ganz hervorragend. -46 neben, -63 im Tank.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
Ernie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 387
Registriert: Donnerstag 24. März 2016, 15:04

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1980

Beitrag von Ernie » Sonntag 11. Februar 2018, 19:09

clmnsk hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 13:11
Wie lötet man denn in der Breadboard-Variante am Besten die Stiftleisten des Ladereglers auf?
Da ist ja Breadboard - Stift mit Plastik und dazwischen muss gelötet werden.
Oder lötet ihr das von der Seite mit den Widerständen aus?

Ich hab jetzt erstmal den 4er Pack PCBs in der neuen Variante bestellt, das war mir zu nervig nur mit dem Breadboard.
Aber ich hab ja 5 Stück, also muss die erste noch so fertig werden.

Andere Frage:
Wäre es eine Option als Sendemethode Bluetooth Low Energy auswählbar zu machen?
So dass die Spindel quasi wie der Tilt sendet?
Ist im Keller ohne WLAN praktischer.

Hallo,

ein Breadboard ist so etwas:
b.jpg
Das meinst Du sicher nicht, oder ?

Oder wie hast Du so ein Teil in den Petling bekommen ? LOL

Bluetooth ? häh ?

Der Wemos D1 hat kein Bluetooth !

Grusz
Ernie
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1981

Beitrag von universam » Sonntag 11. Februar 2018, 19:53

mwx hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 19:03
Funktioniert ganz hervorragend. -46 neben, -63 im Tank.
Klasse :thumbsup
Habe ziemlich ähnliche Werte, interessant!
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 771
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1982

Beitrag von mwx » Sonntag 11. Februar 2018, 20:41

universam hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 19:53
mwx hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 19:03
Funktioniert ganz hervorragend. -46 neben, -63 im Tank.
Klasse :thumbsup
Habe ziemlich ähnliche Werte, interessant!
Das ist zum Optimieren wirklich super, habe mal den Access-Point um 45 Grad gedreht und hatte dann -69 .. also wieder zurückgedreht.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1983

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 11. Februar 2018, 21:12

Bin mal sowas von gespannt, ob man das überkräusen der Spindel sieht :-)
Das ist die US-05, ohne den "Sura Highspeed Starter" angestellt :-). Also rechne ich damit, dass sich die Kräsendecke in 12-24 Stunden über die Spindel legt.

https://app.ubidots.com/ubi/public/getd ... otcpcgnTnw
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1984

Beitrag von universam » Sonntag 11. Februar 2018, 21:17

Spannend!
Ich sehe darin schon ein paar ganz interessante neue Möglichkeiten...

Übrigens, schon den neuen Datensatz "Intervall" bemerkt?
Demnächst in der Version 6.x wird der editierbar, Stichwort Remote Config...
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1985

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 11. Februar 2018, 21:21

Wie immer noch ein Ass im Ärmel :thumbup :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 249
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1986

Beitrag von clmnsk » Montag 12. Februar 2018, 01:26

Ernie hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 19:09
clmnsk hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 13:11
Wie lötet man denn in der Breadboard-Variante am Besten die Stiftleisten des Ladereglers auf?
Da ist ja Breadboard - Stift mit Plastik und dazwischen muss gelötet werden.
Oder lötet ihr das von der Seite mit den Widerständen aus?

Ich hab jetzt erstmal den 4er Pack PCBs in der neuen Variante bestellt, das war mir zu nervig nur mit dem Breadboard.
Aber ich hab ja 5 Stück, also muss die erste noch so fertig werden.

Andere Frage:
Wäre es eine Option als Sendemethode Bluetooth Low Energy auswählbar zu machen?
So dass die Spindel quasi wie der Tilt sendet?
Ist im Keller ohne WLAN praktischer.

Hallo,

ein Breadboard ist so etwas:

b.jpg

Das meinst Du sicher nicht, oder ?

Oder wie hast Du so ein Teil in den Petling bekommen ? LOL
Das meine ich:
https://github.com/universam1/iSpindel/ ... adboard.md
Grüße, Clemens
---
Hendi - 34L Topf - 32L Thermobehälter
10L Topf BIAB - Kühlschlange - Ikea 10L PP-Container

Philius
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 27. Juni 2017, 11:59

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1987

Beitrag von Philius » Montag 12. Februar 2018, 02:44

Anfängerfrage: Habe folgenden Petling: https://cache-inn.de/XL-Petling-Cachebehaelter
Welcher Schlitten passt dazu? Will das Ding ohne Platine aufbauen, Elektronik hab ich schon parat.

Lg, Phil

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1988

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 12. Februar 2018, 07:44

Philius hat geschrieben:
Montag 12. Februar 2018, 02:44
Habe folgenden Petling: https://cache-inn.de/XL-Petling-Cachebehaelter
Welcher Schlitten passt dazu?
Beim Geocaching spielen 5 mm Unterschied bei den Petlingmaßen keine Rolle. Daher kaufen die Läden ihre Ware, wo sie gerade gute Preise bekommen. Deshalb gab es in der Anfangszeit auch riesige Probleme was Passendes zu finden.
Aus diesem Grund haben wir riesige Klimmzüge gemacht, um standardisierte Petlinge zu organisieren, die 3D Mechatronics passend zu den Schlitten anbieten kann.

Ob dein Geocaching Petling zu irgendeinem der Schlitten passt kann dir niemand mit Gewissheit sagen. Probiere es aus oder hole die beiden Sachen in Bremen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Philius
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 27. Juni 2017, 11:59

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1989

Beitrag von Philius » Montag 12. Februar 2018, 10:16

Dann druck ich mir den großen und feil den dann passend zu, ganz im DIY-Stil :Bigsmile

Lg

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 249
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1990

Beitrag von clmnsk » Montag 12. Februar 2018, 12:32

Es gibt in der Facebook CraftbeerPi Gruppe jemand, der ein PCB erstellt hat, das alles trägt und in kleinere Petlinge passt.

Edit: Link: https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... ge=1&ifg=1

Da fragt auch jemand nach BLE, ich hatte nur kurz gegooglet und es im Zusammenhang mit dem Wemos gefunden - benötigt aber einen zusätzlichen Adapter. Also wenig sinnvoll, da der ja auch wieder Strom zieht.
Grüße, Clemens
---
Hendi - 34L Topf - 32L Thermobehälter
10L Topf BIAB - Kühlschlange - Ikea 10L PP-Container

schuessm
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 176
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1991

Beitrag von schuessm » Mittwoch 14. Februar 2018, 12:41

Hallo,

nutzt jemand die iSpindel zum Steuern der Temperatur im Reifeschrank? Also ich wollte eigentlich meinen Kühlschrank nicht anbohren und dachte mir cool die Spindel liefert ja die Temperatur direkt aus dem Gäreimer, das ist ja für eine genaue Temperaturegelung noch besser. Aber das Problem ist ja, dass man in der Spindel, zwecks Stromverbrauch, relativ lange Aktualisierungs-/Sendezeiten einträgt. Wie macht ihr das, was ist die kürzeste Zeitspanne die man eintragen kann um 14 Tage Gärung zu überstehen (3500mAh Akku)? Gibt es da Erfahrungswerte?

Bin für jede Idee dankbar!

Beste Grüße

schuessm

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1992

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 14. Februar 2018, 15:06

Mit 300 Sekunden Intervallen hält die iSpindel schon sehr lange durch.
Am Ende der Akkulaufzeit (ab 3,3V Akkuspannung) fällt sie in den Survival-Mode, verdreifacht das konfigurierte Intervall und dreht die WiFi Leistung runter. So verlängert sich die Lebensdauer etwas und man kann von außen erkennen, dass der Akku fast leer ist.

Demnächst kann man das Intervall auch von extern setzen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

schuessm
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 176
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1993

Beitrag von schuessm » Mittwoch 14. Februar 2018, 19:28

Perfekt. Danke. Dann werde ich das auch mal testen

howardo
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 6. April 2016, 10:53

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1994

Beitrag von howardo » Donnerstag 15. Februar 2018, 18:28

Hallo!

Ich bräuchte Hilfe bei der Erstkonfiguration!
Habe mir das iSpindel DIY Set von 3D Mechatronics bestellt und heute zusammengelötet. Am Ende habe ich nun die Spindel angeschaltet und der Access Point hat gesendet. Ich habe mich mit meinem MAC damit verbunden und er hat auch eine IP erhalten (192.168.4.2).
Leider öffnet sich das Webinterface nicht... auch nicht dann, wenn ich es direkt mit 192.168.4.1 ansteuere.
Die blaue LED an der Spindel blinkt alle 2-3 Sekunden. Ich habe schon mehrmals den Resetknopf gedrückt und auch den Ein-Aus-Schalter, aber immer wieder das gleiche -> kein Webinterface.

Hat jemand eine Ahnung woran das liegen könnte? Deutet es auf eine falsche Verlötung hin?

Vielen Dank im voraus!

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1995

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 15. Februar 2018, 19:03

Die Firmware hast du geflasht?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

howardo
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 6. April 2016, 10:53

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1996

Beitrag von howardo » Donnerstag 15. Februar 2018, 19:13

Okay... ich glaube da liegt der Fehler!

Ich bin davon ausgegangen, dass man das "flashen" über das Webinterface macht. Manuell habe ich das nicht getan!

Gibt es eine Anleitung wie man das an einem MAC macht? Zugang zu einem Windows Rechner habe ich leider nich

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7544
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1997

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 15. Februar 2018, 19:25

Such mal bitte im Thread nach Mac. Tozzi hatte mal eine Anleitung gepostet. Oben -Thema durchsuchen...
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 771
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1998

Beitrag von mwx » Donnerstag 15. Februar 2018, 19:50

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=58&t=13374 ... habe ich nun schon oft gemacht, funktioniert ohne Probleme

Gruß, Michael
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

howardo
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 6. April 2016, 10:53

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#1999

Beitrag von howardo » Donnerstag 15. Februar 2018, 23:23

Super! So hat’s geklappt, Danke!

posty
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 32
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 22:23

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2000

Beitrag von posty » Freitag 16. Februar 2018, 18:11

Hi Leute,

absolute iSpindel-Anfänger Frage: hab den 3d-mechatronics Bausatz nach Anleitung zusammengebaut, Firmware drauf.
Alles gut soweit. Jetzt wollte ich das Ding kalibrieren. Nach der Einfachstmethode mit Zuckerwasser.

Da ist der Tilt-Unterschied bei mir ziemlich klein:

Leitungswasser 0°P: 78 °
Zuckerwasser mit 20°P (mit der analog-Spindel nachgemessen): 79.3 °

Ist der Unterschied zwischen 0°P und 20°P wirklich nur knapp 1.3° Neigungswinkel? Hier im dem Fred waren die Werte in den Tabellen immer deutlich weiter auseinander.

Müssen da evtl. noch Gewichte rein? auch beim komplett-fertig-Bausatz?

Danke für Eure Hilfe!
Mat
LG
Matthias

Antworten