Raspberry Pi startet nicht mehr?

Antworten
mazi94
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 19:43

Raspberry Pi startet nicht mehr?

#1

Beitrag von mazi94 » Mittwoch 31. Oktober 2018, 22:00

Hallo

Habe einen Raspberry pi2 + 8x relaiboard+7 zoll display Wlan stick und tastatur .

Heute ist es mor aufgwfallen das er nach ein paar neustarts nicht mehr startete .
Beide leds haben geleuchtet .
Sd karte ist neu daran wirds nicht liegen.

Habe alle mot einem 5v 2A ladegerät versorgt . Kann es sein das es zuviel ist?

Mfg

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 340
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry Pi startet nicht mehr?

#2

Beitrag von irrwisch » Mittwoch 31. Oktober 2018, 22:47

Bei solchen Sachen immer erst ausschließen dass es an der SD Karte liegt bzw einen Defekt im Dateisystem.
Ergo am besten erst mal mit einer frische SD Karte testen oder die bestehende neu Flashen (vorher ein Backup davon ziehen)

PS: SD Karten bzw die Daten darauf können sehr schnell futsch gehen, insbesondere wenn man den Pi einfach Power Cycled ohne ihn sauber runterzufahren.
Es gibt auf dem SD Karten Markt auch leider mehr Schrott als gute Ware und sehr viele Fälschungen.

Wenn du nen Linux PC hast kannst die Karte natürlich auch mal da rein stecken und checken ob die Karte ok ist, die Partitionen noch da sind und nen Dateisystemcheck machen..

An der Stromversorgung wird es nicht liegen wenn das vorher damit ging. 5V passt und die Ampere können eh nicht zuviel sein, da der Verbraucher nur das zieht was er braucht..
das auszuschließen dürfte ja aber auch nich schwer sein. Einfach mal ein anderes USB Netzteil ausprobieren.

mazi94
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 19:43

Re: Raspberry Pi startet nicht mehr?

#3

Beitrag von mazi94 » Donnerstag 1. November 2018, 14:37

Das komische ist aber das er dann wieder startet nach ein paar versuchen

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 340
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry Pi startet nicht mehr?

#4

Beitrag von irrwisch » Donnerstag 1. November 2018, 15:36

Hellseherische Fähigkeiten hat hier keiner.
Bei so vagen Fehlerbeschreibungen kann es eine Myriade an Ursachen geben.
Da musst du jetzt schon mal selber ran und auf Fehlersuche gehen.

Aber wie gesagt das banalste sollte man immer zuerst probieren.
In dem Fall sind das SD Karte und Spannungsversorgung.
Wenn beides getauscht und es dann immer noch nicht zuverlässig geht kann man als nicht Techniker und ohne Erfahrung im Linux und Embedded Bereich eigentlich nur noch den ganzen Raspi tauschen.
Als Laie kann man dann nicht mehr viel ausrichten.

mazi94
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 19:43

Re: Raspberry Pi startet nicht mehr?

#5

Beitrag von mazi94 » Donnerstag 1. November 2018, 16:45

Ja habe gestern alles versucht bis auf ne ne neue sd karte .
Heute 10mal neu gestartet ohne probleme .

Bekam nur am anfang undervoltage.
Kaufe mir jetzt ein stärkeres netzteil

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 340
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry Pi startet nicht mehr?

#6

Beitrag von irrwisch » Donnerstag 1. November 2018, 17:52

Was Stromversorgung angeht is der Raspi, besonders der 3er, eine echte Zicke.
Am besten das offizielle Raspi Netzteil nehmen.

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4192
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Raspberry Pi startet nicht mehr?

#7

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 1. November 2018, 21:54

irrwisch hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 17:52
Am besten das offizielle Raspi Netzteil nehmen.
Oder besser sogar ein noch stärkeres, vor allem, falls da noch weitere Verbraucher über USB dranhängen sollten.
Viele Grüße aus München
Stephan

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 340
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry Pi startet nicht mehr?

#8

Beitrag von irrwisch » Donnerstag 1. November 2018, 22:07

Ja das ist richtig.
Wenn man alle 4 USB Ports und den HDMI belegt kann es auch mit dem offiziellen 2A Netzteil sehr knapp werden.

Dabei muss man bedenken dass der Raspi auch bei der Spannung etwas zickig ist. Der will am liebsten 5.1V am Eingang sehen.
USB „Ladegeräte“ gehen oft nicht richtig weil die Spannung einbricht sobald man etwas mehr Strom zieht. Auch wenn 2 oder 3 A auf dem Ladegerät steht.. da ist halt Spannungsstabilität nicht so wichtig wie bei einem „richtigen“ Netzteil.
Und dann erscheint der allseits beliebte Blitz oben in der Ecke.
Für meine Brausteuerung hab ich jetzt zu einem 5V 3A Netzteil von Meanwell gegriffen welches sich trimmen lässt.

mazi94
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 19:43

Re: Raspberry Pi startet nicht mehr?

#9

Beitrag von mazi94 » Freitag 2. November 2018, 08:54

Ja habe raspberry relaiboard display wlan stick und tastatur angeschossen.

Antworten