All-in-One Arduino Brausteuerung

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 875
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#351

Beitrag von emilio » Samstag 16. April 2016, 17:41

Wer gerne Arduino und WLAN möchte sollte sich mal etwas mit Wemos beschäftigen. Funktioniert bei meinem Projekt hervorragend und kostet nur ein Apfel und ein Ei.

Gruß,
Andreas

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#352

Beitrag von Jens13 » Montag 18. April 2016, 10:41

Hallo,

ich hätte noch ein Erweiterungsvorschlag.
Da ich demnächst auch mal untergärig brauen möchte, aber mein Kühlschrank nur 2-8°C schaft, könnte man das Programm nicht auch zum Gären einsetzen?
Also Temperaturregelung ohne Zeitbegrenzung? Dann könnte man anstelle des Einkochers den Kühlschrank ein und aus schalten und somit auf 12° halten.
Ist das schwierig zu implementieren? Man müsste halt die Regelung umkehren. Oder das Relais invertieren?

Gruß Jens

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#353

Beitrag von Bitter » Montag 18. April 2016, 10:51

Hallo Jens,

das kannst Du doch im Menüpunkt "Kühlen" einstellen, 12°C und fertig. Die Zeithysterese ist variabel, wenn Du willst, kannst Du dort auch "0"-Minuten einstellen, ist aber für einen Kompressor nicht so ganz optimal. Der Kühlschrank hängt dann am Heizungsrelais bzw. Funksteckdose.

Gruß Lothar

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#354

Beitrag von Jens13 » Montag 18. April 2016, 11:08

Hallo Lothar,

oh das wusste ich nicht. Ich dachte Kühlen ist nur zum herunterkühlen der Würze.
Bei 0 Minuten regelt er so lange bis ich ausschalte?
Wie ist das dann mit der Tembreaturhyserese? Wie stelle ich das ein, das er z.B. bei 13° beginnt zu kühlen und bei 11° wieder aufhört?

Gruß Jens

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#355

Beitrag von Bitter » Montag 18. April 2016, 11:57

Hallo Jens,

im Setup findest Du den Menüpunkt "ESVKue", dort kannst Du die Einschaltverzögerung in Minuten eingeben. Der Kühlschrank pendelt dann um die eingestellte Kühltemperatur. Wenn Du 12°C eingestellt hast, schaltet der Kompressor beim Erreichen dieser Temperatur aus. Jetzt beginnt die Zeitzählung! Es gibt dann ein Unterschwingen z.B. auf 11°C. Er wartet dann, bis die eingestellte Zeit bis zum Wiedereinschalten vorbei ist und die Temperatur wieder >= 12°C beträgt. Eine Temperaturhysterese haben wir hier nicht eingebaut, da der Kühlschrankkompressor ein "Schwingen" um die Zieltemperatur nicht mitmacht. Die meisten Kühlschränke besitzen ohnehin eine eingebaute Einschaltverzögerung!

Gruß Lothar

Chris1990
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 408
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#356

Beitrag von Chris1990 » Montag 18. April 2016, 12:27

Hallo Lothar,

wie wird in dem Sketch eigentlich die Temperatur angefahren? Geschieht dies noch über eine Hysterese?
Ich habe nämlich das Problem, dass die Temperatur bei mir teilweise um 2-3 Grad überschwingt. Aber auch nicht in jedem Temperaturbereich. Ist es möglich, eine "Taktung" in den Sketch einzubauen, um die Temperaturen genauer anfahren zu können?
Danke für eine Antwort!

Gruß Christopher

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#357

Beitrag von Bitter » Montag 18. April 2016, 12:49

Hallo Christopher,

sowohl als auch. Wir haben ja in der Zwischenzeit mehrere Versionen mit jeweils anderer Regelcharakteristik herausgebracht. Als da sind:

1. Original fg100 (Franz), d.h. eine Hysterese für das gesamte Temperaturspektrum der Rasten
2. Version mit variabler Hysterese, d.h. für verschiedene Temperaturbereiche können bis zu drei unterschiedliche Hysteresen eingegeben werden
3. Version mit Gradientenregelung, d.h. die Steilheit des Temperaturanstiegs wird als Gegenkopplung eingesetzt

Wir hatten auch noch Versionen mit PID-Regelung und Proportionalregelung (Pulsen), die aber beide nicht den erhofften Erfolg brachten.

Ich persönlich favorisiere die Versionen 2 und 3. Für beide gilt aber: Für ein optimales Ergebnis, musst Du sie an Dein Equipment anpassen, d.h. die thermische Masse ist entscheidend. Konkret bedeutet das für die "Variable Hysterese": Beim Anfahren der Eimaischtemperatur kannst Du eine größere Hysterese z.B. 1K-1.5K einstellen, weil die thermische Masse noch relativ gering ist (Wasser), nach dem Einmaischen z.B. für die Kombirasttemperatur 0,5K und für das Abmaischen 0.3K. Diese Werte gelten für einen Einkocher, bei größeren Töpfen kannst Du einen Sud mit diesen Werten durchführen und den Temperaturverlauf beobachten und ggf. bein nächsten mal anpassen.

Bei der Gradientenregelung musst Du einen Gradientenfaktor eingeben. Über den Wert wurde schon häufig diskutiert, beim Einkocher sind etwa 1 - 1.3 sinvolle Werte, aber auch das muss man ausprobieren. Je größer die thermische Masse, desto geringer kann der Gradientenfaktor sein, also "1".

Die Hysteresen als auch der Gradientenfaktor sind im Setup eingebbar, man muss also nichts im Sketch verändern.

Bei speziellen Fragen oder wenn Du einen der oben erwähnten Sketche benötigst, schicke mir eine PN.

Gruß Lothar

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#358

Beitrag von quasarmin » Montag 18. April 2016, 14:09

Moin

ich habe gestern einen Testlauf mit der All-in-One Steuerung gemacht (die Version mit dem SerialComInstrument Interface).
Der Einkocher war nur etwa 1/3 gefüllt, außerdem habe ich ohne Rührwerk getestet.
Ich hatte Überschwinger von +2K , habe dann allerdings zwischen dem Ausgang der Steuerung und dem Einkocher einen selbstgebauten Leistungsregler eingebaut und somit die 2000W des Einkochers testweise verändert, gute Ergebnisse lieferte eine Begrenzung auf ca.1250W. Das hatte zur Folge das der Temperaturgradient nicht so steil wird. Bei einem gut gefüllten Behälter und mit Rührwerk sollte das aber nicht so extrem sein. Da hatte schon der mechanische Thermostat des Biggies gute Dienste geleistet. Darum bin ich zuversichtlich was die AiO angeht. Der Leistungsregler halte ich aber zur Sicherheit bereit. Es ist eine einfacher SSR-Regler mit einem Poti zur Leistungseinstellung (bis 3500W), hat mich mit Gehäuse und Stecker um die 20 Euro gekostet. Ich wollte damit eigentlich das extrem Power-Kochen bei kleineren Mengen etwas runterregeln.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#359

Beitrag von Bitter » Montag 18. April 2016, 15:07

Hallo Armin,

das Problem hast Du bei einer großen Heizleistung und geringer Füllmenge immer. Es wird immer gerne mit einem Wasserkocher getestet, da haben wir aber den gleichen Effekt, hohe Leistung und geringe Wassermenge. Ein erhebliches Überschwingen ist kaum zu vermeiden. Deine Lösung erscheint mir optimal.

Lothar

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#360

Beitrag von quasarmin » Montag 18. April 2016, 23:22

Bitter hat geschrieben:Hallo Armin,

das Problem hast Du bei einer großen Heizleistung und geringer Füllmenge immer. Es wird immer gerne mit einem Wasserkocher getestet, da haben wir aber den gleichen Effekt, hohe Leistung und geringe Wassermenge. Ein erhebliches Überschwingen ist kaum zu vermeiden. Deine Lösung erscheint mir optimal.

Lothar
Moin Lothar

Habe heute nochmal einen Test gefahren und den Einkocher mit guten 20l gefüllt und das Rührwerk verwendet. Die Temperaturegelung hat so auch ohne Leistungsreduzierung gut gearbeitet. Unter gut verstehe ich etwa - 0,5K und +0,3K vom jeweiligen Sollwert (bei Default-Einstellung). Mit höherer Masse nach Zufügen von Malz verhält es sich sicher noch etwas besser. Mit Wasser habe ich bei 20l im Schnitt einen Gradienten beim Heizen von +1,3K/min, und beim Abkühlen von -0,12K/min. Der Einkocher war dabei nicht isoliert.
Vielleicht lässt sich das noch optimieren wenn ich mit die Leistung leicht reduziere und noch etwas mit den Parametern teste. Ich bin jedoch schon mal sehr zufrieden so. Die Leistungsregelung werde ich verwenden wenn ich kleinere Mengen Bier machen will, z.b. verschiedene Testbiere.

Anbei ein Bild meiner gerade fertig gestellten AiO-Steuerung und dem Leistungsregler (oben drauf). Der schwarze "Knopf" rechts unten ist übrigens ein USB Port, einmal als Programmierschnittstelle und zum anderen als Schnittstelle zu SerialComInstrument. Ich kam zwar noch nicht dazu das Template an meinen PC anzupassen, denke aber das ich das hinbekomme. Den Aufbau meiner AiO-Steuerung stelle ich demnächst mal im Detail vor.

Bild

Heizung ist auf dem Bild gerade aus, deswegen nur 11W fürs Rührwerk.

Viele Grüße
Armin

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#361

Beitrag von Bitter » Dienstag 19. April 2016, 08:48

Hallo Armin,

ist doch eine schöne Anlage, sieht sehr gut aus. Ich finde, Deine Temperaturdifferenzen sind perfekt. Wenn man davon ausgeht, dass die Temperaturverteilung im Maischetopf trotz Rührers nicht homogen ist, ist der Wert mehr als zufriedenstellend. Selbst Schwankungen von +-1K wären noch absolut in Ordnung, den Unterschied im fertigen Bier könnte ohnehin niemand seriös herausschmecken.

Weiter so

Lothar

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1473
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#362

Beitrag von fg100 » Dienstag 19. April 2016, 08:58

Nur mal nebenbei. Ist zwar eine technische Feinheit die Temperatur genau zu halten. Für das fertige Bier sind aber Schwankungen mit +- 2 Grad oder ggf. sogar mehr vollkommend ausreichend.

Benutzeravatar
Punkt3
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 466
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2012, 22:42

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#363

Beitrag von Punkt3 » Dienstag 19. April 2016, 12:04

Bitter hat geschrieben:Hallo Hobbybrauergemeinde,

Bild

...Im Anhang findet ihr ein Template „Maischen_UNO“, das ihr laden könnt und die obige Oberfläche darstellt....
Kurze Frage:
Bin ich blind oder ist das Template für SerialComInstruments an dem Post viewtopic.php?p=115632#p115632 nicht mehr vorhanden? :redhead


Viele Grüße

Michael

Edit: Schreibfehler...

Chris1990
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 408
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#364

Beitrag von Chris1990 » Dienstag 19. April 2016, 12:18

Hat jemand einen Tipp für ein nicht zu großes Display, welches an den Raspberry Pi zur Darstellung des Temperaturverlaufs angeschlossen werden kann?
Ich würde gerne den Temperaturverlauf beim Maischen mit Logview über den Raspberry Pi mitloggen und auf einem USB-Stick speichern. Zur Kontrolle während des Maischens würde sich jedoch ein Display anbieten.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Gruß Christopher

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#365

Beitrag von Bitter » Dienstag 19. April 2016, 13:51

Hallo Michael,

tatsächlich ist das Template nicht mehr in der gepackten Datei - komisch! Habe das komplette Paket für SerialComInstruments nochmal gepackt incl. einer WAV-Datei für den Brauerruf.

Gruß Lothar
Dateianhänge
maischen_uno.zip
(1013.03 KiB) 95-mal heruntergeladen

flos
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 126
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 16:15
Wohnort: Darmstadt

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#366

Beitrag von flos » Mittwoch 20. April 2016, 21:32

Hallo zusammen,

ich habe eben testweise „alles“ (Arduino Nano, Drehgeber, Display, Temperatursensor und 2 mechanische 10A-Relais) auf einem Breadboard verkabelt, getestet und es funktioniert wunderbar. Die Temperaturwerte sind korrekt, trotz am Drehgeber fehlendem Widerstand (R1) kann ich durch die Menüs navigieren, die Relais schalten durch usw. Ich habe die Stromversorgung dann wegen der Relais auf vom USB-Kabel am Rechner auf ein USB-Netzteil, das direkt an die Spannungsversorgung am Breadboard angeschlossen ist, umgestellt. Bei einem Test, bei dem die Relais einen mit Temperatursensor ausgestatteten Wasserkocher geschaltet haben, habe ich dann starke Veränderungen im Display-Kontrast wahrgenommen. Ziehen die Relais möglicherweise zu viel Strom, so dass die Versorgungsspannung für die Hintergrundbeleuchtung des Displays bei durchgeschalteten Relais einbricht? Hattet ihr ähnliche „Probleme“? Lässt sich das vielleicht durch einen Kondensator lösen oder würdet ihr einfach ein anderes Netzteil nehmen?

Liebe Grüße
Flo

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#367

Beitrag von quasarmin » Mittwoch 20. April 2016, 22:19

Moin Flo

steuerst du die Relaisspulen direkt mit dem Ausgang an, oder verwendest du ein Relaismodul mit einem Ansteuerkreis?

Ich meine so was in der Art:

Bild

Diesen Baustein verwende ich und habe keine Probleme. Die Bausteine gibt es bei 1-2-3 für wenige Euros.
Ich habe dem Relais ausserdem noch ein Halbleiterleistungsrelais (SSR) nachgeschaltet, schalte dafür nur mit einem der beiden Relais, das andere verwende ich zum Schalten des Rührwerks.

Mir ist beim Test leider gerade ein Kondensator des 12V Billignetzteils hochgegangen, dem Arduino ist zum Glück nichts passiert.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#368

Beitrag von Bitter » Donnerstag 21. April 2016, 09:22

Hallo Flo
flos hat geschrieben: Ich habe die Stromversorgung dann wegen der Relais auf vom USB-Kabel am Rechner auf ein USB-Netzteil, das direkt an die Spannungsversorgung am Breadboard angeschlossen ist, umgestellt.
Über welchen Anschluß erfolgt denn die Spannungsversorgung des Nano?

Wenn Du den Anschluß 30 (Vin) benutzt, muss das Netzteil mindestens 6V liefern (siehe Datenblatt). Beim Anschluß an 27 (5V), sollte es funktionieren.

Gruß Lothar

flos
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 126
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 16:15
Wohnort: Darmstadt

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#369

Beitrag von flos » Donnerstag 21. April 2016, 22:06

Habe zwei einzelne Module, jeweils mit Ansteuerkreis. Die Relais selbst sind dieselben wie in deinem Bild.

Der Nano wird über den 5V-Pin mit Spannung versorgt.

Liebe Grüße
Flo

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#370

Beitrag von quasarmin » Donnerstag 21. April 2016, 23:16

flos hat geschrieben:Habe zwei einzelne Module, jeweils mit Ansteuerkreis. Die Relais selbst sind dieselben wie in deinem Bild.

Der Nano wird über den 5V-Pin mit Spannung versorgt.

Liebe Grüße
Flo

Moin Flo

versuche wenn es möglich ist, den Jumper an JP1 abzuziehen und 5V direkt an Pin 3 (JD-VCC) anzuschliessen. Diese 5V dürfen aber nicht vom Arduino kommen, sondern davor abgreifen :

Bild

So richtig glaube ich zwar auch nicht dran, ich kenne aber deine genaue Schaltung der Stromversorgung nicht.

Gruß
Armin

flos
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 126
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 16:15
Wohnort: Darmstadt

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#371

Beitrag von flos » Dienstag 26. April 2016, 23:34

Hallo Armin,

vielen Dank für den Hinweis! Hatte nochmal einen Test gemacht, bei dem die 5V direkt über USB in den Nano kamen, das war interessanterweise auch mit 2 Relais am Arduino kein Problem. Ich werde jetzt mal schauen, wie ich mit Gehäuse und Co. weiter verfahre und die interne Stromverteilung dann sinnvoll aussieht...

Liebe Grüße
Flo

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#372

Beitrag von Bitter » Samstag 30. April 2016, 15:56

Hallo zusammen,

ich möchte hier in regelmäßigen Abständen die jeweils letzten Versionen der AiO vorstellen. Grundsätzlich gibt es ja drei Versionen:

1. für die Ansteuerung von Funksteckdosen (Heizung, Rührer, ext. Brauerruf)
2. für die Ansteuerung über Relais (mit COM-Schnittstelle zu LogViewStudio)
3. Version RS (Relais mit COM-Schnittstelle zu SerialComInstruments/Leitstand)

Alle Steuerungen in den hier veröffentlichten Versionen sind nun mit einer Gradienten- statt einer 2P+Hysterese-Regelung ausgestattet. Das Ergebnis ist eine wesentlich genauere Temperaturführung mit Abweichungen von max. +/- 0,5K bei Einkochern bis 30L, sollte aber auch bei größeren Kesseln sehr gut passen. Bei kleineren Maischekesseln kann mit dem Gradientenfaktor (einstellbar) experimentiert werden.

Die Funkversion kann nun wahlweise mit automatischer (Relais) oder manueller (Schalter) Umschaltung des Interrupts zum Anlernen der Funksteckdosen ausgestattet werden. Ich habe noch mal eine kleine Anleitung incl. einer Übersicht des Zusammenbaus hinzugefügt.

Nach dem Aufspielen der Sketche bitte zunächst immer den Menüpunkt "Setup" aufrufen!

Bei Fehlfunktionen oder irgendwelchen Ungereimtheiten bin ich über eine PN immer dankbar!

Noch ein schönes Wochenende

Lothar

Edit: Armin hat mich auf einen Fehler aufmerksam gemacht, die Einschaltverzögerung für das Heizrelais war fehlerhaft. In den Downloaddateien korrigiert!

Update vom 5.5.16: Nummer der Hopfengabe wurde nur kurz eingeblendet - korrigiert.
Zu Beginn der Heizphase erscheint "H" in der ersten Zeile, nach der Einschaltverzögerung "Heizen" in der letzten.
Dateianhänge
AiO-Beschreibung.pdf
(831.23 KiB) 153-mal heruntergeladen
AiO_UNO_20x4_V3_04F_GRA.zip
(14.34 KiB) 56-mal heruntergeladen
AiO_UNO_20x4_V3_04R_GRA.zip
(13.78 KiB) 68-mal heruntergeladen
AiO_UNO_20x4_V3_04RS.zip
(13.38 KiB) 71-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Bitter am Donnerstag 5. Mai 2016, 20:06, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#373

Beitrag von quasarmin » Samstag 30. April 2016, 19:04

Moin

anbei ein Bild vom Serial-Interface Bildschirm meines letzten Suds:

Bild

Es war der erste Sud den ich mit der AiO gebraut habe, die Regelung hat schon mit der vorherigen Version gut funktioniert. Nur eine Sache hat mir sehr gewundert. Ich habe schon 2 Testläufe mit Wasser gemacht, aber bei diesem ersten richtigen Maischen hat die Steuerung bei der 67°C Rast beim Heizen immer mit etwa 0,5 Sekundentakt gepulst. Bei der 78°C Rast hat hat das Relais nur einmal angezogen und nach etwa 5-6 Sekunden wieder ausgeschaltet. Bei beiden Rasten wurde die Temperatur immerhalb 0,5 K genau geregelt. (Hysterese 0.5K) Aber was hat es mit diesem Takten auf sich? Zum Glück habe ich als Leistungsrelais ein SSR vorgeschaltet, welches von einem kleinen Koppelrelais angesteuert wird.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#374

Beitrag von Bitter » Samstag 30. April 2016, 19:41

Hallo Armin,

welche Einschaltverzögerung für das Heizrelais hattest Du denn eingestellt? Normalerweise sollte die Schaltfrequenz < ESV sein!

Gruß Lothar

Edit: NICHT kleiner der ESV sein!

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#375

Beitrag von Bitter » Samstag 30. April 2016, 20:17

Hallo Armin,

danke für den Hinweis, hatte ich doch tatsächlich einen Fehler eingebaut :thumbdown

Habe ich in meinem letzten Post nun korrigiert!

Lothar

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#376

Beitrag von quasarmin » Montag 2. Mai 2016, 23:05

Moin

anbei ein paar Bilder vom Aufbau meiner AiO-Steuerung, und gleichzeitig ein grosses Dankeschön an alle die zu diesem Projekt beigetragen haben. Was ich hier in so kurzer Zeit an gut funktionierender Hardware zusammengestellt habe ist die Leistung dieses hervorragenden Forums und allen die bemüht sind ihr Wissen zu teilen. Gilt natürlich auch für das Brauen selbst.
Ich habe vor gut 30 Jahren mal Z80 und 80C31 Controler in Assembler programmiert und habe mich nun durch dieses Projekt erstmalig wieder mit der Materie in Form des Arduinos beschäftigt. Die Funktionen des Codes begreife ich nach und nach und dank Lothars Hilfe konnte ich die Steuerung auch mit SerialInstruments verbinden. Ich finde es grossartig kontrollieren zu können ob der Maischprozess funktioniert hat, auch wenn ich mal nicht im Raum war.
Den Original-Code der SerialInterface Version passt nicht auf meinen Arduion Uno R3. Daher habe ich das Programm ein wenig abgespeckt. Die Relaisfunktionen 230 sind weggefallen, ich schalte nur ein einzelnes Koppelrelais und steuere damit ein SSR Halbleiterrelais an, das nagt nicht so an den Kontakten. Die Intervallfunktion für das Rührwerk ist auch rausgeflogen, ebenso der Menuepunkt dazu. Nun passt der Sketch auf den Uno. Die Fehlerbehebung der Relaiswartezeit ist schon aufgespielt, nun wartet das Gerät auf seinen zweiten Einsatz, so gegen Ende dieser Woche. Vorher gibt es natürlich noch mal einen heissen Testlauf mit Wasser.

Als Gehäuse wurde ein gebrauchtes aber günstiges Profigehäuse verwendet. Der Knopf rechts vorne ist eine USB Steckdose als Schnittstelle zum Arduino, entweder für die SerialInterface-Schnittstelle oder für Programmieradapter. Das Logo ist eine kleine Hommage an die Lille Brauerei im nahen Kiel. Habe ich von den Craftbeerdays neulich.
Bild

Die Rückseite trägt die C14 Kaltgerätedose, die Ausgangssteckdose, sowie zwei kodierte Lemo-Einbaustecker jeweils für den Temperatursensor und die Rührwerksversorgung. Der Sicherungshalter ist noch nicht angeschlossen, weil er nicht für den Strom ausgelegt ist, wird noch gegen einen stärkeren Halter ersetzt. Wie man auf dem Bild erkennt habe ich zwei Temperatursensoren. Einer ist ein normaler Kabelsensor, der andere ist in starr in ein Edelstahlrohr eingepresst, welches bei Maischen mit dem Rührwerksdeckel verschraubt werden kann. Dabei ist die untere Edelstahlscheibe seitlich eingesägt, so das diese Scheibe zum kontern von unten seitlich eingeschoben werden kann wenn das Rohr durch die Deckelöffung von oben eingeführt wurde.
Bild

Innenansicht: Ein geschirmtes 12V Netzteil mit 5A bietet Reserve für stärkere Rührwerksmotoren, versorgt den Ansteuerkreis für das SSR sowie über eine Diodenstrecke den Arduino mit ca.10V. Statt des Steckbords habe ich eine Rasterplatine aufgebaut, hier sind die Pullup-Widerstände für den Drehgeber angeordnet sowie die Signal- und Spannungsverzweigung.
Unter dem Rasterboard sitzen der Arduino Uno und das Koppelrelaismodul. Der Arduino ist mit einem USB-Kabel mit der Frontsteckdose verbunden. In der Frontplatte befindet sich das 2004 I2C Display.
Bild

Soweit zur Vorstellung und vielleicht als Anregung für andere Selbstbauer.

Viele Grüße
Armin

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#377

Beitrag von Bitter » Sonntag 15. Mai 2016, 10:33

Hallo liebe Hobbybrauergemeinde,

hier mal wieder ein kleines Update zur AiO. Es hatte sich noch ein kleiner Fehler eingeschlichen. Der Hysteresewert wurde bei Änderung und dann direkter Übergang zur Steuerung nicht richtig übernommen worden, bei einem Neustart war alles OK. Da bei reiner Gradientenregelung die Hysterese = "0" sein sollte, ist der Fehler wahrscheinlich kaum jemandem aufgefallen.

Noch schöne Feiertage

Lothar
Dateianhänge
AiO_UNO_20x4_V3_04R_GRA.zip
(13.78 KiB) 63-mal heruntergeladen
AiO_UNO_20x4_V3_04F_GRA.zip
(14.34 KiB) 55-mal heruntergeladen

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#378

Beitrag von Jens13 » Freitag 20. Mai 2016, 08:02

Hallo,

ich habe gestern abend meine Steuerung soweit verkabelt, das sie erstmal läuft. Uno mit der Doppelrelaisplatine.
Was mir beim ersten rumprobieren aufgefallen ist, daß bei den Kochfunktionen das Relais nach dem Start anzieht und im Display "Heizen" steht.
Temperatursensor war bei 20°C.
Wenn ich aber auf Kühlen stelle mit ESVZ 0 oder 1min passiert nix. Obwohl Kühltemperatur auf 10°C gestellt ist.
Woran kann das liegen?

Gruß Jens

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#379

Beitrag von Bitter » Freitag 20. Mai 2016, 08:59

Hallo Jens,

da ich selber mit der Funkversion arbeite, ist mir der Fehler nicht aufgefallen. Ich übertrage eigentlich immer 1:1 von der "F" auf die "R" - Version. Dabei ist mir aber offensichtlich ein kleiner Fehler unterlaufen. Also die "F" - Version ist OK und die "R"-Version ist korrigiert im Anhang.

Danke für den Hinweis

Lothar
Dateianhänge
AiO_UNO_20x4_V3_04R_GRA.zip
(13.79 KiB) 78-mal heruntergeladen

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#380

Beitrag von Jens13 » Freitag 20. Mai 2016, 10:51

Hallo Lothar,

danke für die aktuelle Version.
Ist da nur der Unterschied bei der Gradientensteuerung (Hysteresesubtraktion fehlt) und zwei anders gesetzte geschweifte Klammern?
Was anderes hab ich auf die Schnelle nicht entdecken können was die Kühlschaltung betrifft.

Gruß Jens

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#381

Beitrag von Bitter » Freitag 20. Mai 2016, 11:37

Genau, eine geschweifte Klammer war an der falschen Stelle. Bei der Kühlung wird eigentlich nicht geregelt, sondern der Kompressor beim Erreichen der Temperaturschwelle ausgeschaltet. Dann beginnt die Zeitzählung (ESVKühlen). Der Kompressor wird erst wieder eingeschaltet, wenn die Einschaltverzögerung abgelaufen ist UND der Sollwert von unten überschritten wurde.
Bei der Gradientenregelung habe ich die nur die obere Hysterese entfernt, genau genommen bräuchte man hier eigentlich keine Hysterese, habe sie aber wegen mehr Flexibilität dringelassen.

Gruß Lothar

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#382

Beitrag von Jens13 » Samstag 21. Mai 2016, 10:52

Hallo Lothar,

super, es schaltet jetzt wie erwartet.
Allerdings hab ich jetzt ein anderes Problem. Manchmal (3von10), wenn das Relais schaltet, sind direkt ab dem Schaltvorgang nur noch Hieroglyphen auf dem Display zu sehen.
Also direkt beim Schaltvorgang springt das Display um. Das Programm läuft aber weiter und schaltet. Z.B. Wenn man beim Kühlen die Schalttemperatur um die Raumtemperatur schwanken lässt. Geht ja auch ohne Display.
Dabei ist es egal ob das Relais anzieht oder abfällt.
Ich schalte mit dem Uno das blaue Doppelrelais (L und N) und damit das schwarze Relais von Reichelt(Post #29) (auch L und N). Verdrahtung ist wie Post #33.

Woran kann das liegen? Stört der Schaltvorgang mein Display?

Gruß Jens

Bavilo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 242
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 12:53

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#383

Beitrag von Bavilo » Samstag 21. Mai 2016, 10:58

Ja. Besorg dir ein SSR. :-)

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#384

Beitrag von Bitter » Samstag 21. Mai 2016, 11:04

Hallo Jens,

eigentlich ist das I2C -Display recht störunanfällig. Überprüfe doch einmal, ob alle Verbindungen zum Display ordentlich verlötet bzw. verbunden sind.

Gruß Lothar

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#385

Beitrag von Jens13 » Mittwoch 25. Mai 2016, 12:00

ich habe jetzt alles mehrfach überprüft und auch mal mit Abschirmungen getestet. Nix. Immer wieder zeigt das Display wirres Zeug an.
Das einzige was hilft, ist das Trennes des großen Relais. Dann gehts problemlos.
Ich werde jetzt noch versuchen das große Relais zu entstören (die Spule) und die Displayzuleitung zu entstören.

Gruß Jens
Dateianhänge
20160520_213303 (Klein).jpg
20160520_213303 (Klein).jpg (122.01 KiB) 9461 mal betrachtet

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1301
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#386

Beitrag von diapolo » Mittwoch 25. Mai 2016, 12:11

Hi,
ist das "große" Relais AC oder DC im Steuerkreis? tritt das nur auf wenn das Relais angezogen ist? Oder "schmiert" das Display ab sobald das Relais wieder abschaltet? Haben das Arduino Board und das "große" Relais den gleichen Versorgungskreis?

Ich würde zuerst, wenn das Relais DC ist eine Freilaufdiode einbauen. Nimm einfach eine 1N4001 und schalte sie in Sperrrichtung an das Relais.

Die Induktionsspannung beim abfallen des Relais stört die Verbindung. Sowas habe ich auch schon gehabt.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#387

Beitrag von Jens13 » Mittwoch 25. Mai 2016, 14:55

Aufgebaut ist die ganze Schaltung wie in Post #33.
Das kleine Relais wird vom Nano angesteuert und schaltet Netz (L und N) auf das große, welches wiederum das Netz auf die Steckdose schaltet.
Es stört sowohl beim ein als auch beim ausschalten. Aber öfters beim ausschalten. Manchmal aber auch garnicht.

Gruß Jens

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#388

Beitrag von Bitter » Mittwoch 25. Mai 2016, 16:55

Hallo Jens,
ich gehe mal davon aus, dass Du mit Ein- bzw. Ausschalten das große (240V Relais) meinst. Dabei baut das große Relais jeweils ein magnetisches Wechselfeld auf bzw. ab. Wenn das große Relais einen größeren Abstand zum Arduino hat, wird der Fehler wahrscheinlich nicht auftreten. Da bei Dir alles in einem Gehäuse untergebracht werden soll, fällt diese Möglichkeit weg. Du kannst nun noch folgendes probieren:

1. die Leitungen vom Arduino zum Display möglichst kurz halten
2. die Ausrichtung des Relais ändern
3. ein RC-Glied (Snubber) parallel zu den Kontakten der kleinen Relais. Kann man fertig kaufen oder selbst bauen - letzteres ist aber nicht ganz ungefährlich und sollte nur von Fachleuten
berechnet und durchgeführt werden.

Alternative Möglichkeiten sind:

Falls Du in der Einkocherklasse unterwegs bist, können die kleinen Relais den Einkocher direkt ansteuern (max. 10A). Sonst würde ich wirklich zu einem SSR auf Kühlblech montiert ausweichen.

Gruß Lothar

Edit meint, Du könntest das Relais auch mit einem Stahlech abschirmen, falls das Relaisgehäuse aus Kunststoff ist!

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#389

Beitrag von Jens13 » Donnerstag 26. Mai 2016, 10:43

Hallo Lothar,

jetz läuft es!
Ich habe Versorgungsspannungsanschlüsse vom Display und Adruino mit Kapazitäten entstört und zusätzlich in die DC-Leitung zum Display noch eine Längsinduktivität eingsetzt.

Vielen Dank für die Unterstützung!
Gruß Jens
Dateianhänge
20160526_122635 (Klein).jpg
20160526_122635 (Klein).jpg (115.35 KiB) 9370 mal betrachtet
20160526_122919 (Klein).jpg
20160526_122919 (Klein).jpg (52.1 KiB) 9370 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#390

Beitrag von Bitter » Donnerstag 26. Mai 2016, 14:07

Hallo Jens,

Glückwunsch, sieht wirklich super aus! Wo hast Du das Gehäuse gekauft?

Gruß Lothar

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#391

Beitrag von Jens13 » Donnerstag 26. Mai 2016, 15:02

Hallo Lothar,

das Gehäuse ist von Conrad, 520403 GEHAEUSE 1241 GSS03.

Gruß Jens

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#392

Beitrag von Bitter » Mittwoch 1. Juni 2016, 19:26

Hallo Hobbybrauer,

bei der Berechnung des Gradienten wurde das Berechnungsintervall auf 20s verkürzt, es wurde aber vergessen, die für die Regelung wichtige Größe wieder auf 60s zu normieren, ist korrigiert. Dies gilt für die R + F - Version. Die RS-Version ist davon nicht betroffen, da hier die 2P-Hystereseregelung zum Einsatz kommt. Die korrigierten Versionen findet ihr von nun an immer hier: viewtopic.php?f=58&t=7092&view=unread#p134220.

Gruß Lothar

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1301
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#393

Beitrag von diapolo » Mittwoch 1. Juni 2016, 21:43

Hi,
ich habe auch die Steuerung aufgebaut und auch schon den ersten Sud damit durch.
Ist es normal, dass er nach dem Erreichen der Eimaischtemperatur weiter heitzt?
Ansonsten läuft die STeuerung perfekt an meiner Hendi!

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#394

Beitrag von Bitter » Donnerstag 2. Juni 2016, 09:03

Hallo Bernd,

sobald die Einmaischtemperatur erreicht ist, ertönt der Brauerrruf. Erst wenn Du den Ruf quittierst, schaltet die Heizung wieder ein. Erscheint in der unteren Zeile das Wort "Heizen"? Nur dann ist die Heizung auch physikalisch eingeschaltet. Ich habe das heute morgen natürlich direkt probiert und die Heizung schaltete erst wieder nach der Rufbetätigung ein. Beobachte das doch mal bitte und gib, falls der Effekt noch mal zu beobachten ist, ein kurzes Feedback.

Gruß Lothar

Jens13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. März 2016, 11:52

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#395

Beitrag von Jens13 » Donnerstag 2. Juni 2016, 11:01

Hallo Lothar,

welche Nummer hat die aktuellste R-Version?
Ich habe die vom 19.5.. Da ist sicherlich die letzte Änderung noch nicht enthalten.
Kann ich die von Hand noch nachtragen? Da ich bei mir immer noch relativ viel für die Displayanpassung andern muß.

Gruß Jens

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1301
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#396

Beitrag von diapolo » Donnerstag 2. Juni 2016, 11:17

Hi,
danke für die Rückmeldung!
Ich werde es erst am Sonntag ausprobieren können.
Bei mir hat die Heizung nicht abgeschalten, kann es daran liegen, dass ich bei 37°C einmaische?

Vielleicht schaffe ich auch noch nen kurzen Test am Freitag!

Danke schonmal für alles!

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#397

Beitrag von Bitter » Donnerstag 2. Juni 2016, 12:00

Simuliere doch einfach mal. Stell die Einmaischtemperatur auf z.B. 27°C und erwärme den Temperatursensor mit der Hand. Das Verhalten der Steuerung sollte die gleiche wie bei 37°C sein! Erst nach Bestätigung von "weiter" wird das Heizrelais eingeschaltet.

Gruß Lothar

flos
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 126
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 16:15
Wohnort: Darmstadt

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#398

Beitrag von flos » Mittwoch 8. Juni 2016, 10:24

So, ich habe es nun auch endlich geschafft, die Steuerung fertig zu bauen:

Bild

Bild

Ein 12V-Netzteil für das Rührwerk habe ich direkt integriert. (geschalteter Ausgang auf der Rückseite unten rechts). Der XLR-Einbaustecker dient als Verbindung mit dem Temperaturfühler, die XLR-Einbaubuchse stellt die Steuerspannung für die Hendi bereit. Möchte ich doch einen Einkocher nutzen oder bspw. einen Kühlschrank schalten, kann ich über den rechten Wippschalter auf der Vorderseite die Relais der rückseitigen Schukodose aktivieren. Der linke Schalter schaltet das Rührwerk zwischen „Auto“ und „Manuell Ein“.

Liebe Grüße
Flo

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#399

Beitrag von Bitter » Mittwoch 8. Juni 2016, 13:18

Schöne Steuerung :thumbsup :thumbsup

Damit Allzeit Gut Sud

Gruß Lothar

Benutzeravatar
t-u-f
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 429
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 13:33
Wohnort: zwischen HB und OS

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#400

Beitrag von t-u-f » Sonntag 19. Juni 2016, 12:33

Moin Moin...

Hallo Lothar,

Ich würde diese Steuerung gerne mal nachbauen...

Könntest du mir die Dokumentation auch per PN schicken?
Damit würdest du mir eine Freude machen. :Drink

Vielen Dank im voraus.,..

Gruß
Euer T-u-F

Antworten