Seite 51 von 58

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 31. Januar 2019, 07:39
von JackFrost
Wenn der MosFET in Ordnung ist und er auch voll „duechschaltet“ dann sind beide Spannung gleich oder unterscheiden sich nur minimalst.
Wenn er nicht in Ordnung ist dann ist der Widerstand zu hoch und du hast einen Spannungsabfall der deutlich ist. Bei mir waren es ca. 2,4V.
Wenn die Spindel aus ist, dann ist der Strom so gering das zwischen beiden Messungeb kein Unterschied sein wird.
Wenn du dir nicht sicher bist, da mach beide Messungen einfach mit beiden Schalterstellungen.

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 31. Januar 2019, 07:43
von DerDerDasBierBraut
Randvoll hat er 4,1V.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 31. Januar 2019, 10:59
von Hopfenkaltschale
Also ich habe jetzt gemessen und Messe bei B+ zu B- 3,7V
Bei der Messung B+ zu Out- 2,4 V.
Das bedeutet das etwas kaputt ist? Wenn ich den Kollegen versuche zu flashen, erkennt der Laptop nichts.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 31. Januar 2019, 17:13
von JackFrost
So wie es aussieht öffnet der MosFET nicht richtig. Das war bei mir auch so und ich meine hier hatte auch jemand das gleiche Problem.

Mit Ladekabel blinkt der Wemos , oder ?

Ich würde mich bei 3D-Mech. melden und die fragen ob das unter Garantie fällt.

Wenn da nichts geht , der Laderegler mit dem MiniUSB Anschluss kostet ~4€ mit Prime bei Amazon.

Hast du schon mal was ausgelötet ?
Was für einen Lötkolben hast du ?
Leider ist die Pfalz zu weit weg sonst hätte ich dir das schnell machen können.

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 31. Januar 2019, 17:53
von Hopfenkaltschale
Ja mit Ladekabel blinkt der wemos. Gelötet habe ich mit ner Weller Lötstation...

Ich habe mit 3D mechatronics Kontakt aufgenommen und die schicken mir jetzt kostenlos ein Ersatzteilpaket.

Wenn die Teile da sind löte ich die Ladeplatine raus und mach die neue rein... Ich werde berichten ob es funktioniert.
Danke für die Hilfe.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 31. Januar 2019, 17:55
von DerDerDasBierBraut
Hört sich gut an. Hast du mal getestet, ob die LEDs am Lademodul nicht mehr verrückt spielen, wenn du den Wemos samt GY-521 von der Platine nimmst?

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Freitag 1. Februar 2019, 07:33
von Hopfenkaltschale
Wenn ich den Wemos mit Zubehör vom Laderegler abziehe ist nur noch das blaue LED an.
In Beitrag 2448 habe gesehen das ein anderes LED abgelötet wurde als ich nach Beschreibung von 3D mechatronics gemacht habe. Ich habe das links unten ausgelötet, war das falsch und hat eine Auswirkung oder werde ich langsam gaga :puzz

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Freitag 1. Februar 2019, 08:07
von JackFrost
Ich hab die auch unten vom Beschleunigungssensors ausgelötet. Es muss dab. Noch die Diode auf dem Wemos ausgelötet werden.

In Beitrag 2448 wurde der Vorwiderstand zur LED
ausgelötet. Ist mehr oder weniger das gleiche.

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Freitag 1. Februar 2019, 08:12
von DerDerDasBierBraut
Du hast das richtige Teil runter gelötet. Vorwiderstand ablöten geht auch. Leiterbahn zwischen LED und Vorwiderstand durchschneidern wäre auch gegangen. Drin lassen ist eigentlich auch OK, sagen einige User (Sam sieht es anders und ich habe keine Ahnung von Elektronik), also irgendwie dafür sorgen, dass die GY-521 LED tot oder weg ist.

Ohne Wemos Fehler weg ... hört sich gut an.

Nächste Schritte:
1. Sichtprüfung mit Lupe und Licht, besonders zwischen GY-521 und Wemos genau anschauen (Schluss oder schlechte Lötestellen)
1.1 testen
2. die 4 Pins für die Verbindung des GY-521 jeweils am GY-521 und am Wemos nachlöten
2.1 testen
3. GY-521 vom Wemos runterlöten
3.1 Wemos wieder aufstecken und testen
3.1.1 entscheiden > Lademodul spinnt wieder == Wemos kaputt, Lademodul spinnt nicht == GY-521 kaputt

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Freitag 1. Februar 2019, 22:49
von Hopfenkaltschale
Kurzes Update:
Ich hatte auch nen kaputten Laderegler.
Regler getauscht und flashen ging auch.
Jetzt komme ich aber nicht in den Konfigurationsmodus.
Die Spindel blinkt nicht dauernd wie beschrieben. Mal schauen was nun wieder ist.
Vielen Dank an Jens & JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Freitag 1. Februar 2019, 23:03
von JackFrost
Hast du den PC am Wemos ? Die Spindel schickt beim booten die Statusnachrichten per UART an den USB raus.
Damit kannst du dann besser sehen was es sein kann.

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Freitag 1. Februar 2019, 23:06
von Hopfenkaltschale
Jetzt blinkt sie wie im Konfigurationsmodus aber macht keinen Access Point auf und ich finde kein WLAN iSpindel :Mad2

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Freitag 1. Februar 2019, 23:13
von DerDerDasBierBraut
Was ist denn dabei herausgekommen? >>> https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 88#p316888
Danach bitte ein Trace erstellen >>> https://youtu.be/6xDW5GbIbUw

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 18:55
von Hopfenkaltschale
Ich habe die Lötstellen kontrolliert, waren ok und kein Kurzschluss oder so... Den GY521 nach gelötet, dann weg gemacht und jeweils geprüft, nichts. Dann habe ich zum Schluss das Lademodul getauscht und jetzt kann ich die Spindel ein- und ausschalten (was vorher nicht ging, egal in welcher Stellung passierte nichts).
Danach geflasht, was vorher auch nicht ging, PC erkannte Spindel nicht...
Nach dem Flashen wie in der Anleitung kurz aus und wieder an...LED am Wemos blinkt kontinuierlich (daher würde ich auf Konfigmodus tippen) jedoch kommt das WLAN iSpindel nicht.

Dieser Trace, bringt das überhaupt was wenn ich noch nie WLAN an der Spindel hatte?
Es sah echt gut aus alles aber mit der Spindel zu verbinden geht einfach nicht :thumbdown
Ich glaube ihr müsst mir doch nochmal helfen, wollte die Spindel eigentlich am nächsten Samstag meinem Gärfass vorstellen...

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 19:50
von JackFrost
Der Trace geht über den USB am Wemos, da werden Debug Nachrichten über USB versendet. Du brauchst nur eine Terminal Programm wie Putty,Kitty oder HTerm. Mit dem Programm öffnest du die COM Schnittstelle vom Wemos und bekommst dann Debug Nachrichten gesendet.

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 20:34
von Hopfenkaltschale
Also bei mir läuft der Trace in der Endlosschleife.
Ich habe folgendes fotografieren können, vielleicht reicht dies einigen Experten um ne Einschätzung abgeben zu können.
3F4639F5-78D6-4FCD-A47E-8184718D3F93.jpeg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 21:12
von DerDerDasBierBraut
Die Firmware findet den Temperatursensor nicht.
Prüf die 3 Lötstellen und die richtige Position des DS18B20 und die Lötstellen des 4,7k Widerstands mit Licht und Lupe.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Montag 4. Februar 2019, 10:46
von JackFrost
Wenn der GND mit den Daten Pin verbunden ist bekommst du keine Werte. Die Pads sind sehr nah bei einander.

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Mittwoch 6. Februar 2019, 06:30
von Hopfenkaltschale
Ich schaue nochmal nach, mich wundert aber, dass dieses Prüfprogramm in der Endlosschleife läuft. Da ist doch bestimmt noch mehr faul :Waa
Wenn der Temperatursensor nicht richtig gelötet ist oder eine Lötstelle vergessen wurde geht das ganze Ding nicht?
Sorry bin kein Elektriker :Mad2

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Mittwoch 6. Februar 2019, 07:35
von JackFrost
Hi,

Siehst du als neues WLAN das gleiche wie in https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 00#p303653 ?

Wenn ja, dann Versuch mal die Firmware 5.8.6.

Hier war der Fehler eine Brücke am DS18B20.

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 00#p303754

Gruß Jackfrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Mittwoch 6. Februar 2019, 08:33
von Hopfenkaltschale
Nee bei mir zeigt er einfach nichts an, kein WLAN Signal...
Das blaue Licht blinkt zwar als wäre das Ding im Konfigurationsmodus aber mehr passiert nicht.
Flashen hatte aber ohne Probleme geklappt und MAC Adresse etc. wurde beim Flashen auch angezeigt.

Ich habe auch schon versucht ne ältere Software zu Flashen, hat aber auch nichts gebracht.

Ich gebe es auf und habe mir den Tilt Hydrometer gekauft...

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Mittwoch 6. Februar 2019, 11:14
von JackFrost
Wenn du willst kannst du sie mir schicken und ich schau was es sein kann. Sind halt zwei mal Versandkosten

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 18:05
von Hopfenfürst
Habe meine Spindel mittlerweile versucht zu kalibrieren:
habe das Polynom dritten Grades in Configuration eingetragen
iSpindel Graph_Funktionen.jpg
Aber nun zeigt es mir bei Ubidots einen anderen Winkel an, obwohl die iSpindel in der selben Stammwürze liegt (19.3°) - tilt war davor bei 65.15 und liegt nach dem Einfügen der Funktion nun bei 59.3 und kann mir nicht erklären warum! Was ist da schuld?

Außerdem würde mich interessieren, wie ich mir direkt auf Ubidots den EVG anzeigen lassen kann. Vermutlich über "add Derived Variable" - aber wie? Weiß nicht wie ich die Formel bilden soll und finde keine Anleitung dazu

Gruß
Michi

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Freitag 8. Februar 2019, 11:17
von wwershofen
Ich glaube, ich habe nun auch ein Problem mit dem Akku oder Laderegler...

Ich hatte die Spindel einige Monate nicht im Einsatz, der Akku war also entsprechend leer. Habe ihn vorgestern Abend aufgeladen und anschließend die neueste Firmware geflashed, was auch problemlos funktionierte. Ubidots hat auch brav Daten empfangen, alles sah gut aus.

Leider habe ich aber seit dem Zeitpunkt, wo ich die Spindel in den aktuellen Sud versenkt habe, keine Daten mehr bekommen, was ich zunächst darauf zurückführte, dass das WLAN-Signal in meiner inkbird-gesteuerten Kühltruhe (S-23 bei 11 Grad) zu schwach sei. Als ich die Spindel dann heute zur Kontrolle rausgenommen habe, stellte ich fest, dass sie aus war und auch mehrmaliges betätigen des An/Aus-Schalters und des Reset-Schalters sie nicht wieder zum leben erwecken konnte.

Wenn ich nun jedoch das Ladekabel reinstecke (egal welches, mehrere versucht), leuchtet die blaude LED voll auf und die rote glimmt und flackert daneben... Entweder ist also der Akku im Eimer oder der Laderegler vermute ich.

Komisch halt nur, dass es vorgestern noch wunderbar funktioniert hat, die Akku-Spannung wurde mit 4,21V gemessen...

Irgendwelche Ideen?

Gruß
Wolfgang

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Freitag 8. Februar 2019, 11:31
von JackFrost
Miss mal die Spannung am Akku und zwischen den beiden - Pins unten wenn die Spindel an ist.

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Freitag 8. Februar 2019, 18:01
von mrhyde
Bei mir ist der Akku nicht mehr wirklich gut. Es handelt sich um den 3500 mAh Akku. Der wurde von mal zu mal schlechter und beim letzten sud ist er dann 'ausgesteigen' Laden konnt ich die Spindel allerdings noch. Doch der Akku entlädt sich auch, wenn die Spindel abgeschaltet ist.

Das Intervall ist bei mir auf 900 sec gestellt. Ab ca. 3.3 Volt sendet die Spindel aber nur noch jede Stunde. Solltest du etwas ähnliches beim letzten Sud beobachtet haben, oder einen starken Abfall der Akkuspannung mit der Zeit, dann wird es der Akku sein.

Am Ende kamen dann halt keine Daten mehr. Meine zweite Spindel mit dem 2600 mAh Akku läuft hingegen ohne Probleme. Werde jetzt denn 3500 mAh akkud durch einen mit 2600 mAh tauschen, da das reicht.
batterytrend.PNG

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 17:43
von Taim
Wenn ich wie hier super beschrieben Variante 3 oder 4 benutze, bleibt ja meine iSpindel als Device bei Ubidots bestehen, richtig? Ich finde diese Lösung eigentlich für mich am besten geeignet.
Die Frage ist nur:
Werden dann eigentlich am Ende des Monats Credits vom Ubidots Konto abgezogen?
Weiß das evtl. jemand?

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 17:49
von DerDerDasBierBraut
Wenn du mehr als ein Device hast werden täglich pro zusätzlichem Device Credits abgezogen. Ein Device ist generell kostenfrei. Das ist auch der Grund, aus dem ich meine iSpindeln nach der Gärung immer gleich aus Ubidots lösche.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 18:42
von irrwisch
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 17:49
Wenn du mehr als ein Device hast werden täglich pro zusätzlichem Device Credits abgezogen. Ein Device ist generell kostenfrei. Das ist auch der Grund, aus dem ich meine iSpindeln nach der Gärung immer gleich aus Ubidots lösche.
Das ist nicht mehr so.
Mittlerweile muss ich für meine eine iSpindel auch schon Credits aufladen.
Werd ich wohl künftig nur noch den lokalen iSpindel Server nutzen.
Dank VPN komm ich da ja auch von unterwegs drauf.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 19:12
von JackFrost
Mit ner kostenlosen DNS geht es auch ohne VPN
Ich hab Dyndns, ist leider aber nicht kostenlos.

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 19:15
von Taim
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 17:49
Wenn du mehr als ein Device hast werden täglich pro zusätzlichem Device Credits abgezogen. Ein Device ist generell kostenfrei. Das ist auch der Grund, aus dem ich meine iSpindeln nach der Gärung immer gleich aus Ubidots lösche.
Ach, ich fürchtete es fast. :crying
Naja, dann mach ich vielleicht in Zukunft einfach ein paar Screenhots.
Danke für die Antwort.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 19:17
von Taim
irrwisch hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 18:42
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 17:49
Wenn du mehr als ein Device hast werden täglich pro zusätzlichem Device Credits abgezogen. Ein Device ist generell kostenfrei. Das ist auch der Grund, aus dem ich meine iSpindeln nach der Gärung immer gleich aus Ubidots lösche.
Das ist nicht mehr so.
Mittlerweile muss ich für meine eine iSpindel auch schon Credits aufladen.
Werd ich wohl künftig nur noch den lokalen iSpindel Server nutzen.
Dank VPN komm ich da ja auch von unterwegs drauf.
Hmm, das kann ich bisher bei mir so nicht bestätigen (Ubidots Education). Solange ich nur ein Device habe wurde auch nix abgezogen.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 19:18
von JackFrost
Mir wurden 60 Points abgezogen und dann nichts mehr. Ich hatte aber nicht gleich das Demodevice gelöscht

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 20:48
von DerDerDasBierBraut
Das Demodevice zählt auch ein Device bei der Abrechnung. Mehr als eins kostet Credits.

Wenn bei einem einzelnen Device schon Credits abgezogen werden einfach an den Support wenden. Ist ein Bug. Hatte ich auch schon mal. Die Credits werden wieder gut geschrieben.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 21:10
von irrwisch
Hm.
Ich hab die ganze Zeit das Demo Device drin gehabt und nie wurden Credits abgezogen. Scheinbar haben die das geändert.

Hab das Demo Device zwischenzeitlich gelöscht. Mal schauen wie es weitergeht.
JackFrost hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 19:12
Mit ner kostenlosen DNS geht es auch ohne VPN
Ich hab Dyndns, ist leider aber nicht kostenlos.

Gruß JackFrost
Ich hab sogar ne feste IP brauch nichtmal DynDNS.
Aber mein Brauraum ist Remote und geht mit LTE ins Internet.
Ich fasse das alles in einer VPN daheim zusammen. Der LTE Stick wählt sich in meine VPN ein und sendet an nen lokalen iSpindel Server hier.
Find ich auch sicherheitstechnisch schöner. Ich muss nur einen Port forwarden und hab keinen HTTP Server blank im Netz hängen.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 21:22
von Gryps
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 20:48
Mehr als eins kostet Credits.
Darum hab ich Geizhals zwei Accounts. :P

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 28. Februar 2019, 09:02
von Till
Profitipp:

Es ist wichtig, dass am Multimeter der rote und schwarze "Messfühler" richtig herum angeschlossen sind, sonst nützt es nämlich nichts, den Akku vor dem Anlöten des Ladekabels durchzumessen um +/- richtig zuzuordnen! :Mad2

Das Ergebnis ist aber spannend: Es fängt an zu rauchen und dann springt einer der kleinen ICs am Laderegler in einem 10cm-Bogen von der Platine!

Rechtlicher Hinweis:

Ich verbitte mir jegliche schadenfrohen Kommentare; war ja nur zum Wohle der Wissenschaft.

Frage:

Kann dabei was anderes als der Laderegler kaputt gegangen sein? Der Akku war max. 10 Sek. angeschlossen.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Donnerstag 28. Februar 2019, 10:12
von JackFrost
Ein Kurzschluss für den Akku ist schlecht. Ggf ist der Seperator beschädigt.

https://www.wolke101.de/akku-umgang/

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Montag 4. März 2019, 08:21
von wbbbm
Hallo,

ich beschäftige mich seit Kurzem mit der Möglichkeit, den Gärverlauf genauer zu protokollieren. Nun habe ich einen Edelstahl Gäreimer, der in einem Kühlschrank steht. Wie hier beschrieben dringen die WLAN Signale der iSpindel stark gedämpft auch durch einen Edelstahl Eimer. Ich möchte jedoch nicht den Kühlschrank mit einem extra WLAN Repeater ausrüsten.

Möglicherweise kann man innen und außen am Gärtank eine Antenne anbringen, die das WLAN Signal besser nach außen leitet. Eine einfache Stabantenne für 2,4 GHz müsste innen und außen 6 cm oder vielfache davon lang sein. Ein 12 cm langer, gerader Kupferdraht, im Gärspund, der zur Hälfte im Eimer und zur anderen Hälfte außerhalb ist, sollte helfen. Er darf dabei keinen elektrischen Kontakt zum Gärfass haben. Soweit die Theorie. Vielleicht mag einer von euch das ausprobieren?

Allzeit gut Sud,

Stefan


P. S. Ich besitze leider noch keine iSpindel, um dies ausprobieren zu können.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Montag 4. März 2019, 08:25
von DerDerDasBierBraut
Dafür brauchst du keine speziellen Antennen. Die Lösung heißt "Martin Kabel".
http://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.p ... 82#p208782

Bevor du alles durchlöcherst probiere aber erstmal aus, ob du tatsächlich Probleme hast. Bei mir funktionieren die iSpindeln problemlos aus den Edelstahlbottichen mit einem WLAN Repeater im gleichen Raum. Es kommt selten vor, dass mal eine der Spindeln während der Hochkräusen nicht senden kann. Das sind aber wirklich Ausnahmen.

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Montag 4. März 2019, 08:58
von JackFrost
Die Hochkräusen brauchen ~10 dBm. Wenn du ohne schon eine schwachen Empfang hast, dann ist so ne Kabelantenne schon gut.

Bei mir ist die FB zu weit weg daher hab ich nen Repeater und Coaxkabel. Geht super.

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 10. März 2019, 21:14
von thomas111
Hallo Kollegen. Ich habe heute meine iSpindel geladen und jetzt funktioniert sie nicht ... woran kann es liegen?
EDIT: flashen kann ich sie auch nicht mehr ...

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 10. März 2019, 22:10
von JackFrost
Hast du zweimal schnell den Reset gedrückt ? Dann müsste sie wieder flashbar sein.
Steck mal den USB an und verbinde dich mit hterm oder putty bzw. kitty und poste das log , aber bitte ohne WLAN Passwort.

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 10. März 2019, 22:24
von thomas111
JackFrost hat geschrieben:
Sonntag 10. März 2019, 22:10
Hast du zweimal schnell den Reset gedrückt ? Dann müsste sie wieder flashbar sein.
Steck mal den USB an und verbinde dich mit hterm oder putty bzw. kitty und poste das log , aber bitte ohne WLAN Passwort.

Gruß JackFrost
Danke fuer deine Antwort. Reset habe ich mehrmals schnell gedrueckt, passiert ueberhaupt nichts ... :(

Habe jetzt noch putty heruntergeladen aber ich habe keine Ahnung was ich da machen soll. Sehe nur COM1 und es ladet nichts. Bin in diesem Gebiet leider komplett raus ...

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 10. März 2019, 22:33
von JackFrost
Hi,

Putty zeigt da immer COM1 an auch wenn er nicht da ist. Wenn du die Spindel am PC ansteckst und dann den Reset drückst, taucht dann im Gerätemanager ein neuer COM-Port kurz auf? Die Diode hast du ausgelötet, oder ?

Hast du ein Multimeter zum Spannungmessen ? Wenn ja, wie hoch ist die Spannung am Akku, hattest du den vorher geladen ?
Flashen ging aber , oder ?

Wenn du fünf oder sechs mal den Reset drückst, blinkt sie dann wieder regelmässig ?


Wenn du die Spindel einschaltest, leuchtet dann kurz die blaue LEDd ?

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 10. März 2019, 22:34
von JackFrost
Da ist noch eine Anleitung wie man den Traces mit dem Putty erstellt :

https://www.youtube.com/watch?v=6xDW5Gb ... e=youtu.be

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 10. März 2019, 22:48
von thomas111
JackFrost hat geschrieben:
Sonntag 10. März 2019, 22:34
Da ist noch eine Anleitung wie man den Traces mit dem Putty erstellt :

https://www.youtube.com/watch?v=6xDW5Gb ... e=youtu.be

Gruß JackFrost
Nach dieser Anleitung habe ich es probiert. Meine iSpindel wird vom PC garnicht erkannt. Habe nur COM1 besetzt aber nicht mit der iSpindel. CH341SER habe ich bereits installiert ...

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 10. März 2019, 22:51
von JackFrost
Ok, dann hat die Spindel nicht genug Spannung. Hast du ein Multimeter mit dem die Spannunge messen kannst ?
Bitte miss die Spannung am Akku. Und auch die Spannungen wie in dem post

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 50#p316582

Bitte aber noch zusätzlich die Spannung zwischen B- und Out-

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 10. März 2019, 22:54
von JackFrost
Hattest du die Spindel mit Strom am Ladecontoller und USB am "PC" Anschluss geflashed ?

Gruß JackFrost

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

Verfasst: Sonntag 10. März 2019, 23:14
von thomas111
JackFrost hat geschrieben:
Sonntag 10. März 2019, 22:51
Ok, dann hat die Spindel nicht genug Spannung. Hast du ein Multimeter mit dem die Spannunge messen kannst ?
Bitte miss die Spannung am Akku. Und auch die Spannungen wie in dem post

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 50#p316582

Bitte aber noch zusätzlich die Spannung zwischen B- und Out-

Gruß JackFrost
Die Positon des Schalters hat kein Einfluss auf die Werte (weis auch nicht wo es an und wo aus ist)

Batterie hat 4,24V
B+ und B- hat 4,24V
B+ und Out- hat 4,24V
B- und Out- hat 0V