iSpindel - Aufbau und Betrieb

Benutzeravatar
Spike_19
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 329
Registriert: Sonntag 18. Oktober 2009, 00:09
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3051

Beitrag von Spike_19 » Dienstag 18. Februar 2020, 08:09

Danke auch nochmal von meiner Seite.... Der "Downgreat" zu Ubidots stem hat jetzt gut funktioniert. Das Problem war, dass ich das alles von meinem Handy aus managen wollte und das Handy mir nicht die komplette Seite anzeigen konnte. Vom PC aus wurde mir aber alles angezeigt, und ich konnte die richtigen Buttons drücken.

Ralf1125
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 09:04
Wohnort: Salzbergen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3052

Beitrag von Ralf1125 » Dienstag 18. Februar 2020, 16:46

Wie bekommt man eigentlich die ISpindel dicht?
Meine ist jetzt das zweite mal innen fecht.
Hat jemand dass gleiche Problem und hat es gelöst.

Vielen Dank für die Antworten.
Meine Hardware:
BrauEule III
Tilt Hydrometer
Magnetrührer
50L Gärtopf
75L Gärtopf

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6914
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3053

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 18. Februar 2020, 16:50

Klingt nach einem übergegnubbelten Deckel oder die innere Dichtlippe des Deckels wurde gestaucht.

Häufigste Ursache: Ecken am Schlitten nicht gestutzt: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 20#p239620
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Ralf1125
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 09:04
Wohnort: Salzbergen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3054

Beitrag von Ralf1125 » Dienstag 18. Februar 2020, 17:19

Ich habe diesen Schlitten nicht sondern den hier.
Ispindelschlitten.jpg
Meine Hardware:
BrauEule III
Tilt Hydrometer
Magnetrührer
50L Gärtopf
75L Gärtopf

Ralf1125
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 09:04
Wohnort: Salzbergen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3055

Beitrag von Ralf1125 » Dienstag 18. Februar 2020, 18:18

So jetzt ist auch noch der Temperatursensor im Eimer und das bei der 4 Spindel. Hat keiner ne Idee? Wie bekomme ich das jetzt wieder hin, das die erstmal wieder funktioniert?
Meine Hardware:
BrauEule III
Tilt Hydrometer
Magnetrührer
50L Gärtopf
75L Gärtopf

Ralf1125
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 09:04
Wohnort: Salzbergen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3056

Beitrag von Ralf1125 » Dienstag 18. Februar 2020, 18:21

Keine meiner 4 Spindel zeigt mehr die Temperatur an. Das macht so kein Spaß mehr. Bei allen ist immer etwas Sud rein gelaufen.
Meine Hardware:
BrauEule III
Tilt Hydrometer
Magnetrührer
50L Gärtopf
75L Gärtopf

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3057

Beitrag von JackFrost » Dienstag 18. Februar 2020, 18:35

Du kannst es versuchen ohne Akku und Wemos die Platine mit VE Wasser zu reinigen und dann mit Ethanol oder 2-Propanol alles trocken zu bekommen. Aber nur die kleine Platine wo der DS18B20 drauf ist.

Mach mal ein Foto , normal müsste man sehen wo der Sud hin ist.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Braini
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 11:27

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3058

Beitrag von Braini » Mittwoch 19. Februar 2020, 09:25

Kleine Frage, wenn ich den Wemos resete, verliere ich keine vorhandenen Daten auf Ubidots oder? Also weder aktuelle Werte, Variablen noch die Grafiken im Dashboard?

In diesem Zusammenhang eine andere kleine Frage, habe im Dashboard ein Regler für den Intervall eingerichtet, habe mal gelesen dass das so geht, also per remote. Springt aber immer wieder zurück auf den ursprünglichen Wert. Daher bin ich nun versucht halt die Konfiguration der ispindel zu ändern, möchte dabei aber keine Daten verlieren.

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3059

Beitrag von mwx » Mittwoch 19. Februar 2020, 10:04

Ich habe mir ja einen neunen UV LCD 3D Drucker gegönnt und nun damit einen neuen iSpindel-Schlitten gedruckt. Das Prinzip ist gleich geblieben nur ist es jetzt nicht mehr zweiteilig. Hier die Dateien zum nachdrucken:

iSpindel.zip
(2.95 MiB) 30-mal heruntergeladen

Neue Spindel:
IMG_8880M.jpg

Neuer Drucker vs. alter Drucker:
IMG_8876M.jpg

Fast fertig:
IMG_1442M.jpg
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Ralf1125
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 09:04
Wohnort: Salzbergen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3060

Beitrag von Ralf1125 » Mittwoch 19. Februar 2020, 10:45

Ich habe mich nun entschieden einen Tilt zuzulegen. Bestellung ist raus. Mal sehen ob der hält was er verspricht.

Aber trotzdem vielen Dank für die Unterstützung.

VG
Ralf
Meine Hardware:
BrauEule III
Tilt Hydrometer
Magnetrührer
50L Gärtopf
75L Gärtopf

Benutzeravatar
bieratenschreck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 173
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 16:57
Wohnort: Nürnberger Land

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3061

Beitrag von bieratenschreck » Mittwoch 19. Februar 2020, 14:43

Gefällt mir sehr gut. Vor allem die wortwörtliche Spitzenidee, den Temperatursensor in die Spitze zu verlegen und gleich eine schöne Kabelführung zu machen. Toll!
Fast schon schade, dass ich im Moment keine neuen Spindeln mehr brauche.
Ich vermute mal, dieses Material ist druckdicht und man könnte schöne Manometeradapter für Bügelflaschen drucken, oder?
Gruß
Christian

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3062

Beitrag von mwx » Mittwoch 19. Februar 2020, 14:45

bieratenschreck hat geschrieben:
Mittwoch 19. Februar 2020, 14:43
Ich vermute mal, dieses Material ist druckdicht und man könnte schöne Manometeradapter für Bügelflaschen drucken, oder?
Ja das könnte man, man könnte auch einen ordentlichen Deckel mit Dichtung für die Spindel drucken ... nur leider ist das Material nicht für Lebensmittel geeignet
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
bieratenschreck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 173
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 16:57
Wohnort: Nürnberger Land

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3063

Beitrag von bieratenschreck » Donnerstag 20. Februar 2020, 14:49

... nur leider ist das Material nicht für Lebensmittel geeignet

:Mad
Wäre ja auch zu einfach gewesen!
Gruß
Christian

Braini
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 11:27

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3064

Beitrag von Braini » Donnerstag 20. Februar 2020, 18:21

Braini hat geschrieben:
Mittwoch 19. Februar 2020, 09:25
Kleine Frage, wenn ich den Wemos resete, verliere ich keine vorhandenen Daten auf Ubidots oder? Also weder aktuelle Werte, Variablen noch die Grafiken im Dashboard?

In diesem Zusammenhang eine andere kleine Frage, habe im Dashboard ein Regler für den Intervall eingerichtet, habe mal gelesen dass das so geht, also per remote. Springt aber immer wieder zurück auf den ursprünglichen Wert. Daher bin ich nun versucht halt die Konfiguration der ispindel zu ändern, möchte dabei aber keine Daten verlieren.
Irgendjemand?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6914
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3065

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 20. Februar 2020, 18:25

Da geht nichts verloren, solange du den Namen der iSpindel nicht veränderst.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Braini
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 11:27

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3066

Beitrag von Braini » Donnerstag 20. Februar 2020, 23:46

Danke dir!

Braini
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 11:27

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3067

Beitrag von Braini » Samstag 22. Februar 2020, 00:31

Ist eine etwas doofe Frage... aber für die Kalibrierung der Spindel mache ich bei einer aktiven Gärung mehrere Messungen mit dem Refraktometer.
Wie korrigiere ich genau den Alkoholfehler? Bei den ersten Messungen ja wohl ganz einfach gar nicht?! Bei über 60% EVG soll der Rechner von Müggelland ja dann genauer werden. Aber und dazwischen? Soll ich da einfach selber einen Mittelwert zwischen effektiver Messung und Müggelland-Korrektur bestimmen? Oder nehme ich das ganze viel zu genau? :Ahh :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6914
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3068

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 22. Februar 2020, 01:24

Die Werte dazwischen brauchst du nicht. Durch Kräusen, CO2 und Konvektion geht die iSpindel in diesem Bereich ohnehin mehr nach "Mondzeit".
Miss bei 2-3 Suden die Neigung beim Anstellen und die Neigung am Ende der Gärung. Von mir aus noch einmal einen Zwischenwert bei 60% SVG. Das reicht völlig für eine brauchbare Visualisierung der Gärung. Genau wird die iSpindel nie messen. Dafür ist sie auch nicht da.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 455
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3069

Beitrag von Innuendo » Sonntag 23. Februar 2020, 10:28

Verwendet noch jemand iSpindel mit Grafana-Influx?
iSpindel-grafana.jpg
Zur Berechnung verwende ich
Alkohol:

Code: Alles auswählen

SELECT ( MAX("gravity") - (0.1808 * MAX("gravity") + 0.8192 * MIN("gravity")) ) / (2.0665 - 0.010665 * MAX("gravity")) AS ALK  FROM "measurements" 
tEVG:

Code: Alles auswählen

SELECT (0.1808 * MAX("gravity") + 0.8192 * MIN("gravity")) AS TRE FROM "measurements"
Im Anhang mein Entwurf Dashboard iSpindel.
Innu
Dateianhänge
Dashboard-iSpindel.zip
(2.16 KiB) 22-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
tuxsam
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 19. Juni 2018, 15:51

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3070

Beitrag von tuxsam » Dienstag 25. Februar 2020, 14:08

Hallo Zusammen,

meine iSpindel habe ich bereits seit einigen Monaten erfolgreich in Betrieb (das ältere Modell von 3DMechatronics mit Schlitten). Nun habe ich am vergangenen Sonntag meinen neuesten Sud angestellt und die Spindel wie immer geladen und dann ins Gärfass gegeben. Was folgte war irritierend:

- Bei einer Stammwürze von 13°P wurden mir über 17°P über die Spindel angezeigt. Bislang war die Abweichung im Bereich von 0,5°P.
- Die Temperatur wurde konstant mit 0°C angezeigt.
- Nach 24 Stunden war die zuvor volle Batterie unter 3 Volt abgesackt.

Gestern abend habe ich die Spindel aus dem Bottich genommen und neu geladen (Ladeanzeige funktioniert und geht auch nach einigen Stunden aus). Heute früh wieder eingesetzt und die Stammwürze wird nun einigermaßen korrekt gemessen. Leider sind die Probleme mit dem Temperatursensor und dem schnellen Spannungsabfall geblieben. Seit 8 Uhr ist die Spannung von 4,2 auf jetzt 3,98 Volt gefallen.

Meine Frage ist nun natürlich wo ich nach der Fehlerursache suchen muss.

Gruß, Andre

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3071

Beitrag von JackFrost » Dienstag 25. Februar 2020, 14:50

Schau mal ob ein Kurzschluss im Bereich des Ds18B20 ist.
Fühlst du warme Stellen auf den Platinen ? Die Energie kann ja nur in Wärme weg.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
tuxsam
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 19. Juni 2018, 15:51

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3072

Beitrag von tuxsam » Mittwoch 26. Februar 2020, 09:32

Eine Erwärmung einzelner Bauteile oder einen offensichtlichen Kurzschluss konnte ich nicht finden. Im Petling war es auch trocken wie in der Sahara.

Mir scheint, dass das Weimo nicht mehr in den Deep-Sleep geht, sondern durchläuft. Was meinen die Profis: könnte der Sensor einen defekt haben und das somit verursachen? Ich werde heute abend auf jeden Fall mal die Konsole dranhängen und schauen, was gemeldet wird.

Gruß, Andre

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6914
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3073

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 26. Februar 2020, 11:06

tuxsam hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 09:32
Ich werde heute abend auf jeden Fall mal die Konsole dranhängen und schauen, was gemeldet wird.
Genau so.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Brockbier
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 20. April 2019, 20:27

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3074

Beitrag von Brockbier » Mittwoch 26. Februar 2020, 17:35

Hallo Zusammen,

nachdem ich mit Hilfe des Forum den defekten Laderegler ausgetauscht habe sah alles auf den ersten Blick ziemlich gut aus und die iSpindel hat geleuchtet wie sie leuchten soll. Erkannt wurde sie auch und die entsprechende Konfigurationsseite wurde ebenfalls aufgerufen. Gravity und Temp. werden korrekt angezeigt, allerdings ist tilt=0. Habe beim GY-521 alles durchgemessen und abgesehen vom ADO Pin ist überall Spannung. Sobald ich den Winkel Kalibrieren möchte leuchtet die LED konstant....und dabei bleibt es auch...

Kennt einer das Fehlerbild?

Benutzeravatar
tuxsam
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 19. Juni 2018, 15:51

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3075

Beitrag von tuxsam » Mittwoch 26. Februar 2020, 20:43

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 11:06
tuxsam hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 09:32
Ich werde heute abend auf jeden Fall mal die Konsole dranhängen und schauen, was gemeldet wird.
Genau so.
So, die folgenden Daten wurden u.a. ausgegeben (Login-Zeug ausgeblendet):

Code: Alles auswählen

FW 6.1.1
2.2.1(cfd48f3)
Worker run!
mounting FS... mounted!
reading config file
offsets not available
parsed config:
{"Name":"iSpindel001","Token":"BBFF-****","Sleep":900,"Server":"","API":0,"Port":80,"URL":"","DB":"ispindel","Username":"","Password":"","Job":"ispindel","Instance":"000","Vfact":191.8,"TS":0,"OWpin":12,"SSID":"***","PSK":"****","POLY":"0.010730561*tilt^2 + -0.566103612*tilt + 7.323031694","aX":0,"aY":0,"aZ":0}
scanning for OW device on pin: 5
No devices found!
scanning for OW device on pin: 12
No devices found!
scanning for OW device on pin: 5
No devices found!
scanning for OW device on pin: 12
No devices found!
ERROR: cannot find a OneWire Temperature Sensor!
Boot-Mode: Deep-Sleep Wake

woken from deepsleep, normal mode
Samples:30 min:50.74 max:54.45 time:540
x: 1500 y: 6124 z: 4642
Tilt: 52.89
Tacc: 24.11
Volt: 3.60
Temp: 0.00
Gravity: 7.40
IP: 192.168.178.63
Also darf ich davon ausgehen, dass der Sensor defekt ist, oder?

Was mich aber wundert: nach der Übertragung der Daten an Ubidots wird der Deep-Sleep angezeigt: Final-sleep: 900s; RT: 2718. Dennoch wird der Akku gefressen.

Edit: gerade habe ich auch gemerkt, dass ausgerechnet der Sensor doch sehr heiß wird. Somit erklärt sich auch der Battery-Drain.

Gruß, Andre

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3076

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 26. Februar 2020, 20:51

Kannst du ein Makro Foto von dem Bereich der Pins um den DS18B20 machen. War deine Platine schon mit SMD Widständen oder musstet du noch
Widerständer einlöten ? Ist die LED entfernt worder ?

Ein Kurzschluss bei DQ auf GND kostet Strom und verhindert das die Daten vom DS18B20 kommen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
tuxsam
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 19. Juni 2018, 15:51

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3077

Beitrag von tuxsam » Mittwoch 26. Februar 2020, 21:16

JackFrost hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 20:51
Kannst du ein Makro Foto von dem Bereich der Pins um den DS18B20 machen. War deine Platine schon mit SMD Widständen oder musstet du noch
Widerständer einlöten ? Ist die LED entfernt worder ?

Ein Kurzschluss bei DQ auf GND kostet Strom und verhindert das die Daten vom DS18B20 kommen.

Gruß JackFrost
Sensor 1.jpg
Sensor 2.jpg
Leider sind die Bilder nicht so gut. Die Widerstände waren bereits vormontiert, die LED habe ich auch entfernt. Wie schon geschrieben hat die Spindel schon einige Monate funktioniert.

Gruß, Andre

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3078

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 26. Februar 2020, 21:28

Wenn der mittlere Pin richtig verlötet ist , dann ist der DS18B20 vermutlich defekt.
Wohnst du weit von München weg ? Wenn nein könnte ich sie mal vermessen und mit den LA schauen ob
die Daten kommen.
Du kannst mal wenn sie Eingeschalten ist die Spannung zwischen dem mittleren Pin und dem rechten ( das erste Bild ) messen. Unbedingt an den Pins und nicht an den Lötpunkten, damit man sieht was ankommt. Wenn die Spindel nicht sendet und schläft, dann müssten hier 3,3V anliegen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
tuxsam
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 19. Juni 2018, 15:51

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3079

Beitrag von tuxsam » Mittwoch 26. Februar 2020, 21:45

Dort habe ich gerade 0,6 Volt gemessen.

Bis München sind es leider 650 km von Münster aus ;)

Gruß, Andre

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3080

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 26. Februar 2020, 21:47

Miss mal an den Pads, wenn es da auch 0,6 V sind , dann hast du einen Kurzschluss oder der DS18b20 ist defekt.
Wenn es da 3,3V sind dann ist es die Lötstelle.
Kannst du es auslöten ? Hast du die Spindel selber gelötet oder schon "fertig" gekauft ?

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
tuxsam
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 19. Juni 2018, 15:51

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3081

Beitrag von tuxsam » Mittwoch 26. Februar 2020, 21:54

Ich habe jetzt den Pin am Ende der Leiterbahn gegen GND gemessen, dort sind es 0,65 Volt. Auslöten werde ich es morgen mal, dann ist eh der Zusammenbau der neuen Spindel geplant. Allerdings ist dort der DS18b20 schon verbaut und daran will ich lieber nicht rumpfuschen.

Ich schau mal, ob ich noch einen Sensor liegen habe, ansonsten bestelle ich einen.

Danke für die Hilfe.

Gruß, Andre

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3082

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 26. Februar 2020, 22:00

Wenn du den ausgelötet hast , miss noch mal. Wichti ist das die Spindel nicht gerade messen will, dann misst du das Mittel aus dem 1-Wire Signal.
Du kannst auch mal messen ohne das der Wemos eingebaut ist. Die 3,3V für den 1-Wire Bus kommen von einem Pullup der direkt auf der Platine ist.
Ohne den DS18b20 und Wemos müssen es 3,3V sein. Wenn nicht dann ist der Fehler auf der Platine.
Meine ist gerade im EInsatz, sonst hätte ich schnell gemessen, was hier ist.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
tuxsam
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 19. Juni 2018, 15:51

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3083

Beitrag von tuxsam » Mittwoch 26. Februar 2020, 22:09

Ich habe ihn kurzerhand mal abgetrennt. Jetzt messe ich 3,3 Volt.

Ein neuer Sensor ist bestellt. Danke nochmal.

Gruß, Andre

Benutzeravatar
humble_beer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 158
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 14:04
Wohnort: Aachen

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3084

Beitrag von humble_beer » Sonntag 8. März 2020, 17:36

Sorry fürs OT - hat von Euch fleißigen Spindelbastlern evtl. noch jemand eine oder zwei übrig und würde sie mir verkaufen? Meine beiden bisherigen sind durch undichte Deckel leider abgeschmiert.
Bin leider bastel- und elektrotechnisch untalentiert.
Gerne Kontakt per PN, Übergabe bei der HBCon oder Versand.

Danke vorab und Grüße,
Frank

Concordia
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 28. November 2018, 00:06

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3085

Beitrag von Concordia » Mittwoch 11. März 2020, 22:58

Hi

Hab auf die Schnelle keine Antwort gefunden, deswegen kurz hier. Die Ispindel 2 Tage bei ca. 3 Grad im Cold Crash behalten - ist das ein Problem?

Benutzeravatar
tuxsam
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 19. Juni 2018, 15:51

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3086

Beitrag von tuxsam » Donnerstag 12. März 2020, 13:23

Überhaupt nicht. Geht bei mir problemlos.

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3087

Beitrag von Midyr » Samstag 14. März 2020, 12:26

Moin,

hat es schon mal jemand geschafft, einen undichten PETling wieder dicht zu bekommen?
Meine Spindel hat schon im ersten Sud versagt:(

Frank

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3088

Beitrag von JackFrost » Samstag 14. März 2020, 12:33

War der Deckel richtig drauf ? Der ist manchmal schief.
Manchmal ist der Schlitten nicht tief genug drinnen, dann
kann der Schlitten auch den Deckel beschädigen.

Mach mal Bilder von der Innenseite vom Deckel

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3089

Beitrag von Midyr » Samstag 14. März 2020, 12:49

Der Deckel war richtig drauf.
Nach dem ich gestern schon einen Einbruch hatte, habe ich es mit dem ein kleben eines Gummis versucht, weswegen die Bilder schlimmer aussehen, als die Wirklichkeit...
Dateianhänge
IMG_20200314_123950.jpg
IMG_20200314_123943.jpg
IMG_20200314_123936.jpg

Benutzeravatar
Archie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 19:56

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3090

Beitrag von Archie » Samstag 14. März 2020, 14:21

Hallo Frank,

ich wickel vor Gebrauch immer einige Runden Teflonband (Dichtband) um das Gewinde des Petlings. Bisher war immer alles dicht.

Gruß
Archie

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3091

Beitrag von Midyr » Samstag 14. März 2020, 17:42

Hallo Archie,

das werde ich mal versuchen.

Danke

Frank

ludescher
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 16:00

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3092

Beitrag von ludescher » Dienstag 31. März 2020, 15:29

Hallo, ich hab mich mal hier durchgelesen und einiges "gegooglet". Kann mir jemand bitte einen Link schicken zu einem Petling mit Deckel (oder mehr) wo bestellt werden können und passen?

Liebe Grüße Christoph

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6914
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3093

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 31. März 2020, 15:57

ich hab mich mal hier durchgelesen
Glaub ich nicht. Das steht hier nämlich ... :Bigsmile
Besser: Hier steht, dass es unsere "Standardpetlinge", zu denen auch unsere ganzen Schlittenverionen passen, nur über 3D Mechatrinocs zu kaufen gibt. Und genau dort gibt es sie im Moment nicht mehr, weil Tjorben den Laden verkaufen möchte und offenbar kein Material mehr nachbestellt (bzw. Einzelteile verkauft).
Jeder andere Petling, aus allen anderen Quellen, ist ungenormt und passt tendenziell nicht richtig.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 964
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3094

Beitrag von irrwisch » Dienstag 31. März 2020, 20:42

oder einfach den Schlitten von mwx nehmen und selbst ausdrucken
Der Schlitten ist eh um Welten besser als der von 3D Mechatronics und ist noch dazu etwas kleiner sodass er auch in Petlinge von anderen Herstellern noch reinpasst.

Ich habe meine iSpindeln alle auf den mwx Schlitten umgebaut und bin glücklich :Bigsmile

ludescher
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 16:00

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3095

Beitrag von ludescher » Mittwoch 1. April 2020, 08:29

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2020, 15:57
ich hab mich mal hier durchgelesen
Glaub ich nicht. Das steht hier nämlich ... :Bigsmile
Besser: Hier steht, dass es unsere "Standardpetlinge", zu denen auch unsere ganzen Schlittenverionen passen, nur über 3D Mechatrinocs zu kaufen gibt. Und genau dort gibt es sie im Moment nicht mehr, weil Tjorben den Laden verkaufen möchte und offenbar kein Material mehr nachbestellt (bzw. Einzelteile verkauft).
Jeder andere Petling, aus allen anderen Quellen, ist ungenormt und passt tendenziell nicht richtig.
Hy, erstmal Danke für die Antwort. In der Tat habe ich dies gelesen und es steht auch in einem Beitrag von Oktober 2019, dass bald neue eintreffen würden. Aber weil auf der genannten Seite 3D Mechatronics nur die Deckel zu kaufen sind, wollte ich einfach mal Wissen was die andren genommen haben welche seit Oktober eine iSpindel gebaut haben. Es wurde ja auch schon Spargelglas, Reagenzglas,... versucht. Ich wollte einfach freundlich fragen was ich nehmen soll um eine iSpindel zu bauen. :Greets :Bigsmile

@irrwisch

Den habe ich gestern mal heruntergeladen und wird heute gedruckt. Danke für die Info! :thumbsup

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3096

Beitrag von mwx » Mittwoch 1. April 2020, 08:35

irrwisch hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2020, 20:42
oder einfach den Schlitten von mwx nehmen und selbst ausdrucken ... und ist noch dazu etwas kleiner sodass er auch in Petlinge von anderen Herstellern noch reinpasst.

Mein Schlitten liegt im Repo auch als OpenSCAD File und kann leicht an andere Petlinge angepasst werden.

https://github.com/universam1/iSpindel/ ... bone2.scad
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 242
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12
Wohnort: Berlin

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3097

Beitrag von clmnsk » Mittwoch 1. April 2020, 11:52

Ich hab sowohl PETlinge vom geoshop.lt als auch von Ebay.

Es gibt auch noch die Variante mit den kleineren Petlingen vom geoshop.lt, ohne Schlitten sondern mit der Cherryphilip Platine (oder die von open source distilling: https://www.opensourcedistilling.com/ca ... /ispindel/)
Grüße, Clemens
---
Hendi - 34L Topf - 32L Thermobehälter
10L Topf BIAB - Kühlschlange - Ikea 10L PP-Container

Benutzeravatar
sudkasper
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 265
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2004, 16:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3098

Beitrag von sudkasper » Sonntag 5. April 2020, 21:51

Guten Abend!
Ich wollte heute Abend das Messintervall von 7200 auf 1800 herabsetzen, aber trotz Save Drücken übernimmt die iSpindel den Wert nicht an. Sonst scheint alles zu laufen. Hatte das schon mal jemand hier?
Leergut - Voll besser!

So mach ich's:
http://youtu.be/AJcH20lrBuA

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3099

Beitrag von JackFrost » Sonntag 5. April 2020, 22:00

sudkasper hat geschrieben:
Sonntag 5. April 2020, 21:51
Guten Abend!
Ich wollte heute Abend das Messintervall von 7200 auf 1800 herabsetzen, aber trotz Save Drücken übernimmt die iSpindel den Wert nicht an. Sonst scheint alles zu laufen. Hatte das schon mal jemand hier?
Das Interval wird einfach nicht übernommen , oder ? Du änderst das in der Config auf der Spindel oder im TCP Server ?
Welche Firmware Version hast du auf der iSpindel ?

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
sudkasper
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 265
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2004, 16:10

Re: iSpindel - Aufbau und Betrieb

#3100

Beitrag von sudkasper » Sonntag 5. April 2020, 22:36

Firmware ist von vor einem Jahr. Da ging es auch mit dem Config. Dann hab ich für Met auf 7200 erhöht. Jetzt geht’s nicht wieder zurück auf 1800.
Ich versuche das im config modus, also reset Taste und dann das iSpindel WLAN.
Leergut - Voll besser!

So mach ich's:
http://youtu.be/AJcH20lrBuA

Antworten