Craftbeer PI 3 Fehlversuche

Antworten
Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#1

Beitrag von Jomsviking » Sonntag 14. Februar 2021, 15:38

Hallo Zusammen,

Folgendes Problem habe ich mit meiner Crafteebr PI Steuerung:
Die Würzepfanne heizt trotz eingestellter Temperatur immer weiter.
Auch bei z.B. eingestellten 96°C wird der Heizstab permanent angefahren.
Die Brausteuerung habe ich mit der Anlage erhalten. Also nicht selbst zusammen gebaut, etc.

Welche Einstellungen muss ich denn vornehmen, dass die Eingestellte Temperatur auch gehalten wird?
Der Läuterbottich funktioniert tadellos. Da wird die Temperatur so gehalten wie eingestellt.
In den Hardware Settings scheinen beide (Läuterbottich und Würzepfanne) recht ähnlich eingestellt zu sein.

Hat jemand einen Tipp woran das liegen könnte?
Gruß
Felix

MaxKw03
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 14. Juni 2019, 17:37

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#2

Beitrag von MaxKw03 » Sonntag 14. Februar 2021, 16:24

Hättest du mal ein Foto vom Aufbau?

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#3

Beitrag von Jomsviking » Sonntag 14. Februar 2021, 17:14

MaxKw03 hat geschrieben:
Sonntag 14. Februar 2021, 16:24
Hättest du mal ein Foto vom Aufbau?
Hi,
Klar gibts Fotos :Drink
Lässt sich damit was anfangen oder müssten die noch spezieller sein?
Evtl. von den Settings?
Dateianhänge
IMG_5079.JPEG
IMG_5080.JPEG
IMG_5081.JPEG
IMG_5082.JPEG
Zuletzt geändert von Jomsviking am Sonntag 14. Februar 2021, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Felix

train1811
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 14:06

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#4

Beitrag von train1811 » Sonntag 14. Februar 2021, 18:51

Der Klassiker ist, dass die Thermometer nicht dem entsprechenden Relais zugeordnet sind.

Bitte mal die Thermometer der Reihe nach in der Hand anwärmen und schauen, welches Thermometer auf deinem Display anschlägt.
Dann ggf. mal die Konfiguration für die Töpfe kontrollieren und anpassen.

EDIT: Die Thermometer sind je nach Anschlussart und Protokoll nur mit einer Art MAC Adresse dem System bekannt.
Da es sich um ein einen Datenbus handelt, ist es egal, wo man die Themometer einsteckt. Hier hilft, wenn das einmal ausklamüsert wurde, eine sauberere Beschriftung!


Matthias

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#5

Beitrag von Jomsviking » Montag 15. Februar 2021, 10:56

Hallo Matthias,

die Thermometer sind richtig zugeordnet. Zumindest werden diese am Display richtig angezeigt.
Auch ist die "Verknüpfung", zumindest auf den ersten Blick, richtig zugeordnet.
Hab nochmal ein paar Bilder der Einstellungen.

Die Einstellungen sind beide (Läuterbottich & Würzepfanne) fast gleich. Bei einen klappt alles, beim anderen nicht.
Es ist echt seltsam. Ich hab auch mal den Boil Step gelöscht und wieder hinzugefügt. Hat aber nichts gebracht...
Dateianhänge
IMG_5083.JPEG
IMG_5084.JPEG
IMG_5085.JPEG
Gruß
Felix

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 745
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#6

Beitrag von Innuendo » Montag 15. Februar 2021, 14:41

Das letzte Bild Sensor Modal: please select

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#7

Beitrag von Jomsviking » Montag 15. Februar 2021, 14:56

Hi,
da lässt sich leider nichts auswählen. (Nur Please Select)
Interessanterweise besteht genau die gleiche Einstellung beim Läuterbottich. Also da steht auch nur Pleas Select.
Gruß
Felix

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 631
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#8

Beitrag von secuspec » Montag 15. Februar 2021, 18:10

Jomsviking hat geschrieben:
Montag 15. Februar 2021, 14:56
Hi,
da lässt sich leider nichts auswählen. (Nur Please Select)
Interessanterweise besteht genau die gleiche Einstellung beim Läuterbottich. Also da steht auch nur Pleas Select.
Das ist aber mit großer Wahrscheinlichkeit das Problem. Wenn die Sensoren korrekt angeschlossen sind, solltest Du deren IDs auch zur Auswahl angeboten bekommen.
Ist beim Raspberry One-Wire aktiviert?

Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus aus Brewpaganda 80l Töpfen,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss.
Gesteuert mit BREWBLOX (https://brewblox.netlify.app).

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#9

Beitrag von Jomsviking » Montag 15. Februar 2021, 21:17

Von der Sache hatte ich mir sowas schon gedacht, da es bei einem Topf jedoch geht hab ich an der Stelle jedoch nicht weiter gesucht.

Ob beim Raspberry One Wire aktiviert ist weiß ich nicht.
Da werd ich erstmal rausfinden müssen wo das einstellbar ist und nachschauen =)
Gruß
Felix

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 631
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#10

Beitrag von secuspec » Dienstag 16. Februar 2021, 00:18

Jomsviking hat geschrieben:
Montag 15. Februar 2021, 21:17
Von der Sache hatte ich mir sowas schon gedacht, da es bei einem Topf jedoch geht hab ich an der Stelle jedoch nicht weiter gesucht.

Ob beim Raspberry One Wire aktiviert ist weiß ich nicht.
Da werd ich erstmal rausfinden müssen wo das einstellbar ist und nachschauen =)
Im Terminal sudo raspi-config aufrufen und dort aktivieren, falls nicht schon aktiv.

Wenn es aber bei einem Fühler klappt, dann ist das wohl aktiv.
Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus aus Brewpaganda 80l Töpfen,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss.
Gesteuert mit BREWBLOX (https://brewblox.netlify.app).

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

Benutzeravatar
jbrand
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 13. August 2019, 08:32
Wohnort: Ludwigsau

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#11

Beitrag von jbrand » Dienstag 16. Februar 2021, 07:42

Du benutzt die PIDBoil-Logik. Bei dieser kannst du eine Temperatur einstellen, ab der die Heizung dauerhaft an ist (Boil-Threshold). Unterhalb arbeitet die Logik als PID Regelung, oberhalb ist dauerhaft an. Und du hast hier 90 Grad eingegeben, also heizt die Regelung bei 95 Grad weiter. Schau mal bei der Maischesteuerung, da ist die Logik bestimmt PIDArduino.
Viele Grüße

Jens

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#12

Beitrag von Jomsviking » Dienstag 16. Februar 2021, 08:17

Hallo Steffen,

One Wire, bzw. "Eindraht-Bus" (Wenn das das selbe ist) ist Aktiv. Die Sensoren lassen sich jedoch nicht auswählen. Diese werden jedoch richtig erkannt und zugeordnet. Egal wo diese eingesteckt sind.

Jens:
die Regelung ist auch in der Maischepfanne auf PidBoil,
Da ist es jedoch nicht wild da die Temperaturen nie über 90°C gehen.
Jedenfalls lässt sich das so erklären.

Jetzt wäre es ja zum einem möglich einfach den Boil Threshold auf 100°C (oder mehr) ein zu stellen.
Was passiert wenn ich das ganze auf PIDAurduino umstelle? Muss dabei etwas beachtet werden?
Gruß
Felix

Benutzeravatar
jbrand
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 13. August 2019, 08:32
Wohnort: Ludwigsau

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#13

Beitrag von jbrand » Mittwoch 17. Februar 2021, 08:21

Jomsviking hat geschrieben:
Dienstag 16. Februar 2021, 08:17
Was passiert wenn ich das ganze auf PIDAurduino umstelle? Muss dabei etwas beachtet werden?
Du musst dir die Werte für P I und D merken. Soweit ich weiß, ist PIDBoil von PIDArduino abgeleitet, die Parameter sollten also dort auch passen.

Die Frage ist aber: Was möchtest du damit erreichen? Die PIDBoil Logik wurde ja speziell so konzipiert, dass man damit wallend kochen kann. Das klappt nämlich nur, wenn man kontinuierlich heizt.
Viele Grüße

Jens

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#14

Beitrag von Jomsviking » Mittwoch 17. Februar 2021, 09:54

jbrand hat geschrieben:
Mittwoch 17. Februar 2021, 08:21
Jomsviking hat geschrieben:
Dienstag 16. Februar 2021, 08:17
Was passiert wenn ich das ganze auf PIDAurduino umstelle? Muss dabei etwas beachtet werden?
Du musst dir die Werte für P I und D merken. Soweit ich weiß, ist PIDBoil von PIDArduino abgeleitet, die Parameter sollten also dort auch passen.

Die Frage ist aber: Was möchtest du damit erreichen? Die PIDBoil Logik wurde ja speziell so konzipiert, dass man damit wallend kochen kann. Das klappt nämlich nur, wenn man kontinuierlich heizt.
Hi,

Ich werd mal ein wenig spielen und schauen was raus kommt.

Bezüglich dem Kochen ist es bei meiner Anlage so: Ich hab direkt beheizte Töpfe. (Heizstab)
Da Kocht es schon bei 96°C Wallend. Wenn ich den Heizstab durchlaufen lasse Sprudelts förmlich aus dem Dampfkondensator und die Temperatur steigt auf über 100°C. Da sind dann Ruck zuck 30, 40 oder mehr Liter weg.
Deshalb schau ich das ich die Temperatur so halte das es nicht überkocht.
Gruß
Felix

Benutzeravatar
kalausr
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1607
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 21:48

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#15

Beitrag von kalausr » Mittwoch 17. Februar 2021, 10:12

Werden Deine Sensoren in der Shell gelistet?
> cd /sys/bus/w1/devices/
> ls


LG Klaus
„Das Bier mit der Pille ist im Kelch mit dem Elch. Der Becher mit dem Fächer hat das Bier gut und schier.“
Frei nach "Der Hofnarr", mit Danny Kaye

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 745
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#16

Beitrag von Innuendo » Donnerstag 18. Februar 2021, 06:27

Der Läuterbottich funktioniert tadellos. Da wird die Temperatur so gehalten wie eingestellt.
In den Hardware Settings scheinen beide (Läuterbottich und Würzepfanne) recht ähnlich eingestellt zu sein.
da lässt sich leider nichts auswählen. (Nur Please Select)
Interessanterweise besteht genau die gleiche Einstellung beim Läuterbottich. Also da steht auch nur Pleas Select.
Wenn Dein Läuterbottich fehlerfrei funktioniert, aber beim Sensor keine Auswahl möglich ist, kann das nicht stimmen. Wenn der Sensor beim Läuterbottich auf "Please select" steht, kann kein Sensorwert abgefragt werden. Ist es möglich, dass Du gar keine OneWire Sensoren hast? Die Ausgabe von Klaus' Tipp müsste mit Deinen Aussagen leer bleiben. Vielleicht machst Du mal ein Screenshot von der Seite Hardware->Sensors und ein Foto von Deinen Sensoren.

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#17

Beitrag von Jomsviking » Donnerstag 18. Februar 2021, 15:11

So, bin jetzt dazu gekommen:
Jetzt wird es langsam ziemlich komisch:
Ein Sensor wird mittlerweile erkannt. Der andere garnicht mehr. Es wird auch keine Temperatur angezeigt (Was zuvor funktioniert hat)
Anbei habe ich ein paar Bilder.
Wenn ein Sensor nicht erkannt wird: liegt das an der Software oder kann ein z.B. Kabelbruch o.Ä. vorhanden sein?

Die Sensoren sind per Mini XLR angeschlossen.
Dateianhänge
IMG_5090.JPEG
IMG_5091.JPEG
IMG_5092.JPEG
Gruß
Felix

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#18

Beitrag von Jomsviking » Donnerstag 18. Februar 2021, 15:20

Noch eine Anmerkung:
Wenn die Sensoren im Ordner Device sein sollen... Dann scheint der Sensor (28-0417c008caff) welcher eben nicht von CraftbeerPi erkannt wird, abgelegt zu sein. Der, welcher in CBPI auswählbar ist, ist ein anderer.


Update:
Hab jetzt ein paar mal neu gestartet, etc.: Jetzt sind beide Sensoren sichtbar und auswählbar. Auch in Carftbeer Pi
Meine Vermutung legt einen Kabelbruch / Wackler nahe... Das werde ich beobachten. Oder halt ein Bug.
Die Sensoren waren zwar richtig zugeordnet, wurden jedoch nicht angezeigt. z.B. wenn der Cratbeer Pi läuft und die Sensoren erst danach eingesteckt werden.
Ich muss auch jedes mal das Spenden Feld wegrücken, obwohl das ausgestellt ist ;)
Würde mich also nicht unbedingt wundern wenn das ein Anzeigefehler ist zumal ja die Temperaturen immer richtig übermittelt wurden. Da die PidBoil logik nach erreichen des Threshholds auf Vollgas fährt, ist das ja auch kein Fehler gewesen.

Zum Thema PidBoil:
Spricht irgend was dagegen das ich einfach den Threshold auf 105°C o.Ä. setzte?
Falls das eher kontra Produktiv ist schaue ich mir die PIDArduino Regelung mal an.

Ich dank euch aufjedenfall für eure unterstützen. Das hat mir sehr viel geholfen :Drink
Gruß
Felix

Benutzeravatar
kalausr
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1607
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 21:48

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#19

Beitrag von kalausr » Freitag 19. Februar 2021, 12:18

Hi Felix.
Lege den Sensor der spinnt zur Seite und besorge bei einem guten Hersteller original Dallas Sensoren. Die sind zwar etwas teurer, sind aber geeicht und funktionieren sicher.
Die Billo Sensoren die du verwendest, habe ich auch, und 50% von den Dingern funktionieren nicht. Kannst natürlich auch ein Zehnerpack davon kaufen, testen und hoffen....
Hast Du einen PID Autotune durchlaufen lassen?
Screenshot 2021-02-19 at 12.14.09.png
LG Klaus
„Das Bier mit der Pille ist im Kelch mit dem Elch. Der Becher mit dem Fächer hat das Bier gut und schier.“
Frei nach "Der Hofnarr", mit Danny Kaye

Benutzeravatar
kalausr
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1607
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 21:48

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#20

Beitrag von kalausr » Freitag 19. Februar 2021, 12:20

Nachtrag: Vielleicht verwendest Du auch erstmal eine Kettle Logic ohne PID, um zu testen, ob es überhaupt funktioniert.
„Das Bier mit der Pille ist im Kelch mit dem Elch. Der Becher mit dem Fächer hat das Bier gut und schier.“
Frei nach "Der Hofnarr", mit Danny Kaye

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#21

Beitrag von Jomsviking » Freitag 19. Februar 2021, 13:06

Servus,

bezüglich der Sensoren schau ich. Sollte der wirklich ein Problem haben, werden beide einfach getauscht.
Werd ich ja beim nächsten Brautag sehen =)
Nein, ich hab noch kein PID Autotune durchlaufen lassen.

Wenn ich's richtig verstanden habe müsste die "Hysteresis" Logic bei erreichen der Soll Temperatur ein, bzw. aus.
Oder hab ich da einen Gedankenfehler?

z.B.
Soll= 96°C
Offset Off 0,5°C Schaltet bei 96,5°C aus.
Offset On 0,1°C Schaltet bei 95,9°C an.
Dateianhänge
IMG_5100.jpeg
Gruß
Felix

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 745
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#22

Beitrag von Innuendo » Freitag 19. Februar 2021, 15:05

PID ohne AutoTune macht nicht viel Sinn. Je nach Kesselgröße oder Energiezufuhr ist eine einfache 2-Punkte Hysterese vlt. auch besser geeignet. Du solltest einfach Deinen Kessel mit ausreichend Wasser füllen, Strom einschalten und testen. Dann hast Du Antworten, die auf Deine Anlage passen.
Den Tipp von Klaus kann ich nur bestätigen: mach aus Asia-Sensoren Kabelbinder oder einen Wandschmuck und bestell Dir verlässliche Sensoren bspw. im sensorshop24.de. Deine XLR Stecker kannst Du natürlich weiterverwenden.
Innu

Benutzeravatar
kalausr
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1607
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 21:48

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#23

Beitrag von kalausr » Freitag 19. Februar 2021, 16:26

:thumbsup
Hey Felix,
Bei 96°
Offset Off 0,5 = 95,5°
Offset On 0,1 = 95,9°
Dies macht keinen Sinn, der On Wert muss größer als Off sein.
Die Idee ist, dass die Heizung immer nachschwingt, man also eher ausschalten sollte.

Dies wird dir bei deinem Ziel wallend zu kochen aber nicht helfen. Es wird immer zum halten kommen.
Wenn dein Heizstab gut wallend kocht, dann kannst du einfach eine höhere Temperatur eingeben, so dass er immer eingeschaltet bleibt. Dies musst du, wie innuendo vorschlägt, einfach mit deiner Zielmenge mit Wasser testen.
„Das Bier mit der Pille ist im Kelch mit dem Elch. Der Becher mit dem Fächer hat das Bier gut und schier.“
Frei nach "Der Hofnarr", mit Danny Kaye

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 442
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Craftbeer PI 3 Fehlversuche

#24

Beitrag von Jomsviking » Montag 22. Februar 2021, 14:20

Servus,

also Neue Sensoren werden raus gesucht =)

Bezüglich dem Offset hab ichs falsch rum eingeordnet. Dachte Off = Abschalten der Heizung ab X über Sollwert.
Ich werd das ganze mal mit Wasser Testen welche Steuerungsart für die Anlage am besten Funktioniert.
Vielen Dank für eure Hilfe.

Viele Grüße
Felix
Gruß
Felix

Antworten