Spundomat: Spunden & Karbonisieren

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1041
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#201

Beitrag von Bitter » Sonntag 26. Juli 2020, 08:31

Da hat sich JackFrost verschrieben, die alternative Adresse lautet 0x3F!

@Lui: Suche im Sketch nach 0x27 und ersetzte den Wert durch 0x3F, dann sollte dein Display funktionieren!

@Innu: bei den mir bekannten I2C-Adaptern für die 4x20 Displays wird die Adresse durch eine Lötbrücke eingestellt, ist also nicht so ganz einfach zu ändern.

Gruß Lothar

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#202

Beitrag von Innuendo » Sonntag 26. Juli 2020, 08:46

Bitter hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 08:31
@Lui: Suche im Sketch nach 0x27 und ersetzte den Wert durch 0x3F, dann sollte dein Display funktionieren!
Für die am Sketch basteln möchten habe ich grad die fehlende httpupdate.ino auf github geladen (nun muss nichts mehr auskommentiert werden). Für die x3F Display User habe ich ins Verzeichnis Info eine Testversion Spundomat.ino.luigi.bin gelegt. Diese kann per Update -> Datei Update geladen werden. Die Luigi Version hat als Adresse 0x3F für das LCD.
Ich habe es nicht getestet, weil ich kein kein x3F Display habe.

Innu

Benutzeravatar
Luigi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 19:54
Wohnort: Kirchseeon

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#203

Beitrag von Luigi » Sonntag 26. Juli 2020, 09:21

Servus Innu,

habe den Update mit der Spundomat.ino.luigi.bin gemacht. Hat aber leider nichts in der Anzeige geändert.
Vielleicht liegt das Problem auch woanders. Werde später zur Sicherheit mal das Display tauschen. Hatte noch ein zweites bestellt.

Viele Grüße
Lui
Lieber Bier im Bauch, als Wasser im Kopf! :Drink

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2026
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#204

Beitrag von JackFrost » Sonntag 26. Juli 2020, 09:22

Bitter hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 08:31
Da hat sich JackFrost verschrieben, die alternative Adresse lautet 0x3F!

@Lui: Suche im Sketch nach 0x27 und ersetzte den Wert durch 0x3F, dann sollte dein Display funktionieren!

@Innu: bei den mir bekannten I2C-Adaptern für die 4x20 Displays wird die Adresse durch eine Lötbrücke eingestellt, ist also nicht so ganz einfach zu ändern.

Gruß Lothar
DIe PCF8574A verschiedner Hersteller haben verschiedene Basis adressen. Ich mein im Datenblatt von TI hat den mit der selben Adresse wie den PCF8574. Sehr komisch, da man dann auch nur maximal 8 na den Bus hängen kann.

Von zwei anderen Herstellern hab ich die Bereiche 0x30 - 0x37 und 0x38 - 0x3f gefunden.

Bei den Displayadaptern sind die Adresspins A0 - A2 alle auf High, damit gibt es nur die drei möglichkeiten 0x27 , 0x37 und 0x3f
Mit einem 0R Widerstand könnte man die aber auf GND legen und mehr als einen am Bus betreiben. Oder eine Andere Adresse vergeben.
Leider nur im unteren Nibble.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2026
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#205

Beitrag von JackFrost » Sonntag 26. Juli 2020, 09:23

Luigi hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 09:21
Servus Innu,

habe den Update mit der Spundomat.ino.luigi.bin gemacht. Hat aber leider nichts in der Anzeige geändert.
Vielleicht liegt das Problem auch woanders. Werde später zur Sicherheit mal das Display tauschen. Hatte noch ein zweites bestellt.

Viele Grüße
Lui
Folge mal dem https://www.instructables.com/id/ESP826 ... s-Scanner/

und schau was auf dem Bus ist per Trace.
Damit man weiss wie die Adresse vom Display ist.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 987
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#206

Beitrag von emilio » Sonntag 26. Juli 2020, 12:38

Luigi hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 09:21
Servus Innu,

habe den Update mit der Spundomat.ino.luigi.bin gemacht. Hat aber leider nichts in der Anzeige geändert.
Vielleicht liegt das Problem auch woanders. Werde später zur Sicherheit mal das Display tauschen. Hatte noch ein zweites bestellt.

Viele Grüße
Lui
An dem Kontrastpodi hattest du mal gedreht?

Grüße
Andreas

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1656
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#207

Beitrag von glassart » Sonntag 26. Juli 2020, 15:34

nachdem ich heute den dritten Spundomat mit der (fehlerhaften) V6.00 Platine fertiggestellt habe musste ich leider noch einen kleinen Fehler entdecken der aber sehr einfach zu beheben ist.
Beim Encoder fehlt GND
-dazu auf der Unterseite beim Klemmblock für den Drucksensor oder DS18B20 die Massefläche neben dem GND-Pin etwas vom Schutzlack befreien, verzinnen und dort eine Kleine Brücke auflöten ( oder GND-Pin vom Klemmblock umbiegen > habe ich nicht da ich die PSK-Stecksysteme verwende)
P1100063_Bildgröße ändern.JPG
Ansonsten läuft er jetzt problemlos :Bigsmile und die V6.01 ist jetzt auf dem Stand und noch ein wenig "verschönert" bzl. Schriftgrößen, Lesbarkeit,ect.

lg Herbert :Drink

Benutzeravatar
Luigi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 19:54
Wohnort: Kirchseeon

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#208

Beitrag von Luigi » Sonntag 26. Juli 2020, 17:39

JackFrost hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 09:23

Folge mal dem https://www.instructables.com/id/ESP826 ... s-Scanner/

und schau was auf dem Bus ist per Trace.
Damit man weiss wie die Adresse vom Display ist.

Gruß JackFrost
Hab jetzt nach einigem Anläufen endlich den Scan hinbekommen. Beim Kompilieren des Codes aus der Anleitung gibt es bei mir immer einen Fehler.
Habe aber eine anderen Scancode im Netz gefunden und das Ergebnis ist, dass überhaupt kein Device gefunden wurde.
Also werde ich jetzt mal das Display tauschen.

Viele Grüße
Lui
Dateianhänge
scan.JPG
scan.JPG (18.68 KiB) 3512 mal betrachtet
Lieber Bier im Bauch, als Wasser im Kopf! :Drink

Benutzeravatar
Luigi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 19:54
Wohnort: Kirchseeon

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#209

Beitrag von Luigi » Sonntag 26. Juli 2020, 19:19

So, Display getauscht und alles ist gut. :Ahh
Wurde beim Scan sofort erkannt. Adresse ist 0x27.
Und im Spundomat wird jetzt auch alles mit der Originalfirmware angezeigt. Hatte das alte Display wohl eine Macke.
Danke an alle für die vielen Tipps und die schnelle Anpassung der Firmware. Klasse Community. Wieder viel Neues gelernt.

Viele Grüße
Lui
Dateianhänge
9CD85E87-78D1-4AE9-8F03-07209BB92668.jpeg
Lieber Bier im Bauch, als Wasser im Kopf! :Drink

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1656
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#210

Beitrag von glassart » Sonntag 26. Juli 2020, 19:24

Lui,
na dann kann´s jetzt ja richtig los gehen :Bigsmile

Aber ein wichtiger Hinweis den ich immer wieder wiederholen werde > macht die Druckprüfung! Ich habe da schon so einiges erlebt mit den undichten NC-Ventilen, Pneumatikfittinge, ect. :thumbup

lg Herbert

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#211

Beitrag von Innuendo » Montag 27. Juli 2020, 08:56

Luigi hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 19:19
So, Display getauscht und alles ist gut. :Ahh
Wurde beim Scan sofort erkannt. Adresse ist 0x27.
Und im Spundomat wird jetzt auch alles mit der Originalfirmware angezeigt. Hatte das alte Display wohl eine Macke.
Danke an alle für die vielen Tipps und die schnelle Anpassung der Firmware. Klasse Community. Wieder viel Neues gelernt.
ok, dann werde ich auch die Auswahl für die Display Adresse noch nicht einbauen. Es fehlt ein Test-Kandidat :Smile
Die Luigi Version lösche ich aus dem repro.

Innu

Benutzeravatar
hiasl
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1429
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#212

Beitrag von hiasl » Donnerstag 6. August 2020, 13:38

Servus zusammen,

gibt es eigentlich die Möglichkeit, die Temperatur an den Craftbeerpi zu übergeben?
Gruß
Matthias
-----------------------------------------------------------------------------------------
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#213

Beitrag von Innuendo » Donnerstag 6. August 2020, 14:29

Bislang nicht. Das Projekt ist noch am Anfang. Das Feedback war bislang eher gering, weil viele noch auf Bauteile warten. Wenn das Grundgerüst gut funktioniert, können weitere Ideen einfließen. Herbert hatte da auch schon den ein oder anderen Vorschlag ;-)
Den DS18B20 via MQTT mit CBPi3 zu verbinden ist relativ schnell gemacht. Wenn Du dann einen Aktor hast, der bspw wie ein Inkbird einen Kühlaggregat schaltet, wäre der Weg zur Gärsteuerung nicht mehr weit, inkl. Spunden und Karbonisieren. Vlt im Winter?
Innu

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 676
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#214

Beitrag von monsti88 » Donnerstag 6. August 2020, 14:32

Lasst Euch bloß Zeit - ich hab die Teile seit März hier herumliegen und muss mal mit dem Löten anfangen... :redhead
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
hiasl
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1429
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#215

Beitrag von hiasl » Donnerstag 6. August 2020, 15:04

Innuendo hat geschrieben:
Donnerstag 6. August 2020, 14:29
Bislang nicht. Das Projekt ist noch am Anfang. Das Feedback war bislang eher gering, weil viele noch auf Bauteile warten. Wenn das Grundgerüst gut funktioniert, können weitere Ideen einfließen. Herbert hatte da auch schon den ein oder anderen Vorschlag ;-)
Den DS18B20 via MQTT mit CBPi3 zu verbinden ist relativ schnell gemacht. Wenn Du dann einen Aktor hast, der bspw wie ein Inkbird einen Kühlaggregat schaltet, wäre der Weg zur Gärsteuerung nicht mehr weit, inkl. Spunden und Karbonisieren. Vlt im Winter?
Innu
Servus Innu,
Bei mir läuft der CBPi schon als Gärsteuerung. So würde ich halt einen separaten Sensor sparen, wenn ich gleichzeitig den vom Spundomaten nutzen kann. Der Aufbau ist bei mir auch noch nicht fertig. Daher kein Stress.
Gruß
Matthias
-----------------------------------------------------------------------------------------
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 631
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#216

Beitrag von secuspec » Donnerstag 6. August 2020, 16:13

MQTT ist klasse - dann würde es auch mit Brewblox funktionieren. Dort noch den Spundverlauf einzubinden wäre relativ einfach.

Am Samstag erhalte ich die neue Platine, dann müssen noch die Teile bestellt werden. Klasse Projekt !

Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus aus Brewpaganda 80l Töpfen,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss.
Gesteuert mit BREWBLOX (https://brewblox.netlify.app).

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1656
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#217

Beitrag von glassart » Montag 10. August 2020, 18:27

liebe Spundomatfreunde,

Ich habe bei der Platine die Möglichkeit geschaffen dass man entweder 2 MosFet für 2 Magentventile/Pumpen 12V verwenden kann um damit eine Gärsteuerung zu realisieren. Man kann aber anstatt eines MosFet auch jeweils ein SSR anschließen und damit zBsp. eine 230V-Heizleitung betreiben.

Die Gärsteuerung ist bzgl. Preis ja deutlich günstiger da die ganzen Pneumatikkomponenten wegfallen.
Sollte Interesse daran bestehen auch dafür ein Gehäuse zu drucken kann ich dies gerne mal konstruieren( aber erst wenn die Software dafür realisiert wurde :Bigsmile )

lg Herbert

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 133
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#218

Beitrag von Harplip » Montag 17. August 2020, 11:20

Hallo ...
Frage: Wie habt ihr die Anschlüsse vom Druckminderer (3/4 auf 6mm Schlauch) auf den Spundomat und vom Y-Stück auf NC-Keg erstellt...
Gruß
Walter

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 133
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#219

Beitrag von Harplip » Freitag 21. August 2020, 17:09

Hallo habe heute zum erstmal ein Keg überprüft auf Dichtigkeit unfassbar Ergebnis 0.049... heißt das das es dicht ist oder undicht?
Gruß Walter

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#220

Beitrag von Innuendo » Freitag 21. August 2020, 17:15

Ein positiver Wert? Dann hat der Druck zugenommen (ein mini bisschen). Deine Anschlüsse sind dann dicht. Die Zunahme ist bspw. durch Temperaturänderung zu erklären.

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 133
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#221

Beitrag von Harplip » Freitag 21. August 2020, 19:25

Erstmal danke für die schnelle Antwort... ist es dann normal wenn ich co2 Flasche zudrehe und im Keg ist kein Druck wenn ich das Sicherheitsventil öffne?

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 133
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#222

Beitrag von Harplip » Samstag 22. August 2020, 10:52

Also heute habe ich noch einmal Die Dichtigkeit gemessen Und einen Wert Dichtheit gemessen: -0.016 und nun?

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 133
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#223

Beitrag von Harplip » Samstag 22. August 2020, 10:54

Bild
Dateianhänge
E8B59D9A-65C6-41AE-8B77-B6312E6697CD.png

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#224

Beitrag von Innuendo » Sonntag 23. August 2020, 07:36

Deine Ventile sind noch nicht konfiguriert. Das sollte zuerst gemacht werden. Ein CO2 Verlust von -0.016 bei der Überprüfung Dichtheit wäre prima. Dann kannst Du davon ausgehen, dass Deine Anschlüsse ordentlich gesteckt sind.

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#225

Beitrag von Innuendo » Donnerstag 24. September 2020, 14:36

Version 2.05 liegt als WebUpdate bereit.
Aktualisierung auf ESP8266 2.7.4. Alle Bibliotheken sind ebenfalls auf dem aktuellen Stand.

fff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#226

Beitrag von fff » Freitag 16. Oktober 2020, 16:29

Servus!

Ich wollte mir die Platine ätzen lassen (V5.08) und wurde gefragt ob die wirklich in Ordnung ist.
Die Problemstellen sind in den kleinen Fenstern im Bild zu sehen - sieht schon ein Wenig ungewöhnlich aus.

Kann mir jemand sagen ob das OK oder falsch ist?

Grüße
Kurt

bot.JPG

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1656
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#227

Beitrag von glassart » Freitag 16. Oktober 2020, 16:53

Hallo Kurt,

kenne ich nicht aber nimm bitte die V6.02 die ist 2-lagig und etwas "verschönert"

lg Herbert

fff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#228

Beitrag von fff » Freitag 16. Oktober 2020, 17:02

Hi Herbert,

in Innuendos Github gibt es nur 6.01 - wo wäre denn die 6.02 zu finden?

Cheers
Kurt

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1656
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#229

Beitrag von glassart » Freitag 16. Oktober 2020, 17:11

Okay Kurt, ich werde Klaus die Gerber-Datei von V6.02 schicken -das dürfte irgendwie übersehen worden sein ( war auf Urlaub :Bigsmile )

Aber diese "Fehler die du meinst sind Massepunkte die mit der Massenfläche verbunden sind.
Nimm aber doch bitte die neueste Version.

lg Herbert

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#230

Beitrag von Innuendo » Freitag 16. Oktober 2020, 19:10

Die Gerber Dateien sind aktualisiert.

fff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#231

Beitrag von fff » Freitag 16. Oktober 2020, 19:17

Ihr seid alle so fix hier - Danke!

bierdrohne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:09

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#232

Beitrag von bierdrohne » Donnerstag 5. November 2020, 13:19

Ich habe vor ein paar Wochen den Spundomat in Betrieb genommen und bin sehr begeistert!
Grafana, also die Kurvendarstellung, habe ich nur mit großen Klimmzügen zum Laufen bekommen. Dazu schreibe ich später noch ein paar Kommentare, die vermutlich in die Anleitung übernommen werden sollten.
Zunächst habe ich mal eine Frage zum Wlan. Wir haben hier regelmäßig große Störungen im Wlan. Ich habe es bislang nicht geschafft, die Störquelle zu ermitteln; da habe ich keinen Plan, wie man da vorgeht.
Der nächste Schritt müsste sein, dass sich der Spundomat bei einem Disconnect automatisch wieder neu connected. Im Code sieht es so aus, als wenn das funktionieren könnte - tut es aber nicht.
Im LOOP.ino steht:
// Prüfe WiFi status
if (WiFi.status() != WL_CONNECTED)
{
DEBUG_MSG("*** SYSINFO: WLAN nicht verbunden: %s\n", WiFi.status());
DEBUG_MSG("*** SYSINFO: WLAN IP %s\n", WiFi.localIP().toString().c_str());
WiFi.mode(WIFI_STA);
WiFi.begin();
}

Wenn ich auf das Display schaue, wird das SSID (= initialer Wert) und die IP Adresse nicht angezeigt. Ich muss dann den Spundomat aus-/einschalten; danach connected er sich wieder.
Es ist auch ungünstig, dass die Visualisierung dabei ausgeschaltet wird.
Vielen Dank schon mal für die Hilfe
bierdrohne

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#233

Beitrag von Innuendo » Donnerstag 5. November 2020, 13:39

Könntest Du bitte in der Board config in der Arduino IDE oder in Visual Code als Debug Port "serial" auswählen. Dann bekommst Du für den Quellcode Ausschnitt auf dem seriellen Monitor die Ausgaben. Bei Debug Level kannst Du WiFi wählen, dann wirft auch die Lib Informationen aus. Die Infos wären hilfreich. Reconnect WLAN überprüfe ich zeitnah. Das sollte eigentlich funktionieren.

Beim Thema "Visualisierung muss nach reboot aktiv bleiben" könnte ich mal prüfen, ob ich diese Option konfigurierbar mache. Es war damals der Wunsch von glassert, dass der Modus vom Spundomat nach Reboot/Stromausfall/etc. erhalten bleibt. In der Logik könnte natürlich auch der Status Visualisierung erhalten bleiben.
Innu

fff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#234

Beitrag von fff » Freitag 6. November 2020, 16:36

bierdrohne hat geschrieben:
Donnerstag 5. November 2020, 13:19
Zunächst habe ich mal eine Frage zum Wlan. Wir haben hier regelmäßig große Störungen im Wlan. Ich habe es bislang nicht geschafft, die Störquelle zu ermitteln; da habe ich keinen Plan, wie man da vorgeht.
Der nächste Schritt müsste sein, dass sich der Spundomat bei einem Disconnect automatisch wieder neu connected. Im Code sieht es so aus, als wenn das funktionieren könnte - tut es aber nicht.
Die ESPs sind nicht nicht wirklich gute WIFI-Geräte und brauchen bessere Empfangsbedingungen als z.B. ein Laptop.

Ich würde das mal "direkt" neben dem Access Point oder Router ausprobieren - wenn es da funktioniert ist am ursprünglichen Einsatzort der Empfang zu schlecht.

Grüße
Kurt

fff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#235

Beitrag von fff » Freitag 20. November 2020, 22:35

Servus!

Den Spundomat konnte ich heute mit Platinenversion 6.01 in Betrieb nehmen - was fast erfolgreich war, nur die Druckmessung funktioniert nicht.
Der Sensor funktioniert, am A0 des Wemos kommt Spannung an, die Anzeige bleibt aber auf Null.

Kann das daran liegen, dass der Encoder zwingend angeschlossen werden muss (was ich nicht getan habe)?

Grüße
Kurt

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#236

Beitrag von Innuendo » Samstag 21. November 2020, 04:58

Die Kalibrierung kann auch über das Web Interface durchgeführt werden.

fff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#237

Beitrag von fff » Samstag 21. November 2020, 11:54

Verstehe - mir war nicht klar, dass erst die Kalibrierung stattfinden muss.

Danke!

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#238

Beitrag von Innuendo » Montag 23. November 2020, 16:19

bierdrohne hat geschrieben:
Donnerstag 5. November 2020, 13:19
Der nächste Schritt müsste sein, dass sich der Spundomat bei einem Disconnect automatisch wieder neu connected. Im Code sieht es so aus, als wenn das funktionieren könnte - tut es aber nicht.
Hallo bierdrohne,
bitte den Test WLAN reconnect mit der neuen Version 2.06 nochmal durchführen. Einfach über WebUpdate aktualiseren.
Innu

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#239

Beitrag von Innuendo » Sonntag 29. November 2020, 08:29

Hallo Ihrs,
Version 2.10 liegt auf github bereit. Ich habe die Fehlerbehebung WLAN reconnect aus Version 2.08 nochmal überarbeitet.
Der Spundomat arbeitet mit Version 2.10 ohne WLAN im eingestellten Modus weiter. Alle 30 Sekunden wird ein WLAN reconnect durchgeführt. Das Senden von Daten an Influx zur Visualisierung mit Grafana wird übersprungen. Die Daten können nicht auf dem ESP8266 zwischengespeichert werden und gehen verloren.
Herbert hat eine neue Version der Platine erstellt. Die Gerber Dateien sind ebenfalls auf github aktualisiert. :thumbup

Wäre ein CO2 Sensor am Spundomat interessant? In vielen Büros oder Klassenräumen stehen aktuell CO2 Messgeräte, um das Lüften zu vereinfachen. Ein CO2 Sensor könnte am Spundomat ein Warnsignal auslösen, wenn bspw. wegen einer Leckage der CO2 Gehalt in der Raumluft erhöht ist. Es gibt imho sogar gesetzliche Anforderungen für ein Warngerät beim Einsatz von CO2 Flaschen in geschlossenen Räumen, aber diese Anforderung erfüllt ein DIY nicht! Es wäre nur eine Zusatzalarmierung. Ich habe erste Tests mit einem Sensor vom Typ MH-Z19B-infrared-Carbon-Dioxide-Sensor-For-Air-CO2-Concentration-Monitor-Sensor gemacht.
Innu

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 569
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#240

Beitrag von Aeppler » Sonntag 29. November 2020, 08:35

Innuendo hat geschrieben:
Sonntag 29. November 2020, 08:29
Wäre ein CO2 Sensor am Spundomat interessant?
Moin Klaus,

das finde ich eine super Idee. Verbunden mit einer Entlüftung (einfache an/aus) Steuerung für einen Ventilator. Steht schon lange auf meiner Wunschliste.

LG, Ulrich
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#241

Beitrag von Innuendo » Sonntag 29. November 2020, 09:29

Mit dem CO2 Sensor wären alle GPIOs am ESP8266 belegt (TX/RX an D1 und D2 vom Wemos D1 mini).
Es wäre aber möglich, den GPIO für den Buzzer konfigurierbar zu machen. Entweder wird der GPIO für akustische Warnsignale oder für ein Relais eingesetzt. Das wäre eine Idee, wenn Du auf das laute Piepen verzichten kannst.
Den GPIO vom Buzzer konfigurierbar machen wäre auch für den Wunsch einer Gärführung ein Lösungsansatz. Herbert versucht mir schon länger eine Steuerung für eine Kühlung schmackhaft zu machen :Greets Das Flussdiagramm für einen Ventilator (an oder aus, abhängig von einer Sättigung) erscheint sehr viel einfacher, als die vermutlich sehr individuellen Prozesse bei der Nachgärung oder Reifung. Aber vielleicht hatte ich auch nur noch nicht die richtige Idee.
Innu

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#242

Beitrag von Innuendo » Sonntag 29. November 2020, 10:18

Ablaufplan CO2 Wäsche:
Mein vorletzter Sud mit der Hefe W34/70 hat leicht geschwefelt. Aus dem Fermenter habe ich den Geruch nicht wahrgenommen. Nach 4 Wochen Reifung mit Karbonisierung störte mich bei der Verkostung ein leichter Schwefelgeruch. Nun sind die Schwefelverbindungen im Bier eingebunden. Um die Lagerzeit für den Abbau zu verkürzten hilft die folgende Vorgehensweise:
1. CC für 48h mit anschließendem Umdrücken: der Bodensatz im Keg hatte bei mir deutlichen Schwefelgeruch
2. Den Ablaufplan CO2 Wäsche durchlaufen lassen:
- 16,5lFüllmenge im Keg
- in den CO2 Zulauf ein Rückschlagventil einsetzen
- den CO2 Zulauf an den Getränke-Anschluss anlegen
-- 5 Durchläufe mit jeweils
--- Spunden auf 0,3bar
--- Karbonisieren auf 1.2bar
--- zwischen jedem Schritt 30 Sekunden pausieren

Nach 5 Durchläufen würde ich prüfen und dann entscheiden, ob die CO2 Wäsche weitergeführt werden muss.
Die CO2 Wäsche führt ggfs. zum Aufkarbonisieren. Entsprechend sollte der Wert 1.2bar angepasst werden. Starke Schwefler müssen kräftig durchflutet werden. Wenn nur leicht florale Noten von Eiern aus dem letzten Sommer am retronasalem Geschmack kitzeln, reicht ein mäßiges durchströmen.
Ich würde eher die Durchläufe bei der CO2 Wäsche erhöhen und dafür den maximalen Druck verringern. Ebenfalls muss bedacht werden, dass nicht nur ungewolltes Ausgetrieben wird. Vermutlich können mit 20 Durchläufen bei 2,5bar auch Zitrusaromen vom Cascadehopfen in den Kellerraum aus- oder vertrieben werden. Der Ablaufplan kann im Web-Editor vom Spundomat angepasst werden.
Innu

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#243

Beitrag von Innuendo » Dienstag 1. Dezember 2020, 11:56

Hallo
der CO2 Sensor MH-Z19b ist eingerichtet. Ein paar Tests stehen noch aus.
*** SYSINFO: Verbunden mit WLAN SSID: xxxx
*** SYSINFO: mDNS gestartet als spundomat verbunden an x.x.x.x
Starte CO2 Sensor
CO2 Sensor Firmware Version: 04.36
CO2 Sensor Range: 2000
CO2 Sensor Background CO2: 400
*** SYSINFO: CO2-Wert grün 239ppm
co2sen.jpg
co2sen.jpg (11.88 KiB) 1144 mal betrachtet
Unter 1000ppm CO2 wird der Status grün angezeigt, zwischen 1000 und 2000 gelb und ab 2000ppm rot. Bei dieser groben Einteilung habe ich mich an einer CO2 Ampel für Klassen- oder Besprechungsräume orientiert. Im Modus Ventilator wird der GPIO D7 ab Stufe gelb auf High gezogen. Ein kleines Relais o.ä. könnte den Ventilator nun steuern. Ich habe das bislang nur mit einer LED simuliert. Im Modus Piezo Buzzer ertönen Warn- bzw. Alarmsignale.
Etwas seltsam ist noch die Autokalibrierung. Damit muss ich mich nochmal etwas intensiver beschäftigen. Der CO2 Sensor ist ziemlich träge. Wenn ich den Sensor in die Handfläche lege und einige Zeit der Atemluft ausgesetzt, entsteht die folgende Datenreihe. Jedes Datum dieser Testreihe hat einen Abstand von 60 Sekunden.
*** SYSINFO: CO2-Wert grün 237 -> jetzt kommt der Sensor in die Handfläche und CO2 aus Atemluft umströmt den Sensor für 60 Sekunden
*** SYSINFO: CO2-Wert rot 10000
*** SYSINFO: D7 High
*** SYSINFO: CO2-Wert gelb 1959
*** SYSINFO: CO2-Wert grün 471
*** SYSINFO: D7 Low
*** SYSINFO: CO2-Wert grün 281
co2sen2.jpg
co2sen2.jpg (11.96 KiB) 1144 mal betrachtet
Ein Wert von 10.000ppm erscheint mir nicht logisch. Leider habe ich kein Messgerät vorliegen, um die absoluten Werte zu verifizieren. Gibt es Ideen oder Vorschläge?
Innu

Benutzeravatar
Parlue
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 233
Registriert: Mittwoch 17. April 2013, 13:52

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#244

Beitrag von Parlue » Dienstag 1. Dezember 2020, 12:12

Ich finde Das Projekt Mega... Gibt es einen Hersteller der die Platine auf Zuruf macht (Platine ätzen)? Oder wie kommt man an so ein schönes Teil. Ich habe da keine blassen.

LG
There is no place like home.. klack klack klack

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1285
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#245

Beitrag von Braufex » Dienstag 1. Dezember 2020, 12:56

Innuendo hat geschrieben:
Dienstag 1. Dezember 2020, 11:56
Ein Wert von 10.000ppm erscheint mir nicht logisch. Leider habe ich kein Messgerät vorliegen, um die absoluten Werte zu verifizieren. Gibt es Ideen oder Vorschläge?
Servus Innu,
der CO2 Gehalt der Aus-Atemluft liegt bei ca. 4%.
Das würde 40.000ppm entsprechen. Passt doch ganz grob, oder? Wie genau kann denn der Sensor in dem Bereich anzeigen?
Maximal 10000ppm?

Gruß Erwin

Edit:
Hab gerade im Datenblatt nachgelesen:
Detection-Range:
0-2000ppm
0-5000ppm
0-10000ppm
Da bist Du mit der Atemluft drüber

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#246

Beitrag von Innuendo » Dienstag 1. Dezember 2020, 13:33

Ich habe die setRange(2000) gesetzt. Der Messwerte 10.000 liegt außerhalb. Das macht es nicht weniger unlogisch. Ich muss mich da erst noch weiter eingraben ...

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#247

Beitrag von Innuendo » Dienstag 1. Dezember 2020, 13:35

Parlue hat geschrieben:
Dienstag 1. Dezember 2020, 12:12
Ich finde Das Projekt Mega... Gibt es einen Hersteller der die Platine auf Zuruf macht (Platine ätzen)? Oder wie kommt man an so ein schönes Teil. Ich habe da keine blassen.
Es könnte sein, dass glassart noch ein paar Platinen hat.

Benutzeravatar
Parlue
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 233
Registriert: Mittwoch 17. April 2013, 13:52

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#248

Beitrag von Parlue » Dienstag 1. Dezember 2020, 14:33

Vielen lieben Dank !
Innuendo hat geschrieben:
Dienstag 1. Dezember 2020, 13:35


Es könnte sein, dass glassart noch ein paar Platinen hat.
There is no place like home.. klack klack klack

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#249

Beitrag von Innuendo » Dienstag 1. Dezember 2020, 18:28

Version 2.12 ist online und kann per WebUpdate aufgespielt werden. Die Änderung am Web Interface wird per WebUpdate automatisch aktualisiert.
Der CO2 Sensor ist natürlich optional und im Standard deaktiviert. Nach dem Update bitte einmal kurz die Einstellungen prüfen und auf speichern klicken. Dadurch wird die Konfiguration auf Version 2.12 aktualisiert.
Im Ordner /Info wurde noch die aktuellste Version der Gerber Dateien für die Platine von glassart hinterlegt.
Innu

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 569
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Spundomat: Spunden & Karbonisieren

#250

Beitrag von Aeppler » Dienstag 1. Dezember 2020, 22:15

Klaus ich bin platt. Super, dass du das so schnell integriert hast. Vielen Dank.

Nach meinen Messgeräten (Netatmo) steigt der Wert im Keller auf Max. 2.000ppm. Die können bis Max. 5.000ppm messen. Interessant, die Ergebnisse zu vergleichen. Leider ist der Sensor bei R.Eichelt erst im März 2021 lieferbar. Jemand schon einmal geschaut wo man den alternativ bekommen kann?
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Antworten