iSpindel - adaptiver Sendemodus

Antworten
indiana1972
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:40
Wohnort: Braunschweig

iSpindel - adaptiver Sendemodus

#1

Beitrag von indiana1972 » Samstag 31. Oktober 2020, 11:22

Hi,
Ich bin relativ neu im Thema Hobbybrauen, daher bitte ich mir nachzusehen, falls ich bei der Recherche evtl. etwas übersehen habe, aber ich habe einen Vorschlag zu Verlängerung der Sendedauer bei Nutzung der iSpindel.
Zur Begründung, ich nutze iSpindel über Brewpiless und Brewfather und bin auch insgesamt sehr zufrieden, aber zur Zeit läuft bei mir eine Gärung mit WLP-051 in einem IPA mit 16,9°P, trotz Starter, Belüftung und zusätzlicher Hefenahrung läuft die Gärung zwar stetig aber etwas laaaaaangsam. Daher erreicht meine Spindel in wenigen Stunden das kritische Batterielimit von 3,295V, sie läuft jetzt 10 Tage mit 900s Einstellung, die Gärung braucht bei jetzt 6,9°P und FG von 3,6°P aber bestimmt noch eine Woche (bei 21°C).

Meine Idee wäre folgende, die Einstellung der Sendeabstände der iSpindel könnte adaptiv und automatisch geregelt werden. Beginnend mit einer einstellbaren höchsten Sendefrequenz könnte die Sendedauer abhängig von der Winkeländerung in einem einstellbaren Interval angepasst werden. Wird bei der letzten Messung beispielsweise weniger als 0,1° Winkeländerung (könnte man ja auch einstellbar darstellen) gemessen, wird der Sendeabstand automatisch und ohne äußeren Eingriff um 10% verlängert, ist die Änderung groß (z.B. größer als 0,25°) wird sie entsprechend verkürzt. So würde in einem Intervall von wenigen Messungen eine umfassende Anpassung erreicht und auch lag-Zeiten spielen dann nur eine untergeordnete Rolle. Bei Kveik wäre man dann bei sehr kurzen Intervallen, bei untergärigen Bieren würde man nach hinten raus mehr Sicherheit haben. Und wenn gerade nix passiert, reicht mir auch jede Stunde eine Information darüber....

Edit: Seit 11:32 ist die Spindel im Notstrommodus....
Lieben Gruß,
Oli
:Drink
------------
Klarstein Brauheld Pro 35L (mit Mattmill Läuterhexe)
iSpindel [Jeffrey v2.1,Cherry Phillip 4.0, FW 6.3.1]
BrewPILess [Wemos D1 Mini FW 4.0.0]
Brewfather
Graingorilla

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2027
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - adaptiver Sendemodus

#2

Beitrag von JackFrost » Samstag 31. Oktober 2020, 19:51

Es würde vermutlich die Zeit verlängern, aber auch nicht sehr lange.
Da allein das Wecken des µC und des Gyros deutlich mehr Strom kostet.
Es fällt lediglich der kurze Block mit dem Senden per WLAN weg.

Meine iSpindel hält geladen ohne Probleme 4 Wochen durch. So lange war bei mir noch keine Gärung.
Das maximum was sie mal am Stück lief waren 5 Wochen. Die Spannung ist von 4,25V auf 3,94V gefallen.
Intervall war alle 300s. Die Daten gingen an den TCP Server im gleichen Netzwerk.

Wenn deine Akku so schnell schlapp macht zieht ggf. der DS18B20 zu viel Strom.
Es gibt einige 18650er die deutlich falsche Kapazitätsangaben haben.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

indiana1972
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:40
Wohnort: Braunschweig

Re: iSpindel - adaptiver Sendemodus

#3

Beitrag von indiana1972 » Samstag 31. Oktober 2020, 20:25

Hi Jack,
danke für deine Antwort, natürlich habe ich nicht nur das Senden sondern den gesamten Prozess gemeint, so dass die Phase des Deep Sleep entsprechend verlängert wird.
Was meine Spindel angeht, kann das durchaus sein. Ich habe sie komplett montiert mit Akku in der Bucht bestellt, ich bekomme die Tage original Samsung Akkus mit 3400mAh dann kann ich die zum nächsten mal testen. Ausserdem ist die LED auf dem Gyro nicht demontiert.
Aber solange ich keinen Ersatz habe, wollte ich daran nicht herumbasteln. Gut zu wissen, dass die Spindel normalerweise länger durchhält.
Lieben Gruß,
Oli
:Drink
------------
Klarstein Brauheld Pro 35L (mit Mattmill Läuterhexe)
iSpindel [Jeffrey v2.1,Cherry Phillip 4.0, FW 6.3.1]
BrewPILess [Wemos D1 Mini FW 4.0.0]
Brewfather
Graingorilla

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1360
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: iSpindel - adaptiver Sendemodus

#4

Beitrag von marsabba » Samstag 31. Oktober 2020, 20:30

Hallo,

kann ich bestätigen, 4 Wochen sollten keinerlei Problem darstellen.
Entweder dein Akku taugt nix, oder - falls der Akku in einem Batteriefach steckt - die Verbindung ist nicht optimal und zu hochohmig.
Grüße
Martin

indiana1972
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:40
Wohnort: Braunschweig

Re: iSpindel - adaptiver Sendemodus

#5

Beitrag von indiana1972 » Samstag 31. Oktober 2020, 21:23

Habe mir gerade noch mal Bilder angeschaut, und mein Akku ist (gras-) grün, und von Samsung, ich tippe auf einen INR18650-25R also nur 2500mAh, wenn er dann evtl noch gefälscht ist, dann wäre das Problem damit geklärt, wie gesagt, neue sind vom Fachhändler bestellt, ich hoffe mal, die sind echt...
Lieben Gruß,
Oli
:Drink
------------
Klarstein Brauheld Pro 35L (mit Mattmill Läuterhexe)
iSpindel [Jeffrey v2.1,Cherry Phillip 4.0, FW 6.3.1]
BrewPILess [Wemos D1 Mini FW 4.0.0]
Brewfather
Graingorilla

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2027
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: iSpindel - adaptiver Sendemodus

#6

Beitrag von JackFrost » Samstag 31. Oktober 2020, 23:06

indiana1972 hat geschrieben:
Samstag 31. Oktober 2020, 20:25
Hi Jack,
danke für deine Antwort, natürlich habe ich nicht nur das Senden sondern den gesamten Prozess gemeint, so dass die Phase des Deep Sleep entsprechend verlängert wird.
Was meine Spindel angeht, kann das durchaus sein. Ich habe sie komplett montiert mit Akku in der Bucht bestellt, ich bekomme die Tage original Samsung Akkus mit 3400mAh dann kann ich die zum nächsten mal testen. Ausserdem ist die LED auf dem Gyro nicht demontiert.
Aber solange ich keinen Ersatz habe, wollte ich daran nicht herumbasteln. Gut zu wissen, dass die Spindel normalerweise länger durchhält.
Es ist die LED auf dem Gyro die zieht dauerhaft Strom und das kostet dich die Zeit.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

indiana1972
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:40
Wohnort: Braunschweig

Re: iSpindel - adaptiver Sendemodus

#7

Beitrag von indiana1972 » Samstag 7. November 2020, 21:11

JackFrost hat geschrieben:
Samstag 31. Oktober 2020, 23:06

Es ist die LED auf dem Gyro die zieht dauerhaft Strom und das kostet dich die Zeit.
Ja, stimmt. Nachdem ich sie entfernt habe und die Spindel dann wieder eingesetzt habe, läuft die Spindel praktisch ohne Verbrauch, aber ich habe sie trotzdem auch (Endphase der Gärung) auf 5400 Sekunden gestellt. Der Akku ist übrigens nur ein 2500mAh.
Lieben Gruß,
Oli
:Drink
------------
Klarstein Brauheld Pro 35L (mit Mattmill Läuterhexe)
iSpindel [Jeffrey v2.1,Cherry Phillip 4.0, FW 6.3.1]
BrewPILess [Wemos D1 Mini FW 4.0.0]
Brewfather
Graingorilla

Antworten