ISpindel von 3d-mechatronics.de ohne Funktion

Antworten
MiracelVip
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 12:53

ISpindel von 3d-mechatronics.de ohne Funktion

#1

Beitrag von MiracelVip » Montag 17. September 2018, 13:18

Hallo Zusammen,

ich ärgere mich jetzt schon längere zeit mit der ISpindel von 3d-mechatronics rum. Der Wemos zeigt keine Reaktion und wird nicht erkannt. Nach längerem Email Verkehr mit 3dm haben mir diese einen neuen Laderegler zukommen lassen, jedoch besteht das Problem weiterhin.

Mir fällt eigentlich nur eine Grundsätzliche Sache auf: Am 5v Pin des Wemos liegt nur die Bateriespannung an. Ist der Wemos so tollerant? Leider ist die Doku nicht besonders ausführlich...

Anbei noch ein paar Fotos. Fällt euch etwas auf? Habe ich einen Fehler gemacht oder was kann ich prüfen um den Fehler zu finden?

Ich freue mich über jede Antwort.
danke euch...
Dateianhänge
058E4D05-BB6D-4137-8DDF-80ACFE0D71F4.jpg
IMG_1723.jpg
IMG_1724.jpg

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5035
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: ISpindel von 3d-mechatronics.de ohne Funktion

#2

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 17. September 2018, 13:37

Batteriespannung am VCC Pin ist OK. Der LDO dahinter regelt intern auf 3,3V runter.
Sobald die Eingangsdiode vom Wemos heruntergelötet wurde funktioniert er nur noch an der Platine mit angeschlossenem (und geladenem) Akku.

Hattest du den Wemos mal vor dem herunterlöten der Eingangsdiode auf die Platine gesteckt und ein USB Kabel angeschlossen?

Edit: Handyvertipper
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Montag 17. September 2018, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Gryps
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 353
Registriert: Freitag 22. April 2016, 07:45
Wohnort: Greifswald-Ostseeviertel

Re: ISpindel von 3d-mechatronics.de ohne Funktion

#3

Beitrag von Gryps » Montag 17. September 2018, 13:46

Beim Wemos (letztes Bild) sieht es so aus, als wenn Du die Beine für XDA bis INT nicht abgeknippst hast. Sind zwar nicht angelötet, haben aber evtl. doch Kontakt zu den Lötaugen. Keine Ahnung ob das einen Fehler provozieren kann, ist aber so 'ne Idee.
Gruß Lutz
________
Es gibt keine warmen oder kalten Temperaturen! :Mad2Temperatur ist hoch oder tief!:P
* 27l-Proficook-digital m. Isolierg., Rührwerk u. Läuterhexe * Klarstein Beerfest 30l * 2x30l Kunststoff-Gärfass * MattMill Student elektr. *

MiracelVip
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 12:53

Re: ISpindel von 3d-mechatronics.de ohne Funktion

#4

Beitrag von MiracelVip » Dienstag 18. September 2018, 20:56

Das wirkt nur falsch auf den Fotos die waren ab... Heute habe ich einen zweiten wemos verlötet... Und es ging immer noch nichts... Vor wut habe ich dann das qyro runtergerissen und siehe da der neue wemos geht... Der alte ist tot...

Ich denke das gy o hat beim entfernen der led einen mitbekommen... Die ging nur sehr schwer raus... Ist das entfernen wirklich notwendig?

Archie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 19:56

Re: ISpindel von 3d-mechatronics.de ohne Funktion

#5

Beitrag von Archie » Dienstag 18. September 2018, 21:21

Hallo,
ich hatte das gleiche Problem mit meinen Wemosplatinen, die Lösung war bei mir aber ganz einfach - das Kabel!!!

Ich habe einfach das USB-Kabel meines Smartphones(das muss ich sowohl zur Datenübertragung als auch zum Schnellladen nutzen) genommen und alles war gut.
Im Nachhinein habe ich erfahren, dass nicht alle USB-Kabel voll beschaltet sind.

Versuche es mal und Berichte.

Gruß
Archie

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5035
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: ISpindel von 3d-mechatronics.de ohne Funktion

#6

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 18. September 2018, 22:27

MiracelVip hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 20:56
Das wirkt nur falsch auf den Fotos die waren ab... Heute habe ich einen zweiten wemos verlötet... Und es ging immer noch nichts... Vor wut habe ich dann das qyro runtergerissen und siehe da der neue wemos geht... Der alte ist tot...

Ich denke das gy o hat beim entfernen der led einen mitbekommen... Die ging nur sehr schwer raus... Ist das entfernen wirklich notwendig?
Das passiert eigentlich nur, wenn man alles zusammenlötet (inkl. Lademodul und Akku), die Diode noch nicht vom Wemos gelötet hat und ein USB Kabel an den Wemos anschließt. Dabei raucht irgendwas ab. Seltener der Wemos, öfter mal der GY521. Ist mir damals auch öfter mal passiert, als ich die Dinger noch fast im Akkord gelötet habe.
Die LED vom GY521 sollte unbedingt runter, um Strom zu sparen. Ich bin nicht der große Elektroniker. Sam schwört drauf und meint es bringt viel.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Antworten