Viele(!) Etiketten schneiden

Antworten
Marmot
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 101
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:21
Wohnort: Jenins
Kontaktdaten:

Viele(!) Etiketten schneiden

#1

Beitrag von Marmot » Dienstag 4. September 2018, 13:30

Hallo zusammen

Da wir bis anhin spezielle Etikettenformen im Eigendesign für unsere Biere verwendet haben (Papier: 80g/m2, Laserdrucker, von Hand auschneiden) und diese auch gerne weiter verwenden würde stehe ich nun vor einem Problem.

Hier meine selbstgezeichneten Etiketten, liebevoll von meiner Holden ausgeschnitten und aufgeklebt:
9AE3666A-497D-4344-A317-EA8979136ACF.jpeg
40 Etiketten für 20L Bier war ja noch im Bereich des Möglichen, wenn man es sich vor dem Fernseher gemütlich macht. Nun sind es aber pro Braudurchgang mindestens 240 Etiketten für 120L Bier.

Weiss nun nicht ob ich eine Plotter anschaffen soll oder einen CO2 Laser Cutter. Beim Plotter habe ich die Befürchtung, dass es länger dauert jedes Blatt für den Zuschnitt einzulegen, als wenn ich es gleich mit der Schere ausschneide. Beim CO2 Laser Cutter hab ich so meine Zweifel. Budgetbedingt halt einer aus der Bucht/China, und habe damir keine Erfahrungswerte. Individuelle Stanzformen wäre auch ne Möglichkeit um gleich mehrere Blatt gleichzeitig zu stanzen, finde allerdings keinen Anbieter ☺️

Hat jemand ein ähnliches Problem oder ne Idee?

Ich bin um jeden Input froh :Drink

Kevin
Marmot Cervisiam

TheCK
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 329
Registriert: Montag 30. März 2015, 11:01
Wohnort: Wien

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#2

Beitrag von TheCK » Dienstag 4. September 2018, 13:43

Aus der Bucht kenne ich keine, habe meiner Tochter aber damals einen Silhouette Schneidplotter zu Weihnachten gekauft. Der Vorteil dort ist, dass man mit der mitgelieferten Software auch Druckvorlagen machen kann, welche dann eine spezielle Schnittkennzeichnung mit aufgedruckt bekommen. Die kann der Schneidplotter dann einlesen und richtet sich automatisch richtig aus.

Kostet nur etwas mehr als die China-Teile (obwohl der glaub ich auch in China gefertigt wird ...). Ab 250-300 Euro ist man da für A3 dabei, lohnt sich aber für größere Mengen definitiv.
LG Chris

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6100
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#3

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 4. September 2018, 13:50

Suchst du vielleicht ScanNCut von Brother? :Wink
https://www.youtube.com/watch?v=tlFtgS9cbNc

Die Geräte gibt es ab 300 EUR ohne langes Suchen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Marmot
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 101
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:21
Wohnort: Jenins
Kontaktdaten:

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#4

Beitrag von Marmot » Dienstag 4. September 2018, 14:03

Danke für die superschnellen Antworten :)

Die Plotter von Silhouette oder von Brother habe ich bereits auch im Internet gefunde, weiss jedoch nicht ob es nicht länger dauert, jeweils ein bedrucktes Blatt auf die Klebefolie zu kleben und danach den Plotter seine arbeit verrichten zu lassen als wenn ichs nach dem Druck gleich mit der Schere ausschneide.

Nicht dass ich dann ne super Maschine habe, mit welcher das Etikettenschneiden dann länger dauert als wenn wirs von Hand mit der Schere ausschneiden.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine 🙈

Benutzeravatar
beercan
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 636
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 12:57
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#5

Beitrag von beercan » Dienstag 4. September 2018, 14:10

Hallo,
evtl. individuell perforiertes Papier nehmen!? Zu den Kosten kann ich nix sagen... vielleicht einfach mal bei einem Anbieter anfragen.

Gruß
Gruß Robert

Durst wird durch Bier erst schön!

http://rb-homebrewery.jimdo.com/ noch in Arbeit.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6100
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#6

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 4. September 2018, 14:17

Es hängt meiner Meinung nur davon ab, wie viele Etiketten du auf ein Blatt bekommst. Bei viele Etiketten pro Blatt (1x Einspannen+Scannen) ist die Maschine sicher im Vorteil. Es sei denn, ihr habt inzwischen so viel Ausschneiden geübt, dass die Schere schon fast an der Hand festgewachsen ist :-).
Vielleicht findest du so ein Gerät beim Buchladen mit 30 Tagen Rückgaberecht. Dann könntest du es halbwegs risikofrei testen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6606
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#7

Beitrag von Brauwolf » Dienstag 4. September 2018, 14:26

Du kannst mogeln, indem du rechteckige Etiketten nimmst und das was weggeschnitten, bzw. transparent sein soll, mit flaschenbraun bedruckst.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

TheCK
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 329
Registriert: Montag 30. März 2015, 11:01
Wohnort: Wien

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#8

Beitrag von TheCK » Dienstag 4. September 2018, 14:27

Marmot hat geschrieben:
Dienstag 4. September 2018, 14:03
Die Plotter von Silhouette oder von Brother habe ich bereits auch im Internet gefunde, weiss jedoch nicht ob es nicht länger dauert, jeweils ein bedrucktes Blatt auf die Klebefolie zu kleben und danach den Plotter seine arbeit verrichten zu lassen als wenn ichs nach dem Druck gleich mit der Schere ausschneide.

Nicht dass ich dann ne super Maschine habe, mit welcher das Etikettenschneiden dann länger dauert als wenn wirs von Hand mit der Schere ausschneiden.
Naja, mit 1-2 Minuten pro A3-Blatt wirst du auf jeden Fall rechnen müssen.
Ich glaube was du suchst wäre ein Endlospapier-Drucker mit integriertem Schnittwerk. So etwas gibt es natürlich, ist aber eher im Industriebereich angesiedelt und entsprechend teuer.

Vielleicht solltest du dich dann doch lieber bei Stanzlösungen umschauen. Die Etiketten schauen aber relativ groß aus, da könnte es schwierig werden passende Anbieter zu finden.
LG Chris

Marmot
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 101
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:21
Wohnort: Jenins
Kontaktdaten:

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#9

Beitrag von Marmot » Mittwoch 5. September 2018, 10:19

Danke an alle. Habe gestern eine Plotter (Silhouette Cameo 3) angeschafft, heute sollte er geliefert werden. Bin gespannt wie der seine Arbeit verrichtet, im schlimmsten Fall verwendet Ihn einfach meine besser Hälfte zum Basteln, von Ihr hab ich den Segen, puh ;)

LG

Kevin
Marmto Cervisiam

Benutzeravatar
hb9cjs
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 09:48
Wohnort: Burgdorf, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#10

Beitrag von hb9cjs » Mittwoch 5. September 2018, 11:38

Ich habe mir den Epson Colorprint tcm-3500 angeschafft. Damit kann ich Endlosrollen bedrucken und die Etiketten werden automatisch abgeschnitten. Die Etiketten sind vor geleimt, müssen nur noch benetzt werden. Die Tintenpatronen kann man selber nachfüllen, benötigt aber einen Chipresetter. Die Tinte ist absolut Wasserfest und die Etiketten lösen sich sehr gut wieder ab. Klar, Sonderformen kann er nicht schneiden.
Gruss Üelu

Benutzeravatar
Hübi1984
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 00:14

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#11

Beitrag von Hübi1984 » Mittwoch 5. September 2018, 18:38

Hallo Marmot,

das Problem mit dem Etikettenzuschnitt hatte ich auch.
Mittlerweile lasse ich meine Etiketten bei einer Druckerei in der Nähe meines Wohnortes herstellen.
Man denkt immer Druckereien seien teuer. Dem ist nicht so.
Schau doch am besten mal bei dir in der Nähe und frag einfach mal nach. Kostet ja nichts.

Gruß und hoffe geholfen zu haben.
Der gute Mensch, so glaube mir, der BRAUT und TRINKT sein eigenes Bier :Drink

Marmot
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 101
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:21
Wohnort: Jenins
Kontaktdaten:

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#12

Beitrag von Marmot » Donnerstag 6. September 2018, 09:39

Der Silhouette Cameo 3 Plotter ist gestern angekommen und hab ihn nun im Betrieb. Genial das Ding, pro Etikette dauerts nun etwa 30Sekunden, was deutlich schneller als von Hand ist und zudem auch viel genauer. Kann ich bis auf die Trägerfolie, welche viel zu stark klebt, uneingeschränkt empfehlen. 240 Ettiketten waren in 2h perfekt ausgeschnitten

TheCK
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 329
Registriert: Montag 30. März 2015, 11:01
Wohnort: Wien

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#13

Beitrag von TheCK » Donnerstag 6. September 2018, 12:24

Schön zu lesen dass du damit zufrieden bist und das Gerät eine brauchbare Lösung ist.
Die Haftfähigkeit der Trägerfolie lässt schnell nach, bleibt aber dann in einem brauchbaren Bereich ziemlich lang stabil. Das Anklebeproblem ist also vorübergehend und nach ein paar Verwendungen lässt sich jedes Blatt recht problemlos lösen.
LG Chris

Chris1990
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 416
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#14

Beitrag von Chris1990 » Dienstag 26. Februar 2019, 20:10

Hallo zusammen,

gibt es schon weitere Erfahrungen zu Plottern? Benutzt Ihr normales Papier für die Etiketten oder spezielles Papier, welches schon klebt?

Viele Grüße

Christopher

Marmot
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 101
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:21
Wohnort: Jenins
Kontaktdaten:

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#15

Beitrag von Marmot » Freitag 15. März 2019, 09:27

Hallo Christopher

Bitte entschuldige, das ich mich erst so spät melde. Der Plotter hat sich mittlerweilen bestens bewährt und hat in diesem Jahr bereits brav 1'200 Bauchetiketten und 1'200 Halsetiketten ausgeschnitten. Wir verwenden normales Papier (80g) und kleben dann selbst von Hand.


Beste Grüsse

Kevin
Marmot Cervisiam

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 415
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#16

Beitrag von Gasflasche » Freitag 15. März 2019, 20:35

Verstehe ich es richtig, dass man bei dem Gerät per Computerprogramm "sagen" muss wo geschnitten werden soll? Mir wäre es nämlich sehr lieb und bequem, wenn das Ding einfach automatisch die Silhouette sehen würde und schneidet.. :Grübel

Marmot
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 101
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:21
Wohnort: Jenins
Kontaktdaten:

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#17

Beitrag von Marmot » Sonntag 17. März 2019, 08:37

Genau man sagt ihm, wo es schneiden soll. Es hat zwar eine automatische Formerkennung aber ohni Programm läuft da nichts.

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 415
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Viele(!) Etiketten schneiden

#18

Beitrag von Gasflasche » Montag 18. März 2019, 13:50

In dem Fall werde ich mir den Scan 'n Cut von Brother mal genauer anschauen. Wenn ich es richtig verstehe müsste es bei dem Gerät klappen, um einfach ein Blatt mit z.B. 4 Etiketten drauf reinzuschieben und ein paar Minuten später die 4 geschnittene Etiketten zu holen, ohne dass ich viel in einem Programm einstellen muss. :Grübel

Antworten