Temperaturregelung Hendi

Antworten
jemo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 762
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 13:05
Wohnort: Monheim am Rhein

Temperaturregelung Hendi

#1

Beitrag von jemo » Donnerstag 19. Februar 2015, 12:22

Ich bin elektrotechnisch etwas unbedarft, deshalb die Frage...

Ist es möglich, eine Hendi mit einem solchen Temperaturregler zu steuern:

http://www.ebay.de/itm/TS125Temperaturs ... 58be74665c
Viele Grüße,
Jens

Benutzeravatar
Nailgun
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 274
Registriert: Samstag 29. Dezember 2012, 20:54

Re: Temperaturregelung Hendi

#2

Beitrag von Nailgun » Donnerstag 19. Februar 2015, 12:25

Hi Jens,

laut Herstellerangaben kann der TS125 bis zu 3000w schalten, die Hendi hat aber 3500w. Ich habe aber vor kurzem hier irgendwo gelesen das jemand die Hendi schon seit zig suden mit dem TS125 schaltet...

Gruß Florian

jemo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 762
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 13:05
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Temperaturregelung Hendi

#3

Beitrag von jemo » Donnerstag 19. Februar 2015, 12:47

Wenn ich jetzt so eine Steuerung nehmen würde:

http://www.ebay.de/itm/Rampen-Temperatu ... 4617941ac9

könnte ich doch den kompletten Maischeprozess automatisiert fahren lassen und mir die Frickelei mit Arduino & Co. sparen.
Spricht etwas dagegen, oder wäre das prinzipiell möglich?
Viele Grüße,
Jens

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2801
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Temperaturregelung Hendi

#4

Beitrag von Malzwein » Donnerstag 19. Februar 2015, 14:37

An meiner Hendi habe ich maximal 3.000 Watt gemessen.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

Benutzeravatar
chemograph
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 20:28
Kontaktdaten:

Re: Temperaturregelung Hendi

#5

Beitrag von chemograph » Donnerstag 19. Februar 2015, 14:53

jemo hat geschrieben:Wenn ich jetzt so eine Steuerung nehmen würde:

http://www.ebay.de/itm/Rampen-Temperatu ... 4617941ac9

könnte ich doch den kompletten Maischeprozess automatisiert fahren lassen und mir die Frickelei mit Arduino & Co. sparen.
Spricht etwas dagegen, oder wäre das prinzipiell möglich?
Grundsätzlich möglich, aber der Regler kann nur 2A direkt schalten (Angabe aus Bedienungsanleitung), also müsste ein ein schaltbarer Schütz dahinter
Geographen torkeln nicht, sie mäandrieren!
SUCHE: -Speidel Gärfass 30l (gebraucht)

Mein Blog: Hackelsteiner Hausbräu

Benutzeravatar
Hesse
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1285
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 15:28
Wohnort: City of Frankfurt / Hessen

Re: Temperaturregelung Hendi

#6

Beitrag von Hesse » Donnerstag 19. Februar 2015, 16:42

Ob nun Arduino, der TS 125 oder was auch immer, Du musst mit ein bisschen Sicherheit, 20 A schalten.
Brauchst also außerdem einen Schütz oder ein Solid State Relay. Ein SSR bekommst Du für etwa 15 EUR.
Guten Sud

Henner
___________________
Mal bin ich Hund, mal bin ich Baum

Fricky
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1013
Registriert: Montag 15. November 2010, 13:28

Re: Temperaturregelung Hendi

#7

Beitrag von Fricky » Freitag 20. Februar 2015, 13:56

Hesse hat geschrieben:oder ein Solid State Relay. Ein SSR bekommst Du für etwa 15 EUR.
Über Ausgang 1, Anschlüsse 7 und 8 kann offensichtlich ein SSR angesteuert werden.
Dazu am Besten noch einen passenden Kühlkörper, denn die SSR werden heiss unter Last.

Gruß, Peter.

Benutzeravatar
Kirk1701
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3524
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Hannover

Re: Temperaturregelung Hendi

#8

Beitrag von Kirk1701 » Freitag 20. Februar 2015, 14:58

Nailgun hat geschrieben:Hi Jens,

laut Herstellerangaben kann der TS125 bis zu 3000w schalten, die Hendi hat aber 3500w. Ich habe aber vor kurzem hier irgendwo gelesen das jemand die Hendi schon seit zig suden mit dem TS125 schaltet...

Gruß Florian
Hallo Florian,

ja das hatten wir schon mal. Die neuste Version von dem Teil kann 3680 Watt schalten das sind volle 16A. Zudem habe ich die Vermutung das die neuen Platten irgendwie auf 3000 Watt gedrosselt sind weil den Leuten im Aisa Laden immer die Sicherung geflogen sind.

Auf Conrad z.B. spricht die Produktbeschreibung ganz klar von 3680 Watt.

Kirk

Antworten