All-in-One Arduino Brausteuerung

wot4
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 31. Januar 2016, 23:25

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#301

Beitrag von wot4 » Mittwoch 24. Februar 2016, 00:00

vielen Dank :Bigsmile

Rittersport
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2016, 18:18

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#302

Beitrag von Rittersport » Mittwoch 24. Februar 2016, 03:58

Dann sei so freundlich, und erkläre mal welche Buchsen "falsch" sind ?

Will sich ja keiner unnötig in hochgradige Lebensgefahr bringen.

Bavilo hat geschrieben:
Rittersport hat geschrieben:Hier mal meine Version auf Basis FG100 im 2mm Eigenbau-Edelstahlgehäuse gebürstet, Mixer und Temp als XLR-Buchsen, damit einfach tauschbar. Funzt einwandfrei. :-)
Ich rate keinen das so nachzubauen.... Die falsche Verwendung von Buchsen und Steckern ist echt schon hochgradig lebensgefährlich...

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2220
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#303

Beitrag von beryll » Mittwoch 24. Februar 2016, 07:52

Rittersport hat geschrieben:Dann sei so freundlich, und erkläre mal welche Buchsen "falsch" sind ?

Will sich ja keiner unnötig in hochgradige Lebensgefahr bringen.

Bavilo hat geschrieben:
Rittersport hat geschrieben:Hier mal meine Version auf Basis FG100 im 2mm Eigenbau-Edelstahlgehäuse gebürstet, Mixer und Temp als XLR-Buchsen, damit einfach tauschbar. Funzt einwandfrei. :-)
Ich rate keinen das so nachzubauen.... Die falsche Verwendung von Buchsen und Steckern ist echt schon hochgradig lebensgefährlich...
Ich rate mal ins Blaue... Du vertauschst die beiden Stecker aus Versehen, schließt also den Fühler an der Buchse für das Rührwerk an und setzt das Ding damit unter wesentlich mehr Spannung, als es benötigt - rein damit in die Würze... Erinnert mich ein wenig an den berühmten Fön in der Badewanne :-)
Ich weiß nicht, ob es den gleichen Effekt mit sich bringt - wie gesagt, ich rate ins Blaue, aber mehr vertauschen kann man bei 2 Buchsen ja auch nicht ;-)
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

Rittersport
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2016, 18:18

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#304

Beitrag von Rittersport » Mittwoch 24. Februar 2016, 08:32

Das wäre berechtigt, wenn es dann so wäre. Ist aber nicht so.
Das würde maximal den Tempsensor töten, und der Rührer würde nicht funktionieren, b.z.w. nur extrem langsam laufen, ...die Buchsen sind aber auch eindeutig beschriftet.
Die 2 Netzteile (5 und 12 V/DC) sind abgesichert und mit Überlastsicherung etc. ausgestattet... damit tötest Du keinen ;-) Außerdem bade ich nicht in der Maische ;-)
Ist aber trotzdem ein berechtigter Hinweis, den ich in Steuerung 2 (2xEinkocher) auf jeden Fall ändern werde, um "dumme" Fehler zu vermeiden ;-)
(Trotzdem kann ich noch nichts "hochgradig lebensgefährliches" entdecken, für eindeutige Hinweise wäre ich dankbar...ist ja noch kein Meister im "Brausteuerungen" bauen vom Himmel gefallen, ist meine V1).

Benutzeravatar
tommes
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 757
Registriert: Montag 24. August 2015, 18:18
Wohnort: Grevenbroich

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#305

Beitrag von tommes » Mittwoch 24. Februar 2016, 09:00

Hallo Rittersport,

brauchst du denn jeweils 3 Pole für Rührer und Sensor? Das Rührwerk bracuht doch "eigentlich" nur Masse und +12V, der Sensor (wenn es ein DS18x20 ist) nur Masse und Signal.
Dann beschaltest du Pin 1 mit Masse, Pin 2 mit Signal Sensor und Pin 3 mit +12V. Dann kannste sogar parallel schalten und stecken wie du willst.
Kann aber auch sein das ich falsch liege.

Prost!

Bavilo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 242
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 12:53

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#306

Beitrag von Bavilo » Mittwoch 24. Februar 2016, 12:13

Es ist echt erschreckend das keiner darauf kommt. Wenn ihr keine Fachmänner seid solltet ihr echt die Finger von so was lassen, geschweige denn so einen Fusch (den Manche eventuell 1 zu 1 Nachbauen) auch noch zu posten!

1. Bei den beiden XLR Einbau STECKERN kommt Spannung RAUS (In diesem Fall nur 5V und 12V, aber mal angenommen da würde 230V anliegen?). Da die Pins rausragen ist ein Berührungsschutz nicht gegeben, man kann direkt reinfassen. Deswegen kommen da BUCHSEN hin.

2. Du Benutzt für deine Netzeinspeisung eine BUCHSE, das heißt das Kabel was du in der Hand hast und da reinsteckst ist am Ende mit Pins versehen die 230V führen die sehr leicht berührt werden können. Am Anfang vielleicht nicht, aber wenn es zur Routine wird liegst du erst mal.

Wie gesagt, lasst sowas einen Fachmann machen der Ahnung davon hat.

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1236
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#307

Beitrag von diapolo » Mittwoch 24. Februar 2016, 12:27

Hi,
es ist manchmal wirklich erschreckend was teilweise zusammengefrickelt wird. Leider hat Bavilo in allen Punkten recht. Spannungsführende Kontakte müssen als Buchse ausgeführt werden.
Bei dem zweiten Bauvorschlag wird die geschaltete Dose auch nicht allpolig getrennt (sieht zumindest so aus). Je nachdem wie man einsteckt kann an der Steckdose dauerhaft L1 anliegen.

Es ist zwar schön, dass Kreativität im Bezug auf die eigene Brauerei freien Lauf gelassen wird aber beim Personenschutz hört der Spass einfach auf vorallem wenn hier 230V im Einsatz sind! Wenn ihr euch nicht auskennt dann verwendet einfach nur 24V für alles und ein Steckernetzteil.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
tommes
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 757
Registriert: Montag 24. August 2015, 18:18
Wohnort: Grevenbroich

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#308

Beitrag von tommes » Mittwoch 24. Februar 2016, 12:30

Bavilo hat geschrieben:1. Bei den beiden XLR Einbau STECKERN kommt Spannung RAUS (In diesem Fall nur 5V und 12V, aber mal angenommen da würde 230V anliegen?). Da die Pins rausragen ist ein Berührungsschutz nicht gegeben, man kann direkt reinfassen. Deswegen kommen da BUCHSEN hin.
Da haste latürnich recht, hab ich gar nicht so drauf geachtet, mir ging es eher um die Beschaltung der einzelnen Pole.

Also an alle Selbstbastler auch von mir: Stecker mit offenen Pins verwendet man nicht für Ausgänge, schon gar nicht für Strom!

prost :Drink

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 619
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#309

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 24. Februar 2016, 12:51

Hallo,
oh, das ist mir jetzt auch erst aufgefallen. Das geht echt nicht.
Die XLR's sehe ich aber als unkritisch an.
Ist das Gehäuse mit dem Schutzleiter verbunden?
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Bavilo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 242
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 12:53

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#310

Beitrag von Bavilo » Mittwoch 24. Februar 2016, 12:53

JollyJumper hat geschrieben:Hallo,
oh, das ist mir jetzt auch erst aufgefallen. Das geht echt nicht.
Die XLR's sehe ich aber als unkritisch an.
Ist das Gehäuse mit dem Schutzleiter verbunden?
Gruß Matthias
Wie gesagt, jetzt liegen da nur 5 bzw. 12V an. Aber da er diesen Fehler gar nicht erst wahrgenommen hat, was hält ihn also davon ab später aus irgendeinen Grund mehr Spannung drauf zu geben?

Egal ob Kleinspannung oder nicht, er muss verstehen was er da macht um den Personenschutz nicht zu vernachlässigen. Wenn irgendjemand anderes dadurch zu schaden kommt weil es heißt "Hey Kumpel, steck mal bitte den Stecker in die Steuerung rein" und er dabei drauf geht, kann er erst mal ne weile hinter Gittern verweilen.

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 619
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#311

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 24. Februar 2016, 12:56

Das Problem hättest du aber bei allen hier im Forum vorgestellten Steuerungen.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Fricky
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1013
Registriert: Montag 15. November 2010, 13:28

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#312

Beitrag von Fricky » Mittwoch 24. Februar 2016, 12:59

Bavilo hat geschrieben:2. Du Benutzt für deine Netzeinspeisung eine BUCHSE, das heißt das Kabel was du in der Hand hast und da reinsteckst ist am Ende mit Pins versehen die 230V führen die sehr leicht berührt werden können.
Das ist das EIGENTLICHE Problem der Konstuktion, lebensgefährlich.

Gruß, Peter.

Bavilo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 242
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 12:53

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#313

Beitrag von Bavilo » Mittwoch 24. Februar 2016, 12:59

JollyJumper hat geschrieben:Das Problem hättest du aber bei allen hier im Forum vorgestellten Steuerungen.
Gruß Matthias
Ich habe nicht die Zeit mir alle Steuerungen hier genau anzugucken. Es ist aber schlimm genug, dass das zutrifft.

Bitte lasst die Finger weg wenn Ihr keine dementsprechende Ausbildung habt. Es gibt genügend Gründe warum so eine Ausbildung knapp 4 Jahre dauert.

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2220
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#314

Beitrag von beryll » Mittwoch 24. Februar 2016, 13:41

Ich hab die Steuerung genauso nachgebaut, wie sie ursprünglich im ersten Post des Thread hier gezeigt wurde, der Netzstecker ist bei mir nicht trennbar vom Gehäuse, Kabel geht durch das Gehäuse und ist dort dann intern verkabelt...
Aber ich muss zugeben, ich hatte auf diese Buchse tatsächlich nicht draufgeschaut und den Post von Bavilo falsch gedeutet... Wo er recht hat, hat er recht!
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 619
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#315

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 24. Februar 2016, 14:04

Ich meine ja auch das generelle Problem, dass sich nicht Elektriker
einen Arduino oder Raspberry kaufen, eine Steuerung nachbauen und
dabei mit gefährlichen Spannungen hantieren
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
Borsti84
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 21:38
Wohnort: Bad Liebenstein

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#316

Beitrag von Borsti84 » Mittwoch 24. Februar 2016, 15:26

Deswegen gibt es ja auch eine Version mit Funksteckdosenansteuerung. Somit kommt der Bastler nicht mit 230V in Berührung. Hier muss der Bastler nur den Arduino mit 5V verdrahten.


Ich finde auch das ein Leihe an 230V nichts zu suchen haben. Dies wurde hier im Forum ja schon mehrfach angemerkt und sollte auch ernst genommen werden.
Beste Grüße
Sebastian (Borsti84)
BEDANKEN! :Wink

Ich habe mir ein Brauereipferd gekauft. Ich werde mein Bier in Zukunft selber melken.

Arduino "All in One" - Versionen stets aktuell im Hobbybrauer-Wiki

Rittersport
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2016, 18:18

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#317

Beitrag von Rittersport » Mittwoch 24. Februar 2016, 19:30

Danke für die berechtigten Kritikpunpte, werde ich in V2 ändern...und trotzdem hab ich das geilste Gehäuse ;-)

PS: Meinst Du, das Deine Standard-Rital-Kiste unter 50 Liter kochendem Wasser mit einer Baumarkt-Alu-Riffelpaltte professioneller ist ? Elektro magst Du mehr Ahnung haben...Stahlbau und sinvolle Anordnung eher weniger ;-)

Bavilo hat geschrieben:
JollyJumper hat geschrieben:Das Problem hättest du aber bei allen hier im Forum vorgestellten Steuerungen.
Gruß Matthias
Ich habe nicht die Zeit mir alle Steuerungen hier genau anzugucken. Es ist aber schlimm genug, dass das zutrifft.

Bitte lasst die Finger weg wenn Ihr keine dementsprechende Ausbildung habt. Es gibt genügend Gründe warum so eine Ausbildung knapp 4 Jahre dauert.

Bavilo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 242
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 12:53

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#318

Beitrag von Bavilo » Mittwoch 24. Februar 2016, 19:36

Rittersport hat geschrieben:Danke für die berechtigten Kritikpunpte, werde ich in V2 ändern...und trotzdem hab ich das geilste Gehäuse ;-)

PS: Meinst Du, das Deine Standard-Rital-Kiste unter 50 Liter kochendem Wasser mit einer Baumarkt-Alu-Riffelpaltte professioneller ist ? Elektro magst Du mehr Ahnung haben...Stahlbau und sinvolle Anordnung eher weniger ;-)

Bavilo hat geschrieben:
JollyJumper hat geschrieben:Das Problem hättest du aber bei allen hier im Forum vorgestellten Steuerungen.
Gruß Matthias
Ich habe nicht die Zeit mir alle Steuerungen hier genau anzugucken. Es ist aber schlimm genug, dass das zutrifft.

Bitte lasst die Finger weg wenn Ihr keine dementsprechende Ausbildung habt. Es gibt genügend Gründe warum so eine Ausbildung knapp 4 Jahre dauert.
Sinnvolle Anordnung? Ich weiß ja nicht wie du kochst, aber bei ist noch nie was übergekocht. Desweiteren ist der Schaltschrank abgedichtet.

Nimm du das weiterhin mit humor du hast einen rießen dachschaden :-)

Und nimm die Bilder von deinem Fusch raus bevor sich jemand dein "tolles" gehäuse wirklich nachbaut

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1185
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#319

Beitrag von happyhibo » Mittwoch 24. Februar 2016, 19:36

:moredrama :popdrink
Gruß
Alex / HappyHibo

chri
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 18:22

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#320

Beitrag von chri » Mittwoch 24. Februar 2016, 19:58

Rittersport hat geschrieben:Danke für die berechtigten Kritikpunpte, werde ich in V2 ändern...und trotzdem hab ich das geilste Gehäuse ;-)

PS: Meinst Du, das Deine Standard-Rital-Kiste unter 50 Liter kochendem Wasser mit einer Baumarkt-Alu-Riffelpaltte professioneller ist ? Elektro magst Du mehr Ahnung haben...Stahlbau und sinvolle Anordnung eher weniger ;-)
:Shocked
Ich versteh nicht, wieso man nicht einfach mal einsehen kann daß man richtig Bockmist gebaut hat!
Eigentlich sollte man dankbar sein darauf hingewiesen zu werden. :thumbdown


Stil hatte er, aber leider weniger Ahnung von Elektro!
Gruß,
Chris

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1425
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#321

Beitrag von fg100 » Mittwoch 24. Februar 2016, 20:03

Bavilo hat geschrieben: Nimm du das weiterhin mit humor du hast einen rießen dachschaden :-)

Und nimm die Bilder von deinem Fusch raus bevor sich jemand dein "tolles" gehäuse wirklich nachbaut
Was soll denn jetzt die Aufregung?
Wenn man (auch vollkommen gerechtfertigt) Kritik austeilt, sollte man eigentlich auch so viel Toleranz haben auch welche einstecken zu können.

Was ich aber nicht schön finde ist, dass du nicht gleich beim ersten Post (zum wirkich schönem Gehäuse) das eigentliche Problem genannt hast.
Aber ich denke, für dich war das sofort klar. Aus den folgenden Post sieht man aber, dass das nicht für jeden sofort erkenntlich ist.
Zuletzt geändert von fg100 am Mittwoch 24. Februar 2016, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.

Rittersport
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2016, 18:18

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#322

Beitrag von Rittersport » Mittwoch 24. Februar 2016, 20:04

:-) Ja, Papa Elektro-Papst. Ich habe großen, lebensbedrohlichen Bockmist gebaut, Asche auf mein Haupt...und natürlich werde das Heckfoto löschen und leise weinend neu bestücken. Gut jetzt ? :Drink

Bavilo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 242
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 12:53

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#323

Beitrag von Bavilo » Mittwoch 24. Februar 2016, 20:08

fg100 hat geschrieben:
Bavilo hat geschrieben: Nimm du das weiterhin mit humor du hast einen rießen dachschaden :-)

Und nimm die Bilder von deinem Fusch raus bevor sich jemand dein "tolles" gehäuse wirklich nachbaut
Was soll denn jetzt die Aufregung?
Wenn man (auch vollkommen gerechtfertigt) Kritik austeilt, sollte man eigentlich auch so viel Toleranz haben auch welche einstecken zu können.

Was ich aber nicht schön finde ist, dass du nicht gleich beim ersten Post (zum wirkich schönem Gehäuse) das eigentliche Problem genannt hast.
Aber ich denke, für dich war das sofort klar. Aus den folgenden Post sieht man aber, dass das nicht für jeden sofort erkenntlich ist.
Wieso sollte man sich bei solch großer inkompetenz nicht aufregen? Wie man ja aus seinen Antworten lesen kann geht ihm das alles am arsch vorbei.

Warum ich das problem nicht gleich geschildert habe? Ich wollte es erst überhaupt nichts sagen weil er an 230V nichts zu suchen hat. Er kann dankbar sein das es trotzdem Menschen gibt die da ein Auge drauf haben.

Aber ich vermute das auch jetzt kein Verständnis von ihm kommt. Ist mir jetzt auch egal, so er machen was er will, solange er niemand anderen gefährdet.

:Drink

Rittersport
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2016, 18:18

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#324

Beitrag von Rittersport » Mittwoch 24. Februar 2016, 20:24

...meinte ich jetzt echt ernst...und bin für konstruktive Kritik wirklich offen (Heckfoto ist gelöscht, Bestückung wird geändert)...Du solltest nur etwas von Deiner "Oberlehrer-Art" ablegen, das wäre symphatischer und zielgerichteter, besonders, wenn man berücksichtigt...nobody is perfect. Und mal einen Gang runter schalten...bitte.

chri
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 18:22

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#325

Beitrag von chri » Mittwoch 24. Februar 2016, 20:26

Rittersport hat geschrieben::-) Ja, Papa Elektro-Papst. Ich habe großen, lebensbedrohlichen Bockmist gebaut, Asche auf mein Haupt...und natürlich werde das Heckfoto löschen und leise weinend neu bestücken. Gut jetzt ? :Drink
Als Strafe einmal Sammelbestellung für Gehaüse und Buchsen! :Wink :Drink
Gruß,
Chris

Benutzeravatar
vitivory
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1787
Registriert: Montag 12. März 2012, 18:13

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#326

Beitrag von vitivory » Mittwoch 24. Februar 2016, 21:05

An die Runde.
Dateianhänge
DS18B20.png
Der Dallas Sensor kann auch nur über 2 Adern betrieben werden
DS18B20.png (1.64 KiB) 11260 mal betrachtet
Cinch.png
somit kann mit einfachsten Steckern benutzt werden, wie Cinch mit Masse auf Metallgehäuse
Cinch.png (45.28 KiB) 11260 mal betrachtet
Cinchverteiler.jpg
und mit Cinch-Verteiler gleich mehrere anschliessen :-)
Cinchverteiler.jpg (3.19 KiB) 11254 mal betrachtet
VG Vit

Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB

Nicht das Bier ruiniert die Menschen, es ist das Wasser...

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 828
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#327

Beitrag von emilio » Mittwoch 24. Februar 2016, 21:45

Bei parasitärem (2adrigem) Betrieb ist aber zu beachten, dass die maximal messbar Temperatur 85℃ beträgt.

Gruß,
Andreas

Tragon
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Montag 29. Februar 2016, 15:07

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#328

Beitrag von Tragon » Montag 29. Februar 2016, 15:29

Da ich es irgendwie nicht finde, oder einfach im Moment zu blöd dazu bin: wo findet man den Sketch oder muss ich jemanden anschreiben?
Danke!

Tragon

Eala Frya Fresena
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2015, 15:42

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#329

Beitrag von Eala Frya Fresena » Montag 29. Februar 2016, 17:11


Wusel
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 17. Juni 2005, 07:25

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#330

Beitrag von Wusel » Freitag 4. März 2016, 07:36

Hallo,
ich habe da mal eine Frage. Ist der Quellcode für die All-in-One Brausteuerung irgendwie frei zu bekommen ??? Ich möchte mir eine Steureung in dieser Art aufbauen. Ich braue im Moment mit einem Lidl Einkocher. Ist ja schon nicht schlecht, aber Ich muß halt immer aufpassen und die Temperatur von Hand ändern.

Gruß aus Neustadt
Bernd

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2220
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#331

Beitrag von beryll » Freitag 4. März 2016, 09:20

Wusel hat geschrieben:Hallo,
ich habe da mal eine Frage. Ist der Quellcode für die All-in-One Brausteuerung irgendwie frei zu bekommen ??? Ich möchte mir eine Steureung in dieser Art aufbauen. Ich braue im Moment mit einem Lidl Einkocher. Ist ja schon nicht schlecht, aber Ich muß halt immer aufpassen und die Temperatur von Hand ändern.

Gruß aus Neustadt
Bernd
Schau doch einfach nur im Posting direkt über Deinem, da ist er doch verlinkt... Den "originalen" hat Sascha rausgenommen, FG100 wollte nochmals drüberschauen (soweit ich mich erinnern kann, steht aber irgendwo in diesem Thread hier drin...)
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

Wusel
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 17. Juni 2005, 07:25

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#332

Beitrag von Wusel » Freitag 4. März 2016, 11:35

danke für den Hinweis. Hatte ich leider übersehen.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 829
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#333

Beitrag von Bitter » Freitag 4. März 2016, 13:03

Hallo Hobbybrauergemeinde,

ich habe der AiO-Uno für die Relaisansteuerung (bei der Funkversion reicht der Speicher leider nicht) ein Steuerpult hinzugefügt. Angezeigt werden Isttemperatur und Solltemperatur. Der grafische Verlauf dieser Temperaturen wird ebenfalls angezeigt, außerdem kann die Grafik gespeichert und ausgedruckt werden. Der Zustand der Steuerung wird über virtuelle LED´s angezeigt (Modus 0 grün = Einschaltzustand). Die Programme Maischen, Kochen und Nachguss können per Mausklick gestartet werden. Außerdem werden auf zwei Displays der Temperaturgradient und die aktuelle Hysterese angezeigt. Die Ansteuerung erfolgt hier über die Serielle Schnittstelle (USB).
Das Steuerpult basiert auf der Software „SerialComInstruments“ von Ulbricht Albert Maassen( http://www.serialcominstruments.com/index.php )und ist für den privaten Gebrauch kostenlos. Den Download findet ihr hier:https://www.mikrocontroller.net/topic/3 ... =2#4481869. Ihr könnt euch damit Steuerstände für eure Anlage recht einfach zusammenstellen. Auch Hintergrundbilder sind möglich, z.B. ein Foto eurer Anlage, so dass ihr die Messgeräte recht einfach vor dem entsprechenden Anlagenteil platzieren könnt.
In der AiO-UNO ist aus Speicherplatzgründen keine WLAN-Anbindung über UDP möglich. Der Arduino-MEGA mit dem WLAN-Modul ESP8266 ist dazu aber in der Lage, habe ich auch schon in Betrieb, benötigt aber noch etwas Feinschliff.

Das Bild zeigt das Template "Maischen" (für Bildschirm 1920 x 1080, ggf. anpassen!)

Bild


Folgende Einstellungen sind vorzunehmen:


Bild

Ich übernehme keine Garantie, dass alles zu 100% funktioniert, ihr könnt es ja einfach mal ausprobieren.
Im Anhang findet ihr ein Template „Maischen_UNO“, das ihr laden könnt und die obige Oberfläche darstellt.
Außerdem ist natürlich eine Version AiO_UNO_20x4_V3_04RS, die in der Lage ist Messwerte zu senden und Steuerbefehle zu empfangen, hinzugefügt.
Der Sketch spricht die Geräte mit den Nummern:

Vert.Meter #1 und #2
Taster/Switch #70-#74
Full Trend #50 und #51
NumDisplay #41 und #42
DigDisplay #65

an.

Die letzten beiden Funktionen im Sketch sind für den Datentransport zuständig, hier könnt ihr natürlich auch noch weitere Instrumente hinzufügen, aber denkt bitte an den knappen Speicherplatz!

Ich bin einmal gespannt, wie euch diese Oberfläche gefällt. Bei Interesse werde ich die Version MEGA 4.0 mit UDP-Protokoll (WLAN) hier zur Verfügung stellen. Da ist natürlich noch viel mehr möglich.

Weiterhin „Gut Sud“

Lothar
Dateianhänge
AiOSerCom.zip
Kleine Änderung vom 5.3.16 : Ruf Quittieren funktionierte nicht immer -> behoben!
(13.83 KiB) 106-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Bitter am Samstag 5. März 2016, 18:57, insgesamt 4-mal geändert.

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#334

Beitrag von Jens13 » Freitag 4. März 2016, 14:03

Hallo zusammen,

ich möchte auch mein Maischvorgang etwas automatisieren auf Basis des Arduino Nano mit 20x4 Display.
Leider sehe ich die unten erwähnte Software im ersten Post nicht. Liegts vielleicht am Browser?

Gruß Jens
saschabouchon hat geschrieben:Guten Morgen zusammen,

das Update (Kochfunktion, bei der Version mit dem 20x4 Display, ist hinzugekommen) ist nun im ersten Post verfügbar und kann dort heruntergeladen werden (das ist nur ein Bild - auch wenn es anders aussieht :puzz ). Vielen Dank an fg100 :thumbup
Update April 2015.PNG
Beste Grüße
Sascha

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2220
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#335

Beitrag von beryll » Freitag 4. März 2016, 17:32

Jens13 hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich möchte auch mein Maischvorgang etwas automatisieren auf Basis des Arduino Nano mit 20x4 Display.
Leider sehe ich die unten erwähnte Software im ersten Post nicht. Liegts vielleicht am Browser?

Gruß Jens
saschabouchon hat geschrieben:Guten Morgen zusammen,

das Update (Kochfunktion, bei der Version mit dem 20x4 Display, ist hinzugekommen) ist nun im ersten Post verfügbar und kann dort heruntergeladen werden (das ist nur ein Bild - auch wenn es anders aussieht :puzz ). Vielen Dank an fg100 :thumbup
Update April 2015.PNG
Beste Grüße
Sascha
Leute Leute.... siehe mein Post von heute... #331
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

Benutzeravatar
vitivory
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1787
Registriert: Montag 12. März 2012, 18:13

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#336

Beitrag von vitivory » Freitag 4. März 2016, 18:29

Hallo Lothar.

das WLan Modul ESP8266 besitzt einen Prozessor, der mehr kann als Arduino und ist dazu mit 40 MHz getaktet und kann mit Arduino IDE wie Arduino programmiert werden, ohne ein Arduino noch zu benutzen :thumbsup
VG Vit

Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB

Nicht das Bier ruiniert die Menschen, es ist das Wasser...

arne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 71
Registriert: Dienstag 19. Januar 2016, 19:13
Wohnort: Augsburg

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#337

Beitrag von arne » Freitag 4. März 2016, 19:53

Hallo Lothar,
das sieht doch schon mal ganz gut aus.
Da ich auch einen Mega 2560 habe, hätte ich Interesse an der WLAN-Version (habe zur Zeit aber noch andere Probleme mit meiner Steuerung, deswegen wäre das erst mittelfristig etwas für mich)

Grüße,
Arne

Benutzeravatar
vitivory
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1787
Registriert: Montag 12. März 2012, 18:13

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#338

Beitrag von vitivory » Freitag 4. März 2016, 20:50

emilio hat geschrieben:Bei parasitärem (2adrigem) Betrieb ist aber zu beachten, dass die maximal messbar Temperatur 85℃ beträgt.

Gruß,
Andreas
Hallo Andreas,

das stimmt schon, aber wir brauchen die genau Themperatur nur bis 80C und beim Kochen stört uns +/- 1C nicht mehr.
Dazu ist auch die Leitung nicht so lang max. 2 Meter. Das passt schon. :-)
VG Vit

Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB

Nicht das Bier ruiniert die Menschen, es ist das Wasser...

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 829
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#339

Beitrag von Bitter » Freitag 4. März 2016, 21:27

@vit
vitivory hat geschrieben:
das WLan Modul ESP8266 besitzt einen Prozessor, der mehr kann als Arduino und ist dazu mit 40 MHz getaktet und kann mit Arduino IDE wie Arduino programmiert werden, ohne ein Arduino noch zu benutzen :thumbsup
Das ist richtig! Aber ich benutze die Version mit lediglich zwei GPIO´s. Ich habe auch noch eine Variante mit mehr GPIO´s, aber dort fehlen die Interrupts. Ich möchte die AiO natürlich nach wie vor auch gerne noch über den Encoder bedienen könnnen. Mal sehen was in der Zukunft an Arduinos mit integriertem WLAN noch kommt!

Gruß Lothar

Benutzeravatar
vitivory
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1787
Registriert: Montag 12. März 2012, 18:13

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#340

Beitrag von vitivory » Samstag 5. März 2016, 00:10

VG Vit

Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB

Nicht das Bier ruiniert die Menschen, es ist das Wasser...

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#341

Beitrag von Jens13 » Donnerstag 10. März 2016, 08:28

beryll hat geschrieben:
Leute Leute.... siehe mein Post von heute... #331
Tja, manchmal sieht man den Text vor lauter Buchstaben nicht.
Danke für den Hinweis!

Was mir jetzt noch zur Vollendung fehlt ist die Anleitung aus Post Nr.:#8.
Den Sascha hab ich auch schon direkt angeschrieben, er ist aber leider nicht erreichbar.

Also falls sie noch jemand zufällig rumliegen hat würde ich mich sehr darüber freuen.


Gruß Jens

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 829
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#342

Beitrag von Bitter » Donnerstag 10. März 2016, 08:49

Hallo Jens,

Du hast eine PN!

Lothar

MichiSt
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 30. Mai 2015, 01:54
Wohnort: Babstadt

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#343

Beitrag von MichiSt » Donnerstag 10. März 2016, 09:14

Hallo Lothar,

Könntest du mir die Doku auch per pn schicken? Würde mich sehr freuen, da ich im Moment auch überlege mir eine zu bauen.

Mfg und Dank im voraus

Michael

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 829
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#344

Beitrag von Bitter » Donnerstag 10. März 2016, 12:19

Hallo Michael,
kein Problem! Bei weiteren Fragen, bitte melden.

Lothar

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#345

Beitrag von Jens13 » Dienstag 15. März 2016, 09:34

Hallo,

bei meinem Arduino Nano mit 20x4 Dislplay gab es Probleme mit dem ü und °.
Ich habe folgende Sachen ersetzt. Jetzt geht es.

ü = 0xF5 -> 0x81
° = 0xDF -> 0xB2

Gruß Jens

Benutzeravatar
Ernie
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 279
Registriert: Donnerstag 24. März 2016, 15:04

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#346

Beitrag von Ernie » Freitag 25. März 2016, 14:40

Bitter hat geschrieben:Hallo Michael,
kein Problem! Bei weiteren Fragen, bitte melden.

Lothar
Hallo Bitter,

könntest Du mir bitte auch die Anleitung zukommen lassen ?

Danke im Voraus !

LG
Ernie

Benutzeravatar
t-u-f
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 414
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 13:33
Wohnort: zwischen HB und OS

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#347

Beitrag von t-u-f » Sonntag 27. März 2016, 14:17

Aaaahh Kopfschmerz--- :puzz :puzz
Mir gefällt diese Brausteuerung und werde diese nachbauen...
..und ich hab schon so viele Ausbaumöglichkeiten im Kopf das mir der Kopf weh tut..
...(und vor allem das schlimme daran, das ich noch keinen Einzigen Sud gebraut habe....)

ABER - es wird schon werden..
..auf Wunsch werden Berichte folgen....

Gruß T-u-F
t-u-f ne Abkürzung für Tüddeln und Fummeln :thumbup


Falls ich nicht SOFORT und UNVERZÜGLICH auf Fragen in einem Thread reagiere:
Es liegt daran, dass ich ein wichtigers Hobby habe als den Computer:

Meine Familie!!! :thumbsup

Benutzeravatar
t-u-f
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 414
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 13:33
Wohnort: zwischen HB und OS

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#348

Beitrag von t-u-f » Montag 28. März 2016, 20:47

Hallo,

Hat jemand die Doku für mich...?
Ich möchte diese nachbauen, aber mir fehlt die Teile Liste und so...
..oder bin ich zu blöd diese in den vielen Tröts zu finden obwohl ich versucht habe alle genau zu lesen....? :Waa :Mad2


Gruß T-u-F
t-u-f ne Abkürzung für Tüddeln und Fummeln :thumbup


Falls ich nicht SOFORT und UNVERZÜGLICH auf Fragen in einem Thread reagiere:
Es liegt daran, dass ich ein wichtigers Hobby habe als den Computer:

Meine Familie!!! :thumbsup

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 430
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#349

Beitrag von quasarmin » Samstag 16. April 2016, 13:09

Bitter hat geschrieben:Hallo Hobbybrauergemeinde,

ich habe der AiO-Uno für die Relaisansteuerung (bei der Funkversion reicht der Speicher leider nicht) ein Steuerpult hinzugefügt……..
…….Das Bild zeigt das Template "Maischen" (für Bildschirm 1920 x 1080, ggf. anpassen!)

Bild
Lothar
Moin Lothar

ich habe den Steuerpult inzwischen zusammen mit der AiO Arduino Steuerung zum Laufen bekommen. Leider hat mein Laptop nicht diese Bildschirmauflösung, wie kann ich den Steuerpult in der Bildschirmauflösung anpassen? Ich finde leider kein Tool zum Anpassen der Auflösung.

Dann habe ich das Problem, dass auch der Sketch der Relais-Version nicht auf meinem Arduino UNO R3 (SMS edition) passt. Ich habe erstmal die Programmteile der Rührwerkssteuerung aus dem Sketch gelöscht, nun passt er gerade so drauf. Hast du einen größeren Arduino verwendet?

Danke noch für den tollen Tipp hier zum Steuerstand
Gruß
Armin

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 829
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#350

Beitrag von Bitter » Samstag 16. April 2016, 16:09

Hallo Armin,

leider kann das komplette Template nicht in einem Rutsch skaliert werden. Du musst jedes einzelne Instrument händisch in der Größe anpassen, ist aber schnell gemacht. Der Sketch ist natürlich schon sehr gross, passt bei mir aber noch in den Speicher.
Der Sketch verwendet 31.650 Bytes (98%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 32.256 Bytes.
Globale Variablen verwenden 1.347 Bytes (65%) des dynamischen Speichers, 701 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 2.048 Bytes.
Ich arbeite mit der Arduino-IDE 1.6.8 und habe alle benötigten Libraries aktualisiert, das notwendige Aktualisieren wird durch die neue IDE auch angezeigt.

Falls dann immer noch Speichermangel besteht, kürze wo möglich die Texte (Strings) im Programm, z.B. statt Hopfengabe -> Gabe usw., zu guter letzt kannst Du auch die Funktion "vom_PC" und deren Aufruf komplett entfernen. Dann kannst Du vom Rechner aus keine Steuersignale mehr absetzen (Maischen,Kochen,Nachguss,Abbruch,Ruf quittieren), aber alle Anzeigen incl. Temperaturverlauf bleiben erhalten.

Würde mich freuen, wenn Du das Problem gelöst bekommst!

Lothar

Antworten