Raspberry PI Steuerung

mrhyde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 236
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 14:16

Re: Raspberry PI Steuerung

#2201

Beitrag von mrhyde » Montag 16. November 2020, 20:49

fctriesel hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 15:12
2020-11-16 15_07_46-CraftBeerPi 3.0.png
kbh.zip
Dank einem Hinweis von @mrhyde habe ich nun erfolgreich die Vorderwürzehopfung hinbekommen. Habe den SimpleManualStep dafür benutzt, da die Hinweise genauso aussehen können wie die Gaben beim Kochen.
Da geht das Anfängerherz doch auf dabei. :Bigsmile
Sehr schön. Ich habe es bei mir in den Braumeister Schritten jetzt mit im Kochen integriert. Aber der Simple Manual step ist für vieles gut. :-)
Braumeister 20 | Gärung: SS Brewtech 7 Gal BME | Speidel 30 Liter (Konus)
https://github.com/avollkopf

Ryf
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 10:08

Re: Raspberry PI Steuerung

#2202

Beitrag von Ryf » Dienstag 17. November 2020, 10:11

fctriesel hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 15:12
2020-11-16 15_07_46-CraftBeerPi 3.0.png
kbh.zip
Dank einem Hinweis von @mrhyde habe ich nun erfolgreich die Vorderwürzehopfung hinbekommen. Habe den SimpleManualStep dafür benutzt, da die Hinweise genauso aussehen können wie die Gaben beim Kochen.
Da geht das Anfängerherz doch auf dabei. :Bigsmile

Irgendwie funktioniert der Skript bei mir nicht. Die Vorderwürzehopfung wird als Step eingefügt, aber es kommt kein Alarm und der Brauprozess geht nicht mehr weiter. Es bleibt eifach bei diesem Step hängen. Auch manuell kann ich nicht weiter klicken zum Koch Step :Grübel
Capture.PNG

fctriesel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 87
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 14:07
Wohnort: Vogelsberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#2203

Beitrag von fctriesel » Dienstag 17. November 2020, 15:25

Hast du das Plugin bei dir drin?
/home/pi/craftbeerpi3/modules/plugins/cbpi-SimpleUtilitySteps

Ich habe bei mir den Fork vom BrewChef installiert, da war dieses dabei.
Auf einen Step davon basiert der Schritt:
2020-11-17 15_21_14-CraftBeerPi 3.0.png
Wenn du das Plugin nicht hast und auch nicht haben willst erstelle ich dir auch gerne einen Script mit einem Step für Vorderwürzehopfung nach deiner Wahl. Hoffe ich lehne mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster. :Bigsmile
Sent from my Nokia 3210

obstbauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 09:56

Re: Raspberry PI Steuerung

#2204

Beitrag von obstbauer » Dienstag 17. November 2020, 16:27

Hallo,
gibt es auch eine Art App für Android zur Steuerung? Damit man zum Beispiel die Temperaturen im WLAN zu Hause über das Handy prüfen kann oder ähnliches?
Mein Pi ist über WLAN mit dem Notebook verbunden. Danke!
Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
JokerPs
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 350
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 10:52

Re: Raspberry PI Steuerung

#2205

Beitrag von JokerPs » Dienstag 17. November 2020, 16:32

obstbauer hat geschrieben:
Dienstag 17. November 2020, 16:27
Hallo,
gibt es auch eine Art App für Android zur Steuerung? Damit man zum Beispiel die Temperaturen im WLAN zu Hause über das Handy prüfen kann oder ähnliches?
Mein Pi ist über WLAN mit dem Notebook verbunden. Danke!
Viele Grüße
Thomas
Du kannst die URL direkt im Browser des Smartphones aufrufen - die Oberfläche ist mehr oder weniger responsive :Smile

Gruss
Mike

fctriesel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 87
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 14:07
Wohnort: Vogelsberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#2206

Beitrag von fctriesel » Dienstag 17. November 2020, 17:22

hiasl hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 15:56
Hier gibt es einen Hack, der gut funktioniert.
https://github.com/Manuel83/craftbeerpi3/issues/27
Funktioniert. Danke!
Sent from my Nokia 3210

Ryf
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 10:08

Re: Raspberry PI Steuerung

#2207

Beitrag von Ryf » Dienstag 17. November 2020, 20:54

fctriesel hat geschrieben:
Dienstag 17. November 2020, 15:25
Hast du das Plugin bei dir drin?
/home/pi/craftbeerpi3/modules/plugins/cbpi-SimpleUtilitySteps

Ich habe bei mir den Fork vom BrewChef installiert, da war dieses dabei.
Auf einen Step davon basiert der Schritt:

2020-11-17 15_21_14-CraftBeerPi 3.0.png

Wenn du das Plugin nicht hast und auch nicht haben willst erstelle ich dir auch gerne einen Script mit einem Step für Vorderwürzehopfung nach deiner Wahl. Hoffe ich lehne mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster. :Bigsmile
Danke für den Tipp, habe das Plugin nun Installiert und dein Skript funktioniert einwandfrei :thumbsup

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 813
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Raspberry PI Steuerung

#2208

Beitrag von Innuendo » Mittwoch 18. November 2020, 05:52

Hallo Ihrs,
irgendwann hatte ich mal verschiedene nützliche BrauSteps für mich in ein Addon zusammengefasst. SimpleToggle und SimpleTarget verwende ich an jedem Brautag. Andere Steps aus facebook oder github habe ich einfach in einen "Simple" Namen umbenannt. Wenn es noch mehr nützliche Steps gibt, kann ich die einfach in diese Collection einfügen.

Das ZIP muss im Ordner /home/pi/craftbeerpi3/modules/plugins/cbpi-SimpleSteps entpackt werden, gefolgt vom sudo service craftbeerpiboot restart oder den Raspi neu starten.
Innu

fctriesel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 87
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 14:07
Wohnort: Vogelsberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#2209

Beitrag von fctriesel » Mittwoch 18. November 2020, 17:44

Innuendo hat geschrieben:
Mittwoch 18. November 2020, 05:52
Hallo Ihrs,
irgendwann hatte ich mal verschiedene nützliche BrauSteps für mich in ein Addon zusammengefasst. SimpleToggle und SimpleTarget verwende ich an jedem Brautag.
Hallo Du.
Ich meine von dir hätte ich mal ein Bild gesehen, welche Steps du an einem Brautag im CBPI standartisiert einsetzt. Leider hab ich mir kein Link dazu gespeichert.
Sent from my Nokia 3210

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 813
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Raspberry PI Steuerung

#2210

Beitrag von Innuendo » Mittwoch 18. November 2020, 19:27

Ja, beim Bilder posten bin ich oft dabei :redhead
Du meinst das hier?

fctriesel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 87
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 14:07
Wohnort: Vogelsberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#2211

Beitrag von fctriesel » Mittwoch 18. November 2020, 19:48

Ja man! Top, das meine ich. :thumbsup
Sent from my Nokia 3210

woel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Montag 28. Januar 2019, 15:33

Re: Raspberry PI Steuerung

#2212

Beitrag von woel » Donnerstag 10. Dezember 2020, 20:16

Hallo,

hab seit gestern auch einen Raspi mit CRP3 am Laufen. Alles Top soweit. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist, dass wenn ich die Oberfläche am Iphone aufmache, ich alles sehen kann, die Heizungen aktivieren, usw. Was allerdings nicht geht, ist, dass bei den einzelnen Steps die Untermenüs aufgehen, oder das ich nach dem Einmaischen weiterschalter kann. Wenn ich auf den kleiben Pfeil drücke, dann passiert einfach nix. Am PC geht alles wuderbar.
Hab auch schon die unterschiedlichsten Browser am IPhone probiert (Opera, Mozilla). Es funktioniert bei keinem.

Kennt einer von Euch vielleicht das Problem? Gibt es hier vielleicht eine Lösung?

Danke.

LG
Ewald

nursbeschde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37
Wohnort: Wilhelmsfeld

Re: Raspberry PI Steuerung

#2213

Beitrag von nursbeschde » Samstag 12. Dezember 2020, 20:18

Hallo zusammen,
was mich schon lange interessiert und ich es bis jetzt leider noch nicht gefunden habe.
Gibt es eine Möglichkeit wenn ich meinen Ablauf zum Rezept eingestellt habe, wann welcher Kessel an gehen soll oder welche Hopfengabe etc. diese Daten zu exportieren und zu speichern und bei bedarf wieder zu laden? Also wie ein Rezepte aus kbh. Ich würde gerne meine Einstellungen zum Rezept so abspeichern und bei bedarf wieder einspielen wollen.

kann mir hier jemand weiter helfen?
Gruß Denis

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 813
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Raspberry PI Steuerung

#2214

Beitrag von Innuendo » Sonntag 13. Dezember 2020, 08:24

Hey Denis,
ich denke, dafür gibt es keine klick&fertig Lösung. Das Schema der Datenbank von cbpi3 - hier speziell die Tabelle Step - macht es allerdings auch schwierig. Ich habe mir drei kleine Skripte erstellt. Damit kann ich CBPI3 Rezepte exportieren, löschen und importieren. Bevor Du das ausprobierst, musst Du die CBPI3 Datenbank sichern! Die Datei craftbeerpi3.db liegt im Stammverzeichnis von CBPI3. Kopiere diese Datei oder erstelle von Deiner Raspi SD Karte ein Backup!
Zur Anwendung muss Du dich auf den Raspi aufschalten. Den Platzhalter <Rezeptname> unten ersetzt Du durch den tatsächlichen Dateinamen ohne eckige Klammern. An Deinem Windows PC kannst Du putty einsetzen. Sobald Du den Befehl sqlite3 eingegeben hast, kannst Du jeweils den kompletten Block in putty mit copy&paste einfügen. Du musst im CBPI Verzeichnis die Befehle ausführen. Im CBPI Verzeichnis liegt die eigentliche Datenbank craftbeerpi.db. Bei der Standard CBPI Installation brauchst Du nur ein
cd craftbeerpi3
eingeben.
In diesem Verzeichnis gibst Du den Befehl
sqlite3
ein. Damit öffnest Du das Datenbank Management.

Ein Rezept aus der Datenbank in ein CSV Format exportieren:

Code: Alles auswählen

.open craftbeerpi.db
.headers off
.mode csv
.output <Rezeptname>.csv
SELECT * FROM step;
.exit
Die CSV Datei kannst Du auch in Excel importieren oder in notepad++ o.ä. anschauen. Das Editieren würde ich eher vermeiden. Beim Step Boiling siehst Du dann auch die Hop Drops in den Eigenschaften.

Vor einem Import muss die Tabelle Step geleert werden. Ohne diesen Zwischenschritt funktioniert der Import nicht! (Import fügt unten an)
Zuerst wieder die Datenbank im craftbeerpi3 Verzeichnis öffnen
sqlite3

Tabelle Brauschritte leeren

Code: Alles auswählen

.open craftbeerpi.db
delete from step;
.exit
Jetzt den Befehl
sudo service craftbeerpiboot restart
eingeben. Im Web Interface von CBPI3 wirst Du jetzt zwar noch den Rezeptnamen, aber keine Schritte mehr sehen. Nun kann die leere Tabelle mit einem Rezept befüllt werden.

Ein Rezept aus einer CVS-Datei in die Datenbank für CBPI3 importieren:
Datenbank öffnen: sqlite3

Code: Alles auswählen

Import Brauschitte
.open craftbeerpi.db
.headers off
.mode csv
.import <Rezeptname>.csv step
.exit
Nach dem Leeren der Tabelle Step und nach einem Import muss der Dienst von cbpi3 neu gestartet werden:
sudo service craftbeerpiboot restart

Solange Du an Deiner Hardware in CBPI3 keine Änderungen vornimmst, funktionieren diese Skripte. CBPI3 arbeiten mit alle Aktoren, Sensoren und Kettles über IDs (Zahlen). Die IDs sind zwar eindeutig, können aber wiederverwendet werden. Eine Änderung bspw. bei einer Kettle ID kann einen älteren Export nutzlos machen.

Auch wenn das alles nach Script-kiddies ausschaut: es ist nicht so schlimm :YLType

Innu

nursbeschde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37
Wohnort: Wilhelmsfeld

Re: Raspberry PI Steuerung

#2215

Beitrag von nursbeschde » Sonntag 13. Dezember 2020, 08:49

OK werde ich testen, schade das es kein plugin mit zwei Buttons gibt, aber es ist schon ein Schritt in die richtige Richtung vielen Dank Innu.

Ryf
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 10:08

Re: Raspberry PI Steuerung

#2216

Beitrag von Ryf » Dienstag 5. Januar 2021, 17:29

Seit gestern auf YouTube..... An alle die, welche das Projekt als Tot abgestempelt haben :P

https://www.youtube.com/watch?v=C9316yw54ts&t=114s

:thumbup

waukolino
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 20. November 2016, 14:29
Wohnort: Bay.Wald/Lkr Regen

Re: Raspberry PI Steuerung

#2217

Beitrag von waukolino » Dienstag 5. Januar 2021, 18:15

Interessant :-)

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Raspberry PI Steuerung

#2218

Beitrag von Spittyman » Dienstag 5. Januar 2021, 23:29

Hallo zusammen, als technikaffiner Nichtinformatiker habe ich folgende Frage: kann man denn CBP auf nem alten Laptop unter Linux installieren und vorhandene Usb-Anschlüsse als I/O Ausgänge bzw. Engänge nutzen? Habe hier so einen Eepc und würde mir die Kohle für den Raspberrypi gerne sparen.
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 813
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Raspberry PI Steuerung

#2219

Beitrag von Innuendo » Donnerstag 7. Januar 2021, 05:48


Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Raspberry PI Steuerung

#2220

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 7. Januar 2021, 12:31

Innuendo hat geschrieben:
Donnerstag 7. Januar 2021, 05:48
CBPi 4
ist das nicht das selbe Video? :Grübel
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 813
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Raspberry PI Steuerung

#2221

Beitrag von Innuendo » Donnerstag 7. Januar 2021, 13:14

Hmja. Um 5:48 Uhr war meine Aufmerksamkeit überschaubar. Querlesen funktioniert nicht immer. Andererseits soll der Blox-Steffen das Posting nicht übersehen ;-)

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Raspberry PI Steuerung

#2222

Beitrag von Frudel » Donnerstag 7. Januar 2021, 13:20

Innuendo hat geschrieben:
Donnerstag 7. Januar 2021, 13:14
Hmja. Um 5:48 Uhr war meine Aufmerksamkeit überschaubar. Querlesen funktioniert nicht immer. Andererseits soll der Blox-Steffen das Posting nicht übersehen ;-)
Wir könnten Blox- Steffen alle eine PM schicken, mit dem Link um sicher zu stellen
das ihm das nicht entgeht! :Angel
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Raspberry PI Steuerung

#2223

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 7. Januar 2021, 14:03

Frudel hat geschrieben:
Donnerstag 7. Januar 2021, 13:20
Innuendo hat geschrieben:
Donnerstag 7. Januar 2021, 13:14
Hmja. Um 5:48 Uhr war meine Aufmerksamkeit überschaubar. Querlesen funktioniert nicht immer. Andererseits soll der Blox-Steffen das Posting nicht übersehen ;-)
Wir könnten Blox- Steffen alle eine PM schicken, mit dem Link um sicher zu stellen
das ihm das nicht entgeht! :Angel
:Bigsmile hihi
Hier enstehen doch nicht etwa konkurrierende Lager?
(wenn, dann bitte nur konkurrierende Lager-Biere)
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Raspberry PI Steuerung

#2224

Beitrag von Spittyman » Donnerstag 14. Januar 2021, 00:02

Hallo liebe Leute,
ich habe mir einen Rupie 3b+ zugelegt, da ich gerne CbPi nutzen wollte. Was soll ich sagen, ich war selten so frustriert! Es funktioniert wirklich nichts! Auf dem Gerät funktioniert das Wlan erstmal gar nicht, von Bluetooth ganz zu schweigen, Raspian über Noobs und den Imager aufgespielt, diverse Foren durchforstet - hat alles nichts gebracht! Ok, ich kann auch irgendwie ohne Wlan, dann stelle ich mir halt nen Monitor auf, was soll's!

CbPi installiert und versucht über den Browser zu starten - geht nicht! Ich habe versucht eine statische IP-Adresse festzulegen, damit hat es aber auch nicht geklappt.

Was spräche denn dagegen, wenn man ins Wiki ein funktionierendes Image hochladen würde. D.h. diejenigen, unter euch, die keine Probleme damit hätten ihre SD-Karte zu klonen und mit der genaueren Bezeichnung der Hardwareversion des Pis online zu stellen?

Technisch müsste das doch gehen oder sehe ich das falsch. Damit wäre dann armen Würstchen wie mir geholfen.

Würde mich über Rückmeldung zu dem Thema freuen.

Viele Grüße
Fabian
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 652
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#2225

Beitrag von secuspec » Donnerstag 14. Januar 2021, 00:25

Innuendo hat geschrieben:
Donnerstag 7. Januar 2021, 13:14
Hmja. Um 5:48 Uhr war meine Aufmerksamkeit überschaubar. Querlesen funktioniert nicht immer. Andererseits soll der Blox-Steffen das Posting nicht übersehen ;-)
Hehehe 😂

Ich freue mich wirklich dass Manuel wieder aufgetaucht ist und es eine Cbpi 4.0. Version geben wird. Ich war ja selbst großer Cbpi Fan und bin lange super damit gefahren.

Da jetzt, so habe ich unbestätigt gelesen, eine vernünftige Lizenz gewählt worden zu sein scheint, sollte das alte Problem mit Forking oder Weiterntwicklung in der Community nicht wieder so behindert werden, wie das bei der 3.0 Version der Fall war.

Cbpi hat das Potential zum Artisan (Röstersoftware) der Hobbybrauer zu werden.

Also ich freue mich darüber und werde es im Auge behalten.

Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus aus Brewpaganda 80l Töpfen,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss.
Gesteuert mit BREWBLOX (https://brewblox.netlify.app).

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Raspberry PI Steuerung

#2226

Beitrag von Frudel » Donnerstag 14. Januar 2021, 18:52

Spittyman hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 00:02
Hallo liebe Leute,
ich habe mir einen Rupie 3b+ zugelegt, da ich gerne CbPi nutzen wollte. Was soll ich sagen, ich war selten so frustriert! Es funktioniert wirklich nichts! Auf dem Gerät funktioniert das Wlan erstmal gar nicht, von Bluetooth ganz zu schweigen, Raspian über Noobs und den Imager aufgespielt, diverse Foren durchforstet - hat alles nichts gebracht! Ok, ich kann auch irgendwie ohne Wlan, dann stelle ich mir halt nen Monitor auf, was soll's!

CbPi installiert und versucht über den Browser zu starten - geht nicht! Ich habe versucht eine statische IP-Adresse festzulegen, damit hat es aber auch nicht geklappt.

Was spräche denn dagegen, wenn man ins Wiki ein funktionierendes Image hochladen würde. D.h. diejenigen, unter euch, die keine Probleme damit hätten ihre SD-Karte zu klonen und mit der genaueren Bezeichnung der Hardwareversion des Pis online zu stellen?

Technisch müsste das doch gehen oder sehe ich das falsch. Damit wäre dann armen Würstchen wie mir geholfen.

Würde mich über Rückmeldung zu dem Thema freuen.

Viele Grüße
Fabian
Installiere nicht Noobs , installier am besten das Paket mit

Raspberry Pi OS with desktop
Release date: January 11th 2021
Kernel version: 5.4
Size: 1,171MB

oder

Raspberry Pi OS with desktop and recommended software
Release date: January 11th 2021
Kernel version: 5.4
Size: 2,863MB

https://www.raspberrypi.org/software/op ... -os-32-bit

Nimm den

Raspberry Pi Imager

Das Betriebsystem ist aphon , mit Desktop kann man die wichtigen Sachen wie gewohnt machen.
Wlan wird beim Start abgefragt , die Werte eintragen.
Schau die auf den Desktop die möglichen Einstellungen an und passe sie deinen Bedürfnissen an.
SSH aktivieren !!!

Installiere die Version

https://github.com/BrewChef/craftbeerpi3

Anleitung liegt bei
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Raspberry PI Steuerung

#2227

Beitrag von Spittyman » Donnerstag 14. Januar 2021, 19:01

Frudel hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 18:52
Spittyman hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 00:02
Hallo liebe Leute,
ich habe mir einen Rupie 3b+ zugelegt, da ich gerne CbPi nutzen wollte. Was soll ich sagen, ich war selten so frustriert! Es funktioniert wirklich nichts! Auf dem Gerät funktioniert das Wlan erstmal gar nicht, von Bluetooth ganz zu schweigen, Raspian über Noobs und den Imager aufgespielt, diverse Foren durchforstet - hat alles nichts gebracht! Ok, ich kann auch irgendwie ohne Wlan, dann stelle ich mir halt nen Monitor auf, was soll's!

CbPi installiert und versucht über den Browser zu starten - geht nicht! Ich habe versucht eine statische IP-Adresse festzulegen, damit hat es aber auch nicht geklappt.

Was spräche denn dagegen, wenn man ins Wiki ein funktionierendes Image hochladen würde. D.h. diejenigen, unter euch, die keine Probleme damit hätten ihre SD-Karte zu klonen und mit der genaueren Bezeichnung der Hardwareversion des Pis online zu stellen?

Technisch müsste das doch gehen oder sehe ich das falsch. Damit wäre dann armen Würstchen wie mir geholfen.

Würde mich über Rückmeldung zu dem Thema freuen.

Viele Grüße
Fabian
Installiere nicht Noobs , installier am besten das Paket mit

Raspberry Pi OS with desktop
Release date: January 11th 2021
Kernel version: 5.4
Size: 1,171MB

oder

Raspberry Pi OS with desktop and recommended software
Release date: January 11th 2021
Kernel version: 5.4
Size: 2,863MB

https://www.raspberrypi.org/software/op ... -os-32-bit

Nimm den

Raspberry Pi Imager

Das Betriebsystem ist aphon , mit Desktop kann man die wichtigen Sachen wie gewohnt machen.
Wlan wird beim Start abgefragt , die Werte eintragen.
Schau die auf den Desktop die möglichen Einstellungen an und passe sie deinen Bedürfnissen an.
SSH aktivieren !!!

Installiere die Version

https://github.com/BrewChef/craftbeerpi3

Anleitung liegt bei
Vielen lieben Dank für deine Mühe, ich werde es mal so versuchen! Ich könnte mich auch selbst backpfeifen, weil ich heute entdeckt habe, dass ich fälschlicherweise Model b+ und nich 3b+ bestellt habe :Ahh

Oh Mannn, sorry für meinen Aufriss hier!!! :redhead

Habe jetzt einfach den 4er bestellt und hoffe das Beste.
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Raspberry PI Steuerung

#2228

Beitrag von Frudel » Donnerstag 14. Januar 2021, 21:30

Wenns nicht geht melde dich nochmal , bin auch nicht der Profi .
Wenn du die Möglichkeit hast besorge dir das CraftBeerPi Interface Board oder das von
terragady.
Macht den Anschluss der Sensoren etc einfacher.
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Raspberry PI Steuerung

#2229

Beitrag von Spittyman » Samstag 16. Januar 2021, 00:30

Frudel hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 21:30
Wenns nicht geht melde dich nochmal , bin auch nicht der Profi .
Wenn du die Möglichkeit hast besorge dir das CraftBeerPi Interface Board oder das von
terragady.
Macht den Anschluss der Sensoren etc einfacher.
Danke für das Angebot! Ich hoffe, ich habe nicht den nächsten Faux Pas begangen! Ich habe mir den 4er Pi bestellt und danach erst gesehen, das auf der offiziellen Webseite vom CbPi nur die Modelle von 1 bis 3 angegeben sind. Hoffe, das klappt trotzdem. Oh Mann!
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

mrhyde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 236
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 14:16

Re: Raspberry PI Steuerung

#2230

Beitrag von mrhyde » Samstag 16. Januar 2021, 07:31

Spittyman hat geschrieben:
Samstag 16. Januar 2021, 00:30
Danke für das Angebot! Ich hoffe, ich habe nicht den nächsten Faux Pas begangen! Ich habe mir den 4er Pi bestellt und danach erst gesehen, das auf der offiziellen Webseite vom CbPi nur die Modelle von 1 bis 3 angegeben sind. Hoffe, das klappt trotzdem. Oh Mann!
Läuft wunderbar auf der 4er.

Gruß,
Alex
Braumeister 20 | Gärung: SS Brewtech 7 Gal BME | Speidel 30 Liter (Konus)
https://github.com/avollkopf

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Raspberry PI Steuerung

#2231

Beitrag von Spittyman » Samstag 16. Januar 2021, 10:49

mrhyde hat geschrieben:
Samstag 16. Januar 2021, 07:31
Spittyman hat geschrieben:
Samstag 16. Januar 2021, 00:30
Danke für das Angebot! Ich hoffe, ich habe nicht den nächsten Faux Pas begangen! Ich habe mir den 4er Pi bestellt und danach erst gesehen, das auf der offiziellen Webseite vom CbPi nur die Modelle von 1 bis 3 angegeben sind. Hoffe, das klappt trotzdem. Oh Mann!
Läuft wunderbar auf der 4er.

Gruß,
Alex
:thumbsup

Super! Danke für die Info!!!
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

mrhyde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 236
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 14:16

Re: Raspberry PI Steuerung

#2232

Beitrag von mrhyde » Samstag 16. Januar 2021, 12:01

Spittyman hat geschrieben:
Samstag 16. Januar 2021, 10:49
:thumbsup

Super! Danke für die Info!!!
Beim installieren ggf auch mal in der facebookgruppe nachschauen. Die aktuelle Version aus dem offiziellen repo lässt sich so nicht mehr installieren. Aber es gibt dort genug informationen. Sonst einfach noch einmal melden oder ggf. den links in meiner Fußnote folgen...

Gruß,
Alex
Braumeister 20 | Gärung: SS Brewtech 7 Gal BME | Speidel 30 Liter (Konus)
https://github.com/avollkopf

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Raspberry PI Steuerung

#2233

Beitrag von Spittyman » Samstag 16. Januar 2021, 12:05

mrhyde hat geschrieben:
Samstag 16. Januar 2021, 12:01
Spittyman hat geschrieben:
Samstag 16. Januar 2021, 10:49
:thumbsup

Super! Danke für die Info!!!
Beim installieren ggf auch mal in der facebookgruppe nachschauen. Die aktuelle Version aus dem offiziellen repo lässt sich so nicht mehr installieren. Aber es gibt dort genug informationen. Sonst einfach noch einmal melden oder ggf. den links in meiner Fußnote folgen...

Gruß,
Alex
Danke für die Info! Wenn ich das richtig verstehe, ist eine funktionierende Installation über den auf der offiziellen Webseite angegebenen Weg nicht mehr möglich und ich sollte deiner Anleitung auf Github folgen?
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Raspberry PI Steuerung

#2234

Beitrag von Frudel » Samstag 16. Januar 2021, 13:03

Nimm die Version die ich oben gepostet habe die geht bei mir problemlos , hat auch nützliche
Addons an Bord - Anleitung ist mit dabei.

Alternativ

https://techdout.dev/2019/09/24/installing-craftbeerpi/
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

elcanalio
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 95
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:34

Re: Raspberry PI Steuerung

#2235

Beitrag von elcanalio » Dienstag 19. Januar 2021, 22:17

Nabend,
gibt es für craftbeerpi eine Möglichkeit die Sensor Logs reglmäßig in einer excel oder TXT zu exportieren und an einem bestimmte. Ort abzulegen um diese zB mit PowerBI zu visualisieren?
Ich würd gern die Daten die die Spindel sendet in der Art wie Ubidots anzeigen lassen, nur eben ohne Ubidots 😂
Grüße

HighlanderBeer
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 4. Dezember 2019, 08:55

Re: Raspberry PI Steuerung

#2236

Beitrag von HighlanderBeer » Sonntag 24. Januar 2021, 14:10

Das sieht tatsächlich schon mal sehr gut aus:
https://youtu.be/BgHpKeTTY_Q

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2112
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Raspberry PI Steuerung

#2237

Beitrag von JackFrost » Sonntag 24. Januar 2021, 14:12

elcanalio hat geschrieben:
Dienstag 19. Januar 2021, 22:17
Nabend,
gibt es für craftbeerpi eine Möglichkeit die Sensor Logs reglmäßig in einer excel oder TXT zu exportieren und an einem bestimmte. Ort abzulegen um diese zB mit PowerBI zu visualisieren?
Ich würd gern die Daten die die Spindel sendet in der Art wie Ubidots anzeigen lassen, nur eben ohne Ubidots 😂
Grüße
Gibt auch den TCP-Server, der könnte ja parallel zu CBPi mit auf dem Raspi laufen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 813
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Raspberry PI Steuerung

#2238

Beitrag von Innuendo » Sonntag 24. Januar 2021, 16:27

elcanalio hat geschrieben:
Dienstag 19. Januar 2021, 22:17
gibt es für craftbeerpi eine Möglichkeit die Sensor Logs reglmäßig in einer excel oder TXT zu exportieren und an einem bestimmte. Ort abzulegen um diese zB mit PowerBI zu visualisieren?
Ich würd gern die Daten die die Spindel sendet in der Art wie Ubidots anzeigen lassen, nur eben ohne Ubidots 😂
PowerBI für CBPi :thumbup
Die iSpindel kann an influxdb senden. Influx auf dem RaspberryPi installieren und mit Grafana visualisieren.
Innu

elcanalio
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 95
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:34

Re: Raspberry PI Steuerung

#2239

Beitrag von elcanalio » Sonntag 24. Januar 2021, 18:45

Dass PowerBi nicht direkt vor Ort funktioniert ist mir schon klar ;-)
Danke für die Hinweise. Ich versuch mich mal einzulesen.
Grüße

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 664
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#2240

Beitrag von JollyJumper » Samstag 6. Februar 2021, 19:25

Hat schon jemand CBP4 ausprobiert? Ich scheitere an der Installation. Fehler an Fehler. Schade.
https://craftbeerpi.gitbook.io/craftbeerpi4/
Grüße aus Sinn,

Matthias

mrhyde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 236
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 14:16

Re: Raspberry PI Steuerung

#2241

Beitrag von mrhyde » Sonntag 7. Februar 2021, 12:30

JollyJumper hat geschrieben:
Samstag 6. Februar 2021, 19:25
Hat schon jemand CBP4 ausprobiert? Ich scheitere an der Installation. Fehler an Fehler. Schade.
https://craftbeerpi.gitbook.io/craftbeerpi4/
Nun, bei mir läuft es. Aber das ist ja noch in der Etnwicklung und man kann da noch nicht wirklich mit Brauen. Es wird aber.

Ich habe es auch nur bei mir installiert, damit ich meine genutzten Plugins auf CBPi4 anpassne kann.

Am besten noch in Geduld über.

Gruß,
Alex
Braumeister 20 | Gärung: SS Brewtech 7 Gal BME | Speidel 30 Liter (Konus)
https://github.com/avollkopf

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 664
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#2242

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 7. Februar 2021, 13:22

Wie hast du das installiert? Weder auf einem Raspberry noch auf dem Mac hat die Installation funktioniert.
Grüße aus Sinn,

Matthias

mrhyde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 236
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 14:16

Re: Raspberry PI Steuerung

#2243

Beitrag von mrhyde » Sonntag 7. Februar 2021, 18:36

JollyJumper hat geschrieben:
Sonntag 7. Februar 2021, 13:22
Wie hast du das installiert? Weder auf einem Raspberry noch auf dem Mac hat die Installation funktioniert.
was gibt denn bei dir python3 --version aus?

Wenn da etwas mit 3.7..... kommt, sollte es gehen

Details stehen hier: https://craftbeerpi.gitbook.io/craftbeerpi4/

Aber wie gesagt ist das noch in der Entwicklung und man kann noch nicht damit brauen.

Gruß,
Alex
Braumeister 20 | Gärung: SS Brewtech 7 Gal BME | Speidel 30 Liter (Konus)
https://github.com/avollkopf

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 664
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#2244

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 7. Februar 2021, 18:44

[/quote]

Aber wie gesagt ist das noch in der Entwicklung und man kann noch nicht damit brauen.

Gruß,
Alex
[/quote]

Ja schon klar, ich möchte mir mal ein Bild machen, wie groß ein Monitor sein muss, um mit der Visualisierung alles darstellen zu können
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 664
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#2245

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 7. Februar 2021, 18:47

Raspberry neu aufgesetzt. Python version ist 3.7.3. Schon bei der ersten Zeile der Fehler

sudo pip install cbpi


Looking in indexes: https://pypi.org/simple, https://www.piwheels.org/simple
Collecting cbpi
Downloading https://files.pythonhosted.org/packages ... .17.tar.gz (4.1MB)
100% |████████████████████████████████| 4.1MB 94kB/s
Collecting aiohttp-auth==0.1.1 (from cbpi)
Downloading https://files.pythonhosted.org/packages ... 1.1.tar.gz
Collecting aiohttp-route-decorator==0.1.4 (from cbpi)
Downloading https://files.pythonhosted.org/packages ... 1.4.tar.gz
Complete output from command python setup.py egg_info:
Traceback (most recent call last):
File "<string>", line 1, in <module>
File "/tmp/pip-install-LjapP8/aiohttp-route-decorator/setup.py", line 13, in <module>
long_description=open('README.rst', encoding='utf-8').read(),
TypeError: 'encoding' is an invalid keyword argument for this function

----------------------------------------
Command "python setup.py egg_info" failed with error code 1 in /tmp/pip-install-LjapP8/aiohttp-route-decorator/
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 664
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#2246

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 7. Februar 2021, 19:07

Problem gelöst!

sudo python3 -m pip install --upgrade pip
sudo python3 -m pip install --upgrade setuptools

hat Abhilfe geschaffen.
Grüße aus Sinn,

Matthias

kuchlbauer1
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Montag 8. Februar 2021, 09:56

Re: Raspberry PI Steuerung

#2247

Beitrag von kuchlbauer1 » Montag 8. Februar 2021, 09:58

JollyJumper hat geschrieben:
Sonntag 7. Februar 2021, 19:07
Problem gelöst!

sudo python3 -m pip install --upgrade pip
sudo python3 -m pip install --upgrade setuptools

hat Abhilfe geschaffen.
Vielen Dank! Läuft jetzt auch bei mir! :-)

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Raspberry PI Steuerung

#2248

Beitrag von Spittyman » Montag 8. Februar 2021, 10:15

Hi Leute,
ich wollte mal wieder auf das Thema "Hendi-Steuerung" zurückkommen. Nachdem ich erfolglos versucht habe, eine Edimax sowie eine Tp-Link Wlan-Steckdose per Plugin in CbPi zu schalten und wirklich keine Lust habe mir selbst irgendwas abenteuerliches mit SSRs etc. zu bauen, bin ich auf diese Steckdose gestoßen:

https://de.elv.com/elv-230-v-schaltinte ... atz-151444

Was haltet ihr davon. Die 16A hält er zwar nur für 30 Minuten aus, aber wenn ich bis kurz vor die erste Rasttemperatur ohne das gute Stück aufheize, und das dann vorschalte, dann dürften die Heizphasen erfahrungsgemäß wesentlich kürzer sein als 30 Minuten. Für den Dauerbetrieb ist das Ding bis 14 A ausgelegt. Ggf. die Platte dann etwas drosseln? Frage wäre natürlich, ab wann die Heizleistung nicht mehr nur über intermittierendes Schalten, sondern auch über Stromdrosselung erfolgt. Das ganze wäre natürlich unpraktisch wegen PID, oder? Die Hendi hat ja einen gewissen Spielraum am Pott zwischen z.B. 3500 W und 3400 W, wisst ihr, ob innerhalb dieses Spielraums sich die Leistung noch irgendwie ändert oder ob die in irgendeiner Form quantisiert ist?
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2112
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Raspberry PI Steuerung

#2249

Beitrag von JackFrost » Montag 8. Februar 2021, 12:11

Spittyman hat geschrieben:
Montag 8. Februar 2021, 10:15
Hi Leute,
ich wollte mal wieder auf das Thema "Hendi-Steuerung" zurückkommen. Nachdem ich erfolglos versucht habe, eine Edimax sowie eine Tp-Link Wlan-Steckdose per Plugin in CbPi zu schalten und wirklich keine Lust habe mir selbst irgendwas abenteuerliches mit SSRs etc. zu bauen, bin ich auf diese Steckdose gestoßen:

https://de.elv.com/elv-230-v-schaltinte ... atz-151444

Was haltet ihr davon. Die 16A hält er zwar nur für 30 Minuten aus, aber wenn ich bis kurz vor die erste Rasttemperatur ohne das gute Stück aufheize, und das dann vorschalte, dann dürften die Heizphasen erfahrungsgemäß wesentlich kürzer sein als 30 Minuten. Für den Dauerbetrieb ist das Ding bis 14 A ausgelegt. Ggf. die Platte dann etwas drosseln? Frage wäre natürlich, ab wann die Heizleistung nicht mehr nur über intermittierendes Schalten, sondern auch über Stromdrosselung erfolgt. Das ganze wäre natürlich unpraktisch wegen PID, oder? Die Hendi hat ja einen gewissen Spielraum am Pott zwischen z.B. 3500 W und 3400 W, wisst ihr, ob innerhalb dieses Spielraums sich die Leistung noch irgendwie ändert oder ob die in irgendeiner Form quantisiert ist?
Bei jedem einschalten der Platte hast du einen Stromimpuls > 16 A da der Zwischenkreis geladen werden muss. Wenn die Platte dann über die Frequenz arbeitet sinkt der Strom.
Diese Impulse lassen die Relaiskontakte halt schneller altern und können im schlechtesten Fall wenn ein SSR zu warm ist, den Triac durchlegieren lassen,

Reichen dir beim aufheizen um kochen 3 kW weil mit 30 Minuten wird das knapp.

Bei der IDS2 z.B. ist das so nur in der Stufe 1 läuft sie mit 50% Tastgrad auf der 1800W Stufe. Damit wird jede Sekunde der Ladestrom gezogen.
Mein Messgerät ist zu träge im den Ladestrom komplett zu erfassen, aber da ist sie immer kurz bei 3,6 kW, da der Zwischenkreis geladen wird.

Wenn du die option hast dann Kauf dir eine IDS2 ( die Hendi kannst du ja im Forum verkaufen ) da musst du am Lastteil nichts machen und verbinde die Platte über das MQTT Device mit CBPi.
Damit hast du eine stetigähnliche Last die du mit der maximalen Leistung betrieben kannst die deine Steckdose zur verfügung stellt.
Und musst nicht auf 30 Minuten usw achten.

Gehen würde es aber ist das dann auch eine entspannte Automatik wenn du auf die 30 Minuten achten musst ?
Oder halt so den Regler Einstellen das du immer < 14 A bist.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Raspberry PI Steuerung

#2250

Beitrag von Spittyman » Montag 8. Februar 2021, 12:44

JackFrost hat geschrieben:
Montag 8. Februar 2021, 12:11
Spittyman hat geschrieben:
Montag 8. Februar 2021, 10:15
Hi Leute,
ich wollte mal wieder auf das Thema "Hendi-Steuerung" zurückkommen. Nachdem ich erfolglos versucht habe, eine Edimax sowie eine Tp-Link Wlan-Steckdose per Plugin in CbPi zu schalten und wirklich keine Lust habe mir selbst irgendwas abenteuerliches mit SSRs etc. zu bauen, bin ich auf diese Steckdose gestoßen:

https://de.elv.com/elv-230-v-schaltinte ... atz-151444

Was haltet ihr davon. Die 16A hält er zwar nur für 30 Minuten aus, aber wenn ich bis kurz vor die erste Rasttemperatur ohne das gute Stück aufheize, und das dann vorschalte, dann dürften die Heizphasen erfahrungsgemäß wesentlich kürzer sein als 30 Minuten. Für den Dauerbetrieb ist das Ding bis 14 A ausgelegt. Ggf. die Platte dann etwas drosseln? Frage wäre natürlich, ab wann die Heizleistung nicht mehr nur über intermittierendes Schalten, sondern auch über Stromdrosselung erfolgt. Das ganze wäre natürlich unpraktisch wegen PID, oder? Die Hendi hat ja einen gewissen Spielraum am Pott zwischen z.B. 3500 W und 3400 W, wisst ihr, ob innerhalb dieses Spielraums sich die Leistung noch irgendwie ändert oder ob die in irgendeiner Form quantisiert ist?
Bei jedem einschalten der Platte hast du einen Stromimpuls > 16 A da der Zwischenkreis geladen werden muss. Wenn die Platte dann über die Frequenz arbeitet sinkt der Strom.
Diese Impulse lassen die Relaiskontakte halt schneller altern und können im schlechtesten Fall wenn ein SSR zu warm ist, den Triac durchlegieren lassen,

Reichen dir beim aufheizen um kochen 3 kW weil mit 30 Minuten wird das knapp.

Bei der IDS2 z.B. ist das so nur in der Stufe 1 läuft sie mit 50% Tastgrad auf der 1800W Stufe. Damit wird jede Sekunde der Ladestrom gezogen.
Mein Messgerät ist zu träge im den Ladestrom komplett zu erfassen, aber da ist sie immer kurz bei 3,6 kW, da der Zwischenkreis geladen wird.

Wenn du die option hast dann Kauf dir eine IDS2 ( die Hendi kannst du ja im Forum verkaufen ) da musst du am Lastteil nichts machen und verbinde die Platte über das MQTT Device mit CBPi.
Damit hast du eine stetigähnliche Last die du mit der maximalen Leistung betrieben kannst die deine Steckdose zur verfügung stellt.
Und musst nicht auf 30 Minuten usw achten.

Gehen würde es aber ist das dann auch eine entspannte Automatik wenn du auf die 30 Minuten achten musst ?
Oder halt so den Regler Einstellen das du immer < 14 A bist.

Gruß JackFrost
Erstmal Danke für deine Antwort!
Mein Gedanke war, dass ich erstmal ohne den Stecker auf ca. 60°C heize, dann das Gerät dazwischen schalte. Die drei Grad werden dann auch keine 30 Minuten mehr benötigen und die Aufwärmphasen zwecks Halten der Rasttemperatur dürften auch nicht länger dauern. Eine IDS2 ist für mich keine Option, da ich keine Lust habe das Ding über irgendwelche zusätzliche Hardware mit dem CbPi zu verbinden. Bisher hat mich jegliche Bastelei, die mit Programmierung bzw. der Einstellung irgendwelcher kryptischen Parameter zu tun hat, leider nur wertvolle Lebenszeit gekostet. Da stecke ich dann lieber um.

Ich werde es mal ausprobieren und dann berichten.

Beste Grüße
Fabian
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Antworten