Gegendruckabfüller Sammelthread

Benutzeravatar
grüner Drache
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1207
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 09:14
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#101

Beitrag von grüner Drache » Montag 15. Januar 2018, 08:10

Eifelbauer hat geschrieben:
Montag 15. Januar 2018, 07:31
Moin Achim,
ja, 1 bar Druckunterschied sollte man nicht unterschätzen. Aber die Kegs halten das aus. Die werden in der Vakuumtechnik als Unterdruckspeicher schon lange verwendet. Aber mit NC oder CC-Kegs würde ich das auch nicht machen.
Morgen Arnd!

Ich wüsste auch nich wie NC/CC-Kegs einen Unterdruck zulassen sollten, meine brauchen zumindest immer etwas Bar um die Deckel gegen die Fasswand/Rand zu drücken, sonst sind die nich dicht.
Ein Unterdruck dürfte den Deckel eher nach innen ziehen...
Allzeit gut Sud !
:Drink
Ciao,Alex!
Zuletzt geändert von grüner Drache am Dienstag 16. Januar 2018, 06:15, insgesamt 1-mal geändert.
Der grüne Drache zu Wasserau - Dort brauen sie ein Bier so braun, dass selbst der Mann im Mond kam schauen ...

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 213
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#102

Beitrag von Aki » Montag 15. Januar 2018, 15:28

Ich kann Alex nur bestäigen. Unterdruck im NC Keg wird nie funktionieren. Ohne vorher 1 bar Druck draufzugeben bekomme ich das Fass nicht dicht.

Viele Grüße Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Eifelbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 230
Registriert: Montag 28. September 2015, 13:10

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#103

Beitrag von Eifelbauer » Dienstag 16. Januar 2018, 07:34

mbr hat geschrieben:
Montag 25. Dezember 2017, 14:50
hallo Eifelbauer,



https://www.youtube.com/watch?v=urYh0wJR0X4


Martin
Hallo Martin,

benutzt Du vor der Vakuumpumpe einen Absorbationsfilter oder ähnliches? Bzw. hast Du keine Probleme, dass Dir das Bier in die Leitungen gesogen wird?

Gruß Arnd

Bananenbieger
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 28. April 2017, 07:47
Wohnort: Oberkirch

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#104

Beitrag von Bananenbieger » Dienstag 23. Januar 2018, 21:24

Nailgun hat geschrieben:
Dienstag 23. Februar 2016, 19:37
Hi,

hier meine Variante. Ich habe eben diesen von Hagen angesprochenen Füllkopf (das Ding ist super verarbeitet und sehr massiv) verwendet. Kombieniert mit einem 3-Wege-Kugelhahn, einem Pneumatik-Zylinder und einem Ventil ur Regelung der Abluft , eine einwandfreie Konstruktion.

Was ich bei vielen Selbstbau-Versionen von GDA's vermisse ist eine Schutzscheibe oder ähnliches die einem vor fliegenden Glassplittern schützt. Ich habe es schon 3 mal gesehen (und gehört) wie Bierflaschen beim vorspannen geplatzt sind... Da wollte ich nicht ohne Schutzscheibe stehen! :Shocked

Aber nun die Bilder vom Füller:

IMG_1369.JPG
IMG_1367.JPG

Gruß Florian
Hallo Florian,

ich hätte einige Fragen zu deiner Realisierung mit dem Pneumatik-Zylinder. Diese Lösung käme für mich auch in Frage! :Smile

1. Was ist das für ein Pneumatik-Zylinder? Woher hast du den? Kannst du mal ein Foto von dem Teil machen?
2. Wie viel Hub hat der? Kannst du damit auch unterschiedliche Flaschengrößen realisieren?
3. Wie funktioniert die Ansteuerung des Zylinders?

Gruß
Dominik
Gruß
Dominik

mbr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 19:21

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#105

Beitrag von mbr » Donnerstag 25. Januar 2018, 23:20

Eifelbauer hat geschrieben:
Dienstag 16. Januar 2018, 07:34
mbr hat geschrieben:
Montag 25. Dezember 2017, 14:50
hallo Eifelbauer,



https://www.youtube.com/watch?v=urYh0wJR0X4


Martin
Hallo Martin,

benutzt Du vor der Vakuumpumpe einen Absorbationsfilter oder ähnliches? Bzw. hast Du keine Probleme, dass Dir das Bier in die Leitungen gesogen wird?

Gruß Arnd
Ich benutze ein 50 Liter Bierfass als Puffer. Von den Abfüllern geht es unten in das Fass. Das Vakuum wird oben abgezogen.
Es kommt etwas Bier in die Leitungen. Vom Schaum halt. Das bleibt dann dort und gelangt nicht in das Vakuumpumpenöl.

Benutzeravatar
Eifelbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 230
Registriert: Montag 28. September 2015, 13:10

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#106

Beitrag von Eifelbauer » Freitag 26. Januar 2018, 10:06

So wird's gemacht. Dankeschön Martin!

Benutzeravatar
Jomsviking
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 274
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#107

Beitrag von Jomsviking » Freitag 26. Januar 2018, 11:28

Ich füll mittels Vakuum vom Gärbehälter in 30 Liter Kegs.
Das Funktioniert super.
Am Anfang mit ca. 0,1 Bar. Später auch deutlich mehr. Das Bier hat ca 1°C

Zum Thema NC Fässer und Vakuum:
Ist gar kein Problem --> 0,75 Bar machen die bei mir ohne Probleme mit.
Vorallem bleibt die Vakuumpumpe ja während dem Abfüllen angeschlossen. So schnell kommt da keine Luft nach.
Gruß
Felix

ch049
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 15. April 2017, 18:17

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#108

Beitrag von ch049 » Mittwoch 14. Februar 2018, 14:53

Ich habe mir einen Doppelabfüller zusammengebaut,
teilweise Teile aus dem Baumarkt, teilweise von www.f-sm.de
Die Bodenplatte kann ich mit dem Gestell arritieren für mehr Halt.

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Taim
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 151
Registriert: Sonntag 24. Juli 2016, 21:47
Wohnort: Münster

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#109

Beitrag von Taim » Mittwoch 14. Februar 2018, 16:23

Respekt!

Woher hast Du denn dieses "Hebeldings" zum Flaschen festklemmen aus Bild Nr. 3?!

Vielen Dank und Gruß,
Taim
---Don't panic---

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 213
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#110

Beitrag von Aki » Mittwoch 14. Februar 2018, 21:36

Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Taim
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 151
Registriert: Sonntag 24. Juli 2016, 21:47
Wohnort: Münster

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#111

Beitrag von Taim » Mittwoch 14. Februar 2018, 21:40

:thumbup Thaanks
---Don't panic---

ch049
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 15. April 2017, 18:17

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#112

Beitrag von ch049 » Sonntag 18. Februar 2018, 11:45

Vielen Dank,
tatsächlich habe ich die Senkrechtspanner bei Amazon gekauft, die Qualität ist voll in Ordnung.

https://www.amazon.de/gp/product/B000ZE ... UTF8&psc=1

Benutzeravatar
Eifelbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 230
Registriert: Montag 28. September 2015, 13:10

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#113

Beitrag von Eifelbauer » Montag 26. Februar 2018, 15:54

Hallo Heimabfüller,

wie macht ihr euren GDA nach Gebrauch sauber? Genau so wie die Zapfanlage, also sauer und alkalisch? Blast ihr das System mit Druckluft aus um stehende Reservoirs an Spülwasser raus zu pusten? Worauf muß ich besonders achten? Wie ist es mit den magnetischen Ventilen? Ich weiß, die Fragen sind recht allgemein. Aber vielleicht bekomme ich doch hilfreiche Denkanstösse.

Gruß Arnd

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1892
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#114

Beitrag von beryll » Montag 26. Februar 2018, 16:06

Das ist eine sehr berechtigte Frage!

Wie immer, das ist keine Universalanleitung, jeder wird das anders machen wollen.

Ich stecke die Bierleitung an die Warmwasserversorgung und drücke 64 Grad warmes Wasser durch, meistens 10 Liter. Danach bau ich das Ding auseinander und ab in die Spülmaschine damit. Das Füllrohr reinige ich mit einer Bürste von innen (Reinigungsbürste für einen Camelbag Trinkrucksack). Die CC Kegs Ventile schraub ich auseinander (den Tipp hab ich letztens erst hier gelesen... entweder von Ruthard oder von Michael) und leg sie mit den 2 Schläuchen in ein Bad mit Spülmaschinenpulver ein. Danach mit Wasser abspülen und die „Lasso-Nummer“ draußen im Garten.

VG Peter

PS: ich hab den GDA selbst zusammengebastelt, deshalb ist er auch leicht in seine Einzelteile zerlegbar...
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 213
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#115

Beitrag von Aki » Montag 26. Februar 2018, 20:37

Die "Lasso-Nummer" mache ich auch, aber habt ihr einen Treick, wie man diese blöden Mini-Dichtungen der NC/CC Anschlüsse aus den Tüllen rauskriegt? Die fallen dem meist zu Opfer...

Grüße Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Eifelbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 230
Registriert: Montag 28. September 2015, 13:10

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#116

Beitrag von Eifelbauer » Sonntag 18. März 2018, 12:35

Warnung an alle GDA - Betreiber:
Bitte nutzt Eure GDA NIE ohne Splitterschutz!!!!!

Ich wollte nach 3 erfolgreichen Befüllungen mit meiner neuen GDA gestern ein hochkarbonisiertes Weizen abfüllen. Den Splitterschutz wollte ich später nachrüsten- So wie einige hier auch! Dabei ist mir eine 0,5L Flasche explodiert und ein Splitter ist in meine Stirn eingeschlagen. Es sah nachher aus wie im Schlachthaus. Es ist wieder alles ok und ich möchte kein Mitleid. Ich möchte nur Warnen! Fehler passieren schnell. Ich habe den Vorspanndruck um ein bar zu hoch gestellt. Was mich besonders ärgert, dass ich genau die Gefahren kenne. Ich arbeite beruflich mit Unterdrücken und Hochdrücken.
Schönen Sonntag
Arnd

Benutzeravatar
grüner Drache
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1207
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 09:14
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#117

Beitrag von grüner Drache » Montag 19. März 2018, 06:35

Morgen Arnd!

Uh, ich hoffe das verheilt ordentlich ...
Ja, ich habe auch immer Respekt bei diesen Teilen.
Ich selber hab nen Splitterschutz aus transparenten, biegsamen Kunststoff, aber auch en Kettensägenhelm mit Visier und dicken Handschuhen dabei an ...
Bis bald mal, hoffentlich!!!
Allzeit gut Sud
:Drink
Ciao, Alex!
Der grüne Drache zu Wasserau - Dort brauen sie ein Bier so braun, dass selbst der Mann im Mond kam schauen ...

Benutzeravatar
t-u-f
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 13:33
Wohnort: zwischen HB und OS

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#118

Beitrag von t-u-f » Mittwoch 21. März 2018, 12:57

Eifelbauer hat geschrieben:
Sonntag 18. März 2018, 12:35
Warnung an alle GDA - Betreiber:
Bitte nutzt Eure GDA NIE ohne Splitterschutz!!!!!
Ich wollte nach 3 erfolgreichen Befüllungen mit meiner neuen GDA gestern ein hochkarbonisiertes Weizen abfüllen. Den Splitterschutz wollte ich später nachrüsten- So wie einige hier auch! Dabei ist mir eine 0,5L Flasche explodiert und ein Splitter ist in meine Stirn eingeschlagen. Es sah nachher aus wie im Schlachthaus. Es ist wieder alles ok und ich möchte kein Mitleid. Ich möchte nur Warnen! Fehler passieren schnell. Ich habe den Vorspanndruck um ein bar zu hoch gestellt. Was mich besonders ärgert, dass ich genau die Gefahren kenne. Ich arbeite beruflich mit Unterdrücken und Hochdrücken.
Schönen Sonntag
Arnd
:goodpost:
Das hätte ins Auge gehen können - im wahrsten Sinne des Wortes...

Mit Drücken sollte man nicht spassen..
Da ich teilweise auch mit (Unter)-drücken beruflich zu tun habe kenne ich die Gefahren solche zu unterschätzen.
Habe zB. mal eine Leitung und das Umfeld gesehen die geborsten ist.
Was für ein schaden da entstanden ist... :Shocked
Dabei war es nur eine Leitung die mit 50mBar geschickt worden ist.... :Devil
(aber mit 500l/min...)
Man darf nicht so leichtfertig sein ala nach dem Motto
Ist schon immer gut gegangen...
...Die Säge kann nicht stumpf sein - da hat schon mein Opa mit gearbeitet...
..oder mit anderen Worten - lasst es nie zur Routine werden - denn viele Unfälle geschehen weil man in der Zeit routiniert wird und dabei nachlässiger...

Gruß
euer T-uf
t-u-f ne Abkürzung für Tüddeln und Fummeln :thumbup


Falls ich nicht SOFORT und UNVERZÜGLICH auf Fragen in einem Thread reagiere:
Es liegt daran, dass ich ein wichtigers Hobby habe als den Computer:

Meine Familie!!! :thumbsup

SebastianG129
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 10:40
Wohnort: Hünfeld

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#119

Beitrag von SebastianG129 » Samstag 5. Mai 2018, 22:15

Hallo,

habe einen ähnlichen Weg verfolgt... GDA von f-sm.de
ch049 hat geschrieben:
Mittwoch 14. Februar 2018, 14:53
Ich habe mir einen Doppelabfüller zusammengebaut,
teilweise Teile aus dem Baumarkt, teilweise von www.f-sm.de
Die Bodenplatte kann ich mit dem Gestell arritieren für mehr Halt.
Das Gestell ist gerade un der "Endmontage"; bin auf den ersten Test gespannt. Platz für Erweiterung auf vier GDA ist da...

P.S.:
Nach so vielen Beiträgen zu diesem Thema wird noch ein Splitterschutz nachgerüstet
B14B529B-0766-41E0-A730-853F45B15174.JPG
B6179A81-9557-4E78-868C-470F12E69C64.JPG
Gruß
Sebastian

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 213
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#120

Beitrag von Aki » Samstag 5. Mai 2018, 22:21

Hallo Sebastian,

sowas habe ich auch noch vor. Wozu ist denn die Aufnamhe oben noch schwenkbar? Reicht der Hub vom Kniehebel nicht aus?

Gruß Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

SebastianG129
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 10:40
Wohnort: Hünfeld

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#121

Beitrag von SebastianG129 » Samstag 5. Mai 2018, 22:25

Hi,
leider nein. Der Hub reicht um ca. 1-2 cm nicht aus. Dachte erst, das es mühsam ist, den Handhebel jedes mal zu lösen - aber das muss gar nicht sein. Lässt sich leicht mit der Hand nach vorne ziehen und so kann die Flasche rausgenommen werden. Mache noch hinter den Klemmhebel einen Anschlag nach unten, damit der Schwenkarm eine begrenzte Positon hat...

Gruß
Sebastian

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 264
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#122

Beitrag von Alien_TM » Freitag 27. Juli 2018, 18:53

Servus mitnand

ich hab mir für meinen China-GDA ne Halterung gebastelt
GDA_02.JPG
GDA-Station v0.9
GDA_03.JPG
Seitenansicht
GDA_01.JPG
Die GDA-Halterung "lagert" auf PTFE-Plättchen, so dass ich ohne Kugel/Rollenlager auskomme und auf dem Boschprofil ohne großen Kraftaufwand hin und herschieben kann. Für die 2 Kästen (0.5L Bügel) pro Sud/Abfüllung rutscht das gut genug für mich.

Danke an dieser Stelle an meine immerdurstigen Metallfachmenschen :Bigsmile

...Alex

Ntvfrank
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2014, 19:33

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#123

Beitrag von Ntvfrank » Freitag 27. Juli 2018, 23:12

Moin moin,

Ich habe das gleiche Teil vom Chinamann aber noch nicht eingesetzt. Ich frage mich wie man am besten ein Manometer an das Teil bekommt, hast Du auch sowas geplant?

Viele Grüße aus Rheinhessen

Frank

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 264
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#124

Beitrag von Alien_TM » Samstag 28. Juli 2018, 00:24

Ntvfrank hat geschrieben:
Freitag 27. Juli 2018, 23:12
Ich frage mich wie man am besten ein Manometer an das Teil bekommt
Das Manometer ist doch an der CO²Flasche? Was brauchst denn da noch für eins?

CO²___Druckminderer/Manometer____T-Stück______[Fass]
----------------------------------------------|
----------------------------------------------|___________[GDA]


...Alex

Ntvfrank
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2014, 19:33

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#125

Beitrag von Ntvfrank » Samstag 28. Juli 2018, 10:52

Moin moin,

Wenn man die Bierleitung schließt möchte ich den Flaschendruck sehen wie er runter geht bevor ich die Flasche ausspanne.

Viele Grüße

Frank

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 264
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#126

Beitrag von Alien_TM » Samstag 28. Juli 2018, 11:16

Okay, das macht Sinn. Im Prinzip müsste das so gehen:
GDA_manometer.jpg
GDA_manometer.jpg (66.7 KiB) 1095 mal betrachtet
Allerdings bin ich mir net sicher, ob es dir dann etwas Schaum/Bier in das Manometer hochdrückt. :Grübel

Ich behelfe mich darüber, wieviel Schaum vom Überlauf rauskommt. Wenns weniger wird/zum Stillstand kommt, kann ich den GDA hochziehen

...Alex

Benutzeravatar
hb9cjs
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 09:48
Wohnort: Burgdorf, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#127

Beitrag von hb9cjs » Samstag 28. Juli 2018, 16:39

Das mit dem Splitterschutz habe ich wie folgt gelöst.
Ein 2 Kopffüller mit beweglichem Splitterschutz. Die Flaschen können Problemlos eingespannt werden.
Beweglicher_Spliterschutz.jpg
Ein 2 Kopffüller mit fixem Splitterschutz. Absolut "Narrensicher", die Flaschen sind etwas schwieriger einzuspannen.
Fixer_Spliterschutz.jpg
Gruss Üelu

schuessm
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#128

Beitrag von schuessm » Montag 30. Juli 2018, 14:25

Hallo,
ich fülle auch mit so einem Chinateil wie Alien_TM ab und habe mir dafür eine ähnliche Vorrichtung mit einem Kniespanner (oder so ähnlich) gebaut. Das einzigste Problem ist bei mir die Geschwindigkeit des Abfüllvorgangs und das anschließende entspannen. Wie geht ihr vor:

- Wie lange braucht ihr für das Abfüllen einer 0,33/0,5l Flasche?
- Wann dreht ihr den Zulauf ab? Wenn schon Bier bzw. Schaum aus dem Überlauf kommt? Oder vorher?
- Dreht ihr den Überlauf beim entsprechenden Füllstand zu und entspannt dann? Oder lasst ihr ihn offen und entspannt dann?
- Mit welchem Überdruck arbeitet ihr (+x bar über Fassdruck)?
- Geht bei Euch das Füllrohr bis auf den Boden? Oder wie lang ist es?

Habe bei zu schnellem Einlauf das Problem, dass es beim Entspannen fürchterlich schäumt. Ansonsten benötige ich für ca 19l fast 1h fürs Abfüllen. Ich kühle natürlich das Bier ordentlich runter bzgl. weniger Schaum beim Abfüllen. Habt ihr evtl. noch Tipps für ein gekonntes abfüllen.

Beste Grüße
schuessm

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1892
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#129

Beitrag von beryll » Montag 30. Juli 2018, 14:35

Ich hab das heavybyte Modell... auch mit 3-Wege-Hahn, somit unterscheiden sich die Modelle nicht so sonderlich stark...
- Wie lange braucht ihr für das Abfüllen einer 0,33/0,5l Flasche?
Ich brauche für eine 0,5l Flasche ca. 30 Sekunden, selten länger... bei dieser Zeitangabe handelt es sich aber nur um die Dauer, in welcher das Bier in die Flasche läuft. Mit allem Drum und Dran wird das schon annäherend 60 Sekunden sein!
- Wann dreht ihr den Zulauf ab? Wenn schon Bier bzw. Schaum aus dem Überlauf kommt? Oder vorher?
Ich drehe den Zufluss ab, sobald das Bier den Flaschenhals erreicht hat.
- Dreht ihr den Überlauf beim entsprechenden Füllstand zu und entspannt dann? Oder lasst ihr ihn offen und entspannt dann?
Ich warte nach dem Zudrehen des Bier-Hahns ein paar Sekunden, der Druck baut sich über das seitliche Ventil langsam ab in der Zeit. Das Ventil öffne ich dann langsam komplett und lasse es offen. Danach wird die Flasche entspannt.
- Mit welchem Überdruck arbeitet ihr (+x bar über Fassdruck)?
Überdruck 0,1 bar über Fassdruck
- Geht bei Euch das Füllrohr bis auf den Boden? Oder wie lang ist es?
Kommt darauf an... ich drücke meistens um aus einem Kegs mit gekürztem Steigrohr. Das Keg, aus dem abgefüllt wird, hat kein gekürztes Steigrohr.

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

Benutzeravatar
dast
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:38
Wohnort: Berlin

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#130

Beitrag von dast » Montag 30. Juli 2018, 15:36

Mich hatte die Abfüllzeit auch mal interessiert, daher hatte ich mal ein Video gemacht.

Ich komme auf 1 Minute 30 pro Flasche.

Die ersten 3 Flaschen, bis der Abfüller kalt ist, werden nicht richtig voll - aber dann läuft es wie im Video.

https://www.youtube.com/watch?v=TlPYsZzh3W0

schuessm
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#131

Beitrag von schuessm » Dienstag 31. Juli 2018, 07:28

beryll hat geschrieben:
Montag 30. Juli 2018, 14:35
....
- Geht bei Euch das Füllrohr bis auf den Boden? Oder wie lang ist es?
Kommt darauf an... ich drücke meistens um aus einem Kegs mit gekürztem Steigrohr. Das Keg, aus dem abgefüllt wird, hat kein gekürztes Steigrohr.

VG Peter
Danke Peter & dast.

Bei dem Füllrohr meinte ich das was in die Flasche geht, also den Abfüller. Sorry für die unpräzise Frage.

Beste Grüße

Martin

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1892
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#132

Beitrag von beryll » Dienstag 31. Juli 2018, 07:45

schuessm hat geschrieben:
Dienstag 31. Juli 2018, 07:28
beryll hat geschrieben:
Montag 30. Juli 2018, 14:35
....
- Geht bei Euch das Füllrohr bis auf den Boden? Oder wie lang ist es?
Kommt darauf an... ich drücke meistens um aus einem Kegs mit gekürztem Steigrohr. Das Keg, aus dem abgefüllt wird, hat kein gekürztes Steigrohr.

VG Peter
Danke Peter & dast.

Bei dem Füllrohr meinte ich das was in die Flasche geht, also den Abfüller. Sorry für die unpräzise Frage.

Beste Grüße

Martin
Ahaaaaaaa, ok :-)
Ich nutze ein Füllrohr für 9-l CC Kegs, das geht bis ca. 1 cm über den Boden einer Euroflasche (0,5), bei den Longneck-Flaschen (0,5) sind es ca. 2 cm.
Für Stubbis (0,33) hab ich ein gekürztes Steigrohr, da endet das Rohr ca 0,5 cm über dem Flaschenboden.

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

schuessm
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#133

Beitrag von schuessm » Dienstag 31. Juli 2018, 10:18

Danke Peter!

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 573
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#134

Beitrag von JollyJumper » Freitag 28. September 2018, 17:41

Hallo,
hier der Link zu meinem GDA.
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 25#p295525
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
igami
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 05:34
Wohnort: Gütersloh

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#135

Beitrag von igami » Freitag 5. Oktober 2018, 19:12

Ich möchte mir demnächst auch einen GDA bauen und stelle mir aktuell folgende Frage:
Warum ist das mit dem Sauerstoff so schlimm? Bisher mache ich eine Flaschengärung und dabei bleibt ja auch ein Rest Sauerstoff in der Flasche.

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 213
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Gegendruckabfüller Sammelthread

#136

Beitrag von Aki » Freitag 5. Oktober 2018, 20:16

Das ist ja einer der Vorteile, dass Du beim GDA keinen Sauerstoff in der Flasche hast. Und bei der Nachgärung bildet sich CO2 als Schutzschicht zum Sauerstoff. Übrigens auch einer der Gründe, warum in der Brauerei bei der Abfüllung das Bier ein wenig überschäumt. Dann ist der Sauerstoff auch raus.
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Antworten