iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

kiki
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 15. Januar 2016, 15:27

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#51

Beitrag von kiki » Samstag 13. Mai 2017, 09:10

Hallo zusammen,

für den lokalen Server gibt es neue Grafiken. Die Skripte sind noch auf dem Stand einer Testversion, die Doku auf github fehlt auch noch, daher habe ich dies auch noch nicht an Stephan/Sam übergeben.

lchart.php: mit 2 Variablen in einer Grafik (ähnlich wie bisher)
lchartsb.php: bis zu 3 Grafiken mit jeweils einer Variablen untereinander und oben Boxen mit dem zuletzt gemessenen Wert

Insbesondere kann man nun auch vergangene Gärungen anzeigen, wenn man ein Datum beim Aufruf mitgibt und reset_now.php verwendet.

Wer die Grafiken schon mal ausprobieren will, kann sich das Verzeichnis web aus dem Branch linecharts von https://github.com/bierkiki/iSpindel/tr ... ic-TCP/web kopieren und in ein Unterverzeichnis von /var/www/html kopieren, so bleiben die bisherigen Grafiken erhalten und man hat beide Varianten zu Auswahl. Dann muss wie bisher in include/ common_db.php die Konfiguration für die eigene Datenbank editiert werden. Falls noch Fehler gefunden werden, schickt bitte eine PN.

Neben den bisherigen Aufrufparameter name, hours und reset gibt es
var1/var2/var3: Name der 1./ 2./3. Variablen, die angezeigt wird. Mögliche Variablen sind Temperature, Battery und Gravity (erst ab Version 5 der iSpindel) und Angle.
box: [0/1], Boxen mit dem zuletzt gemessenen Wert werden angezeigt (nicht bei lchart.php)
date : (TT.MM.YYYY): Es werden die Werte zwischen 2 ResetFlags angezeigt. So kann man, wenn man am Anfang und am Ende der Gärung das reset_now.php aufgerufen hat, auch vergangene Sude anzeigen, wenn man ein Datum das zwischen dem Anfang und dem Ende liegt angibt. Das ResetFlag kann man auch im Nachhinein über http://meinraspi/phpmyadmin editieren.

Hier einige Beispielaufrufe (http://meinraspi/Unterverzeichnis/ muss vorangestellt werden):
lchart.php?var1=Angle&var2=Temperature&date=06.05.2017 zeigt die komplette Gärung, die um dem 6.5 war
lchartsb.php?var1=Gravity&var2=Temperature&var3=Battery&box=1&date=06.05.2017
lchartsb.php zeigt Grafiken entsprechend den in common_db.php eingestellten Parameter
lchartsb.php?var1=Gravity&var2=Temperature&name=mybier&hours=50&box=0
lchartsb.php?var1=Gravity&var2=Angle&var3=Temperature&box=1&reset=0&hours= zeigt Grafiken über die komplette Zeit

Viele Grüße
Markus

inem
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1178
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 08:48

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#52

Beitrag von inem » Samstag 13. Mai 2017, 10:36

Ist eigentlich sowas wie eine Übersichtsseite geplant?`Etwas wo es Eingabe für die jeweiligen Darstellungen gibt und man sich die Links zusammenbauen lassen kann? Ganz rudimänter, ohne Validatoren oder so fände ich toll.

kiki
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 15. Januar 2016, 15:27

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#53

Beitrag von kiki » Samstag 13. Mai 2017, 12:17

Hallo inem,
normalerweise nutze ich eine Seite mit Boxen und 3 Grafiken (Gravity, Temperature, Angle) und reset=1 für die aktuelle Gärung. Den Aufruf habe ich als Favorit gespeichert. Als Übersichtssseite kann man index_MUSTER.html verwenden, hier kann man unten seine individuellen Aufrufe eintragen und die Datei unter index.html bei sich abspeichern. Dann genügt als Aufruf http://meinraspi/iSpindle/
Viele Grüße
Markus

inem
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1178
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 08:48

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#54

Beitrag von inem » Samstag 13. Mai 2017, 12:43

Ah, danke. Hatte es mir noch nicht genau abgesehen, hab erst mal nur das pythonskript installiert, die Spindel wartet noch bis nächste Woche auf ihren ersten Einsatz.

kiki
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 15. Januar 2016, 15:27

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#55

Beitrag von kiki » Sonntag 9. Juli 2017, 17:29

Unter https://github.com/bierkiki/iSpindel/tree/Version-1.91 steht eine aktualisierte Version für die Grafiken auf dem eigenen Server zur Verfügung. Mit dem neuen Parameter maxis kann man festlegen, ob pro Variable eine Liniengrafik oder eine Grafik mit allen Variablen angezeigt wird:
maxis=0: wie bisher je Variable eine eigene Grafik
maxis=1: die linke Y-Achse ist für die erste Variable, für die weiteren Variablen sind die Y-Achsen rechts angeordnet

Die Konfiguration der Standardwerte bei den Grafiken ist in die Datei ...web\include\config_frontend.php ausgelagert.

Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#56

Beitrag von Tozzi » Dienstag 11. Juli 2017, 03:38

Hier geht's weiter:
viewtopic.php?f=58&t=14428
Viele Grüße aus München
Stephan

LarsM
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2017, 15:44

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#57

Beitrag von LarsM » Samstag 12. August 2017, 10:32

Mein erster Brautag war gestern....derzeit ist die Gährung im vollen Gange....allerdings will die lokale iSpindel nicht so wie ich.

Die MySQL-Datenbank (auf Pi 3G installiert) wird ordentlich mit Daten gefüttert und ich kann sie als php-Admin auch einsehen. Aber die Highcharts zeigen die Daten nicht an. Temperatur 0, Winkel 0, Batterie 4,3 V. Sicherlich habe ich nur irgendwo etwas vergessen, das Highcharts auch am richtigen Ort nach den Daten sucht - nur wo? Bevor ich jetzt endlose Dokus wälze...hat jemand einen kurzen Tip für mich? Mich hat das Einrichten schon immer wieder verwirrt, da es mal iSpindel und dann wieder iSpindle (deutsch/englisch) heißt. Ich befürchte, das da jetzt irgendwo der Wurm drinsteckt. Die Lösung ist sicherlich banal, aber mit Highcharts habe ich mich (leider) noch nicht intensiv beschäftigt.
Warum ich mit dem Speidel Braumeister 10 (BM10) braue? Weil mir der Thermomix zu klein ist.... ;-)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#58

Beitrag von Tozzi » Sonntag 13. August 2017, 01:58

Hallo Lars,

dass die Daten gespeichert werden, ist ja schon mal gut.
Die Diagramme sollten dann eigentlich auch funktionieren.
Schau Dir am besten dieses Readme nochmal an:
https://github.com/DottoreTozzi/iSpinde ... ic-TCP/web

Falls Du's nicht hinkriegst, helfe ich gerne, schreib mir in dem Fall eine PN.
Viele Grüße aus München
Stephan

LarsM
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2017, 15:44

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#59

Beitrag von LarsM » Donnerstag 17. August 2017, 12:42

Nachtrag: Lösung zu meinem o.a. Problem ist folgende:
Wichtig ist, dass als Argument beim URL-Aufruf auch der Name der Spindel mitgegeben wird:

http://meinraspi/iSpindle/status.php?name=iSpindel

Ich hatte die PHP-Skripte immer ohne Zusatzargument (dachte, bei nur 1 Spindel geht das automatisch) aufgerufen, aber so funktioniert das nicht.
Warum ich mit dem Speidel Braumeister 10 (BM10) braue? Weil mir der Thermomix zu klein ist.... ;-)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#60

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 30. August 2017, 00:39

Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#61

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 31. August 2017, 07:24

Neue Version ist auf github verfügbar.
Ein Image für den Raspi werde ich so bald wie möglich nachreichen.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 543
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#62

Beitrag von Dyrdlingur » Donnerstag 21. September 2017, 19:21

WLAN ist im “Gärkeller“, der „Lokaler Server“ ist installiert, 2 Komplettbausätze bestellt.....
Freu mich schon sehr. Vielen Dank euch allen.
Klaus

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#63

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 21. September 2017, 20:23

:thumbsup
Ein paar Erweiterungen zum Lokalen Server (etwas mehr Benutzerfreundlichkeit) sind derzeit noch in Arbeit.
Ab nächster Woche sollte ich wieder dazukommen, da was dran zu machen, dann gibt's auch ein neues Image und eine automatische Update Funktion.
Bin noch am Überlegen, ob ich gleich die neue Debian Version ("Stretch") zugrundelegen soll. :Waa
Viele Grüße aus München
Stephan

flensdorfer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 468
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#64

Beitrag von flensdorfer » Donnerstag 21. September 2017, 22:02

Mach mal, bietet sich doch an. Würdest Du hostap integrieren oder müsste man das wieder nachinstallieren? Mein Raspi läuft mit zwei WLAN-Stöpseln quasi als WLAN2WLAN-Bridge.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#65

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 21. September 2017, 23:55

Hostapd ist aktuell schon mit drin im Image. :Pulpfiction
flensdorfer hat geschrieben:
Donnerstag 21. September 2017, 22:02
Mein Raspi läuft mit zwei WLAN-Stöpseln quasi als WLAN2WLAN-Bridge.
Meiner auch.

Ich muss noch schauen, ob der Rechtsklick auf dem Touch Display (2 Finger) mit der neuen Raspbian "Stretch" noch funktioniert.
Sollte aber. Der Rest passt eh.

In der Mache ist noch ein extra Repository, zum schnellen Updaten, sowie eine simple "Portal" Einstiegs-Seite, womit man die einzelnen Diagramme etwas komfortabler ansteuern (um dann z.B. ein Bookmark zu setzen) und ein paar Konfigurationen anpassen kann.

Weiterhin arbeiten Sam und ich momentan an einer Lösung, die "schwimmende" iSpindel OTA nachkonfigurieren zu können, z.B. einmal täglich.
Damit lässt sie sich dann direkt einsetzen und kann z.B. während der Gärung kalibriert werden.
Das Intervall lässt sich dann auch "remote" ändern, z.B. bei Sauerbieren, die ja auch mal ein Jahr oder mehr in Anspruch nehmen.
Viele Grüße aus München
Stephan

flensdorfer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 468
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#66

Beitrag von flensdorfer » Freitag 22. September 2017, 01:00

Klingt super!
Welches Touchdisplay verwendest Du? Den Raspi nutze ich momentan nur als Bridge zu Ubidots, mit einem Display direkt dran wäre das viel schöner und man kann mal eben im Vorbeigehen schauen, wie es läuft bzw. gärt.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#67

Beitrag von Tozzi » Freitag 22. September 2017, 01:27

flensdorfer hat geschrieben:
Freitag 22. September 2017, 01:00
Den Raspi nutze ich momentan nur als Bridge zu Ubidots
Kann man machen, ist aber schade... :P
Ich für meinen Teil vermisse Ubidots gar nicht mehr...

Und so ein Touch Display ist natürlich das i-Tüpferl. Ich benutze das "offizielle":
https://www.raspberrypi.org/products/ra ... h-display/
Gibt auch ein passendes Gehäuse dazu, unter anderen bei Amazon als Bundle.
Das kann man schön an die Wand hängen.

Auch noch einbauen will ich, dass im benutzerdefinierten Abstand eine Email mit den Plato Diagrammen aller aktiven Spindeln verschickt wird...
Ist ja eigentlich alles schon drin, muss man "nur" noch zusammenbauen...
Viele Grüße aus München
Stephan

sailedaway
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Sonntag 31. Mai 2015, 15:17

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#68

Beitrag von sailedaway » Sonntag 1. Oktober 2017, 23:11

Wollte nur eben teilen, dass ein paar Leute hier in Norwegen eine plattform gebastelt haben mit der man die spindel Daten ausserhalb von ubidots gut visualisieren kann
https://www.monitor.beer/usage_ispindel.php
scheint wohl noch gratis zu sein

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#69

Beitrag von Tozzi » Freitag 27. Oktober 2017, 03:08

So, es gab hier länger nix Neues, aber ich wollte mal ein kurzes Update posten.

Der "generic TCP" a.k.a. "lokale Raspi Server" hat inzwischen ein eigenes Repo, mit Sam abgesprochen(!):
https://github.com/DottoreTozzi/iSpindel-TCP-Server

Es sind einige Verbesserungen in der Pipeline, die ich demnächst gesondert ankündige.
Zunächst, höchste Priorität, arbeite ich neben allgemeiner Code Bereinigung an einer automatischen Update Funktion, so dass künftig kein erneuter Download mehr nötig sein wird und keine Daten mehr verlorengehen.
Es wird auch eine Portal Seite geben, aus der man das gewünschte Diagramm auswählen kann, so gestaltet, dass das möglichst auch mit Wurstfingern auf dem Touch Display funktioniert.

Sobald das alles steht, gibt es ein neues Image zum Herunterladen.
Damit sollte dann wirklich jeder zurechtkommen, nicht nur die IT-Experten unter uns.
"As soon as it's done" ™.
Sollte sich aber nun nur noch um 1-2 Wochen handeln.
Momentan habe ich (endlich mal wieder) eine aktive Gärung am Start, das motiviert. :P

Was sich in der Praxis für mich als sehr tauglich erwiesen hat, ist die jetzt schon vorhandene Option, eine Kalibrierung auch bei bereits "schwimmender" iSpindel vorzunehmen. Hierzu wird das Polynom zur Extraktberechnung noch nicht in der iSpindel, sondern vorläufig nur auf dem Server hinterlegt und kann "on-the-fly" angepasst werden, je mehr Messpunkte dazukommen.
Ich war kurz davor, das rauszuwerfen, aber es bewährt sich, das damals implementiert zu haben.

Als Blick in die Zukunft sind noch iOS Notifications (für "Alarme") angedacht, sowie die Möglichkeit, in definierten Intervallen eine Email mit Diagrammen zu versenden.

Ubidots Konnektivität bleibt natürlich erhalten, um jederzeit das "Beste aus 2 Welten" zu haben.

Noch ein Hinweis:
Die üblicherweise erhältlichen USB WLAN Sticks taugen allesamt gar nichts, zumindest alle die, die ich ausprobiert habe.
Das eingebaute Modul im Raspberry Pi V3 ist um Längen besser.
Da ich dieses als AP für die iSpindeln nutze, habe ich mir nun (um den Raspi als Relay nutzen zu können) einen Repeater angeschafft und den Raspi damit verkabelt (auch das BM WLAN Modul hat damit endlich eine zuverlässige Verbindung).
Vermutlich könnte man jetzt die iSpindeln auch besser gleich direkt an den Repeater koppeln, aber die schwimmen ja derzeit im Jungbier...

IMG_0603.jpg
AVM Repeater. Teuer, aber gut.

Noch ein kleiner Teaser, wie man das Touch Display schon jetzt optimal einsetzen kann und wie ich es derzeit nutze (wird noch optimiert werden):

IMG_0605.jpg
Raspi zeigt Diagramm im Fullscreen Modus (Firefox)
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#70

Beitrag von universam » Freitag 27. Oktober 2017, 08:56

Sieht klasse aus Stefan!
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1058
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#71

Beitrag von glassart » Freitag 27. Oktober 2017, 09:35

ich freue mich schon riesig auch bald das so wie du im Einsatz zu haben :thumbsup

Welchen Touch hast du da ( link?)?

VG Herbert :Drink :Drink

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#72

Beitrag von Tozzi » Samstag 28. Oktober 2017, 00:47

glassart hat geschrieben:
Freitag 27. Oktober 2017, 09:35
Welchen Touch hast du da ( link?)?
Das ist das "offizielle" Raspi 3 Touch Display.
Z.B. hier: https://www.rasppishop.de/Raspberry-Pi- ... en-Display
Oder hier: https://www.amazon.de/Raspberry-Pi-7-In ... B014WKCFR4
Viele Grüße aus München
Stephan

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#73

Beitrag von Klaus53123 » Freitag 3. November 2017, 13:00

@tozzi: zunächst mal vielen Dank für Deine tolle Arbeit und der Dank geht natürlich an alle, die Dich unterstützt haben.

Mir juckt es schwer in den Fingern auch so einen Pi ans Laufen zu bringen. Ich habe so ein Ding schon mal aufgesetzt vor ein paar Jahren und was einmal klappt, klappt auch ein zweites Mal. Gestolpert bin ich allerdings über eine Anmerkung von Dir in Beitrag #34 dieser Tapete hier:

"Verbindet man die iSpindel ganz normal mit dem Heimnetzwerk, ist nichts weiter zu beachten, außer dass man dem Raspi natürlich auf dem Router eine feste IP zuweisen sollte, und diese dann unter den Einstellungen für TCP eingibt (Port ist immer 9501, es sei denn, man ändert ihn in der /usr/local/bin/iSpindle.py Datei)."

Ich braue im OG, internet via Unitymedia über die Connect Box im Keller. Vom Keller kommt das Internet per Devolo Dlan in meine Wohnung und dort habe ich ein eigenes Wlan Netz und Zugang via Ethernet an die Dlan Dinger. (Dlan ist Internet das über die Steckdose kommt....)

Ich könnte den Pi per Ethernet oder Wlan in dieses Netzt bringen und die iSpindel per Wlan.

Und nun meine Frage: brauche ich unbedingt eine feste IP für den PI? Ich habe keine Ahnung wie ich das in diesem SetUp mache. Wäre es einfacher den Pi per Ethernet zu verbinden? Der einzige Weg einem Gerät eine feste IP zuzuweisen ist bei meiner Connect Box eine IP Adresse ausserhalb des Ranges des DHCP Servers zu wählen. Wäre das für den Pi ok?

Sorry, das ist jetzt sicherlich ein wenig off Topic, wäre aber für einen Hinweis dankbar.

Lieben Dank
Klaus
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#74

Beitrag von Tozzi » Freitag 3. November 2017, 19:31

Hallo Klaus,

eine feste IP für den Raspi ist sinnvoll, dann kannst Du diese in der Konfiguration der iSpindel eintragen und ersparst ihr die DNS Anfrage.
Aber man kann natürlich auch den Hostnamen verwenden (z.B. myraspi.fritz.box oder einfach myraspi).

Eine sehr elegante Methode in Deinem Fall (die ich selber auch so nutze) wäre aber eine ganz andere:
Du schließt den Raspi per Ethernet an und benutzt das WLAN Modul des Raspberry als Access Point.
Das ist in meinem Image vorkonfiguriert, man muss nur die Einstellungen unter /etc/hostapd/hostapd.conf (wlan0 auswählen, Passwort, Kanal) und in /etc/network/interfaces anpassen.

Folgendes sollte drinstehen (alles andere so lassen wie es ist):

/etc/hostapd/hostapd.conf:

Code: Alles auswählen

interface=wlan0
ssid=Raspi WLAN SSID
channel=11 (oder 1 oder 6, was am besten klappt)
wpa_passphrase=passphrase
/etc/network/interfaces:

Code: Alles auswählen

# allow-hotplug wlan0
# iface wlan0 inet manual
#    wpa-conf /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf

# wlan access point
allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet static
        address 172.24.1.1
        netmask 255.255.255.0
        network 172.24.1.0
#        broadcast 172.24.1.255
#        wpa-conf /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
Die auskommentierten (#) Zeilen sind natürlich nicht notwendig, veranschaulichen nur, was geändert werden muss.

Du wählst dann in der iSpindel Config einfach die oben vergebene SSID und Passphrase, wählst "TCP" und gibst 172.24.1.1 als IP ein.
Port 9501. Token kann leer bleiben.

Wenn's nicht klappt, einfach nochmal fragen. :Wink

Viel Erfolg!
Viele Grüße aus München
Stephan

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#75

Beitrag von Klaus53123 » Freitag 3. November 2017, 19:44

Tozzi hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 19:31
Wenn's nicht klappt, einfach nochmal fragen. :Wink

Viel Erfolg!
Das ist sehr nett von Dir und die Wahrscheinlichkeit, dass ich darauf zurückkommen werde, liegt bei 100% :Wink :Wink

Jetzt habe ich mir erstmal einen Pi bestellt und dann nimmt das Schicksal seinen Lauf :Grübel :Grübel :Grübel :Grübel

LG
Klaus
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#76

Beitrag von Tozzi » Freitag 3. November 2017, 21:05

Klaus53123 hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 19:44
Das ist sehr nett von Dir und die Wahrscheinlichkeit, dass ich darauf zurückkommen werde, liegt bei 100%
Glaub ich gar nicht mal. Das wird klappen.
Aber ich bin froh über Fragen, das zeigt mir, dass Interesse besteht, hilft anderen, die diesen Faden lesen, und ich lasse sowas dann in die Doku einfließen.
Klaus53123 hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 19:44
Jetzt habe ich mir erstmal einen Pi bestellt und dann nimmt das Schicksal seinen Lauf
Wirst es nicht bereuen. Die Dinger sind klasse, es ist schier unglaublich was man damit alles anstellen kann. :thumbup
Viele Grüße aus München
Stephan

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#77

Beitrag von Klaus53123 » Montag 6. November 2017, 15:21

Hallo Stefan,
hier bin ich wieder. Ich versichere Dir, ich habe versucht das Ganze alleine hinzubekommen, aber ich komme einfach nicht weiter.

Wo bin ich?

ich habe das Image geflasht und alles gemacht was auf der vorigen Seite steht (Dateisystem expandiert, update, upgrade, clean, git pull). Hat alles gut geklappt.

Dann habe die Änderungen in den beiden Dateien gemacht, die du mir in Beitrag #74 empfohlen hast, gemacht. Hat alles gekplappt. Der Pi macht jetzt ein Wlan Netzwerk.

Mittels phpmyadmin komme ich vom Browser aus in die DB und kann dort zwei leere Tabellen "Data" und "iSpindle" sehen.

Nachdem ich mittlerweile bestimmt drei Stunden lang versucht die Diagramme aus deiner Git auf meinen Pi zu bekommen, liegen die mittlerweile unter /iSpindle/iSpindel/tools/iSpindel-TCP-Server/web/.

In /var/www/html habe ich einen link auf die Directory oben gesetzt und dort habe ich nun drei Einträge (index.html, iSpindle und web). In der Directory web liegen die ganzne Graphiken.

Ab hier weiss ich nun nicht weiter. Wie kann ich auf die Bildchen zugreifen? Muss ich sonst noch was machen?

das hier (aus der Installationsanleitung auf deinem Git) habe ich noch nicht gemacht. Ich verstehe nur Bahnhof

Das Skript ist plattformunabhängig und kann z.B. auf einem Raspberry Pi, eingesetzt werden. Aber auch der Einsatz auf einem evtl. gemieteten dedizierten (oder virtuellen) Server oder einem beliebigen Rechner im Heimnetz ist möglich. Der Betrieb mehrerer iSpindeln gleichzeitig funktioniert problemlos und ohne Verzögerungen, da Multithreading implementiert ist.
Getestet wurde es unter Mac OS X (Sierra) und Linux (Debian), es sollte aber auch unter Windows problemlos laufen.
Die einzige Voraussetzung ist, dass Python installiert ist.

Für die Anbindung an MySQL muss auch der python-mysql.connector installiert sein. In der Konfiguration der iSpindel wählt man TCP aus, und trägt die IP Adresse des Servers ein, auf dem das Skript läuft. Als Port wählt man am besten die Voreinstellung 9501.

Nun muss das Skript selbst unbedingt noch konfiguriert werden. Dazu öffnet man es mit einem Text Editor und bearbeitet die gleich beschriebenen Einstellungen.

Dann wird es in einen beliebigen Pfad auf dem Zielsystem kopiert, /usr/local/bin bietet sich an, oder einfach /home/pi. Mit chmod 755 iSpindle.py macht man es ausführbar und startet es mit ./iSpindle.py. Alternativ (z.B. unter Windows) startet man es mit python iSpindle.py. Wenn alles funktioniert, beendet man das Skript, setzt DEBUG = 0 und startet es im Hintergrund neu mit ./iSpindle.py &.


Kannst du mich da bitte mal ein wenig an die Hand nehmen?

P.S.: die Spindel selber ist noch nicht am Start, die wird erst heute abend zusammen gelötet.

LG
Klaus
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#78

Beitrag von Tozzi » Montag 6. November 2017, 20:18

Hallo Klaus,

das von Dir rot markierte betrifft nur die manuelle Installation.
Da Du das Image geflasht hast, ist alles schon am richtigen Platz.

Das Server Skript selber kann noch konfiguriert werden, es liegt unter /usr/local/bin/iSpindle.py.
Am Anfang sind ein paar Parameter, z.B. kann da eine Weiterleitung zu Ubidots eingerichtet werden, indem man die Funktion einschaltet und das eigene Ubidots Token hinterlegt.

Der Zugriff auf die Grafiken erfolgt über den Browser, z.B.:
http://myraspi/iSpindle/angle.php?name=spindelname&hours=anzahl-stunden
Das geht natürlich erst, sobald Daten eingegangen sind.

Die Doku anzupassen, steht auch recht weit oben auf meiner To-Do Liste.
Die Infos zum Image stehen bis jetzt nur hier in diesem Faden.
Die Doku auf Github beschreibt nur die Schritte, wenn man das (evtl. auf einer anderen Plattform) alles Schritt für Schritt selber installieren möchte.

Liebe Grüße
Stephan
Viele Grüße aus München
Stephan

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#79

Beitrag von Klaus53123 » Montag 6. November 2017, 22:52

Hi Stefan,
nachdem das Löten gut geklappt ist und die iSpindel am Start ist, habe ich dann nochmal versucht sie mit dem Pi ans Laufen zu bekommen.

Ich gehe ja mal davon aus, dass ich iSpindle.py starten muss. Habe ich auch gemacht mit ./iSpindle.py. Dann bekomme ich die folgende Meldung auf die Konsole:

./iSpindle.py
Traceback (most recent call last):
File "./iSpindle.py", line 220, in <module>
main()
File "./iSpindle.py", line 211, in main
serversock.bind(ADDR)
File "/usr/lib/python2.7/socket.py", line 224, in meth
return getattr(self._sock,name)(*args)
socket.error: [Errno 98] Address already in use

Nur böhmische Dörfer für mich.....

Die Spindel habe ich korrekt konfiguriert. SSID stimmt, Passwort (12 Zeichen) stimmt auch, TCP ist ausgewählt, IP Adresse wie oben gesetzt und Port ebenso.

Kann man irgendwie sehen, ob sich die Spindel korrekt am Pi angemeldet hat? Wenn ich mich mit dem ipad am Access Point anmelde geht gar nichts. Ich bekomme die Meldung "kein Internet". Kann es daran liegen, dass der Pi über Ethernet eine IP aus der 192.xyz.x.xyz Reihe hat?

Tut mir wirklich leid.....

LG
Klaus
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#80

Beitrag von Tozzi » Dienstag 7. November 2017, 01:33

Hallo Klaus,
Klaus53123 hat geschrieben:
Montag 6. November 2017, 22:52
Tut mir wirklich leid.....
Nein, das soll es nicht!
Du hilfst mir gerade sehr, zumal ich gerade dabei bin, eine benutzerfreundlichere Version nebst Doku zu erstellen.
Das ist genau die Art von Feedback, die ich dafür brauche.
Das Ziel ist ja, dass das "out-of-the-box" läuft, mit minimalen Anpassungen seitens des Benutzers.
Und so manche Anforderung, die eigentlich leicht zu realisieren ist, habe ich selber nicht auf dem Schirm, für mich funktioniert ja alles. :P
Klaus53123 hat geschrieben:
Montag 6. November 2017, 22:52
Ich gehe ja mal davon aus, dass ich iSpindle.py starten muss.
Nein, iSpindle.py läuft bereits, wenn Du das Image verwendest.
Wird beim Hochfahren automatisch gestartet. Deshalb auch "Address already in use". :P
Wenn die Spindel sich korrekt verbunden hat, solltest Du auch Einträge in der Datenbank sehen (phpmyadmin).

Ansonsten kannst Du das Skript beenden, Debug einschalten und manuell auf der Konsole starten:

Code: Alles auswählen

sudo killall iSpindle.py
cd /usr/local/bin
Dann iSpindle.py editieren und darin DEBUG=1 setzen.
Anschließend auf der Kommandozeile starten: ./iSpindle.py.
Wenn alles klappt, einfach mit CTRL-C beenden und den Raspi neu starten.
Wenn nicht, poste bitte den Output hier.
Kann auch sein, dass sich gar nix tut, denn ich hatte so manches in meiner letzten Antwort noch nicht bedacht, in dem Fall solltest Du die folgenden Schritte auf jeden Fall unternehmen.

Der Access Point im Raspi war nicht als Gateway ins Internet vorgesehen.
Geräte, die sich da anmelden, haben nur untereinander Zugriff.

Aber das ist blöd, also reparieren wir das!

Zumal ich schon absehen kann, dass dies am Ende die meistbenutzte Konfiguration sein wird.
Typisches Szenario wird sein dass der Raspi den AP bereitstellt und man sich da auch mal direkt mit dem Smartphone oder Tablet anmelden will.

Dann wollen wir mal sehen, Schritt für Schritt.
Folgende Dateien müssen überprüft und ggf. angepasst werden (sudo nano dateiname):
(Oder halt ein anderer Editor; ich bin extrem altmodisch und verwende immer noch vi...)

/etc/dhcpcd.conf:
In der letzten Zeile sollte stehen (wlan0 und nicht wlan1):

Code: Alles auswählen

denyinterfaces wlan0
Falls nicht, bitte ändern und folgendes machen:

Code: Alles auswählen

sudo service dhcpcd restart
sudo ifdown wlan0
sudo ifup wlan0
Nun müssen wir schauen, ob das DNS Masquerading richtig konfiguriert ist; die Datei sollte so aussehen.
Eventuell steht auch hier noch wlan1 statt wlan0 drin.
/etc/dnsmasq.conf

Code: Alles auswählen

interface=wlan0      # Use interface wlan0  
listen-address=172.24.1.1 # Explicitly specify the address to listen on  
bind-interfaces      # Bind to the interface to make sure we aren't sending things elsewhere  
server=8.8.8.8       # Forward DNS requests to Google DNS  
domain-needed        # Don't forward short names  
bogus-priv           # Never forward addresses in the non-routed address spaces.  
dhcp-range=172.24.1.50,172.24.1.150,12h # Assign IP addresses between 172.24.1.50 and 172.24.1.150 with a 12 hour lease time
IPv4 Fowarding muss eingeschaltet sein (sollte bereits passen):
/etc/sysctl.conf sollte die folgende Zeile enthalten (ohne führendes #):

Code: Alles auswählen

net.ipv4.ip_forward=1
Falls das auskommentiert (#) war, ändern und jetzt manuell einschalten:

Code: Alles auswählen

sudo sh -c "echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward"
Nun kommt der eigentliche Trick, das fehlt im Image und deshalb geht der Internet Zugang vom Raspi AP aus nicht:

Code: Alles auswählen

sudo iptables -t nat -A POSTROUTING -o eth0 -j MASQUERADE  
sudo iptables -A FORWARD -i eth0 -o wlan0 -m state --state RELATED,ESTABLISHED -j ACCEPT  
sudo iptables -A FORWARD -i wlan0 -o eth0 -j ACCEPT  
sudo sh -c "iptables-save > /etc/iptables.ipv4.nat"
Und damit das nach dem nächsten Neustart persistiert:
In /etc/rc.local vor der Zeile exit 0 eintragen:

Code: Alles auswählen

iptables-restore < /etc/iptables.ipv4.nat
Jetzt noch:

Code: Alles auswählen

sudo service hostapd restart
sudo service dnsmasq restart
Und alles sollte funktionieren.

Dann den Raspi neu starten, es sollte danach immer noch alles funktionieren...

Code: Alles auswählen

sudo shutdown -r now
Dann klappt's auch mit dem iPad.
Verbinden mit dem Raspi AP, und in Safari die URL:
http://172.24.1.1/status.php?name=myspindle aufrufen.
Wenn das nicht klappt, prüfe nochmal den html Symlink in /var/www.
Der sollte auf das web Verzeichnis des Spindel Servers zeigen.

Sobald meine neue Version fertig ist, werden diese Dinge endgültig der Vergangenheit angehören.
Bis dahin muss ich halt noch um die sprichwörtliche Brauer Geduld bitten. :Angel :redhead
Die nächste Version geb ich erst raus, wenn wirklich alles fertig ist.
Viele Grüße aus München
Stephan

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#81

Beitrag von Klaus53123 » Dienstag 7. November 2017, 09:38

"Und der Tozzi sprach es werde Licht, und es ward Licht" (Frei nach dem alten Testament)

Vielen Dank.....

Mein iPad kommt jetzt ins Internet und meine Spindel schickt Daten. Ich kann das mit myphpadmin sehen. Zugriff auf die Diagramme habe ich nicht. Wenn ich das Diagramm aufrufe mit http://meinraspi/iSpindle/status.php?name=ispindel1 erhalte ich die Meldung "You don't have permission to access /iSpindle/status.php on this server."
Meine Ordnerinhalte sehen wie folgt aus:

/var: backups cache lib local lock log mail opt run spool swap tmp www
/var/www: html
/var/www/html: index.html iSpindle web LinkZumSpindelServer
/var/www/html/web: angle.php include plato.php README.md status.php
battery.php plato4.php README_en.md reset_now.php

der Symlink "LinkZumSpindelServer" zeigt auf ~/iSpindle/iSpindel/tools/iSpindel-TCP-Server/web

Vielleicht noch für Dich als Feed Back vielleicht kannst du ja etwas damit anfangen.

Bevor ich die Änderungen aus deinem letzten Beitrag gemacht habe, hat sich die Spindel trotz korrekter Zugangsdaten nicht mit meinem Pi-Access Point verbunden.

Ich hatte zuvor die Spindel direkt mit meinem HausWlan verbunden um Ubidots auszuprobieren. Das hat gut geklappt und dann habe ich versucht mit dem Pi Wlan zu verbinden. Das hat nicht geklappt. Nachdem ich die Zugangsdaten in die Spindel geschrieben habe und "Save" gedrückt habe, hat die Spindel angefangen im Sekundentakt zu blinken. Das hat nicht aufgehört. Nach einem Reset der Spindel an diesem kleinen Knöpfchen an der Seite, waren dann wieder die alten Zugangsdaten in der Spindel und sie hat sich wieder mit dem Hausnetz verbunden.

Natürlich hatte ich vorher für Ubidots die Änderungen in der iSpindle.py gemacht (Ubi = 1 und Token eingegeben). Das Programm iSpindle.py wollte also wohl ins Internet. Ging ja aber nicht..... Und dann hat es wohl mit der Verbindung Pi/Spindel gar nicht geklappt.......

Tausend Dank für Deine Hilfe. Wenn du mal nen DummyTester mit minimalen Voraussetzungen suchst mache ich das gerne. Ich kann auch Deine Readme auf Dummytauglichkeit hin lesen. Wenn ich das verstehe, werden es die meisten anderen Programmierlooser auch schaffen....
Zuletzt geändert von Klaus53123 am Dienstag 7. November 2017, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5219
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#82

Beitrag von ggansde » Dienstag 7. November 2017, 12:21

Moin,
ich habe einen Pi 2 Model B mit dem aktuellste Image geflasht und mit einem AVM AC 430 Mu-MiMo am laufen. Der Pi hängt bei mir im LAN und ist auch erreichbar. Ich bekomme ihn aber leider nicht zum funken. Treiber? Welche config's muss ich wie anpassen?
Danke + VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#83

Beitrag von Tozzi » Dienstag 7. November 2017, 20:20

@Klaus:
Schön, dass es jetzt funktioniert.
Die Symlinks in /var/www bzw. /var/www/html sind etwas seltsam.
Kommt auf meine Todo Liste, das in der nächsten Version besser zu machen.
Jedenfalls sollten die Diagramme in Deinem Fall dann unter z.B.

http://[myraspi]/web/status.php?name=[spindelname]

in Deinem Fall aber auch:

http://[myraspi]/LinkZumSpindelServer/status.php?name=[spindelname]

zu finden sein.
Anstelle des Hostnamens für [myraspi] kannst Du auch auf dem iPad mit dem Raspi AP verbinden und 172.24.1.1 als IP Nummer verwenden.
Von Deinem normalen Netzwerk aus müsstest Du die 192.x.x.x IP Nummer nehmen, die der Router dem Raspi gegeben hat.
(Nur falls die Namensauflösung nicht funktionieren sollte).

@Markus:
Die Configs müsstest Du genauso anpassen bzw. überprüfen wie Klaus.
Aber leider wird es mit dem AVM Stick nicht funktionieren, den am Raspi zu betreiben ist sehr kompliziert, denn es gibt keine Open Source Treiber dafür.
Hier ist eine Liste von unterstützten USB WiFi Adaptern:
https://elinux.org/RPi_USB_Wi-Fi_Adapters
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 413
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#84

Beitrag von quasarmin » Dienstag 7. November 2017, 20:21

Moin

mein Rasberry wartet auch auf seinen Einsatz. Da ich mich aber überhaupt nicht damit auskenne, warte ich erstmal auf das "Out of the Box" Paket.
Dann stelle ich mich gerne als Dummy-Testuser zur Verfügung :Bigsmile

Gruß
Armin

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#85

Beitrag von Klaus53123 » Dienstag 7. November 2017, 20:25

Tozzi hat geschrieben:
Dienstag 7. November 2017, 20:20
@Klaus:
Schön, dass es jetzt funktioniert.
Die Symlinks in /var/www bzw. /var/www/html sind etwas seltsam.
Kommt auf meine Todo Liste, das in der nächsten Version besser zu machen.
Jedenfalls sollten die Diagramme in Deinem Fall dann unter z.B.
http://[myraspi]/web/status.php?name=[spindelname]
Alles gut. Ich habe sie. Vielen Dank!!!!!

Ich glaube (bin mir aber nicht ganz sicher), dass ich die Ordnerstruktur selber verbaselt habe.
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#86

Beitrag von Tozzi » Dienstag 7. November 2017, 20:29

Hi Armin,

kommt auf Dein Einsatz Szenario an.
Falls der Raspi ganz normal über WLAN im Netz hängt oder am selben Repeater wie die iSpindeln auch, geht es mit dem jetzigen Image auch schon "out-of-the-box". Du musst dann die iSpindel nur auf die IP Nummer des Raspi konfigurieren.

Ich freu mich, dass das Ganze jetzt anscheinend Fahrt aufnimmt und werde mich bemühen, das Update bald fertigzustellen.
Aber 2 Wochen wird's wohl noch dauern.

//Nachtrag @Klaus:
Yippie!!! :Drink
Viele Grüße aus München
Stephan

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#87

Beitrag von Klaus53123 » Dienstag 7. November 2017, 20:36

:Drink :goodpost: :Bigsmile :Bigsmile
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 413
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#88

Beitrag von quasarmin » Dienstag 7. November 2017, 21:47

Tozzi hat geschrieben:
Dienstag 7. November 2017, 20:29
Hi Armin,

kommt auf Dein Einsatz Szenario an.
Falls der Raspi ganz normal über WLAN im Netz hängt oder am selben Repeater wie die iSpindeln auch, geht es mit dem jetzigen Image auch schon "out-of-the-box". Du musst dann die iSpindel nur auf die IP Nummer des Raspi konfigurieren.

Ich freu mich, dass das Ganze jetzt anscheinend Fahrt aufnimmt und werde mich bemühen, das Update bald fertigzustellen.
Aber 2 Wochen wird's wohl noch dauern.

//Nachtrag @Klaus:
Yippie!!! :Drink
Hat keine Eile, für mich ist der Raspberry selbst noch ein böhmisches Dorf, buntes Quadrat nach dem Einschalten und so. Ich glaube das ich dieses Noobs nicht richtig installiert habe.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#89

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 8. November 2017, 02:35

Vergesst Noobs.

Das ist nur dann sinnvoll, wenn man verschiedene Distributionen ausprobieren will oder so masochistisch drauf ist, dass man Windows 10 IoT haben will (gell Jens :Greets )...
Ansonsten hat das nur Nachteile.
Sobald man sich für eine Distribution entschieden hat, ist es das beste, man flasht diese generisch.

Wer den Raspi im Wohnzimmer stehen hat und als Multimedia Center verwenden will (Kodi, ehemals XBMC), eventuell auch Alexa drauf laufen lassen will und andere spaßige Sachen, möchte wahrscheinlich XBian einsetzen und den Fernseher/Surround Receiver per HDMI anschließen. XBian hat aber einige "Eigenheiten", z.B. sollte man (fast) niemals "apt-get dist-upgrade" verwenden...
Also vielleicht doch nur was für Fortgeschrittene.

Wer ein Touch Display hat und/oder eine grafische Oberfläche (X11) betreiben will, nimmt Raspbian oder mein Image.
Damit geht auch alles und man bleibt "schön Standard".
Meins basiert noch auf Raspbian (Debian) "Jessie"; das Update wird den Nachfolger "Stretch" zur Grundlage haben.

Die Installations Anleitung auf Github sollte sowohl mit XBian als auch mit Raspbian funktionieren.
Wer sich den Aufwand sparen will, greift auf das fertige Spindel Image zurück.

Wer ein wenig Erfahrung mitbringt, keine Angst vor einer Linux (bash) Kommandozeile hat und verstehen will, was genau abläuft, sollte versuchen, sich das selber zu installieren. Dann hat man auch alle wichtigen Dateien schon mal gesehen und weiß eventuell später noch wo man hinlangen muss, wenn was nicht geht.
Für den Fall sind die Anleitungen auf github inzwischen recht gut brauchbar, da sollten keine Fehler mehr drin sein.
Dazu hier noch ein paar Tipps, um euch ein wenig "anzufixen": :Devil

(Ich hoffe, euch damit die Start Schwierigkeiten, wie sie halt unweigerlich fast immer eintreten, weitgehend zu ersparen und euch zu ermutigen, sich mit dem Raspi Pi näher zu befassen; er hat es nämlich verdient. Vor gut 10 Jahren hat so ein Rechner noch das hundertfache gekostet und war nebenbei als Heizung unter dem Schreibtisch platziert).
Die gesamte Einrichtung ist definitiv innerhalb von ein paar Stunden erledigt.

  • SSH ("Secure Shell") Zugriff ermöglichen:
    Jede Raspi Distribution hat eine /boot Partition, die auf Windows und Mac Rechnern lesbar ist (VFAT).
    Bei manchen Distributionen ist SSH per default ausgeschaltet, z.B leider bei Raspbian.
    Um den Raspberry Pi ohne Display und ohne Keyboard benutzen zu können, muss man das einschalten.
    Hierzu in besagtem /boot Verzeichnis (der einzigen sichtbaren Partition unter Mac OS X oder Windows) eine leere Datei namens "ssh" erzeugen.
    Diese wird nach dem ersten Start automatisch gelöscht, SSH ist dann aber "enabled", so dass man aus dem Netzwerk auf den Raspi zugreifen kann.
  • SSH Zugriff aus Windows
    Hierfür braucht man das kostenlose Programm "putty".
    SSH auswählen und die IP Nummer des (laufenden) Raspi eingeben.
    Man bekommt nun eine Konsole zum Kommandozeilen Zugriff auf den Raspi.
  • SSH Zugriff von Mac OS X oder Linux
    Terminal Fenster öffnen und ssh pi@raspberrypi eingeben.
    Sollte man Xbian gewählt haben: ssh xbian@xbian.
    Falls das nicht klappt, anstelle des Host Namens (raspberrypi/xbian) die IP Nummer verwenden, die der Router dem Raspi zugewiesen hat.
    Das kann man in der Router Konfiguration irgendwo nachschauen.
    Das Default Passwort lautet in den meisten Fällen "raspberry" oder "raspberrypi".
    Achtung: y und z sind wahrscheinlich vertauscht (deutsche Tastatur aber englisches Layout eingestellt)...
  • Konfiguration des Raspberry: XBian
    Die xbian-config Oberfläche startet automatisch.
    Unter "Settings" kann man den Host Name anpassen, Passwörter ändern und so weiter.
    Bitte notieren, um sich nicht selber "auszusperren".
    Unter "Services" kann man z.B. den VNC Server einschalten (siehe weiter unten).
    Die meisten Einstellungen sind aber auch direkt aus Kodi über den angeschlossenen Fernseher möglich.
  • Konfiguration unter Raspbian:
    sudo raspi-config eingeben.
    Nun lassen sich Passwörter ändern, der Host Name anpassen (meine Rechner im Netz sind nach Hindu Göttern benannt, also "ganga", "chandra", "krishna", "parvati" und so weiter, beliebt sind auch Namen aus dem Herrn der Ringe ("gandalf") etc....)
    Unter "Interfacing Options" lässt sich VNC einschalten. Dazu kommen wir gleich noch, das bietet Zugriff auf die graphische Oberfläche.
    Bitte auch hier alle Änderungen notieren.
Damit hätten wir den Pi soweit fertig konfiguriert.
Um nun auch ohne angeschlossenes Display auf dessen grafische Oberfläche zugreifen zu können (soweit vorhanden), gibt es im Wesentlichen drei Möglichkeiten, die sich nur zum Teil gegenseitig leider ausschließen.
  1. X11
    Damit wird ein virtueller Desktop angezeigt.
    Das bietet sich an, wenn der Raspi über kein eigenes Display verfügt, man dieses also auch nicht konfigurieren will, sondern ganz einfach per grafischer Oberfläche auf das Gerät zugreifen möchte.

    Voraussetzungen:
    • Linux: Keine. (X11 ist bereits die Basis für die existierende Benutzeroberfläche)
    • Mac OS X: https://www.xquartz.org
    • Windows: z.B. Xming oder Zugriff über RDP (weiter unten)
    Auf dem Raspi die Datei /etc/ssh/sshd_config editieren und sicherstellen, dass X11Forwarding yes eingestellt ist.
    Dann per ssh auf den Raspi einloggen: ssh -X pi@myraspi
    Eine Anleitung für den Mac dazu gibt es auch hier: http://blog.wenzlaff.de/?p=6287
    Das -X als Parameter für SSH (für putty gibt es dafür irgendwo eine Checkbox) ist wichtig, damit X11 über die bestehende Verbindung laufen ("getunnelt") werden kann.
    Nach dem Einloggen (wie gewohnt mit Passwort) in der SSH Konsole eingeben: lxpanel&
    Es kann einige Zeit dauern, bis die Verbindung hergestellt ist.
    Danach lässt sich der Raspi grafisch "fernbedienen".
  2. RDP
    Eventuell nicht nur für Windows Benutzer interessant, zumal es ja von Microsoft auch einen offiziellen Remote Desktop Client für Mac gibt.
    Es existieren auch verschiedene Clients für iOS und Linux.
    Eine Anleitung ist hier zu finden:
    http://www.welzels.de/blog/2013/03/per- ... pberry-pi/
    Leider muss man sich zwischen RDP oder VNC entscheiden, beides scheint momentan nicht problemlos zusammen zu funktionieren; die zwei sind eifersüchtig und "beißen" sich gegenseitig. :Ahh
    Wer sich also für RDP entscheidet, muss zunächst den VNC Server vom System entfernen:
    sudo apt-get purge realvnc-vnc-server
    Zur Installation des RDP Servers also apt-get install xrdp eingeben und den Raspi neu starten.
    Eventuell anhand obiger Anleitung zuerst sicherstellen, dass der Raspi direkt auf einen Desktop bootet (mittels raspi-config).
    Dann wie gewohnt einfach vom Rechner aus verbinden.
  3. VNC
    Leider entweder/oder: RDP oder VNC. VNC ist aber besser. :P
    Einen (kostenlosen) Client zum runterladen gibt es hier, für eigentlich jedes Betriebssystem:
    https://www.realvnc.com/en/connect/download/viewer/
    Eventuell muss man sich vorher gratis registrieren.
    Der entsprechende Server ist unter Raspbian vorinstalliert.
    Dann den Viewer starten, Verbindung entsprechend einrichten, und man hat den Raspi Desktop auf dem Remote Rechner (oder Tablet oder Smartphone).
    Hier lassen sich jetzt z.B. Lesezeichen auf dem Desktop erstellen, für die Touch Bedienung.
    Das VNC Fenster und der Touchscreen Desktop sind identisch. Letzterer wird "ferngesteuert".

Das war zwar jetzt eine Wand von Text, aber ich hoffe, es hilft euch weiter.
Bin an diesem Post jetzt fast 4 Stunden gesessen. :Mad2
Aber ist ja alles für einen guten Zweck. :Angel

Falls, also nur falls, aber jemand meint, er müsse mir unbedingt ein paar Flaschen Selbstgebrautes zu Motivationszwecken zukommen lassen, da würde ich wahrscheinlich nicht nein sagen; bei sowas bin ich extrem bestechlich. :P

Die nächsten 2 Tage bin ich mit Abfüllen und Brauen beschäftigt.
Muss Prioritäten setzen. :Drink
Viele Grüße aus München
Stephan

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#90

Beitrag von Klaus53123 » Mittwoch 8. November 2017, 06:50

Hallo Stephan,

Danke für den umfangreichen Post, werde das mal alles abarbeiten.

Gibt es gute Einsteiger Seiten im www, die du empfehlen kannst?

Mit Bestechungsbier kann ich leider nicht dienen, bin noch in der Vorbereitungsphase. Aber wenn du irgendwo einen Donate Button installierst, lade ich Dich auf einen virtuellen Drink ein.

LG und vielen Dank für Deine Mühen

Klaus
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4027
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#91

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 8. November 2017, 08:59

Tozzi hat geschrieben:
Mittwoch 8. November 2017, 02:35
Vergesst Noobs.

Das ist nur dann sinnvoll, wenn man verschiedene Distributionen ausprobieren will oder so masochistisch drauf ist, dass man Windows 10 IoT haben will (gell Jens :Greets )...
Ansonsten hat das nur Nachteile.
Windows 10 IoT Core ist seit dem Herbstupdate meilenweit an dem ganzen Linuxzeugs vorbei. Besonders auf dem Pi mit Touchdisplay, wo die Handschrifterkennung von "Windows Ink" jetzt das fehlende OnScreen Keyboard genial kompensiert. :P
Aber nicht mal dafür braucht man Noobs, sondern das Windows 10 IoT Core Dashboard.

Wie auch immer. Das Teil sollte bei mir mal eine Brausteuerung werden, die jedoch mit der Anschaffung des Braumeisters überflüssig wurde.
Jetzt wartet der Pi sehnlichst auf dein iSpindel-LocalServer Update und wird in ein paar Wochen ebenfalls zur Pinguinrechenmaschine. :Greets
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 258
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#92

Beitrag von Alien_TM » Samstag 11. November 2017, 23:08

Tozzi hat geschrieben:
Mittwoch 8. November 2017, 02:35
Meins basiert noch auf Raspbian (Debian) "Jessie"; das Update wird den Nachfolger "Stretch" zur Grundlage haben.
Die Installations Anleitung auf Github sollte sowohl mit XBian als auch mit Raspbian funktionieren.
Hoi mitnand

Bin grad dabei nen Raspi aufzusetzen, dabei ist mir folgendes aufgefallen:

(Aktuelles Raspian, Debian Stretch, Linux 4.9.61-v7+ #1049 SMP Fri Nov 10 15:32:51 GMT 2017 armv7l GNU/Linux)

Code: Alles auswählen

root@raspispindel:~# apt-get install php5-mysql
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Paket php5-mysql ist nicht verfügbar, wird aber von einem anderen Paket
referenziert. Das kann heißen, dass das Paket fehlt, dass es abgelöst
wurde oder nur aus einer anderen Quelle verfügbar ist.

E: Für Paket »php5-mysql« existiert kein Installationskandidat.
root@raspispindel:~#
Im aktuellen Debian Stretch is php5 rausgeflogen (https://debianforum.de/forum/viewtopic.php?f=8&t=163696),
funzt das mit php7 oder ein altes php5(.6) Repo (https://stackoverflow.com/questions/463 ... n-debian-9 ) in die sources.list aufnehmen?


...Alex

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 111
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#93

Beitrag von clmnsk » Sonntag 12. November 2017, 09:56

Dürfte nicht gehen, da die alte mysql lib verwendet wird.

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#94

Beitrag von Tozzi » Sonntag 12. November 2017, 16:21

So was hab ich mir schon gedacht. Muss ich mir anschauen. php-mysql sollte ich wohl sowieso ersetzen.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 543
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#95

Beitrag von Dyrdlingur » Montag 13. November 2017, 11:32

Tozzi hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 16:21
So was hab ich mir schon gedacht. Muss ich mir anschauen. php-mysql sollte ich wohl sowieso ersetzen.
Eine "Übergangslösung" wäre auch die Verwendung von https://github.com/dshafik/php7-mysql-shim
Wird in common_db.php dann
include_once("include/mysql.php");
eingefügt und
//if(is_resource($conn))
auskommentiert, läuft deine Anwendung auch unter PHP7.

Viele Grüße
Klaus.

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 413
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#96

Beitrag von quasarmin » Montag 13. November 2017, 17:44

Tozzi hat geschrieben:
Mittwoch 8. November 2017, 02:35
Vergesst Noobs.
Moin

das Problem ist, das ich ein Noob bin, jedenfalls was diesen Raspberry angeht. Ich habe mir die Hardware geholt und beim Lesen von Verschiedenen Anleitungen von diesem Noobs erfahren, runtergeladen und irgendwie installiert bekommen. Nun läuft da so etwas das wie ein OS aussieht. Beim Einschalten kommt immer kurz ein buntes Quadrat bei dem es sich um eine Fehlermeldung handeln soll. Die Kiste läuft aber hoch.
Ich habe mir dann halt so gedacht, dass da drauf ein Programm installiert wird und dann ein lokaler iSpindel Server läuft.
Die ganzen Tools und Programmnamen die alleine hier im Thema genannt wurde sind für mich böhmische Wälder. Kurz, ich verstehe eigentlich gar nichts.
Ich denke man muss sich mit dem Thema intensiv befassen und diesen Rasberry erstmal verstehen, das kostet natürlich Zeit. Ich habe das Projekt erstmal auf Eis gelegt bis ich einen Punkt finde wo ich einsteigen kann.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#97

Beitrag von Tozzi » Montag 13. November 2017, 18:34

@Klaus: Vielen Dank für den Workaround! :thumbup
Für die nächste Version werde ich aber den Code bereinigen.

@Armin: Noobs ist halt praktisch, wenn man die ganzen verschiedenen Distributionen erst mal ausprobieren will.
Da ist ja alles dabei, vom Multimedia Center über Spielekonsole bis hin zu Windows iOT.
Das nimmt aber unnötig Platz weg, und wenn man weiß, was man einsetzen will (in dem Fall Raspbian), ist es besser, man flasht das auf die SD Karte direkt. Mein fertiges Image basiert auf Raspbian (eine Debian Linux Version speziell für den Raspi angepasst) und da ist alles was man braucht schon fertig installiert. Es müssen nur noch ein paar Konfigurationen eingetragen werden.
Die Installationsanleitung auf dem Github bezieht sich auf eine "nackte" Raspbian Jessie Installation.
Aktuell ist jetzt aber eine neue Debian Version, "Stretch", und für die muss ich erst noch ein paar Anpassungen vornehmen.
Aber die nächste Version wird für die Konfiguration eine Web Oberfläche bereitstellen, so dass wirklich jeder damit klarkommen wird, zumindest in gängigen Standard Szenarien.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5219
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#98

Beitrag von ggansde » Donnerstag 16. November 2017, 18:01

Moin Stephan
habe einen WLAN Adapter D-LINK AirPlus G DWL-G122 rev. C geschenkt bekommen. Wie installiere ich den Treiber? Danke!
VG, Markus
EDIT: Stick wird erkannt, funkt aber nicht. Ich suche mal weiter nach dem Fehler.
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3550
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#99

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 16. November 2017, 19:13

Sowas ist sehr schwer zu diagnostizieren. Eigentlich sollte der funktionieren.
Ich drück mal die Daumen.
Ansonsten kannst Du mir beides einfach mal schicken, und ich probier's hier bei mir aus.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5219
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: iSpindel - Lokaler Server - iSpindle.py

#100

Beitrag von ggansde » Freitag 17. November 2017, 12:11

Moin,
Adapter ist da:

Code: Alles auswählen

pi@raspberrypi:~ $ sudo lsusb
Bus 001 Device 004: ID 07d1:3c03 D-Link System AirPlus G DWL-G122 Wireless Adapter(rev.C1) [Ralink RT2571W]
Bus 001 Device 003: ID 0424:ec00 Standard Microsystems Corp. SMSC9512/9514 Fast Ethernet Adapter
Bus 001 Device 002: ID 0424:9514 Standard Microsystems Corp.
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
pi@raspberrypi:~ $
Und up mit der richtigen Adresse:

Code: Alles auswählen

eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr b8:27:eb:08:8f:94
          inet addr:192.168.1.22  Bcast:192.168.1.255  Mask:255.255.255.0
          inet6 addr: fe80::dd4a:5beb:9d1d:dad2/64 Scope:Link
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:1081 errors:0 dropped:28 overruns:0 frame:0
          TX packets:605 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:86462 (84.4 KiB)  TX bytes:79242 (77.3 KiB)

lo        Link encap:Local Loopback
          inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
          inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:65536  Metric:1
          RX packets:253 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:253 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1
          RX bytes:21270 (20.7 KiB)  TX bytes:21270 (20.7 KiB)

wlan0     Link encap:Ethernet  HWaddr 00:1b:11:b4:e7:b1
          inet addr:172.24.1.1  Bcast:172.24.1.255  Mask:255.255.255.0
          UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)

pi@raspberrypi:~ $
Leider ist die SSID trotzdem nicht sichtbar, keine Pakete. Habe inzwischen alle hier beschriebenen Schritte durchgeführt. :crying
Bitte Hilfe!
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Antworten