Raspberry PI Steuerung

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Raspberry PI Steuerung

#1951

Beitrag von JackFrost » Sonntag 1. September 2019, 20:54

Cbpi 3 wird aber über den daemon gestartet , oder ? Liegt die dann auch in init.d ?

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 968
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#1952

Beitrag von irrwisch » Sonntag 1. September 2019, 21:02

Cbpi installiert ein eigenes init Skript

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7010
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1953

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 2. September 2019, 15:57

Ich habe leider nochmal ein kleines Problemchen mit dem CBPi, bei dem ich nicht weiter komme.

Meine Sensoren und Aktoren hängen via MQTT am CBPi.
Gestern hatte ich einen kompletten Brautag simuliert (nur mit Wasser), um die Anlage zu testen. Die ganze Zeit über gab es keine Probleme beim der Kommunikation zwischen CBPi und den Sensoren/Aktoren.

Heute "friert" das Update der Sensoren im CBPi ziemlich genau 60 Sekunden nach jedem Dienststart / Reboot ein. Der Rest von CBPi läuft normal (manuelle Steuerung der Aktoren, UI).
Konkret werden nach dem Dienststart etwa alle 5 Sekunden valide Sensordaten in Sensor_1.log und Sensor_2.log geschrieben. die UI wird aktualisiert. Nach etwa einer Minute ist Schweigen im Walde. Keine Daten und keine Fehlermeldungen in den Protokollen.

Zur Fehlereingrenzung habe ich nach dem "Einfrieren" der Kommunikation per Wireshark den Traffic zwischen CBPi (bzw. dem RPi MQTT Server) und den "MQTT Sensor/Actor Boxen" protokolliert.

Die "MQTT Sensor/Actor Boxen" und der RPi MQTT Server tauschen weiterhin fleißig Aktor-Anweisungen und Sensordaten aus.
Das Trace zwischen einer MQTT Box und dem CBPi über 5 Minuten sieht während des "Hängens" völlig OK aus:

Code: Alles auswählen

0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28.25,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28.25,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0...ids2.1{"state": "off"}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}[71 bytes missing in capture file]0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0...ids2.1{"state": "off"}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0...ids2.1{"state": "off"}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0...ids2.1{"state": "off"}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0...ids2.1{"state": "off"}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}[39 bytes missing in capture file]0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28.25,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28.25,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28.25,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}[147 bytes missing in capture file]0G.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28.5,"Type":"1-wire"}}[78 bytes missing in capture file]0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0G.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28.5,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28.75,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28.75,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":28.75,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0E.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29.25,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29.25,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}[221 bytes missing in capture file]0G.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29.5,"Type":"1-wire"}}[117 bytes missing in capture file]0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0G.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29.5,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0G.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29.5,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29.75,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29.75,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29.75,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29.75,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}0H.	ds18b20.1{"Name":"DS18B20.1","Sensor":{"Value":29.75,"Type":"1-wire"}}0%..ids2.1{"state": "on", "power": 100}
Währenddessen landen jedoch keine neuen Einträge im "Sensor.log" von "DS18B20.1" und die UI hängt bei der Temperatur, die sie zuletzt irgendwann mitbekommen hat.

Ich habe den CBPi Dienst gestoppt, "/home/pi/craftbeerpi3/" komplett gelöscht und den CBPi von Grund auf neu eingerichtet. Keine Besserung. Ich verwende die aktuelle CBPi Version aus dem Repo von Manuel83.

Nach dem Neueinrichten das gleiche Fehlerbild.
Es sieht für mich danach aus, als würde auf dem RPi die Kommunikation zwischen MQTT Server und "CBPi Sensordatenempfänger" nach kurzer Betriebszeit hängen.
Aber warum nur? Gestern lief noch alles wie es soll. :Grübel

Habt ihr Tipps, wie ich das Problem weiter analysieren kann?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Raspberry PI Steuerung

#1954

Beitrag von JackFrost » Montag 2. September 2019, 16:31

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 2. September 2019, 15:57
Ich habe leider nochmal ein kleines Problemchen mit dem CBPi, bei dem ich nicht weiter komme.

Habt ihr Tipps, wie ich das Problem weiter analysieren kann?
Wie sieht die Prozessauslastung mit TOP aus vor und nach dem freeze ?
Swap müsste auf on sein , oder ?

Vorallem WA ist hier dann wichtig, Wenn das hochgeht, kann er nicht schreiben.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7010
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1955

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 2. September 2019, 16:44

Das System langweilt sich, vorher wie nachher.

top - 16:41:15 up 17 min, 2 users, load average: 0,07, 0,22, 0,15
Tasks: 128 total, 1 running, 127 sleeping, 0 stopped, 0 zombie
%Cpu(s): 2,2 us, 0,5 sy, 0,0 ni, 94,0 id, 3,3 wa, 0,0 hi, 0,0 si, 0,0 st
KiB Mem : 1503472 total, 726028 free, 177528 used, 599916 buff/cache
KiB Swap: 1148920 total, 1148920 free, 0 used. 1141012 avail Mem
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Raspberry PI Steuerung

#1956

Beitrag von JackFrost » Montag 2. September 2019, 16:52

Wa ist voher auch auf 3,3 gewesen oder war das niedriger ?
Hast du ein zweites Netzteil zum testen ?
Tozzie meinte in seinem Serverthread, das der 3B+ gerne mal Probleme macht wenn die Spannung einbricht, bzw das Netzteil
hier schwierig ist.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7010
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1957

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 2. September 2019, 16:56

Den Wert von Wa habe ich mir vorher leider nie angesehen.
Das Netzteil ist es bei mir auch nicht. Der CBPi läuft virtuell auf einer Raspian VM auf meinem QNAP.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Raspberry PI Steuerung

#1958

Beitrag von JackFrost » Montag 2. September 2019, 17:19

Ok , daher die 1,5 GB RAM.

Läuft es besser wenn du es auf eine anderen Maschine in der VM laufen lässt ?
Wenn es selbst nach einer Neuinstalation nicht läuft ist es schon komisch warum die Daten vom MQTT Server nicht an den CBPI Prozess kommen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7010
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1959

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 2. September 2019, 17:40

Das probiere ich nachher mal aus. Komplett neue VM mit neuem CBPi.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Raspberry PI Steuerung

#1960

Beitrag von JackFrost » Montag 2. September 2019, 17:43

Was für eine VM nutzt du um den RPi zu simulieren ?

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 968
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#1961

Beitrag von irrwisch » Montag 2. September 2019, 17:49

Du musst keine Raspian VM aufsetzen um Cbpi3 laufen zu lassen.
Obwohl das Teil CraftBeerPi heißt läuft das Teil auch ganz ohne Pi ;-)
Eine normale Debian oder Ubuntu VM tuts dafür.
Läuft die VM unter QEmu um die Arm Platform zu emulieren?
Wenn ja wäre das ziemlich Resourcenvergeudung... außer dein QNAP ist auch ARM.

Edit: ich würd sogar noch weiter gehen und den cbpi3 einfach in einem Docker Container auf der QNAP laufen lassen.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7010
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1962

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 2. September 2019, 18:26

Dieses Linux benutze ich in der VM: https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/

Ich glaube ich hab was. Zumindest kommen die Sensordaten im Moment wieder dauerhaft.
Das Problem hängt offenbar mit Abhängigkeiten zwischen dem mosquitto Service und dem craftbeerpi Service zusammen.

Wenn ich den mosquitto Dienst im Fehlerfall neu starte, dann ist der Fehler noch da. Starte ich danach den craftbeerpi Service neu, dann ist der Fehler dauerhaft weg und Sensordaten kommen an. Wenn ich den mosquitto Dienst im Anschluss nochmal neu starte, dann ist die Verbindung zwischen CBPi und MQTT Servier dauerhaft tot (die Box sieht aber einen MQTT Server und Pakete sind im Wireshark zu sehen >> bekanntes Fehlerbild von oben).

Wenn ich den Raspi boote und die beiden Dienste starten "wie sie wollen", dann gehts mal, mal nicht und mal nur für kurze Zeit.

Windows kennt bei Diensten "Dependencies", mit denen man eine Startreihenfolge bei abhängigen Diensten erzwingen kann.
Gibt es sowas auch in Debian/Raspbian? Oder andere Wege, um den craftbeerpi Service verzögert automatisch starten zu lassen?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 968
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#1963

Beitrag von irrwisch » Montag 2. September 2019, 19:21

Die Abhängigkeiten der Dienste handelt systemd.
Dazu muss aber das cbpi3 init Skript die entsprechenden Abhängigkeiten eingetragen sein.
Mosquito wird da mit Sicherheit nicht drin sein.

Am einfachsten könnt man aber cbpi3 einfach weiter nach hinten schieben.

Interessant übrigens dass sonst bisher niemand damit Probleme gehabt hat? Ich habe an der Reihenfolge der Dienste bei mir nie was geändert, funzt aber nach nem Neustart immer tadellos mit mosquito/MQTT.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7010
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1964

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 2. September 2019, 19:40

Schwer zu sagen warum sonst niemand Probleme damit hat. Bei mir ging es ja auch seit einer knappen Woche mit intensiven Tests immer gut. Nur heute überhaupt nicht mehr, wie so ein störrischer Esel ....
Vielleicht fällt die Startabhängigkeit bei mir nur wegen der schnelleren (v)CPU auf?

Ich google mal, die man die Reihenfolge beim Start ändern kann.

PS:
Moment ... :Grübel
[Verschwörungstheorie]
Eigentlich nutzt doch nur das "CBPi-MQTT Plugin" den Mosquitto. Da der Mosquitto Dienst läuft und die Sensordaten beim Mosquitto ankommen (laut Wireshark) müsste das Kernproblem eher in dem CBPi MQTT Plugin sitzen.
In dem Plugin wird es im Moment bestimmt eine MQTT Clientkomponente geben, die dauerhaft mit dem Moqsuitto Broker verbunden ist (oder dies glaubt). Bei einer Exception oder einer nicht zustande kommenden Verbindung friemelt sich das Ding bis zum Reload (Neustart des CBPi Dienstes) fest.
Eventuell wäre dort eine Fehlerbehandlung möglich und am besten aufgehoben (Client reconnect)?
[/Verschwörungstheorie]
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Montag 2. September 2019, 20:00, insgesamt 2-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 968
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#1965

Beitrag von irrwisch » Montag 2. September 2019, 19:46

Schau dir einfach mal eines der bestehende init Skriote an.
Das sind nur Textfiles
Im header stehen die Abhängigkeiten etc drin

nursbeschde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 211
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37
Wohnort: Wilhelmsfeld

Re: Raspberry PI Steuerung

#1966

Beitrag von nursbeschde » Mittwoch 4. September 2019, 14:16

Hallo,
Ich bekomme in cbpi keine charts angezeigt, muss hier noch etwas installiert oder eingestellt werden, damit dies funktioniert?

Gruß Denis

Benutzeravatar
matschie
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 650
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Raspberry PI Steuerung

#1967

Beitrag von matschie » Mittwoch 4. September 2019, 14:26

Bei der Chart-Darstellung in CBPi gibt es mehrere Komponenten, die das schwierig machen.

CBPi selbst loggt standardmäßig seine Daten (Sensorwerte, Solltemperaturen, etc.) mit Zeitstempeln in Textfiles. Daraus werden dann Charts erzeugt.

Wenn die Menge an Datenpunkten sehr groß wird weil a) sehr oft gemessen wird und / oder b) CBPi schon sehr lange läuft schafft der Raspberry es nicht mehr, hier vernünftige Charts anzuzeigen. (Mein CBPi auf einer VM auf dem Server übrigens auch nicht)
Abhilfe schafft hier dann nur das Löschen der Logfiles.

Theoretisch kann man die Menge an Datenpunkten etwas reduzieren, gerade bei der Gärkontrolle. Ich habe dafür mal einen Hotfix geschrieben, der bei jedem Datenpunkt prüft, ob dieser von dem vorherigen abweicht und bei Übereinstimmung den vorherigen wieder löscht. Das verhindert "überflüssige" Datenpunkte, irgendwann wird die Datei aber trotzdem zu groß.

Eine weitere Alternative stellt die Verwendung des timeseries Branch dar, bei dem die Daten nicht in Logfiles sondern in eine Datenbank geschrieben werden. Bei mir klappt das soweit ganz gut, Jens ist z.B. zum Standard-Branch zurückgekehrt.
Wenn man den timeseries Branch nutzt, funktionieren die Charts in CBPi gar nicht mehr, dafür kann man über das Aufrufen von <IP_VON_CBPI>:8080 auf die KairosDB Oberfläche kommen, auf der man sehr übersichtliche Diagramme erzeugen kann.

Ideal ist das aber auch nicht, für mich aber derzeit die beste Lösung.
Immer eine Handbreit Bier unterm.. äh, ne das ging anders.

Allzeit Gut Sud!
Matthias

MaxKw03
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Freitag 14. Juni 2019, 17:37

Re: Raspberry PI Steuerung

#1968

Beitrag von MaxKw03 » Donnerstag 5. September 2019, 09:43

Hallo Zusammen,

Ich benötige eure Hilfe. Und zwar habe ich den Craftbeerpi 2.2 schon bei einem Sud hergenommen.


Ich wollte jetzt aber ein 2×16 LCD Display mit dran bauen. Manuell funktioniert das Display mit einer .py Datei. Ich habe es auch in der Craftbeerpi Konfiguration angeschaltet.


Was muss ich jetzt noch tun das mir etwas angezeigt wird?


Ausserdem möchte ich einen Piezo Buzzer mitdranbauen. In der Konfiguration ist der richtige GPIO ausgewählt es rührt sich aber nichts.


Ich hoffe mir kann jemand bei einer Frage helfen.
Lg Max

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1969

Beitrag von secuspec » Donnerstag 5. September 2019, 10:04

MaxKw03 hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 09:43
Hallo Zusammen,

Ich benötige eure Hilfe. Und zwar habe ich den Craftbeerpi 2.2 schon bei einem Sud hergenommen.


Ich wollte jetzt aber ein 2×16 LCD Display mit dran bauen. Manuell funktioniert das Display mit einer .py Datei. Ich habe es auch in der Craftbeerpi Konfiguration angeschaltet.


Was muss ich jetzt noch tun das mir etwas angezeigt wird?


Ausserdem möchte ich einen Piezo Buzzer mitdranbauen. In der Konfiguration ist der richtige GPIO ausgewählt es rührt sich aber nichts.


Ich hoffe mir kann jemand bei einer Frage helfen.
Lg Max
Hallo Max,

noch aktuell ist CbPi 3, die Version 4 ist in der Mache, aber noch nicht für den Einsatz geeignet.
Im Braumagazin findest Du einen sehr guten Artikel https://braumagazin.de/article/craftbeerpi/

Auch dort wird empfohlen auf die Version 3 zu gehen, zu finden unter https://github.com/Manuel83/craftbeerpi3

Dann gibt es eine recht aktive Facebook Gruppe https://www.facebook.com/groups/craftbeerpi/

Solltest Du dann noch nicht weiter kommen, kannst Du dort anfragen. Generell empfehlenswert ist über das CraftbeerPi Board nachzudenken und sich eines zu bestellen. Erspart massiv Arbeit, hat Schraubklemmen, Relais und natürlich einen Buzzer - zudem kann ein Display angeschlossen werden, wenn man es will.

Viele Grüße und allzeit gut Sud,
Steffen
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi, demnächst BREWBLOX.

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 968
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#1970

Beitrag von irrwisch » Donnerstag 5. September 2019, 11:53

Was für nen Buzzer hast du?
Diese Buzzer bei denen man per PWM nen Ton ausgeben kann supported CraftBeerPi nicht.
Ich hab auch so einen und musste mir da auch was zurechtfrickeln.

Der Cbpi supportet nur Buzzer die nen ton ausgeben wenn der Pin dauerhaft high ist

MaxKw03
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Freitag 14. Juni 2019, 17:37

Re: Raspberry PI Steuerung

#1971

Beitrag von MaxKw03 » Donnerstag 5. September 2019, 23:09

secuspec hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 10:04
MaxKw03 hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 09:43
Hallo Zusammen,

Ich benötige eure Hilfe. Und zwar habe ich den Craftbeerpi 2.2 schon bei einem Sud hergenommen.


Ich wollte jetzt aber ein 2×16 LCD Display mit dran bauen. Manuell funktioniert das Display mit einer .py Datei. Ich habe es auch in der Craftbeerpi Konfiguration angeschaltet.


Was muss ich jetzt noch tun das mir etwas angezeigt wird?


Ausserdem möchte ich einen Piezo Buzzer mitdranbauen. In der Konfiguration ist der richtige GPIO ausgewählt es rührt sich aber nichts.


Ich hoffe mir kann jemand bei einer Frage helfen.
Lg Max
Hallo Max,

noch aktuell ist CbPi 3, die Version 4 ist in der Mache, aber noch nicht für den Einsatz geeignet.
Im Braumagazin findest Du einen sehr guten Artikel https://braumagazin.de/article/craftbeerpi/

Auch dort wird empfohlen auf die Version 3 zu gehen, zu finden unter https://github.com/Manuel83/craftbeerpi3

Dann gibt es eine recht aktive Facebook Gruppe https://www.facebook.com/groups/craftbeerpi/

Solltest Du dann noch nicht weiter kommen, kannst Du dort anfragen. Generell empfehlenswert ist über das CraftbeerPi Board nachzudenken und sich eines zu bestellen. Erspart massiv Arbeit, hat Schraubklemmen, Relais und natürlich einen Buzzer - zudem kann ein Display angeschlossen werden, wenn man es will.

Viele Grüße und allzeit gut Sud,
Steffen


Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort habe gerade CBP3 installiert. Läuft perfekt!

Lg Max

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Raspberry PI Steuerung

#1972

Beitrag von Harplip » Mittwoch 25. September 2019, 07:42

Hallo Zusammen,
auch ich hätte ne Frage!
Ich möchte mir eine Steuerung mit der Software Craftbeerpi bauen.
Wenn ich ein Gehäuse mit der Steuerung baue und als Anschlusskabel ein 3x2,5 Gummikabel mit
Stecker verwende, muß ich dann auf die Polung achten? oder macht das der Elektronik nichts aus wo
die Phase anliegt?
Gruß Walter aus Hamm

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7010
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1973

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 25. September 2019, 08:01

L und N dürfen vertauscht werden, wenn die Schaltung fehlerfrei ist.
Hier fehlt Grundlagenwissen und 230V sind tödlich. Lass die Steuerung von einem Fachmann aufbauen bzw. abnehmen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
DrG
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 20:49

Raspberry PI Steuerung - Netzwerkprobleme

#1974

Beitrag von DrG » Freitag 27. September 2019, 11:21

Hallo,
ich habe auch mal eine Frage, die ich durch Recherchen in den letzten Tagen nicht lösen konnte.

Seit einige Zeit hängt sich meine Raspberry Pi Steuerung regelmäßig auf, was natürlich gerade als Gärsteuerung (untergärig) nicht so schön ist. Dies macht sich wie folgt bemerkbar:

- Regelung/Steuerung ist nicht mehr aktiv
- Raspberry ist nicht mehr über "ping" (Schnittstelle wlan0) erreichbar und folglich ist sowohl ssh als auch die Weboberfläche nicht mehr erreichbar
- wenn ich einen harten Reset mache ist der Raspberry und auch CraftBeerPi (Version 3 aus dem Repository von Manuel) wieder verfügbar
- nach einer gewissen Zeit (variabel 10-45 Minuten) ist der Rapsberry wieder nicht erreichbar (ssh Verbindungen werden abgebrochen, Raspberry nicht pingbar)

Meine bisherigen Lösungsversuche scheiterten:
- über ein Skript (im Internet gefunden), dass zunächst den Router anpingt und bei Unverfügbarkeit das Netzwerk neu starten (ifdown, ifup) funktioniert grundsätzlich, wenn ich es teste, fängt aber den Fehlerfall nicht auf (Raspberry Watchdog habe ich bisher noch nicht versucht)
- Netzteil (5V, 1,2 A, das bisher immer gut funktioniert hat) gegen ein neues, leistungsfähigeres (5V, 2A) ausgetauscht

Ich habe jetzt keine gute Idee mehr, was die Ursache sein könnte und wie ich Abhilfe schaffen kann.

Kann das Verhalten durch Fehler auf der SD-Karte verursacht werden, so dass ich die Daten der bisherigen Karte auf eine neue schreiben sollte?

Bisher war ich von der Rapsberry Pi Steuerung echt begeistert, weil sich der CBP super einfach konfigurieren lässt und bisher auch zuverlässig gearbeitet hat. Ich bin jetzt aber am Überlegen, ob da nicht was anderes her muss, um die erwünschte Zuverlässigkeit zu gewährleisten (Arduino für die eigentliche Steuerung/Regelung und Raspberry nur für die Konfiguration und komfortable Messwertanzeige). Aber dann bin ich Elektronik-Linkshänder wieder mehr und länger mit basteln und Programmierversuchen beschäftigt als mit Brauen :-(

Beste Grüße.
Gero

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7010
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1975

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 27. September 2019, 11:49

Hi Gero,
tausch mal die SD Karte. Könnte helfen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Raspberry PI Steuerung

#1976

Beitrag von Harplip » Mittwoch 2. Oktober 2019, 09:18

Hallo User der Craftbeerpi,
da ich kurz davor stehe eine Steuerung mir dem Raspberry zu bauen, wollte ich noch fragen: besteht die Möglichkeit
die Oberfläche komplett in DEUTSCH zu programmieren und ist eine Liste der Zutaten (Malz, Hopfen, Irish Moos usw)
vorhanden. Oder muß alle wenn händisch erstellt werden.
Gruß Walter aus Hamm

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1977

Beitrag von secuspec » Mittwoch 2. Oktober 2019, 10:26

Harplip hat geschrieben:
Mittwoch 2. Oktober 2019, 09:18
Hallo User der Craftbeerpi,
da ich kurz davor stehe eine Steuerung mir dem Raspberry zu bauen, wollte ich noch fragen: besteht die Möglichkeit
die Oberfläche komplett in DEUTSCH zu programmieren und ist eine Liste der Zutaten (Malz, Hopfen, Irish Moos usw)
vorhanden. Oder muß alle wenn händisch erstellt werden.
Gruß Walter aus Hamm
Hallo Walter,

die aktuelle 3.0 Version ist von der UI derzeit nur in Englisch verfügbar. Allerdings kannst Du Deine Rasten natürlich benennen wie Du lustig bist - also natürlich auch in Deutsch. In den Parameter Settings ist das sehr einfach möglich.

In der Mache ist Version 4, die aber noch nicht fertig für den Einsatz ist. Theoretisch kannst Du natürlich die UI nach Deutsch übersetzen - ist ja alles offen zugänglich. Ob sich der Aufwand noch für die 3er Version lohnt, ist eine andere Sache.

Du kannst Rasten und Hopfengaben in den Formaten des "Kleiner Brauhelfer" und BeerXML (z.B. Beersmith) importieren. Allerdings ist in der Regel immer etwas händische Nacharbeit über den Web Browser nötig bevor man ans eigentliche Brauen gehen kann. Ist aber alles kein Hexenwerk. Nur eben einfach Importieren und es läuft direkt so ab, ist leider nicht.

Insgesamt läuft CbPi 3.0 aber recht geschmeidig.
Prima funktioniert bei mir PIDAutotune und danach die Regelung über PID mit GPIOSIMPLE (!) - nicht PWM (!).
Ich habe an meiner Steuerung einen Touch Monitor von Iyama angeschlossen, so dass die Übersicht und Bedienung recht einfach zu handhaben ist. Ein Touchdisplay wie die von Waveshare funktionieren aber auch prima und Du kannst sie ins Gehäuse integrieren.
Generell zu empfehlen ist das CbPi Board das auf den Raspberry aufgesteckt werden kann. Die Verdrahtung ist damit ein Kinderspiel. Aber Achtung - der neue Raspberry 4 passt da nicht direkt drunter! Empfehlen würde ich daher einen Raspberry 3+ zu nehmen, der auch dicke von der Leistung ausreicht und nicht ganz so heiß wird.

Es gibt ein paar tolle Beschreibungen hier im Forum, Vor allem die von Matthias, alias JollyJumper ist grandios umgesetzt und war auch Vorbild für meine eigene. Siehe dazu https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 60#p266060

Viele Spaß und allzeit gut Sud.

Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi, demnächst BREWBLOX.

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Raspberry PI Steuerung

#1978

Beitrag von Harplip » Mittwoch 2. Oktober 2019, 10:42

Herzlichen Dank für die Info!
Deine Antwort ist sehr konstruktiv und ich werde mich mit meinem Sohn mal dran machen. Die Bauteile sind schon fast alle da. Wir müssen nur noch
einen Kühler für die CPU für den Raspberry 4 4GB besorgen. Das Teil wird schon sehr heiß...
Beste Grüße Walter

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1979

Beitrag von secuspec » Mittwoch 2. Oktober 2019, 10:59

Harplip hat geschrieben:
Mittwoch 2. Oktober 2019, 10:42
Herzlichen Dank für die Info!
Deine Antwort ist sehr konstruktiv und ich werde mich mit meinem Sohn mal dran machen. Die Bauteile sind schon fast alle da. Wir müssen nur noch
einen Kühler für die CPU für den Raspberry 4 4GB besorgen. Das Teil wird schon sehr heiß...
Beste Grüße Walter
Wie gesagt - wenn Du das CbPi Board einsetzen willst, was ich durchaus empfehlen würde, dann beim CbPi4 halt nur über ein Flachbandkabel. Geht natürlich auch, ist halt nicht ganz so kompakt. 4GB - naja, brauchst eigentlich nicht. Ein Raspberry 3 ist definitiv die passendere Plattform.

Viel Erfolg,
Steffen
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi, demnächst BREWBLOX.

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Raspberry PI Steuerung

#1980

Beitrag von Harplip » Mittwoch 2. Oktober 2019, 11:09

Danke...
Stimmt! Ein Raspbeerry 3 hätte es auch getan, nur dachte ich die 20€ mehr spielen jetzt auch keine Rolle mehr und wer weiß was noch kommt...
wiederum hatten wir nicht gedacht das die CPU so heiß wird und noch mal 4€ für einen Kühler dazu bestellt...
Beste Grüße Walter

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Raspberry PI Steuerung

#1981

Beitrag von Harplip » Donnerstag 3. Oktober 2019, 12:49

Hat einer den Raspberry 4 in Kombination mit einem Extension Board und dem Craftberrypi im Betrieb?
Gruß Walter aus Hamm

Benutzeravatar
Paule
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 655
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2015, 08:14
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1982

Beitrag von Paule » Montag 7. Oktober 2019, 15:05

Ich bin gerade dabei meine Steuerung zu vervollständigen. Läuft soweit alles.
Ich nutz craftbberPi 3.

Dazu habe ich 2 Fragen:

Ich habe das CraftbeerPi Extensionboard mit eingebautem Buzzer. Dieser liegt auf GPIO 20 auf. Wenn ich in den Einstellungen den Buzzer also auf GPIO 20 einstelle, dann ertönt er mit einschalten des Pi ununterbrochen. Auch mit dem Starten eines Brauvorgangs hört er nicht auf. Wie kann ich das ändern?

Ich habe einen 7" Bildschirm mit einer Auflösung von 1024x600. Der Pi läuft im Kiosk Mode. Jedoch stören mich die Scrollbalken rechts und unten.
Kann man eine Einstellung vornehmen, um dies zu beheben? So dass die Oberfläche einfach komplett im Bildschirm angezeigt wird?

Danke vorab.

Grüße

Paul

Patrick
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 51
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 20:28

Re: Raspberry PI Steuerung

#1983

Beitrag von Patrick » Dienstag 8. Oktober 2019, 20:50

Guten Abend zusammen,

ich habe ein Problem mit der Installation von CraftBeerPi 3.

Nachdem ich mir gestern irgenwie mein CBP zerschossen habe und ich dachte es geht schneller kurz die SD Karte zu formatieren und neu zu bespielen wurde ich schnell eines besseren belehrt... -Ich bekomme CBP einfach nicht mehr zum laufen...

Als Betriebssystem benutze ich Raspbian Buster Lite, habe ebend die Installation nach Anleitung durchgeführt.

Anscheinend hat der Webserver den CBP mitbringt aber keine IP abbekommen, siehe Bild:
Unbenannt.PNG

Ich kann also nicht via Webbrowser auf CBP zugreifen.

Der Raspberry ist aber im Netzwerk und der Zugriff via putty funktioniert, kann also kein Netzwerkproblem sein.

Ich hoffe jemand hat eine Idee.

Gruß Patrick

Patrick
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 51
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 20:28

Re: Raspberry PI Steuerung

#1984

Beitrag von Patrick » Dienstag 8. Oktober 2019, 22:48

Hallo,

habe es dann doch hin bekommen, mit einem älteren Betriebssystem (Jessie) hat es dann doch funktioniert.

Jetzt nur noch meine beiden Spindeln wieder ans laufen bekommen und dann bin ich wieder zufrieden...

erleichterter Gruß Patrick

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Raspberry PI Steuerung

#1985

Beitrag von Harplip » Samstag 12. Oktober 2019, 08:59

Hallo, auch ich hätte da noch eine Frage!
Wie steuert ihr CBP?
Mit einer externen Tastatur oder mit der Bildschimtastatur, oder muss man in der Software irgendwelchen String
Eingeben?
Gruß Walter aus Hamm

Harplip
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:55
Wohnort: Hamm

Re: Raspberry PI Steuerung

#1986

Beitrag von Harplip » Samstag 12. Oktober 2019, 12:21

Ein 7" Touchsreen hängt ja schon dran, nur ist die Tastatur ungünstig!
Gruß Walter

Benutzeravatar
santeri1983
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 28. September 2014, 20:52

Re: Raspberry PI Steuerung

#1987

Beitrag von santeri1983 » Montag 14. Oktober 2019, 19:10

Hallo zusammen,

ich bin momentan dabei meine Brauanlage um den Craftbeer Pi zu ergänzen und während der Arbeiten kam mir der Gedanke meine Hendi-Platte unter der Sudpfanne und evtl. auch den Gärbehälter um Wägezellen zu ergänzen um über das Gewicht die Würze und Biermenge zu ermitteln (evtl. auch über das sich verändernde Gewicht die Verdunstungsrate und die daraus resultierende Stammwürze wenn bei Pfannevoll gemessen wurde).

Bei meiner Recherche bin ich bereits auf folgenden Thread gestoßen mit der gleichen Idee, leider ist der Thread vor der Umsetzung im Sand verlaufen
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=6202

Ich denke an diese Wägezellen und einem HX711 Wägesensor und dann jeweils eine unter jeden Fuß der Hendi-Platte
https://www.amazon.de/Sourcingmap-Bridg ... 154&sr=8-7

Mein Problem ist nun das ich nicht wirklich Ahnung von der Programmierung des Craftbeer Pi habe und daher meine Frage ob ich die Werte dann überhaupt in die Software reinbekomme und wie ich die dann auf dem Display anzeigen lassen kann?

Oder hat sich vielleicht schon mal jemand hier mit sowas beschäftigt? Bis auf den oben verlinkten Thread habe ich leider nichts gefunden.
Gruß aus Nürnberg
Sascha

B E E R
Brew Enjoy Empty Repeat

Benutzeravatar
brewder_2
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 18:20
Wohnort: Anthering
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1988

Beitrag von brewder_2 » Donnerstag 24. Oktober 2019, 10:59

Wo kann man denn das Extension Board bestellen? Ich habe nach Erscheinen (vor über einem Jahr) mal Manuel gefragt, da hieß es, es sei bereits ausverkauft. Ich hätte großes Interesse an diesem Board - gibt es dafür eine Bezugsquelle oder hat wer eines übrig?
Schöne Grüße
Thomas
Bild

Benutzeravatar
joerg74
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 09:22
Wohnort: Alverskirchen

Re: Raspberry PI Steuerung

#1989

Beitrag von joerg74 » Donnerstag 24. Oktober 2019, 11:16

Hobbybrauer aus Alverskirchen

Benutzeravatar
Birnsojjel
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 183
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 23:30
Wohnort: Hilchenbach

Re: Raspberry PI Steuerung

#1990

Beitrag von Birnsojjel » Sonntag 3. November 2019, 17:47

Servus zusammen,
beim mir läuft seit einiger Zeit cbpi 3 mehr oder minder erfolgreich, nachdem ich lange mit der 2er-Version glücklich war... Gestern hat endlich das PIDAutotune-Plugin funktioniert und heute stand der nächste Sud an. Die Temperatursteuerung war soweit ok bis auf das Aufheizen zur Maltoserast, da wurde 2°C übersteuert, was ja gerade verhindert werden soll.
Nunja, mein Problem liegt aber woanders: ich importiere meine Rezepte aus der kbh-Datenbank, was auch tadellos klappt. Allerdings kommt beim Brauprozess immer diese Meldung: "Failed to set target temperature!", was bedeutet, dass ich für jeden Step die Zieltemperatur händisch eingeben muss. nachdem ich das getan habe, funktioniert die Steuerung mit meinem Equipment auch wieder - bis zum nächsten Step...
In der FB-gruppe kam der Hinweis, das bei den Steps kein Kessel eingetragen ist, was auch stimmt:
"Mash in
Kettlle: ...
Temperature: 60"

Die Frage ist nun, wie, wann und wo ich definiere, welcher Kessel verwendet werden soll und so die "..." los werde?? Ich habe ja nur einen Kessel in cbpi konfiguriert und bin davon ausgegangen, dass dieser automatisch verwendet wird.
Muss ich in cbpi noch Einstellungen vornehmen oder im kbh?
Für Hinweise wäre ich dankbar...

Benutzeravatar
DrG
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 20:49

Re: Raspberry PI Steuerung

#1991

Beitrag von DrG » Sonntag 3. November 2019, 18:35

@Jens:
Entschuldige die späte Rückmeldung. Besten Dank für die Ermutigung. Es hat etwas gedauert, bis ich mal etwas Ruhe hatte, die SD-Karte auszubauen und auf eine frische zu kopieren, da ich meine CBPi-Kiste nicht unbedingt wartungsfreundlich ausgelegt habe (das wird in der locker geplanten Version 2.0 verbessert werden). Die Maßnahme hatte aber leider keinen Erfolg gebracht :-(
Nachdem die aktuelle Gärung durch war, bin ich der Sache nochmal ein wenig nachgegangen. In dem Raum, wo die Gärtanks stehen, hatte der Raspberry (laut Informationen auf dem Router-Server) nur 29% Signalstärke. Und wenn direkt daneben noch ein Kühlkompressor und zwei Pumpen laufen, könnte ich mir vorstellen, dass das "(eh schon schwache) Signal"-Rausch-Verhältnis eine Ursache für die Unerreichbarkeit sein könnte. Ich habe vor einigen Tagen den CBPi nochmal in einem anderen Raum laufen lassen und hatte keine Probleme mehr.
Ich muss mich also um eine stabilere Netzwerkverbindung kümmern, was beim geplanten Umzug der Gärtanks in den Keller bisher nicht geplante Zusatzplanungen erfordert. Es wird nie langweilig...

Benutzeravatar
Birnsojjel
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 183
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 23:30
Wohnort: Hilchenbach

Re: Raspberry PI Steuerung

#1992

Beitrag von Birnsojjel » Sonntag 3. November 2019, 22:51

Birnsojjel hat geschrieben:
Sonntag 3. November 2019, 17:47
Die Frage ist nun, wie, wann und wo ich definiere, welcher Kessel verwendet werden soll und so die "..." los werde?? Ich habe ja nur einen Kessel in cbpi konfiguriert und bin davon ausgegangen, dass dieser automatisch verwendet wird.
Muss ich in cbpi noch Einstellungen vornehmen oder im kbh?
ok, wen es interessiert, hier die Lösung aus der FB-Gruppe: für jeden Mashstep öffnet sich per Doppelklick ein Konfig-Fenster, wo der Kessel ausgewählt werden kann. Bei mir hat sich dieses Fenster nur für Millisekunden geöffnet, wenn das Browserwindow maximiert war. :Angry
Trotzdem recht umständlich, wenn ich nur eine Kesselkonfiguration habe, diese aber nach dem Rezeptimport jedesmal neu für den ganzen Maischeplan eingeben muss. Kann man dafür irgendwo einen Default-Wert vergeben?

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 477
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Raspberry PI Steuerung

#1993

Beitrag von Innuendo » Montag 4. November 2019, 07:33

Das ist kein Doppelklick. Versuche es mal mit einem Einzelklick.
Nur ein Kettel erscheint mir für CBPi unüblich. Machst Du zB den Nachguss manuell ohne CBPi?
Innu

Benutzeravatar
Birnsojjel
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 183
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 23:30
Wohnort: Hilchenbach

Re: Raspberry PI Steuerung

#1994

Beitrag von Birnsojjel » Montag 4. November 2019, 17:36

Innuendo hat geschrieben:
Montag 4. November 2019, 07:33
Das ist kein Doppelklick. Versuche es mal mit einem Einzelklick.
Nur ein Kettel erscheint mir für CBPi unüblich. Machst Du zB den Nachguss manuell ohne CBPi?
Innu
Wahnsinn! :Shocked Wie doof kann man sein?? :Ahh Funktioniert einwandfrei mit einem Einzelklick :redhead Danke dir.
Innuendo hat geschrieben:
Montag 4. November 2019, 07:33
Nur ein Kettel erscheint mir für CBPi unüblich. Machst Du zB den Nachguss manuell ohne CBPi?
Innu
Ja, nach dem Umschöpfen der Maische in den Thermoport ist CBPi bei mir raus, da ich keine Pumpe benutze o.ä.. Gärführung mache ich mit dem Inkbird, auch da also kein Pi-Bedarf.

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: Raspberry PI Steuerung

#1995

Beitrag von Midyr » Mittwoch 6. November 2019, 10:06

Hallo,

sehe ich das richtig, dass es das Interface Board nur in den USA (40$) und Australien(80$ zu bekommen ist?

Gruß

Midyr

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1996

Beitrag von secuspec » Mittwoch 6. November 2019, 10:18

Midyr hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 10:06
Hallo,

sehe ich das richtig, dass es das Interface Board nur in den USA (40$) und Australien(80$ zu bekommen ist?

Gruß

Midyr
Die Boards müssten auch von Manuel erhältlich sein, zumindest hatte ich meines von ihm.

The CraftBeerPi Extension Board 3.0
Features:
3x OneWire Sensor
1x Flow Meter
4x Ports for Pressure Sensors (Ads1115)
6x External Relays
2x Mechanical Relays on Board
3x Ports for MAX31865 PT100 Sensor
Price: 55 Euro + Shipping Cost (8 Euro Europ, 16 Euro International)
Send your order request to order@craftbeerpi.com
Please provide the following information shipping address and PayPal email address.


Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi, demnächst BREWBLOX.

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: Raspberry PI Steuerung

#1997

Beitrag von Midyr » Donnerstag 7. November 2019, 15:51

Hallo,

kann ich Hardware nutzen um einen Einkocher bzw, Heizplatte zu steuern, oder brauche ich für den Thermometer trotzdem eine Hülle?
https://www.amazon.de/dp/B07HL1HFT7/?co ... _lig_dp_it

https://www.amazon.de/DollaTek-Wasserdi ... 182&sr=8-5

Wenn ich eine Hülle brauche, wo bekomme ich so was her?

Gruß

Midyr

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 968
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#1998

Beitrag von irrwisch » Donnerstag 7. November 2019, 16:42

Temperatursensor:
Diese Dinger kann man nicht direkt in Würze hängen. Die sind nicht dicht und das Kabel und der Schrumpfschlauch nicht Lebensmittelecht.

Entweder ne Edelstahl Thermohülse kaufen oder DS18B20 mit verpresster Hülse in Silikonkabel nehmen
https://www.ebay.de/itm/Neuer-DS18b20-S ... Sw4-lak3hw
https://de.aliexpress.com/item/32869615 ... 4c4dUjxtcj
https://de.aliexpress.com/item/32653487 ... b201603_55

SSR:
Bei den SSR Relais auf Amazon/eBay/Aliexpress Vorsicht. Das sind zu 99% Fälschungen und keine original Fotek Relais die den Strom nicht können und abfackeln oder gar nicht gehen.
Ich hatte mal so nen fake Fotek Ding aufgeknackt, glaube da war nen Triac drin der nur für 10A war...

Nimm lieber welche bei Pollin, Reichelt, Conrad usw.. die funzen und man kriegt wahrscheinlich keine billige Fälschung.

Die hier von Pollin z.B. gehen:
https://www.pollin.de/p/solid-state-rel ... 0-v-340470

bBrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 56
Registriert: Montag 7. Oktober 2019, 07:37

Re: Raspberry PI Steuerung

#1999

Beitrag von bBrauer » Donnerstag 7. November 2019, 16:58

irrwisch hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 16:42
... oder DS18B20 mit verpresster Hülse in Silikonkabel nehmen
https://www.ebay.de/itm/Neuer-DS18b20-S ... Sw4-lak3hw
Gibt es auch einfache Anzeigegeräte für diesen Sensor? Gegoogelt habe ich, aber nicht sehr erfolgreich :redhead

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 477
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Raspberry PI Steuerung

#2000

Beitrag von Innuendo » Donnerstag 7. November 2019, 17:05

bBrauer hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 16:58
irrwisch hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 16:42
... oder DS18B20 mit verpresster Hülse in Silikonkabel nehmen
https://www.ebay.de/itm/Neuer-DS18b20-S ... Sw4-lak3hw
Gibt es auch einfache Anzeigegeräte für diesen Sensor? Gegoogelt habe ich, aber nicht sehr erfolgreich :redhead
einfaches Anzeigegerät? Jedes digitale Thermometer wäre eine Anziege ?!?
Für ein DS18B20 am Rasp mit CBPi wäre das Display eine Option.

Antworten