iSpindel - Aufbau und Betrieb

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5272
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2601

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 27. März 2019, 18:41

Schicke mit bitte ein Trace per PN. Die Screenshots alleine helfen nicht viel bei der Fehlersuche.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2602

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 27. März 2019, 19:04

frbr11 hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 18:56
Grüßt Euch,

wollte heute meine iSpindel nochmal in Betrieb nehmen für den heutigen Sud den ich morgen anstelle.

Habe erst nach der Anleitung geflasht, hat auch super funktioniert. Dann alle Daten eingetragen und die Übertragung auf 5 Sekunden eingestellt zum testen. Die LED blinkt auch … jedoch werden weder die Werte in Ubidot aktualisiert noch wird ein neues Device hinzugefügt.

Hier ein paar Bilder der Konfiguration. Der Token stimmt überein .. Die Daten im Info Bereich passen sich an, bedeutet ja das die Internetverbindung steht oder ?

Könntet Ihr mir helfen ? Bin seit 3 Stunden am werkeln aber bekomme es einfach nicht hin.

Vielen Dank !!!!
Hast du nen Raspberry pi oder ne virtuelle Linux Maschine ? Wenn ja kannst du den Server von Tozzi mal aufsetzen und schauen ob sie im Lokalennetz läuft.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
VolT Bräu
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 390
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2603

Beitrag von VolT Bräu » Donnerstag 28. März 2019, 18:24

Ich habe auch ein Problem mit einer Spindel:

-WLAN Hotspot funktioniert, aber Konfiguration des Heimnetzes und/oder Ubidots klappt nicht (=> Spindel baut immer wieder den eigenen Hotspot auf)
-Temperaturfühler ist locker (Lötstelle an einem Bein gebrochen, muss ich mir noch jemanden suchen, der das fixt)
-USB Verbindung zwecks Putty-Diagnostik geht nicht - Die Verbindung im Gerätemanager geht quasi im Sekundentakt an/aus (permanente connect/disconnect Sounds von Windows), so dass ich gar keine Chance habe mit Putty zu verbinden. Zwei verschiedene Kabel getestet.

Hängen die anderen Probleme mit dem Fühler zusammen? In die WLAN-Konfiguration komme ich ja rein und wenn ich das Bein hinbiege, zeigt auch der Sensor was an.
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5272
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2604

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 28. März 2019, 18:29

VolT Bräu hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 18:24
-Temperaturfühler ist locker (Lötstelle an einem Bein gebrochen, muss ich mir noch jemanden suchen, der das fixt)
Problem gefunden. Die Config wird nicht gespeichert, wenn die Sensoren nicht erkannt werden. Ergo immer wieder Configmode und Resets ....
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2605

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 28. März 2019, 18:33

VolT Bräu hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 18:24
Ich habe auch ein Problem mit einer Spindel:

-WLAN Hotspot funktioniert, aber Konfiguration des Heimnetzes und/oder Ubidots klappt nicht (=> Spindel baut immer wieder den eigenen Hotspot auf)
-Temperaturfühler ist locker (Lötstelle an einem Bein gebrochen, muss ich mir noch jemanden suchen, der das fixt)
-USB Verbindung zwecks Putty-Diagnostik geht nicht - Die Verbindung im Gerätemanager geht quasi im Sekundentakt an/aus (permanente connect/disconnect Sounds von Windows), so dass ich gar keine Chance habe mit Putty zu verbinden. Zwei verschiedene Kabel getestet.

Hängen die anderen Probleme mit dem Fühler zusammen? In die WLAN-Konfiguration komme ich ja rein und wenn ich das Bein hinbiege, zeigt auch der Sensor was an.
Mach mal ein Bild und poste das hier. Sollte nicht so schwer sein

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
VolT Bräu
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 390
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2606

Beitrag von VolT Bräu » Donnerstag 28. März 2019, 18:45

JackFrost hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 18:33
Mach mal ein Bild und poste das hier. Sollte nicht so schwer sein
Von der Lötstelle? Kriege ich beim besten Willen nicht scharf. Der PIN ist sauber über dem Knubbel von der Lötstelle abgebrochen.
Denke das lässt sich recht gut löten. Ich kann's aber nicht (habe auch keine Ausrüstung).
Aber ich denke ich finde jemanden, der mir das machen kann.

Danke für die schnelle Hilfe :thumbsup
Jetzt mal Bier bei die Fische!

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2607

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 28. März 2019, 18:48

VolT Bräu hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 18:45
JackFrost hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 18:33
Mach mal ein Bild und poste das hier. Sollte nicht so schwer sein
Von der Lötstelle? Kriege ich beim besten Willen nicht scharf. Der PIN ist sauber über dem Knubbel von der Lötstelle abgebrochen.
Denke das lässt sich recht gut löten. Ich kann's aber nicht (habe auch keine Ausrüstung).
Aber ich denke ich finde jemanden, der mir das machen kann.

Danke für die schnelle Hilfe :thumbsup
Ok , das Pad ist nicht abgerissen.

Wenn du keinen findest Schicks mir, ich löte Dir das.

Gruß JackFrost

ralfsteck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 09:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2608

Beitrag von ralfsteck » Freitag 29. März 2019, 11:47

Hallo,

ich habe etwas Angst. Ich hatte leider die Akkukabel falsch angeschlossen und dann fing der Laderegler an zu rauchen. Der Wemos war ausgeschaltet, deshalb ist dort nix passiert und die Spindel funktioniert soweit. Nur der Laderegler wurde sehr heiß beim Laden. Klar, hat ja auch geraucht.

Nun habe ich einen neuen Laderegler gekauft auf https://www.ebay.de/itm/5V-1A-Micro-USB ... 2749.l2649 und eingebaut. Beim Laden wird der aber auch wieder sehr heiß, ist das normal?
Gruß, Ralf
Gelegenheitsbrauer am Bodensee

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5272
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2609

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 29. März 2019, 12:09

Wenn der Akku leer ist kann der Laderegler schon nur warm werden.
"Sehr heiß" kann alles bedeuten :-). Halt mal ein Thermometer dran.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

ralfsteck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 09:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2610

Beitrag von ralfsteck » Freitag 29. März 2019, 12:25

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 29. März 2019, 12:09
Wenn der Akku leer ist kann der Laderegler schon nur warm werden.
"Sehr heiß" kann alles bedeuten :-). Halt mal ein Thermometer dran.
Wenn ich das große Bierthermometer an den IC dranhalte, bin ich in 20 Sekunden über 60°C. Mit dem kleinen Infrarotthermometer komme ich nach 30sek über 80 Grad. Ist das heiß genug? :-)

Es ist allerdings tatsächlich die erste Aufladung insgesamt.

Gruß, Ralf
Gruß, Ralf
Gelegenheitsbrauer am Bodensee

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5272
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2611

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 29. März 2019, 12:38

Miss mal in ein paar Stunden noch einmal. Das Problem wird sich bestimmt beruhigen :-)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

ralfsteck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 09:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2612

Beitrag von ralfsteck » Freitag 29. März 2019, 12:47

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 29. März 2019, 12:38
Miss mal in ein paar Stunden noch einmal. Das Problem wird sich bestimmt beruhigen :-)
Ich habe Angst. :puzz

Andererseits - was soll schon passieren? :Pulpfiction

WIR WERDEN ALLE STERBEN!!! :crying :crying

:Bigsmile
Gruß, Ralf
Gelegenheitsbrauer am Bodensee

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 587
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2613

Beitrag von flensdorfer » Freitag 29. März 2019, 13:41

Soll jetzt kein "mach mal, passiert definitiv nix"-Post sein, aber: mir ist das auch passiert beim Verlöten. Hab den Draht sofort abgenommen, aber ein Wölkchen stieg auf.
Hat aber nicht geschadet, lädt völlig normal und ob der jetzt übermässig heiß wird habe ich nie getestet...
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

ralfsteck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 09:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2614

Beitrag von ralfsteck » Freitag 29. März 2019, 13:48

flensdorfer hat geschrieben:
Freitag 29. März 2019, 13:41
Hab den Draht sofort abgenommen, aber ein Wölkchen stieg auf.
So ging es mir auch. Ich war eben nicht sicher, weil er so heiß wurde. Wie's aussieht wäre der erste auch schon OK gewesen...

Er lädt jetzt seit einer Stunde, der IC bleibt bei 90 Grad und ist noch nicht explodiert. Wird eher kühler langsam. Scheint soweit zu funktionieren.

ich suche mal nach einem Mini-Kühlkörper.
Gruß, Ralf
Gelegenheitsbrauer am Bodensee

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5272
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2615

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 29. März 2019, 15:19

Nimm dir einfach einen Styroporblock und lege die Spindel dort zum Aufladen drauf. Das Styropor lässt du in der Badewanne schwimmen. Wenns anfangt zu brennen löscht sich der Schlammassel nach einigen Sekunden von selbst :P :thumbsup
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

ralfsteck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 09:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2616

Beitrag von ralfsteck » Freitag 29. März 2019, 15:25

Hat funktioniert. Die Spindel ist geladen. Jetzt bin ich beruhigt :-)
Gruß, Ralf
Gelegenheitsbrauer am Bodensee

Hopfenfürst
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 14. November 2018, 12:20

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2617

Beitrag von Hopfenfürst » Samstag 30. März 2019, 11:52

Habe versehentlich nicht nur die Daten sondern die gesamte Variabel "tilt" / "Winkel" gelöscht...
Wie bekomm ich den wieder?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5272
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2618

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 30. März 2019, 12:00

Wo?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5272
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2619

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 3. April 2019, 10:04

JackFrost hat geschrieben:
Donnerstag 21. März 2019, 22:54
Hat sich am Petling was geändert ? Der hat nun einen grünen Deckel und mit der neuen Revision der Platine geht der Schlitten ab dem Punkt mit wo der Schlitten breiter wird extrem schwer rein. Zudem ist der Abstand zum Beschleunigungssensor extrem gering. Bei meiner, die ich für mich gelötet habe, von vor 3 Monaten war da gefühlt mehr Luft.
Sorry für die späte Rückmeldung. Tjorbens Antwort lag unbemerkt im Junkordner.

Es gab temporär einen anderen Petling, mit 2mm geringerem Innendurchmesser. Grund war, dass unsere "Standardpetlinge" nachbestellt wurden und es Qualitätsprobleme bei der Lieferung gab. Übergangsweise wurde der kleinere Petling versendet.

Inzwischen sind wieder 1000 Standardpetlinge in guter Qualität auf Lager. Jeder, der einen dieser zu kleinen Petlinge bekommen hat und keinen passenden Schlitten dazu besitzt, kann sich bei 3D Mechatronics melden und bekommt kostenlos einen Standardpetling nachgeliefert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
bieratenschreck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 16:57
Wohnort: Nürnberger Land

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2620

Beitrag von bieratenschreck » Montag 8. April 2019, 11:03

Kleine Kuriosität: am Samstag Abend um 22 Uhr bei 8 °C ein Märzen angestellt, Hefe W120 in dritter Führung. Am Sonntag morgen beim Frühstück noch gedacht, wow, die Hefe geht ab wie Schmidts Katze... Mittags um 12 habe ich dann gedacht, ok, die Gärung läuft langsam auf die Zielgerade ein... Rekordzeit, Overpitching...
2019-04-07_17-30_Ubidots_Maerzen.jpg
Beim Kontrollblick in den Behälter (24 h nach Anstellen) sieht alles wunderbar aus. Vielleicht war die Spindel irgendwo aufgesessen...keine Ahnung. Jetzt hat sich der Gärverlauf auch wieder in normale Bahnen eingependelt, wenn auch auf hohem Niveau.
2019-04-07_21-11_Maerzen_Hochkräussen.jpg
2019-04-08_10-29_Ubidots_Maerzen.jpg

ralfsteck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 09:50

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2621

Beitrag von ralfsteck » Mittwoch 10. April 2019, 12:00

Hallo zusammen,
gibt es eigentlich einen Grund, warum bei der Zuckerwasser-Kalibrierung "nach unten" gearbeitet wird, d.h. durch Verdünnung? Wenn ich die Literangaben ansehe, brauche ich anfangs ein schmales, hohes Gefäss, um Ispindel und Spindel reinzubekommen (400ml) und am Ende einen Topf mit 3-4l Inhalt. Wäre es niccht einfacher, in einem kleineren Gefäss nach und nach Zucker zuzugeben und zu messen?
Gruß, Ralf
Gelegenheitsbrauer am Bodensee

Mallorca-Schorsch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 13:43
Wohnort: Portocolom
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2622

Beitrag von Mallorca-Schorsch » Donnerstag 11. April 2019, 14:28

Hallo liebe Braukollegen,

ich bin nun endlich auch in den Besitz einer ispindel gekommen - danke an Sam, der mit das ganze Zusammenbauen etc. abgenommen hat!
So, nun habe ich am Samstag gebraut und will in diesem Sud die ispindel nach Methode 3 kalibrieren. Soweit so gut. Nur habe ich plötzlich eine extreme Temperaturanzeige. Der Sud steht in meinem Kühlschrank, welcher via Inkbird regelt wird. die Temp. war eingestellt auf 8°C und die ispindel zeigte mir bei ubidots 3,56°C an. Muss ich denn die Temperatur auch kalibrieren? Vor diesem Sud hatte ich die ispindel hier im Office, da hatte es korrekt die Temp. angezeigt. Was kann man da machen? Solange die ispindel im Sud ist, hab ich mir erst einmal geholfen, indem ich eine Variable als "Meine Temp." erstellt habe (so wie Jens das hier erklärt https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... en#p271098) und den Temperaturunterschied zwischen Inkbird und der ispindel auf die Temp draufaddiere. Aber das kann ja nicht die Dauerlösung sein. Habt Ihr da schonmal mit Erfahrungen gesammelt?

Danke schon einmal für Eure Lösungsansätze! Gruß von der Insel,

Robert

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2623

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 11. April 2019, 15:23

Der DS18b20 muss normal nicht kalibriert werden. Zeigen beide das gleiche bei 20‘C ?

Wo war der Sensor vom Inkbird ? In der Mitte und die Spindel Ggf am Rand ?

Gruß JackFrost

Mallorca-Schorsch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 13:43
Wohnort: Portocolom
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2624

Beitrag von Mallorca-Schorsch » Donnerstag 11. April 2019, 15:38

JackFrost hat geschrieben:
Donnerstag 11. April 2019, 15:23
Der DS18b20 muss normal nicht kalibriert werden. Zeigen beide das gleiche bei 20‘C ?

Wo war der Sensor vom Inkbird ? In der Mitte und die Spindel Ggf am Rand ?

Gruß JackFrost
Eigentlich eher umgekehrt. Die Spindel zeigt mit dem Deckel näher zum Rand und dem Körper in die Mitte des Fermenters. Die Inkbirdsonde steckt am Randangepinnt mit Alutape und abgedichtet nach aussen. (Ist mir klar, dass das keine genaue Temperauturkontrolle ergibt, aber zumindest annöhernd sollte das gehen). Dennoch verwundert mich eben, das die ispindel fast die Hälfte anzeigt... :Grübel

Bierbaum
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Montag 4. Februar 2019, 07:20

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2625

Beitrag von Bierbaum » Samstag 13. April 2019, 13:11

universam hat geschrieben:
Freitag 17. März 2017, 20:32
liuto hat geschrieben:Die drei Spindeln zeigen bei 0°P 22,8°/12,5°/24,3° an. Erstaunlich, weil alle drei ungefähr genauso schief hängen.
Der 0°P bei der 5.0.1-Spindel paßt allerdings nicht in die anderen Meßwerte, warum, habe ich noch nicht verstanden.
Das ist eigentlich der Präzedenzfall für die "Offset Kalibrierung" die ich mit der 5.0 Firmware eingebaut habe! Damit kannst du die schiefe Montage des Sensors wegkalibrieren! Probiers mal aus!
Die "Offset Kalibrierung" funktioniert bei mir super. Leider verliert meine Spindel nachdem ich sie über dem mikroswitch ausgeschalten habe jedes mal die Kalibrierung. Gibt es eine Möglichkeit die Kalibrierung dauerhaft im Wemos zu speichern? Danke im Voraus!

Pingo13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 15. September 2018, 10:14
Wohnort: Berglicht

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2626

Beitrag von Pingo13 » Sonntag 14. April 2019, 11:53

Hallo zusammen!

Ich habe auch Probleme mit der Ispindel.
Der Zusammenbau hat eigentlich gut funktioniert und die Diode und die LED hatte ich entfernt.
Ich denke das die Lötstellen soweit in Ordnung sind.
Die einzigen die nicht so doll aussehen sind die 4 vom Schalter. Wie kann ich die überprüfen?

Das Laden des Akku hat auch funktioniert(rote LED während dem Laden und LED blau bei Akku voll)
Wenn ich dann das USB-Kabel abziehe passiert nix mehr, LES´s sind aus und beim Schalten passiert auch nix.

Stehe jetzt auf dem Schlauch wie ich weiter vorgehen soll.
Kann mir bitte jemand mal eine weitere Vorgehensweise vorgeben?
Oder gibt es irgendwo eine Anleitung über die Fehlersuche.

Gruß Rainer

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2627

Beitrag von JackFrost » Sonntag 14. April 2019, 12:19

Pingo13 hat geschrieben:
Sonntag 14. April 2019, 11:53
Hallo zusammen!

Ich habe auch Probleme mit der Ispindel.
Der Zusammenbau hat eigentlich gut funktioniert und die Diode und die LED hatte ich entfernt.
Ich denke das die Lötstellen soweit in Ordnung sind.
Die einzigen die nicht so doll aussehen sind die 4 vom Schalter. Wie kann ich die überprüfen?

Das Laden des Akku hat auch funktioniert(rote LED während dem Laden und LED blau bei Akku voll)
Wenn ich dann das USB-Kabel abziehe passiert nix mehr, LES´s sind aus und beim Schalten passiert auch nix.

Stehe jetzt auf dem Schlauch wie ich weiter vorgehen soll.
Kann mir bitte jemand mal eine weitere Vorgehensweise vorgeben?
Oder gibt es irgendwo eine Anleitung über die Fehlersuche.

Gruß Rainer
Läuft die Spindel wenn du sie geladen wird, kannst du sie da einschalten
Hast du ein Multimeter mit dem die Spannunge messen kannst ?
Bitte miss die Spannung am Akku. Und auch die Spannungen wie in dem post

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 50#p316582

Bitte aber noch zusätzlich die Spannung zwischen B- und Out-

Gruß JackFrost

Pingo13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 15. September 2018, 10:14
Wohnort: Berglicht

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2628

Beitrag von Pingo13 » Sonntag 14. April 2019, 12:40

Hallo Jack Frost!

Vielen Dank schon mal für deine schnelle Hilfe.

Wie gesagt, sobald ich das Ladekabel abziehe geht die blaue LED aus und beim Schalten tut sich gar nichts.
Folgende Spannungen habe ich gemessen:
Akku 4,14V
B+ zu B-: 4,14V
B+ zu Out-: 4,14V
B- zu Out-: 0,0V

Gruß Rainer

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2629

Beitrag von JackFrost » Sonntag 14. April 2019, 12:46

Ok, dann is der Ladeconroller icht kaputt.

Miss mal bitte die Spannung zwischen VCC und GND am Beschleunigungssensor. Bitte in beiden Schalterpositionen.
Du kannst auch gerne eine Makroaufnahme von den Lötstellen am Schalter posten.

Gruß JackFrost

Pingo13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 15. September 2018, 10:14
Wohnort: Berglicht

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2630

Beitrag von Pingo13 » Sonntag 14. April 2019, 12:53

In der einen Stellung 0V und in der anderen 4,1V.
Dann sollte der Schalter funktionieren, oder?

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2631

Beitrag von JackFrost » Sonntag 14. April 2019, 13:02

Ja, dann geht der Schalter.

Wird die Spindel am PC erkannt wenn du sie am WEMOS USB angesteckt hast ?

Bitte einen trace wie unter https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... ce#p317048 erstellen und deinen Screenshot posten. Wichtig schwärze die sensiblen Punkte.

Gruß JackFrost

Pingo13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 15. September 2018, 10:14
Wohnort: Berglicht

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2632

Beitrag von Pingo13 » Sonntag 14. April 2019, 13:18

Keine Chance.
Spindel wird vom Computer nicht erkannt.

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2633

Beitrag von JackFrost » Sonntag 14. April 2019, 13:22

Am Wemos gibt es einen Pin der 3V3 heisst, kannst du da mal die Spannung zu GND mit beiden Stellungen messen ?

Gruß JackFrost

Pingo13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 15. September 2018, 10:14
Wohnort: Berglicht

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2634

Beitrag von Pingo13 » Sonntag 14. April 2019, 13:31

Einmal 0V und in der anderen Stellung 0,72V

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2635

Beitrag von JackFrost » Sonntag 14. April 2019, 14:20

Was für ein Zinn hast du verwendet ? Was für einen Lötkolben ?
Kannst du ein Foto von der Lötstellen des DS18B20 machen , damit man sieht ob es die alte oder die neue Revision ist ?
Ist auf der Rückseite vom Wemos ein Bauteil warm wenn du die 0,72V gemessen hast ?

Schau dir die Lötstellen vom Bild nochmal an genau an. Ich vermute eine passt da nicht. Damit bekommt der Wemos keinen Strom. Die 4V die du gemessen hast kommen vom Schalter, aber wir wissen leider nicht ob die 4V auch am Wemos ankommen. Leider kann man das nur schwer messen. DUPont Kabel mit Stecker und Buchse hast du nicht , oder ?

Gruß JackFrost

Pingo13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 15. September 2018, 10:14
Wohnort: Berglicht

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2636

Beitrag von Pingo13 » Sonntag 14. April 2019, 15:13

Verwendet habe ich Bleifreies Lötzinn 97Sn-2Rosin-0.7Cu-0.3Ag und eine 60W-Lötstation.
IMG_20190414_150518456.jpg
IMG_20190414_150535652.jpg
Ein Warmes Bauteil konnte ich nicht feststellen.

Die Lötstellen von welchem Bild soll ich mir nochmal ansehen?

Denke ich werde die Lötstellen nochmal durchgehen und durchpiepsen.
Muss ja scheinbar eine schlechte dabei sein.
DUPont Kabel habe ich nicht.

Gruß Rainer

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2637

Beitrag von JackFrost » Sonntag 14. April 2019, 15:16

Wenn dann ist die schlechte Lötstelle die VCC oder GND am WEMOS D1. Da die 4 V am Sensor ankommen, aber die 3,3V liegen nicht an. Hast du da beid der Diode ggf eine Brücke mit Zinn gemacht. Schau dir das auch mal an.

Zur not kannst du sie mir senden, dann schaue ich sie mir an.

Gruß JackFrost

Mallorca-Schorsch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 13:43
Wohnort: Portocolom
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2638

Beitrag von Mallorca-Schorsch » Sonntag 14. April 2019, 23:40

Moin Schwarm,

sagt mal bitte, hatte ich das richtig gelesen, dass bei ubidots keine Credits abgezogen werden, wenn man ubidots for education hat und da nur 1 device angemeldet hat, oder?
Bisher war es die ganzen Tage auch so gewesen - seit heute hat es da 20 Credits abgezogen, weiß aber nicht wieso...

Und irgendwie krieg ich das mit der "Kalibrierung Variante C" für meine ispindel nicht ganz hin. Bei Nutzung der Excel-Tabelle soll man ja darauf achten "." statt "," zu nehmen, richtig? Ist bei mir irgendwie immer umgekehrt, wenn ich punkte setze, gibt es Error Meldungen. Und wenn ich das Online Calibration Tool hernehme und die entsprechenden Formel dann bei udidot in eine fx derived eintrage, kommt auch nix gescheit's bei raus. Zeigt mir dann immer sowas wie -0,81 °P an... :puzz
Bin schon langsam am zweifeln, ob das wirklich das Richtige ist für mich...

Naja und das Thema mit der falschen Temperatur ist ja leider auch noch nicht vom Tisch. Aber da denke ich ja, dass wenn der Sud durch ist und ich wieder an die ispindel ran kann, man da eher an des Problems Lösung kommt. Vielleicht hilft ja aus- und einschalten oder neu einstellen.

Falls es hier jemanden mit einem Lösungsansatz hierzu gibt, lausche ich gern Euren Ratschlägen.
Danke & Gruß
Robert

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5272
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2639

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 15. April 2019, 00:18

Bei Ubidots for Ecucation ist ein Gerät kostenlos. Falls Kredits abgezogen wurden wende dich bitte an den Support. Die können das Problem sehen und beheben. Kredits, die fälschlicherweise abgezogen wurden, haben die mir auch immer anstandslos wieder gut geschrieben.

Wegen der fx Derived Variable kannst du mal schauen, ob dir mein Video weiterhilft. https://youtu.be/p8WC3nD3rYk
Falls du in Zucker kalibriert hast kannst du nicht erwarten, dass die Tiltwerte im realen Sud stimmen. Dieses Zuckerkalibrieren gehört meiner Meinung nach aus der Doku gestrichen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Mallorca-Schorsch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 13:43
Wohnort: Portocolom
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2640

Beitrag von Mallorca-Schorsch » Montag 15. April 2019, 17:40

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 00:18
Bei Ubidots for Ecucation ist ein Gerät kostenlos. Falls Kredits abgezogen wurden wende dich bitte an den Support. Die können das Problem sehen und beheben. Kredits, die fälschlicherweise abgezogen wurden, haben die mir auch immer anstandslos wieder gut geschrieben.

Wegen der fx Derived Variable kannst du mal schauen, ob dir mein Video weiterhilft. https://youtu.be/p8WC3nD3rYk
Falls du in Zucker kalibriert hast kannst du nicht erwarten, dass die Tiltwerte im realen Sud stimmen. Dieses Zuckerkalibrieren gehört meiner Meinung nach aus der Doku gestrichen.
Hallo Jens,

danke für die schnelle Antwort! Werde mich zwecks der Credits an den Support wenden.

Deine Videos habe ich gesehen und es auch so versucht. Nunja, irgendwie passt das bei mir alles nicht so.
Habe die Ispindel nicht in Zuckerwasser kalibriert. Sam hatte mir geschrieben dass der beste Weg sei, Variante C, also die ispindel in einen echten Sud zu packen und entsprechende Vergleichwerte zu nehmen. Das hab ich auch gemacht, bzw. bin immer noch dabei. Aber eben mit dem Eintragen in die Tabelle bzw. bei ubidots hab ich noch Probleme...
Z.B. übernimmt es in der Excel Tabelle die Formel nicht, nachdem ich die neuen Werte eingegeben habe. Ja und wie schon gesagt - bei mir ist das mit dem Komma und Punkt als Trennzeichen komplett andersherum - keine Ahnung warum...
Wenn ich die Vergleichswerte in das Onlinecalibrationtool eingebe und dann entsprechend in die fx derived Variable, zeigt es mir ständig entweder {{secondpoly}}tilt*tilt {{secondpoly}}tilt {{secondpoly}} oder {{thirdpoly}}tilt* tilt * tilt {{thirdpoly}}tilt * tilt{{thirdpoly}}tilt {{thirdpoly}} je nachdem welches der Polynome ich da nehme... Aber weiter komme ich da auch nicht.
Habe langsam das Gefühl, ich übersehe irgend etwas bei der Sache...

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2641

Beitrag von JackFrost » Montag 15. April 2019, 19:29

Hast du das Makro aktiviert ?

Du kannst mir ja mal deine Werte senden

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
Braufex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 277
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2642

Beitrag von Braufex » Montag 15. April 2019, 21:18

Hallo Robert,
nur mal als "Brainstorming"-Beitrag zur Fehlersuche:
hab letztens das Problem gehabt, dass ich bei Ubidots in meinen Formeln in den Derived Variabeln die Messwertquelle (z.B. "Tilt") nicht ändern bzw. löschen konnte.
Hab nach unendlichen Versuchen den Browser gewechselt und statt Firefox dann MS-Edge und Chrome verwendet.
Bei beiden ging es dann ohne Probleme, bei Firefox nach wie vor nicht.
Keine Ahnung warum.

Zu den abgezogenen Kredits:
Hab mal in der Konfig der iSpindel gespielt und den Namen geändert, daraufhin hat Ubidots ein "zusätzliches" Gerät/Device erkannt und mir sofort Kredits für den Tag abgezogen.

Vielleicht hilft's Dir oder einem Mitleser

Gruss Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Mallorca-Schorsch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 13:43
Wohnort: Portocolom
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2643

Beitrag von Mallorca-Schorsch » Montag 15. April 2019, 23:38

Hallo Erwin, danke für die Brainstorming Hinweise. Aber im Firefox geht das schon bei mir einzutragen.
Denke nicht dass es daran lag. Vermute es lag eher daran, dass meine Excel verarbeitenden Programme (WPS Spreadsheet und OpenOffice auf meinem Ubuntu Rechner) Probleme mit der Makroverarbeitung machen.
Dank Jackfrost ist das jetzt gelöst, der meine Referenzdaten in sein Excelsheet gegeben hat und mir die entsprechende Formel zukommen lassen hat. Nun hat das auch geklappt bei Ubidots korrekt einzutragen.
Und zum Thema abgezogene Credits hatte ich Kontakt mit dem Support und da kam heraus, dass ich in meiner ganzen Spielerei wo ich probierte das alles einzurichten, über das Limit von 10 Variablen für das eine Device kurz drüber war (hatte eine zuviel angelegt, welche aber direkt wieder gelöscht wurde). Deshalb wurden da 20 credits abgezogen. Meinetwegen, wenns sie glücklich macht... Somit ist das erstmal geklärt. Nun warte ich dann noch ab, bis der Sud fertig ist, um dann nochmal zu checken was da mit der Temperatur los ist.
Vielen Dank an alle für die Hilfe, jetzt kann ich beruhigt morgen wieder brauen... :thumbsup

Gruß Robert :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5272
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2644

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 16. April 2019, 01:57

Mallorca-Schorsch hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 23:38
Vermute es lag eher daran, dass meine Excel verarbeitenden Programme (WPS Spreadsheet und OpenOffice auf meinem Ubuntu Rechner) Probleme mit der Makroverarbeitung machen.
Das Spreadsheet funktioniert ausschließlich mit MICROSOFT EXCEL.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Braufex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 277
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2645

Beitrag von Braufex » Dienstag 16. April 2019, 06:45

Guten Morgen Robert,
freut mich, dass es bei Dir jetzt funktioniert.
Danke für den Hinweis mit den 10 Variabeln, war mir nicht bewusst. Vielleicht hab ich da auch mal kurz überzogen. Ich geb meine Soll-Temperatur für den Inkbird, den Druck des Flaschenmanometers und die gemessenen °P als Variable ein.
Werden die 20 Credits einmalig oder pro Tag abgezogen? Und für jede Variable extra?

Wünsch Dir für heute "Gut Sud" :Drink
Gruss Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Mallorca-Schorsch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 13:43
Wohnort: Portocolom
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2646

Beitrag von Mallorca-Schorsch » Dienstag 16. April 2019, 09:23

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 01:57
Mallorca-Schorsch hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 23:38
Vermute es lag eher daran, dass meine Excel verarbeitenden Programme (WPS Spreadsheet und OpenOffice auf meinem Ubuntu Rechner) Probleme mit der Makroverarbeitung machen.
Das Spreadsheet funktioniert ausschließlich mit MICROSOFT EXCEL.
Na dann ist das ja jetzt auch klar und der Fehler ist gefunden. Danke für die Info.

Gruß Robert

Mallorca-Schorsch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 13:43
Wohnort: Portocolom
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2647

Beitrag von Mallorca-Schorsch » Dienstag 16. April 2019, 09:32

Braufex hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 06:45
Werden die 20 Credits einmalig oder pro Tag abgezogen? Und für jede Variable extra?
Moin Erwin,
der Support von ubidots hatte mir diesen Link hier geschickt: https://help.ubidots.com/faqs-and-troub ... edits-work
Also wenn Du mehr als 10 Variablen gesetzt hast, zählen die Variablen ab 11 bis 20 als zweites Device. Wie da die genaue Abrechnung ist, kann ich DIr leider nicht sagen, da ich die 11. Variable nur kurzzeitig gesetzt hatte.

Gruß
Robert

Benutzeravatar
Braufex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 277
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2648

Beitrag von Braufex » Dienstag 16. April 2019, 09:49

Alles klar, danke für den Link :Greets
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2987
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2649

Beitrag von Sura » Montag 22. April 2019, 22:16

Moin,

Nur mal als Info und Verbesserungsvorschlag... mein Handy (Redmi5) connected grundsätzlich schon etwas hakelig mit der iSpindel. Wenn ich dann das Hauptmenü sehe und z.b. "Info" aufrufe, komme ich nicht mehr zurück. Bei der Betätigung von "zurück" im Androidmenü (die drei Buttons unten) leert sich die dargestellte Webseite. Wenn ich die Seite über die WLAN-Verbindung neu aufrufe, dann bin ich immer noch in Info. Bei meinem alten Motorola klappt das über "zurück".
Eventuell, und da ich eventuell nicht der einzige bin mit dem Problem, wäre ein Backlink auf den Unterseiten recht hilfreich.

Gruß,
KAi
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5272
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#2650

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 22. April 2019, 22:21

Es hat den Anschein, dass Sam hier nicht mehr mitliest oder sich zumindest vom Support zurückgezogen hat.

Den Wunsch müsstest du leider noch einmal in den Github Issues formulieren Kai (https://github.com/universam1/iSpindel/issues).
Dort hast du gute Chancen erhört zu werden.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Antworten