Raspberry PI Steuerung

Benutzeravatar
t-u-f
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 13:33
Wohnort: zwischen HB und OS

Re: Raspberry PI Steuerung

#1751

Beitrag von t-u-f » Freitag 9. März 2018, 19:06

Moin frankenbonsai...

Ich bin dabei...

Gruß T-u-F
t-u-f ne Abkürzung für Tüddeln und Fummeln :thumbup


Falls ich nicht SOFORT und UNVERZÜGLICH auf Fragen in einem Thread reagiere:
Es liegt daran, dass ich ein wichtigers Hobby habe als den Computer:

Meine Familie!!! :thumbsup

frankenbonsai
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 91
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 16:00
Wohnort: Landkreis Hof, Oberfranken

Re: Raspberry PI Steuerung

#1752

Beitrag von frankenbonsai » Freitag 9. März 2018, 19:09

Geht klar, T-u-F.

2 sind noch zu haben.

CraftbeerBückeburg
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 13:51

Re: Raspberry PI Steuerung

#1753

Beitrag von CraftbeerBückeburg » Samstag 10. März 2018, 22:44

Guten Abend zusammen,

zuerst einmal großes Lob! Ich bin total begeistert von der Software.
Ich bin gerade dabei aus den "kinderschuhe" herauszuwachsen und plane eine neue Anlage.

Hier zu möchte ich zum Heizen die Hendi 3500 verwenden. Da ich was Elektronik angeht nicht soviel Fachwissen habe, möchte ich nicht umbedingt an Ralais und so rum basteln.
Meine Überlegung war die Hendi an einer Funksteckdose anzuschließen und die Steckdose dann über die Software steuern zu lassen.
Jetzt die Fragen; Geht das so ohne weiteres? Und wenn ja wie stelle ich dies am besten an. Hat das vielleicht schon wer und kann einen eine Art "How to do" schicken?

Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe und wünsche euch allen ein schönen Sonntag!

Gruß
Thomas

HelDi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 68
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 09:39
Wohnort: Neufahrn bei Freising

Re: Raspberry PI Steuerung

#1754

Beitrag von HelDi » Sonntag 11. März 2018, 07:18

@ frankenbonsai
Ich nehme dir gern die 2 Stück ab

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12

Re: Raspberry PI Steuerung

#1755

Beitrag von clmnsk » Sonntag 11. März 2018, 10:12

CraftbeerBückeburg hat geschrieben:
Samstag 10. März 2018, 22:44
Guten Abend zusammen,

zuerst einmal großes Lob! Ich bin total begeistert von der Software.
Ich bin gerade dabei aus den "kinderschuhe" herauszuwachsen und plane eine neue Anlage.

Hier zu möchte ich zum Heizen die Hendi 3500 verwenden. Da ich was Elektronik angeht nicht soviel Fachwissen habe, möchte ich nicht umbedingt an Ralais und so rum basteln.
Meine Überlegung war die Hendi an einer Funksteckdose anzuschließen und die Steckdose dann über die Software steuern zu lassen.
Jetzt die Fragen; Geht das so ohne weiteres? Und wenn ja wie stelle ich dies am besten an. Hat das vielleicht schon wer und kann einen eine Art "How to do" schicken?

Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe und wünsche euch allen ein schönen Sonntag!

Gruß
Thomas
Schaust du hier:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=58&t=16386

Günstig & sicher ohne Elektronikerkenntnisse.
Du musst nur mit 5V/3.3V rumhantieren.
Grüße, Clemens
---
Hendi - 34L Topf - 32L Thermobehälter

Neubrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 9. September 2015, 09:26

Re: Raspberry PI Steuerung

#1756

Beitrag von Neubrauer » Mittwoch 14. März 2018, 11:56

Ich möchte Maischen mit Hysteresis probieren. Aber die "Offset"-Parameter wundern mich. Die Info-Knöpfchen sagen
  • Offset Off: "Offset below target temp when heater should switched off. Should be smaller then Offset Off"
    Offset On: "Offset below target temp when heater should switched on. Should be bigger then Offset Off"
Kann das jemand erklären? Danke im Voraus!

Jano
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 09:40
Wohnort: Lauchröden

Re: Raspberry PI Steuerung

#1757

Beitrag von Jano » Mittwoch 14. März 2018, 12:22

Das sind deine ein bzw ausschalttolleranzen.
Off = ab wann soll er aushalten
On = ab wann wieder einschalten

Ohne diese Toleranzen würde er bei 0.1 grad unterschied sofort heizen ohne eine Trägheit mit zurechnen.

Am besten ausprobieren wie du genau deine zieltemperaturen triffst
Gruß Sven

odin23
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 15. Januar 2017, 16:36
Wohnort: Ferlach
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1758

Beitrag von odin23 » Mittwoch 14. März 2018, 15:33

Hallo,

kann mir wer sagen wie ich den TILT Hydrometer dazu bringe unter craftbeerpi zu laufen. Plugin iSpindel ist geladen und ich sehe den Sensor iSpindel auch. das war es dann aber auch schon:(

Funktioniert es überhaupt mit der originalen iSpindel?

lg. Horst

Neubrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 9. September 2015, 09:26

Re: Raspberry PI Steuerung

#1759

Beitrag von Neubrauer » Donnerstag 15. März 2018, 14:42

Jano hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 12:22
Das sind deine ein bzw ausschalttolleranzen.
Off = ab wann soll er aushalten
On = ab wann wieder einschalten

Ohne diese Toleranzen würde er bei 0.1 grad unterschied sofort heizen ohne eine Trägheit mit zurechnen.

Am besten ausprobieren wie du genau deine zieltemperaturen triffst
Danke, aber... Offset Off:

Code: Alles auswählen

Offset below target temp when heater should switched off. Should be smaller then Offset Off
Das bedeutet wohl, dass Offset Off das Offset unterhalb der Zieltemperatur ist, wo die Heizung ausgeschaltet werden soll. Außerdem soll Offset Off "smaller then Offset Off" sein, was wohl ein Fehler ist, also ich vermute, dass Offset Off "smaller then Offset On" gemeint ist, also Offset Off kleiner als Offset On sein soll.

Na gut. Offset On:

Code: Alles auswählen

Offset below target temp when heater should switched on.Should be bigger then Offset Off
Das bedeutet wohl, dass Offset On das Offset unterhalb der Zieltemperatur ist, wo die Heizung eingeschaltet werden soll. Außerdem soll Offset On größer als Offset Off sein.

Da ich nicht schlau genug bin, um das zu verstehen, habe ich ein paar Experimente gemacht. Zuerst Zieltemperatur 60°C, Offset Off 1, Offset On 2 (Offset Off ist kleiner als Offset On). Das Ergebnis: CBP heizt bis 58°C (also Zieltemperatur minus Offset On) and schaltet aus.

Experiment 2: Zieltemperatur 48°C, Offset Off 2, Offset On 1 (Offset Off ist nicht kleiner als Offset On). Das Ergebnis: CBP heizt bis 47°C (also Zieltemperatur minus Offset On) und schaltet aus.

Ist hier nicht Offset On eigentlich Offset Off? Aber was bedeutet denn Offset Off?

CraftbeerBückeburg
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 13:51

Re: Raspberry PI Steuerung

#1760

Beitrag von CraftbeerBückeburg » Samstag 17. März 2018, 18:27

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen wie ich eine Edimax Wlan Steckdose in CBP 3.0 zum laufen bekomme. Ich habe die tolle Beschreibung von Gottfried gefunden, aber leider wird das dort nur für CBP 2.2 beschrieben und die Menü Punkte finde ich überhaupt nicht.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

Gruß
Thomas

PS: muss ich die Dateien die oben erstellt wurden auch mit CBP 3.0 erstellen??

nuriziuda
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 09:39

Re: Raspberry PI Steuerung

#1761

Beitrag von nuriziuda » Freitag 30. März 2018, 10:41

Hallo,

bekomme craftbeerpi3 nicht zum laufen auf dem Raspberry Pi3 mit 3,5zoll Touchpad.
Hat jemand vielleicht ein Backup wo ich Probieren kann?

Gruß Sven

VoelserBrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 8. August 2015, 13:09
Wohnort: Innsbruck

Re: Raspberry PI Steuerung

#1762

Beitrag von VoelserBrauer » Freitag 30. März 2018, 11:05

frankenbonsai hat geschrieben:
Freitag 9. März 2018, 08:24
Hab grad mal recherchiert,

ich würde die Terragady in China bestellen. Ich bestelle MAXIMAL 10 Stk. sonst komme ich über die Zollfreigrenze.
Lieferzeit wären bis zu 8 Wochen. 4 Stk. benötige ich selbst. Von daher könnte ich 6 Stk. abgeben.
3,50 Stk. + 1,45€ für nen Luftpolsterversand. Wenn jemand eine möchte?



Gruß
frankenbonsai
Ich wurde gern eins (oder zwei wenns mögich) bitte haben!

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12

Re: Raspberry PI Steuerung

#1763

Beitrag von clmnsk » Freitag 30. März 2018, 12:09

nuriziuda hat geschrieben:
Freitag 30. März 2018, 10:41
Hallo,

bekomme craftbeerpi3 nicht zum laufen auf dem Raspberry Pi3 mit 3,5zoll Touchpad.
Hat jemand vielleicht ein Backup wo ich Probieren kann?

Gruß Sven

Wenn du technische Hilfe brauchst, müsstest du es etwas konkreter formulieren und Logs anhängen.
Außerdem hilft es Fehlerquellen zu minimieren - probier's also erstmal ohne das Touchpad.
Grüße, Clemens
---
Hendi - 34L Topf - 32L Thermobehälter

CraftbeerBückeburg
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 13:51

Re: Raspberry PI Steuerung

#1764

Beitrag von CraftbeerBückeburg » Donnerstag 5. April 2018, 15:50

Guten Tag,

mal wieder ich nachdem ich alle anderen "Problemchen" gelöst habe.
Aktuell versuche ich einen Füllstand in Cbp zu integrieren. Hat das schon wer Erfahrung?? Dachte da entweder an Wägezellen oder per IR (Abstand) Messung.

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Brauonkel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2017, 07:05
Wohnort: Gladenbach
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1765

Beitrag von Brauonkel » Donnerstag 12. April 2018, 11:37

Moin!
Ich hätte zwei kleine Fragen zu craftbeerpi3....
Wenn ich die Rasten programmiert habe und auf Start drücke, beginnt wie gewünscht die erste Rast anzulaufen. Die nachfolgenden Rasten muss ich allerdings mit "next Step" händisch starten. Dafür gibt es doch bestimmt irgendwo eine Automatikeinstellung, oder??
Außerdem steige ich leider nicht dahinter, wie ich die Anordnung/Positionierung der Anzeigefelder auf der Benutzeroberfläche individuell gestalten kann...soll heißen, die erscheinen recht ungeordnet und das würde ich gerne beheben.
Für entsprechende Tipps wäre ich sehr dankbar!

Gruß, der Brauonkel
"In vino veritas - im Bier ist auch sowas..."

Mais
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2015, 14:15

Re: Raspberry PI Steuerung

#1766

Beitrag von Mais » Samstag 21. April 2018, 15:01

CraftbeerBückeburg hat geschrieben:
Donnerstag 5. April 2018, 15:50
Guten Tag,

mal wieder ich nachdem ich alle anderen "Problemchen" gelöst habe.
Aktuell versuche ich einen Füllstand in Cbp zu integrieren. Hat das schon wer Erfahrung?? Dachte da entweder an Wägezellen oder per IR (Abstand) Messung.

Viele Grüße
Thomas
Hallo Thomas,

wäre auch an so etwas interessiert, vor allem in Kombination mit der Möglichkeit Magnetventile o. ä. in Abhängigkeit zu schalten (z. B. für Hauptguß, Überkochschutz, Nachguß, Nachgußregelung und eventuell CIP-Lauf?)


Matthias hatte sowas schonmal mit einem Ultraschallsensor und Arduino in seine Anlage implementiert (https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... &start=100) und Volkmo hier (https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=58&t=13971)

Die Ultraschallsensoren gibt es anscheinend auch in einer wasserdichten Form. Wasserzähler mit Pulsmessung gäbe es für den Kaltbereich sehr günstig in der Bucht

Leider alles was ich im Forum gefunden habe in Arduino ...
Gäbe meiner Meinung nach genug Probleme, die eventuell dadurch ein bisschen leichter zu kontrollieren wären ... Vll. hat hier ja schon jemand sowas für sich in CBP implementiert?

Viele Grüße

Peter

Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 377
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Re: Raspberry PI Steuerung

#1767

Beitrag von hopfenbär » Montag 7. Mai 2018, 20:48

Hallo,


EDIT: Nevermind. Seitdem ich sispmctl installiert habe funktioniert alles.

evtl kann mir hier jemand helfen, mein Raspberry erkennt die Gembird Steckdosenleiste nicht.
Ich musste mein RaspberryPi neu aufsetzten. Ich habe das neue Rasbian "Stretch" installiert und Craftbeerpi3. Alles klappt wunderbar. Nur steuert er die Steckdosenleiste nicht an.

Das ist der Output von demsg:

[ 2.431204] usb 1-1.3: New USB device found, idVendor=04b4, idProduct=fd13
[ 2.431229] usb 1-1.3: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
[ 2.431240] usb 1-1.3: Product: Gembird Silver Shield PM
[ 2.431250] usb 1-1.3: Manufacturer: Gembird Electronics
[ 2.432677] usbhid 1-1.3:1.0: couldn't find an input interrupt endpoint

Weiß jemand was der Fehler bedeutet oder woran es liegen kann das er die Steckerleiste nicht erkennt. Vor der Neuinstallation hat auf dem Raspberry alles funktioniert.

[ 2.432677] usbhid 1-1.3:1.0: couldn't find an input interrupt endpoint

Vielen lieben Dank schon einmal,
VG Martin
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

knightmare85
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 24. Dezember 2016, 13:24

Re: Raspberry PI Steuerung

#1768

Beitrag von knightmare85 » Samstag 12. Mai 2018, 18:51

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal ein paar Tipps zum Bereich der Gärung mit CraftBeerPi und der iSpindel (wobei die glaube ich nicht das Hauptproblem ist)
Bisher habe ich mit der Version 3.0 gebraut.
Die Vergärung lief immer bei Kellertemperatur unter beobachtung mittels iSpindel.

Da ich mich jetzt dem Thema geführte Gärung angenommen habe, wollte ich das ganze mittels CraftBeerPi kombinieren.
Also das Plugin in CBP installiert und die iSpindel umgestellt, sie hat auch alles gemacht und getan, Daten wurden wohl übermittelt aber im CBP tat sich leider nichts. Keine SPindel aufgetaucht. Nach drei stunden hin und her bin ich auf die Version 2.2 zurück gegangen und sieh da, es funktioniert.

iSPindel hat die aktuellste FW.
Hatte das schon mal jemand? HTTPAPI COde 204, wurde mir immer ausgegeben. würde es am liebsten mit 3.0 machen auf Grund der ganze Charts und Darstellungen.

Habe jetzt aber mit 2.2 weiter gearbeitet, meinen PLan mit den Temperaturen etc. eingerichtet.
Den Plan gestartet, Zieltemperatur wird auch gesetzt, aber es wir kein Kühler kein Heizer eingeschaltet, noch läuft der Timer ab.
Es passiert genau garnichts, manuell geht aber alles.

Hab ich hier einen Denkfehler?

Vielleicht hat der ein oder andere einen Tipp, das wäre toll :-)

Braubruder
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 08:41

Re: Raspberry PI Steuerung

#1769

Beitrag von Braubruder » Montag 21. Mai 2018, 01:35

Hallo zusammen,

Wollte mich erkundigen ob es in CBP 3.0 möglich ist verschiedene Sensoren in einem Chart anzuzeigen. Konkret möchte ich einen 1-Wire Temp Sensor und die iSpindel Daten in einem gemeinsamen Chart darstellen. Die gewünschten Daten kommen in CBP an. Ich habe sie alle als Sensoren im Fermenter ausgewählt. Es wird aber jeweils nur der erste Sensor im Chart dargestellt. Ebenfalls wird unter sensor, sensor2, sensor3 drei mal der erste Sensor angezeigt. Könnte das das Problem sein? Wäre froh um Tipps und Tricks...

Beste Grüsse aus der Schweiz Matthias
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-05-21 um 01.31.26.png

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 642
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#1770

Beitrag von JollyJumper » Montag 21. Mai 2018, 16:22

Hi, also ich bekomme das mit den Charts auch nicht hin.
Denke das ist noch ziemlich buggy, leider.
Irgendwie ist das ganze Projekt bischen steckengeblieben.
Denke Manuel hat zu viel um die Ohren.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Braumeister999
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 09:15
Wohnort: Konstanz

Re: Raspberry PI Steuerung

#1771

Beitrag von Braumeister999 » Samstag 26. Mai 2018, 14:19

Hallo Bierbraufreunde,
hat einer von Euch schon mal versucht von der Version 3.0 auf 3.1 upzugraden? Ich schon, danach waren die GPIOS und die Temperatur Sensoren 1-wire in der Konfiguration nicht mehr auswählbar, nur "Dummy" war auswählbar. Habe dann alles neu formatiert und neu installiert, gleiches Ergebnis.
Hat jemand eine Ahnung was ich da falsch gemacht habe?
Danke für alle Antworten
Grüße aus Konstanz- Andreas
Mit den besten Grüßen
Andreas

kabelbrand
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:57

Re: Raspberry PI Steuerung

#1772

Beitrag von kabelbrand » Montag 28. Mai 2018, 12:43

Braumeister999 hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 14:19
Hallo Bierbraufreunde,
hat einer von Euch schon mal versucht von der Version 3.0 auf 3.1 upzugraden? Ich schon, danach waren die GPIOS und die Temperatur Sensoren 1-wire in der Konfiguration nicht mehr auswählbar, nur "Dummy" war auswählbar. Habe dann alles neu formatiert und neu installiert, gleiches Ergebnis.
Hat jemand eine Ahnung was ich da falsch gemacht habe?
Danke für alle Antworten
Grüße aus Konstanz- Andreas
Hi,

die 3.1 ist Alpha, vergiss sie am besten und spar die die Zeit, damit was Sinnvolles hinbekommen zu wollen. Ich wüsste auch gern mal einen aktuellen Stand für die 3.0 und die 3.1, hab bisher aber außer das, was man in Github findet, nicht gelesen...

Grüße,
Markus

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 259
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1773

Beitrag von secuspec » Montag 28. Mai 2018, 15:20

kabelbrand hat geschrieben:
Montag 28. Mai 2018, 12:43


Hi,

die 3.1 ist Alpha, vergiss sie am besten und spar die die Zeit, damit was Sinnvolles hinbekommen zu wollen. Ich wüsste auch gern mal einen aktuellen Stand für die 3.0 und die 3.1, hab bisher aber außer das, was man in Github findet, nicht gelesen...

Grüße,
Markus
CraftBeerPi lebt!
Manuel arbeitet an einer 4er Version. Auf Facebook hat er dazu entsprechende Posts verfasst. Er war wegen Hausbau und bevorstehendem Jobwechsel sehr eingespannt.
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

kabelbrand
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:57

Re: Raspberry PI Steuerung

#1774

Beitrag von kabelbrand » Mittwoch 30. Mai 2018, 10:13

Danke für die Info, dann warten wir gespannt, was da noch so kommen mag:)

Benutzeravatar
Berliner
Moderator
Moderator
Beiträge: 8536
Registriert: Freitag 7. April 2006, 18:02

Re: Raspberry PI Steuerung

#1775

Beitrag von Berliner » Mittwoch 30. Mai 2018, 14:48

Gibt's bei der 3.0 eigentlich eine Sprachauswahl? Beim Setup fragt niemand mehr danach und bei den Parametern finde ich nichts zur Sprache...
Gruß vom Berliner

JamFfm
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 16:52

Re: Raspberry PI Steuerung

#1776

Beitrag von JamFfm » Mittwoch 30. Mai 2018, 18:53

Hallo frankenbinsai
Ich würde wenn möglich 2 nehmen

Grüße
20 L , Einkocher 29 l mit Rührwerk von Brauhardware, Läutereimer mit Strain Buddy, Gäreimer, 2 x Glühweinkocher 7,5 l für Läuterwasser, iSpindel, Kühlschrank, CraftbeerPi 3 mit LCD, Terassen Transportabel (TT), Rheinländer :Drink

fsl
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 21:26

Re: Raspberry PI Steuerung

#1777

Beitrag von fsl » Dienstag 5. Juni 2018, 23:59

Kann man eigentlich bei Craftbeerpi3 irgendwo manuell den Buzzer auf GPIO25 frei einstellen? Habe mir eine Platine hergestellt und der Buzzer hängt da nun dran. Vielleicht kann man ja eine Konfigurationsdatei manuell editieren, leider habe ich sie nicht gefunden.

Benutzeravatar
Berliner
Moderator
Moderator
Beiträge: 8536
Registriert: Freitag 7. April 2006, 18:02

Re: Raspberry PI Steuerung

#1778

Beitrag von Berliner » Mittwoch 6. Juni 2018, 14:52

Das geht doch über das Web-Interface unter System -> Parameter -> buzzer. Ich kann da GPIO 0 bis 27 auswählen.
buzzer.png
Die Konfiguration steckt m.W. in der Datenbank, Table config.
Gruß vom Berliner

fsl
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 21:26

Re: Raspberry PI Steuerung

#1779

Beitrag von fsl » Mittwoch 6. Juni 2018, 23:25

Hatte tatsächlich nur eine beschränktere Liste. Zur Lösung habe ich den ganzen Raspberry Pi mit CraftBeerPi neu aufgesetzt und konnte jetzt tatsächlich GPIO25 wählen.

Braubruder
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 08:41

Re: Raspberry PI Steuerung

#1780

Beitrag von Braubruder » Samstag 23. Juni 2018, 10:32

Da bekam ich glatt ein bisschen Angst bei der Gärführung :Shocked .... Grüsse aus der Schweiz Matthias
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-06-21 um 08.25.08.png

Dekobier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Sonntag 1. Juli 2012, 19:57
Wohnort: Überlingen

Re: Raspberry PI Steuerung

#1781

Beitrag von Dekobier » Montag 2. Juli 2018, 13:36

Hallo zusammen,

ich habe endlich meine Freiflug-Verdrahtung in ein schickes Gehäuse gepackt: XLR-Stecker statt Lüsterklemmen, 12V-Netzteil für das Rührwerk statt altem Autobatterie-Ladegerät, schaltbar über das Relaisboard.

Seit dem machen aber vor allem die Thermofühler Probleme: dem CBPi (v3.0) bekannte, zeigen weiterhin brav die Temperatur an. Allerdings kann ich keine neuen hinzufügen. Unter den hardware settings wurden mir beim Einrichten neuer Sensoren immer die verfügbaren IDs in einem DropDown-Menu zur Auswahl angezeigt. Fehlanzeige: auch die Bekannten werden da nicht gelistet, die neuen schon gar nicht. Trotzdem liefern die Bekannten sinnvolle und aktuelle Temperaturwerte. Eins der alten zum Testen gelöscht und versucht, neu anzulegen: ging nicht, weil die ID nicht angezeigt wird.

Die einzige Änderung gegenüber dem bisherigen Aufbau (neben den Stecker/Buchse statt Lüsterklemme) war, die Spannungsversorgung zum 5V-Pin zu legen und den Widerstand zwischen GPIO4 und dem 3.3V-Pin zu belassen.

Kennt jemand das Problem oder hat eine Idee?

Gruß,
Oliver

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 568
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#1782

Beitrag von irrwisch » Dienstag 3. Juli 2018, 14:55

Wenn du die DS18B20 mit 5V betreibst solltest du auch den Pull-up Widerstand von der Datenleitung gegen die 5V schalten und nicht die 3.3 V.

Änder das mal, dann geht’s wahrscheinlich schon.

Dekobier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Sonntag 1. Juli 2012, 19:57
Wohnort: Überlingen

Re: Raspberry PI Steuerung

#1783

Beitrag von Dekobier » Dienstag 3. Juli 2018, 15:27

irrwisch hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 14:55
Wenn du die DS18B20 mit 5V betreibst solltest du auch den Pull-up Widerstand von der Datenleitung gegen die 5V schalten und nicht die 3.3 V.

Änder das mal, dann geht’s wahrscheinlich schon.
Merci. Hab' im netz (und auch hier im forum) häufiger die Variante mit dem Widerstand an 3.3V gefunden (auch bei 5V Versorgungsspannung) und deshalb erstmal das probiert:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 78#p152878
https://www.raspiprojekt.de/machen/basi ... ?showall=1

aber auch https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 15#p169715

Ich werd's mal probieren!

Gruß,
Oliver

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1197
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1784

Beitrag von happyhibo » Dienstag 3. Juli 2018, 15:48

Dekobier hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 15:27
irrwisch hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 14:55
Wenn du die DS18B20 mit 5V betreibst solltest du auch den Pull-up Widerstand von der Datenleitung gegen die 5V schalten und nicht die 3.3 V.

Änder das mal, dann geht’s wahrscheinlich schon.
Merci. Hab' im netz (und auch hier im forum) häufiger die Variante mit dem Widerstand an 3.3V gefunden (auch bei 5V Versorgungsspannung) und deshalb erstmal das probiert:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 78#p152878
https://www.raspiprojekt.de/machen/basi ... ?showall=1

aber auch https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 15#p169715

Ich werd's mal probieren!

Gruß,
Oliver
Das gegen 3.3V ist schon richtig!
Der Raspi hat nur 3.3V an den GPIOs. Wenn Du den Pullup gegen 5V legst zerstörst Du ggf. den GPIO!!
Der Pullup legt den PIn ja mit den 3,3V auf High. Mit 5V wird es auch funktionieren - nur wie lange halt... :Shocked

Dekobier hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 15:27
aber auch https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 15#p169715
Hier wird der Anschluss am Arduino beschrieben (Bild) - der verträgt 5V.
Unten wird auch ein 3,3V Pullup empfohlen...
Gruß
Alex / HappyHibo

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 568
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#1785

Beitrag von irrwisch » Mittwoch 4. Juli 2018, 16:36

Sorry da hast du natürlich vollkommen recht mit den 3.3 V Gpios vom raspi. Das kann man am Raspi so nicht machen.
Generell sollte der Datenpin natürlich gegen die VCC gepullt werden mit der der DS auch betrieben wird.
Den mit 5V zu betreiben und dann die Dateleitung nur gegen 3.3 V zu pullen mag vielleicht zufällig gehen ist aber etwas schräg.

Probier halt mal die VCC der DS auf 3.3 V zu legen. Ist ja schnell gemacht.
Zuletzt geändert von irrwisch am Mittwoch 4. Juli 2018, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Raspberry PI Steuerung

#1786

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 4. Juli 2018, 16:52

Im DB steht das VPU im Betrieb mit Local power zwischen 3,0 V und VDD sein muss. Aber nicht das es explizit VDD sein muss.

Hast du ein anderes DB ?

Gruß JackFrost

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 568
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#1787

Beitrag von irrwisch » Mittwoch 4. Juli 2018, 17:00

Ja hast recht, hatte mich verguckt!

Die Frage ist ob sich die vielen DS18B20 Fälschungen von eBay aus China genauso verhalten wie das Original :Grübel

Benutzeravatar
matschie
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 529
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Raspberry PI Steuerung

#1788

Beitrag von matschie » Mittwoch 4. Juli 2018, 19:20

So, mein Prototyp ist jetzt auch fertig... :Bigsmile
IMG_1082.jpg
IMG_1084.jpg
Die beiden blauen PowerCons sind, um zwei Stromkreise anzuzapfen. Der rechte ist nur für die Hendi und speist auch nur den weissen PowerCon direkt daneben. Die anderen beiden werden von der "Hauptversorgung" gespeist und sind für Durchlaufkühler (ZKG kühlen) und Nachguss.

Dann 4 x 12V für Rührwerk, Läutergrant, ZKG Kühlerpumpe, ZKG Heizung.
Dann 5x 6,35mm Klinke für DS18B20 Sensoren.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
matschie
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 529
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Raspberry PI Steuerung

#1789

Beitrag von matschie » Mittwoch 4. Juli 2018, 19:22

irrwisch hat geschrieben:
Mittwoch 4. Juli 2018, 16:36
Sorry da hast du natürlich vollkommen recht mit den 3.3 V Gpios vom raspi. Das kann man am Raspi so nicht machen.
Generell sollte der Datenpin natürlich gegen die VCC gepullt werden mit der der DS auch betrieben wird.
Den mit 5V zu betreiben und dann die Dateleitung nur gegen 3.3 V zu pullen mag vielleicht zufällig gehen ist aber etwas schräg.

Probier halt mal die VCC der DS auf 3.3 V zu legen. Ist ja schnell gemacht.
Also bei mir liegen die mit je 3m Kabel und 4.7K auf 3.3V und funktionieren Tadellos.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Dekobier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Sonntag 1. Juli 2012, 19:57
Wohnort: Überlingen

Re: Raspberry PI Steuerung

#1790

Beitrag von Dekobier » Donnerstag 5. Juli 2018, 08:51

matschie hat geschrieben:
Mittwoch 4. Juli 2018, 19:22
irrwisch hat geschrieben:
Mittwoch 4. Juli 2018, 16:36
Sorry da hast du natürlich vollkommen recht mit den 3.3 V Gpios vom raspi. Das kann man am Raspi so nicht machen.
Generell sollte der Datenpin natürlich gegen die VCC gepullt werden mit der der DS auch betrieben wird.
Den mit 5V zu betreiben und dann die Dateleitung nur gegen 3.3 V zu pullen mag vielleicht zufällig gehen ist aber etwas schräg.

Probier halt mal die VCC der DS auf 3.3 V zu legen. Ist ja schnell gemacht.
Also bei mir liegen die mit je 3m Kabel und 4.7K auf 3.3V und funktionieren Tadellos.
Dank Euch. Ich bin die letzten zwei Tage wegen real life eh nicht zum Lesen und Ausprobieren gekommen.
Heute teste ich erstmal die neuen Thermoelemente in einfachster Konfig: einzeln, Lüsterklemme mit Widerstand alles an 3.3V. Dann Schritt für Schritt weiter mit der Ursachenforschung...


Gruß,
Oliver

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Raspberry PI Steuerung

#1791

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 5. Juli 2018, 09:46

Verwendende zum testen mal die alte Batterie statt dem Netzteil. Ggf streut das Netzteil und bei der ID Suche passt dann was nicht. Ich denke du wirst kein Logic Analyser oder gar ein Oszilloskop haben , oder ?

Gruß JackFrost

Dekobier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Sonntag 1. Juli 2012, 19:57
Wohnort: Überlingen

Re: Raspberry PI Steuerung

#1792

Beitrag von Dekobier » Donnerstag 5. Juli 2018, 10:09

JackFrost hat geschrieben:
Donnerstag 5. Juli 2018, 09:46
Verwendende zum testen mal die alte Batterie statt dem Netzteil. Ggf streut das Netzteil und bei der ID Suche passt dann was nicht. Ich denke du wirst kein Logic Analyser oder gar ein Oszilloskop haben , oder ?

Gruß JackFrost
Ein gutes "Amazon's choice" Multimeter ;)

Die Vermutung hatte ich auch schon, der Raspi hängt im Moment wieder am alten Steckerladegerät. Ist es leider nicht, höchstens die Umgebung im Gehäuse.

Zu wilde Sachen gehen gerade auch nicht, weil ich mit dem verbliebenen Thermoelement geräde die Gärkühltruhe steuere. 2-3h kein Thema, komplett umbauen schwierig....

Gruß,
Oliver

Dekobier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Sonntag 1. Juli 2012, 19:57
Wohnort: Überlingen

Re: Raspberry PI Steuerung

#1793

Beitrag von Dekobier » Donnerstag 5. Juli 2018, 19:09

:Devil Arrghhh.

Kaum macht man was richtig, schon funktioniert's....

Danke Euch allen, aber die Lösung war viel simpler :Ahh

Der Raspi muss neu gebootet werden, um die neuen SensorIDs zu finden. Ich Depp hab immer eingesteckt, versucht einzurichten und dann sofort wieder ausgesteckt, weil es ja nicht funktioniert hat :redhead


Gruß,
Oliver

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 568
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#1794

Beitrag von irrwisch » Freitag 6. Juli 2018, 08:37

Das müsste eigentlich gehen während der Raspi an ist
Hab ich selber schon gemacht

Allerdings scannt der den Bus glaube nur ein mal pro Minute oder so nach neuen Teilnehmen. Evtl warst du da zu ungeduldig.

4u2fast
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Montag 24. November 2014, 08:32

Re: Raspberry PI Steuerung

#1795

Beitrag von 4u2fast » Freitag 6. Juli 2018, 09:23

Moin,

hat jemand unter Version 3.0 das Piface zum laufen gebracht ?
Habe das Addon installiert aber keine möglichkeiten zur Auswahl des Aktors.
blink.py funktioniert !

Danke
Thomas

4u2fast
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Montag 24. November 2014, 08:32

Re: Raspberry PI Steuerung

#1796

Beitrag von 4u2fast » Freitag 6. Juli 2018, 16:12

Hab es gefunden ! alle plugins hatten root:root Berechtigung...
nach changeowner gehts

karsten
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 147
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 10:26

Re: Raspberry PI Steuerung

#1797

Beitrag von karsten » Samstag 7. Juli 2018, 14:33

Wenn ich nur "noobs lite" installiere läuft CraftbeerPi nicht. Gibt es "dependencies" die ich nachinstallieren muss? Falls ja welche sind das?

Benutzeravatar
javert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 248
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 12:12
Wohnort: württembergisch Ostsibirien
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1798

Beitrag von javert » Mittwoch 25. Juli 2018, 18:23

Hallo,
ich habe mir vor kurzem mir eine zusätzliche, kleinere Brauanlage (30 l von Metzler Brauanlagen) gekauft.
Mit dabei ist auch ein CraftBeerPi 3, die ich gerne zum Steuern der Heizplatte und des Rührwerks nutzen möchte.
Die Hardware ist soweit fertig zusammengebaut und die Software ist auch schon installiert, daher fallen für mich
der Zusammenbau und die Installation des Programms weg.

Für mich ist RaspberryPi/ CraftBeerPi noch Neuland. Meine Frage ist, ob es evtl. empfehlenswerte Anleitungen, Dokus, etc.
für den Anfänger über die Bedienung des Programms gibt.

P.S.: Ich habe natürlich schon versucht anhand dieses Freds, UTube und Dr. Guugl einen ersten Eindruck zu bekommen.
Das meiste, was ich gefunden habe, waren Erklärungen zu konkreten Einzelthemen (z.B. Bauen einer Steuerung, Installieren der Software, etc.).
Beim Lesen der Rechercheergebnisse konnte ich schon ein paar Dinge aufschnappen und an meiner Steuerung nachvollziehen.
Mir fehlt jedoch ein bißchen der Gesamtüberblick (Motto: "Wo ist der Wald, ich seh nur Bäume")
"Jedes Laib Brot ist die tragische Geschichte über Getreide aus dem Bier hätte werden können, es aber nicht wurde !"

"Zum Brauen geboren, zum Arbeiten gezwungen !"

Benutzeravatar
Ernie
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 298
Registriert: Donnerstag 24. März 2016, 15:04

Re: Raspberry PI Steuerung

#1799

Beitrag von Ernie » Mittwoch 25. Juli 2018, 21:42

javert hat geschrieben:
Mittwoch 25. Juli 2018, 18:23
Hallo,
ich habe mir vor kurzem mir eine zusätzliche, kleinere Brauanlage (30 l von Metzler Brauanlagen) gekauft.
Mit dabei ist auch ein CraftBeerPi 3, die ich gerne zum Steuern der Heizplatte und des Rührwerks nutzen möchte.
Die Hardware ist soweit fertig zusammengebaut und die Software ist auch schon installiert, daher fallen für mich
der Zusammenbau und die Installation des Programms weg.

Für mich ist RaspberryPi/ CraftBeerPi noch Neuland. Meine Frage ist, ob es evtl. empfehlenswerte Anleitungen, Dokus, etc.
für den Anfänger über die Bedienung des Programms gibt.

P.S.: Ich habe natürlich schon versucht anhand dieses Freds, UTube und Dr. Guugl einen ersten Eindruck zu bekommen.
Das meiste, was ich gefunden habe, waren Erklärungen zu konkreten Einzelthemen (z.B. Bauen einer Steuerung, Installieren der Software, etc.).
Beim Lesen der Rechercheergebnisse konnte ich schon ein paar Dinge aufschnappen und an meiner Steuerung nachvollziehen.
Mir fehlt jedoch ein bißchen der Gesamtüberblick (Motto: "Wo ist der Wald, ich seh nur Bäume")
Moin moin,

was sind denn konkret Deine Fragen ?

Wo hängst Du ?

Gruß
Ernie

Benutzeravatar
javert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 248
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 12:12
Wohnort: württembergisch Ostsibirien
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1800

Beitrag von javert » Donnerstag 26. Juli 2018, 22:33

@Ernie,

momentan "hänge" ich an der Frage, ob und wenn ja wie ich das Web Interface auf dem CBP starten kann.
Zusätzlich geht es mir aber auch darum, dass ich die Funktionsweise und den Aufbau von Raspberry bzw. CBP
verstehen möchte. Mein Problem ist nämlich, dass meine Programmierkenntnisse nur sehr rudimentär sind
(meine letzten Programmierversuche waren Anfang der 1990er noch mit MS-DOS & Basic). Daher suche ich
nach einer, für mich als Laien verständlichen Anleitung, um einen entsprechenden Überblick über Raspberry und CBP zu bekommn.
"Jedes Laib Brot ist die tragische Geschichte über Getreide aus dem Bier hätte werden können, es aber nicht wurde !"

"Zum Brauen geboren, zum Arbeiten gezwungen !"

Antworten